PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seitenstechen - über eine Woche?



Maija
02.06.2010, 07:21
Hallo zusammen,

ich laufe seit Februar, relativ regelmäßig 3x pro Woche ca. 5 - 6 km. Dabei hatte ich Seitenstechen gut im Griff, sofern es denn mal auftauchte, konnte ich es mit kontrollierter Atmung wieder wegbringen.

Einen Stadtlauf im Juli vor Augen, wollte ich es mir vor einer Woche selbst beweisen und eine knapp 10km Strecke am Stück laufen, ohne auf die Zeit zu achten. Im letzten Drittel meldete sich dann das Stechen, und zwar nicht rechts oder links, sondern mittig. Ziemlich genau dort, wo der Rippenbogen zusammengeht. Trotz Versuchen, richtig zu atmen, wurde es immer stärker. Eine Gehpause wollte ich nicht einlegen - zu ehrgeizig :klatsch: Und so lief ich meine Runde zu Ende, trotz schmerzhafter Stiche. Am nächsten und übernächsten Tag hab ich mir dann auch noch gar nichts gedacht. Am 3. Tag wollte ich wieder eine kleine Runde laufen, bekam aber sofort Seitenstechen und musste aufhören. Am 4. Tag schaffte ich eine Runde, aber auch nicht wirklich zufriedenstellend, sondern eher ständig leicht stechend. Naja, und seit dem hab ich die Stecherei eigentlich ständig, also auch tagsüber, wenn ich nicht laufe.

Kann das denn überhaupt Seitenstechen sein??

Ich wäre euch für einen Tip, was es sein könnte und wie ich mich nun am besten verhalten sollte, total dankbar!

Tati
02.06.2010, 07:48
Könnte ein eingeklemmter Nerv sein, aber auch alles andere deshalb :noidea: ab zum Arzt. Abklären lassen.
Gute Besserung wünscht

foto
02.06.2010, 08:33
..kenn ich, hatte auch immer so`n Stechen im Auge.


Eines Tages sagte mir jemand, Mensch nim doch den Löffel beim trinken aus der Tasse.

Und, war sofort wieder weg, das Stechen.:daumen:

MarleenS
02.06.2010, 12:10
Hallo Maija, :hallo:

ich glaube schon, dass es Seitenstechen ist. Komisch nur, dass Du es nun ständig hast, auch ohne zu laufen. Du schreibst, Du läufst erst seit Februar? Vielleicht hast Du typische Anfängerfehler gemacht.

Herbert Steffny äußert sich zu dem Thema in seinem Buch "perfektes Lauftraining" wie folgt:

"Es gibt mehrere Gründe für diese unangenehm schmerzenden Stiche unter dem Rippenbogen.

1. Bei unerfahrenen Läufern provoziert meist ein zu hohes Anfangstempo das Seitenstechen. Vermutlich ist das Zwerchfell, wichtigster Atemmuskel, dann überfordert, also nicht hinreichend durchblutet und schlecht mit Sauerstoff versorgt.

2. Manchmal kann eine zu umfangreiche Mahlzeit (voller Magen) schuld sein. Durch die Erschütterungen beim Laufen wird an den "Aufhängungen" der Verdauungsorgane, die am Zwerchfell befestigt sind, gezerrt. Die wehren sich mit Schmerzen.

So beugen Sie vor:
- Das Training nach reichhalteigen Mahlzeiten um zwei, drei Stunden verschieben.
- Zu schnelles Anfangstempo vermeiden
- Das Tempo vorsichtig steigern
- Sehr kontrolliert Atmen
- Die Bauchatmung beherzigen
- Die Bauchmuskeln kräftigen

Seitenstiche sind oft Resultat einer schwachen Bauchmuskulatur. Also: Kräftigen Sie Ihre Bauchmuskulatur."
____________________

Vielleicht kannst Du einen der genannten Punkte umsetzen. Wenn es dann nicht besser wird, würde ich einen Sportmediziner um Rat fragen.

Gruß,
Marleen

Maija
05.07.2010, 17:40
Falls das Ergebnis noch jemanden interssieren sollte:

Der Arzt hat mir eine entzündete Magenschleimhaut diagnostiziert. Hab brav über 15 Tage die verordneten Tabletten genommen und: voila! Lauf wie ne eins :wink:

Dank euch für eure Antworten!