PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doping im Breitensport



tille
11.06.2009, 17:25
Hallo liebe Läufer und Läuferinnen,

ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema "Doping im Breitensport" und möchte mich dabei vor allem auf die Dopingproblematik im Laufsport konzentrieren.

Dazu habe ich einen Fragebogen im Internet erstellt und würde mich sehr freuen, wenn sich der ein oder andere die Zeit nehmen würde, diesen auszufüllen. (dauert keine 5 Minuten). Die Befragung ist selbstverständlich anonym.

Hier ist der Link: Fragebogen zum Thema Doping im Breitensport (http://ofb.msd-media.de/doping/)
Vielen Dank schonmal! :>

Bis dann,
Till

cantullus
11.06.2009, 18:28
Hallo Till,
wieso muss die Umfrage denn gleich mit Angaben zu Alter, Geschlecht und Gewicht beginnen? Ohne vorher irgendwas zu erklären oder ein Projekt vorzustellen?

Ich finde das äusserst abschreckend und kann da einfach nicht mitmachen, es ist mir zuwider, sorry

Daniel1063
12.06.2009, 00:02
Umfrage ist abgeschickt. Viel Erfolg bei der Bachelor-Arbeit.

Gruß, Daniel

General A
12.06.2009, 00:09
Viel Erfolg bei Deiner Arbeit!

schoaf
12.06.2009, 00:13
teilgenommen! ;-)
@cantullus
diese angaben sind datenschutzrechtlich mehr als nur unbedenklich.

lonerunner
12.06.2009, 00:32
abgschickt

mmikel
12.06.2009, 01:08
abgeschickt.

F4RR3LL
12.06.2009, 01:46
abgeschickt

Bogart
12.06.2009, 07:02
Hallo Till,
wieso muss die Umfrage denn gleich mit Angaben zu Alter, Geschlecht und Gewicht beginnen?

Weil er statistische Auswertungen vornehmen muß (100% der Männer zwischen 30-40 Jahren dopen nicht, aber nur 90% zwischen 40-50 Jahren usw. usf.). Er hat ja nicht nach Deinem Namen gefragt. Die Angaben sind anonym. :wink:

Abgeschickt!

Bogart

Islandrunner
12.06.2009, 07:11
teilgenommen

Macke
12.06.2009, 07:23
abgeschickt

Denyo
12.06.2009, 07:59
abgeschickt
Alles Gute für die Arbeit!

kobold
12.06.2009, 08:10
Abgeschickt!


Weil er statistische Auswertungen vornehmen muß (100% der Männer zwischen 30-40 Jahren dopen nicht, aber nur 90% zwischen 40-50 Jahren usw. usf.). Er hat ja nicht nach Deinem Namen gefragt. Die Angaben sind anonym. :wink:


:nick: "Psychologisch geschickter" wäre es, die Fragen ans Ende zu stellen. Aber egal, zurückverfolgt und bestimmten Personen zugeordnet werden können die Daten so oder so nicht - also unbedenklich!

schweinsnase77
12.06.2009, 08:35
Abgeschickt

CentralParker
12.06.2009, 08:39
Abgeschickt - viel Erfolg mit Deiner Arbeit!

Am Rande bemerkt, Frage 15 ist m.E. in dieser Form zu undifferenziert. Sinngemäß lautet die Frage "Würden Sie vor einem Wettkampf frei verfügbare Arzneimittel einnehmen, wenn sie damit eine Leistungssteigerung erzielen könnten".

Das hängt (neben der Dopinglisten-Unbedenklichkeit) echt schwer vom konkreten Arzneimittel ab, denn ich finde die Frage nach der damit verbundenen Gesundheitsschädigung relevant. Wenn ich drei Minuten gewinne, indem ich mir den kleinen Zeh mit Pinimenthol einreibe, denke ich da anders drüber nach, als wenn ich dazu 10 Aspirin auf einmal einwerfen müsste. :wink:

Aber egal - wie schon gesagt, viel Erfolg! :daumen:

Fire
12.06.2009, 08:45
So, habs auch abgeschickt.

Allerdings waren es für meinen Geschmack etwas viele allgemeine Fragen und etwas wenige und zu allgemeine Fragen zum Thema Doping. Interessant wäre in dem Zusammenhang vielleicht auch noch wie die Leute zu frei erhältlichen Arzneimitteln oder auch Nahrungsergänzung stehen.

schweinsnase77
12.06.2009, 08:46
Ich hab mich damit auch nen bischen Schwergetan, einfach weil ich in dem Moment über den Begriff Leistungsteigerung "gestolpert" bin.

Zählen Kopfschmerztabletten die man nimmt, weil man vor dem Lauf Kopfweh bekommt, schon dazu oder nicht? :confused:

Die andere Frag wo ich nen bischen irretiert war, war die Frage in der es darum ging ob man schon mal Dopingmittel verwendet hat, ich hätte es einfacher gefunden, wenn man den Zusatz "ohne medizinische Notwendigkeit" dazugefügt hätte.

Ich hab bis jetzt zweimal inenrhal von 5 Jahren Dopingmittel gespritzt bekommen, zwar nicht zur Leistungssteigerung (ich hab das Gefühl das ich danach weniger powern kann als vorher :confused:) aber halt aus medizinischer Notwendigkeit. Ich hab also Ja angekreuzt und drunter sonstiges und als Erklärung dann medizinische Notwendigkeit....

nachtzeche
12.06.2009, 08:56
abgeschickt.

Würde mich freuen, wenn du deine Ergebnisse hier mit uns teilen würdest!

Grüße
nachtzeche

lwebbi
12.06.2009, 09:53
abgeschickt, viel erfolg.

hardlooper
12.06.2009, 10:00
Teilgenommen.
Ich wünsche Dir, dass wenig geschwindelt wird.

Knippi

Tobby1982
12.06.2009, 10:05
abgeschickt

ln.london
12.06.2009, 10:12
Abgeschickt, viel Erfolg

Hajo
12.06.2009, 10:26
teilgenommen :nick:

Viel Erfolg :daumen:

Peter7Lustig
12.06.2009, 10:31
Auch dran teilgenommen. Interessant auch, wie weit das Doping mittlerweile geht: 15 Jähriger auf Nandrolon (http://www.sport1.de/de/wintersport/win_eisschnelllauf/newspage_116585.html)

Derda
12.06.2009, 10:32
jep

Plattfuss
12.06.2009, 10:37
jup

slomo66
12.06.2009, 10:38
abgeschickt

ultrafun
12.06.2009, 10:40
ist mir aufgefallen:

- die Frage 15 ist nicht ganz klar:

Würden Sie vor einem Wettkampf frei verfügbare Arzneimittel einnehmen, wenn Sie dadurch nachweislich Ihre Leistung steigern könnten?

Wenn man bei Wiki schaut, ist das laut EG-Richtlinie so definiert:
a) alle Stoffe oder Stoffzusammensetzungen, die als Mittel mit Eigenschaften zur Heilung oder zur Verhütung menschlicher Krankheiten bestimmt sind („Präsentationsarzneimittel“), oder b) alle Stoffe oder Stoffzusammensetzungen, die im oder am menschlichen Körper verwendet oder einem Menschen verabreicht werden können, um entweder die menschlichen physiologischen Funktionen durch eine pharmakologische, immunologische oder metabolische Wirkung wiederherzustellen, zu korrigieren oder zu beeinflussen oder eine medizinische Diagnose zu erstellen („Funktionsarzneimittel (http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionsarzneimittel)“).
Ist nun die nach dem Training aufgelöste Magnesiumtablette oder das in der Apotheke erstandene Elekrolytpulver, welches ich auch beim 24-Stundenlauf benutze, ein Arzneimittel oder nicht? Fakt ist, dass es bei Mangel zum Leistungseinbruch kommen kann.
Die Frage ist m. E. so nicht zweifelsfrei zu beantworten. Oder sehe ich das zu eng? :confused:

RonCkarke
12.06.2009, 19:47
Ist doch egal , jetzt hilft doch alle dem Jungen bei seiner Bachelor-Arbeit. Bei dieser Statistikerstellung ist man wenigstens dabei:D

bamf
12.06.2009, 20:32
Wenn man bei Wiki schaut, ist das laut EG-Richtlinie so definiert:
Ist nun die nach dem Training aufgelöste Magnesiumtablette oder das in der Apotheke erstandene Elekrolytpulver, welches ich auch beim 24-Stundenlauf benutze, ein Arzneimittel oder nicht? Fakt ist, dass es bei Mangel zum Leistungseinbruch kommen kann.
Die Frage ist m. E. so nicht zweifelsfrei zu beantworten. Oder sehe ich das zu eng? :confused:

Nahrungsergänzungsmittel – Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungserg%C3%A4nzungsmittel) :confused:

:hallo:

Froschhammer
12.06.2009, 20:37
Abgeschickt

Viel Glück bei deiner Arbeit :daumen:

Plattfuß
12.06.2009, 20:40
Hallo liebe Läufer und Läuferinnen,

ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema "Doping im Breitensport" und möchte mich dabei vor allem auf die Dopingproblematik im Laufsport konzentrieren.

Dazu habe ich einen Fragebogen im Internet erstellt und würde mich sehr freuen, wenn sich der ein oder andere die Zeit nehmen würde, diesen auszufüllen. (dauert keine 5 Minuten). Die Befragung ist selbstverständlich anonym.

Hier ist der Link: Fragebogen zum Thema Doping im Breitensport (http://ofb.msd-media.de/doping/)
Vielen Dank schonmal! :>

Bis dann,
Till
Hör`mal Tille wenn Du eine Umfrage zum "Doping" machst solltest Du nicht nach Familienstand , Schulbildung etc. fragen. Anonym oder nicht das geht Dich nun wirklich nichts an:sauer:

barefooter
12.06.2009, 21:02
Hör`mal Tille wenn Du eine Umfrage zum "Doping" machst solltest Du nicht nach Familienstand , Schulbildung etc. fragen. Anonym oder nicht das geht Dich nun wirklich nichts an:sauer:

Allein durch diese Äußerung gibst du deinen Bildungsstand schon preis, denn ohne diese (Mindest-) Angaben lässt sich eine solche Studie nicht sinnvoll auswerten. Ich finde es sogar erstaunlich, dass zum Beispiel nicht auch nach Einkommen gefragt wurde...

Plattfuß
12.06.2009, 21:10
Allein durch diese Äußerung gibst du deinen Bildungsstand schon preis, denn ohne diese (Mindest-) Angaben lässt sich eine solche Studie nicht sinnvoll auswerten. Ich finde es sogar erstaunlich, dass zum Beispiel nicht auch nach Einkommen gefragt wurde...
Wieso ist es sinnvoll nach Familienstand etc. zu fragen?

Ach so in der Arbeit steht dann "verheiratete Akademiker nehmen "Voltaren"
hauptschüler mit zwei Kindern nehmen "EPO":hihi::hihi::hihi::hihi::hihi::hihi::hih i:

Raffi
12.06.2009, 21:44
wieder einer mehr.

AndiB
12.06.2009, 22:04
und weg.

Wünsche dir viel Erfolg!

ultrafun
13.06.2009, 07:01
Ist doch egal , jetzt hilft doch alle dem Jungen bei seiner Bachelor-Arbeit. Bei dieser Statistikerstellung ist man wenigstens dabei:DHab ja auch mit gemacht. Sonst hätte ich ja auch nicht gewusst, was in Frage 15 steht. Man darf ja wohl noch mitdenken. :zwinker2:

kobold
13.06.2009, 07:11
Wieso ist es sinnvoll nach Familienstand etc. zu fragen?

Ach so in der Arbeit steht dann "verheiratete Akademiker nehmen "Voltaren"
hauptschüler mit zwei Kindern nehmen "EPO":hihi::hihi::hihi::hihi::hihi::hihi::hih i:

Man versucht Variablen zu identifizieren, die systematisch mit dem interessierenden Verhalten zusammenhängen. Resultat sind Wahrscheinlichkeitsaussagen und Aussagen über Gruppenunterschiede (Akademiker dopen eher als Hauptschüler etc. ... wobei dadurch die Unterschiede natürlich nur beschrieben, aber nicht erklärt werden!).

Mal abgesehen davon: Zu jeder sozialwissenschaftlichen Studie gehört eine Stichprobenbeschreibung nach solchen soziodemografischen Merkmalen, um Hinweise auf die Repräsentativität der Stichprobe zu gewinnen.

vg,
kobold

Tobka
13.06.2009, 08:21
Abgeschickt :)

Leissprecher
13.06.2009, 09:40
Halloechen
habe soeben den Fragebogen ausgefüllt und habe auch keine Bedenken, wegen Datenschutz und so.
Viel Erfolg bei der Arbeit. MfG Leissprecher

snoodog
13.06.2009, 16:15
Auch teilgenommen- Viel Erfolg bei deiner Arbeit

maetz
13.06.2009, 17:34
Teilgenommen und viel Erfolg für Deine Arbeit. Wäre schön, wenn Du uns das Ergebnis der Umfrage mitteilen könntest!!!

tomk6
13.06.2009, 17:52
abgeschickt.

Viel Erfolg bei Deiner Bachelorarbeit.

Heiler
13.06.2009, 18:46
Teilgenommen !
Ich hoffe wir erfahren hier von deinen Erkenntnissen- viel Erfolg !

Rolf

Falk99
13.06.2009, 19:14
auch teilgenommen.Viel Erfolg.

katzie
14.06.2009, 01:55
erledigt. Viel Erfolg bei der Auswertung.:hallo:

sibasio
14.06.2009, 09:40
erledigt.
Die Fragen sind völlig ok.
Der Umfang dieser stellt wohl das Minimum für eine halbwegs sinnvolle Studie dar.
Mich würde das Ergebnis übrigens auch sehr interessieren!
LG

Elguapo
14.06.2009, 10:13
Abgeschickt

kajakwolli
14.06.2009, 11:02
abgeschickt, alles gute wünsche ich dir

Thrawn
14.06.2009, 12:22
Abgeschickt

Mika_Goe
14.06.2009, 14:17
Teilgenommen, viel Erfolg mit der Arbeit!

Bio Runner
14.06.2009, 14:36
teilgenommen, viel Erfolg

Rumlaeufer
14.06.2009, 19:41
Hallo,

hab den Fragebogen beantwortet - alles Gute bei derAbschlussarbeit :daumen:

Tschüß :winken:

Spätstarter
15.06.2009, 11:04
abgeschickt :winken:

kolibrii
15.06.2009, 11:19
Abgeschickt, viel Erfolg.

Ric2.0
15.06.2009, 11:19
Done

3fach
15.06.2009, 11:20
abgeschickt. Viel Erfolg mit der Arbeit und lass uns nach Möglichkeit doch die Ergebnisse wissen.

Grüße,
3fach

cosmopolli
15.06.2009, 11:21
abgeschickt

Stuttie
15.06.2009, 11:50
...auch teilgenommen.

Viel Spaß bei der Auswertung und alles Gute für den Abschluß :daumen:

tille
31.08.2009, 20:07
Hallo,
auch wenn es schon ein paar Monate her ist, wollte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die an der Umfrage teilgenommen und mich somit bei meiner Bachelorarbeit unterstützt haben! :daumen:

Wer sich dafür interessiert, kann sich die Arbeit unter der folgenden Adresse ansehen:
Doping im Freizeit- und Breitensport (http://www.scribd.com/doc/19270189/Doping-im-Freizeit-und-Breitensport)

Achja, benotet wurde das Ganze übrigens mit 1,5. :)
Also nochmal vielen Dank an alle und schöne Grüße aus Paderborn,
Till

cosmopolli
01.09.2009, 22:14
Danke fürs Feedback!
Ergebnis beruhigt mich - ist wohl doch das Training bei den meisten...
;-)