PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Computer CM 4.2



Bubu65
12.06.2009, 12:19
Geschätzte Kickbiker

Ich benütze für mein Trottinett den Fahrradcomputer CM 4.2. Der ist auch ganz okay, doch ein Problem bekomme ich nicht in den Griff.

Ich fahre in die Stadt und gehe einkaufen. Dabei schliesse ich das Trottinett ab und nehme den Fahrradcomputer mit, weil die Diebstahlgefahr leider zu gross ist. Wenn ich nach einer halben Stunde wieder beim Trottinett bin, dann stelle ich fest, dass ich fast 10 km mehr auf dem Computer habe. Bei der Maximalgeschwindigkeit steht da 105.4 km/h !
Mir wurde gesagt, dass dies die Magnetspulen sind, die fast jedes Geschäft installiert hat zur Diebstahlsicherung. Mir wurde der Tipp gegeben, den Computer in eine Alufolie zu wickeln.

Nun habe ich einen zweiten Versuch unternommen. Bevor ich das Einkaufszentrum betrat, habe ich den Computer auf Null gestellt, alle Werte gelöscht. Den CM 4.2 habe ich zuerst in eine Alufolie gewickelt (30x30 cm !). Das Ganze habe ich dann in eine Metallbox gelegt. Da war ursprünglich mal Schokolade drin, so ein Touristendings. Fröhlich rein in den Markt und gut 20 Minuten später war ich auch schon wieder draussen. Resultat: Der CM 4.2 ist abgestellt, nur die Uhrzeit auf dem Display. Als ich ihn dann aktiviere, steht da 0.13 km, bei der Maximalgeschwindigkeit steht 104.5 km/h !
Donner und Doria, mit DEN Werten starte ich 2012 an den olympischen Spielen !
Tja, nun ich bin vorläufig am Ende mit meinem Latein.
Hat jemand noch eine Idee was ich tun könnte?

Vorab schon mal herzlichen Dank !
Gruss aus der Ostschweiz Stefan

Coernel
12.06.2009, 13:26
Hallo Stefan,

ich habe den Sigma 906, war damit bis Türkei/Armenien und habe niemals so ein Phänomen erlebt, allerdings habe ich auch nicht bewußt darauf geachtet.

Sicherlich wäre mir so eine Unregelmäßigkeit aufgefallen.

Udo

jenss
12.06.2009, 15:30
Manchmal spinnen Tachos bei der Max.-Geschwindigkeit. Hatte ich früher auch mal. Ich weiß jetzt leider nicht mehr die Grund. Vielleicht geht die Batterie bald leer?
j.

frog'n'roll
12.06.2009, 23:57
Hallo Stefan,

leider kann ich Dir zu genau Deinem Modell nicht helfen. Aber: Ich fahre auch mit so einem kleinen Minicomputer und habe vor allem dann unangenehme Überraschungen erlebt, wenn sich elektrostatische Aufladungen entladen haben. So z. B. wenn der Computer in der Seitentasche vom Rucksack steckt und ich in der Umkleide (z. B. im Sportgeschäft) meine Fleece-Jacke ausziehe. Resultat: Einmal war der Computer leer, das heißt alle gefahrenen km waren weg...

Ob tatsächlich die Diebstahlsicherungen in den Geschäften auch unsere kleinen Tachos beeinflussen, kann ich nicht sagen. Ist denn Dein Modell mit drahtlose Datenübertragung ausgestattet? Oder funktioniert es mit der guten (!), alten Strippe?

Fest steht auf jeden Fall: Auch wenn es sich nicht um Windows-PC handelt, sind sie hochsensibel und nicht vor Abstürzen gefeit.

Viele Grüße von

Steffen

Teffmann
13.06.2009, 00:20
Hallo,

Kauf Dir einen Sigma BC 906, den haben wir in der erweiterten Familie an unzähligen MTBs, RRs, Stadträdern und auch an meinem Roller.

Bis dato auf tausenden von km keine Probleme.

Allerdings mache ich den in der Stadt auch nicht ab - wenn weg dann weg - und soooo teuer ist der auch nicht (wird ja auch nicht jede Woche geklaut). Bis jetzt ist aber noch nie etwas passiert. Selbst am Bahnhof ist mir zwar mal die Satteltasche leergemacht worden (Reifenheber, Minitool) aber der Tacho war noch dran.

Wenn Du die Durchschnittsgeschwindigkeit nicht brauchst, tut es auch ein Sigma BC 506 - und den kann man wirklich dran lassen.

Happy weekend