PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 6 Wochen Pause



Grinsefille
02.01.2010, 13:44
Hallo,

wegen Krankheit bin ich jetzt schon 3 Wochen nicht gelaufen. Zum Glück gehts mir jetzt besser, aber ich werde mindestens 3 weitere Wochen nicht laufen. Ich hoffe, dass ich dann nach 6 Wochen Nichtlaufen endlich wieder anfangen kann.

Ich laufe jetzt seit 2 Jahren und wollte dieses Jahr im Mai meinen dritten HM laufen.
Zuletzt bin ich ca 3 Mal die Woche gelaufen, 1 Mal 10 km (langsames Tempo), 1 Mal Intervalltraining und einmal etwas länger, da war ich gerade bei 14 km angelangt und wollte das eigentlich wieder weiter langsam steigern.

Ich weiß ja, dass jeder Mensch unterschiedlich ist, aber ich frage mich halt, wie ich nach meiner Pause am besten einsteige? Natürlich ist das ganze ja auch eine Sache wie ich mich fühle. Aber ich frage mich, kann ich den HM noch schaffen oder ist es wahrscheinlicher, dass ich mich wieder abmelden muss??
Wenn ihr so eine Pause machen musstet wie sahs denn dann bei euch anschließend aus?

Danke schonmal für die Antworten,
Grüße
Grinsefille

Moorlooper
02.01.2010, 16:54
Hallo!

Für den HM im Mai seh ich kein Problem. Wenn du in drei Wochen, also Ende Januar, wieder mit dem Laufen beginnst, dann hast du noch über drei Monate Zeit. Bei deiner Lauferfahrung müsste das eigentlich zu machen sein.

Anfangen würde ich in der ersten Woche mit nur zwei Läufen, langsam und locker. Und wenn du dann die 10 km wieder gut drauf hast, dann kannst du ja ins Intervalltraining einsteigen sowie den Streckenumfang erhöhen.
Wenn du dich wirklich auskuriert hast und da du schon länger läufst, sollte das alles wohl ganz unproblematisch ablaufen.

Je nach deiner HM-Zielzeit oder deiner letzten 10km-Zeit kannst du dir ja dann einen Trainingsplan für den HM suchen. Am günstigsten vielleicht einen, der auf 12 Wochen aufgebaut ist.


Wenn ihr so eine Pause machen musstet wie sahs denn dann bei euch anschließend aus?
Ich hatte im Frühjahr verletzungsbedingt auch sechs Wochen Pause. Ich brauchte ca. 2 Monate um leistungsmäßig wieder auf dem Level zu sein wie vor der Pause.

Ich wünsche dir ein schnelles Gesundwerden und einen guten Trainingseinstieg.
Jürgen

angie_84
05.01.2010, 20:35
hi! :winken:

ich habe ein sehr ähnliches problem. ich pausiere jetzt schon 2 monate wegen schmerzen in der hüfte/leistengegend und hoffe, dass ich bald mein training wieder starten kann. mein grosses ziel war es, mitte april meinen ersten HM zu laufen aber ich fürchte, dass es zu knapp wird. ich habe zwar versucht, meine kondi mit heimtrainer aufrechtzuerhalten, jetzt bin ich aber schon seit 3 wochen dauerverschnupft. :nene: aber noch will ich die hoffnung nicht aufgeben, dass es sich ausgeht. :nick:
ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du den HM schaffst. du hast noch genug zeit, um dich wieder raufzutrainieren und selbst nach einer längeren pause fängt man ja nicht wieder bei null an. solange du zwischendurch nicht wieder mehrere wochen verlierst, geht sich das locker aus. :daumen:

gute besserung,
lg angi

diego7
06.01.2010, 08:55
Wichtig ist, dass Du den Fokus erst mal auf einen guten Aufbau setzt. Ich kenne jetzt Deine Krankheit nicht, wenn`s was war, das mit dem Laufen zusammenhängt, mit wenigen km starten (z.B. das erste mal nur 3 km) dafür aber schon jeden zweiten Tag laufen. Ein zu langer Lauf am Anfang kann den ganzen Aufbau kaputt machen.
Auch sonst würde ich lieber mit weniger km beginnen, dafür aber öfter laufen.

Wenn Du die ersten Wochen hinter Dir hast, kannst Du wieder intensiver an den HM denken (ist sicher möglich, wenn Du keine Rückschläge hast).

Grinsefille
06.01.2010, 09:44
Hallo!

Danke schonmal für eure Antworten :)
Also die Pause ist jetzt keine verletzungsbedingte Pause, ich war auch gestern beim Arzt und er meinte, dass ich vll schon langsam nächste Woche wieder mit dem Laufen beginnen kann (dann wären es nur 4 Wochen Pause). Mal gucken wie ich mich fühle, ich muss zugeben, dass ich jetzt im Moment noch nicht laufen könnte. Hoffentlich ist es dann bis nächste Woche besser.

Moorlooper, dein Vorschlag hört sich eigentlich ganz vernünftig an, bloß wenn ich es zeitlich schaffe, wollte ich Ende März bei einem 10 km Lauf mitmachen, muss ja nicht versuchen meine Bestzeit zu erreichen... anschließend hätte ich noch genau 7 Wo für den HM, wollte nach einem 6 Wochenplan von Steffny trainieren und da kann ich ja einen nehmen der dann zu der 10 km Zeit passt. Meine letzte 10 km Zeit ist wohl nicht mehr aktuell....

angie_84, ich hoffe, dass du auch deinen Schnupfen schnell wieder los wirst, vll klappt es ja doch noch! Gute Besserung!

diego7, wahrscheinlich hast du Recht, dass ich erstmal abwarten sollte und nicht schon so stark an den HM denken sollte. Aber das finde ich ziemlich schwierig, ich habe mich schon so drauf gefreut und wollte meine Zeit verbessern.... aber da kann ich dann ja in ein paar Wochen besser nochmal drüber nachdenken.

Wie sieht das eigentlich aus, stimmt es, dass man erst nach 2 Wochen anfängt stärker an Ausdauer zu verlieren???

Gruß
Grinsefille

Scotlandbiker
08.01.2010, 22:06
Hi,

bei mir geht es jetzt, nachdem ich seit Ende August 2009 nicht mehr laufen konnte, langsam wieder los.

Hatte, im oberen linken Sprunggelenk, einige freie Gelenkkörper und zwei Ablagerungen auf der
sogenannten Tibiakante. Dieses wurde, am 11.11.2009 mittels Athroskopie operativ gerichtet und
exakt am 11.12.09 stand ich zum ersten mal wieder auf dem Laufband. Dieses deshalb damit
ich, bei eventuell auftretenden Problemen, sofort die Möglichkeit habe das Training abzubrechen.

War aber nicht nötig. Bin dann ca. 3-4 Wochen im Studio gelaufen und dann wieder nach draussen.

Trotz des, der Jahreszeit durchaus entsprechenden, Zustandes der Wege bin ich jetzt - nach nur 5 Trainingseinheiten
"draussen" schon wieder bei ca. 6 Min./KM.

Meine Anmeldung für den HM in Berlin Ende März und für den Marathon in Berlin Ende September ist bereits erfolgt.

Darauf trainiere ich jetzt hin. Bin schon zufrieden wenn die Zeiten vom letzten Sommer ( 10 KM in ca. 53 Min. )
erreicht werden können.

Peter

larin
15.01.2010, 14:08
hi! :winken:

ich habe ein sehr ähnliches problem. ich pausiere jetzt schon 2 monate wegen schmerzen in der hüfte/leistengegend und hoffe, dass ich bald mein training wieder starten kann. mein grosses ziel war es, mitte april meinen ersten HM zu laufen aber ich fürchte, dass es zu knapp wird. ich habe zwar versucht, meine kondi mit heimtrainer aufrechtzuerhalten, jetzt bin ich aber schon seit 3 wochen dauerverschnupft. :nene: aber noch will ich die hoffnung nicht aufgeben, dass es sich ausgeht. :nick:
ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du den HM schaffst. du hast noch genug zeit, um dich wieder raufzutrainieren und selbst nach einer längeren pause fängt man ja nicht wieder bei null an. solange du zwischendurch nicht wieder mehrere wochen verlierst, geht sich das locker aus. :daumen:

gute besserung,
lg angi


Hallo,
sieht so aus, als haetten wir das gleiche Problem. Ich habe seit ca. 2 Wochen Schmerzen in der Huefte, bin noch ca. 1 Woche einfach weitergelaufen.
Was hat der Arzt bei dir gesagt? Und du hast die Schmerzen seit 2 Monaten?

Mein 1. HM war auch fuer den 11. April geplant und ich babe Angst, dass ich das nun nicht schaffe... :frown:

Lg
Lara

Hansilflo
16.01.2010, 20:05
Hallo,

wichtig ist, langsam wieder mit dem Laufen beginnen. Nicht den Fehler machen und gleich in gewohnten Umfang weitermachen. Betrachte die Pause als Regeneration. Mit zwei bis drei Einheiten wieder gemütlich in reduziertem Umfang starten. Der HM sollte kein Problem sein.
Ich bin voriges Jahr im Marathontraining an einer Kehlkopfentzündung mit nachfolgender Antibiotikabehandlung etwa vier Wochen ausgefallen. Dannach in fast gleichem Umfang weitertrainiert (ca. 80km/Woche) und was ist passiert? Rechtes Knie überbelastet, Marathon gestrichen (nur HM gelaufen) und in mühevoll reduziertem Training (Radfahren, wenig laufen) das Knie in vier Monaten wieder trainiert.

Gute Besserung
Hannes

Grinsefille
19.01.2010, 19:21
Hallo!

Danke für eure Antworten! Die haben mich schon motiviert :)
Ich habe auch nur 4 Wochen Pause machen müssen, seit letzter Woche laufe ich wieder, bisher 3 Mal, immer nur eine halbe Stunde, das nächste Mal wirds dann ein bisschen länger. Ich versuche mich daran zu halten mich wirklich langsam wieder zu steigern und ich glaube das klappt auch. Zu viel aufeinmal kann ich gar nicht machen, weil es auch gar nicht geht... bin gespannt wie es weiter geht.
Beim ersten Mal laufen war mein Puls nämlich ziemlich hoch, schon beim Zweiten Mal war er 10 Schläge niedriger! Ich bin gespannt und freu mich, dass ich wieder laufen kann :)

Gruß,
Grinsefille