PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trailschuhe?



fripon77
08.06.2009, 19:51
ich laufe schon seit vielen jahren und bin mit asics prinzipiell sehr zufrieden, fast egal welches modell (kayano, gt2130 etc.) - nur eins stört mich, aber vielleicht hab ich da auch die falsche erwartungshaltung: ich laufe im schnitt ca. 20km die Woche (= 1.000 km p.a.) über feldwege (rasen, schotter), auf strasse und durch wälder. aber meine schuhe - insbesondere die sohle - sind nach einem jahr prinzipiell hinüber. ich wiege +/- 80 bei 184cm.

ich hatte zwischendurch nur einmal ein trail-modell: torana (http://www.lauf-bar.de/Asics-Gel-Torana_detail_3165.html), da fand ich aber eher den schuh an sich bzw. hinsichtlich stabilität und dämpung suboptimal...

mein wunsch: ein etwas haltbarer, aber genauso bequemer und gedämpfter schuh. doch wieder einen trail-schuh nehmen? asics trabuco? andere marke?

was sind eure erfahrungen hinsichtlich haltbarkeit der sohle - egal bei welcher marke? bin für tipps dankbar!!

Daniel1063
09.06.2009, 00:14
ich laufe im schnitt ca. 20km die Woche (= 1.000 km p.a.) über feldwege (rasen, schotter), auf strasse und durch wälder. aber meine schuhe - insbesondere die sohle - sind nach einem jahr prinzipiell hinüber.

Wie lange sich ein Schuh hält, hängt sehr stark vom Läufer (Gewicht, Laufstil, Geschwindigkeit), vom bevorzugten Untergrund (Asphalt, Waldboden), von der Pflege (Zeit zum Trocknen, Zeit zur Regeneration) und natürlich vom Schuh selbst ab. Du selbst bist mit deinem alten Schuh circa 1.000 Kilometer gelaufen. Dies ist auch die eigentliche Haltbarkeitsdauer eines Laufschuhs.

Die Zwischensohle ist bei einem Laufschuh das am schnellsten verschleißende Element. Beispiel: Ein 80 kg schwerer Läufer belastet einen Schuh in der Summe der Kräfte bei 30 km/Woche und 1 m Schrittlänge innerhalb eines halben Jahres mit 93.600 Tonnen.

Dass dein Schuh also nach 1.000 km den Geist aufgegeben hat, ist normal. Du solltest allerdings immer zwei Paar Schuhe zu Hause haben, da sich das Dämpfungsmaterial ungefähr 24 Stunden erholen muss. Tut es dies nicht, so geht der Schuh schneller kaputt.

Und wenn du dich in einem Laufschuh wohler als mit einem Trailschuh fühlst, dann bleib beim Laufschuh.

Gruß, Daniel

appelschnutje
09.06.2009, 01:55
Nebenbei kann man seine teuren Laufschuhe auch wunderbar im Auto runinieren - ein paar Mal im Sommer im Kofferraum liegen gelassen und zack! all die feinen Plaste-Weichmacher verraucht und dahin ist die schöne Dämpfung. Alternativ tun es auch ein paar knackige Minustemperaturen im Winter, da wird das Material leicht mal vorzeitig spröde.

Viele Läufer haben das nicht auf dem Zettel.

viermaerker
09.06.2009, 07:26
Auf den Aspekt Haltbarkeit im Allgemeinen ist Daniel ja schon gut eingegangen.

Ich versetehe, ehrlich gesagt, nicht, warum Deine Schuhe wegen der Sohlen schon nach einem Jahr hinüber sein sollten. An Deiner Kilometerleistung und an Deinem Gewicht liegt es wohl eher nicht.

Die Haltbarkeit von Schuhsohlen, im Speziellen bei Trailschuhen, ist eigentlich üblicherweise kein Problem, da sicherlich die Dämpfung eher nachläßt als daß die Sohle hniüber sein wird. Die grobe Struktur einer Trailschuh-Sohle macht es noch viel unwahrscheinlicher, daß sie der limitierende Faktor für die Lebensdauer Deiner Schuhe sein sollte.

Eine Empfehlung hätte ich noch für Dich. Wenn du einen wirklich bequemen, ziemlich leichten guten Trailschuh haben möchtest, schau Dir mal den Mizuno Wave Harrier 2 an. Der hat alle guten Eigenschaften eines "normalen" Schuhs und die Sohle eines Trailschuhs, die stark profiliert und ein wenig steifer ist. Für den von Dir beschriebenen Untergrund sollte das genau der richtige Schuh sein.

Wenn Du richtig felsigen Untergrund und große Steine hättest, dann wäre der Mizuno Wave Ascend 2 die bessere Wahl und wenn du eine Gore-Membrane möchtest/brauchst, dann der Mizuno Wave Arashi 2.

Einziger Nachteil des Harrier 2 (aus meiner Sicht): auf nassem Asphalt vermittelt er ein etwas "schmieriges" Laufgefühl.

Walter

smurf
09.06.2009, 08:25
Hallo.

Wobei die Mizuno am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig sein dürften, da die Dämpfung etwas straffer ausfällt (zumindest war das mein Eindruck beim Anprobieren) als bei Asics. Was aber kein Grund sein sollte, nciht auch mal Mizuno ausprobieren. An das andere Laufgefühl gewöhnt man sich ja und es wäre eben auch eine gute Variation zu den Sofas von Asics...:D

Ich denke, die schlechteren Erfahrungen mit dem Trailschuh liegen (zumindest wenn man die beiden anderen angegebenen Modelle Kayano und GT berücksichtigt) an der Auslegung des Modells. Der Torana ist eher mit den Schuhen der 11er Serie vergleichbar (etwas weniger Stütze plus fehlende Vorfußdämpfung). An die beiden anderen Modelle käme, wenn es denn Asics sein soll, der genannte Trabuco oder der Gel Moriko.

Toben
09.06.2009, 08:37
Dann wäre da noch der Gel-Dominator und der Gel-Eagle Trail, wenn ich mich nicht irre.

smurf
09.06.2009, 08:48
Woibei die beiden, genau wie der Trail Sensor, nicht mehr überall zu finden sind, weil es Auslaufmodelle sind.

Michi12
09.06.2009, 10:55
HI!
@ fripon77!
Kann ich dir auch eine PM schicken?
Gruß Michael

fripon77
09.06.2009, 17:53
zuerst mal danke euch allen!

der trabuco ist mir auch schon aufgefallen. war gerade in meinem bevorzugten laufladen. die meinten, die sohlen wären in puncto haltbarkeit bei allen marken mehr oder weniger gleich. sie hatte mir einen trailschuh von brooks gezeigt, aber der war sooo hässlich. äußerlich sind für mich ca. 95% aller laufschuhe okay, unterscheiden sich ja nicht groß, aber der ging gar nicht :-)

die hatte mir dann auch empfohlen, bei dem zu bleiben, was ich habe: jetzt also gt2140. komischerweise fiel der 44er (hab ich sonst bei allen asics!!!) viel zu klein aus und brauchte den 45er. hat mich so irritiert, dass ich mich zuhause nochmal vergewissern wollte: ja, alles 44er. hat mich ziemlich überrascht und würde ein online-bestellen unmöglich machen.

vor 4 jahren hatte ich mal einen adidas, der war auch gut (superstar?). mit nike hab ich schlechtere erfahrungen gemacht. und mit asics war ich immer zufrieden - abgesehen von der sohlenhaltbarkeit.

aber wenn alle meinen, nach 1.000 km ist der schuh eh "ausgelatscht" (dämpung unzureichend), dann wärs grad egal, wenn gleichzeitig die sohle hinüber ist.

trabuco probieren oder beim gt bleiben?!? darauf wirds hinauslaufen....

achja: PM, klar kein problem!

bamf
09.06.2009, 19:20
Eine Alternative zum Trabuco währe noch der Saucony Guide TR - bin ganz zufrieden mit dem, auch wenn der Trend bei mir eher zu leichten ungestützten Schuhen geht. Mein Lieblingsschuh ist der von Walter genannte Harrier 2. :)

DerC
09.06.2009, 21:23
aber wenn alle meinen, nach 1.000 km ist der schuh eh "ausgelatscht" (dämpung unzureichend), dann wärs grad egal, wenn gleichzeitig die sohle hinüber ist.

Alle meinen das sicher nicht. Aber für die Laufschuhindustrie ist es natürlich gut, wenn das viele glauben. :D

Solange der Schuh nicht total schief gelaufen ist, noch genügend Aussensohle da ist und das Obermaterial hält und kann man den Schuh laufen. Dein Körper gewöhnt sich an die nachlassende Dämpfung, die in den meisten Fällen anfangs sowieso eher zuviel als zuwenig ist und oft auch nach 1000km noch reicht.

Andere gewöhnen sich an das Laufen in noch weniger gedämpften Spikes oder barfuß, wieso sollte man sich nicht an die nachlassende Dämpfung gewöhnen können? :confused:

Bei mir geht es in erster Linie nach Aussensohle und Obermaterial. Dämpfung reicht für mich in den meisten Fällen DEUTLICH länger als der Rest vom Schuh hält, bin allerdings auch relativ leicht (ca 68kg).

Laufschuhe könnten viel länger halten, wenn man die komplette Aussensohle aus dem langlebigsten Gummi machen würde. Dann könnte man aber weniger Schuhe verkaufen, also wird das in unserer kapitalistischen Planwirtschaft nicht gemacht. :teufel:

Gruß
C.

Willie_G
10.06.2009, 19:20
mein wunsch: ein etwas haltbarer, aber genauso bequemer und gedämpfter schuh. doch wieder einen trail-schuh nehmen? asics trabuco? andere marke?

was sind eure erfahrungen hinsichtlich haltbarkeit der sohle - egal bei welcher marke? bin für tipps dankbar!!

Meine erfahrung nach - Niedrige, neutrale, leicht, flexibele, griffige, wenig dämpfende Schuhe sind Topp im Gelände.

Zum Beispiel:

Pro Image GbR, Marburg - Print, Design, Internet (http://www.racelite.de/shop:showarticle:inov8_roclite_315_2008)

Pro Image GbR, Marburg - Print, Design, Internet (http://www.racelite.de/shop:kat2:Trail+Running|Schuhe)

Man gewöhnt sich schnell daran.

Redapricot
10.06.2009, 20:45
Also ich laufe ja viel über unbefestigte Wege und des öfteren auch mitten durch die Pampa.:geil:

Bisher dachte ich, mit meinen "Panzerkreuzern" Asics Gel Trabuco sei die Wahl der Wahl getroffen. Schwer, hart und auch verwindungssteif bin ich viel durch 's Unterholz gekreuzt.

Nun hat mich aber die Asicslaufliebe verlassen, die Stützerei auch, ich muss aber sagen, einen entgültigen Abschied vom Gel trabuco gab es noch nicht, zuviele Winterläufe in teils wadentiefem Schnee haben uns verbunden.:daumen:

Aber eine Alternative muss her-gestützt geht nimmer mehr. Da bei der Anschaffung von immer mehr Laufschuhen irgendwann auch der finanzielle Aspekt mitspielt, Schuhe für knapp 800 € stehen schon im Läuferschuhregal,schaute ich mich auf derhomepage von RP um. Und da sah ich die "Nike Air Pegasus+25 escape" für 80 €. Schwarz mit dem gelben Nikelogo, nicht schlecht, auch wenn mir das Aussehem erst mal egal ist.

Gut, bei Run2 in Ulm angerufen, weil online gab es meine Größe nicht mehr. Kurz darauf Rückruf von Oli, er bekommt den Schuh aus einer anderen Filiale in meiner Grösse.:daumen:

Gestern abgeholt, heute gelaufen. Wie heißt das bei den Grillbratwurstwerbern-Mann, was für ein Schuh !!:D Auf Asphalt unerträglich, geradezu schwammig. Keine Führung, kein Panzerkreuzer, zwar eine gute Dämpfung, , aber hinsichtlich Torsion eher "free"-Gefühle, und das bei einem Trailschuh ? Der erste Kilometer ging zwangsläufig über Asphalt und ich wollte den Schuh innerlich schon in die Tonne kloppen. Aber dann ging es in meine heißgeliebte "Hügelrunde", ständiges Bergauf und Bergab auf unbefestigten Wegen und teils auch daneben. Und da zeigte der Schuh was er drauf hat !! Der Vergleich Trabuco-Nike escape ist wie Güterzug gegen ICE. Vor allem im ganz freien Gelände ohne jede Wegführung.

Aber er ist anspruchsvoll, wei ich heute abend an meiner Muskulatur anmerken kann, eben richtiges Training.:D Den Schuh betrachte ich neben meinen Trabuco mit bedauerndem Blick in Richtung Asics. Aber deren Zeit kommt, wenn der Schnee wieder wadentief liegt.....:hallo:

Willie_G
11.06.2009, 09:58
Aber eine Alternative muss her-gestützt geht nimmer mehr. Da bei der Anschaffung von immer mehr Laufschuhen irgendwann auch der finanzielle Aspekt mitspielt,

schnapp dir die Roclite 315er für €99, super Schuh, wirst es nicht bereuen. Die laufen ein bisschen klein, also eine halbe Nr grösser als normal bestellen...

fripon77
11.06.2009, 10:19
@redapricot: deine laufeigenschaften scheinen meinen recht ähnlich: 1.000 meter teer und dann ab in die pampa, wo auch immer mich lucy (mein border-collie) hinführt :-)

@DerC: geb Dir vollkommen recht hinsichtlich der kapitalistischen strategien. ich habe deshalb kürzlich auch mal nach fair-trade-schuhen gesucht. da gibts die deutsche lunge-manufaktur, die einen hässlichen 200,- - schuh herausgebracht hat. und den hersteller hier hab ich noch empfohlen bekommen: endfootwear.com - gibts aber leider nicht in deutschland.

an alle: bin total überrascht über den vielen input hier! gab ja ähnliche diskussionen sicher schon öfter - also danke euch allen. die tw. für mich exotischen schuh-vorschläge sind für mich etwas schwerer umsetzbar. in meiner nähe gibts nur einen klassischen laufladen (sportteam-bruchsal.de), der doch ziemlich listenpreisorientiert ist. und mir fremde marken im www zu bestellen, ist nicht mein ding. deshalb habe ich jetzt den trabuco bestellt und werde beim nächsten päarchen wieder hier nachlesen, was ihr mir empfohlen habt :-)

Thrawn
11.06.2009, 11:32
schnapp dir die Roclite 315er für €99, super Schuh, wirst es nicht bereuen. Die laufen ein bisschen klein, also eine halbe Nr grösser als normal bestellen...

:daumen:
kann ich nur bestätigen! Einer meiner bequemsten Schuhe überhaupt - allerdings auch mein einziger Tailschuh.
Bin jedoch so begeistert das auch sicher mein nächster aus dem Hause Inov-8 kommen wird...

bamf
11.06.2009, 16:22
Kannst Du das mit der halben Nummer größer auch bestätigen (z.B. im vergleich zu Mizunos)? Liebäugel schon lange mit den Inov-8 Schuhen. Hat jemand vielleicht schon erfahrung mit den Stiefeln (http://www.wiggle.co.uk/p/run/8/Inov-8_Roclite_390_GTX_Para_Extreme_Boots/5360031757/)gemacht (zum Wandern)?

Redapricot
11.06.2009, 21:13
Ach Du Schande, was sind das für Dinger ?!:confused:Für die Wanderung am Sonntag okay aber richtiges Trailrunning ? Gut, die Knöchel sind geschützt, damit ein Vorteil, aber mit Pseudostiefeln rennen-ich lass mich gern überzeugen, schliesslich stiefelte ich vor einem Jahr noch in Laufsofas rum...:zwinker2:

bamf
11.06.2009, 21:50
Die Stiefel meinte ich tatsächlich zum wandern. Ich besitze im Moment keine Wanderschuhe, hätte aber gerne welche die sowohl offroad, als auch bei einer ausgedehnten städtischen Sightseeingtour geeignet sind... deswegen mein Interesse an diesen "Laufstiefeln".

smurf
11.06.2009, 22:13
Hallo.
bamf, da kann ich Dir die HiTec Magnums ans Herz legen, sind saubequem und halten ewig. Meine haben mich bei drei Einsätzen auf dem Balkan, einigen Aufenthalten auf dem Truppenübungsplatz sowie einigen Hundert Marschkilometern während meiner 4 Jahre beim Bund treu begleitet und haben alles ohne Murren und Knurren hingenommen. Die Sympatex bekommt man für um die 90,- €.

Puhbert
11.06.2009, 22:44
Hier mein Tip Schuhe (http://2.bp.blogspot.com/_l14b9D21_us/SjDiQUTK_uI/AAAAAAAAEz4/qbBnZZF9Mtc/s1600-h/PICT5397.JPG)
:daumen:

Thrawn
12.06.2009, 11:42
Kannst Du das mit der halben Nummer größer auch bestätigen (z.B. im vergleich zu Mizunos)? Liebäugel schon lange mit den Inov-8 Schuhen. Hat jemand vielleicht schon erfahrung mit den Stiefeln (http://www.wiggle.co.uk/p/run/8/Inov-8_Roclite_390_GTX_Para_Extreme_Boots/5360031757/)gemacht (zum Wandern)?

Ja halbe Nummer größer kaufen als Mizuno dürfte gut hinkommen - bei mir jedenfalls!
Sind etwas kleiner als vergleichbare Konkurenz - aber keinesfalls soviel kleiner wie man oft liest.
Gut passend ist auch die cm Gößentabell auf der Inov-8 Homepage. Einfach (mit Laufsocken natürlich!) die Fußgröße an der längsten Stelle messen, etwas aufrunden (z.b. 27,8 =28cm) und die entsprechende Schuhgröße aussuchen. Das passt.

Derda
12.06.2009, 11:55
New Balance 874 Offroad. Leichter, flacher Schuh. Perfekt für vollgas Gelände Läufe

JoshiQ
14.06.2009, 19:50
bei mir geht die Strecke von ca. 18 km halb halb mit Asphalt und Schotter-/Trailwege.

Ich liebäugele, auch auf Empfehlung, mit den Salomon XT Wings. Angeblich sollten die auf Asphalt wie auf dem Trail mit längeren Laufschuhleben (die Sohle!) glänzen. Da ich leichter (hat jedenfalls mein Arzt gesagt) Pronierer bin, ist natürlich ein Schuhleben bis 1.000 km schon wichtig.

Nach zwei Paaren Asics Gel Trabuco 10 und 11 wäre ich für einen Wechsel bereit. Die The North Face Arnuva 50 Boa habe ich leider mit 42 gekauft, eine halbe Nummer zu klein. Die scheiden aus.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Salomon gemacht oder hat eine Empfehlung für meine Strecke? Ich wäre Euch wirklich dankbar, bevor ich die ganzen Mücken in den Ofen schieße ...

Besten Dank,

Joshi

Willie_G
14.06.2009, 20:27
Da ich leichter (hat jedenfalls mein Arzt gesagt) Pronierer bin,

"Leichter Pronierer"? Das heisst eigentlich, dass du ein ganz normaler Mench bist. Der gesunde menchliche Spunggelenk knickt immer ein bisschen nach innen. Aber sag das lieber keinem Arzt ;)

XT Wings sind sehr beliebt und wahrscheinlich keine schlechte Wahl für deine Bedürfnisse. Ich find sie aber WEIT überteuert. Das gilt eigentlich für alle Salomon Schuhe. Aber, ich gebe zu, die sind auf jeden fall bequem. Ich habe sie bei Intersport probegelaufen und fand sie ok. Würde bedenkenlos 20km zurücklegen beim ersten Lauf.

Ich bleibe allerdings bei meinen Inov8's, lauf aber nur ganz wenig auf Asphalt.

ISarläufer
14.06.2009, 21:00
Der relativ neue Scott Anzac oder Anzac Pro wäre auch noch ein Tipp. Habe ihn letzte Woche bei Sport-Scheck gekauft und finde ihn (nach 25km und 35 km in den Bergen) genial gut.

JoshiQ
14.06.2009, 21:07
Ich bleibe allerdings bei meinen Inov8's, lauf aber nur ganz wenig auf Asphalt.

Hallo Willie_G,

erstmal danke für die Unterstützung. Ja, die Salomon sind nicht billig. Ich habe mir eine Salomon Lauftight für den Winter gekauft, da waren 100 Euronen fort. Bei mir ist das Problem, dass meine Körperfülle mit 90 kg wenig Freiheiten bei der Schuhwahl zuläßt, gerade bei dieser Mischung Asphalt / Trail. Es gibt noch den Brooks Adrenaline ASR 5, der soll auch für beide Strecken möglich sein.

Meine Trabucos sind aber an der Sohle gut abgenippelt, deshalb auch die Wahl für die Salomon, deren Profil ist recht tief. Bei den Inov8-Schuhen finde ich keine Möglichkeit für eine Mischung, wie ich sie laufe. Ich weiß, das ist recht blöd, aber die Strecke ist nun mal so.

Ich denke, ich werde mich zwischen beiden entscheiden müssen, wobei die Tendenz auch zum Brooks geht. Ich laufe auch die Brooks für die Straße. Mist, immer diese Entscheidungen. :hallo:

Besten Dank,

Joshi

JoshiQ
14.06.2009, 21:19
Der relativ neue Scott Anzac oder Anzac Pro wäre auch noch ein Tipp. Habe ihn letzte Woche bei Sport-Scheck gekauft und finde ihn (nach 25km und 35 km in den Bergen) genial gut.

Hallo Isarläufer,

besten Dank für den Hinweis. Aber nicht mal Google spuckt was über den Scott Anzac raus. Da schaue ich am besten mal bei Scott selber nach.

Edit: Meinst Du den Scott Aztec bzw. Aztec Pro? Die finde ich bei Scott direkt.
Edit2: Scheidet wegen dem Gewicht bis max. 75kg aus.

Gruß,

Joshi

Rocky86
20.06.2009, 19:59
Hat schon jemand mit dem Salomon Wings XT-S Lap Erfahrungen gesammelt? Hat er eine Pronationsstütze? Spritzwasserfest? Kann man damit auch länger auf dem Asphalt laufen?

chuuido
21.06.2009, 20:26
Nur kurz, weil wegen Zeit ist gerade knapp:

GoreTex? Nee, weil stinkt irgendwann nach Katzenpisse. Keine Ahnung warum, habe ich zweimal gehabt (verschiedene Schuh-Hersteller).

Die Sohle läuft sich auch schneller ab, wenn Du "schluffst". Schau mal nach Schuhen mit Sohlen der Marke "Vibram", die sind extrem abriebfest. Ich habe welche von Merell, da löst sich allerdings das Innenfutter gerade auf un die Schnürung ist im Eimer. Die Sohle ist aber klasse.

Traillauf: in Davos bin ich mit dem Asics Tiger Pow gelaufen. Leichter gehts kaum, ich habe lieber Füße, die schnell reagieren (weil wenig träge Masse), als breite Standfläche. Schau mal hier im Forum nach "Trailmagazin", das ist ein neues deutsches Magazin, wo auch Schuhe vorgestellt wurden. Sehr gutes Zeug!

Schnee: ich habe von Tchibo so komische Schneeketten (werden mit Gummi unter die Schuhe gespannt) - sind super und haben mich durch einige Wochen Winter begleitet. Kann man unter jeden Schuh schnallen.

Feingefühl: ich habe lieber ne dünne Sohle - dann fühle ich, das sich unter mir auf den Bode abspielt. wenn ich nur mit einer Seite meines Fußes auftrete, spüre ich das durch eine Dicke Sohle nicht unbedingt - genauso, wenn ein Stein sich unter meinem Fuß bewegt und droht wegzurutschen.

Gruß,

Guido

Edit:
Zu XT Dingsda S-Lab (http://issuu.com/bloodlet/docs/trail6.april.mai)
Einige Trail-Schuhe sind drin (http://issuu.com/bloodlet/docs/trail5)

ISarläufer
21.06.2009, 21:24
Hallo Isarläufer,


Edit: Meinst Du den Scott Aztec bzw. Aztec Pro? Die finde ich bei Scott direkt.
Edit2: Scheidet wegen dem Gewicht bis max. 75kg aus.

Gruß,

Joshi

@1 ja, meinte ich. @2 Schade, aber vielleicht hiolft der Tipp anderen Lesern hier.

Sportler-69
18.07.2009, 18:02
1000 Km ist für ein Laufschuh schon sehr viel, normal sind 600 bis 800 km, dass kommt natürlich auf den Untergrund an. Durch die verschieden Pronationsarten verstärkt sich der Effekt auch noch.
Ich laufe schon seit 12 Jahren in Asics würde mir auch keine andere Marke kaufen, die passen mir einfach wie angegossen.
Wie ein Vorschreiber schon erwähnt hat, ist es empfehlenswert bei Läufen über 30 Km die Woche 2 Paare Schuhe anzuschaffen um regelmäßig zu tauschen.
Laufe den Gel Moriko 2 den Gel Trail Sensor 2 und 3 der Moriko hat recht starkes Mesch ( Profil auf der Oberseite) deshalb benutze ich den auch nur bei ganz schlechtem Wetter ,er hat ein recht grobes Sohlenprofil, wodurch die Haltbarkeit zunimmt, dabei ist er aber gegenüber dem Sensor vergleichbar hart.
Der Trail Sensor ist für mich der Ultimative Trail Schuh. Beim Sensor 2 war die Gore Tex Funktion durch das etwas dünne Material nicht so gut, dadurch wurden die Füße bzw. bei längeren laufen durch nasses Gras doch etwas feucht.
Das hat Asics jetzt beim Sensor 3 super überarbeitet. Der Sensor 3 hat auch ein ganz neues Sohlenprofil. Gut ist bei beiden Schuhen auch die Innerlock Schnürung, dadurch passt sich der Schuh perfekt dem Fuß an.

Frostnacht
19.07.2009, 23:11
Ich habe schon seit etwas längerem den Adidas AdiZero XT...
Ist zwar ein Wettkampftrailschuh, liegt aber eher daran, dass er recht leicht ist und ungestützt. Bei ein bisschen Lauferfahrung hat man sich aber daran schnell gewöhnt. Ich finde ihn sogar sehr gut... Abseits von asphaltierten Straßen ist er echt überzeugend. Er dämpft gut, ist für unebenes Gelände wirklich super geeignet und griffig.
Bin mit ihm schon viele Km im südlichen Teutoburger Wald die Berge hoch und runter. Dafür ist es auf Straße wieder nicht so angenehm. Wenns auf nasse holzige (bearbeitete) Flächen oder sehr glatte nasse Straßen geht, dann sollte man mehr aufpassen, eben ein Trailschuh. Kann ihn empfehlen, aber wie gesagt für Läufer mit schon mehr Erfahrung!


Frostl

SODA-MAX
20.07.2009, 07:23
Also ich habe den Salomon XT Wings und den Xt Hawk. Der Hawk ist halt etwas leichter. Dafür ist aber die Sohle nicht so breit. Gefällt mir persöhnlich nicht so ganz. Aber dafür auch sehr angenehm zum laufen. Der Wings hat halt die breitere Sohle finde ich halt wieder angenehmer. Ist etwas schwerer. Aber mit dem komm ich am besten zurecht. Beide Schuhe haben das typische Salomon Schnürsystem. Beide Schuhe sind auch für die Straße mit ausgelegt. Das bedeutet die Dämpfung ist so gut das man damit auch ne längerer Zeit auf der Straße laufen kann.

Letzes We habe ich es wieder gehabt. Einige Kilometer auf Asphalt gelaufen. War trotzdem sehr angenehm.

Bestellt habe ich beide Schuhe hier: DRAUSSEN.DE :: Online Shop (http://draussen.de/)

Wenn man weitere Beratung benötigt bzw möchte, kann ich diesen Laden empfehlen: Lauf und Sport Tassani-Prell (http://www.laufsport-tassani.de/)

LG
Matthias