PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ne Grippe? Nein, das wäre ja ok, aber dann...



diepferdelunge
04.01.2010, 15:42
...gleich die volle Dröhnung.
Vor ein paar Tagen fing es mit leichtem Halsweh und ein bisschen Schnupfen an, aber es wurde nur schlimmer anstatt besser.

Seit drei Tagen/Nächten nun dröhnen mir die Stirnhöhlen und ich kann mich überhaupt nicht hinlegen, weil mir dann der Kopf platzt.

Heute dann beim HNO gewesen. Der hat ein Röntgenbild gemacht, um das ganze Ausmaß zu erblicken...ach her je.
Ich dachte es wäre eine Grippe und nach ein paar Tagen dürfte ich wieder laufen, aber knapp gefehlt.
Die Stirnhöhlen, Nasennebenhöhlen und die Kieferhöhlen sitzen völlig mit Eiter zu. Klasse!
"Da haben Sie aber einen richtig dicken Befund" (O-Ton des HNO-Docs)

Dabei lief es echt gut mit dem Grundlagentraining.

Aber statt Training steht jetzt Inhallieren, Betthüten, Nasenduschen und Pillenschlucken auf dem Plan.

Ich musste mal kurz meinen Frust abladen und wünsche, dass ihr anderen gesund und trainingsfleissig durch die Saison kommt.

Saja80
04.01.2010, 15:44
Oh wie fies! Mir gehts ähnlich, hab aber zum Glück nur die leichte Version ohne Kopfschmerzen.

Wünsch dir gute Besserung!

Linus
04.01.2010, 15:54
Ach je - gute Besserung!!! :traurig:

Und nimm' Dir auf jeden Fall die Zeit das Ganze richtig auszukurieren. Deine Form findest Du schon wieder, auf jeden Fall besser und gesünder als zu früh wieder anzufangen und dann ewig daran zu laborieren.

Elguapo
04.01.2010, 17:27
"Da haben Sie aber einen richtig dicken Befund" (O-Ton des HNO-Docs)



Was ist denn jetzt der genaue Befund, wenn es keine Grippe ist:confused:

Karsten65
04.01.2010, 18:15
Es wird Dich zwar nicht heilen, aber vielleicht tröstet Dich die Info, daß es mir ähnlich geht - zumindest was die Laufpause betrifft. Erst Probleme mit dem Knie, dann mit dem Fußgelenk und über die Weihnachtsfeiertage eine dicke Grippe. Jetzt bricht die fünfte Woche Laufpause an. :motz:

Aber mit Blick auf die Leidensgeschichten einiger anderer Foris hier, bin ich ganz demütig und denke mir: "Was hab' ich für ein Glück, daß ich nur ein paar Wehwehchen habe, die mich mal 'ne Zeitlang vom Laufen abhalten."
Solltest Du auch so sehen. Wenn Du Dich wirklich schonst und die richtigen Medikamente hast, bist Du in wenigen Wochen wieder im Training.

Gute Besserung!

Karsten :hallo:

harriersand
04.01.2010, 18:39
Was ist denn jetzt der genaue Befund, wenn es keine Grippe ist:confused:

Stirn-, Kiefer- und Nasennebenhöhlen voller Eiter, hatter doch geschrieben. Grippe is anders.

Elguapo
04.01.2010, 18:58
Stirn-, Kiefer- und Nasennebenhöhlen voller Eiter, hatter doch geschrieben. Grippe is anders.

Ja, aber ich dachte das seien die Symptome von irgendwas, nicht der Befund. Wie bekommt man denn sowas?

schoaf
04.01.2010, 19:19
mein mitgefühl hast du.
ich hatte das mit 20. wahrscheinlich noch deutlich ausgeprägter wie du, weil mit 2 wochen krankenhaus plus operation verbunden (schläuche durch strirnhöhle und nebenhöhlen), um das eiter abzusaugen. ich hoffe, das bleibt dir erspart.

gute besserung.

Maniac
04.01.2010, 21:27
Das tut mir echt leid!Ich hatte das vor ein paar Jahren auch richtig heftig!
Da meine Kieferhöhle auch noch mit Eiter dicht war,hab` ich diese auch noch "eröffnet" bekommen!Ich sag` Dir,das war der Ober-Hammer!:motz:

Ich wünsche Dir eine schnelle Genesung & das Du bald wieder Dein Training aufnehmen kannst!
Aber werd` erstmal wieder Gesund!

Gruß & GUTE BESSERUNG!:shithapp:

Aninaj
04.01.2010, 21:56
Hej, nicht den Kopf hängen lassen, ich hänge seit dem 24.12 daheim mit einer fetten Bronchitis und es wird nicht besser. Aber lieber das ganze auskurieren und dann wieder loslegen, als nachher noch ganz andere Probleme zu haben.

Also, laß uns zusammen einen Tee trinken und wenn'S wieder gut is, laufen wir nen kleines Ründchen und du wirst sehen, du bist schnell wieder da, wo du aufhören musstest.

Kopf hoch!

knuddelschnoopy
04.01.2010, 22:22
Ja, aber ich dachte das seien die Symptome von irgendwas, nicht der Befund. Wie bekommt man denn sowas?

Klingt nach einer akuten Sinusitis...Entzündung der Nasennebenhöhlen, die durchaus auch im Rahmen von Erkältung auftreten kann.

Jap...gesell mich dazu...allerdings noch ohne Sinsusitis mit simplen Schnuppen :frown:

aecids
04.01.2010, 23:56
Ich kann da wirklich schon fast mehr als nur mitfühlen - nur hat es mich direkt am Tag nach dem letzten Wettkampf der Saison im Oktober erwischt und nicht erst jetzt. ...aber dafür nicht nur einmal:

1. Seitenstrangangina (=> Antibiotikum)
2. akute Bronchitis (wohl Folge ersterer Erkrankung => Husten-/Schleimlöser)
(eine Woche "gesund")
3. Magen-Darm (=> Gewicht von 60 kg auf 57 kg gefallen => zwei Wochen Schwindel bis wieder auf 60 kg)

So habe ich satte sechs Wochen Laufpause verpasst bekommen - geplant waren nach dem Wettkampf aber eigentlich nur zwei, aber erholsame zwei Wochen.:sauer:

[B]GUTE BESSERUNG!

Chris.
05.01.2010, 00:32
Das is ne fiese Sache so ne Stirnhöhlenentzündung.Hatte vor ner Ewigkeit mal ne leichte aber
man wird fast irre wenn die Luft nur noch durch den Mund geht.Deswegen spar ich mir lieber den Irrsinn bei extremer Kälte zu laufen nur damit die Form erhalten bleibt.
Lieber mal ausweichen auf was Indoor-artiges als sich mit Erkältungen rumzuschlagen.







Grüße Chris

diepferdelunge
05.01.2010, 07:40
Was ist denn jetzt der genaue Befund, wenn es keine Grippe ist:confused:


Stirn-, Kiefer- und Nasennebenhöhlen voller Eiter, hatter doch geschrieben. Grippe is anders.

Genau ;) Ich hab mir das Fachchinesisch nicht gemerkt.

diepferdelunge
05.01.2010, 07:42
Ja, aber ich dachte das seien die Symptome von irgendwas, nicht der Befund. Wie bekommt man denn sowas?

Wenn ich das wüsste:confused:
Ich habe ja die starke Vermutung, dass mir da jemand nachts die Bettdecke geklaut hat:sauer:

Naja, wie auch immer. Nun hab ich das und es schnell, aber vorallem vollständig weg.

diepferdelunge
05.01.2010, 07:44
mein mitgefühl hast du.
ich hatte das mit 20. wahrscheinlich noch deutlich ausgeprägter wie du, weil mit 2 wochen krankenhaus plus operation verbunden (schläuche durch strirnhöhle und nebenhöhlen), um das eiter abzusaugen. ich hoffe, das bleibt dir erspart.

gute besserung.

Nee ne. Das möchte ich mir aber wirklich ersparen. Hört sich echt gruselig an und war vermutlich auch noch super schmerzhaft.

diepferdelunge
05.01.2010, 07:48
Hej, nicht den Kopf hängen lassen, ich hänge seit dem 24.12 daheim mit einer fetten Bronchitis und es wird nicht besser. Aber lieber das ganze auskurieren und dann wieder loslegen, als nachher noch ganz andere Probleme zu haben.

Also, laß uns zusammen einen Tee trinken und wenn'S wieder gut is, laufen wir nen kleines Ründchen und du wirst sehen, du bist schnell wieder da, wo du aufhören musstest.

Kopf hoch!

Ich wünsche Dir auch eine gute Besserung und Du bastelst ja auch schon länger an der Sache als ich.
Mit dem Auskurieren hast Du vollkommen Recht, auch wenns einem immer schwer fällt sich zurückzunehmen.

Ok, Du stellst den Tee bereit und ich bringe ein paar Kekse mit:daumen:

diepferdelunge
05.01.2010, 07:51
Jap...gesell mich dazu...allerdings noch ohne Sinsusitis mit simplen Schnuppen :frown:

Du Amateur:hihi: Zwinker

Vielleicht ist es ja hilfreich, wenn Du schon mal mit Inhallieren und Nasenduschen vorbeugst.

diepferdelunge
05.01.2010, 08:05
Guten Morgen,

Euch allen vielen Dank für die Genesungswünsche und aufmunternden Worte.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehts mir besser als gestern. Ich konnte mal 2 Stunden am Stück schlafen, musste mich nur 4 mal umziehen und die nassgeschwitzten Klamotten wechseln (nur gut, dass ich 3 Decken und Kopfkissen habe) und aus dem stechenden Schmerz ist ein dumpfer geworden.


Deswegen spar ich mir lieber den Irrsinn bei extremer Kälte zu laufen nur damit die Form erhalten bleibt.
Lieber mal ausweichen auf was Indoor-artiges als sich mit Erkältungen rumzuschlagen.

An den kalten Tagen geh ich immer ins Schwimmbad und mache Aquajogging, aber genützt hat es nichts.

Es ist halt ärgerlich, da ich schon 2 Monate Grundlagentraining hinter mir habe (1er stand noch bevor) und doch so gut im Plan war.
Jetzt kommen, mit dem was ich schon pausiert habe, mindestens 2-3 Wochen Trainingsausfall, was dann wohl bedeutet, dass die letzten 8 Wochen vergebens waren.
Naja, dann kann ich mich schon mal beruhigt auf den Herbst konzentrieren:nick:

Vielen Dank an alle:daumen:
diepferdelunge

PS: Vielleicht könnte ich ja jetzt statt Training irgendwie ein Projekt starten. Eine öffentliche Trainingsplanung oder so. Vorschläge?

Aschenbuttel
05.01.2010, 10:47
Mein Mitgefühl für alle, die aus Krankheitsgründen nicht laufen können!!!!

Im letzten Jahr hat es mich auch ständig erwischt. Gesundheit geht vor!
Dann muss man leider erst auskurieren und langsam wieder aufbauen.

Als Vorbeugung empfehle ich Vitamin C Pulver und viel frisches Obst und Gemüse.

Gute Besserung und LG

diepferdelunge
02.03.2010, 08:12
Tja,

es war zwischendurch schon mal wieder besser und dann kam wieder ein riesiger Schritt in die andere Richtung.
Wieder zum HNO, dann zum CT, wieder HNO. Der wusste auch nicht mehr weiter mit seinen Pillen also ab zur HNO-Klinik.
Und: Am Freitag steht eine OP an. Super:frown:
Drainageröhrchen zu den verschiedenen Höhlen sollen gelegt, Nasenmuscheln entfernt und die Nasenscheidewand begradigt werden.
4-5 Tage Krankenhaus und wie lange ich dann noch ausfalle weiss ich noch gar nicht.

Für mich ist das Frühjahr gelaufen bevor es überhaupt begonnen hat. Ich hoffe nur, dass ich bald wieder starten kann, um wenigstens im Herbst wieder halbwegs gut unterwegs zu sein.

Hat von euch schon jemand so eine OP gehabt? Wie lange wart ihr ausser Gefecht? Tut das weh? Und vorallem hat es auch wirklich geholfen?