PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufen in VIBRAM FIVE FINGERS



Seiten : [1] 2

daisy_dee
30.04.2010, 12:26
Moin :D

ich besitze schon seit längerem ein Paar der Vibram Five Fingers (Modell Sprint) und finde sie im "Alltag" im Sommer einfach nur genial.

Ein erster kleinerer 5,5 km-Testlauf damit (auf weichem Waldboden) ist jetzt auch schon absolviert und das Resultat ist DAUMEN HOCH!

Nun frage ich mich, ob es unter euch Leutchen gibt, die die Dinger auch schon mal länger gelaufen sind oder aber ein Modell mit dickerer Sohle (KSO Trek, Flow Trek) besitzen. Und wie eure Erfahrungen damit sind.

Würde die Dinger gern öfter mal laufen, als Abwechslung und um mal wieder andere Muskelpartien beim Laufen zu beanspruchen - ich hatte nämlich selbst nach dem "Läufchen" gut Wadenmuskelkater und den habe ich sonst nach dem Laufen nie. GGf. macht es ja aber bei längeren Läufen Sinn, auf ein anderes Modell umzusteigen...?

Vielleicht gibt es hier ja noch andere Five Fingers-Fans zum Erfahrungsaustausch....

Freu´mich auf eure Meinungen, LG, Daisy

chiemseefischer
30.04.2010, 12:42
Servus Daisy,
ich laufe 1 x pro Woche zwischen 5 bis 10 km in meinen Fivefingers Sprint als Training für meine Fuß- und Beinmuskulatur. Muskelkater hatte ich anfangs auch, habe mich aber in kleinen Schritten bis an die 10 km herangearbeitet. Mittlerweile laufe ich Asphalt und Schotterwege mit den Teilen, auch Bergläufe mache ich gerne damit; dann habe ich aber ein Paar Laufschuhe im Rucksack dabei zum Wechseln. Bergab sind mir die Fivefingers zu heftig - oder ich zu weich? :rolleyes2

VG Gerhard

daisy_dee
30.04.2010, 12:52
Hallo Gerhard,

das lässt ja hoffen :-) Momentan denke ich auch, dass das alles Trainingssache ist, frage mich halt nur, ob die fehlende Dämpfung eventuell bei längeren Läufen zu Problemen führt. Andereseits hat man mit den Dingern ja offensichtlich auch einen anderen Laufstil. Spannend finde ich das Thema auf jeden Fall :-)
Was hast Du denn mit normalem Schuhwerk so für ein Laufpensum?

LG Daisy

chiemseefischer
30.04.2010, 13:09
Ich laufe ca. 60-90 km pro Woche - je nachdem, was als nächstes auf dem Plan steht. Ich hatte letztes Jahr immer mal wieder die typ. Läuferproblemchen und habe dann das Quasi-Barfuß-Laufen fest ins Training aufgenommen. Hat mir von Anfang an gut getan, der Muskelkater kommt, wie du schon sagst, ja weniger von der fehlenden Dämpfung als vom automatischen Wechsel auf den Vorfuß-Laufstil. Bau deine Läufe ruhig aus, dein Körper wird dir schon die entspr. Rückmeldung liefern, wenn ihm das ned schmeckt ;-)

VG Gerhard

daisy_dee
30.04.2010, 13:13
... okay, auf DEN Umfang komme ich nicht annähernd :-D ... aber: Schön zu hören, dass Barfusslaufen auch für ambitioniertere Läufer anscheinend eine gute Sache ist.

Ich hatte auch eher das Gefühl, dass z.b. die schon wieder spürbaren "Shin Splints" aus den Läufen davor in den Five Fingers GAR nicht zu merken waren.

Freue mich trotzdem noch über Erfahrungen mit den anderen Vibram-Modellen. Bin angefixt :-)

gulaschkanone
30.04.2010, 13:37
Also ich besitze seit drei Wochen die VVFs KSO und bin super begeistert von ihnen.
Habs am Anfang übetrieben, weil ich sonst den ganzen Tag die Nike Free 3.0 anhabe, und hatte prompt meine Muskeln und Bänder im Fuß etwas überanstrengt. Mittlerweile hab ich aber den Dreh raus und fange an mich langsam auf das Laufen mit den Teilen zu gewöhnen, als erst mal nur einen Kilometer und dann wechseln. Wenn immer es geht laufe ich aber ganz barfuss.
Ich habe schon gemerkt, dass sich meine Fußbeweglichkeit gesteigert hat und das mein Fußaufsatz in normalen Laufschuhen kürzer geworden ist.

Allgemein finde ich, dass die Vibrams einfach Spass machen und ich kann es nicht erwarten sie auf meinem heimischen Trail auszuprobieren, ich gebe mir aber da hinsichtlich anstehender Wettkämpfe noch etwas Zeit. Aber eigentlich will ich nichts mehr anderes anhaben!

Peter.Silie
01.05.2010, 09:30
Cool.
Ich habe die 'Five Fingers Sprint' seit zwei Wochen, um mich dran zu gewöhnen laufe ich bisher nur zuhause damit rum.
Üblicherweise fahre ich nicht erst mit dem Auto zum Wald um da auf guten Wegen loszulaufen, sondern laufe direkt von zu Hause aus. Dann natürlich die ersten Meter auf Asphalt.
Hat jemand Erfahrung, wie gut die Haltbarkeit der 'Five Fingers' ist, wenn man auf Asphalt läuft? So richtig billig sind die Dinger ja nicht :nee: , so dass ich mich noch scheue, die teuren Teile einem zu hohen Verschleiss auszusetzen.
Gruß,

Peter.Silie

gulaschkanone
02.05.2010, 08:07
Wer des Englischen mächtig ist: eine supercommunity im Netz rund um unsere Vibrams
Vibram Five Fingers News, Reviews, and Fan Forums - Birthday Shoes (http://www.birthdayshoes.com).
Im Forum gibt es auch einen eigenen Bereich rund ums laufen, in Amerika sind die Teile wesentlich verbreiteter und das Barfusslaufen keine Seltenheit.

chiemseefischer
03.05.2010, 12:09
Wer des Englischen mächtig ist: eine supercommunity im Netz rund um unsere Vibrams
Vibram Five Fingers News, Reviews, and Fan Forums - Birthday Shoes (http://www.birthdayshoes.com).
Im Forum gibt es auch einen eigenen Bereich rund ums laufen, in Amerika sind die Teile wesentlich verbreiteter und das Barfusslaufen keine Seltenheit.

Guter Link. Danke. :daumen:

mauki
03.05.2010, 14:05
Hört sich ja interessant an. Wär das was für Plattfüße? Man soll da ja Barfuß laufen?

Könnte mir vorstellen sowas auch im Büro anzuziehen?

Peter.Silie
03.05.2010, 22:22
Könnte mir vorstellen sowas auch im Büro anzuziehen?

Vorstellen kann man sich das schon - dann braucht man aber schon ein gefestigtes Selbstbewusstsein, die Dinger fallen schon auf! :auslach:

chiemseefischer
04.05.2010, 07:48
Vorstellen kann man sich das schon - dann braucht man aber schon ein gefestigtes Selbstbewusstsein, die Dinger fallen schon auf! :auslach:

Stimmt. Im Büro bist du mit den Dingern am Fuß auf alle Fälle Tagesgespräch Nr. 1 :nick:

daisy_dee
04.05.2010, 12:58
...och :D Ich hatte die auch schon im Büro an :D
@gulaschkanone: Danke für den Link, super!

Ich hab mir die SPEED jetzt bestellt, werden aber leider erst ab Mitte Mai ausgeliefert :(

@Peter.Silie: Also, ich habe meine Five Fingers Sprint viel auf Asphalt genutzt, allerdings nur zum normalen Gehen. Und nach einem Jahr ist die Sohle immer noch gut, es sind aber leichte Abnutzungen zu erkennen. Denke, wenn Du die intensiv zum Laufen nutzt, bist Du mit den TREK besser bedient, die haben eine wesentlich robustere Sohle..

michal2405
04.05.2010, 21:08
Wo kann man die kaufen?

daisy_dee
05.05.2010, 09:02
Guckst Du hier :D
Five Fingers Speed - Unlimited Outdoor - entdecken Sie die ultimativen Outdoorprodukte (http://www.unlimited-outdoor.de/Five-Fingers-Shop/Five-Fingers-Speed---156_163.html)

hemiga
08.05.2010, 20:58
ich habe mir den Sprint vor gut zwei Jahren gekauft und nutze ihn überwiegen auf der Straße.
Gelegentlich wird er auch als Freizeitschuh missbraucht, was bei den Mitmenschen unterschiedlich ankommt.

Wer damit beginnt, sollte mit geringen Umfängen anfangen, um eine Überlastung zu vermeiden.
Zum Herbst hin oder bei Näße bekommt man schnell kalte Füße, aber auch im Sommer auf heißem Teerbelag kann es unangenehm werden.


Frage:
Wie fällt denn die Größe des Speed zum Sprint aus. Hat hier jemand einen Vergleich?

Danke Grüße
hemiga

viermaerker
10.05.2010, 08:50
Ich habe am Samstag beim Rennsteig Marathon kurz nach dem Start noch auf der Asphalt-Strecke einen Läufer mit Vibrams gesehen. Wie der die 43,5 km auf teilweise doch recht grob-schotterigem Untergrund durchgestanden hat würde mich schon mal interessieren.

Walter

daisy_dee
10.05.2010, 13:16
@ hemiga: Zu den Größen kann ich leider erst ab Mitte Mai was sagen, der Schuh wird dann erst in Deutschland ausgeliefert :abwart:

@viermaerker: Einen MARATHON :mundauf: ... KRASS. Vielleicht liest derjenige ja hier mit :)

Peter.Silie
17.05.2010, 22:45
Ich habe inzwischen auch die ersten Laufkilometer mit den Five-Fingers hinter mir. Interessant fand ich, dass sich mein Laufstil von Fersenlauf (mit Schuhen) völlig auf Vorderfuß umstellt. Wenn ich mich zwinge, auch mit den Zehenschuhen auf der Ferse zu landen, spüre ich erst, welche Belastung der Fuß beim Fersenlaufen abkriegt - jetzt überlege ich mir, ob ich mich nicht doch längerfristig umstellen soll.
@ mauki: Ich habe zwar keine Plattfüsse aber Senk-Spreizfüsse. Ich würde die Dinger sicher nicht ununterbrochen zum Laufen anziehen, denke aber, dass ich damit meine Fußmuskulatur auftrainiere. Denke das schadet nicht - aber habe wie gesagt keine Erfahrung damit.

wolle287
20.05.2010, 11:44
Ich habe am Samstag beim Rennsteig Marathon kurz nach dem Start noch auf der Asphalt-Strecke einen Läufer mit Vibrams gesehen. Wie der die 43,5 km auf teilweise doch recht grob-schotterigem Untergrund durchgestanden hat würde mich schon mal interessieren.

Walter

Hei Walter,
den Läufer beim RL Marathon habe ich auch gesehen und ihm danach im RL-Forum ausfindig gemacht. Er hat den Marathon ohne Probleme und in einer (wie ich finde) sehr guten Zeit von unter 4h absolviert.

Mittlerweile habe ich mir auch die KSO bestellt und hätte mal eine Frage zwecks der Größe, an die erfahrenen Five Finger-Träger hier.
Wie sollten die KSO bzw. die Five Fingers allgemein sitzen, um mit ihnen auch mal einen Lauf bis 10km oder so zu machen?
Bei normalen Schuhen habe ich Göße 44 - 44,5 und bei Laufschuhen entsprechend größer.
Den KSO habe ich in Größe 44 bestellt und sitzt eigentlich ganz gut. Allerdings ist in der Tasche für den großen Zeh nicht mehr wirklich viel Spielraum nach vorne, daher bin ich etwas unsicher.
Sollten sie eher wie "angegossen" sitzen oder doch eher wie ein Lauf- bzw. Straßenschuh mit ausreichend Spielraum nach vorne?

Vielen Dank für die Hilfe vorab!

Grüße,
Wolle

dna_L.E.
20.05.2010, 12:15
@ hemiga: Zu den Größen kann ich leider erst ab Mitte Mai was sagen, der Schuh wird dann erst in Deutschland ausgeliefert :abwart:
@viermaerker: Einen MARATHON :mundauf: ... KRASS. Vielleicht liest derjenige ja hier mit :)
hier vielleicht nicht, aber im Rennsteigforum; im Thread:
forum.rennsteiglauf.de :: Thema anzeigen - Marathon barfuß (http://forum.rennsteiglauf.de/viewtopic.php?t=1336)
hat er sich dazu geäußert. Ist ein Leipziger und läuft auch hier mit den Teilen rum.
dna_L.E.

GastRoland
20.05.2010, 12:17
...normalen Schuhen habe ich Göße 44 - 44,5 und bei Laufschuhen entsprechend größer.
Den KSO habe ich in Größe 44 bestellt und sitzt eigentlich ganz gut. Allerdings ist in der Tasche für den großen Zeh nicht mehr wirklich viel Spielraum nach vorne...Es reicht, wenn wenige Millimeter Spielraum sind.
Daumenbreit Luft vor dem längsten Zeh wie im Laufschuh wäre in den FF kontraproduktiv, sie sollten sitzen wie ein Handschuh.


Mit freundlichen Füßen

Roland B.
*FiveFingers im Programm*

Hennes
20.05.2010, 12:50
Ich habe die Dinger noch nicht in der Hand gehabt, aber nach all den Beschreibungen sind sie ja wohl fast "sockenartig" - die Sohle etwas stabiler für die nächste Glasscherbe etc.

Kann ja alles Sinn machen - aber wofür werden die Zehen da separat eingepackt? Gibts da irgendeinen Sinn oder ist das nur werbeschnickschnack, weil "Socken mit festerer Sohle" würde ja keiner für 100€ kaufen :confused: oder :confused:

gruss hennes

Gilles Franck
21.05.2010, 09:45
Hallo Hennes,

ich bin seit drei Monaten von einem Laufmuffel zu einem begeisterten Five fingers Läufer geworden.

Ich laufe nur noch in Vibram's, im Moment in den KSO TREK's und FLOW Trek's. Meine Geschwindigkeit hat sich verbessert und es macht einfach nur Spaas. Ich habe die Vibrams auch sonst an und klettere auch damit in meinem Kletterpark (Parc Le'h Adventures Dudelange sÃ*rl (http://www.aventure.lu)).

Nächste Woche kriege ich die Speed und dann hoffentlich im Juli die Bikila.

Zu deiner Frage weshalb die Zehen separat eingepackt sind: die Five Fingers haben mich überzeugt weil alles daran "logisch"ist. Die Zehen können sich separat bewegen, wie du auch deine Finger separat bewegst, so dass die Muskulutar und die Sehnen jedes einzelnen Zehs aufgebaut werden, was zu einer besseren Durchblutung des ganzen Fusses führt.

Mein Chiro (Kanadier) und meine Freunde und Personaltrainer (Engländer und Australier) laufen auch mit Five Fingers und haben selbst eine Laufgruppe: Forestfit wo immer mehr Läufer sich die Vibrams zulegen.

Ich habe am Wochenende mit meiner Frau an einem Raid in Nancy teilgenommen (5km Kayak, 20 km MTB, 10 km laufen und schiessen etc.). Die KSO wurden ganz nass beim Kayak, haben mir kein Probleme beim Laufen bereitet und nach dem Fahrrad wollte ich die letzten 1.5 km in meinen Fahrradschuhen zurücklegen (um keine Zeit zu verlieren), hab sie nach 500 Metern ausgezogen, ging überhaupt nicht, und bei einem Posten gelassen und bin Barfuss über Schotter und Stein gelaufen, ohne irgendein Problem, war selbst überrascht wie gut es Barfuss ging.

In zwei Wochen geht es in die Schweiz zu einem Raid wo die Vibrams wieder zum Einsatz kommen, hoffentlich die Speed.

Gilles

Zitat meines Trainers: Früher konnten wir unsere Zehen wie unsere Finger benuzten.

P.S.: mit den Five Fingers wirklich langsam anfangen, nicht wie ich, sonst könnt ihr am Tag danach keine Treppen mehr runtergehen.:zwinker4:

Hennes
21.05.2010, 09:54
Zitat meines Trainers: Früher konnten wir unsere Zehen wie unsere Finger benuzten.


:welcome: im Forum und danke für die info.

Auf der Vibram Seite ist auch ein Werbefilm für die Dinger - es geht hauptsächlich um "parcour". Das unterschreibe ich gerne, dass die Dingen dafür natürlich auch mit den einzelnen Zehen toll sind. Ich will aber normal laufen und da sehe ich keinen Sinn in erweiterter Zehenbeweglichkeit...

gruss hennes

GastRoland
21.05.2010, 10:07
...will aber normal laufen und da sehe ich keinen Sinn in erweiterter Zehenbeweglichkeit...
Die vielen Leute die z.B. mit ihren Spreizfußbeschwerden, Fersensporn und ähnlichen Geschichten zu uns kommen, sahen zuvor auch keinen Sinn darin, ihre Fuße so einzusetzen, wofür sie gemacht sind.

Use it or lose it!

MfF
Roland B.

Cantor
21.05.2010, 10:56
Welches Modell würdet ihr den zum laufen empfehlen ?

GastRoland
21.05.2010, 12:27
Welches Modell würdet ihr den zum laufen empfehlen ?
Solange Du auf der Flucht bist, kommt nur der unauffällige "Cortina" in Betracht.
Ansonsten ist jeder Fuß anders und je nach Einsatzzweck(z.B. Laufuntergrund) entscheidet die individuelle Beratung, welches Modell an den Fuß kommt :idee:


MfF
Roland B.
*der sich über den "Speed" freut*

Cantor
21.05.2010, 12:44
Solange Du auf der Flucht bist, kommt nur der unauffällige "Cortina" in Betracht.
Ansonsten ist jeder Fuß anders und je nach Einsatzzweck(z.B. Laufuntergrund) entscheidet die individuelle Beratung, welches Modell an den Fuß kommt :idee:


MfF
Roland B.
*der sich über den "Speed" freut*

:hihi: Der Cortina ist natürlich schon das Luxusmodell schlechthin, aber für den Strand definitv zu auffällig.

Ich würde die FiveFingers unter anderem gerne für Strandläufe benutzen, sind dafür die geschlossenen KSO besser (in Bezug auf Sand in den Schuhen) als die Sprint ?

:hallo:
Cantor

GastRoland
21.05.2010, 12:54
...gerne für Strandläufe benutzen...
Na klar, hast richtig kombiniert, je geschlossener, desto weniger Sand unter'm Zehennagel.
Aber dafür tun es auch solche Treter für 4.99:
http://norma-online.de/Artikel/Angebote/10_05_25/bilder/200/aqua_surfschuhe.jpg

MfF
Roland B.
*Lieblings-Marathonschuh: Lidl Racer von 2005*

wolle287
21.05.2010, 14:21
Hei Ronald,

vielen Dank für die Größeninfo.
Ich werd mich wohl mal mit der Größe 44 versuchen. Schon daheim fühlen sich die KSO einfach gut an und ich kann es kaum erwarten die ersten Runden im Wald damit zu drehen.

Zieht ihr eigentlich an kühleren Tagen Zehensocken in die Five Finger? Dann müsste ja "barfuss" wirklich noch ein paar Millimeter Platz bleiben.

Grüße,
wolle

rosskopf
25.05.2010, 13:05
Hi, ich laufe zur Zeit vermehrt in den VFF Sprint und dem Terra Plana Evo (auch ein minimalistischer Schuh), wollte mal fragen ob jemand die VFF KSO Treks schon ausprobiert hat und etwas zum Laufgefühl und Verarbeitung sagen könnte insb. im Vergleich zu den Sprints.

Xenu
26.05.2010, 15:52
Hallo rosskopf,

falls Du des Englischen mächtig bist, findest Du hier einen ziemlich ausführlichen Testbericht zu den Treks: Vibram Five Fingers KSO Trek Review (http://birthdayshoes.com/vibram-five-fingers-kso-trek-review).

Das ist die englischsprachiges Seite zum Thema Five Fingers, inkl. Forum.

rosskopf
26.05.2010, 21:41
Hi,
ja vielen Dank erstmal an dich Xenu, die Seite war mir zwar schon bekannt, wollte nur noch ein paar andere Meinungen hören, allerdings bin ich ein recht ungeduldiger Mensch, deswegen hab ich sie mir jetzt kurzerhand heute gekauft :)

Bin heut auch schon mal 10 km zur Probe gelaufen und bin begeistert
1. weil man auf den Trails nicht von jedem kleinen Steinchen gepickst wird (im Vergleich zu den Sprints ist die Sohle ja dicker)
2. kommt nix mehr in den Schuh rein
3. Traktion ist sehr gut auch bei Matsch und nassen Steinen, zwar nicht ganz so gut wie beim Inov8 Talon 212 aber besser als bei allen Salomon Schuhen die ich bisher hatte (XA Pro ultra/ XT Wings)
4. Nach dem Lauf stinken die Füsse nicht so wie bei den Sprints
5. der Halt und auch die Art und Weise wie der Riemen den Schuh an den Fuss bindet finde ich besser als beim Sprint, aber das dürfte bei den normalen KSO wohl genau so sein
Gespannt bin ich aber auch auf den Bikila, vlt. lass ich mich da nochmal zu einem Kauf hinreissen

wolle287
27.05.2010, 10:28
Hallo zusammen!

Ich habe noch mal eine Frage wegen der Größe (KSO): momentan schwanke ich zwischen Größe 44 und 45 (Füße 27,8-9 cm lang). Bei normalen Schuhen habe ich Größe 44-45.
Die 44 der KSO passt wie angegeossen. Allerdings hat mein großer Zeh nicht wirklich noch Luft nach vorne. An der Ferse habe ich 0,5 cm nach hinten Platz.
Bei der 45 sind dort ein paar Millimeter mehr Platz. Allerdings habe ich bei der Größe an der Ferse noch gut 1 cm nach hinten Luft.
Eine Zwischengröße wäre gut, aber die gibt es ja leider nicht.
Spielt es eine Rolle wie viel Platz noch an der Ferse ist?
Im Zweifelsfall lieber die kleinere oder die größere Variante?
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
Falls noch jemand eine guten Tipp für mich hat, wäre ich wirkich sehr dankbar.
Einmal eingesaut kann ich die Dinger ja nicht mehr umtauschen, daher habe ich sie bisher nur in der Wohnung an.

Grüße,
Wolle

wildhorse
27.05.2010, 11:33
Meinen ersten 6km Lauf hab ich auch schon mit meinen Classics absolviert ;) (Resultat, 3 Tage Muskelkater in der Wade :hihi: )

Die neuen Speed - warten im Fachgeschäft auf mich - mein freundlicher Sporthändler hat mich gestern angerufen, dass Sie da sind *freu*...

Dann werde ich hoffentlich öfter in den Vibrams laufen.

wildhorse
31.05.2010, 13:41
Die Speed warten nicht mehr, sie haben Ihren Weg zu mir gefunden, freue mich schon auf den ersten Lauf damit :daumen:

rennkater
06.06.2010, 20:26
Hallo,

da bin ich gestern bei uns in Bruck zum Sport Bittl gegangen, weil ich mir eigentlich den Nike Free 5.0 mal anschauen wollte (welche Größe ich brauche usw.).
Beim Schuhregal springt mir dann doch glatt der Five Fingers Speed ins Auge, den ich mir ja schon seit ein paar Tagen einbildet habe (und den bisher kein Schuhladen vorrätig hatte).

Hab mir dann gleich mal ein Paar in meiner Straßenschuhgröße (43) bringen lassen und beim anprobieren war ich froh über die Tatsache, dass ich mir diese Schuhe nicht im Internet bestellt hab - die waren doch größer als ich gedacht hätte. Mir passen die Speed in Größe 42 (Meine normale Laufschuhgröße ist 44,5 bei meinen Brooks).

Ist aber erstmal ein saublödes Gefühl in diesen Schuhen. Schon allein das Zehen in die dazugehörigen Zehentaschen reinfummeln ist total ungewohnt. Und gehen ist auch sehr ungewohnt.

Heute bin ich dann meine ersten 2 km in diesen Schuhen gelaufen (geplant war nur ein Kilometer zum eingewöhnen, aber nachdem es so gut lief hab ich noch nen Kilometer drangehängt). Ich muss sagen, dass ich von diesen Schuhen begeistert bin (und freudig überrascht, als ich erkannt habe, dass ich ein Vorfußläufer bin und gar keine Schwierigkeiten mit solchen Schuhen hab).

Peter7Lustig
07.06.2010, 16:09
Hallo liebe Zehenläufer,

ich spiele auch mit dem Gedanken, mir Five Fingers KSO zu bestellen. Eigentlich würde ich sie gerne mal vorher anprobieren, aber so wie es aussieht, gibt es keinen Händler bei mir in der Nähe. Da muss ich wohl im Internet bestellen. Wo habt ihr denn so eure Five Fingers bestellt? Hat auch jemand schon welche zurückgeschickt oder umgetauscht? Welche Läden sind zu empfehlen?

Ich lese schon, dass man sie etwas kleiner als Straßenschuhe kaufen sollte. Ich habe meistens 45 in normalen Schuhen und in allen Nike Laufschuhen 45,5. Sollte ich bei den Five Fingers am besten 44 bestellen?

Vielen Dank und schöne Grüße

Cantor
07.06.2010, 16:49
Hallo liebe Zehenläufer,

ich spiele auch mit dem Gedanken, mir Five Fingers KSO zu bestellen. Eigentlich würde ich sie gerne mal vorher anprobieren, aber so wie es aussieht, gibt es keinen Händler bei mir in der Nähe. Da muss ich wohl im Internet bestellen. Wo habt ihr denn so eure Five Fingers bestellt? Hat auch jemand schon welche zurückgeschickt oder umgetauscht? Welche Läden sind zu empfehlen?

Ich lese schon, dass man sie etwas kleiner als Straßenschuhe kaufen sollte. Ich habe meistens 45 in normalen Schuhen und in allen Nike Laufschuhen 45,5. Sollte ich bei den Five Fingers am besten 44 bestellen?

Vielen Dank und schöne Grüße

Ich hab meine KSO`s jetzt seit 14 Tagen und bin begeistert.

Bestellt hab ich sie hier:Unlimited Outdoor - entdecken Sie die ultimativen Outdoorprodukte (http://www.unlimited-outdoor.de/)

Die Größe habe ich nach dieser Anleitung und Tabelle ermittelt:VIBRAM® Fivefingers® | Größentabellen (http://www.vibram-fivefingers.de/Vibram-FiveFingers-Groessen.html)..........dabei kam ich auf Größe 42, bei normalerweise 44 und sie passen perfekt.

frauschmitt2004
07.06.2010, 18:46
Vorsicht mit dem Bestellen in einer kleineren Größe! Das muss nicht für alle Füße gelten. Ich hab mir ein Paar Sprint in meiner Straßenschuhgröße bestellt. (Übrigens hier (http://www.zehenschuhe.de)) Laut Vibram Five fingers Größentabelle müssten sie gerade noch so passen. Sie sind aber eindeutig zu klein, zwei Zehen krümmen sich, um rein zu passen. Ich habe sie jetzt zurückgeschickt und tausche sie in die nächst größere Größe um.

Martinwalkt
07.06.2010, 22:24
...Nachdem ich ein paar Nächte drüber geschlafen habe und mich eingehend informiert habe ist meine Bestellung jetzt auch raus.

Bestellt habe ich in Freiburg hier (http://www.voycontigo.de/index.php/products-page/fivefingers-shop)

Entschieden habe ich mich für das Modell KSO Trek mit braunem Kängeruhleder (http://birthdayshoes.com/media/blogs/photo/KSO_Trek_Unboxing1.jpg) Ich denke die sehen noch relativ harmlos aus und sind vielseitig einzusetzen. Ich bin gespannt...

Vorteil von dem Laden wo ich bestellt habe:
Keine Versandkosten
Rücksendung ist kostenlos möglich und
es gibt ein paar Zehensocken umsonst dazu.

Footlover
09.06.2010, 07:49
Hallo Peter7Lustig,


Ich lese schon, dass man sie etwas kleiner als Straßenschuhe kaufen sollte. Ich habe meistens 45 in normalen Schuhen und in allen Nike Laufschuhen 45,5. Sollte ich bei den Five Fingers am besten 44 bestellen?


Du solltest dir auf jeden Fall auf der Vibram Homepage die Anleitung zur Größenbestimmung ansehen. Entscheidend ist die Lännge des größeren Fußes. Wenn deine 2./3. Zehen länger als die große Zehe sind (griechische Fußform), dann nimm lieber eine Nummer größer. Ansonsten stimmt die errechnete Größe ziemlich genau.
Also erst messen, dann bestellen!

Ciao, Gerald

GastRoland
09.06.2010, 10:58
... ist meine Bestellung jetzt auch raus...
DU jetzt auch :geil:

Also dann:
nächstes Jahr die Horizontale barfuß :sauer:


MfF
Roland

Willie_G
09.06.2010, 17:48
nächstes Jahr die Horizontale barfuß :sauer:
Roland

Apropo Barfuß... Warum versucht ihr nicht öfter barfuß zu laufen? Es läuft sich viel besser als man denkt, besonders auf Asphalt, wirklich. Kostet nix...

frauschmitt2004
09.06.2010, 17:52
Apropo Barfuß... Warum versucht ihr nicht öfter barfuß zu laufen? Es läuft sich viel besser als man denkt, besonders auf Asphalt, wirklich. Kostet nix...

Wenn Du in meiner Gegend wohnen würdest, würdest Du es schnell lassen. So vielen Scherben kann man nicht ausweichen.

michal2405
09.06.2010, 20:00
Apropo Barfuß... Warum versucht ihr nicht öfter barfuß zu laufen? Es läuft sich viel besser als man denkt, besonders auf Asphalt, wirklich. Kostet nix...
Und wie gut es sich barfuß läuft :nick:

Martinwalkt
09.06.2010, 22:26
Klar, barfuss ist /wäre auch schön. Aber in der Stadt wo ich so unterwegs bin gibt es zwei grundsätzliche Alternativen: Beton und Asphalt oder im Gras überalle Hundekacke und evtl auch Scherben. Daher ist es mir schon angehnem dann noch was dazwischen zu haben, auch wenn es sehr teuer ist. Aber Wenn die Dinger was taugen ist es mir das wert.

@Roland
Auf die Horizontale wohl dann doch noch nicht so schnell in den Dingern. Bin aber gespannt wie es sich darin wandert...

Willie_G
11.06.2010, 00:08
Wenn Du in meiner Gegend wohnen würdest, würdest Du es schnell lassen. So vielen Scherben kann man nicht ausweichen.

nee, Fr. S., das glaube ich wirklich nicht.

Gut, ich wohne da wo die Hausfrauen noch Samstags immer die Strassen kehren, aber trotzdem, es ist nicht überall so schön glatt und gepflegt.

Peter7Lustig
16.06.2010, 09:51
Vielen Dank für eure Antworten.

Meine Five Fingers sind gestern angekommen und ich hab sie zumindest kurz anprobieren können (dauert lange wenn man per Hand seine kleine Zehen verstauen muss :) ).
Trotz eurer Shop-Empfehlungen bin ich über Google-Ads bei Vibram FiveFingers,Vibram 5 Fingers,Sprint,KSO,Classic (http://www.vibramfivefingersoutlet.de/) hängen geblieben, weil es sie dort halt nicht für 105, sondern für 89,90€ gibt. Allerdings hab ich dann ganz schön Muffensausen bekommen nach der Bestellung. Ich würde den Shop nicht unbedingt weiterempfehlen, obwohl bei mir jetzt alles glatt lief: Ich hatte schon vorher kein richtiges Impressum gefunden oder Angaben, wie die Rücknahme bei Nichtgefallen oder falscher Größe abläuft, hab aber dann trotzdem gekauft. Dann kamen die Emails von einem 'Sebastian Schuster', was ich kaum glauben kann, denn das Deutsch war wirklich schlecht und ich bin mir ziemlich sicher, dass es maschinell übersetzt war, wie man das bei Google oder Babelfish machen kann. Die Schuhe werden direkt aus China geliefert. Da stellten sich mir die Fragen: Kommen sie jemals an? Kommen original Five Fingers an oder bin ich auf Fakes reingefallen? Sind meine Kreditkarten-Daten wirklich sicher?
Naja, wie gesagt kamen sie gestern an, passen und sind tatsächlich original Five Fingers, da fiel mir ein Stein vom Herzen.

Jetzt heißt es für mich: Erste Erfahrungen sammeln beim Pseudo-Barfußlaufen.

Schöne Grüße

tauchfisch
25.06.2010, 15:08
Hi,

auch ich habe mir in China auf [url=http://www.mbtvibram.com/] den Vibram Five Fingers Speed bestellt. Es wurde schnell geliefert, allerdings der falsche Schuh. Ich bekam einen billigeren Vibram Five Fingers Sprint.
Jetzt versuche ich Kontakt zum Verkäufer zu bekommen aber es hat noch keiner auf meine Mail reagiert. ---???---

Werde an der Stelle berichten.

Harry Tauchfisch

Linus
14.07.2010, 17:10
Ich liebäugel seit einiger Zeit mit den Dingern - grad auch wegen meines wieder sehr akuten Fersensporns.
Kennt jemand einen Laden im Großraum Bochum/Essen/Recklinghausen oder Münster wo man die Dinger anprobieren kann? Bei meinen komischen Füßen traue ich mich nicht online zu bestellen.

Martinwalkt
14.07.2010, 20:25
keine Angst, einfach bestellen und wenn sie nicht passen zurückschicken. Ist doch kein Problem.

frauschmitt2004
14.07.2010, 22:05
oder bin ich auf Fakes reingefallen?

Mit sehr, sehr großer Wahrscheinlichkeit: ja.
Ich will Dich nicht enttäuschen, aber diese Seite ist absolut unseriös. Das riecht an jeder Ecke. Der Name "Vibram Five Fingers" ist geschützt und darf nicht von irgendwelchen Händlern in einer Internet-Adresse verwendet werden. Schon gar nicht darf der Schriftzug "Vibram", wie auf der Seite, verändert werden. Ich habe auf der Seite Farbkombinationen gesehen, die es bei den Original Vibram Five Fingers nicht gibt. Ich fresse einen Besen, wenn hier Originale verkauft werden.


Hi,
auch ich habe mir in China auf den Vibram Five Fingers Speed bestellt. Es wurde schnell geliefert, allerdings der falsche Schuh. Ich bekam einen billigeren Vibram Five Fingers Sprint.
Jetzt versuche ich Kontakt zum Verkäufer zu bekommen aber es hat noch keiner auf meine Mail reagiert. ---???---


Ich muss zugeben, ich bin einigermaßen entsetzt, mit welcher Leichtfertigkeit hier Produktpiraterie unterstützt wird, um vielleicht 20 Euro zu "sparen".

Ja, komisch, dass bei dieser Top-Seite noch niemand reagiert hat! Dabei war doch der Text so vielversprechend: "MBT wurde von einem Ingenieur Karl Müller, der aus Switzerland.On eine Reise nach Südkorea kommt erfand er fand, dass das Barfußgehen auf den paddyfield haben seine Rückenschmerzen befreit. Zurück zur Schweiz er darangehen, Barefoot Technologie, die zu Fuß unsicher wie auf paddyfield aus Südkorea und den weichen Boden des tropischen Grasland von Ostafrika für die Städter, die auf dem festen Boden bewegen müssen."

Manchmal frage ich mich echt, wo euer Verstand geblieben ist! Dass diese "Five Fingers" Fakes sind, sieht man 100 Meter gegen den Wind! Warum bestellt ihr Scheißdreck aus China?? Ist es das wert?? Ich könnt mich grad aufregen. Okay, man kann aus Unwissenheit reinfallen, aber sehenden Auges bei einer unseriösen Seite bestellen?

Wer sich ein bisschen schlau machen will, kann hier ja mal lesen:

http://www.vibramfivefingers.com/counterfeits/how_to_spot_a_fake.cfm

[url=http://birthdayshoes.com/these-are-not-vibram-five-fingers-spotting-fakes-counterfeits-knock-offs-and-other-pirated-black-market-five-toed-shoes]These are NOT Vibram Five Fingers! Spotting Fakes, Counterfeits, Knock-Offs, and other Pirated, Black Market Five-Toed Shoes (http://www.mbtvibram.com/)

Produktpiraterie ist ein riesiger, vermaledeiter Mist! Kauft bitte nicht bei solchen Shops!

Martinwalkt
14.07.2010, 22:13
Produktpiraterie ist ein riesiger, vermaledeiter Mist! Kauft bitte nicht bei solchen Shops!


:unterschreib:

so ist es

ridlberg
15.07.2010, 05:06
Produktpiraterie ist ein riesiger, vermaledeiter Mist! Kauft bitte nicht bei solchen Shops!

Jetzt hätt ich hier gern den "gefällt mir"-Button. Danke Frau Schmitt! :daumen:

BerndR
15.07.2010, 08:29
Kekse
Wir erlauben anderen Firmen, die Anzeigen sind auf einigen unserer Seiten zu setzen und auf ihre Cookies auf Ihrem Computer. Andere Unternehmen nutzen ihre Cookies unterliegt ihren eigenen Datenschutzrichtlinien, nicht dieses. Werbetreibende oder andere Unternehmen haben keinen Zugang zu unseren Cookies. Wir verwenden Web-Beacons, unsere Cookies innerhalb und außerhalb unseres Netzwerks von Websites und im Zusammenhang mit unseren Produkten und Dienstleistungen zugreifen.

Da schreibt selbst Erich2 verständlicher :hihi:

tauchfisch
26.07.2010, 22:08
Bin gerade aus dem Urlaub gekommen, deshalb jetzt erst.

Ok, hab mich darauf verlassen das ein Händler der bei Google gelistet ist einigermaßen vertrauenswürdig ist, dem ist wohl nicht so... ) ...dabei ist Google doch sonst sooo.. seriös. ;-)
Am 02.07. hat sich China übrigens gemeldet (In der Mail steht kein Ansrechpartner) man entschuldigt sich und kann es kaum glauben. Man möchte ein Foto von den falschen Schuhen. Ich werde wohl keine Schuhe mehr dort bestellen, aber mal sehen was Sie mir anbieten. Ich denke ich werde meine Kreditkartenzahlung zurückrufen, mal sehen was draus wird. Mögen die Zeilen Anderen helfen...

holli1
27.07.2010, 07:36
Bin gerade aus dem Urlaub gekommen, deshalb jetzt erst.

Ok, hab mich darauf verlassen das ein Händler der bei Google gelistet ist einigermaßen vertrauenswürdig ist, dem ist wohl nicht so... ) ...dabei ist Google doch sonst sooo.. seriös. ;-)
Am 02.07. hat sich China übrigens gemeldet (In der Mail steht kein Ansrechpartner) man entschuldigt sich und kann es kaum glauben. Man möchte ein Foto von den falschen Schuhen. Ich werde wohl keine Schuhe mehr dort bestellen, aber mal sehen was Sie mir anbieten. Ich denke ich werde meine Kreditkartenzahlung zurückrufen, mal sehen was draus wird. Mögen die Zeilen Anderen helfen...

Gerade in solchen Sachen (Produktpiraterie) gilt:
1. Kaufe nie Produkte aus China.. (meistens sind das Fälschungen)
2. Infomiere dich über das Produkt (die meisten Fälschungen sehen anders aus (andere Farbe, andere Formen etc etc etc)).
3. Wenn das Produkt weit weniger als die Hälfte des sonst in Europa gültigen Preises kostet, dann gehe davon aus es ist eine Fälschung (insbesondere, wenn das Angebot aus China kommt).
4. Frag den Hersteller, ob hier es sich bei dem Verkäufer um einen authorisierten Händler handelt.
und 5. Beachtest Du das nicht, dann bitte fang nicht an zu jammern, wenn Du minderwertige Ware, nicht das bestellte Produkt oder Probleme mit dem Händler bekommst.

frauschmitt2004
31.07.2010, 18:57
Hier nochmal ein Link zum Thema Fälschungen aus China:
Gefälschte Vibram Five Fingers! > Voy Contigo (http://www.voycontigo.de/index.php/2010/07/31/gefalschte-vibram-five-fingers)

Martinwalkt
31.07.2010, 19:04
Danke für den Hinweis.
Mit dem Laden bin Voy contigo bin ich übrigens sehr zufrieden. Hat mit der Bestellung gut geklappt. Socken gabe es gratis dazu. Die Auswahl war groß und es sind keine Fälschungen.

Ende es Werbeblocks

ridlberg
09.08.2010, 07:08
Seit 2 Wochen schon schlummern die Dinger bei mir zu Hause. Erst heute die Gelegenheit, sie auf 2 km zu testen.

Fühlt sich irgendwie gut an. Mir ist nur aufgefallen, dass ich trotzdem noch über die Ferse laufe - bin ich ein orthopädisches Phänomen? :confused: Wie ist das bei Euch? Lauft Ihr mit den Vibrams auf dem Vorfuß, platt auf dem Fuß oder auch über die Ferse?

frauschmitt2004
09.08.2010, 08:08
Lauft Ihr mit den Vibrams auf dem Vorfuß, platt auf dem Fuß oder auch über die Ferse?

Wenn man so will: platt auf dem Fuß. Ich mach ganz kleine Schritte mit wenig Aufprall.

barefooter
09.08.2010, 10:21
Seit 2 Wochen schon schlummern die Dinger bei mir zu Hause. Erst heute die Gelegenheit, sie auf 2 km zu testen. Fühlt sich irgendwie gut an.Mir ist nur aufgefallen, dass ich trotzdem noch über die Ferse laufe - bin ich ein orthopädisches Phänomen? :confused: Wie ist das bei Euch? Lauft Ihr mit den Vibrams auf dem Vorfuß, platt auf dem Fuß oder auch über die Ferse?

Bei mir schlummern die Dinger schon Jahre in einem Regal, dort sind sie fein anzuschauen. Ich selbst laufe oder gehe lieber barfuß, aber ohne Zweifel können Minimal Shoes als behelfsmäßiger Ersatz für oder auf dem Wege zu Barfußlaufen sehr nützlich sein. Wenn du immer noch über die Ferse abrollst, wirst du das wahrscheinlich auch barfuß tun. Das ist nicht verwunderlich, sondern einfach nur die Macht der Gewohnheit.
Platt klingt zu sehr nach Plattfuß, würde ich gern durch flachen Fußaufsatz ersetzen. Versuche es am Anfang mal mit Gehen im Storchengang, langsam nach vorne tastend. als wolltest du die Erde streicheln. Wenn da ein Stein im Weg ist, stößt du nicht an, sondern umschließt ihn mit dem ganzen Fuß. Vergiss erst mal Leistungsdenken, Streckenlänge und Geschwindigkeit!


Wenn man so will: platt auf dem Fuß. Ich mach ganz kleine Schritte mit wenig Aufprall.

Kleine Schritte sind am Anfang ja immer richtig, hier vielleicht sogar auf Dauer. Die Idee, das Thema mal als Kursus anzubieten, geht mir nicht aus dem Kopf.

GastRoland
09.08.2010, 13:37
...auf 2 km zu testen.... trotzdem noch über die Ferse laufe - bin ich ein orthopädisches Phänomen?...
Ein Teilnehmer eines Laufkurses bei mir lief bisher immer in stabilen Brooks.
Er ist Orthopädieschuhmachermeister und wurde durch mich auf die VFF aufmerksam.
Vor drei Wochen lief er spontan im Laufkurs ca. 15 km mit den Zehenschuhen, hatte aber im Rucksack seine Brooks dabei, die er zum Ende der Laufrunde anzog.
Letzte Woche lief er mit den VFF durch: 21,4 km ohne Probleme.
Er ist Fersenläufer.
Er läuft auch mit den FF über die Ferse. Sanft, lautlos und es gibt keinen Grund, daran was zu ändern.

Mit freundlichen Füßen
Roland B.
* aktiver Fersenläufer, egal was unter die Sohle kommt *

ridlberg
09.08.2010, 20:26
Daaaanke! Das hilft mir schon. Ich hab häufig gelesen, dass man automatisch auf dem Vorfuß läuft, wenn man barfuß läuft. Ich bin nicht alleine, das reicht mir schon.

Auf Anhieb so viele Kilometer mit den Dingern würd ich mir nicht zutrauen. 2km über Asphalt und Feldweg (mit vielen kleinen Steinen) war fürs Eingewöhnen ausreichend. So werd ich das mal weiter steigern. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht und die Blicke der Leute... :D

Catty
15.08.2010, 08:33
Mmh...ich spiele mit dem Gedanken, mir die auch zu bestellen. Ich brauche sowieso neue Laufschuhe..schwanke zwischen dem Speed und dem KSO.
Preislich macht das ja keinen Unterschied, aber die Speed sehen etwas stabiler aus fürs Laufen. Allerdings haben die Schnürsenkel und ich fänds eigentlich mal toll, zum Laufen Schuhe ohne Schnürsenkel zu haben. (ja ich weiß, tolle Kriterien...solche Leute solchen auch ihre Laufschuhe nach den Farben aus ;) )

frauschmitt2004
15.08.2010, 13:23
Mmh...ich spiele mit dem Gedanken, mir die auch zu bestellen. Ich brauche sowieso neue Laufschuhe..schwanke zwischen dem Speed und dem KSO.
Vielleicht lohnt es sich für Dich auch auf den Bikila zu warten. Er ist zum Laufen wohl der Vielseitigste, weil er ein bisschen Profil hat und auch für Asphalt geeignet ist.
Vibram Five Fingers Bikila W > Voy Contigo (http://www.voycontigo.de/index.php/vibram-five-fingers-damen/five-fingers-bikila-w)

GastRoland
15.08.2010, 16:31
Vielleicht lohnt es sich für Dich auch auf den Bikila zu warten. Er ist zum Laufen wohl der Vielseitigste, weil er ein bisschen Profil hat......das sich leider sehr schnell abnutzt.

Mit freundlichen Füßen
Roland B.

Catty
15.08.2010, 17:34
Oh, den Bikila hatte ich mir noch gar nicht angeschaut, der hat ja beides was ich wollte.

Wieso warten? Habe ihn mir mal auf VIBRAM®™ FiveFingers®™ Schuhe - Zehenschuhe :: Five fingers - Barfuss laufen - Fuss Gesundheit - Barfusslaufen (http://www.zehenschuhe.de/) bestellt, die Seite sieht recht seriös aus. Da stand dann nichts davon, dass die Bestellung länger dauert...hoffe ich jetzt mal, freue mich nämlich schon drauf die Schuhe auszuprobieren.

frauschmitt2004
15.08.2010, 17:39
Wieso warten? Habe ihn mir mal auf VIBRAM®™ FiveFingers®™ Schuhe - Zehenschuhe :: Five fingers - Barfuss laufen - Fuss Gesundheit - Barfusslaufen (http://www.zehenschuhe.de/) bestellt, die Seite sieht recht seriös aus. Da stand dann nichts davon, dass die Bestellung länger dauert...hoffe ich jetzt mal, freue mich nämlich schon drauf die Schuhe auszuprobieren.

Die Seite ist auf jeden Fall seriös, ich hab da auch schon mal bestellt. :daumen: Mit dem Warten meinte ich nur, dass die Farbauswahl in D noch eingeschränkt ist und viele Shops haben ihn noch gar nicht.

@Roland Oh, das ist natürlich doof. Hast Du ihn getestet? Wie macht er sich sonst so?

GastRoland
15.08.2010, 19:21
@Roland Oh, das ist natürlich doof. Hast Du ihn getestet?...Nö, aber in dem Laden wo ich die Bewegungsanalysen mache, werden die Dinger ja verkauft.
Und mit dem Modell hatten wir schon Reklamationen wegen schnell abgelaufener Noppen.
Mir missfällt der unnötige Material-Mix an der Sohle. Nicht wegen der Optik, sondern es leidet die Funktion und Haltbarkeit.

MfF
Roland B.

yoga2000
16.08.2010, 17:36
Hallo:hallo:

Meine Freundin, Laufanfängerin, interessiert sich für die VFF zunächst mal für das Gehen. Sie proniert jedoch stark nach innen; Ferse und Innensohle sind bei ihren Straßenschuhen- sogar bei Sneakers mit Hartgummisohle- binnen kurzer Zeit abgelaufen.

Ich habe daher Bedenken, dass sie die VFF schnell abnutzen wird. Andererseits kann ich das gar nicht beurteilen, da ich noch nie welche in der Hand bzw. am Fuß hatte..(was sich hoffentlich bald ändert)

Wie sind denn so die Erfahrungswerte bezgl. der Lebensdauer der VFF?

Lieben Gruß,
yoga2000

holli1
17.08.2010, 07:52
Nö, aber in dem Laden wo ich die Bewegungsanalysen mache, werden die Dinger ja verkauft.
Und mit dem Modell hatten wir schon Reklamationen wegen schnell abgelaufener Noppen.
Mir missfällt der unnötige Material-Mix an der Sohle. Nicht wegen der Optik, sondern es leidet die Funktion und Haltbarkeit.

MfF
Roland B.

Dann mal eine blöde Frage :D
in welchen VFF läufst Du denn?? Bzw. welche würdest Du empfehlen?
Ich selber laufe zur Zeit in den KSO, bin bisher auf 15,5km gekommen und dachte mir die Bikila wären eine sinnvolle Ergänzung.

frauschmitt2004
17.08.2010, 08:33
Wie sind denn so die Erfahrungswerte bezgl. der Lebensdauer der VFF?


Ich trage sie mehr als Freizeitschuh, ab und zu zum Laufen, aber immer nur sehr kurze Strecken, deshalb kann ich noch nichts sagen. Vielleicht hat Martinläuft ja schon ein paar Erfahrungswerte!

frauschmitt2004
17.08.2010, 09:59
Ich trage sie mehr als Freizeitschuh, ab und zu zum Laufen, aber immer nur sehr kurze Strecken, deshalb kann ich noch nichts sagen. Vielleicht hat Martinläuft ja schon ein paar Erfahrungswerte!

Oder Martinwalkt, ganz wie man will. Ist ja ein Läuferwalker :D

GastRoland
17.08.2010, 22:46
Dann mal eine blöde Frage :D
in welchen VFF läufst Du denn??...An meine Füße passen keine FF. Habe durch ein Klippel-Trenaunay-Syndrom links einen etwas verunstalteten Fuß, der auch noch deutlich größer als der rechte ist. So laufe ich gelegentlich diverse billige Beachwalker, womit meine Füße mehr Freiheit haben, als in normalen Laufschuhen, und trotzdem noch etwas geschützt sind.
Von den VFF würde ich zum Laufen den Sprint und den KSO empfehlen, beide werden auch von unseren laufenden Kunden bevorzugt.

MfF
Roland B.

jenss
18.08.2010, 14:37
Ich habe die Fivefingers überrascht bei der Tretroller-WM (http://www.jenne.vamosaver.de/WM2010) gesehen. Sowas kannte ich noch nicht. Sie wurden nicht nur auf der Bahn im Sprint, sondern auch beim Langstreckenrennen in der Stadt (Ivrea/Italien) etc. von einigen Australiern gefahren. Sind echte Eyecatcher, aber ich weiß nicht, ob sie beim Rollern was bringen.
j.

http://www.jenne.vamosaver.de/WM2010/DSC_4701.JPG

http://www.jenne.vamosaver.de/WM2010/DSC_4714.JPG

Martinwalkt
18.08.2010, 16:48
Also ich habe ja den KSO Trek
Was die Abnutzung betrifft ist es halt eine Vibramsohle. Das heißt realtiv abriebfest und wird ne Weile halten bis die durch ist. Allerdings sieht man den Profilnoppen schon nach gut 100km leichte Abnutzungserscheinungen an. Allerdings bin ich nun auch fast nur auf Asphalt gelaufen!
Die Abnutzung ist vielleicht auch nicht ganz so stark wie bei "normalen" Schuhen, da man ganz anderes geht oder läuft. Mehr wie Barfuß halt und da würde man auch nicht so schlurfen....

jenss
20.08.2010, 10:51
Ist die Hacke bei den Fivefingers etwas weich oder hart wie Barfuß?
Die Fivefingers wären etwas für Leila (http://de.wikipedia.org/wiki/Barfuss_%28Film%29). :D
j.

holli1
20.08.2010, 12:22
An meine Füße passen keine FF. Habe durch ein Klippel-Trenaunay-Syndrom links einen etwas verunstalteten Fuß, der auch noch deutlich größer als der rechte ist. So laufe ich gelegentlich diverse billige Beachwalker, womit meine Füße mehr Freiheit haben, als in normalen Laufschuhen, und trotzdem noch etwas geschützt sind.
Von den VFF würde ich zum Laufen den Sprint und den KSO empfehlen, beide werden auch von unseren laufenden Kunden bevorzugt.

MfF
Roland B.

Danke für die Antwort...
Dann suche ich mir noch einen KSO... mal schauen..
Allen ein schönes WE wünscht...

GastRoland
20.08.2010, 13:48
...Fivefingers etwas weich oder hart wie Barfuß?...Weich ist nicht nötig und barfuß muss nicht hart sein.

MfF
Roland B.
* der auch am Tretroller die Ferse nicht hart aufsetzt, wenn überhaupt *

rizman
20.08.2010, 20:49
Hallo,

Ich bin recht neu hier im Forum und bin auf diesen thread gestosssen und bin doch recht begeistert von dem was ich hier erfahren habe über die Vibram. Hab mich ach gleich im Netz erkundigt.
Hat jemand Erahrung mit den Speed? Die gefallen mir am besten und scheinen ja auch fürs Laufen geeignet.

Ausserdem, wie siehts denn im Winter mit den VFF aus? Hat jemand da Erfahrung?

apr68
20.08.2010, 22:59
Danke für den Hinweis.
Mit dem Laden bin Voy contigo bin ich übrigens sehr zufrieden. Hat mit der Bestellung gut geklappt. Socken gabe es gratis dazu. Die Auswahl war groß und es sind keine Fälschungen.


Kann ich bestätigen. Hatte mir am 31.07. die Bikilas bestellt und nachdem ich nach 14 Tagen noch immmer kein Lebenszeichen von meiner Bestellung hatte, habe ich mal per email nachgefragt. Prompte Antwort von Fr. Dickmann und problemlose Umbestellung von Grösse 40 auf 41 möglich (was ja bei Internetbestellungen nicht unbedingt selbstverständlich ist). Übrigens, Grund für die verzögerte Bestellung war die Verfügbarkeit des neuen Modells. Im nachhinein hätte mir das klar sein müssen. Gratis Socken gab es noch dazu. :daumen:

Hinweis zur Grösse (da war ich mir sehr unsicher): Habe meine Füsse vermessen:
25.9 cm linker Fuß, 26.2 cm rechter Fuß.
Entsprechend der Tabelle auf der Voy Contigo Seite auf Grösse 41 umbestellt. Schuhe passen wie vom Schuhmacher persönlich angemessen.

So jetzt mal sehen ob ich in den Bikilas V5F auch Laufen kann. Nachdem ich beim ersten Anziehen etwa 10 Mintuen benötigte um meine Zehen in die richtige Taschen reinzubekommen (beim 2ten Mal klappte es schon fast problemlos) muß ich sagen, daß der erste Eindruck doch erstaunlich positiv ist.

Obwohl ich die Bikilas etwas 'überteuert' finde (UPE: 129EUR !!!!) bereue ich den Kauf bis jetzt nicht.

Viele Grüße,
Christian

Bräpe Wulf
03.09.2010, 18:10
Liebe Laufgemeinde,

was ich stets vermutet hatte, habe ich durch das Studium des Buches "Born to run" von Christopher McDougall (Rezension von Werner Sonntag auf laufreport.de) gelernt: Um Laufschuhe wird eine viel zu große Wissenschaft (genau genommen - Entschuldigung! - Geschiß) gemacht.

Pronationsstütze, Einlagen, tausenderlei Dämpfungssysteme etc.: Für die überwältigende Anzahl der Läufer(innen) sind das unsinnige Unterstützungen, die eine ohnehin geschwächte Fußmuskulatur nur noch weiter schwächen, indem sie ihr die Arbeit abnehmen. Zumindest gelegentliches Barfußlaufen ist das Gebot der Stunde. Zu weiche Fußsohlen? Angst vor spitzen Steinen? Dagegen gibt es eine Lösung, die ich mit großem Erfolg getestet habe (nein, ich werde von dieser Firma nicht bezahlt!).

Lest hier (http://www.bernath.info/html/fivefingers.html)meinen Bericht.

LG

Wolfgang

Nachtrag: Sorry, habe zu spät gesehen, daß es dazu schon einen Riesenthread gibt...

ridlberg
04.09.2010, 06:23
Trotz des Riesenthread kommentiere ich hier. ;-))

Ich laufe aufgrund von sehr lang andauernder (2 Jahre) und bis heute undefinierter Verletzung nur zwischen 2 bis max 6 Kilometer.

Nachdem ich das Buch gelesen hab, hab ich mir die Dinger auch bestellt. Etwas farbiger als Du: Klick (http://blumenmond.blogspot.com/2010/08/frau-schmitt-ist-schuld.html). :hihi:

Um nix falsch zu machen, laufe ich die ganz kleinen Runden 2-3 Kilometer mit den Vibrams und jedes mal muss ich mich echt bändigen, dass ich nicht weiter laufe. Es macht irgendwie Spaß.... ich kanns nicht richtig beschreiben. Ich würd am liebsten einfach immer weiter laufen in den Dingern. Man ist so geerdet.

Die anderen Kilometer laufe ich in mittlerweile in die Jahre gekommene Nike Free (erste Generation und mittlerweile entsprechend lädiert). Normale Laufschuhe hab ich nochmal ausprobiert und durfte danach direkt wieder ein paar Tage pausieren.

Obs den Zusammenhang gibt? Keine Ahnung. Ich gehe auch nicht davon aus, dass die Vibrams mich "heilen". Ich kann nur sagen, es geht mir besser mit den Dingern also ohne. Und gleich gehts wieder los damit.

viermaerker
04.09.2010, 11:38
Nachtrag: Sorry, habe zu spät gesehen, daß es dazu schon einen Riesenthread gibt...

Du kannst ganz einfach Tim per PN bitten deinen neuen Threead in den großen, schon existierenden Faden zu portieren. Dann ist alles do wo es sein soll.

Walter

Catty
04.09.2010, 17:00
Also, mein Bikila kam auch schon ein paar tage nach Bestellung an. Habe ihn anpropiert, aber er war viel zu eng - trotz dass ich meine Fuß ausgemessen hatte. Habe ihn dann umgetauscht, und mich für einen KSO umentschieden, bei dem dieser Gummi oben etwas weiter ist, und man besser reinkommt. Ist heute angekommen, die Größe größer passt auch, wobei mir das am großen Zeh etwas eng und an den anderen Zehen etwas groß vorkommt, aber ich werde ihn nun so nehmen und demnächst austesten.

running-rabbit
06.09.2010, 14:50
Ich bin dann jetzt auch im VFF-Club :hallo:

Da ich schon immer Vorfussläuferin bin und meine Laufschuhe schon sehr lange nach dem Motto "je leichter und je weniger Gedöns desto besser" auswähle, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ich auch bei den VFF lande.... ich finde die Dinger super.

Ich habe sie allerdings eine Grösse über meiner normalen Schuhgrösse nehmen müssen.... oder sind meine Füsse gewachsen? :confused:
Na ja, ich konnte sie zum Glück vor dem Kauf anprobieren.
Einen Marathon werde ich nicht gleich damit laufen :zwinker5:, sondern erstmal viel damit spazierengehen.... aber ich glaube, dass man sich doch schnell an dieses leichte Gefühl gewöhnt.

Wie ist das eigentlich mit diesen Zehensocken, die es da wohl auch gibt - kann man die dann auch tatsächlich in den VFF anziehen?
Und machen die die VFF dann auch Winter-geeignet?

Martinwalkt
06.09.2010, 15:41
Wie ist das eigentlich mit diesen Zehensocken, die es da wohl auch gibt - kann man die dann auch tatsächlich in den VFF anziehen?
Und machen die die VFF dann auch Winter-geeignet?


Ja das geht ganz prima!

Ich habe jetzt zum dritten Mal 20km am Stück mit den 5 Fingers gewandert. Das ist dann immer so der Punkt wo ich eine kleine Druckstelle zwischen Zehen und Ballen bekomme. Vielleicht trainiert sich das noch weg. Tritt immer erst nach ein paar Stunden auf und ist auch nicht eine Blase die dann entsteht. Aber es beginnt dann etwas zu drücken. Ansonsten alles prima mit den Dingern!

running-rabbit
06.09.2010, 20:01
Das klingt prima, Martin, danke dir :daumen:

Ich habe heute ein Paar bei dem Freiburger Laden da bestellt (alles, was aus meiner Lieblingsstadt Freiburg kommt, ist sowieso prima :zwinker5:) und bin gespannt, ob ich hoffentlich auch so ein Paar Socken geschenkt bekomme.

running-rabbit
08.09.2010, 13:28
Meine neuen Vibrams sind bereits angekommen, das ging superfix!
Und sie sind absolut klasse - es sind die rosa-orangefarbenen Bikilas.

Leider habe ich aber keine Zehensocken bekommen! :nein:

running-rabbit
08.09.2010, 15:47
Nachtrag:

Nachdem ich bei Voy Contigo mal vorsichtig nachgefragt hab, wie das denn mit den Zehensocken ist, bekomme ich sie jetzt noch nachgeschickt - Zitat: "Natürlich gehören diese zu deiner Bestellung dazu."

Super Sache! :daumen:

Catty
11.09.2010, 07:02
Die Zehensocken die ich mir bestellt hatte, waren leider nach einmal Laufen bereits kaputt :(

Ansonsten fand ich die Vibrams super, allerdings auf Asphalt ein komisches Gefühl, habe mich gar nicht getraut, schneller zu laufen. Mir ist es da etwas kalt um die Füße geworden, werde die im Winter sicher nicht anziehen...

running-rabbit
11.09.2010, 07:56
allerdings auf Asphalt ein komisches Gefühl, habe mich gar nicht getraut, schneller zu laufen.

Ja, Asphalt ist schon verdammt hart, das merkt man dann erst so richtig, ging mir auch so.... :nick:

Charly
11.09.2010, 12:58
Auf jeden Fall bekommt man einiges an Aufmerksamkeit.
Gestern meinte einer beim Zwetschgen pflücken -
'Badelatschen'
Nix Badelatschen
Doch klar Badelatschen, brauchen wir nicht zu diskutieren.
Die Zwetschgenverkäuferin fand die Schuhe lustig und interessant.

Ich find die Schuhe aber abnormal teuer, mal so sag. Mit Rabatt 95€ ist nicht schlecht. Das Marketing klappt wohl ganz gut.
Hielt mich aber nicht davon ab, sie zu kaufen. :wink:

NewRun
13.09.2010, 22:16
Nun hab ich da mal eine Frage. Ich plane auch mir die VFF zuzulegen, nur weiß nicht welche für den Asphalt am besten geeignet sind und nicht zu schnell abnützen.

Läuft von euch jemand mit VVF auf Asphalt oder könnte mir einen empfehlen?

jmeyerdo
21.12.2010, 09:16
Wirklich ein sehr interessanter Thread hier...

Ich bin auch auf der Suche nach einer kleinen Kaufberatung, denn die Auswahl an FiveFingers ist ja mittlerweile ziemlich erschlagend.

Welche würdet Ihr am ehesten empfehlen für:
- Ganzjahres-Einsatz
- Lauf-ABC (obwohl ich das auch oft barfuß auf dem Rasen mache)
- regenerative Einheiten
- ggf. auch kürzere Waldläufe

Viele Grüße, Jens

Martinwalkt
21.12.2010, 11:14
Wirklich ein sehr interessanter Thread hier...

Ich bin auch auf der Suche nach einer kleinen Kaufberatung, denn die Auswahl an FiveFingers ist ja mittlerweile ziemlich erschlagend.

Welche würdet Ihr am ehesten empfehlen für:
- Ganzjahres-Einsatz- Lauf-ABC (obwohl ich das auch oft barfuß auf dem Rasen mache)
- regenerative Einheiten
- ggf. auch kürzere Waldläufe

Viele Grüße, Jens

Also bei Ganzjahreseinsatz finde ich das Modell KSO Treck am vielseitigsten und sinnvollsten. Es ist auch am meisten alltagstauglich, hat eine Profilsohle und man der Dreck kommt nicht rein. Sehr vielseitig verwendbar und kann auch im Alltag getragen werden.

Gruß Martin

Ren(n)é
21.12.2010, 13:42
Hi Leute.
Ich bin starker Überpronierer und schleppe mich seit Ewigkeiten mit einer chronischen Achillodynie herum. In meiner Freizeit spaziere ich gerne barfuss und würde die Vibrams auch gerne mal beim rennen probieren.
Allerdings weiss ich nicht ob das wirklich poduktiv ist. Laufschuhkäufe ziehen sich bei mir schon immer Stunden hin, da fast jeder Schuh extrem abknickt.
Beim Anschauen des Barfussanalysevideos wird mir jedesmal schlecht, so schlimm sieht das abknicken aus. :(
Ist in so einem Fall das Laufen mit Vibrams eher kontraproduktiv?

Wäre über Anregungen dankbar :)

René

michal2405
23.12.2010, 15:15
Nun hab ich da mal eine Frage. Ich plane auch mir die VFF zuzulegen, nur weiß nicht welche für den Asphalt am besten geeignet sind und nicht zu schnell abnützen.

Läuft von euch jemand mit VVF auf Asphalt oder könnte mir einen empfehlen?

Ich hab die KSO schon über 400km gelaufen und ich sehe nur ganz leichten Verschleiß...
:daumen:

Martinwalkt
23.12.2010, 20:37
Ich hab die KSO schon über 400km gelaufen und ich sehe nur ganz leichten Verschleiß...
:daumen:


nun ja verschleissen tun auch die KSOs. Jedenfalls ist das Profil nach einem halben Jahr schon deutlich weniger bei mir. Aber ganz normal würde ich sagen.

Phoebe
23.12.2010, 20:59
Hallo,

heute sind meine 5-Fingers gekommen und habe direkt eine Frage an Euch Erfahrene...

Im Prinzip passen sie mir super, nur meine "Ringzehen" sind zu lang. Im Stehen geht es noch gerade so, im Laufen habe ich das Gefühl, dass das Gelenk zusammengestaucht wird, ein normales Abrollen fühlt sich bei der ersten Anprobe als nicht machbar an.

Gibt sich das mit der Zeit bzw. werden die 5-Fingers noch mit der Zeit größer (wie normale Schuhe ja auch nach dem Einlaufen), heißt die Lösung die Schuhe noch eine Nummer größer zu bestellen (obwohl alle anderen Parameter passen) oder sind meine Füße einfach nicht geeignet für die Schuhe?

Habe schon im iNet gegoogelt, aber auf ein "einzelne Zehen passen nicht-Sympthom" leider keine Einträge gefunden.

Über Antwort freut sich dennoch

Phoebe


P.S.: Ich hoffe, es war ok, Euren Gesprächsfaden kurz für meine Frage auszunutzen...

Martinwalkt
27.12.2010, 12:17
wenn ein zeh wirklich gestaucht wird in den 5 Fingers würde ich wohl schon mal eine Größe größer versuchen. Da ist ja nicht viel mit Ausdehnung in die Länge bei einem einzelnen Zeh.

Phoebe
29.12.2010, 17:37
Hallo Martin,

Danke für Deine Einschätzung!

Viele Grüße

Phoebe :winken:

SODA-MAX
04.03.2011, 07:12
Hallo,

also ich habe mir jetzt auch die VFF besorgt. Bin bisher nur einmal gelaufen. Habe mir die Trek Sport geholt. Laufe sehr viel im Wald und auf Trails. Daher denke ich, dass diese dafür besser sind. Aber mal eine Frage. Ist das normal das erstmal der Wadenansatz sehr wehtut? So wie ein Muskelkater?

Wenn das so schmerzt, kann man da trotzdem laufen?

LG
Matthias

Rennrum
04.03.2011, 07:33
Hallo Matthias,
dass du erstmal Muskelkater an ungewohnten Stellen hast, grade im Wadenbereich, ist normal. Es ist ja unter anderem auch der Witz dran, dass diese sonst nicht so trainierten Muskeln auch mal was abkriegen.
Wenn der Schmerz zu heftig ist, besser erstmal auf anderes Training ausweichen, damit hier "Heilung" eintreten kann. Ansonsten weiter wie sonst auch.

Ich würde aber mit den Fivefingers erstmal langsam einsteigen, nach und nach, damit sich die Füße, Beine etc. dran gewöhnen können.

Viel Spaß dabei
Wolfgang

SODA-MAX
04.03.2011, 07:37
Hallo Wolfgang,

danke für die Info. Also das man am Ende Muskeln merkt die vorher irgendwie nicht da waren, wusste ich. Ein Laufpartner läuft schon länger damit und er meinte er konnte 4 Tage kaum laufen danach. Habe ich natürlich nicht so ganz geglaubt. Aber jetzt merke ich es. Ich werde es nacher einfach mal versuchen ;).

Bin am Mittwoch sehr langsam damit gelaufen. fast 2 Minuten langsamer als sonst. Fande dies aber sehr cool. Hatte nur dünne Strümpfe angezogen. Hatte gedacht, Ok wird zwar kühl werden aber ich versuch es einfach mal. Trotz extrem dünner Strümpfe habe ich extrem geschwitzt an den Füßen.

Mal sehen ob ich mit diesen Schuhen meine Zeiten halten kann oder sogar noch verbessern kann ;).

LG
Matthias

KiraNord
04.03.2011, 08:48
Hatte nur dünne Strümpfe angezogen. Hatte gedacht, Ok wird zwar kühl werden aber ich versuch es einfach mal. Trotz extrem dünner Strümpfe habe ich extrem geschwitzt an den Füßen.

Was für Strümpfe waren das denn? "Zehenstrümpfe"?

SODA-MAX
04.03.2011, 08:51
Hallo,
ja das waren zehenstrüpfe. habe mir die hier gekauft: Zehensocken ideal für trockene Füße (http://www.knitido.de/)

Steif
04.03.2011, 09:47
Was für Strümpfe waren das denn? "Zehenstrümpfe"?

Anders wird es in den Five-Fingers wohl kaum gehen! :nene:

SODA-MAX
05.03.2011, 08:08
Hallo,

also bin gestern nochmal kurz unterwegs gewesen mit den VFF. Bin gestern mit nem Laufkollegen unterwegs gewesen. Waren etwas über 8 Km. Ging sehr gut. Muskelkater war zwar noch zu spüren, aber war jetzt nicht so, dass man nicht laufen kann. Jetzt das Wochenende wird aber mal Pause gemacht damit sich die Muskeln etwas erholen können. Nächste Woche gehts dann wieder los.

Jetzt muss ich nur noch gut Trainieren. Im Mai ist ja dann der Rennsteig Halbmarathon. Da möchte ich ja natürlich wieder dabei sein und dieses mal möchte ich ne schnelle Zeit machen ;).

Also bisher bin ich mehr als zufrieden mit den VFF. Werde mir warscheinlich noch 1 oder 2 Paar davon kaufen :).

LG
Matthias

shak0r
13.03.2011, 13:28
Habe mir vor etwa 2 Wochen auch ein Paar Kibila gegönnt, leider waren diese viel zu groß. Also zurück und dann doch in Nürnberg einen Laden gefunden der eine gute Auswahl an VFF hat. Dort dann den Speed gekauft (in den Kibila komme ich beim besten willen nicht rein) und war erstmal begeistert von dem guten Sitz. Heute dann endlich mal damit bissl gelaufen, wollte eigentlich nur Lauf-ABC machen aber bin dann doch mit den VFF zurück zur heimischen Höhle. Alles über Waldwege, nur die letzten 200m dann Asphalt. Und genau daran muss ich mich wohl noch gewöhnen, das Laufgefühl ist einfach der Hammer im Wald, denke ich habe es am Anfang auch übertrieben und werde morgen viel Muskelkater haben ;) Auf der Straße ist es einfach noch sehr hart, aber denek das gibt sich. Werde mir in den nächsten Wochen dann wohl noch ein Paar kaufen, denke an den Komodo oder Bikila LS (wenn ich da reinkomme).

mfg

SODA-MAX
13.03.2011, 15:25
Also ich habe heute mal einen "Testlauf" gemacht. Habe mich ja dieses Jahr wieder für den Halbmarathon beim Rennsteiglauf angemeldet :D. War somit heute mal 23Km unterwegs. Einfach nur krass muss ich sagen. Meine Waden habe sich jetzt auch daran gewöhnt :). Habe keinen Muskelkater mehr :d

@shak0r
Die Bikila will ich mir auch noch holen. Da ich fast nur Trailrunning mache, sind die Trek Sport sehr gut. Die Bikila haben mir da etwas zu wenig Grip. Aber für Straßenläufe sind die dann besser.
Habe es am Anfang auch etwas übertrieben. Habe erst gedacht, dass es nicht schlimm wird dafür kam es dann am nächsten Tag :). Ich bin aber einfach normal weitergelaufen. Habe dazwischen einen Tag Pause gemacht. Irgendwann merkt man es nicht mehr.

LG
Matthias

gero
18.03.2011, 12:13
Ich bin schon länger am überlegen, ob ich mir ein Paar zulege. Allerdings ist es durch die Vielzahl an Modellen schwer sich zu entscheiden. Und die Seite von Vibram hilft da nicht gerade weiter.:nene:

Zur Zeit schwanke ich zwischen folgenden Modellen:
- KSO
- Bikila
- Bikila LS
- Komodo Sport

Geschäfte, die VFF führen, gibt es leider nicht in der Nähe.

Wie soll man sich bloß entscheiden:confused:

Gruß,
Gero

P.Mö
05.04.2011, 16:36
Hallo zusammen,

ich bin ganz erstaunt welcher Beliebtheit sich die VFF mittlerweile erfreuen. Als ich sie mir vor knapp 2 Jahren zugelegt hatte konnte ich kaum Informationen oder Berichte darüber finden.

Am Anfang viel mir schnell auf wie sehr man durch die gegend trampelt wenn man es nicht gewohnt ist dass irgendetwas den aufprall abfedert.
Ich finde bis heute noch dass das lauferlebnis mit diesen Schuhen viel intensiver wird. Erstrecht wenn man viel im Wald oder auf Feldwegen unterwegs ist. Es mag ein wenig kindisch sein, aber es macht einfach spaß in die wasserlacken zu treten, nur um zu schauen wie sich das anfühlt. Auch den Unterschied zwischen Asphalt und waldweg konnte ich erst mit diesen schuhen so richtig wahrnehmen.
Ich bin also bis heute ein begeisterter Besitzer und werde auch ganz bestimmt neue kaufen, sollten meine alten irgendwann durchgelaufen sein.
Nur sollte man am anfang sehr vorsichtig anfangen. Es geht schnell dass man es übertreibt.

das weiß ich aus eigener Erfahrung :)

Martinwalkt
05.04.2011, 19:01
I

Wie soll man sich bloß entscheiden:confused:

Gruß,
Gero

Hi Gero

Also ich habe inzwischen KSO Trek, Speed und Classic in smart wool.

Am universellsten einsetzbar bei Sport und im Büro sind meine KSO Trek in braunem Leder. Die sind am weitesten von den drei Modellen. Man kommt auch gut mit dicken Zehensocken in die Zehenfächer. Zum dämpfen kann man übrigens auch einfach eine Schaumstoffeinlage aus einem anderen Schuh nehmen die man vorne an den Zehen abschneidet. Auf hartem Asphalt ist das recht angenehm.
Weiterer Vorteil der KSOs ist das kein Dreck in den Schuh kommen kann.

Die Spints haben guten Halt durch den Riemen. Die Zehenfächer sind enger als beim KSO.

Die Classics in Smartwool nehme ich hauptsächlich als Hausschuhe. Für draußen sind mir die zu schade. Tragen sich angenehm, habe aber ein ganz anderes Lauf bzw gehgefühl. Sie schlappen etwas und werden ja auch die Flipflops unter den 5fingers genannt.

Vielleicht konnte ich mit den Infos jetzt etwas weiterhelfen. Wie gesagt: KSO Trek geht für alles. Spezielle Anderer 5 Fingers kann man sich kaufen wenn man weiß das man das mag.

Und ja: Man muss sehr langsam anfangen. Jeder wird einem das bestätigen. Die sagen selbst: Geh barfuss bis die Fpüße brennen und nimm die 5Fingers mit. Dann dreh um und geh in den 5fingers nach Hause. Das dann immer weiter Steigern.

Inzwischen gehe ich ohne Probleme 20 km am Stück damit oder wie heute morgen: 6 Km Jogging und den ganzen Tag im Büro mit den Dingern.

Mad Mex
05.04.2011, 19:20
das weiß ich aus eigener Erfahrung :)

Yep, ich bin beim ersten Mal gleich eine lockere 5km Strecke gelaufen und ich habe in den Waden einen verdammt fiesen Muskelkater gehabt, der fast EINE Woche brauchte, um abzuklingen, das kannte ich bis dahin nicht.

Das Laufen an sich macht aber tierisch viel Spass und die Füße und Beine wollen einfach von alleine viel schneller laufen weil nichts wehtut.

Ich würde mir keine reinen Laufschuhe mehr kaufen, ich werde es demnächst sogar mit so einer dünnen Plastiksohle (wie Barefoot-Ted sie propagiert) laufen, mal schauen.

Mad Mex

gero
06.04.2011, 08:21
Vielleicht konnte ich mit den Infos jetzt etwas weiterhelfen.

Danke Martin für den Erfahrungsbericht und die Informationen.

Ich bin mir zwar immer noch nicht ganz sicher, aber ich tendiere zur Zeit zu den KSO Trek Sport.

Gruß,
Gero

FreiWild
10.05.2011, 13:31
Hallo,
ich hab heute meine Fivefingers KSO bekommen, nur sind mir leider alle drei zehen zwischen dem kleinen und dem dicken Zeh zu klein um die zehenfächer auszufüllen, die andern beiden aber haben kaum noch Raum namch vorne, also kann ich mir keine Nummer kleiner kaufen..

Stellt das jetzt eine Gefahr dar? Eigentlich müsste ich ja schon ziemlich schluffen damit die Zehenboxen umknicken?

Haben die anderen Modelle vielleicht kürzere Zehenboxen, oder gibt es andere Lösungsansätze für mein Problem? Kann ja nicht sein, dass nur ich so doofe Zehen habe :D

mfg FreiWild

gero
10.05.2011, 13:40
Ich habe inzwischen die Bikila LS und habe sie auch gegen eine Nummer größer eintauschen müssen. Beim Heben des großen Zehs, entstand zuviel Spannung in der Sohle (schwer zu beschreiben, war halt zu klein). In einer Nummer größer passen sie für den großen Zeh perfekt. Die anderen Zehen haben bei mir auch ziemlich viel Luft nach vorne. Aber bisher habe ich damit keine Probleme gehabt.

Gruß,
Gero

jungheralex
11.05.2011, 14:27
was haltet Ihr von dem Angebot?
VFF Speed für 79Euro...

FiveFingers®-Speed Schuhe - So gesund und entspannend wie Barfußlaufen, aber ohne Verletzungen und schmutzige Füße. - Fashion Classics - Mode-Klassiker aus aller Welt (http://www.proidee.de/?P=349019&H=froogle)

Ich denke, der Anbieter ist seriös und der Preis m.E. aktuell ungeschlagen, oder nicht?!:confused:

Grüße aus dem Alstertal

Jungheralex

Hennes
11.05.2011, 15:49
Ich habe inzwischen die Bikila LS und habe sie auch gegen eine Nummer größer eintauschen müssen. Beim Heben des großen Zehs, entstand zuviel Spannung in der Sohle (schwer zu beschreiben, war halt zu klein). In einer Nummer größer passen sie für den großen Zeh perfekt. Die anderen Zehen haben bei mir auch ziemlich viel Luft nach vorne. Aber bisher habe ich damit keine Probleme gehabt.

... evtl. war das die Plantarsehne? :teufel: :teufel: :teufel:



was haltet Ihr von dem Angebot?
VFF Speed für 79Euro...

FiveFingers®-Speed Schuhe - So gesund und entspannend wie Barfußlaufen, aber ohne Verletzungen und schmutzige Füße. - Fashion Classics - Mode-Klassiker aus aller Welt (http://www.proidee.de/?P=349019&H=froogle)

Habe keine Ahnung von dem Thema, dachte die wären immer ohne Schnürung :confused:

gruss hennes

gero
11.05.2011, 15:53
... evtl. war das die Plantarsehne? :teufel: :teufel: :teufel:

Es war eher so, dass mit gestreckem Zeh der Schuh einige Millimeter Spiel vorne hatte. Aber beim Heben des großen Zehs zu kurz war und der Zeh vorne anstieß und die Sohle unter Spannung stand.

Gruß,
Gero

olauer
11.05.2011, 16:40
was haltet Ihr von dem Angebot?
VFF Speed für 79Euro...

FiveFingers®-Speed Schuhe - So gesund und entspannend wie Barfußlaufen, aber ohne Verletzungen und schmutzige Füße. - Fashion Classics - Mode-Klassiker aus aller Welt (http://www.proidee.de/?P=349019&H=froogle)

Ich denke, der Anbieter ist seriös und der Preis m.E. aktuell ungeschlagen, oder nicht?!:confused:

Grüße aus dem Alstertal

Jungheralex

Hier

(VIBRAM® FiveFingers® SPEED | Modelle 2011 (http://www.vibram-fivefingers.de/vibram-fivefingers/speed))

kostet er immerhin 105 Euro. Also scheint es ein gutes Angebot zu sein.

ultraistgut
11.05.2011, 17:28
Interessantes Thema, habe mich für diesen entschieden, der mich nur 39,00 € gekostet hat und e i g e n t l i c h nur zum Testen gekauft wurde.

Mittlerweile bin ich mit ihm gelaufen, bitte lest selbst

Alles oder nichts | ultra ist gut (http://ultraistgut.wordpress.com/2011/05/05/alles-oder-nichts/):daumen:

jungheralex
26.05.2011, 18:36
so, hab die Speed bei ProIdee gekauft- unkompliziert, Größe entsprechend der Tabelle von der Vibram-Seiter. Schuh passt und macht einen Riesenspaß!

Die Größe 42 passte zunächst knapp, nach ein paar Metern genau. Sie drückt auch nach einem ganzen Tag Spazieren nicht und beim Laufen habe ich nach 2km noch keine Probleme bemerkt. Mehr hab ich mich nach den ganzen Warnungen noch nicht getraut.
Sonst trage ich übrigens Größe 44, bei Adidas laufschuhen sogar 44 2/3!
Es lohnt sich also tatsächlich, die Füße auszumessen.

Gruß

Jungheralex

Hennes
26.05.2011, 18:45
so, hab die Speed bei ProIdee gekauft- unkompliziert, Größe entsprechend der Tabelle von der Vibram-Seiter. Schuh passt und macht einen Riesenspaß!

Die Größe 42 passte zunächst knapp, nach ein paar Metern genau. Sie drückt auch nach einem ganzen Tag Spazieren nicht und beim Laufen habe ich nach 2km noch keine Probleme bemerkt. Mehr hab ich mich nach den ganzen Warnungen noch nicht getraut.
Sonst trage ich übrigens Größe 44, bei Adidas laufschuhen sogar 44 2/3!
Es lohnt sich also tatsächlich, die Füße auszumessen.

Gruß

Jungheralex

Interessant mit den Gößen! Lt. Asics Foot ID habe ich 29,6cm und (Puma) 47 = 31cm sind mir zu klein als Laufschuhe :confused: Habe sonst auch häufiger US14 = 48.

gruss hennes

Scratty
01.06.2011, 16:52
Hab mir jetzt auch mal ein paar KSO in Schwarz besorgt. Fühlen sich soweit schon ganz bequem an. Morgen früh werd ich mal eine kurze 2 km Runde laufen und schauen wasbei rauskommt.

Scratty
02.06.2011, 08:24
Hab jetzt meinen ersten Lauf hinter mir und bin wirklich begeistert :)
Steine werden einfach von Ballen und Zehen umschlossen ohne das etwas weh tut und die Stöße werden problemlos komplett durch die Muskulatur abgefangen. Hab auch zwischendurch ein paar kurze Sprints hingelegt und mich dabei 20 kg leichter gefühlt.
Ich hätte heute jedenfalls auch wenn ich gewollt hätte nicht langsamer laufen können. Langfristig werd ich wohl komplett auf Barfußlaufen in den Vibrams umsteigen :D

freshharry
16.06.2011, 08:43
Hi

Ich habe nun wein wenig in diesen Thread über die Five Fingers gelesen. Nachdem ich leider ein Senk-Spreizfuss habe dachte ich mir ich kann mit solchen Schuhen die Muskulatur besser aufbauen und daher werde ich mir demnächst welche besorgen.

Nun stellt sich für mich die Frage ob ich mir die Classic, die Sprint oder die KSO nehmen soll. Wie ich gelesen habe tragen einige von euch die Sprint aber es würde mich nun interessieren welche ihr am ehesten empfehlen würdet?! Mich würde auch interessieren wie die Haltbarkeit dieser Schuhe so ist sofern da schon jemand Erfahrungen hat?! Ich Laufe eigentlich nur auf Asphalt.

Danke im Vorhinein für alle Antworten!

Mfg Harald

Hennes
16.06.2011, 09:11
Hi

Ich habe nun wein wenig in diesen Thread über die Five Fingers gelesen. Nachdem ich leider ein Senk-Spreizfuss habe dachte ich mir ich kann mit solchen Schuhen die Muskulatur besser aufbauen und daher werde ich mir demnächst welche besorgen.

Ich frage mich/andere, ob man eigentlich bei allen Problemen diese "Schuhe" überhaupt tragen kann/soll? Kann mir nicht vorstellen, dass es immer positiv ist!

gruss hennes

Xiaoan
16.06.2011, 09:16
Interessantes Thema, habe mich für diesen entschieden, der mich nur 39,00 € gekostet hat und e i g e n t l i c h nur zum Testen gekauft wurde.

Mittlerweile bin ich mit ihm gelaufen, bitte lest selbst

Alles oder nichts | ultra ist gut (http://ultraistgut.wordpress.com/2011/05/05/alles-oder-nichts/):daumen:

Bist Du sicher, dass das bei diesem Preis ein echter Vibram ist? Es wird überall vor billigen plagiaten gewarnt. Aber vieleicht sind die ja auch nicht schlechter als die Originalen.

Bis jetzt war mir das einfach zu teuer zum ausprobieren und diesen billigen Anbietern traue ich nicht.

ferbpen
16.06.2011, 09:28
Bist Du sicher, dass das bei diesem Preis ein echter Vibram ist?

Nein, steht doch aber auch da irgendwo, dass es die Fila Skeletoes sind. Gibt's bei Deichmann für 39,00, manche Modelle gerade auch im Onlineshop für 29,00.

Sollen aber eine härtere, steifere Sohle haben. Schau mal den Test auf

Review Fila Skele-Toes - Four Toed Shoes (http://birthdayshoes.com/review-fila-skele-toes-four-toed-shoes)

GastRoland
16.06.2011, 09:32
Bist Du sicher, dass das bei diesem Preis ein echter Vibram ist?...Sie ist sich sicher, dass es kein VFF ist. Denn es ist ein anderer Hersteller, also ein anderer "Schuh" und kein Imitat.

MfF
Roland
* läuft gerade einen Zoot Ultra TT 4.0 für unter 50 Euro, steht allerdings Woolf drauf * :hihi:

gero
16.06.2011, 09:33
Interessantes Thema, habe mich für diesen entschieden, der mich nur 39,00 € gekostet hat und e i g e n t l i c h nur zum Testen gekauft wurde.

Mittlerweile bin ich mit ihm gelaufen, bitte lest selbst

Alles oder nichts | ultra ist gut (http://ultraistgut.wordpress.com/2011/05/05/alles-oder-nichts/):daumen:


Bist Du sicher, dass das bei diesem Preis ein echter Vibram ist?
Sie hat nicht geschrieben, dass es ein Vibram ist. Sondern darum gebeten "selbst zu lesen".

Gruß,
Gero

Xiaoan
16.06.2011, 10:57
Sorry! Sollte erst lesen, dann schreiben........ :peinlich:

Xiaoan
16.06.2011, 14:26
Als ich das letzte mal bei Decathlon war, habe ich mir diese Schuhe (http://www.decathlon.de/herren-freizeitschuhe-herren-freizeitschuhe-many-id_MAN_11860_8131650.html) (10 EUR) mit den passenden Einlegesohlen (http://www.decathlon.de/herren-freizeitschuhe-herren-einlegesohle-one-id_MAN_11860_8131695.html) (9 EUR) geholt, eigentlich nur als leichter Freizeitschuh. Mit der Sohle hat der Schuh eine leichte Dämpfung. Bin vorhin mal eine Runde mit meinem Hund gegangen und habe die Einlegesohlen weggelassen. Man kann den Schuh auch ohne die Sohlen sehr gut Tragen und dann ist es echt wie Barfuß laufen. Ich war erstaunt wie man jeden Stein merkt und vor allem darüber wie sehr man daran gewöhnt ist seine Hacken in den Boden zu rammen. Komischer weise stellt sich tatsächlich der Körper autmatisch um. Bin dann mal ein paar Meter gejoggt und habe wie ganz natürlich meinen Fuß nicht mehr mit der Hacke aufgesetzt. Allerdings war mein erster Gedanke "Wenn ich das für mehr als 1 km mache habe ich den Muskelkater meines Lebens"

Jedenfalls denke ich, dass für alle, die einfach mal etwas total minimalistisches ausprobieren wollen diese Schuhe echt nicht verkehrt sind, vor allem für den Preis von 10 EUR. Haben zwar keine Zehen, aber zum probieren bestimmt nicht verkehrt.

Ich werde mal am Wochenende versuchen eine Runde damit zu laufen, allerdings erstmal mit den Einlegesohlen um mich dran zu gewöhnen.

Viele Grüße,

Andre

Ingmar
17.06.2011, 12:46
Wow, das ist ein schlanker Preis. Als Decathlon-Fan werde ich den mal auf meine Liste schreiben. Und waschmaschinenfest ist er auch :zwinker2:

mauki
17.06.2011, 13:27
Den Schuh hatte ich bei Decathlon auch vor kurzem in der Hand aber er hat mri nicht so gefallen. Dachte dabei aber eher den als Freizeitschuh zu verwenden. Den fürs laufen zu werden, auf die Idee bin ich nicht gekommen.

HusmannIE
06.07.2011, 21:29
Hi All,

Ich habe heute meine weissen Vibram Speed bekommen, habe mich zuerst wie ein Kind gefreut, da ich über 10 Tage gewartet habe, dann kam aber auch die Enttäuschung zu Hause...

Story:

Ich lebe in Irland, Cork. Hier gibts keine Speed, daher habe ich die "Bikila" anprobiert, größe 43 war perfekt und habe mir dann die Speed aus DE bestellt....

Leider passen die nicht so gut wie die "Bikila" obwohl es auch 43er sind!:confused:

Sind sehr eng und es schmerz nur die anzuhaben....

2 Fragen:

(A) Ich habe gelesen, dass einige beide Schuhe besitzen, würdet ihr 44 empfehlen oder lieber ein anderes model?

(B) Laufe eigemntlich nur Strasse und Laufband, sind die Speed da am besten geeignet?!

Vielen vielen dank im voraus und liebe Grüße aus Irland

Michael

Henning
06.07.2011, 22:15
Ich habe meine Bikila bei zehenschuhe.de bestellt.Schnelle Lieferung und Top Service! Er hat auch eine Tabelle, welche Schuhe für welchen Einsatz geeignet sind.

VIBRAM®™ FiveFingers®™ Schuhe - Zehenschuhe :: Five fingers - Barfuss laufen - Fuss Gesundheit - Barfusslaufen (http://www.zehenschuhe.de/index.php?babel=de&id=8)

Ich würde die Bikila nehmen-viel Spaß!

HusmannIE
06.07.2011, 23:27
Well auf der Seite sagen die aus , dass 9 Schuhe gut fürs laufen sind! ;-)

Hat jemand subjektive Erfahung?

Danke

Michael

ferbpen
07.07.2011, 07:13
Hatte mir beide Modelle, Bikila LS und Speed, in gleicher Größe schicken lassen.

Die Speed passten mir auch nicht gut, waren irgendwie zu dick zwischen den Zehen. Außerdem gefielen sie mir auch optisch nicht so gut, mit dem rel. dicken Mesh.

Habe deswegen die Bikilas und komme gut klar. Größere Nummern würde ich nicht ausprobieren.

Christof
07.07.2011, 07:30
Hi Michael,

ich hab von dem Problem mit engen Speed in einem Forum gelesen:

Speed Mod For The Wide Footed (http://birthdayshoes.com/forum/mods-and-repairs/speed-mod-for-the-wide-footed/)

Zubehör: 1 pair of scissors ;)

Es gibt da noch mehr Themen dazu, ich selbst hab nur sehr gut passende Speed.

HusmannIE
08.07.2011, 01:29
Vielen Dank für die Antworten!

Cooles Forum, ehrlich!

Werde Samstag mal in die Stadt gehen und mir entweder Bikila oder Bikila LS holen, habs satt zu warten und nie wieder online bestellen...

Bin gespannt aufs laufen, kanns kaum erwarten....

Schönes Wochenende!

LG aus Irland

Michael

HusmannIE
09.07.2011, 20:31
Gerade mit meinen Speed gelaufen, zum ersten mal....

Ist wie Durex Gefühlsecht dachte ich mir! ;-)

Aber 2 Sachen:

1. Kam mir das Training härter vor als sonst
2. Taten meine Füße etwas weh am ende und fühlen sich noch "komisch" an

^normal?

Wie lange dauert es bis sich die Füße dran "gewöhnen"?

Vielen dank.

LG Micha

Ren(n)é
10.07.2011, 02:34
Ich hab mir mit Barfuss und KSO SPAZIERENGEHEN zwei Fersensporne geholt, zumindest sind sie dadurch akut geworden. Dachte immer barfusslaufen hilft dagegen! :(:klatsch::confused:

Martinwalkt
11.07.2011, 00:04
Dachte immer barfusslaufen hilft dagegen! :(:klatsch::confused:


Wer sagt das? Barfusslaufen bzw 5 Fingers sollte man ganz langsam und vorsichtig beginnen. Und wenn man vorbelastet ist mit so etwas wie einem Fersensporn doch erst recht. Die Belastungen gehen natürlich direkt auf den Fuss.

SpiderMic
19.07.2011, 11:01
So, meine KSO hat der freundliche DPD Bote heute Morgen gebracht. Zum Anprobieren reichte die Zeit nicht mehr, aber ausgepackt habe ich sie schon. Ich bin etwas überrascht, wie fest die Sohle doch ist.

Da ich wegen meiner Senkspreizfuß Geschichte (mit Morton Neurom am rechten Fuß) kaum noch in Laufschuhen laufen konnte (auch nicht mit orthopädischen Einlagen), bin ich zur Not auf Balletschuhe mit drei Millimeter Sohle umgestiegen. Die haben sicher keine Poser-Qualitäten, geben aber die Unebenheiten des Bodens so direkt weiter, dass ich dank dieser "Fußmassage" beim Laufen ein Lächeln im Gesicht habe. Zumindest bis zum nächsten Stein, den ich übersehe :-) . In den nächsten Tagen kommt noch der Speed dazu.

Wieviel merkt ihr denn in den Vibrams von Steinchen und Untergrund? Ist die Sohle dünn genug, um ebenfalls einen Massageeffekt zu haben?

scrumpy jack
19.07.2011, 11:41
Hoi,


Wieviel merkt ihr denn in den Vibrams von Steinchen und Untergrund? Ist die Sohle dünn genug, um ebenfalls einen Massageeffekt zu haben?

ich lauf auch den KSO und muss man spürt auf Schotterwegen dann schön den Untergrund, anstrengend wirds wenn dann sich einzelne Steine in die Fussohle bohren, sonst gibts nichts schöneres, ich lauf sie auf Asphalt, Wald, Feld und Wiesenwege, wobei Wiese das tollste ist.

viel Spass und fang langsam damit an.

cheers
Scrumpy Jack

SpiderMic
20.07.2011, 10:03
Gestern Abend konnte ich meine neuen Vibram FiveFingers KSO im Stadtwald testen. 6km in den KSOs, dann in die Nike Lunarglide+ 2 gewechselt und noch eine Runde a 3km drangehangen. Ich hätte auch länger laufen können, möchte aber zuerst langsam meine Fußmuskulatur reanimieren und meine Waden nicht überlasten.

Zuerst war es ein merkwürdiges Gefühl in den Vibrams. Die Sohle kam mir recht dick und fest vor, so dass ich anfangs Zweifel bezüglich des zu erwartenden Barfußgefühls hatte. Als richtig bequem habe ich die Schuhe nicht empfunden, aber beim Laufen war dann doch alles super.
Ich fühlte mich wie eine Wildsau, die durchs Unterholz stürmt. Nicht meines Geruchs wegen, sondern weil ich mich natürlich fühlte, dazu neigte immer schneller zu laufen, und bei jedem Schritt den unebenen Waldboden unter meinen Hufen, äh Füßen spürte.
Ein befreiendes Gefühl. Der unebene Boden in unserem Stadtwald, dessen Belag mal aus Erde, aus Schotter oder Rindenmulch besteht, zauberte mir dabei per Fußmassage ein seliges Lächeln ins Gesicht.
Aufpassen muss man schon etwas mehr wo man hintritt. Wiedermal haben meine abschweifenden Gedanken dazu geführt, nicht genügend den Blick schweifen zu lassen. Gefühlt hat der Stein, den mein rechter Fuß mit dem Ballen gefunden hat, meine Fußknochen zurück in Sternenstaub zerlegt.

Anscheinend hört man sich in den Vibrams nicht wie ein Läufer an, denn irritierender Weise haben sich mehrere Spaziergänger beim Überholen trotz frühzeitigem Warnruf fast zu Tode erschrocken. Ich brauch ne Fahrradklingel.

Neben dieser befreienden und natürlichen Erfahrung ist mir auch wichtig nochmal zu erwähnen, dass ich wegen Senk-Spreizfuß mit Morton Neurom kaum noch ohne Schmerzen Laufen konnte. Auch nicht mit teuren orthopädischen Einlagen. Nach den 6km in den KSOs konnte ich ohne Probleme in den Nike Lunarglide weiterlaufen. Bedeutet das, dass die FiveFingers wie Barfusslaufen helfen, Orthopädische Probleme nicht nur zu lindern, sondern auch zu beseitigen? Dann will ich die von der Kasse verschrieben bekommen! Schließlich spare ich die Kosten für Einlagen und Operationen ;-)

Mal sehen wie sich das weiterentwickelt.

Hedi 69
28.07.2011, 02:04
Hallo,

ich habe auch noch eine Frage an die VFF-Erfahrenen unter Euch.

Gestern habe ich in einem Outdoor-Laden in meiner Nähe mit sehr begrenzter VFF-Auswahl das Modell Sprint anprobiert.

In meiner Straßenschuhgröße stoße ich im Sprint mit dem großen Zeh gerade eben vorne an, und am hinteren Oberrand des Schuhs sitzt der Schuh sehr straff auf dem Achillessehenansatz. Weiter unten im Fersenbereich habe ich aber ca. 5mm Luft.

Diese Art "Passform-Problem" ist mir allerdings nicht unbekannt. Ich habe beim Schuhkauf immer wieder das Problem, dass bei mir ansonsten tadellos passende Schuhe hinten ganz oben am Rand unangenehm drücken.

Mein erstens Gefühl beim Testen - bin ein wenig im Laden umher gejoggt - sagte mir, dass der Schuh ein klein wenig zu kurz ist. Auch laut der Größentabelle wäre eine Nummer größer für mich passender.

Der Verkäufer meinte hingegen, das wäre wegen der 5mm Luft im Fersenbereich die richtige Größe für mich, und dass das zu enge Gefühl schnell nachlassen würde. Ich solle auf keinen Fall den Fehler machen, den Schuh aufgrund eines ersten unbequemen Tragegefühls eine Nummer zu groß zu wählen.

Mangels Auswahl konnte ich in dem Laden leider keinen weiteren Modelle oder Größen anprobieren. Zur Ansicht bestellen wurde mir jedoch angeboten.
Fragt sich jetzt bloß, was ich mir da zur Ansicht kommen lassen soll. Und natürlich in wieweit ich dieses Angebot ausreizen darf. :D

Den Sprint eine Nummer größer?
(Ein) andere(s) Modell(e)?

Ich hätte die VFF gerne fürs Lauf-ABC und für kurze Läufe auf Asphalt/Waldboden.

Kann mir jemand mit seinen Erfahrungen zu diesem Thema weiterhelfen?


Hedi

gulaschkanone
28.07.2011, 06:46
Moin moin,

ich selber habe zwei Paar: KSO und Komodo. Ich würde mich an die Größentabelle von Vibram halten. Vielleicht einfach deinen Fuß auf einem Blatt Papier abmessen und dann wegen der Größe schauen. Sie weiten sich zwar schon, aber deine Schilderung klingt so, als würde der Zeh bei einem Lauf schon ganz schön leiden, durch die harte Gummikappe kann das auch schmerzhaft werden. Vielleicht probierst du aber auch auf Grund der Fersenproblematik ein Modell, welches eine Schnürung hat (die LS-Modelle, den Bikila, KSO,...). Der Verkäufer mag es gut gemeint haben, aber er weiß ja nicht wie es sich bei dir anfühlt...

Beste Grüße
Gulaschkanone

SpiderMic
28.07.2011, 11:05
Hallo,
ich habe den KSO und bin sehr zufrieden damit. Auch deshalb, weil im Wald kein Dreck reinkommt.
Auch bei mir ist es so, das ich an der Ferse ca. 5mm Spiel habe. Fuß ausgemessen und nach Vibram Tabelle bestellt.
Mein "großer Onkel" stößt auch vorne an, was sich aber beim Laufen nicht unangenehm bemerkbar macht.
Ist vielleicht immer so, wenn man nicht die Durchschnittsfußform hat oder längere Zehen. Der Fuß rutscht wohl automatisch bis zum Anschlag nach vorne, um richtig abrollen zu können. Wenn der Zug an der Achillessehne zu stark ist, bietet sich evtl bei dir der KSO, Speed oder Bikila an. Geraden der Speed und der Bikila haben angeblich eher einen Laufschuh ähnlichen Versenaufbau. Wobei der Bikila die beste Passform haben soll.

Mir scheint die von dir anprobierte Größe die richtige zu sein. Wenn du den Schuh größer nimmst, um mit längeren Zehentaschen ein Anstoßen zu verhindern, wirst du evtl. mit der Verse in der Luft hängen, also zuviel Spiel nach Hinten haben.

Gruß
Michael

ferbpen
28.07.2011, 11:17
Habe die Bikila LS meines hohen Spans wegens. Deswegen die Schnürversion.
Ehrlichgesagt weiß ich gar nicht, ob ich hinten unten noch Platz habe. Hauptsache oben ist alles fest und die Zehnen stoßen nicht vorne an. Das stelle ich mir nämlich übel vor.

Ein Vergleich zweier Größen wäre natürlich das beste!

Hedi 69
28.07.2011, 21:55
Danke für die konstruktiven Antworten!! :daumen:

Daraufhin habe ich nochmal genau überlegt was ich möchte.

Ich unterstütze ja gerne den regionalen Einzelhandel und hätte die VFFs gerne in den kleinen Outdoor-Laden erstanden.
Aber nach Euren Ausführungen hätte ich mir am liebsten mindestens 3 verschiedene Modelle in jeweils 2 Größen zur Ansicht bestellt. Ich fürchte, das wäre dem Händler zu viel gewesen. :peinlich:

Da ich die Tage sowieso in Köln zu tun hatte, bin ich dort heute hin und hab einen Abstecher zu Globi gemacht. Die hatten dort immerhin 5 Modelle in allen möglichen Größen zur Auswahl.

Ich bin jetzt stolze Besitzerin des Komodo Sport. Und zwar tatsächlich in meiner Straßenschuhgröße. Der Schuh hat im Achillessehnenbereich ein schönes, weiches Polster und schnürt hinten nicht ein, so dass ich die Ferse besser ausfüllen kann als im Sprint. Im Zehenbereich passt dadurch auch alles besser. Total bequem die Dinger! Ich freu mich schon auf die erste Trainingseinheit...


Hedi

gulaschkanone
29.07.2011, 05:46
Herzlichen Glückwunsch!
Sehr geiler "Schuh", wirst viel und lange Spass damit haben, wenn du dich vernünftig eingewöhnst :-)

Viele Grüße
Gulaschkanone

lauflis
29.07.2011, 10:19
offenbar mit einem gewaltigen gap laufe ich nun auch im fuß-negligee und bislang gibt es keinerlei beschwerden. zudem hat man - bei den ungewöhnlich häufugen regengüssen zur zeit - mit diesen "badeschuhen" stets das gefühl adäquat oder auch "aquavalent" fußbekleidet zu sein...:zwinker2:
freu mich

Christof
31.07.2011, 09:09
WOW! Kennt ihr den Katalog (http://www.vibramfivefingers.ch/includes/media/pdf/Trade%20Sales%20Cat.FiveFingers_ingleseS S2012_2.pdf) schon?
Vorschauf auf 2012

Christof
02.08.2011, 18:38
Mein Speed-LOG:
- 350km - Löcher im Stoff zwischen den Zehen aussen am rechten Fuß 1. und 2. Zeh. Lässt sich aber super reparieren mit ein wenig 1mm dickem Leder, mit Schuhkleber aufgeklebt, ... halt schon Flickwerk. Sohle noch gut in Schuß, nur am kleinen Zeh, auch rechts (mein ausgesprochener Spreizfuß) lauf ich bald auf den Stoff auf.

-to be continued...

taste_of_ink
02.08.2011, 22:10
WOW! Kennt ihr den Katalog (http://www.vibramfivefingers.ch/includes/media/pdf/Trade%20Sales%20Cat.FiveFingers_ingleseS S2012_2.pdf) schon?
Vorschauf auf 2012

Da sind ja abgefahrene "Schuhe" dabei. Vor allem die FF Bormio sehen schon sehr speziell aus! :)

Hedi 69
02.08.2011, 22:51
So, ich hab jetzt meine 3. Trainingseinheit mit den VFF hinter mir:

Hab sie bisher auf Asphalt, Schotter, Pflastersteinen, beim Lauf-ABC auf Rasen und beim Autofahren ausprobiert. Ok, Letzteres nur weil ich nach dem Training zu faul war die Schuhe zu wechseln. :D

Klappt alles prima. Fühlt sich irgendwie "selbstverständlich" an und macht voll Spaß. Besonders in unwegsamem Gelände bin ich mit den Dingern lockerer/sicherer unterwegs als mit herkömmlichen Laufschuhen.

Komisch geguckt hat bisher noch niemand. Mag vielleicht daran liegen, dass der Komodo in gedecktem Schwarz-Grau erst auf dem 2. Blick als Zehenschuh auszumachen ist.


Hedi

taste_of_ink
03.08.2011, 12:06
So, ich hab jetzt meine 3. Trainingseinheit mit den VFF hinter mir:

Hab sie bisher auf Asphalt, Schotter, Pflastersteinen, beim Lauf-ABC auf Rasen und beim Autofahren ausprobiert. Ok, Letzteres nur weil ich nach dem Training zu faul war die Schuhe zu wechseln. :D


Autofahren finde ich super mit den Dingern. Sehr direkt, aber man fühlt sich sicherer an den Pedalen als komplett barfuß. Und die KFZ-Versicherung kann auch nicht meckern, da die Gefahr abzurutschen oder sich zu verhaken, im Gegensatz zu Flip Flops, nicht gegeben ist. :)

Hedi 69
03.08.2011, 12:22
Autofahren finde ich super mit den Dingern. Sehr direkt, aber man fühlt sich sicherer an den Pedalen als komplett barfuß. Und die KFZ-Versicherung kann auch nicht meckern, da die Gefahr abzurutschen oder sich zu verhaken, im Gegensatz zu Flip Flops, nicht gegeben ist. :)

Ich hatte mich dabei auch spontan an Formel 1 Rennfahrer erinnert. Deren Schlappen sind auch auf einen direkten Pedal-Kontakt ausgerichtet und sitzen fest am Fuß.

Jedenfalls eigenen sich die VFF um Längen besser zum Autofahren als viele andere Treter, die frau so im Schuhschrank hat. :D


Hedi

SpiderMic
03.08.2011, 14:52
Mal wieder etwas von mir:
1. Habe neben meinen KSO jetzt auch den Speed zuhause. Der Speed geht allerdings zurück, da er bei gleicher Größe eine Nummer kleiner ausfällt und ich vorne und hinten anstoße. Zudem hat der Speed eine leicht andere Solenform, ist viel schwieriger anzuziehen und hat eine dick aufliegende Zunge. Insgesamt finde ich den KSO deutlich besser und wertiger, seinen Mehrpreis gerechtfertigt.

2. Nachdem ich vorgestern 10km (ohne Probleme wegen Senk-Spreizfüßen und Morton Neurom im rechten Fuß) auf Asphalt gelaufen bin, habe ich gestern mal wieder meine Asics mit den orthopädischen Einlagen angezogen. 6,7km Rumgeeier folgten. Wegen dem hohen Absatz (Spreizung) des Schuhs + Einlagen ging Vorderfußlauf nicht, da immer der Absatz zuerst Bodenkontakt hatte. Versenlauf ging auch nicht. Die Füße und die Knie taten weh. Ein Blick auf meine Zeiten sagten mir, dass ich trotz hohem Kraftaufwand und Puls kaum von der Stelle kam.

Wie mir scheint, kann ich nur noch in den FF schnell und schmerzfrei laufen. Ich weiss noch gar nicht ob ich das gut finden soll oder nicht, da das ja auch eine gewisse Einschränkung darstellt.
Gruß
Michael

ferbpen
03.08.2011, 15:08
Da sind ja abgefahrene "Schuhe" dabei. Vor allem die FF Bormio sehen schon sehr speziell aus! :)

"Speziell" ist das richtige Wort. Sehen ja wie abehackte Füße aus.... :kotz2:

Wo der Sinn von FF-Boots liegt, erschließt sich mir auch nicht. Marketing halt

Aber meine Bikila LS gibt's jetzt in schöneren Farbvarianten :daumen:. Habe meine wohl zu früh gekauft...
Bei den vielen "schönen" Modellen könnte ja wieder schwach werden, aber zum Glück halte ich mich an meine Signatur! :motz: :motz: :hihi:

taste_of_ink
03.08.2011, 18:06
2. Nachdem ich vorgestern 10km (ohne Probleme wegen Senk-Spreizfüßen und Morton Neurom im rechten Fuß) auf Asphalt gelaufen bin, habe ich gestern mal wieder meine Asics mit den orthopädischen Einlagen angezogen. 6,7km Rumgeeier folgten.

Das kommt mir bekannt vor. Am Wochenende bin ich Halbmarathon gelaufen, in Schuhen, weil ich mir mit den FF sonst nur die Füße kaputt gemacht hätte. So weit bin ich, bzw. sind meine Füße noch nicht. Nach 2 - 3 km fingen meine Oberschenkel an zu zwicken; bei km 5 waren es schon Schmerzen. Erst nachdem ich anfing, meine Laufhaltung komplett neu zu justieren, ging es besser, so dass ich ins Ziel kam. Resultat 21,1 km in Schuhen: Eine Mörderblase zwischen großem und nachfolgendem Zeh und eine Blase am Fußballen in der Nähe des großen Zehs.



Wie mir scheint, kann ich nur noch in den FF schnell und schmerzfrei laufen. Ich weiss noch gar nicht ob ich das gut finden soll oder nicht, da das ja auch eine gewisse Einschränkung darstellt.


Welche Einschränkung siehst du denn beim Laufen mit den FF?


Aber meine Bikila LS gibt's jetzt in schöneren Farbvarianten :daumen:. Habe meine wohl zu früh gekauft...
Bei den vielen "schönen" Modellen könnte ja wieder schwach werden, aber zum Glück halte ich mich an meine Signatur! :motz: :motz: :hihi:

Ja, das habe ich mir auch gedacht. Schon auf Seite 1, das schwarz-rote Modell ... Egal, man braucht ja immer irgendwas, auf das man insgeheim schielt. :)

Christof
03.08.2011, 20:20
Mal wieder etwas von mir:
1. Habe neben meinen KSO jetzt auch den Speed zuhause. Der Speed geht allerdings zurück, da er bei gleicher Größe eine Nummer kleiner ausfällt und ich vorne und hinten anstoße. Zudem hat der Speed eine leicht andere Solenform, ist viel schwieriger anzuziehen und hat eine dick aufliegende Zunge. Insgesamt finde ich den KSO deutlich besser und wertiger, seinen Mehrpreis gerechtfertigt.

Wie mir scheint, kann ich nur noch in den FF schnell und schmerzfrei laufen. Ich weiss noch gar nicht ob ich das gut finden soll oder nicht, da das ja auch eine gewisse Einschränkung darstellt.
Gruß
Michael

Ja, in die Speed komm ich auch schwer rein, ich hab noch die Bikila LS, die sind wirklich auch viel mehr wie weiche Socke mit Sohle drunter.

Ich hab auch ein Problem mit den Größen, die 44 ist mir 2-3mm zu kurz, die 45 ist entsprechend 4-5mm zu lang. Jetzt sehen die 45 recht blöd aus, weil es vorne rum alles ein wenig schlacksig ist, aber bei meinen langen 35km-Läufen nehm ich lieber die, weil sie endlos bequem sind und die Länge nicht stört.
Für kurze Strecken oder sonst nehm ich die 44, bei längeren Strecken bekomm ich mit denen manchmal kleine Blasen an den Zehenspitzen. Dafür sehen sie halt aus wie angegossen und wenn ich nicht laufe ist es sowieso kein Problem.

Die sollten noch Zwischengrössen machen!

Ansonsten gehts mir auch so, die letzten 400km bin ich nur noch FF gelaufen, einmal noch mit Merrells probiert, ging gar nicht mehr!

aBo
18.08.2011, 20:17
Nach langem zögern und hadern hab ich mir heute auch ein Paar VFF zugelegt.
Nach dem durchprobieren verschiedener Modelle hab ich mich für den Classic entschieden.
Laufen werd ich erst morgen in den Schlappen.
Vorhin aber schnell mal in den Supermarkt und ich bin restlos begeistert.
Wie Hedi schon schrieb, empfinde ich das Gehen als sowas von selbstverständlich.

Freu mich schon auf meinen ersten Lauf morgen :D.

Siegfried
18.08.2011, 20:56
Nach langem zögern und hadern hab ich mir heute auch ein Paar VFF zugelegt.
Nach dem durchprobieren verschiedener Modelle hab ich mich für den Classic entschieden.
Laufen werd ich erst morgen in den Schlappen.
Vorhin aber schnell mal in den Supermarkt und ich bin restlos begeistert.
Wie Hedi schon schrieb, empfinde ich das Gehen als sowas von selbstverständlich.

Freu mich schon auf meinen ersten Lauf morgen :D.

Nimm Dir einen Laufrucksack mit ein paar Laufschuhen mit. Irgendwann tun dir Sachen weh die kanntest Du noch gar nicht.

Siegfried

aBo
18.08.2011, 22:51
Bis vor Vier Wochen bin ich mit selbstgemachten Huaraches gelaufen, das fand ich deutlich heftiger da meine Sohle sehr weich war und ich wirklich jede Unebenheit gespürt hatte. Rucksack mit extra Schuhen ist sozusagen schon gepackt.
Seit Vier Wochen traniere ich aber für den Frankfurt Marathon und werde so oder so erst mal nur mit Schuhen laufen. Will ja nicht mein Glück herausfordern obwohl ich gut 20 km schon mit den selbstgemachten laufen kann.
Priorität hat aber erst mal der Marathon, alles andere steht hinten an.

aBo
19.08.2011, 13:04
Das Gefühl beim Gehen hat sich bestätigt. Ich trete deutlich entspannter auf als in den Huaraches und auch nicht so heftig über die Außenkante. Ein sehr natürliches und selbstverständliches Laufen.

Aber wirklich klasse ist : Es ist deutlich leiser als mit den Huaraches. Kein gepatsche mehr zu hören :D.

Den Rucksack hatte ich vergessen, was aber kein Problem war.
Insgesamt wurden es 10 km und ich musste mich immer wieder bremsen damit ich nicht zu schnell laufe.

Bisher hatte mich immer der hohe Preis abgeschreckt VFF zu kaufen, aber sogar nach meinem ersten Lauf bereue ich es nicht schon früher getan zu haben.

Alex

taste_of_ink
19.08.2011, 14:40
Ich war mit den VFF letztes Wochenende Wandern und Klettern und bin absolut begeistert. :daumen: Wie du schon geschrieben hast, war das Wandern es eine ganz entspannte natürliche und selbstverständliche Art zu laufen. Auch Klettern hat echt Spaß gemacht, weil man das direkte Feedback hat, wo man genug Tritt hat. Es erfordert aber schon ein wenig mehr Kraft in den Zehen als mit normalen Kletterschuhen.

Matthie
19.08.2011, 14:57
Tach Zusammen,
habe mir eben die Vibram KSO geholt und mußt die natürlich gleich ausprobieren. Also kleine Runde 2 km Asphalt gelaufen. Ist schon irre. Ich laufe nur auf dem Vorfuß und anstrengend ist das.....ganz anderes Laufgefühl. Doof nur nachdem meine Füße an zu schwitzen fingen war da dann auch ganz schnell ne Naht die scheuert und das gibt Blasen, wenn ich da weiter laufe. Also ich glaube ohne Socken geht das bei mir nicht.

Lauft Ihr barfuss oder mit diesen Zehensocken?

Grüße
Matthie

taste_of_ink
19.08.2011, 16:41
Mhh... wo scheuert denn die Naht? Ich hatte es ja zunächst befürchtet und war mir auch unsicher, ob die FF mit meinem hohen Spann passen, aber bei mir gibt es keinerlei Probleme. Evtl. werde ich im Winter noch zusätzlich mit Socken laufen. Jetzt in der warmen Jahreszeit allerdings nicht.

SpiderMic
19.08.2011, 19:53
Ich hab zwei Paar der KSO und laufe die ohne Socken. Allerdings weiss ich mittlerweile wo die Blasen entstehen (Fußballen unten am dicken Onkel, außen auf dem kleinen Zeh) und da klebe ich bei längeren Läufen Tape Klebeband drauf. Das passt :-)

taste_of_ink
19.08.2011, 20:53
Naja, vielleicht bin ich noch nicht weit genug gelaufen mit den Dingern, um mir Blasen zu holen... :)

Matthie
19.08.2011, 20:58
Also bei mir liegt die Schwachstelle an der Innenseite Fußgewölbe , hinter dem Mittelfußknochen der Großzehe und nach grad mal 2 Kilometern hab ich jetzt ne dicke fette Blase.

Was nimmst Du für Tape? Einfaches Leukoplast?

SpiderMic
20.08.2011, 09:05
Meines heißt Omnitape. Ich denke aber das man jedes nehmen kann.

aBo
20.08.2011, 14:05
Konnte nicht wiederstehen und bin heute noch mal los.
Zur Strafe hab ich mir je links und rechts an der Achillessehne zwei Blasen gelaufen.

Benutze Leukotape Classic :teufel:.

Alex

aBo
22.08.2011, 09:53
So ein Dreck, komme leider nicht mit den Classics zurecht.
Mit dem Gummizug komme ich gut zurecht aber leider nicht mit der Machart an der Verse.
Das reibt höllisch bei mir.
War leider nicht beim ersten tragen zu spüren.

Laut meiner Internetrecherche und der Vibramgrößentabelle müsste der Classic genauso ausfallen wie der KSO.
Hat da jemand Erfahrung ?
Leider gibt es hier im Frankfurter Raum den KSO nirgends, so das ich probieren könnte.

Alex

taste_of_ink
22.08.2011, 10:19
Laut meiner Internetrecherche und der Vibramgrößentabelle müsste der Classic genauso ausfallen wie der KSO.
Hat da jemand Erfahrung ?
Leider gibt es hier im Frankfurter Raum den KSO nirgends, so das ich probieren könnte.

Wenn du den (weiten) Weg nach Gießen auf dich nehmen möchtest (was aus städtebaulich-ästhetischen Gründen auf eigene Gefahr passiert), gibt es, sogar in der Nähe des Bahnhofs, den Tapir Outdoor Shop (Tapir - Der Outdoor-Store (http://tapir-giessen.de/)). Der hat die Classic, KSO und teilweise auch Bikila in verschiedenen Größen zum Anprobieren da. Sicherheitshalber würde ich aber vorher kurz anrufen, welche Größen noch vorrätig sind.

Wo hast du deine denn her? Wenn es online war und noch nicht zwei Wochen nach Kauf ist, kannst du auch noch vom Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Edit: Bei der Anprobe der verschiedenen Modelle habe ich ehrlich gesagt keine Größenunterschiede feststellen können.

aBo
22.08.2011, 10:28
Gekauft hatte ich bei Globetrotter in Frankfurt. Nur haben die leider den KSO nicht da.
Da er schon Gebrauchsspuren hat wirds wohl nichts mit zurückbringen.
Hier im Bereich Flohmarkt wird sich sicherlich jemand über die Teile freuen.
Laut Tabelle sollte der KSO auch passen.
Hab gemessen 27,3 und 27,5 cm und der Classic sitzt wie eine zweite Haut.

Nach Giessen würde es mich nicht wirklich ziehen :).

Alex

SpiderMic
22.08.2011, 19:26
Gekauft hatte ich bei Globetrotter in Frankfurt. Nur haben die leider den KSO nicht da.
Da er schon Gebrauchsspuren hat wirds wohl nichts mit zurückbringen.
Hier im Bereich Flohmarkt wird sich sicherlich jemand über die Teile freuen.
Laut Tabelle sollte der KSO auch passen.
Hab gemessen 27,3 und 27,5 cm und der Classic sitzt wie eine zweite Haut.

Nach Giessen würde es mich nicht wirklich ziehen :).

Alex

Hi,
ich habe zwei Paar KSO und hatte kurz den Speed zuhause. Zurück ging der wegen der m.M. nach billigeren Verarbeitung, weil ich kaum rein kam (die KSO zieh ich mittlerweile an wie Pantoffel) und weil der Speed etwas keiner ausfällt (ca. 3-5 mm kürzer). Der Speed M40 nach Vibram Tabelle ausgemessen war wirklich knalleng. Der M40 KSO sitzt perfekt und hat wie gesagt ein paar mm Spiel in der Länge. Der KSO sitzt auch an der Verse besser. Es gibt möglicherweise auch gewisse Fertigungstolleranzen, da ich meine meine schwarzen KSO sitzen besser als die grauen (Taupe). Ich würde immer die schwarzen KSO empfehlen, in denen könnte ich mich kaputtlaufen ;-)
Gruß
Michael

aBo
22.08.2011, 23:55
Hab mir heute die KSO in schwarz bestellt und laut Versand sind die heute schon raus.
Werd die Tage die Teile mal testen und hoffe natürlich das sie genauso oder etwas größer ausfallen als die Classic.

aBo
23.08.2011, 17:45
Hurra ! Der KSO ist da :D.
Obwohl das Ding oben ja um einiges enger ist, komme ich in Zehen jeweils bedeutend leichter rein. Nach vorne hab ich noch wenige Millimeter luft was mir sehr gut für den Herbst und Winter gefällt. Da passen meine Zehensocken auch noch mit rein.

Haach, das ist Liebe auf den ersten Blick (und Gefühl) :D.

Ich glaub kaum das ich in der Freizeit noch was anderes tragen werde.
Schade das ich für den Frankfurt Marathon trainiere, hätte so große Lust mich langsam aber sich beim Laufen daran zu gewöhnen und die Distanzen weiter auszubauen. Nun denn, werd ich erst mal weitestgehend beschuht trainieren.

Alex

RainerLanghans
26.08.2011, 21:31
Hallo!

Bin auf der Suche nach Vibrams für meine Füße :) Leider kann ich mich aber noch nicht ganz entscheiden. Ich möchte die Vibrams am liebsten für Sommer und Winterläufe einsetzen, vll sogar auch als normalen Freizeitschuh. Ich schwanke zwischen dem:

Speed: aktuell günstig zu bekommen, und scheinbar ein Allrounder, aber vll wird durch die etwas dickere Sohle der Untergrund nicht ganz so schön wahrgenommenen wie evtl. beim KSO. Dazu gefällt mir noch der KSO Trek Sport.

Wäre super wenn mir jemand ein Tipp geben könnte.

Schönes Wochenende.

HusmannIE
29.08.2011, 01:46
Ist evtl. das falsche forum hier...

Kennst jemand einen guten Laufladen in Hamburg wo ich Zehensocken und Vibrams bekomme?

Mache bald Urlaub in DE und wollte vorbeischauen..

Danke

Michael

DaniRun
30.08.2011, 10:39
Hey Rainer!
Vibrams für deine Hände wären auch etwas seltsam :-)
Hier ein Link, der dich evtl. interessieren könnte: Barfuß-Sportschuhe Übersicht > voycontigo Blog (http://blog.voycontigo.de/2011/05/06/barfuss-sportschuhe-uebersicht/)
Hattest du denn beide schon an? Sonst würd ich das mal machen und dann entscheiden, die sitzen nämlich schon etwas unterschiedlich.
Da du im Winter mit den Schuhen laufen möchtest, kann die dickere Sohle auch ein Vorteil sein.
Wenn du den Schuh evtl. auch als Freizeitschuh benutzen willst, dann würd ich auch nach dem Aussehen entscheiden, nimm den der dir besser gefällt, dann trägst du ihn eher ;-)
Gruß Dani

maxilian
30.08.2011, 11:27
Ich bin seit 2 Wochen auch dabei und laufe regelmäßig in Vibram Speeds.

Auch wenn ich den Hype um die Schlappen etwas übertrieben finde, gefällt mir die Idee, dem Barfußlaufen näher zu kommen.

Vor allem helfen mir die FiveFingers zu einem aufrechteren, bewussteren Laufstil und zwingen mich zum Mittelfußlauf (auf den ich mich konsequent umstellen möchte). Und das hilft mir sehr mit meinem ITBS.

Macht Spaß, damit zu laufen! Momentan laufe ich die zweite Woche fast ausschließlich in den VFF, derzeit max 5km und auf Erde/Gras. Möchte in drei Wochen einen 9km Wettkampf auf Asphalt laufen (ohne Zeitziel, auf Ankommen ohne ITBS-Beschwerden). Haltet ihr das für realistisch? Es würde bedeuten, mich in den nächsten 2 Wochen um je 2km zu steigern und mehr Asphalt zu laufen.
Alternativ würde ich in meinen normalem Mizuno antreten, aber nett wärs schon, 'barfuß' zu laufen.

Eure Meinung würde mich interessieren!

Viele Grüße, Max

taste_of_ink
30.08.2011, 22:14
Ich finde zwei km pro Woche mehr schon relativ viel, vor allem, wenn du erst zwei Wochen läufst und das vorwiegend auf Asphalt. Unmöglich finde ich es aber auch nicht. Ich stand vor kurzem auch vor der Entscheidung. Ich wollte Just-for-Fun einen 10er mitlaufen und dachte ursprünglich daran, in den VFF zu laufen. Da ich allerdings erst mal komplett Barfuß laufen lernen wollte, habe ich mich schließlich dagegen entschieden, weil ich komplett Barfuß noch nicht so weit war/bin. Letztlich habe ich dann in (gedämpften) Schuhen angefangen, bei km 7 jedoch die Schuhe einem Streckenposten gegeben, weil sich wieder einmal zwischen meinen Zehen Blasen gebildet haben. :) Barfuß ins Ziel zu kommen war ein sehr lustiges Erlebnis. :)

Domborusse
30.08.2011, 23:49
mal eine kleine Frage:
ähm, was bringt der VFF im Vergleich zu anderen Barfussmodelle?
Hintergrund der Frage: ich laufe auch einige Einheiten barfuss (Lauf ABC und kürzere Strecken). Laufe diese in den Schuhen, die ich natural running Seminar empfohlen bekommen habe: eine Art Surferschlappen (also dünne gummierte Unterseite, Rest des Schuhes Elasthanstoff)
Nun ist die (ernsthafte Frage): was rechtfertigt den Kauf eines VFF - das Barfussgefühl ist doch bei beiden gegeben!
Gruß
Domborusse
(der sich seit langer Zeit fragt, warum "Barfusslaufen" so teuer ist :zwinker2: und: ich will jetzt keine Diskussion über den Sinn von Barfusslaufen provozieren, ich stehe teilweise auch hinter diesem Konzept)

taste_of_ink
31.08.2011, 09:40
Dein Einwand ist völlig berechtigt. Je weniger zwischen deinen Fußsohlen und dem Boden ist, desto mehr ähnelt das ganze dem Barfußlauf. Einziger Vorteil der Zehenschuhe (die es auch von anderen Herstellern gibt) ist die freie Beweglichkeit der Zehen. Beim Barfußlauf spreizen sich die Zehen um einen sicheren Stand und Gang zu gewährleisten. Jeder klassische geschlossene Schuh schränkt diese Möglichkeit ein, sonst würde der Schuh zu stark rutschen. Eine günstige Alternative zu dem Vibrams sind selbstgebaute Huaraches, bei denen sich die Zehen natürlich spreizen können oder Zehensocken, bei denen man die Sohle verstärkt.

Domborusse
31.08.2011, 09:45
Okay, dass ist ein nachzuvollziehendes Argument...
(Also werde ich die VFF doch mal anprobieren müssen :D)
Danke!
Gruß
Domborusse

HusmannIE
01.09.2011, 01:30
Schoen, dass man ignoriert wird...

Ihr seid mir auch Voegel....:rolleyes2

Da erinnert man sich schnell, weshalb man DE den Ruecken gekehrt hat!!!:D

hardlooper
01.09.2011, 07:59
Schoen, dass man ignoriert wird...

Ihr seid mir auch Voegel....:rolleyes2

Da erinnert man sich schnell, weshalb man DE den Ruecken gekehrt hat!!!:D

Schön, wenn nachträgliche Erfahrungen eine Entscheidung absichern!!!:D

Knippi

bernann
01.09.2011, 09:14
... weshalb man DE den Ruecken gekehrt hat!!!
Wieso "man"?
Die meißten haben nicht ... - und wollen auch nicht.

hardlooper
01.09.2011, 10:56
Tja @bernann - Du oder ich?

http://forum.runnersworld.de/forum/moderations-verlauf/26033-benutzer-die-um-loeschung-des-accounts-gebeten-haben.html

Wenn Dich das zu stark belastet, würde ich mich evtl. bereit erklären, die Alleinschuld zu tragen :nick: .

Knippi

stefan1972
05.09.2011, 10:42
Hallo zusammen,

aufgrund der vielen positiven Beiträge hier, habe ich mir die KSO geholt. Meine normale Schuhgröße ist 48 und da es die "five fingers" nur bis Gr. 47 gibt, habe ich es einfach probiert. Schuhe passen sehr gut. Anziehen bereitet mir gar keine Probleme, Schuhe flach auf den Boden und dann mit den Zehen "reinrobben".

Die ersten drei Tage habe ich sie nur zuhause und im Garten getragen. Dann bin zu meinem ersten Lauf gestartet. Gefühl auf Asphalt war genial. Sehr genaue Rückmeldung über den Auftreffpunkt des Fußes, konnte sofort korrigieren, wenn sich das Aufkommen auf der Ferse eingeschlichen hat. War für meine Verhältnisse ( ungewollt ) sehr schnell unterwegs, 5,45 min/km, statt 6,30 min/km wie üblich ( Laufanfänger ) bei einer Strecke von 7,5 km. Wie von euch bereits angekündigt, hat sich auch danach ein schöner Muskelkater in den Waden eingestellt, Strecke war einfach zulange, es lief aber halt so gut. :) Meine üblichen Knieschmerzen ( Anfänger, zu viele Wochenkilometer, ich weiß ) sind nicht aufgetreten. Heftig war aber das Laufen auf einem Schotterweg, hier haben die Steine brutal durchgeschlagen und werde die Schuhe in Zukunft nur auf Asphalt tragen, bis ich einen schönen "steinlosen" Waldweg gefunden habe.

Viele Grüße
Stefan

taste_of_ink
05.09.2011, 12:28
Heftig war aber das Laufen auf einem Schotterweg, hier haben die Steine brutal durchgeschlagen und werde die Schuhe in Zukunft nur auf Asphalt tragen, bis ich einen schönen "steinlosen" Waldweg gefunden habe.

Hallo Stefan!

Mach das nicht! :) Versuch stets, zumindest ein Stück Schotterweg "mitzunehmen". Auch wenn es am Anfang sich heftig anfühlt, wirst du sehr schnell effizienter auf Schotter laufen lernen. Das hilft dir, einen allgemein schonenden Laufstil in den VFF zu entwickeln. Ich habe bei meinen Barfußanfängen versucht, jeden Stein zu meiden, nach und nach aber festgestellt, dass ich immer besser auch auf Geröll und Schotter werde, weil ich sanfter aufsetze. :daumen:

VG
Tobi

stefan1972
05.09.2011, 16:44
Hallo Tobi,

danke für deinen Rat. Sanfter aufsetzen würde mir bestimmt auch bei meinen Knieproblemen helfen. Mit normalen Laufschuhen patsche ich schon auf wie ein Bär, da ich auch 2,02 m groß bin und aktuell ca. 114 kg wiege.

Finde gerade für mich als Anfänger die Schuhe genial. Weil man zu einem sauberen Laufstil gezwungen wird.

Viele Grüße
Stefan

SpiderMic
05.09.2011, 16:50
Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, das die FF dann eine beinahe sinnlose Ausgabe wären. Auf Asphalt zwingen die dich zwar zum Vorderfusslauf, was nur ein Aspekt ist. Die Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur und das Gefühl für den Untergrund bekommt man auf Asphalt wohl eher nicht.

taste_of_ink
05.09.2011, 17:50
Sanfter aufsetzen würde mir bestimmt auch bei meinen Knieproblemen helfen. Mit normalen Laufschuhen patsche ich schon auf wie ein Bär, da ich auch 2,02 m groß bin und aktuell ca. 114 kg wiege.

Das wird dir sicherlich bei deinen Knieproblemen helfen. Je sanfter du versucht zu laufen, desto stärker musst du auch die Knie beugen. Das verhindert, dass zu starke Kräfte falsch auf deine Knie einwirken.


Die Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur und das Gefühl für den Untergrund bekommt man auf Asphalt wohl eher nicht.

Dem würde ich nur teilweise zustimmen: Egal ob auf Asphalt, Rasen oder Schotter, die fehlende Unterstützung von Schuhen führt immer dazu, dass die Fußmuskulatur mehr arbeiten muss. Aber ausschließlich auf Asphalt zu laufen wird vor allem zu Fehlbelastungen und daraus resultierenden Verletzungen führen. Füße brauchen Abwechslung.

DaniRun
08.09.2011, 16:33
Hey Stefan!
Richtige Schmerzen soll das Laufen in den FF natürlich auch nicht bereiten, aber ein kompletter Bruch mit Schotterwegen würd ich dir auch nicht empfehlen. Versuch doch langsam dich daran zu gewöhnen, d.h. am Anfang Kieselwege und dann steigern oder einfach langsam laufen oder gehen sobald der Weg sehr steinig wird. Bei mir ging das mit dem Gewöhnen übrigens recht fix, ich denk das ist bei dir auch nur ne Übergangsphase :winken:
Gruß

GastRoland
08.09.2011, 16:48
...Auf Asphalt zwingen die dich zwar zum Vorderfusslauf...Nö.
Auch ganz ohne Schuhe zwingt mich nichts zum "Vorderfusslauf"

Mit freundlichen Füßen
Roland

taste_of_ink
09.09.2011, 19:12
Versuch doch langsam dich daran zu gewöhnen, d.h. am Anfang Kieselwege und dann steigern oder einfach langsam laufen oder gehen sobald der Weg sehr steinig wird. Bei mir ging das mit dem Gewöhnen übrigens recht fix, ich denk das ist bei dir auch nur ne Übergangsphase :winken:

Außerdem würde ich immer darauf achten, die Knie zu beugen und die Waden zu entspannen. Man tendiert dazu, sobald der Untergrund rauer wird, zu verkrampfen, was völlig kontraproduktiv ist. Wenn man die Muskulatur entspannt und die Knie beugt, reduziert man die Aufprallkräfte und lässt das Gewicht des Fußes sich gleichmäßig über den kompletten Fuß verteilen.

schmolch
10.09.2011, 23:21
Hallo zusammen!

Wie lange halten eure Vibrams?
Ich habe meine Bikila's seit Februar und bin seitdem 450km damit gelaufen, was glaube ich relativ wenig ist.
Nun habe ich neben einem kleinen Loch an der großen Zehe - was mich nicht weiter stört - 2 großflächige Ausdünnungen des Materials im Inneren des Schuhs. Einmal an der Ferse und einmal rechts an der Seite. Dort hat sich die oberste Schicht des Textils gelöst und es kommt dadurch zur Fusselbildung und die wiederrum drücken sich in meinen Fuß und führen zur Blasen.

Ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, denn wenn es so weitergeht bräuchte ich 3-4 Paar pro Jahr, oder ist das unter Läufern normal?


Gruß
schmoch

taste_of_ink
12.09.2011, 15:03
Ich habe meine KSO zwar noch nicht so lange, kann deshalb in der Hinsicht auch keine Erfahrungswerte angeben. Allerdings habe ich festgestellt, dass bei meinen KSO die Box für die kleine Zehe am rechten Fuß an der Innenseite schon leichte Scheuerspuren zeigt. Das führe ich darauf zurück, dass bei mir der kleine Zeh nicht gerade steht, sondern nach innen gekrümmt ist, so dass beim Laufen (oder auch einfach nur gehen) die Zehenbox an der benachbarten Box scheuert. Sollte das aufgrund meiner Zehenstellung sich weiterentwickeln, werde ich mir rechtzeitig über eine Modifikation der Stelle Gedanken machen.

Trotzdem glaube ich nicht, dass das Standard ist. In amerikanischen Foren etc. wird zwar über abweichende Fertigungsqualität geschrieben, trotzdem sollen die VFF durchaus auch 2000km durchgehalten haben.

Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr, dass die Zehenschuhe wirklich für jeden Fußtyp geeignet sind. Dadurch, dass mein rechter Zeh verhältnismäßig lang ist und der kleine Zeh nach innen gekrümmt ist, sitzen meine Zehen nicht so in den Zehenboxen, wie es ideal wäre. Vor allem der kleine Zeh springt beim Laufen öfters aus der Box. Da ich im Moment aber ohnehin erst mal komplett Barfuß unterwegs bin, werde ich abwarten, wie sich meine Anatomie im Laufe der Zeit noch verbessert und ob meine Füße dann besser in die Schuhe passen. :)

Desperados
14.09.2011, 12:42
Guten Tag,

ich möchte nach längerer Pause wieder mit dem Laufen beginnen. Für den Neuanfang bin ich auf der Suche nach dem richtigen Schuhwerk und bin dabei auf die Vibrams FiveFingers gestoßen. Jedoch bin ich mir unsicher zu welchen Modell ich greifen soll und habe deshalb folgende Frage an die Erfahreneren unter euch:

Meine Laufstrecke besteht zu etwa gleichen Anteilen aus Asphalt, Kies und Waldweg. Die Strecke beträgt etwa 10 Kilometer und ich möchte ganzjährig laufen. Nach meiner bisherigen Einschätzung sollte ich zu den KSO TREK SPORT oder den KOMODO SPORT greifen.

Da ich leider keine guten Informationen über die Unterschiede dieser beiden Schuhe finden konnte, möchte ich euch fragen, welche Schuhe (eventuell auch ein ganz anderes Modell?) ihr mir für meinen Neuanfang und die genannte Strecke empfehlen würdet?

Mit freundlichen Grüßen
Desperados

taste_of_ink
14.09.2011, 14:41
Hi!

Hast du denn schon Erfahrung im Barfußlaufen oder mit minimalistischen Schuhen. Oder gehst du zumindest häufiger Barfuß? Falls nicht, finde ich zwar deine Überlegung gut, mit Minimalschuhen zu laufen, aber du solltest dich langsam an die Distanz herantasten. Also erstmal mit nur 1 km starten und dann wöchentlich langsam steigern. Andernfalls ist das Risiko von Überlastungserscheinungen der Füße aufgrund noch zu schwacher Muskulatur wirklich groß. Andererseits wäre auch ein Einsteig von 0 auf 10 km für den Wiederanfang zu viel. Deshalb muss das alles kein zwingender Grund sein, wieder zu klassischen Laufschuhen zu greifen.

Viele Informationen über die verschiedenen Modelle der Five Fingers findest du hier: VIBRAM® FiveFingers® Vertrieb Deutschland | Groß- und Einzelhandel (http://www.vibram-fivefingers.de/)

Probier die Zehenschuhe vor allem vor dem Kauf mal an. Die passen nicht bei jeder Fußform und u.U. passen dir Minimalschuhe von Merrell oder Vivo Barefoot deshalb besser.

Desperados
14.09.2011, 15:53
Ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.

Die Strecke würde ich natürlich nicht direkt am ersten Tag laufen, sondern mich erstmal herantasten. Selbst ohne Barfußlauf würde ich die 10 Kilometer nicht auf Anhieb durchlaufen. Es ging jediglich um die geplante Strecke, damit ihr Informationen über die Beschaffenheit des Weges habt.

Mit dem Barfußtraining habe ich Erfahrungen beispielsweise durch mein Kampfsporttraining sammeln können. Zum Einstieg wollte ich mir jedoch einen Schuh mit etwas dickerer Sohle kaufen, um mich daran zu gewöhnen. Aus diesem Grund nannte ich die beiden Modelle. Jedoch weiß ich leider immer noch nicht, welches Modell für mein Vorhaben geeigneter ist?

taste_of_ink
14.09.2011, 17:32
Die Strecke würde ich natürlich nicht direkt am ersten Tag laufen, sondern mich erstmal herantasten. Selbst ohne Barfußlauf würde ich die 10 Kilometer nicht auf Anhieb durchlaufen. Es ging jediglich um die geplante Strecke, damit ihr Informationen über die Beschaffenheit des Weges habt.

Ok, dann bin ich ja beruhigt! :) Wenn du schon Barfuß-Sportarten ausgeführt hast, hast du natürlich beste Voraussetzungen für einen leichten Einstieg. Ich habe zwar weder mit dem KSO Trek Sport noch dem Komodo Sport Erfahrungen, der Produktbeschreibung nach, dürfte es aber kaum einen großen Unterschied geben. Insgesamt haben diese Modelle eine dickere, profiliertere Sohle als z.B. die KSO. Ich selbst habe noch die FILA Skeletoes. Die haben auch eine dickere Sohle als meine KSO, ich finde aber, dass man auch in denen prima rennen kann.

Evtl. hast du ja in der Nähe einen Shop, der mehrere Modelle vorrätig hat. Dann kannst du mal probieren.

Desperados
14.09.2011, 17:48
Alles klar, also würde ich wohl mit beiden Modellen keinen Fehler machen :) Ich habe heute schon alle Geschäfte der Stadt abgeklappert, aber keines führt diese Schuhe. Und wenn, nur auf Bestellung. Wahrscheinlich werde ich mir ein Paar bestellen und es zu Hause testen und notfalls zurücksenden.

styria69
14.09.2011, 18:08
Ich bin seit gestern auch stolzer VFF-Läufer und habe mir die Komodo-Sport-LS gekauft. Nach dem Auspacken hab ich mich gleich mal redlich bemüht, jede Zehe in die richtige Box zu bekommen :confused:

Und ich hab sie dann auch gleich mal ausprobieren müssen und bin eine kleine Runde damit gelaufen (6 km), nachdem ich gestern einen Recovery-Tag hatte und dieser auch noch 2-geteilt war mit 2 kurzen Einheiten.

Das Gefühl ist natürlich ganz anders als mit den gewohnten Laufschuhen, aber auch damit bin ich kein Fersenläufer. Es prellt zwar mehr, so wie eben beim Barfuss-Laufen, aber damit kann ich leben. Schmerzen, Muskelkater oder Blasen habe ich mir keine gelaufen, ich bin sehr zufrieden und freue mich bereits auf meinen nächsten Recovery-Tag am Samstag.

Derzeit trainiere ich für einen Marathon am 9.10., danach werde ich meine Lauf-km mit den VFFs sicher ausweiten.
Gekauft habe ich dieses Modell vor allem auch wegen des "supergeilen" Aussehens :D und wegen der Möglichkeit zu schnüren, da ich einen kurzen, aber breiten Fuss habe (Hobbit-ähnlich) :)

Martinwalkt
16.09.2011, 00:38
Hallo zusammen!

Wie lange halten eure Vibrams?


Am längsten in Betrieb habe ich die KSO Treks. Inzwischen 800km runter. Profil wird langsam weniger aber keine Verarbeitungsmängel, keine Bruchstellen oder irgendwas kaputt. Die Spints nehme ich nicht so oft aber ca. 200km ohne sichtbaren Verschleiß haben die auch inzwischen drauf.

Christof
16.09.2011, 07:45
Bei mir bilden sich nach 300km Löcher zw. manchen Zehen, Spreizfuß halt... , ich papp dann einfach ganz dünnes Leder drauf mit Schuhkleber, ich glaub das hält dann ewig und bringt noch zusätzlich meine Zehen etwas auseinander.

taste_of_ink
16.09.2011, 11:33
Bei mir bilden sich nach 300km Löcher zw. manchen Zehen, Spreizfuß halt... , ich papp dann einfach ganz dünnes Leder drauf mit Schuhkleber, ich glaub das hält dann ewig und bringt noch zusätzlich meine Zehen etwas auseinander.

Hast du das mit dem Leder schon ausprobiert, oder willst du es erst noch versuchen? Mit meinem Spreizfuß könnte das wohl auch irgendwann mal fällig werden.

Christof
16.09.2011, 14:25
Ich hab das Leder (grad mal 1mm dick) schon zwischen zwei Zehen und es sieht so aus, dass es ewig halten wird. Bisher aber erst so weitere 50km.

Ich hatte die Löcher noch gar nicht bemerkt, als ich davon hörte hab ich nachgeschaut und Bingo.

Andere stopfen die Löcher mit Geschick und Faden, ist halt dünner.

Bei einem ausgeprägtem Hallux Valgus z.B. kann es wohl schon nach 50km zu diesen Löchern kommen.

Desperados
16.09.2011, 15:06
So, ich bin die geplante Strecke nochmal abgelaufen und musste feststellen, dass der Anteil an Asphalt und festem Waldboden doch relativ groß ist. Aus diesem Grund habe ich mich mitterweile bei meiner Schuhwahl umentschieden:

Ich habe mir zu morgen den BIKILA (blau/gelb) und den KOMODO (schwarz/grau) bei einem Schuhfachhändler zur Anprobe bestellt. Je nach dem welcher Schuh mir von der Passform und dem ersten Tragefühl besser gefällt, werde ich mich entscheiden. Ich denke beide Schuhe sind für mein Vorhaben geeignet.

Nach wie vor wäre ich sehr an Erfahrungen mit den beiden genannten Modellen interessiert. Beide gehören auch noch zu den neueren Modellen.

ferbpen
16.09.2011, 15:13
Habe nur Erfahrung zum Bikila LS. Den habe ich genommen, da ich einen hohen Spann habe und mir von der Schnürung mehr Flexibilität versprochen habe.
Der Speed hat das auch, passte mir aber nicht und war irgendwie ungemütlicher.

Der Bikila läuft sich gut, allerdings nehme ich Zehensocken, nachdem ich mir Blasen unter den Zehen (am Übergang zwischen Zeh und Ballen) gelaufen habe. Ob das mit einem anderen Modell besser gewesen wäre kann ich nicht sagen.
Allerdings laufe ich mir auch barfuß gerne Blasen, dann aber direkt unter dem Zehenspitzen vorne.

Mit Zehensocken aber alles klein Problem... Man kann auch schön durch die "Sch..." oder über Schotter rennen, ohne sich Gedanken über die Fußsohlen zu machen. Bei reinem Barfußlaufen scanne ich permanent den Boden. Schotter würde gar nicht gehen, "Sche..." natürlich auch nicht :hihi:.

taste_of_ink
19.09.2011, 11:44
Ich hab das Leder (grad mal 1mm dick) schon zwischen zwei Zehen und es sieht so aus, dass es ewig halten wird. Bisher aber erst so weitere 50km.

Ich hatte die Löcher noch gar nicht bemerkt, als ich davon hörte hab ich nachgeschaut und Bingo.


Das ist ein guter Tipp. Vermutlich werde ich es schon draufpacken bevor richtige Löcher enstehen.


Andere stopfen die Löcher mit Geschick und Faden, ist halt dünner.

Das Geschick fehlt mir. :D


Mit Zehensocken aber alles klein Problem... Man kann auch schön durch die "Sch..." oder über Schotter rennen, ohne sich Gedanken über die Fußsohlen zu machen. Bei reinem Barfußlaufen scanne ich permanent den Boden. Schotter würde gar nicht gehen, "Sche..." natürlich auch nicht :hihi:.

Hundesch... ist wirklich das Einzige, was mich beim Barfußlaufen stört. Der Einstieg in eine meiner Laufstrecken ist ein wunderbarer Wiesenpfad, der aber natürlich von Hundebesitzern als Hundeklo missbraucht wird. Da leider einige Hundebesitzer sich zu fein sind, die Sch... zu entsorgen, muss ich da echt aufpassen. :sauer: Klar, an Schuhen hinge es letztlich auch, aber die kann ich vor der Tür ausziehen und separat sauberwaschen.

GCElvis
13.10.2011, 23:31
Hallo,

Ich habe meine Sprint schon eine ganze Weile, fange aber erst jetzt an, regelmaessig damit zu laufen. Letztes Jahr hab ich schon einige Experimente mit Barfusslaufen gemacht, dann aber lieber die Vibrams dazu angezogen. Dabei hatte ich dann so meine Probleme. Also doch wieder Schuhe.

Dieses Jahr hab ich dann das Barfusslaufen aussprobiert und war ueberrascht wie gut das ging. Zwischendurch hab ich immer mal wieder die Vibrams probiert. Aber es war erschreckend! Sobald nur etwas Sohle am Fuss ist, ist das Gefuehl weg und man tritt viel zu unvorsichtig auf, was dann wieder zu Problemen fuehrt, die ich barfuss gar nicht mehr kenne.

Da nun der Winter kommt, zwinge ich mich jetzt, mit den Vibrams zu laufen. Meist bekomme ich nach 1-2 km ein Zwacken hier und dort weil ich zu unvorsichtig aufsetze. Ich muss mich richtig konzentrieren, vorsichtig aufzusetzen. Beim Barfusslaufen geht das komplett automatisch.
Wenn es gar nicht geht, lege ich nochmal 1 km barfuss ein. Das geht natuerlich bald nicht mehr, und die Sprint sind auch nix fuer den Winter. Ich bin zwar im Maerz bei ca 6-7 Grad schon barfuss gelaufen, habe aber keine Lust, mir eine Erfrierung zu holen (soll man ja nicht unbedingt sofort merken).

Daher nun die Ueberlegung, geschlossene Vibrams fuer den Winter. Bis vorhin dachte ich, das es die KSO werden. Aber die haben ja mittlerweile zig Modelle. Welches soll ich den nun nehmen?

In den Sprint hatte ich heute auf arg rauhem und kaputtem Teer schon leichte Probleme beim langen Lauf. Da denk ich mir, eine dickere Sohle als bei den KSO waere ja nett. Andererseits waere es sinnvoller, so wenig Sohle wie moeglich zu haben. Wie viel der Fuss aushaelt, hab ich ja beim Barfusslaufen gemerkt. Warum also den Fuss mit einer viel zu dicken Sohle verwoehnen.

Diese Ueberlegungen fuehren mich zum KSO Trek Sport. Aber den gibt es aktuell gar nicht mehr in meiner Groesse :-(
Dann lande ich beim Bikila, der hat mir aber eigentlich eine viel zu dicke Sohle bringt. Oder der Speed der auch eine dicke Sohle hat. Andererseit, bringt mir die dicke Sohle vielleicht das Gefuehl eines schoenen weichen Waldweg auf meinen Asphaltstrecken?

Hat jemand diese schon gelaufen, der vielleicht auch mal Barfuss gelaufen ist?

MfG

GCElvis

taste_of_ink
15.10.2011, 12:01
Moin!

Ich bin außer den KSO (die ich selbst habe) bisher noch kein anderes Modell von den FiveFingers gelaufen. Habe die Bikila im Laden mal angehabt und besitze selbst zusätzlich die FILA Skeletoes. Die haben nur 4 Zehenboxen (die beiden äußeren Zehen teilen sich eine Box) und eine (deutlich) dickere Sohle als die Vibrams. Vom Gefühl her ist die Sohle der Bikila irgendwo dazwischen anzusiedeln.

Deine Probleme mit dem Vibrams kenne ich nur zu gut. Sobald Sohle zwischen den Füßen und dem Boden ist, fehlt dem Körper das Feedback. Deshalb bin ich während des Sommers komplett Barfuß gelaufen, damit der Körper die Barfußlauftechnik verinnerlicht. Erst jetzt nehme ich die Vibrams wieder verstärkt dazu und fahre damit sehr gut, kann sehr entspannt laufen. Mit den Skeletoes habe ich nach wie vor noch meine Probleme. Die Sohle ist einfach zu dick/steif.

Trotz der stark gesunkenen Temperaturen (beim gestrigen Lauf z.B. 4°C) funktioniert komplett Barfuß nach wie vor noch sehr gut. "Schuld" daran ist die verstärkte Durchblutung und ein gewisser Gewöhnungseffekt. Mit den Vibrams merke ich ehrlich gesagt nicht mal einen Unterschied zu normalen Laufschuhen. Vielleicht wartest du noch mal ein bisschen ab und probierst es aus.

Hast du ansonsten schon mal an Zehensocken anstatt neuer Vibrams gedacht? Ob du jetzt mit neuen Vibrams eine dickere Sohle kaufst oder ob du stattdessen durch die Socken ein bisschen mehr um den Fuß hast macht keinen Unterschied und ist die deutlich günstigere Alternative. :daumen:

GCElvis
15.10.2011, 13:26
Hallo,

Ich bin seit März (der war ja schon recht warm) ueberwiegend Barfuss gelaufen. Ich hatte auch gedacht, dass der Körper auf diesem Weg das richtige Laufen lernt. Beim Barfuss laufen geht alles automatisch. Mit den Vibrams muss ich mich sehr konzentrieren, sanft aufzusetzen. Das ist echt anstrengend :-)

Barfuss laufen macht zwar mehr Spass als mit Schuhen, aber ich habe nur wenige Strecken, wo ich Barfuss laufen kann. Staendig muss man auf die Strasse starren, um keine Steinchen zu uebersehen. Ich hatte mehrmals kleine Steine im Ballen, die ich muehsam raus kratzen musste. Das ist mit den Vibrams doch deutlich einfacher.

Der Gedanke mit den Zehensocken kam mir auch schon. Aber wenn es wieder so ein kalter Winter wird, muss ich mir doch noch geschlossenere Vibrams holen. Ich glaub nicht, dass es mit den Sprint und Zehensocken weit unter 0 Grad geht.

taste_of_ink
15.10.2011, 15:19
Ich hatte nur Anfangs Probleme mit kleinen Steinchen, die sich in der noch relativ weichen Haut verfangen haben. Mittlerweile bleibt nahezu gar nichts mehr hängen, selbst komplett quer durch den Wald rennen klappt prima. Und falls sich doch mal was verfängt, löst es sich entweder beim nächsten oder übernächsten Schritt, oder ich streiche es noch wähend des Laufens mit der Hand wieder vom Fuß. :daumen:

Was ich im Moment etwas anstregend sind, sind die ganzen heruntergefallenen Eicheln und Bucheckern, die dann den kompletten Weg pflastern. Da sind die Vibrams wirklich ein Segen! :D

Wenn du gerade auf der Oberseite des Fußes zusätzlichen Kälteschutz haben möchtest, wie wäre es denn mit den Flow oder den Flow Trek (wobei der Flow erst ab Februar wieder lieferbar ist, laut Homepage... :klatsch:). Beide sind jedenfalls extra für kälte Temperaturen ausgewiesen.

GCElvis
15.10.2011, 16:05
Ich hab heute nochmal genauer hingeschaut. Der schwarze KSO soll Mitte November wieder verfuegbar sein. Den bestell ich mir dann gleich mit Zehensocken, dann bin ich fuer die kalte Jahreszeit geruestet.

Eicheln und Bucheckern versuch ich auch mit den Sprint zu meiden. Geht zwar, aber muss ich nicht haben :-)

Schauen dich die Leute auch immer so seltsam an? Ob Barfuss oder mit Vibrams, man erntet seltsame Blicke und reichlich Sprueche. Ab und zu war sogar mal ein positiver Kommentar dabei.

taste_of_ink
15.10.2011, 19:32
Eicheln und Bucheckern versuch ich auch mit den Sprint zu meiden. Geht zwar, aber muss ich nicht haben :-)

Ja, die Dinger braucht wirklich kein Mensch! :) Aber in ein paar Wochen sind die ohnehin alle plattgetreten/-gefahren. :daumen:


Schauen dich die Leute auch immer so seltsam an? Ob Barfuss oder mit Vibrams, man erntet seltsame Blicke und reichlich Sprueche. Ab und zu war sogar mal ein positiver Kommentar dabei.

Barfuß schauen die Leute immer. Das ist (gerade jetzt, wo es kälter wird) meist eine Mischung aus Fassungslosigkeit und Unverständnis. Beschuhte Läufer grüßen meistens nicht mehr. :confused: Wenn ich Familien im Wald begegne schauen mich die Eltern meistens missbilligend an, so als ob man vor den Kindern gerade bei Rot über die Ampel gegangen wäre. Wenn die wüssten, was sie ihren Kindern mit Schuhen gerade antun... :D

Mit den Vibrams geht es fast noch, weil die Leute erst auf den letzten Moment erkennen, dass es sich nicht um klassische Laufschuhe handelt. :D

Mit den KSO machst du mit Sicherheit nichts verkehrt!

GCElvis
18.10.2011, 20:19
Das war ja fast wie vorgezogene Weihnachten. Bei Zehenschuhe.de gab es noch KSO. Hab die natuerlich gleich mit Zehensocken dazu bestellt :-)

Heute sind sie dann angekommen und ich hab sie gleich eingeweiht. Laeuft sich fast identisch wie die Sprint. Die Sohle scheint etwas gepolsterter als beim Sprint. Aber die Art des Riemens ist um Längen besser! Der KSO sitzt deutlich besser am Fuss als der Sprint! Und er macht es deutlicher wenn ich zu unvorsichtig auftrete. Dann gibt es ein 'platschendes' Geräusch. Leise zwar, aber im Vergleich zum Barfuss laufen ist es schon laut. Das Geraeusch hab ich beim Sprint nicht so deutlich gehabt.

Mit den Socken muss ich noch etwas ueben. Man ist das ne Fumelei bis man die richtig an hat. Gut das ich die erstmal nicht brauche.

Trailflitzer
19.10.2011, 09:43
Hallo Leute!

Laufe seit ca. einem Jahr mit den VFF. Absolut genial. Egal ob auf Asphalt, Waldweg oder Bergpfade, mit den Dingern läuft es sich sehr angenehm. Bin allerdings für Bergstrecken (30 km und mehr als 2000 HM) auf die Merrell Trail Gloves umgestiegen, da sie im Vorfussbereich eine Kunststoffplatte eingebaut haben, die etwas besser gegen grössere Steine schützt. Weiterer Vorteil bei den Merrell, man wird nicht ständig so doof angeschaut.

Laufe übrigens mindestens einmal die Woche komplett Barfuß, auch auf Asphalt. Meine Erfahrung damit ist, wenn man sich daran gewöhnt hat, fühlt sich das Laufen irgendwie befreit an. Ich laufe Strecken bis 20 km Barfuß, ich finde es weniger anstrengend wie mit Turnschuhe und bei gleicher Geschwindigkeit habe ich Barfuß eine niedrigere Durchschnittsherzfrequenz wie mit Turnschuhe.

@taste_of_ink: da muss ich dir recht geben, wenn man Barfuß läuft, schauen einen die Leute an als wäre man ein Kinderschänder oder so.... Aber die Blicke von Läufern die man überholt sind genial...

taste_of_ink
19.10.2011, 22:31
@taste_of_ink: da muss ich dir recht geben, wenn man Barfuß läuft, schauen einen die Leute an als wäre man ein Kinderschänder oder so.... Aber die Blicke von Läufern die man überholt sind genial...

Absolut geil! Manche versuchen dann noch mal richtig Gas zu geben... denn von einem Barfußläufer kann man sich doch nicht abhängen lassen! :teufel:

Stimme dir ansonsten zu: Das laufen ist viel befreiter; und mit so einer entspannten Herzfrequenz bei gleichem Tempo war ich vorher mit Schuhen nie unterwegs!

Trailflitzer
20.10.2011, 11:43
wer sich für Barfußlauf interessiert, dem kann ich das Buch "Born to run" wärmstens empfehlen. Die meisten von Euch werden es kennen. Habs mittlerweile 3 mal gelesen. Interessant ist auch, dass es auf Youtube einiges an Videos zum Buch gibt. Da sieht man Christopher McDougall, Barfuß Ted, die Tarahumara...

Ich beschäftige mich mittlerweile wirklich intensiv mit dem Thema Barfußlauf. Mich interessieren dabei besonders die biomechanischen Einflüsse auf den Körper. Meine Erkenntnisse und Gedanken diskutiere ich dann immer sehr intensiv mit einem befreundeten Physiotherapeut, der mir dann seine Erfahrungen aus seiner langjährigen Berufserfahrung erzählt (er behandelt in erster Linie Sportler (Fußballer, Läufer, Eishockeyspieler)). Es wird einem dann so klar, warum so viele Läufer ihre Probleme haben.

Ein sehr interessantes Thema, ich bekomme immer einen Magenkrampf, wenn Bekannte mir erzählen welch tolle Laufschuhe sie sich gekauft haben. Mit Pronationsstütze, Vorfußdämpfung, Fersendämpfung.... (wobei dann die Frage, was denn eine Pronation sei (ich weiß es) meist einen dümmlichen Blick hervorruft), und dann erzählen sie meist in einem kleinen Nebensatz welche Wehwechen sie habe. Hüftprobleme, Knieprobleme, Rückenprobleme.... Und wenn ich dann sage, schmeiss die scheiss Turnschuhe weg und lauf Barfuß, dann ernte ich immer nur ungläubige Blicke. Alleine was der Höhenunterschied zwischen Vorfuß und Ferse im Körper anrichtet....
Man sehe sich einfach mal die vielen Läufer am Sonntag Nachmittag im Park an, mit Schuhen die eher einem Luftkissenboot ähneln, und dann haben sie einen Laufstil wie ein Schluck Wasser in der Kurve......

Wen wunderts dass Orthopäden so einen Zulauf haben!

GCElvis
20.10.2011, 11:59
In der ARD Mediathek liegt ein schoener Bericht (Das Steinzeitrezept) in dem unter anderem auch vom Barfuss laufen berichtet wird.

Mir ist vorgestern noch ein Bekannter biem Laufen begegnet. Dicke Manschetten um die Knie, damit er ueberhaupt laufen kann und natuerlich Fersenläufer. Den Zusammenhang sieht er da natuerlich nicht. Das war gerade auf einem Teilstück, wo man wunderbar Barfuss laufen kann (glatter Teer), aber er wollte trotzdem nicht versuchen Barfuss zu laufen. Geht ja gar nicht sowas.

Aber solange selbst Aerzte den Leuten Schuhe mit Pronationsstuetze und Einlagen aufschwatzen werden die Leute auch der Schuhindustrie glauben, dass sie sowas brauchen.

Christof
20.10.2011, 12:51
wer sich für Barfußlauf interessiert, dem kann ich das Buch "Born to run" wärmstens empfehlen.

Wo läuft denn da irgendwer barfuß???
Selbst die VFF kommen da ganz schlecht weg!

taste_of_ink
20.10.2011, 15:31
Ich bin auch durch Born To Run auf das Barfußlaufen gekommen, auch wenn dort außer Barefoot Ted und den Tarahumara keiner dauernd Barfuß läuft. Dadurch, dass vor allem die Laufschuhhersteller wie z.B. Nike nicht besonders gut weg kommen, kamen bei mir überhaupt erst die Zweifel auf, ob die ganzen Versprechungen der Schuhindustrie nicht möglicherweise mehr Schein als Sein darstellen. Ein wirklich gutes Buch dazu ist übrigens "Barefoot Running: How to Run Light and Free by Getting in Touch with the Earth" von Michael Sandler und Jessica Lee.

Seit ich Barfuß laufe stelle ich z.B. erst fest, wie leise bzw. lautlos ich im Vergleich zum Laufen mit Schuhen unterwegs bin. Dagegen scheinen die meisten beschuhten Läufer ihre Füße bei jedem Schritt richtig in den Boden zu rammen. Erstaunlicherweise führt Barfußlaufen automatisch dazu, dass man eine bessere Laufhaltung einnimmt. In Schuhen wird dem Körper diese Fähigkeit weitestgehend genommen.

In meinem Bekannten- und Freundeskreis sind erstaunlicherweise vor allem die Nichtläufer dem Barfußlauf relativ aufgeschlossen. Die regelmäßigen Läufer stehen dem von eher skeptisch bis komplett ablehnend gegenüber. Genau diejenigen erzählen mir allerdings häufig von irgendwelchen Verletzungen und Problemen, weshalb sie jetzt erst mal langsam machen müssten, die letzten 3 Wochen nicht laufen konnten und und und... Aber an all dem ist dann in den Augen dieser Läufer alles Schuld, nur nicht die Tatsache, dass ihre Füße aufgrund beschuhter Vollkasko mittlerweile komplett zurückgebildet und schwach sind. Meistens provoziert meine Erklärung der Vorteile des (zumindest teilweisen) Barfußtrainings nur ein "Ja, aber...!". Aber dann sollen diese Leute gerne weiter Geld für noch größere Dämpfungsmonster, Orthopäden und Laufstilberatungen ausgeben.

Trailflitzer
20.10.2011, 20:55
Wo läuft denn da irgendwer barfuß???
Selbst die VFF kommen da ganz schlecht weg!

@Christof: der Barfuß-Ted läuft barfuß, aber halt in der Wüste mit VFF. Und auch Christopher McDougall läuft barfuß. Zwar nicht bei dem Wettkampf mit den Tarahumara, aber in seinen Zwischenthemen!

Trailflitzer
20.10.2011, 21:03
Ich bin auch durch Born To Run auf das Barfußlaufen gekommen, auch wenn dort außer Barefoot Ted und den Tarahumara keiner dauernd Barfuß läuft. Dadurch, dass vor allem die Laufschuhhersteller wie z.B. Nike nicht besonders gut weg kommen, kamen bei mir überhaupt erst die Zweifel auf, ob die ganzen Versprechungen der Schuhindustrie nicht möglicherweise mehr Schein als Sein darstellen. Ein wirklich gutes Buch dazu ist übrigens "Barefoot Running: How to Run Light and Free by Getting in Touch with the Earth" von Michael Sandler und Jessica Lee.

Seit ich Barfuß laufe stelle ich z.B. erst fest, wie leise bzw. lautlos ich im Vergleich zum Laufen mit Schuhen unterwegs bin. Dagegen scheinen die meisten beschuhten Läufer ihre Füße bei jedem Schritt richtig in den Boden zu rammen. Erstaunlicherweise führt Barfußlaufen automatisch dazu, dass man eine bessere Laufhaltung einnimmt. In Schuhen wird dem Körper diese Fähigkeit weitestgehend genommen.

In meinem Bekannten- und Freundeskreis sind erstaunlicherweise vor allem die Nichtläufer dem Barfußlauf relativ aufgeschlossen. Die regelmäßigen Läufer stehen dem von eher skeptisch bis komplett ablehnend gegenüber. Genau diejenigen erzählen mir allerdings häufig von irgendwelchen Verletzungen und Problemen, weshalb sie jetzt erst mal langsam machen müssten, die letzten 3 Wochen nicht laufen konnten und und und... Aber an all dem ist dann in den Augen dieser Läufer alles Schuld, nur nicht die Tatsache, dass ihre Füße aufgrund beschuhter Vollkasko mittlerweile komplett zurückgebildet und schwach sind. Meistens provoziert meine Erklärung der Vorteile des (zumindest teilweisen) Barfußtrainings nur ein "Ja, aber...!". Aber dann sollen diese Leute gerne weiter Geld für noch größere Dämpfungsmonster, Orthopäden und Laufstilberatungen ausgeben.

Danke für den Tipp, habs mir gerade auf Amazon bestellt! :daumen:

Lizzy
20.10.2011, 21:35
Noch ein Lesetipp für die Barfuß-Fans:

In der Bayerischen Laufzeitung (dass es sowas gibt, hab' ich auch am Sonntag zum ersten Mal mitbekommen ... per rumliegender Printversion beim HM) 2011 gibt's einen Bericht von Dietmar Mücke:

"Barfuß unter drei Stunden (http://bk-gui.id-regioportal.de/bkbackoffice/getcatalog.do?catalogId=2189)" (dann Seite 52 und Seite 65 ansteuern)

Der Titel sagt die Hauptsache (aber noch nicht, dass dieser Lauf nicht nur barfuß sondern im Pumuckl-Kostüm nach durchzechter Nacht und wenig Schlaf auf einem Auto-Rücksitz stattfand ;)

mauki
20.10.2011, 22:22
Kennt jemand die Barfußschuhe von Joe Nibble? Die hatten ne Werbung im aktuellen Trailmagazin.

GastRoland
20.10.2011, 22:33
...Barfußschuhe von Joe Nibble?...Zu schwer für einen Barfußschuh.
Aber das kennt man ja von den Bär-Laufschuhen.

MfF
Roland

Christof
21.10.2011, 07:59
@Christof: der Barfuß-Ted läuft barfuß, aber halt in der Wüste mit VFF. Und auch Christopher McDougall läuft barfuß. Zwar nicht bei dem Wettkampf mit den Tarahumara, aber in seinen Zwischenthemen!

edit:

Dr. Davis stellte mich auf ein Laufband, zunächst barfuß und anschließend mit drei verschiedenen Laufschuhen. S.19
meinst du diese Stelle wegen McDougall? :zwinker5:

BarefootTed kommt doch in dem Buch nur als Lachnummer weg mit seinen VFF ,am Ende steigt er mit dick verbundenen Füßen in den Bus.
Die Tarahumara laufen auf ihren Autoreifen rum.

Das einzige Kapitel wo über Barfußlaufen berichtet wird endet praktisch mit den Worten: Nike Free -> wie barfuß :daumen:

Und ich finde, selbst der Nike Free 3.0 hat aber auch so gar nix mit barfuß Laufen zu tun !

mauki
21.10.2011, 09:14
Zu schwer für einen Barfußschuh.
Aber das kennt man ja von den Bär-Laufschuhen.

Ich hatte bis gestern von den Bär Schuhen noch nie was gehört

taste_of_ink
21.10.2011, 10:41
BarefootTed kommt doch in dem Buch nur als Lachnummer weg mit seinen VFF ,am Ende steigt er mit dick verbundenen Füßen in den Bus.
Die Tarahumara laufen auf ihren Autoreifen rum.

Das einzige Kapitel wo über Barfußlaufen berichtet wird endet praktisch mit den Worten: Nike Free -> wie barfuß :daumen:

Und ich finde, selbst der Nike Free 3.0 hat aber auch so gar nix mit barfuß Laufen zu tun !

Ich habe zwar nur die Englische Ausgabe, aber beispielsweise am Ende von Kapitel 27, indem er beschreibt, wie Eric Orton ihn "repariert" hat, schreibt er:


That was the year my hometown in Pennsylvania got a heat flash for Christmas. On New Year's Day, I pulled on shorts and a thermal top for a five-mile trail run, just an easy-leg stretcher on a rest day. I rambled through the woods for half an hour, the cut trough a field of winter hay and headed for home. (...)
When I got within on hundred yards of my house, I stopped, shucked my thermal shirt, and turned back for one last lap through the hay. I finished that one and started another, tossing my T-shirt aside as well. By lap four, my socks and running shoes were on the pile, my bare feet cushioned by dry grass and warm dirt. (...) I'd finally recovered that feeling I'd had during my run with Caballo - the easy, light, smooth, fast sensation that I could outrun the sun and still be going by morning.

Und klar, Barefoot Ted geht es am Ende nicht sonderlich gut, aber vom ihm wird berichtet, dass er, bevor er die VFF entdeckt hatte, bereits einige Marathon Barfuß gelaufen ist. Nur waren das eben keine Ultras in den Copper Canyons. :) Die Tarahumara werden im Buch auch so beschrieben, dass sie sich vorwiegend für die Rennen ihre Huaraches basteln. Die Kinder z.B. bei ihrem Spiel sind komplett Barfuß unterwegs.

Ich glaube es ist weniger, dass alle in dem Buch Barfuß laufen, sondern es ist vielmehr die gesamte Aussage des Buches, die uns sagt, wir sind zum Laufen geboren sind und das auch ohne alle vermeintlich notwendingen Verbesserungen unseres Fußes.

Es stimmt aber: die Nike Free haben kaum etwas mit Barfußlaufen zu tun; sie sind lediglich, wie andere Minimalschuhe dazu geeignet, einen schonenderen Laufstil in Schuhen zu trainieren.

Trailflitzer
21.10.2011, 11:18
edit:
S.19
meinst du diese Stelle wegen McDougall? :zwinker5:

Und ich finde, selbst der Nike Free 3.0 hat aber auch so gar nix mit barfuß Laufen zu tun !

Da muss ich dir Recht geben Christof, die Nike Free habe nichts mit barfuß Laufen zu tun, das ist nur der klägliche Versuch auf den Zug mit "Natural Running" aufzuspringen.

Wegen Seite 19 muss ich nachschauen, habe das Buch 3 mal gelesen, aber die Seitenzahlen dazu nicht auswendig gelernt :zwinker2:

Christof
21.10.2011, 13:21
Ich glaube es ist weniger, dass alle in dem Buch Barfuß laufen, sondern es ist vielmehr die gesamte Aussage des Buches, die uns sagt, wir sind zum Laufen geboren sind und das auch ohne alle vermeintlich notwendingen Verbesserungen unseres Fußes.


Ja, eben, das Buch ist eine super Erklärung wieso wir alle so gerne laufen, und vor allem warum wir auch mal gern einen Marathon laufen, weil die Distanz eben eine Antilope zur "Strecke" bringt. :D

Immerhin erzählt das Buch das Abebe Bikila einen Marathon in Rom barfuß gewonnen hat. Und es hätte ruhig erzählen können, dass ein Barefoot Ken Bob schon weit über 50 Marathons barfuß gelaufen ist.

Aber ansonsten kommt das Wort "barfuß" nur 52x im Buch vor, und etwa 40 dieser Treffer gehen aufs Konto "Barfuß-Ted". Bei Amazon kann man schön auf Wortsuche gehen. :D

McDougall sagt aber auch ganz klar, je weniger Schuh desto besser, aber es verwässert am Ende eben doch wieder nur in so einer Schaumstoffmatratze wie dem Nike Free.

Tatsächlich bin ich in dem Teil extrem bequem meinen ersten Marathon gelaufen, aber wenn ich in denen trainieren würde, dann würden meine Füße ja total verweichlichen! :zwinker2:

Christof
21.10.2011, 13:24
Ich hatte bis gestern von den Bär Schuhen noch nie was gehört

Über Bär-Schuhe hab ich mich auch schon geärgert, was die "Nullabsatz" nennen, ist eben keiner ! Da ist überall eine für den Barfußläufer nervige Sprengung drin. Ich hab da angerufen und die meinen, das wär so die minimal erforderliche Sprengung damits eben noch allgemein verträglich ist...

taste_of_ink
21.10.2011, 14:22
McDougall sagt aber auch ganz klar, je weniger Schuh desto besser, aber es verwässert am Ende eben doch wieder nur in so einer Schaumstoffmatratze wie dem Nike Free.

"Schaumstoffmatratze" ist geil! Den Ausdruck muss ich mir merken! :D

Mich stört ohnehin an den meisten Natural-Running Schuhen, dass immer wieder mit (wenn auch minimaler) Sprengung gearbeitet wird. Und das es nicht ohne geht, ist echter Blödsinn. Gerade die Sprengung provoziert doch, dass man mit gestrecktem Bein, mit der Ferse zuerst aufsetzt. Natürlich scheuen die großen Schuhhersteller davor zurück, Schuhe ohne jeglich Dämpfung auszuliefern, da man damit einerseits die eigene Glaubwürdigkeit bzgl. neuester Dämpfungstechnologien anzweifeln würde und andererseits die (durchaus berechtigte) Gefahr sieht, dass Leute wie bisher weiterrennen und sich mangels richtiger Technik erst recht die Füße kaputt laufen. Denn jegliches Gummi unter den Füßen verhindert m.E., sich automatisch einen schonenden und angepassten Laufstil anzueignen, wenn man ihn vorher noch nicht hatte.

Ich könnte wohl besser in meinen Straßen-Sneakers laufen, als mit diesen Minimal-Tretern von Nike & Co. Für den Wald sind die nicht wirklich etwas, weil man mehr damit beschäftigt ist, Steine wieder rauszupulen, als dass man richtig laufen könnte (einschränkend: es gibt natürlich auch in dieser Hinsicht bessere Sohlenkonstruktionen).

In den Läden werden die Dinger Nike Free dann auch als "Lifestyle"-Schuhe angeboten und die Verkäufer machen einem bei jeder Gelegenheit klar, dass man damit nur kleinere Strecken laufen kann (!!)... Die Nike Free sind ein Renner, aber im Alltag und nicht beim Laufen. :tocktock:

mauki
21.10.2011, 14:42
Hab ja selber Nike Free aber nur für die Freizeit.

Hab auch schon überlegt damit zu laufen aber wenn ich das hier rauslese sollte man das eher lassen.

Vibrams sind interessant aber die Optik, weiß noch nicht.

Die Merrel Trail Glove würden mich reizen

OlliM40
21.10.2011, 15:43
Bin am Sonntag mit den Nike free einen Marathon gelaufen (aus der Not heraus).
Ich kann nur sagen "autsch".
Grundsätzlich laufen die sich zwar recht gut - aber eben nicht einen Marathon.

Naja - mittlerweile kann ich schon wieder Treppen steigen....

GCElvis
21.10.2011, 15:49
@OlliM40

Das kannst du aber nicht den Nike Free anhaengen. Wenn man seine Waden nicht trainiert hat, sollte man in den Nike Free besser keinen Marathon laufen. Das gleiche waere dir mit Vibrams oder Barfuss auch passiert. Nicht umsonst steht ueberall, man soll sich langsam umstellen, damit der Koerper Zeit zum Umbau hat.

OlliM40
21.10.2011, 16:28
Wohl wahr - die Umstellung auf "minimal" liegt noch nicht so lange zurück. Hinzu kam, dass ich verletzungsbedingt
nur 5 Wochen für den Marathon trainiert habe.

Allerdings hatte ich keinerlei Probleme mit den Waden.
Die Füße und auch die Knie (obwohl kein Rückfußläufer) haben mir die größten Probleme bereitet.

Martinwalkt
21.10.2011, 18:22
Unterwegs in Italien mit 5 Fingers (KSO Treck) Da gucken die Italiener ganz schön... Ist zwar Design aus Italien, aber kennt eigentlich keiner da.
Ich habe die KSO Trecks jetzt über ein Jahr und über 800km an den Füßen. Immer noch heile und OK. Man kann damit super auch Stundenlange Stadtbesichtigungen machen.

Hier ein paar Bilder (https://picasaweb.google.com/Martinwalkt/5Finges?authuser=0&feat=directlink)

Martinwalkt
21.10.2011, 18:27
Hallo zusammen!

Wie lange halten eure Vibrams?


KSO Treck
benutze ich seit über einem Jahr. Haben über 800km drauf. Sohle leicht abgenutzt aber noch nicht durch. Kängeruhleder hält super gut. Nähte alle noch OK. Der höhere Anschaffungspreis. (damals 190 Euro! inzwischen 150) hat sich gelohnt.

Speed
nehme ich ab und an zum joggen. Kein Verschleiß erkennbar, alles OK IN Benutzung seit einem Jahr aber vielleicht nur 200 bis 300km


classic mit smartwool
in Benutzung seit einem Jahr. Überwiegend im Büro und in der Firma. Keinerlei Abnutzung oder Verschleiß da nur drinnen getragen. Immer noch prima

Lizzy
21.10.2011, 19:38
Ich könnte wohl besser in meinen Straßen-Sneakers laufen, als mit diesen Minimal-Tretern von Nike & Co. Für den Wald sind die nicht wirklich etwas, weil man mehr damit beschäftigt ist, Steine wieder rauszupulen, als dass man richtig laufen könnte (einschränkend: es gibt natürlich auch in dieser Hinsicht bessere Sohlenkonstruktionen).

Sneaker haben vermutlich eine viel zu starre Sohle :wink:

Die Marke, die ich seit Jahren problemlos laufe, heißt z. B. Aqua Lung (http://shop.klettern.de/product/aqua-lung-wassersportschuhe-beachwalker-rs-schwarzaqua-lung-phZC9vlTKVwP0JRu.html) :)

Die (roten) Vorgänger hielten bzw. halten bei mir mehrere hundert Kilometer (sind immer noch laufbar aber ich mag meine neueren schwarzen einfach lieber ;) und tauglich auch für sehr groben Untergrund wie Bahndammschotter etc. Sitzen zumindest bei mir perfekt am Fuß: rutschen nicht, scheuern nicht (wobei ich bisher immer Strümpfe drin anhatte) und in Kombination mit Wollsocken lassen sie sich auch bei Minusgraden nutzen.

Meine längsten Läufe damit betrugen bisher 20 Kilometer und zwar ohne irgendwelche Probleme. Die Waden fühlen sich anschließend sogar ungewöhnlich locker an - lediglich meine manchmal muckende Ferse mag damit in Problemzeiten nicht auf Asphalt laufen. Wenn sie - wie jetzt zur Zeit - unauffällig ist, geht auch das. Macht aber - finde ich - nicht so viel Spaß wie querfeldein und Naturstrecken.

Irgendwann werde ich darin vermutlich mal nen Marathon laufen. Hat sich aber noch nicht ergeben bisher.

Christof
21.10.2011, 19:50
Also ich hab für Köln nur in den Speed trainiert und bin meinen ersten Marathon mit dem Nike Free 3.0 gelaufen, weil es mit den VFF sicher noch nicht möglich war für mich wegen der Waden. Noch nie einen Nike Free gelaufen, 3km damit spazieren gewesen und ab in den Marathon damit. ;)

Mit dem Nike Free war der Marathon wie Urlaub für die Füße, NULL Probleme. Hätt natürlich mit jedem anderen leichten Racer genauso geklappt.

Ich musste mir lediglich eine Blase unterm Nagel ausdrücken, das wär mir halt mit den VFF bestimmt nicht passiert.
Sehr schön von McDougall beschrieben: Die Ferse sucht den harten Untergrund, der Körper braucht den Reflex für die "Federn" Achillessehne. So stampft man gedämpft umso härter auf.

Und ich glaube es ist mit den Zehen nix anderes, sie suchen einfach einen festen Untergrund und den finden sie beispielsweise in den weichen Nike Free nicht... also krallen sie sich in den Schaumstoff...

Nochwas interessantes möchte ich erzählen, während ich "Born to Run" gelesen hab, da war ich nämlich auf Amrum im Urlaub: ;)

Der Strand ist dort ja etwa 1km breit! und man hat allen möglichen vorstellbaren Strandsand unterm Fuß... und was suchen sich meine Füße aus? ...wo gehts einfach am leichtesten ...wo ist nur Fliegen schöner??!

...nur dort wo der feuchte Sand BETONHART ist ! Da ist NULL Abdruck im Sand zu sehen. Wird der Sand weicher wird es gleich zur Schinderei.

mauki
24.11.2011, 07:09
Bin allerdings für Bergstrecken (30 km und mehr als 2000 HM) auf die Merrell Trail Gloves umgestiegen, da sie im Vorfussbereich eine Kunststoffplatte eingebaut haben, die etwas besser gegen grössere Steine schützt.

Auf welchen Belägen ist der Merrel den ideal, hauptsächlich Trail? Wie schlägt sich der auf Asphalt?

pinkpoison
24.11.2011, 07:54
Von Vibram gibts übrigens demnächst ein spezielles Trail-Running-Modell namens Spyridon (http://www.vibram-fivefingers.de/vibram-fivefingers/spyridon).

Wer auf Fivefingers steht, der hat vielleicht auch Spaß an diesem Artikel (http://pinkpoisononpaleo.blogspot.com/2011/11/natural-running-oder-ein-gorilla-im.html).

Gruß Robert

Zaphod1
27.11.2011, 19:21
eine frage an die experten hier, gibt es mittlerweile eine echte alternative zum FV, der dessen eigenschaften bietet, jedoch ohne trennung der zehen ?

SALOLOPP
27.11.2011, 19:39
Bin zwar in dem Kontext wirklich kein Experte, aber selber hab ich mir einfache Surfschuhe für vielleicht 20€ gekauft, die dünne Sohle schützt vor dem schlimmsten und mehr brauchts für mich nicht, für Marketing 80€ mehr hinzulegen, kam irgendwie nicht in Frage, wenn man das nur mal für kurze Strecken bisschen ausprobieren will oder als Alternative vorhalten will.

Ansonsten gab es gerade auf den letzten Seiten einige Hinweise auf alternative Modelle - zudem aktuell meines Wissens in der RW so nen Test ... RUNNERSWORLD.de – Das größte Laufmagazin der Welt – Check Minimalistische Schuhe Barfuß-Laufschuhe im Test (http://www.runnersworld.de/ausruestung/check_minimalistische_schuhe_/barfuss_laufschuhe_im_test.231866.htm)

pinkpoison
28.11.2011, 07:25
eine frage an die experten hier, gibt es mittlerweile eine echte alternative zum FV, der dessen eigenschaften bietet, jedoch ohne trennung der zehen ?

Nimbletoes Speedster (http://shop.joe-nimble.com/speedster.html) (von Bär)

mauki
28.11.2011, 09:02
Nimbletoes Speedster (http://shop.joe-nimble.com/speedster.html) (von Bär)

Auf welchen Beläge sind die Speedster den die erste Wahl. Sind die auf Asphalt beser als die Trail Gloves bzw hält die Sohle länger?

Rimaro
28.11.2011, 09:41
eine frage an die experten hier, gibt es mittlerweile eine echte alternative zum FV, der dessen eigenschaften bietet, jedoch ohne trennung der zehen ?

Schau doch mal in den einschlägigen Shops, barfusslaufen.com oder voycontigo.de. Da kannst du dir alle gängige Modelle anschauen. Es gibt inzwischen richtig Auswahl!

LG Riek

pinkpoison
28.11.2011, 10:21
Auf welchen Beläge sind die Speedster den die erste Wahl. Sind die auf Asphalt beser als die Trail Gloves bzw hält die Sohle länger?

Ich verwende sie primär auf Asphalt und Feldwegen. Die Sohle scheint sehr robust zu sein. Mit Trail Gloves hab ich keine Erfahrung.

pinkpoison
08.12.2011, 07:22
Neulich in der Ärztezeitung: "Neue Sportschutrends weisen zurück in die Steinzeit" (http://pinkpoisononpaleo.blogspot.com/2011/12/presseschau-neue-sportschuhtrends.html)

:hallo:

mauki
08.12.2011, 09:41
Die Speedster sind schon klasse, aber der Preis ist auch nicht ohne. Über 160 Euro für einen Laufschuh hab ich noch nie ausgegeben :frown:

mauki
10.12.2011, 20:28
Wie ist den eigentlich der Merrell Sonic Glove im Vergleich zum Trail Glove?

mauki
11.12.2011, 13:14
Die Marke, die ich seit Jahren problemlos laufe, heißt z. B. Aqua Lung (http://shop.klettern.de/product/aqua-lung-wassersportschuhe-beachwalker-rs-schwarzaqua-lung-phZC9vlTKVwP0JRu.html) :)

Hab auch so Neoprenschuhe, allerdings von Decathlon. In denen mach ich meine ersten barefoot Laufversuche.

Wenn das gut klappt, kommt vielleicht ein Merrel Trail Globe ins Haus oder irgendwann mal ein Five Finger.

Kann es sein das durch die fehlende Dämpfung unter der Ferse einem das ungewohnt hart vorkommt?

pinkpoison
11.12.2011, 15:19
Kann es sein das durch die fehlende Dämpfung unter der Ferse einem das ungewohnt hart vorkommt?

Ganz und gar nicht, weil sich Dein Laufstil wie von selbst auf "natürlich" umstellt (Mittel- bis Vorfußlauf). Selbst auf Asphalt. Es läuft sich extrem relaxed in Fivefingers - aber man sollte sich eben langsam an die ungewohnten Belastungen rantasten... .

:hallo:Robert

mauki
11.12.2011, 15:42
Ok das heist das ist normal am Anfang und wenn man dran gewöhnt ist passt das schon?

pinkpoison
11.12.2011, 16:01
Ok das heist das ist normal am Anfang und wenn man dran gewöhnt ist passt das schon?

So ist zumindest meine Erfahrung. Ich kann inzwischen locker 12-15 km auch auf Asphalt ohne Beschwerden oder späteren Muskelkater damit laufen. Wahrschleinlich ginge schon mehr, aber ich will die bewährte Strategie die Distanzen mit den Minimalschuhen langsam zu steigern beibehalten. Anfangs war ich da zu blauäugig und habs prompt mit Problemen in den Waden bezahlt. Außerdem laufe ich auch nach wie vor noch 2-3 mal wöchentlich mit herkömmlichen Neutralschuhen (Ascis Gel Nimbus z.b.). Vor allem längere Distanzen. Mein Ziel ist es, irgendwann nur noch in Minimalschuhen laufen zu können.

:hallo: Robert

Lizzy
11.12.2011, 16:48
Wenn das gut klappt, kommt vielleicht ein Merrel Trail Globe ins Haus oder irgendwann mal ein Five Finger.
Gestern war ich beim hiesigen Globetrotter. Die haben sowohl die Merrel- als auch die FiveFinger-Palette vorrätig.

Ich muss sagen: ich war geschockt. FVs hatte ich vorher schonmal in der Hand gehabt. Okay, sind eine nette Spielerei. Fand ich schon immer total überteuert für das bisschen Material - aber seis drum. Ist wenigstens eine neue Idee.

Aber die Merrels, die haben mich umgehauen. Kann mir irgendwer verraten, was daran innovativ oder das viele Geld wert sein soll?

Vor vielen Jahren habe ich bei PLUS ein paar billigste Lauflatschen für damals was um die 10 Euro gekauft: Leichtes Material aber gut und solide verarbeitet. Eine einfache flache Sohle ohne den Hauch von Dämpfung - keine Sprengung. Die wurden damals hier nur kurz mit wenigen Sätzen als totaler Billigschrott runtergemacht. Ich hab' sie trotzdem gekauft, geliebt, mehrere tausend Kilometer lang auch auf langen Läufen gelaufen und - deshalb kann ich sie nun nicht mehr zeigen - erst dieses Jahr in Kalifornien ausgemustert.

Die Merrels haben eigentlich nix, das diese Billigtreter nicht auch hatten. Im Gegenteil schienen sie mir liebloser, nachlässiger verarbeitet und ich zweifele, dass das Material ebenso tausende von Kilomtern durchhalten würde.

Aber okay - kurbelt ihr mal mit den Hypekäufen die Wirtschaft an - muss ja auch jemand tun :D


Kann es sein das durch die fehlende Dämpfung unter der Ferse einem das ungewohnt hart vorkommt?Joklar fühlt sich das erstmal härter an, wenn man keine Ferse hat sondern quasi naggisch läuft :wink:

Ich mach' das aber nun schon seit vielen Jahren immer mal mehr oder weniger intensiv und laufe inzwischen die Neoprenlatschen bis 20 Kilometer am Stück problemlos. Mein Laufstil ist eindeutig anders, wenn ich sie anhabe - schneller bin ich damit (noch) nicht (habs aber auch noch nie auf Geschwindigkeit getestet bzw. ausgereizt). Aber ich fühle mich viel lockerer und entspannter, wenn ich sie anhabe.

pinkpoison
11.12.2011, 17:59
Solche Beachwalker (http://www.aquasphereswim.com/de/images/stories/products/beachwalker.jpg)verwende ich auch gelegentlich zum Laufen. ich mag aber die ultradünne Sohle nicht so sehr. Aber ansonsten ein preiswerter Einstieg in die Welt der Minimalschuhe.

mauki
11.12.2011, 18:21
Ich werd denke ich auch erstmal mit meinen Neoprenschlappen reinschnuppern in die Welt des barfußlaufen.

mauki
11.12.2011, 22:11
Ich muss sagen: ich war geschockt. FVs hatte ich vorher schonmal in der Hand gehabt. Okay, sind eine nette Spielerei. Fand ich schon immer total überteuert für das bisschen Material - aber seis drum. Ist wenigstens eine neue Idee.

Aber die Merrels, die haben mich umgehauen. Kann mir irgendwer verraten, was daran innovativ oder das viele Geld wert sein soll?

Ja die Preise find ich auch echt heftig, die Nimbeltoes kosten ja 150 Euro. So gerne ich die hötte aber so viel Geld geb ich nie für einen Laufschuh aus.




Ich mach' das aber nun schon seit vielen Jahren immer mal mehr oder weniger intensiv und laufe inzwischen die Neoprenlatschen bis 20 Kilometer am Stück problemlos.

Ich werd denke ich auch erstmal mit meinen Neoprenschlappen reinschnuppern in die Welt des barfußlaufen.

Zaphod1
11.12.2011, 23:27
Solche Beachwalker (http://www.aquasphereswim.com/de/images/stories/products/beachwalker.jpg)verwende ich auch gelegentlich zum Laufen. ich mag aber die ultradünne Sohle nicht so sehr. Aber ansonsten ein preiswerter Einstieg in die Welt der Minimalschuhe.

hab im urlaub ähnliche gesehen und dachte toll, ca. 20€ und barfußfeeling, als ich sie dann hob wusste ich aber warum FV gekauft werden. die teile waren sauschwer, gefühlte 400g.

pinkpoison
12.12.2011, 00:14
hab im urlaub ähnliche gesehen und dachte toll, ca. 20€ und barfußfeeling, als ich sie dann hob wusste ich aber warum FV gekauft werden. die teile waren sauschwer, gefühlte 400g.

Kann ich zumindest für die meinen von Aquasphere nicht bestätigen. Die sind so leicht wie sie aussehen. Allerdings schwitze ich in den Dingern mehr als in den VFF Bikila. Aber für den Preis will ich nicht mäkeln... . Zum Einstieg sind die schon ok.

mauki
12.12.2011, 09:42
Ich glaube ich lauf absofort den speedster von Joe Nimble :D

Herzlichen Glückwunsch: Markus Burkhardt! Du hast bei der 3. Adventsaktion den "speedster" gewonnen!

pinkpoison
12.12.2011, 10:11
Ich glaube ich lauf absofort den speedster von Joe Nimble :D

Herzlichen Glückwunsch: Markus Burkhardt! Du hast bei der 3. Adventsaktion den "speedster" gewonnen!

Hey Klasse! Glückwunsch :-):daumen:

taste_of_ink
12.12.2011, 11:07
Ok das heist das ist normal am Anfang und wenn man dran gewöhnt ist passt das schon?

Siehe dazu meine Antwort im Barfuß-/Minimalschuh-Post. :D


Ich glaube ich lauf absofort den speedster von Joe Nimble :D

Herzlichen Glückwunsch: Markus Burkhardt! Du hast bei der 3. Adventsaktion den "speedster" gewonnen!

Glückwunsch! Berichte mal, wie es ist!

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich die Apothekenpreise bei Barfußschuhen für ziemlich deftig erachte. Da wird ein prima Geschäft mit gemacht. Andererseits: Eine herkömmlicher Laufschuh wird auch nicht für unter 100€ angeboten (Ausnahmen irgendwelche Vorjahresmodelle oder Sonderaktionen). Warum sollten die Barfußhersteller also von diesem Markt nicht ein bisschen was mitnehmen! Im Unterschied zum herkömmlichen Laufschuh haben Barfußschuhe vor allem den Vorteil, dass keine Dämpfung vorhanden ist, die nachlässt. So einen Schuh kann man tragen, bis die Sohle durch ist.

Ich kann die Merrell von der Qualität her nicht beurteilen, bin allerdings von meinen Vibram total begeistert. Für mich war der Schuh bislang jeden Cent wert. Mein KSO hat bislang 200km auf dem Tacho und keinerlei Verschleißspuren an der Sohle, obwohl ich damit wirklich über Stock und Stein laufe. Ich laufe ein halbes Jahr jetzt Barfuß oder mit Zehenschuhen und vor kurzem bin ich einen 15km und einen 10km Wettkampf mit den Zehenschuhen gelaufen. Ich bin dabei nah an meiner PB über die Distanz gelafuen und das obwohl ich so entspannt und locker wie vorher nie gelaufen bin. :daumen:

Im Vergleich sind mir die FILA Skeletoes, die ein Bruchteil der VFF gekostet haben, an der Sohle einfach nicht flexibel genug. Es fühlt sich beim Laufen an, als ob man unkontrolliert auf den Boden platschen würde, weil der Fuß sich nicht frei bewegen kann.

Einziges Manko meines KSO ist nur die relativ glatte Sohle. Wenn die Witterung mit Schnee und Glätte jetzt richtig mies wird, werde ich mir noch einen weiteren VFF holen, vermutlich einen mit der Trek-Sohle. Da sehe ich dann auch über den Preis hinweg. :zwinker2:

mauki
28.12.2011, 08:22
Glückwunsch! Berichte mal, wie es ist!

Ja was soll ich sagen. Die Schuhe sind da aber ich bin nicht zufrieden. Ich weiß nicht ob ich mir was anderes vorgestellt habe und deshalb enttäuscht bin.

Hab mehrere Größen probiert und habe jetzt ein paar das an den Zehen perfekt passt aber in der Mitte ist der Schuh etwas schmal und bei längerem tragen drückt er da auch unangenehm.

Hatte ich gestern bemerkt, da hatt ich den speedster den ganzen Tag im Büro an. Abends taten mir dann die Füße weh bzw die Außenkanten.

Heut war ich 2,5 KM joggen in den speedstern und mir hat der linke Fuß außen weh getan.

Was mir auch fehlt ist die Leichtigkeit. In meinen Neppern Seac Sub Hawaii ist das Gefühl anders. Da ist die Sohle dünn und weicher, bei den speedster ist die Sohle bretthart und sehr steif. Dachte Minimalschuhe haben da eher was mit Leichtigkeit an sich. Wie fühlen sich den VF an, da ist doch bestimmte die Sohle ähnlich oder.

Ich weiß jetzt nicht ob ich mir was anderes vorgestellt habe, aber nach den ersten Tragen bin ich absolut enttäuscht.

taste_of_ink
28.12.2011, 10:41
Wie fühlen sich den VF an, da ist doch bestimmte die Sohle ähnlich oder.

Mhh, das ist schade zu hören, dass du so enttäuscht bist. Ich laufe ja mit den VFF KSO. Die Sohle ist extrem weich, dünn und flexibel. Gerade im Vergleich zu den FILA Skeletoes, bei denen mir die Sohle eben auch ziemlich steif und fest vorkommt, bin ich von der KSO-Sohle absolut begeistert. Man hat sofort Feedback vom Boden und platscht nicht unkontrolliert auf. Einziger Nachteil ist eben der fehlende Grip auf matschigem, schmierigem Untergrund. Ich habe mir jetzt mal den KSO Trek Sport bestellt. Hatte im Geschäft mal einen in der Hand und mit dem KSO verglichen. Die Sohle des Trek Sport ist doch um einiges fester als die des KSO und trotzdem noch flexibler als die Sohle der Skeletoes (da macht sich der Preisunterschied wohl doch bemerkbar). Jedenfalls bin ich sehr gespannt, wie es ist, mit diesem Modell zu laufen.

mauki
29.12.2011, 23:19
Ich laufe ja mit den VFF KSO.

Was für Untergründe läufst du damit?

Martinwalkt
29.12.2011, 23:26
Was für Untergründe läufst du damit?

Auch wenn die Frage nicht an mich ging. Ich habe jetzt über 1000km in den KSO Trek zurückgelegt. Teilweise laufend, meistens gehen. Meistens auf hartem Belag Asphalt. Die KSO sind etwas weiter als die Speeds. Ich finde das als als angenehm. Ich lege mir allerdings so eine einfach Schaumstoffeinlage aus einem anderen Sportschuh in die KSOs beim Joggen. (Die Zehen dabei natürlich abgeschnitten)

taste_of_ink
30.12.2011, 09:00
Was für Untergründe läufst du damit?

Ich laufe damit auf allen Untergründen. Hauptsächlich Wald- und Feldwege und/oder Trails, aber auch Asphalt geht mit den KSO ziemlich gut. Die KSO haben allerdings überhaupt kein echtes Profil. Ich bin zwar ziemlich erstaunt, wie gut der Grip dennoch ist. Auf einem matschigen, schmierigen Untergrund, schlimmstenfalls mit hartem weil gefrorenem Untergrund fehlt aber das Profil. Daher habe ich mir jetzt auch die KSO Trek Sport bestellt. Ich habe zwar mit den neuen Spyridon geliebäugelt, weil die das neue Trailrunning-Modell sind, deren Sohle wohl noch flexibler ist, als die der Trek Sport. Leider sind die erst ab Februar wieder lieferbar. Da hat man dann gar nichts mehr vom schlechten Wetter. :)

RunningSucks
11.01.2012, 10:21
Hallo zusammen! :hallo:

Ich bin neu hier und wollte direkt mal von meiner ersten Erfahrung mit den KSO Trek Sport erzählen.

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich (mal wieder) angefangen zu laufen. Dieses Mal allerdings im Vorder-/Mittelfuß Stil. Ich weiß gar nicht mehr wie ich darauf kam, aber es war eine sehr gute Entscheidung! Ich wundere mich über mich selbst das ich immer noch Spaß am Laufen habe! :D
Einige Zeit vor Weihnachten habe ich dann irgendwo im Netz über die FiveFingers gelesen (unter anderem auch hier) und YT Videos zu dem Thema angesehen. Das hat mich sehr interessiert und wie es der Zufall will habe ich gerade dann in einem Online Shop die KSO Trek Sport entdeckt mit 50% Preisnachlass! Da habe ich sofort zugeschlagen! Habe sie dann erstmal ab und an zu Hause getragen. Vorgestern habe ich mich dann damit auf die Straße getraut. Ist ja schon ein gewöhnungsbedürftiges Bild. :D Ich muß sagen, es war großartig! Was ich aber echt nicht gedacht hätte ist, das ich so heftigen Muskelkater in den Waden bekomme, weil ich ja schon ein halbes Jahr mit meinen Nike Free unterwegs war. 25 min. hab' ich geschafft, dann musste ich nach Hause gehen. Mit nem blöden Grinsen im Gesicht. :tocktock:

Ich freue mich schon auf die Muskelkater freie Zeit!
Viele Grüße!

aBo
14.01.2012, 20:01
Hallo !

Ja, da merkt man erst wie krass normale Laufschuhe den Bewegungsapparat unterfordern :teufel:.
Muskelkater hatte ich schon lange nicht mehr, höchstens nach einem Marathon.
Mit den FiveFingers oder mit selbstgemachten Sandalen, mit gleicher Sohlenstärke, hatte ich anfangs auch heftigen Muskelkater und musste höllisch aufpassen das meine Achillessehne mir das ganze nicht übel nimmt.
Wenn du nicht zu heftig steigerst mit den Schlappen wird sich das nach und nach geben und du wirst eine Menge Spaß mit ihnen haben.

War selber die letzten drei Trainingseinheiten diese Woche insgesamt 35 km unterwegs und bin absolut erstaunt wie fit und kräftig meine Füsse geworden sind.
Selbst bergab und in hohem Tempo (also bei stärkerer Belastung als sonst bei mir) haben mich Unebenheiten und kleine Steinchen auf Asphalt nicht mehr gestört. Vor einiger Zeit bin ich noch eher wie ein Storch über Split und Schotter gestakst.

Bei unserem Silvsterlauf hier in der Gegend wurd ich öfter auf die FiveFingers angesprochen, da die scheinbar kaum einer kannte, hatte aber beim Laufen durch Schlamm, Waldwege, durch Pfützen und auf Aspahlt einen kindischen Spaß.

Alle um Pfützen und Schlamm drum herum, und ich dacht mir nur : "Geil, Dreck" :teufel:

Alex

Lauf_Alex
14.01.2012, 20:49
Wie ist das hier denn mit der Schuhgröße? Nimmt man solche Zehenschuhe eher ne Nummer kleiner? Normalerweise hab ich in Schuhen immer so Daumenbreit Platz nach vorne, aber wenn die sich so anschmiegen sollen ...

aBo
14.01.2012, 23:57
Hallo !

Ich habe ein Paar Classics in Größe 44 wo ich mit dem Großen Zeh vorne anstosse, normalerweise habe ich allerdings 45. Darüber hinaus habe ich im KSO, ebenfalls in 44, zwischen den verschiedenen Zehen cirka 3 - 5 Millimeter Platz nach vorne, was das tragen von Zehensocken im Winter erleichtert, mir aber sont keinerlei Schwierigkeiten verursacht.

Meinen FiveFingers KSO habe ich per Internet bestellt und habe mich an dieser Tabelle orientiert : Vibram-FiveFingers-Groessen (http://www.vibram-fivefingers.de/vibram-fivefingers-groessen)

Insofern man die Fivefingers im Internet bestellt, besteht natürlich ein "Restrisiko" das der eigene Fuß nicht zur gedachten Form der FiveFingers passt. Entweder bestellen und gegebenenfalls zurückschicken oder irgendwo anprobieren.

Alex

Lauf_Alex
15.01.2012, 00:01
Danke =)

RunningSucks
15.01.2012, 19:10
Ich hab' meine eine Nr. kleiner als normale Schuhe bestellt, auch nach dieser Größentabelle. Hat wunderbar gepasst. Nur die kleinen Zehen wollen nicht immer direkt richtig reinflutschen, die haben nu mal eine komische Form. :D Aber das ist nach ein paar Schritten erledigt.
Vielleicht versuche ich wenn es kälter wird auch mal Zehensocken darin anzuziehen, bis jetzt geht es noch ohne.

taste_of_ink
15.01.2012, 21:00
Ich bin begeistert: Es gibt endlich ein eigenes Unterforum zum Barfußlaufen. :daumen:

Zum Thema: Meine ersten Five Fingers habe ich in "Laufschuhgröße", d.h. eine Nummer größer als üblich gekauft. Da habe ich allerdings auch noch ein paar Millimeter Luft nach vorne. Das zweite Paar habe ich mir dann in "normaler" Schuhgröße bestellt. Das ist kaum noch Platz nach vorne, vor allem nicht bei meinem rechten großen Zeh, der ein bisschen länger als am linken Fuß ist. Vermutlich bräuchte ich eine Zwischengröße, aber darauf werde ich wohl lange warten dürfen. :)

aBo
16.01.2012, 10:05
Moin !

Anfangs hatte ich auch meine Schwierigkeiten in die Schlappen rein zu kommen.
Mittlerweile rutschen alle Zehen problemlos rein. Nur mein kleiner Zeh will gelegentlich auch nicht so recht.
Bei den Preisen könnte man eigentlich halbe Größen erwarten, trotz erheblicher Kosten für die Leisten.


Ich bin begeistert: Es gibt endlich ein eigenes Unterforum zum Barfußlaufen. :daumen:

Ich hatte einfach mal gefragt :D.

Alex

taste_of_ink
17.01.2012, 12:30
Bei den Preisen könnte man eigentlich halbe Größen erwarten, trotz erheblicher Kosten für die Leisten.

Finde ich auch. Gerade bei Zehenschuhen, die sich wie eine zweite Haut um die Füße legen sollen, wäre es durchaus sinnvoll Zwischengrößen zu haben... Vielleicht kommt das ja noch mit wachsender Popularität der Schuhe.

mauki
17.01.2012, 20:55
braucht eigentlich jemand ein paar speedster, ich such einen neuen Besitzer dafür :D

Chloroplastin
29.01.2012, 17:40
Sagt mal, lauft ihr auch unter Null Grad mit den Dingern?
Ich hab die FF Speed und Zehensocken und mir frieren die Zehen fast ab :-d
Ich dachte ja eigentlich dass die Füße durch das Barfußlaufen besser durchblutet werden....

taste_of_ink
29.01.2012, 17:50
Ich laufe sogar komplett Barfuß bei Minusgraden. :D Vermutlich ist da jeder unterschiedlich empfindlich.

Martinwalkt
31.01.2012, 11:43
Sagt mal, lauft ihr auch unter Null Grad mit den Dingern?
Ich hab die FF Speed und Zehensocken und mir frieren die Zehen fast ab :-d
Ich dachte ja eigentlich dass die Füße durch das Barfußlaufen besser durchblutet werden....

Ich lege noch so eine normale Schuhschaustoffeinlage in die 5 Finges (Zehenbereich abgeschnitten) und ziehe dicke Zehenwollsocken an. Wenn es nicht nass ist (Schneematsch) geht das ganz gut.

RunningSucks
01.02.2012, 13:44
Wenn ich Socken und eine Einlage in den FiveFingers benutzen würde, könnte ich die gar nicht mehr anziehen weil sie viel zu eng wären. Kauft ihr die für den Winter extra größer damit noch was reinpasst??
Habe meine nach der Masstabelle auf der Vibram Seite gekauft. Da passt nix mehr rein....
Die Füße werden bei mir nach ein bis zwei km richtig warm.

Martinwalkt
02.02.2012, 22:18
[QUOTE=RunningSucks;1387895]Wenn ich Socken und eine Einlage in den FiveFingers benutzen würde, könnte ich die gar nicht mehr anziehen weil sie viel zu eng wären.

Das mit Einlage und dicken Wollzehensocken geht auch nur in meinen kSO Trek aus leder. Die sind wirklich weit geschnitten. Da passt das. Bei den Sprints und Classics gehen Socken, vor allem dünne normale Zehensocken aber auch.

maxilian
09.02.2012, 17:24
Sagt mal, lauft ihr auch unter Null Grad mit den Dingern?
Ich hab die FF Speed und Zehensocken und mir frieren die Zehen fast ab :-d
Ich dachte ja eigentlich dass die Füße durch das Barfußlaufen besser durchblutet werden....

Bin letztens bei -12° barfuss in den FF Speed gelaufen.
War grenzwertig, weil extrem kalt die ersten 2 Kilometer. Danach gings aber problemlos, zum Schluss hin waren meine Zehen richtig warm.