PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Könige der Nacht! Debüt bei der 1. Ulmer CEP Laufnacht



floboehme
13.06.2009, 22:24
Hallo, nach 2 Jahren Läuferzugehörigkeit, meinem längsten Wettkampf von 25km von Oktober 2008 habe ich nun die Distanz verdoppelt auf 50km.

Nicht flach sondern wellig, nicht tag sondern nacht wollte ich mein Ziel Ultramarathon-Debüt Sub3h45min erreichen.

Vom Trainingsplan, zum Vorbericht zum Laufbericht, alles das findet Ihr auf

KÖNIGE DER NACHT (www.florian-boehme.de/50km.htm)

schoaf
13.06.2009, 22:48
auch hier nochmals! :daumen: und tiefen :respekt:

floboehme
13.06.2009, 23:22
danke dir nochmals schoaf!

bolk
14.06.2009, 05:10
auch hier nochmals! :daumen: und tiefen :respekt:
dem kann ich mich nur anschließen, Klasse Leistung.
Da geht noch was beim Albmarathon:nick:

Marathonstorch
14.06.2009, 08:15
Klasse Leistung, Flo!

Vier Stunden vor dem Lauf noch ein Teller Vollkornnudeln? Für mich wäre das nichts. Vielleicht kommen daher auch die Magenprobleme.

Andy67
14.06.2009, 10:23
Hallo Flo,

erstmal auch hier ein riesen Kompliment und Gratulation zu Deiner Leistung!
Ich habe eben nochmals auf der Homepage geschaut und dort steht ja wohl sehr deutlich, dass es Wertungen in den AK für 100 Km und 50 Km gibt! Das ist echt mehr als ärgerlich, wenn das nicht eingehalten wird!

Ich war selber wirklich stolz die 50 Km für meine Verhältnisse sauber durchgelaufen zu sein!

War toll Dich zu treffen!

Gruß Andy

munaki123
14.06.2009, 11:02
:daumen: wirklich klasse Leistung :daumen:

HG

Detlef

floboehme
14.06.2009, 11:03
@volker
danke dir!

@marathonstorch
also von nudeln, wie auch von milch bekomme ich blähungen, aber keine magenkrämpfe. daran war(en) wirklich das gel schuld. unmittelbar nach einnahme des ersten beutels gegen 22:30 hatte ich 5 min später diese magenkrämpfe.
genauso dann 3 oder 4 mal auf der strecke (ich weiß nicht mehr wie oft es gel gab, glaub 3 mal).
aber wie schon gesagt - die magenkrämpfe haben denke ich nichts mit meinen zeitlichen abschneiden zu tun, aber sie waren auch nicht hilfreich ;)

@andy67
danke und auch dir gratulation zum bewältigen der strecke! ich bin ehrlich froh dass ich so schnell bin und schneller fertig bin. ich denke jemand der langsamer ist der muß evtl. noch länger beissen und dem tut es noch länger weh. deswegen auch höllischen respekt, auch wenn man keine 50km unter 3h laufen kann ;)
wenn ich weiß es gibt keine siegerehrung, dann ist das für mich vollkommen ok, aber wenn ich was verspreche, dann möchte ich auch dass man sich daran hält. ich habe ja auch versprochen, dass mein konto bei abbuchung die kosten deckt....

floboehme
14.06.2009, 11:04
danke detlef! mir tun die oberschenkel gut weh - laufe heute also keinen berglaufwettkampf ;)
spaß beiseite. die laufschuhe werde ich wohl frühestens morgen wieder schnüren. tendenziell eher erst dienstag.

U_d_o
14.06.2009, 11:35
Hallo Flo,

"Auch wenn ich wusste dass mein Zeitziel gescheitert schien setze ich doch noch zum Schlußsprint an "

Wenn einer schaft, was du geschafft hast, dann sollte in seinem Laufbericht ein "Scheitern" in keiner Wortverbindung auftauchen - wenngleich ich deine Empfindungen in dieser Richtung nachvollziehen kann.

Ein Zeitziel ist ein Punkt auf einer imaginären, von keiner Realität berührten Skala. Ein 50km-Nachtlauf ist dagegen das pralle Leben mit allen Höhen und Tiefen, Irrungen, Wirrungen, Hindernissen und Zufälligkeiten. Erfolgreiches Training kann den Grad der Ausdauer bestimmen. Zu welcher Endzeit sie führt hängt am Tag X von vielen subjektiven und objektiven Bedingungen ab.

Mit etwas Abstand wirst du den Lauf als das begreifen was er ist: Ein Meilenstein in deinem Läuferleben und ein Riesenerfolg. Ich gratuliere dir von Herzen.

Meine Hochachtung für diese Leistung!

Gruß Udo

floboehme
14.06.2009, 11:44
Danke Dir Udo! Schön Dich wieder im Forum begrüssen zu dürfen und danke für Deine Tips, die mir doch die ein oder andere offene Frage beantworten konnte und somit mir etwas Angst bzw. Ungewissheit nahm.

Ich bin durchwegs stolz, auch wenn nicht alles klappte, aber das Leben ist kein Ponyhof heißt es ;)

Ich muß jedoch ehrlich auch schreiben, dass ich nach 37/38km beim letzten schweren knackigen kurzen Aufstieg mir dachte: "und du Depp willst den Albmarathon mit noch mehr Höhenmetern in unter 4h! Wie arroganz/selbstüberzeugt muß man sein um sich einzubilden, dass noch mehr Höhenmeter evtl. in beinahe gleicher Zeit gelaufen werden können?"
Ich schwor mich eigentlich auch ein: nie mehr Ultra. Wieso laufen, wenns schmerzt? Warum nicht aufhören wenns weh tut?

Mal schauen was die Zeit bringen wird. In Zukunft werde ich wieder vermehrt Berge einbinden ins Training. Das sollte mir fürs nächste Mal dann doch zu mehr Kraft verhelfen. Sollte es kein nächstes Mal geben, dann macht es wenigstens Muckis und die helfen mir dann schneller zu sein und gegen Ende von kurzen Distanzen (10km oder HM) wieder andere Läufer kurz vor der Zielgeraden zu "verblasen"....wie gestern Nacht bei km 40! Nur dass ich da der "Verblasene" war.

floboehme
14.06.2009, 18:26
ein paar allgemeine bilder gibt es z.b. hier:

Marathon-Termine - Ulmer Laufnacht - marathon4you.de (http://www.marathon4you.de/marathon/ulmer-laufnacht/798)

Rennrum
15.06.2009, 09:04
Gratuliere! :daumen:


Ich schwor mich eigentlich auch ein: nie mehr Ultra. Wieso laufen, wenns schmerzt? Warum nicht aufhören wenns weh tut?

Ja ja - und im Ziel schwatzt man dann schon wieder drüber, wo das nächste Mal gelaufen wird. Geht nicht nur Dir so :D

Gruß
Rennrum

Kraxi
15.06.2009, 10:11
Hallo Flo!

Gratulation zu deiner Ultra-Premiere und :respekt2: , fürs DURCHBEISSEN!!!
Hast dur wirklich SUPER gemacht, auch dein Bericht ist SPITZE! (und zum MITÄRGERN)
Wünsche Dir eine SCHÖNE Regernerationszeit und wir sehen uns in Schwäbisch Gmünd:nick:

Schöne Grüße aus der Steiermark


Kraxi

floboehme
15.06.2009, 11:05
danke rennrum und natürlich auch dir hannes...ich habe eigentlich grad schon g`dacht ich werd abg`watscht in ner email von dir ;)

den vorteil, dass es keine siegerehrung war hatte wenigstens den minimal positiven nebeneffekt, dass ich mich weniger über den verlust des ersten ranges geärgert habe (nach 11:15 uhr am samstag) :)

nach einigen problemchen gibt es nun auch die ergebnisliste
http://www.ulmer-100km.de/images/Einzel_50km_Gesamt.pdf

hier wurden nun ebenfalls die aussteiger bei 50km eingeflickt. gab also keine "looser-liste" auch wenn das ebenso angedacht war.
naja, die mail an den veranstalter ist durch und wurde auch heute morgen um halb 9 gelesen. mal schauen ob man mit resonanz rechnen muß/kann.

in meiner planung setzt sich grad ein gedanke fest, der aber noch nicht ganz spruchreif ist wegen meiner unerfahrenheit in bezug auf regeneration. ich spiele mit dem gedanken evtl. gegen 20.09. den ulmer marathon zu laufen, 04.10. den heilbronner 10er und 24.10. den 50km albmarathon. denke aber evtl. dass die regeneration von einem sub3 marathon auf den 10er zwei wochen später die regeneration zu kurz sein würde und ich dann den 10er mir sparen könnte (aus pb sicht).

evtl. schnüre ich heute mittag schon wieder die schuhe, aber nur um ganz langsam zu laufen. nach meinem irrlauf durch die nacht hatte ich die treter nimmer an. ;)

Karsti
15.06.2009, 11:39
Hallo Flo,

herzlichen Glückwunsch zum geilen Ergebnis und dein Endspurt zeigt doch das da einiges an Kampfeslust vorhanden ist, das kommt wir sehr bekannt vor :hihi:.

Also regeneriere Dich anständig und blicke nach vorne :winken:.


Gruß

Karsten

floboehme
15.06.2009, 13:39
Danke Karsti! Ich wollte einfach nicht nochmals so eins vor die Fresse gekloppt bekommen wie bei km40 und noch einen Platz hergeben. Andererseits: ich habe ja dafür bezahlt, dass die anderen mich sprinten sehen! :)

Ich plane nun zwei Wochen weniger km (30-50) alles im Easy und Rekom-Bereich. Dann mal weiterschauen....

DerC
17.06.2009, 11:51
Hi Flo,

schöner Bericht. Das mit der Siegerehrung ist wirklich Schade, hast ja auch die M30 gewonnen.

Auch wenn du deine Zielzeit nicht ganz erreicht hast, kannst du wohl zufrieden sein. Durch den Plan bist du gut durchgekommen, mehr war trainingstechnisch wahrscheinlich in der Zeit kaum drin, Ausdauer ist ein langfristiges Ziel, da kann man nicht erwarten, dass man in der Zeit schon den perfekten 50er laufen kann.

Und gekämpft hast du ja gut, gerade bei so wenigen Mitläufern an der Spitze ist es ja nicht einfach sich zu motivieren. :daumen:

Beim Essen kannst du sicher noch was verbessern. Vielleicht mal nur mit flüssiger KH-Zufuhr durch Getränke (Maltodextrin?) experimentieren. Es gibt ja eine Menge Leute, die bei einem Marathon ganz ohne Gel auskommen, und soviel länger ist der 50er ja auch nicht.



in meiner planung setzt sich grad ein gedanke fest, der aber noch nicht ganz spruchreif ist wegen meiner unerfahrenheit in bezug auf regeneration. ich spiele mit dem gedanken evtl. gegen 20.09. den ulmer marathon zu laufen, 04.10. den heilbronner 10er und 24.10. den 50km albmarathon. denke aber evtl. dass die regeneration von einem sub3 marathon auf den 10er zwei wochen später die regeneration zu kurz sein würde und ich dann den 10er mir sparen könnte (aus pb sicht).

Ist sicher nicht unmöglich. Mein Tip: festlegen, ob der Marathon oder der 50er Priorität hat. Dann den 10er als Option betrachten, nix hartes trainieren in den Wochen zwischen M. und 10er und nach Tagesform entscheiden.

Ich würde wahrscheinlich den M. voll laufen und dann versuchen bis zum 50er nur in etwa die Form zu halten. Für den M. dann recht umfangreich trainierne und vor dem Marathon schon einige Läufe über 35k machen.

gruß
C.

floboehme
17.06.2009, 14:23
hey christof,
danke für dein feedback! ich habe das gel eingenommen mit dem gedanken: ich brauch das! ich hatte jedoch nicht das gefühl ich würde es brauchen. ich bin die 40er und 42er im training schließlich auch ohne gel gelaufen und hatte nur nen trinkgurt dabei mit isotonischen getränken. versuchsweise könnte ich es jedoch testen mal nen marathon oder auch 50er "ohne" zu laufen. selbst vor dem "salzproblem" habe ich beim verpflegungsstand bei km 27 mir fünf bis zehn salzstangen reingeworfen. ist so richtig schön trocken ;)
hätte/wäre/wenn....aufs gel verzichtet, dann hätte ich mehr als zwei minuten gespart. so habe ich pace rausgenommen bei km 20 als es den berg runterging und habe auf dem scheiß alu rumgenagt; beim km 30 ebenso stehen geblieben und vor ort geöffnet, reingezogen, hingelegt und weitergelaufen und dann noch der wahnsinns boxenstop bei km 44, der wirklich annährend 1 min ging und ich zwei gels versuchte zu öffnen. das zweite bekam ich ja dann auf....
ich weiß jedoch nicht was mir diese "pause" wiederrum eingebracht hat, also kann man nicht die volle zeit als "verloren" ansehen.

ziele habe ich leider zuviele! somit ist es wohl utopisch folgendes resultat abzuliefern: alle drei volle kanne! marathon in 2h50-2h55, zehner sub36 und albmarathon 50km mit 1080hm sub4h. wären harte 5 wochen. am meisten würde ich mir grad den marathon zutrauen ;)
priorität hätte jedoch nur der 50km lauf, denn der ist vor ort und man kann sich nen namen besser machen mit sub4h anstelle mit 5:30h ins ziel zu kriechen. vielleicht findet sich ja mal ein sponsor, der mir verpflegung und kleidung stiftet :) :) :)

ich mache jetzt wieder vermehrt berge und die werden mir sicher auf allen disziplinen zugute kommen.
einen formtest strebe ich am 11.07. an, wenn ich abends um 18uhr nen vermessenen 10er in der innenstadt (5 runden) laufen werde. vertuschen kann mir jedoch evtl. nur das wetter die "form".
vielleicht geht es mir aber auch schon so gut, dass ich in 1,5 wochen in münchen nen 10er laufe, aber der ist vormittags um 11uhr und ich weiß nicht ob offiziell vermessen....(bin grad wieder in einer phase wo ich gerne meine form wüsste, da ich evtl. befürchte ich bin wiedermals im übertraining und deswegen sprang nicht das gewünscht dabei raus).

burny
17.06.2009, 15:55
Hallo Florian,

den Ärger über die verpatzte Siegerehrung kann ich gut nachvollziehen, wenn ich bedenke, wie lange du kaputt, müde, teils frierend gewartet hattest. Das ist dann ziemlich frustrierend.

Ansonsten schreibst du, dass du mit deiner „Leistung weder zufrieden noch unzufrieden bist“. Ich denke, das ist wohl noch unter dem unmittelbaren Eindruck entstanden. Denn zufrieden kannst du uneingeschränkt sein. Wenn du unbedingt Selbstkritik üben willst, dann nicht an der Leistung selbst, sondern eher an der geplanten Zielzeit vorab.

Um das mal in einen Kontext zu stellen: Als ich 2000 meinen ersten 50-er gelaufen bin, da war das auf einer ziemlich flachen Strecke (Bottrop), meine 10-er und HM-Zeiten waren etwas schneller als deine, und ich brachte eine 2:48-Marathonzeit mit. Die 50-er Zeit war exakt 3:44:29 h.

Bei dem Streckenprofil mit Auf und Ab hast du das Optimum heraus geholt. Mehr konnte nicht drin sein! Weder mit anderer Renntaktik noch mit mehr Willen hattest du eine Chance, den Ersten zu schlagen. Das ist nicht negativ gemeint, sondern ganz im Gegenteil, es wertet deine Leistung bei diesen schwierigen Bedingungen noch auf. Du kannst mit Fug und Recht stolz darauf sein, das Optimum herausgeholt zu haben. Ich könnte mir denken, dass mit etwas zeitlichem Abstand deine eigene Bewertung auch schon anders aussieht.

Eine letzte Bemerkung noch:
Einer der „Kiffer“ war Thomas Miksch, lange Zeit einer der Spitzenläufer und Mitglied der 100 km-Nationalmannschaft, mit einer 100 km-Bestzeit von ganz knapp über 7 h und 4-maliger Sieger des Rennsteig-Supermarathons.

Bernd

floboehme
17.06.2009, 19:42
Danke Bernd! Solche Postings brauche ich!
Die bauen schön auf!
Da bin ich dann beruhigt dass ich mit der 3h51 doch sehr zufrieden sein muß. Ich sehe mich nämlich grad auf Marathonniveau von 2:50-2:55 und nach der "Nacht" zweifel ich etwas daran. Mag sein, dass ich doch dieses Niveau habe und sicher ist flach immer mehr drin als wenns hügelig, wellig und teils untergrundtechnisch suboptimal ist.

Ich habe das mit den beiden Vollkiffern am Montag noch in meinem Bericht ganz unten erwähnt, dass die zwei von km 30 die beiden ersten waren. Habe dann auch ein paar Bilder aus dem Internet eingeflickt in den Bericht und zur "Beschallung" musste dann auch als Link Chariots of Fire rein.

Erstaunlich finde ich, dass ich noch immer nichts vom Veranstalter gehört habe. Ob ich mal anrufen sollte, ob es hier noch was zu hören gibt?

Andy67
17.06.2009, 20:58
Hallo Flo,

ich hoffe mit etwas Abstand und anhand des anspruchsvollen Streckenprofils ist Deine Leistung einfach grandios!
Übrigens habe ich mir genau wg. dem Problem mit dem Aufreißen der Gel-Beutel extra ein eigens Gel in der wiederverschliessbaren Tube mitgenommen.
Drehen geht in der Hektik auf jeden Fall besser als reissen:wink:

Ich hab ' auch noch keine Antwort erhalten, aber bin mir aus Erfahrung mit dem Organisationsteam sicher, dass die Kritikpunkte ernst genommen werden.

Viele Grüße und vielleicht sieht man sich beim Einstein-Marathon

Andy

floboehme
17.06.2009, 21:05
Wenn ich nachträglich nen Startplatz geschenkt bekomme zum Einstein-Marathon (sozusagen als Preis für den 2.Gesamtplatz) dann ja; andernfalls muß ich mir das noch überlegen. Vielleicht werde ich den Laden ja auch boykottieren.....das tut denen bestimmt weh, wenn das nächste mal keine 15.000 Leute in Ulm laufen sondern nur 14.999 Leute ;)
Meine Urkunde habe ich heute morgen gleich runtergeladen. Wenn da wieder irgendwas schief geht, dann habe ich das Ding wenigstens gespeichert.....was man hat, das hat man!
Mittlerweile verlinkt der Veranstalter ja auch auf zwei Berichte bei marathon4you und laufreport.de. Ich kann ja mal fragen ob die auch meinen Bericht verlinken wollen ;) Weiß aber nicht ob die das tun würden, denn ich habe mich ja nicht 100%ig positiv formuliert, auch wenn mir der Lauf ganzheitlich gefallen hat, keine Frage.
Ich ruf bei dem Laden mal am Freitag früh an und frag mal nach....man sollte ja schon zu seinem Versprechen stehen, oder bin ich hier grad zu zickig? Immerhin wurde ja ne Siegerehrung versprochen, ich hab drauf gewartet und fertig....(oder seh ich das wirklich zu dramatisch?)

Ach ja, zum Gel: ich bekomme meine eigenen prima auf, aber das Carboo4you Zeugs, das war echt schwer zu öffnen für mein empfinden. Das ging nicht einmal aufzubeissen und dran zu zerren. Außerdem hat der ein oder andere ja noch verschwitze Hände. Schon komisch, aber deswegen wäre ich nun auch nicht 10min früher im Ziel gewesen, wenn das geklappt hätte. ;)
Generell wäre es jedoch keine schlechte Idee, wenn am Stand bereits ein paar Gels geöffnet stehen würden...

floboehme
18.06.2009, 16:48
habe mal grad an meine mail, die am montag geöffnet wurde, erinnert per mail. mal schauen ob nach dem nachfragen was kommen sollte! finde ich nicht ok, wenn man sich aus`m staub macht ;)

floboehme
24.06.2009, 21:36
hatte heute ein telefonat mit der veranstalter-firma. die bekommen scheinbar 500 mails täglich. verbesserungsvorschläge etc. wurden noch nicht gelesen sondern werden erst später abgearbeitet. somit kam auch nichts auf meine anfrage. habe aber mal gesagt es solle weitergeleitet werden an die veranstaltungsbosse, damit ich da mal was hören kann wie es zu der fehlenden siegerehrung kommen konnte.

floboehme
22.07.2009, 16:10
so, um dieses kapitel und den bericht endgültig abzuschließen:
nach mehreren mails und telefonischen kontakt mit dem veranstalterteam wurden nun die fünf erstplatzierten doch noch nachträglich mit preisen ausgestattet: die fünf erstplatzierten des 50km-laufes bekamen einen gratisstartplatz für den im september stattfindenden einstein marathon. desweiteren erreichte mich am montag, den 20.07.09 ein schöner pokal, der hier besichtigt werden kann: Auf dem Weg zum Ulmer 50km-Lauf 12.06.2009 (http://www.florian-boehme.de/50km.htm)
hut ab vor`m veranstalter dass er nachträglich doch noch zu seinem wort steht und dieses verhalten bei mir dazu führen wird, dass ich auch gerne wieder nächstes jahr in einer dunklen, langen sommernacht im juli mir wieder die beine ab blaustein vertreten werde!

floboehme
14.10.2009, 21:20
mittlerweile ist der artikel auch in voller länge mit kurzem vorwort auf der seite der deutschen ultra-marathon vereinigung erschienen:
Florian Böhmes Weg zur und durch die Ulmer Laufnacht 2009 (http://www.ultra-marathon.org/de/service/trainingsplaene/50-km/102774-florian-boehmes-weg-zur-und-durch-die-ulmer-laufnacht-2009.html)
die printausgabe wird demnächst wohl folgen.