PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufbeginn



flassi1986
24.12.2009, 23:03
Hallo zusammen,

nach dem vor 2 Jahren meine ersten Laufversuche kläglich gescheitert sind, wennde ich mich an euch :D

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für einen puren Anfänger? z.B Wie man Anfängt oder wie man sich eine Strecke raussucht und auf was man als Änfänger achten sollte?

Ok, zugegeben ich hab mir wahrscheinlich die schlechteste Jahreszeit ausgesucht die es gibt, aber irgendwann muss man ja anfange ;-)

Liebe Grüße

Flassi1986

Laufschnecke
25.12.2009, 05:39
Hi Flassi

es gibt keine schlechte Jahreszeit, mit Laufen kann man immer beginnen, sogar Heiligabend:hihi:

schau dich mal auf U_d_o (http://marathon.pitsch-aktiv.de/) Seiten um. Da findest du erst mal alles für deinen Start.

Viel Glück

Jeannette
25.12.2009, 09:17
Hallo,

meine Schwester hat im Sommer angefangen indem sie Laufen und Gehen kombiniert hat. Nicht länger als eine halbe Stunde und immer abwechselnd (z.B. 3 Minuten langsam laufen + 2 Minuten gehen). Probier das doch mal. Wegen der Strecke: Mach doch erst einmal einen Spaziergang in deiner Gegend. Guck wo es gut sein könnte für dich und dann einfach mal los.

Frohe Weihnachten ;-)
Jeannette

wildhorse
25.12.2009, 09:32
hi - ich habe im August angefangen (bin über 40 und hatte mit Ausdauersport bis anhin nicht viel am Hut), hab mir im I-Net einen Trainingsplan ausgekuckt, der zum Ziel hatte innerhalb von 10 Wochen 30min am Stück zu laufen...

Die erste Einheit 16min - 2min laufen, 2min gehen im Wechsel verlangte mir schon einiges ab, war aber genau richtig um den Einstieg zu finden. die Laufphasen wurden langsam verlängert und die Gehpausen verkürzt und nach 10 Wochen lief ich tatsächlich 30min durch ;)

Wichtig, langsam Laufen (so dass Du immernoch eine Unterhaltung führen könntest) 3-4 pro Woche laufen, damit Dein Körper immer wieder Zeit zur Regeneration hat, denn Sehnen und Muskeln brauchen mehr Zeit als der Atmungsapparat um sich an die neue Belastung zu gewöhnen und last but not least, sind Laufschuhe sicher eine gute investition wenn Du auch längerfristig und Verletzungsfrei "dabei" bleiben willst.

Viel Spass

Kaya90
25.12.2009, 13:58
hallo flassi 1986,

ich muss mich wildhorse anschließen, es gibt viele anfänger die fragen bezüglich laufschuhen stellen, welche genau,wie teuer und und und. Aber gute laufschuhe sind nunmal das mit unter wichtigste gerade auch für anfänger. Also solltest du dort ansetzen, es muss ja nicht die teuerste ausrüstung sein.

Und dann suchst du dir in deiner umgebung einfach eine strecke aus und beginnst ganz langsam. Kannst ja erstmal auf 15-30 Minuten am Stück laufen hinarbeiten. Und von zeit zu zeit steigerst du dich und du wirst merken das kommt dann alles von selbst.

Über die Zeit werden dann deine strecken länger deine Zeiten besser, training training training. Aber am anfang ist es wichtig dass du dich nicht überschätzt. Dein Körper braucht Zeit sich an die Belastungen zu gewöhnen. Also kannst es ja mal mit 3 mal die Woch probieren.

Wichtig sind einfach Faktoren wie Spaß und Motivation.......................
Hoffe du bleibst hier weiter dabei
Viel Spaß und Erfolg
Grüße aus Wiesbaden
Kaya:daumen::daumen::daumen::daumen:

Catsmom
25.12.2009, 20:26
Hi,

erst mal herzlichen Glückwunsch das du mit dem laufen angefangen hast. War eine gute Entscheidung :zwinker2: :daumen:

Ich kann mich den beiden vor mir anschließen. Wichtig ist das du wirklich langsam anfängt. Ich habe im April wieder mit dem laufen angefangen nachdem ich fünf Jahr nur faul auf der Couch rum gehangen habe :nene:

Ich habe mich auch ziemlich strikt an einen Einsteiger-Trainingsplan geholfen. Mir hat diese Vorgabe dabei geholfen dabei zu bleiben, denn ich war zwar schon motiviert aber es hat mich trotzdem viel Überwindung gekostet.

Als allererstes hab ich mir wieder neue gescheite Laufschuhe gekauft, denn die sind in meinen Augen extrem wichtig. Haste dir erst mal die Bänder oder Gelenke vermurkst dann dauert es mitunter ewig das wieder in die Reihe zu kriegen.

Und dann bin ich gestartet. Das war so ein Plan wo ich anfänglich immer so 30 min. unterwegs war. Die erste Woche mit 2 min laufen und 2 min gehen im Wechsel. Das wurde dann von Woche zu Woche gesteigert. 3 min. laufen, 2 min gehen..... 4 min laufen 2 min gehen....5 min. usw..... bis ich dann irgendwann mal bei 30 min am Stück angelangt war.

Wichtig ist auch das du wirklich Ruhetage einlegst. Also anfänglich viell. so 3 x die Woche laufen gehst. Denn wie schon geschrieben, Muskeln, Sehnen und Gelenke brauchen viel länger um sich an die ungewohnte Belastung zu gewöhnen. Fällt manchmal etwas schwer weil man am Anfang oft übermotiviert ist. Aber wenn man sich bisserl bremst bleibt man vielleicht auch eher dabei :zwinker5:

Viele Grüße

Catsmom

Scarry
25.12.2009, 20:31
Hallo flassi1986,

ich habe in meinem Blog beschrieben, wie ich mit dem Laufen angefangen habe. Vielleicht ist der eine oder andere Eintrag für Dich interessant: JoggerBlogger (http://www.joggerblogger.de)

flassi1986
25.12.2009, 21:32
Erst mal danke für die vielen und Hilfreichen Antworten :)

Mit welchen Schuhherstellern habt ihr denn bis jetzt gute Erfahrung gemacht? Privat laufe ich zur Zeit in den Lite Strike EVA von Adidas rum. So sind sie tierisch bequem xD. Interessant wäre auch auf was man so alles achen sollte, denn schließlich wollte ich dieses mal dabei bleiben und nicht so wie vor 2 Jahre kläglich scheitern ;(

wildhorse
26.12.2009, 10:39
Flassi mein erster Schuh war ein Nike - vom freundlichen Sportfachhändler ;)

Ich denke für die erste Beurteilung kommst du nicht um eine Fachberatung rum... Mittlerweile, da ich ja weiss auf was ich in etwa achten muss, haben sich daneben Mizuno's in meinem Schrank eingefunden. Denn wenn man mehrere Schuhe hat, sollten sie möglichst von verschiedenen Herstellern sein, damit nicht eine Einseitige Belastung auftritt... So wechsle ich die Paare je nach Lust und Laune...

micha2112
26.12.2009, 13:30
Hallo Flassi,

ich laufe mit Brooks Glycerin 7, ich würde Dir empfehlen bei Sportfachhändler Deines Vertrauens mal auf dem Laufband mehrere Schuhe zu testen, auf der Videoaufnahme kann man der sehr gut sehen welcher Schuh zu deinem Laufstil, Körperbau, Fußstellung usw. paßt.

Hat mir sehr geholfen, habe seitdem ich den Brooks nehme keine Probleme mehr.
Ich war übrigens Bei Runners Point kann ich sehr empfehlen.

Gruß

micha

omnia
28.12.2009, 20:00
Ich laufe seit September 2009. Unsere VHS bietet Läuferkurse für Anfäger, die sehr gut sind. Die Kursleiterin ist eine 70-Jährige Ultraläuferin, die uns "lahme Schnecken" mit ihrer Lauf-Begeisterung angesteckt hat. Ich habe ganz klein angefangen mit Laufen/Gehen, was hier auch einige schon beschrieben haben. Und für mich das allerwichtigste - langsam laufen!
Mittlerweile laufe ich 50min am Stück. Auch Laufen in der Gruppe kann sehr unterstützend (...auch unterhaltsam) sein. Man muss es ausprobieren.
Ansonsten nicht aufgeben und immer weiter laufen