PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frankfurt Marathon.......Startblock wechseln?



Homer67
23.10.2009, 20:40
Hallo liebes Forum,
helft mir Marathon-Novize bitte mal............
Auf meiner Meldebestätigung für Frankfurt stand daß ich (Zielzeit 3:59) im "Mövenpickblock" starte. Und heute hab ich meine Startunterlagen abgeholt und da steht doch auf der Startnummer "Festhalleblock". Hab ich allerdings erst Zuhause gemerkt.
Das ist der letzte Block ganz hinten, von da aus wollte ich nicht starten, auch wenn ich "Erstling" bin. Ich möchte meinen Schnitt von 5:40min/km möglichst konstant durchlaufen. Ich befürchte daß ich ganz hinten durch Mitläufer gebremst werde, wie gesagt ich habe bisher halt nur Erfahrung aus Halbmarathon und 10km-Läufen und da ist schon wichtig daß man nicht zu weit hinten losläuft.
Kann ja beim Marathon ganz anders sein.........glaub ich aber nicht.
Meine Frage:
Ist ein Problem mit "Festhalle-Block" auf der Nummer trotzdem in den "Mövenpick-Block" zu gehen? Da warten dann auch schon 2 Bekannte auf mich mit denen ich laufen wollte.
Danke und für alle Teilnehmer viel Erfolg am Sonntag,
Martin

cool-down
23.10.2009, 20:44
Es gibt nix schöneres als von hinten zu kommen :D

Gäu-Läufer
23.10.2009, 20:46
Am Startblock wird nicht kontrolliert so war es letztes Jahr. Einfach da hinstellen wo man denkt das man die Zeit laufen kann.

Homer67
24.10.2009, 11:41
Jou,
nachdem ich jetzt ne Nacht drüber geschlafen habe sehe ich das auch gar nicht mehr so eng :o)
Man sehe mir meine Angespanntheit nach, ich bin nervös und mache mir über alle möglichen Sachen nen Kopf.
Bis Morgen,
Martin

el andaluz
01.12.2009, 21:28
Hi Homer67,
erzähl mal wie das jetzt gelaufen ist,mit den Startblöcken. Würde mich interessieren,da ich nächstes Jahr auch den Frankfurt Marathon laufen will und nicht unter den Block "erstlinge" und Über 4:30 St", denn eine zeit 4: Stunden peile ich schon an.
Ach ja,und erzähl wie es sonst gelaufen ist

Gruß
Alex

aska187
01.12.2009, 21:42
man gibt bei der Anmeldung eine ungefähre Zielzeit an. Anhand der Zeit wird man dann dem Startblock zugeteilt, dieser war auch auf der Nummer vermerkt. In diesem Jahr ist auch kontrolliert worden an den Einlassstellen, zumindest bei den ersten beiden Blöcken.

Gäu-Läufer
02.12.2009, 11:59
Bei mir war der falsche Startblock drauf und nach einer Kurzen Diskussion hat mich der Kontrolleur in den Startblock rein gelassen, mit dem Kommentar: Hoffentlich wirst du nicht überrand oder behinderst jemand.

Homer67
02.12.2009, 20:44
Hallo Alex,
also ich bin einfach (ziemlich früh) in den Movenpick-Block gegangen. Ich wurde nicht kontrolliert, hatte allerdings auch nen gelben Sack zum Warmhalten über mein Shirt gezogen. Man konnte die Startnummer nicht sehr gut darunter erkennen. Dann traf ich noch nen Bekannten, Klaus aus Amorbach, und wir beschlossen zusammen zu laufen. Für ihn war es der vierte Marathon, Bestzeit bisher 4:35.
Meine angepeilte Zielzeit war ja 3:59 und es war ja mein Allererster Marathon, nach einer Gesamtlaufzeit von etwas mehr als 2 Jahren!
Ich lief von ganz hinten im Block los und mußte am Anfang ziemlich viel überholen um meinen Schnitt von 5:40 zu halten. Ging ganz gut, beim Halben hatte ich 2 Minuten Vorsprung auf meine geplante Zwischenzeit. Dann verpasste ich ne Getränkestelle zwischen KM 25 und 30 und das zusammen mit der Überholerei hat sich gerächt. Ab KM 30 wurde die Beine schwer, speziell mein linker Oberschenkel tat weh wie verrückt. Da hatte ich mir in der allerletzten Trainingswoche eine kleine Zerrung geholt und die tat eigentlich schon ab KM 5 Weh, aber da hab ich das noch ignoriert.
Ich hab also ganz klassisch den Mann mit dem Hammer gertroffen :o)
Mein Kumpel Klaus hatte ich da schon im Gewimmel verloren, dachte eigentlich er ist vor mir, er kam aber 15 Minuten nach mir ins Ziel.
Und so mußte ich zwischen KM 35 und 40 einige Gehpausen einlegen. Bis ich dann auf den Trichter kam NICHT MEHR zu gehen, weil das loslaufen nach dem Gehen am allermeisten weh tat. Ab KM 40 bis ins Ziel bin ich wieder durchgelaufen........der Zieleinlauf in der proppenvollen Festhalle war sooo was von Geil.........meine Familie hinterm Zieltor.............mir kommen jetzt noch fast die Tränen!
Ein unbeschreibliches Erlebnis! Das ich wieder erleben will :o)
Ach so, meine Zeit war 4:10:33. Gar nicht schlecht für den Anfang und die viele Geherei, aber wäre ich langsamer losgelaufen wäre ganz sicher eine Zeit unter 4 Stunden dringewesen. Naja, dann halt beim nächsten mal, das ist übrigens der Würzburg Marathon am 16.Mai 2010
Viele Grüße an Alle,
Martin

P.S.
Montags wurde mein linker Oberschenkel ziemlich dick. Dienstags passte mir dann schon fast keine Hose mehr und der Oberschenkel war total ROT. BLAU hätte mich nicht so beunruhigt..........Also ging ich zum Arzt, Diagnose: Muskelfaserriss mit heftiger Einblutung in den Muskel.
Hab 1 Woche pausiert und bin dann ganz langsam wieder losgelaufen. Tat anfangs weh sobald ich etwas zügiger lief, aber nach 3 Wochen war ich wieder ganz der Alte :o)
Wobei man (so kommts mir vor) nie mehr so ganz der Alte ist wenn man nen Marathon gelaufen hat, das sagte ja schon Emil Zatopek.......

Erdbeerkeks
02.12.2009, 20:57
Ach so, meine Zeit war 4:10:33.
Glückwunsch, für den ersten ist das doch super :daumen:.
Du musst, zumindest im Ziel, ganz in meiner Nähe gewesen sein. Ich war 13 Sekunden vor dir da :zwinker2:. Aber ich bin relativ gleichmäßig durchgelaufen.



...wäre ich langsamer losgelaufen wäre ganz sicher eine Zeit unter 4 Stunden dringewesen.
Ich bin relativ gleichmäßig durchgelaufen, war also bei der Hälfte noch weit hinter dir.
Du hast Erfahrungen gesammelt und beim nächsten Mal schaffst du dann die 4 Stunden.

Viele Grüße von Anett,
die den Einlauf in die Festhalle auch gigantisch fand.

el andaluz
03.12.2009, 11:49
Hallo homer67,
wie sieht der mann mit dem hammer denn aus,damit ich ihn erkenne wenn er mir begegnet im oktober? :hihi:
Also wenn ich höre das nach 4 stunden die festhalle immer noch rappelvoll ist, motiviert es ja nochmal zusätzlich.
Ich freue mich schon auf nöchstes jahr.Habe jetzt am Sonntag den letzten Lauf (Weihnachtslauf Jülich) in diesem Jahr und dann werde ich anfangen mit der vorbereitung für Oktober.:daumen: