PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Peters Plackerei



Seiten : 1 [2] 3

Peter Pansen
31.08.2011, 23:01
Hey Ulrike,

ich habe Kai's Angebot natürlich auch schon auf dem Radar gehabt (bin ab und zu mal stiller Mitleser bei den Hübis) und mag den Kerl auch, aber ausgerechnet an diesem Wochenende wollen wir mit ein paar Berlinern aus dem Radforum den Mauerradweg mal komplett abfahren. Und hat somit halt eine etwas höhere Priorität auf des Supersportlers Trainingsplan; aber natürlich nur ganz knapp vor den wichtigen Regenerationsphasen! :zwinker2:

Also, falls Du an dem besagten Wochenende etwas radeln (http://www.radforum.de/berliner-mauerradweg-tour-2011-a-350030-4.html#post860884) möchtest - bist gerne willkommen! Und jeder andere natürlich auch :nick:


Viele Grüsse :hallo:
Peter

harriersand
01.09.2011, 16:26
Ich bin an dem WoE in Stuttgart zur Mitgliederversammlung/ Jahrestagung von dem Verein, wo ich arbeite; da muss ich büschen helfen.

Peter Pansen
11.09.2011, 18:06
Nachtrag @ SALOLOPP:
ich werde am Dienstag und Mittwoch in Deiner Heimatstadt unterwegs sein und auch die Laufklamotten dabei haben. Allerdings habe ich leider mal wieder 'nen ziemlich straffen Zeitplan, so dass ich vermutlich nur am Mittwochmorgen gegen 06:15 Uhr auf 'ne lockere 8 km Runde starten kann.
Da ich irgendwo im Südwestpark wohnen werden, habe ich mir mal diese Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lffxoqmniwebujia) entlang am Kanal in Richtung Hafen rausgesucht.

Also, wenn Du Lust haben solltest, mit mir zusammen zu dieser unsäglichen Uhrzeit in 'ner 7:30er Pace durch die Nürnberger Nacht zu stolpern, würde ich mich natürlich freuen.
Weiteres würden wir dann ja per PM klären können ;)

--


Es gibt so langsam mal wieder ein paar kleine Einheiten nachzutragen :zwinker5:
Am letzten Freitag bin ich nach Feierabend einfach nur ein kleines Ründchen durch die Friedenauer Nachbarschaft gewandert, am Samstag habe ich das tolle Wetter genutzt und 'ne ruhige GA1-Runde im Grunewald gedreht, um dann am Sonntagnachmittag nochmal ein paar Kilometer durch den Grunewald zu radeln. Und weil's so schön war, hab' ich den verregneten Montag halt für 'ne ganz lockere Joggingrunde im - na wo wohl? - Grunewald genutzt :zwinker2:
Am Dienstag war ich zwar auf einer Fachtagung in Tiergarten, aber hatte extra meine Flitzeschühchen dabei und habe den Rückweg halt zu Fuss zurück gelegt. Naja, und am Mittwoch war ich seit langer Zeit nochmal 'walkend' im Wilmersdorfer Volkspark unterwegs.
Donnerstag und Freitag können als echte Ruhetage in die Geschichtsbücher eingehen und am gestrigen Samstag gab es zusammen mit einem Bekannten aus dem Radforum nochmal ein hübsches Radelründchen im nord-westlichen Umland :)

Heute war dann wieder ein echter Familientag und morgen Vormittag sollen theoretisch auch nochmal die Laufschuhe geschnürt werden; aber erst mal abwarten, wie laut mich der Schweinehund morgen früh anknurren wird :P


Freitag, 02.09. - 5 km walken
Samstag, 03.09. - 104 km radeln (Strassen-MTB, 24,1 km/h, HF Ø 76%)
Sonntag, 04.09. - 41 km radeln (Stahlross, 21,1 km/h, HF Ø 69%)
Montag, 05.09. - 12 km joggen (8:01 min/km, HF Ø 77%)
Dienstag, 06.09. - 6 km walken
Mittwoch, 07.09. - 10 km walken (9:34 min/km)
Samstag, 10.09. - 110 km radeln (Strassen-MTB, 22,7 km/h, HF Ø 72%)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 2.794 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 819 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +0,1 kg
|_______________________________________ __________

.

Peter Pansen
12.09.2011, 17:46
Sodale, noch einen 'auf die Schnelle' :zwinker5:

Die geplante Laufeinheit fand dann heute Vormittag tatsächlich statt und während ich mit meiner lieben Beate sofort im Anschluss noch einkaufen war, fiel mir dann so lustig vor mich hintranspirierend auf dem Supermarktparkplatz auf, dass die Sonne in den schönsten Farben vor sich hinstrahlte.
Also fix meine Liebste darüber unterrichtet, dass ich den teuer eingekauften Montag nochmal intensiv nutzen möchte und am Nachmittag direkt noch 'ne Radelrunde dran hängen werde :nick:
Sie konnte mich zwar nicht verstehen - ich hab den Satz dann 3x extra laut wiederholt, aber sie konnte mich immer noch nicht verstehen - aber glaubte zumindest meiner Zusicherung, dass es nur ein paar wenige Kilometerchen im ruhigen Tempo zum Beine locker fahren werden sollen. Selber Schuld :zwinker2:


Lauf 53 - 12.09.2011
Distanz: 10,04 km
Zeit: 1:16;38 Std.
Pace: 7:38 min/km
HF Ø / max: 80% / 90%
Wetter: 18°C, leicht bewölkt, doofer Wind


Tour 52 - Montag, 12.09. (Giant):
Fahrzeit: 1:44;32 Std.
Strecke: 40,14 km
Schnitt: 23,0 km/h
V max.: 45,8 km/h
HF Ø / max: 132 bpm (78 %) / 157 bpm (92 %)
Wetter: sonnig, teils stürmischer Wind, leckere 22°C
Boden: Asphalt
Verpflegung: 1 l Wasser



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 2.834 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 829 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +0,2 kg
|_______________________________________ __________

.

martinherget
20.09.2011, 17:16
Köstlich danke Peter, ich bin zwar noch nicht dazugekommen alles zu lesen, aber die ersten Seiten haben mich schon sehr amüsiert genau mein Humor ;-)

Peter Pansen
22.09.2011, 23:15
Köstlich danke Peter, ich bin zwar noch nicht dazugekommen alles zu lesen, aber die ersten Seiten haben mich schon sehr amüsiert genau mein Humor ;-)

Danke Dir, Martin!

--

Es gibt noch Einiges nachzutragen, aber ich komme zur Zeit mal wieder nicht hinterher. Und da ich die Freizeit lieber zum sporteln als zum schreiben nutze, fallen die Beiträge zur Zeit halt sehr kurz aus :peinlich:

Am vergangenen Samstag gab es eine Gruppentrour mit ein paar Leuten aus dem Radforum. Wir trafen uns am Bahnhof Staaken und radelten von dort aus die nördliche Runde des Mauerradweges bis runter nach Schönefeld. Der Sonntag galt der Familie und am Montag gab es eine Hügeltraining-Powerrunde im Grunewald. Am Dienstagabend gab es eine kleine, abendliche Walkingrunde in der Friedenauer Nachbarschaft und am gestrigen Mittwoch die übliche Mittwochabendfeierabendlaufrunde. Allerdings waren die Haxen verdammt schwer und die gesamt Lauf-Lust war schon nach den ersten hundert Metern der Strecke komplett verbraucht, so dass ich es nach insgesamt 5 Kilometern auch schon wieder gut sein liess :frown:

Kurze Planung der nächsten Tage:
morgen (Freitag) nach Feierabend eventuell 'ne kurze Walkingrunde und am Samstag mit dem Radel ins Büro incl. eines verlängerten Rückweges.
Am Sonntag ist der Berlin-Marathon, wo ich eventuell zur Unterstützung eines Bekannten ein paar Kilometer mitlaufen werde; der Nachmittag wird dann der Familie gehören!
Am Montag werde ich dem Gaul wieder mal die Sporen geben und versuchen, nochmal 'ne 100+ Runde im Grunewald zu drehen; werde dabei allerdings zeitlich sehr eingeengt sein, so dass vielleicht auch nur 50 km rauskommen werden :zwinker5:
Von Dienstag bis Donnerstag werde ich in Stuttgart und von Freitag bis Sonntag oder Montag im Rheinland sein. Und danach sehen wir dann einfach mal weiter.... :zwinker2:



Lauf 54 - 21.09.2011
Distanz: 5,13 km
Zeit: 0:39;24 Std.
Pace: 7:41 min/km
HF Ø / max: 79% / 86%
Wetter: 17°C, leicht bewölkt, kaum Wind


Zusätzlich:
Samstag, 17.09. - 107 km radeln (Gruppentour "Mauerweg", Strassen-MTB, 20,0 km/h, HF Ø 67%)
Montag, 19.09. - 61 km radeln (Hügeltraining, Strassen-MTB, 24,2 km/h, HF Ø 81%)
Dienstag, 20.09. - 4 km walken



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.002 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 838 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +0,3 kg
|_______________________________________ __________

.

Peter Pansen
26.09.2011, 08:47
Die eigentlich angekündigte feierabendliche Freitagswalkingrunde habe ich dann doch lieber links liegen lassen und stattdessen aktiv auf der Couch regeneriert :zwinker5:
Am gestrigen Samstag ging es dann zum ersten Mal in diesem Jahr mit dem Radel ins Büro und den Rückweg habe ich genutzt, um mal kurz am Pariser Platz beim Skater-Marathon vorbeizuschauen. Eigentlich wollte ich ja noch weiter in Richtung Grunewald, aber mittlerweile war für den am heutigen Sonntag geplanten Marathonbegleitlauf ein grössenwahnsinniger Gedanke in des Supersportler Leistungshirn gewachsen, der mich dann letztendlich noch von weiterem "Beine müde fahren" abhielt.
Und zwar war der Einstieg ab Kilometer 25 geplant und es sollte als Wasserträger für meinen Bekannten bis etwa Kilometer 35 mitgehen. Er (Kai) ist zwar eigentlich ein erfahrener Läufer, aber der letzte seiner 4 Marathons lag mittlerweile 10 Jahre zurück und ich wusste von ihm, dass er sich bei diesem kleinen Jubiläum arg schwer tun würde!
Also weshalb nicht die 17 restlichen Kilometer bis kurz vorm Ziel mitlaufen?

Ich hatte zwar seit Mai (bis auf eine kleine Ausnahme über 12 km) keinen vernünftigen Lauf länger als 10 km mehr auf die Beine gestellt bekommen, aber in grössenwahnsinnigen Dingen kenne ich mich ja eigentlich bestens aus. Meiner liebsten Beate habe ich natürlich nicht davon erzählt, denn sie hält mich bezüglich der Sportlerei ja eh für ein wenig bescheuert :klatsch:

Tja - lange Rede, kurzer Sinn! Es herrschte wie immer eine wahnsinnig tolle Stimmung und zeitweise wurde man durch die Anfeuerungsrufe förmlich über die Strecke gepusht. Mein Edel-Fan Thomas liess sich natürlich auch wieder blicken, begleitete uns einige Kilometer auf dem Rad und machte wie immer tollte Fotos (nochmals DANKE dafür!). Leider haben wir uns zum Schluss aus den Augen verloren.
Naja, und bei dem uns unterstützenden Gepushe und Geschreie hatte ich zwar immer wieder ein etwas schlechtes Gewissen (denn mir fehlten ja im Gegensatz zu allen anderen Läufern die ersten 25 km), aber dieser doofe, egoistische ISH wollte sich einfach auch mal ein wenig in der Marathoni-Ruhmessonne aalen. Und da er in letzter Zeit meistens recht handzahm war, habe ich ihm natürlich diesen kleinen Triumph gegönnt und die Masse NICHT darauf hingewiesen, dass mir der Jubel eigentlich gar nicht zusteht :peinlich:

Kai hat sich wirklich gefreut, dass ich auch ab dem Tauentzien weiterhin Kilometer für Kilometer bei ihm blieb und auf dem letzten halben Kilometer (ab Pariser Platz) hab' ich ihn dann ganz alleine seinem Schicksal überlassen. Nicht, dass ich nicht auch gerne durchs Brandenburger Tor und dem Zielbogen gelaufen wäre, aber ich hielt es den anderen Finishern gegenüber für tierisch respektlos, diesen Jubel "unter Vorspielung falscher Tatsachen" für mich auch noch mitzunehmen!
Tja, und so wurde halt aus den eigentlich geplanten lockeren 10 km ganz schnell lockere 17 km. Und ich hab jetzt ansteckende Marathonluft geschnuppert. Der 40. Berlin-Marathon im Jahr 2013 wäre doch 'ne gute Gelegenheit... :zwinker2:


Lauf 55 - 25.09.2011
Distanz: 16,83 km
Zeit: 2:13;19 Std.
Pace: 8:01 min/km
HF Ø / max: 72% / 85%
Wetter: 22°C, sonnig, kaum Wind


Zusätzlich:
Samstag, 14.09. - 28 km radeln (Stahlross, 20,9 km/h, HF Ø 68%)



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.030 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 855 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +0,5 kg
|_______________________________________ __________

.

Peter Pansen
05.10.2011, 10:43
Tja, mein letzter Eintrag ist ja nun ein paar Tage her, also fange ich am Besten auch dort an:
nach meinem "Marathon-Teildebut" war ich am folgenden Montag mit einem befreundeten Radler (Rainer) zu einer Temporunde verabredet. Mein Ziel war es, mit dem Strassen-MTB (http://www.radforum.de/gallery/showimage.php?i=7186&c=3&userid=4818) auf dem Ampel- und autofreien Königs- und Kronprinzessinennweg eine 100km Runde mit 'nem 25er Schnitt zu fahren.
Tja, der Rainer war auch pünktlich dort und meine Motivation war ebenfalls vorhanden, aber das gestrige Läufchen steckte mir noch arg in den müden Knochen. Und als ich dann nach 8 km Anfahrt an der EZF-Strecke ankam, zeigte dass Tacho gerade mal 'nen mageren - weil ampelverseuchten - Schnitt von demotivierenden 22,8 km/h.
Auf dem Weg bis Kilometer 50 konnte ich das Durchschnitts-Tempo zwar auf die geplanten 25 km/h hochbekommen, aber dann wurde es auch schon echt schwierig den Schnitt zu halten, denn die Beine forderten nach etwas Erholung. Da fehlte mir nach dem gestrigen Tag einfach die Kraftausdauer :peinlich:
Bei Kilometer 60 war dann eine Pause notwendig, denn nicht nur die Haxen fingen immer mehr an zu streiken, nein auch die Lunge forderte so langsam mal wieder den geteerten Nachschub :nene:
Zwei Zigaretten und 20 Minuten später ging es dann zwar weiter, aber die Luft war insgesamt raus uns so rollten Rainer und ich noch gemeinsam und ganz gemütlich bis etwa Kilometer 68 (Schnitt 24,9 km/h), um mich dann wieder solo in den Berliner Ampelverkehr zu stürzen. Auf den letzten Kilometern gönnte ich mir noch 'nen kleinen Umweg und schlussendlich standen 80 Kilometer und 24,5 km/h auf dem Tacho.
Es lief zwar nicht ganz wie gewünscht, aber ich bin trotzdem zufrieden. Jedenfalls einigermassen :wink:

Nach dem Montags-Ründchen ging am nächsten Morgen mein Flieger nach Stuttgart und die Laufklamotten waren natürlich im Gepäck dabei. Geplant war ein lockeres Ründchen am Dienstagabend, aber die Sitzung ging bis 18:30 Uhr und ab 19:00 Uhr sorgte dieser Laden (http://www.shanghai-restaurant.de/index.html) für die totale Trägheit und absolute Laufunlust, so dass ich um 22:30 Uhr, kaum im Zimmer zurück, sogleich und hundemüde und vollgefuttert ins Bettchen fiel.
Am Mittwochmorgen klingelte der Wecker zwar bereits um kurz nach 06:00 Uhr, doch die bedrohlich wirkende stockfinstere Nacht hielt mich von irgendwelchen sportlichen Betätigungen ab; hab' einfach nicht dran gedacht, dass da unten im Südwesten der Feuerball 'ne knappe halbe Stunde später gen Himmel klettert als es hier bei uns im Osten der Fall ist und deshalb natürlich die Stirnlampe auch nicht dabei gehabt :klatsch:
Naja, und der Mittwochabend endete um 23:00 Uhr ähnlich vollgefressen wie der Dienstagabend, nur dass es dabei 'amerikanischer (http://www.american-diner-filou.de/index.html)' zuging :zwinker2:
Also die volle Hoffnung auf den Donnerstagmorgen gesetzt und, siehe da, dann lief es auch. Kam zwar erst um kurz vor 7:00 Uhr los und musste schon um 08:00 Uhr wieder frisch gestriegelt sein, aber für ein lächerlich kleines 3 km Ründchen hat es dann zumindest doch noch gelangt :nick:
Kurios: normalerweise hämmert der Puls beim losrennen hoch wie blöde, aber bei diesen Frühsportgeschichten will der Muskel irgendwie so gar nicht richtig in Fahrt kommen. Eigentlich erfreulich, oder?

Als ich dann am Donnerstagabend wieder in Berlin zurück war, wurde fix die Schmutzwäsche gegen saubere Wäsche getauscht, denn für Freitagmorgen war eine Fahrt zu meiner Familie ins Rheinland geplant. Dass mir nach 650 Kilometern (incl. kleinem Umweg nach Mönchengladbach-Innenstadt) nicht mehr grossartig nach sporteln war, brauch ich wohl nicht extra zu erwähnen, aber zumindest bin ich nach dem stundenlangen Sitzen noch ein wenig durch die Wälder gewandert :peinlich:
So verlief der Freitagabend gesellig im Familienkreis und meine liebste Beate schaute mich am Samstagmorgen völlig erschrocken und verschlafen an, als mein Wecker uns um kurz nach 07:00 Uhr aus den schönsten Träumen riss. "Du willst doch jetzt nicht wirklich joggen gehen?" lautete ihre motivierende Unterstützung, als ich im Halbdunkeln nach den Socken angelte. "Klar doch!" und "Tschüss!" war meine redselige Antwort, was bei ihr aber nur ein verständnissloses Kopfschütteln, gepaart mit einem Brummen und irgendwas wie "Spinner!" hervorbrachte :zwinker2:

Die Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=emauqwziuccoenlb) führte mich bei richtig leckeren 9°C über asphaltierte Wege durch fast menschenleere Felder und Wiesen, über die der Morgennebel waberte und auf dem Rückweg von der aufgehenden Sonne so langsam verdrängt wurde. Es war einfach nur geil!
Am Nachmittag schlug ich dann eine Shoppingtour vor und nutzte diese entsprechend sinnvoll, um mich in der nahe gelegenen Kreisstadt mit zwei Paar neuen Laufschuhen auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. Beate war ob ihrer nicht erfüllten Einkaufsgelegenheit zwar kurzzeitig etwas mopperig, aber nach einem Milchshake beim gelben M war der Familienfrieden schnell wieder hergestellt :P
Am frühen Abend überraschte mich dann mein liebes Töchterchen mit dem Vorschlag "Papa, ich möchte doch auch mit dem laufen anfangen und wir wollten doch immer mal zusammen etwas joggen gehen. Und meine Sachen habe ich auch dabei!"
Hey, sowas kann man doch nicht ausschlagen und ausserdem war das die perfekte Gelegenheit, ein Paar der neuen Treter einzuweihen!
Also fix wieder in die Klamotten geschlüpft und mit der Lütten nochmal 6 km gejogg-walked-geh-pausiert. Danach war ich zwar ganz schön groggy, aber was tut man nicht alles für die Familie :daumen:
Am Sonntagabend ging es dann wieder zurück nach Berlin und den Montag nutze ich für eine ganz gemütliche Grundlagenrunde rund um den Schwielowsee. Naja, und am gestrigen Dienstag spielte mir das Wetter auch wieder in die Karten, so dass ich mich gegen Mittag nochmal zu einer lockeren bike & run (20/10/20) Kombi im Grunewald aufmachte. Die 20 km des radelnden Hinweges liefen auch wie geplant relativ locker, aber beim joggen merkte ich dann, dass der Akku insgesamt ziemlich schnell leer wurde, so dass ich ab Kilometer 5 immer wieder Gehpausen einlegen einlegen musste und der Rückweg sogar zu einer leichten Quälerei wurde. Und auch hier wollte der Puls irgendwie gar nicht so richtig in Fahrt kommen :confused:
Kann aber auch daran liegen, dass ich in so 'ne Art Hungerast reinlief und -radelte und zuhause dann erstmal ordentlich futtern musste, um mich wieder halbwegs ok zu fühlen.
Weitere Kuriosität: der Ruhepuls nach dieser Einheit lag bei 62 bpm (normalerweise 50 - 55, nach Sport 70 - 75 bpm). Werde ich mal im Auge behalten!

Tja, dass waren also die letzten Tage im Schnelldurchlauf! Noch jemand Fragen? :zwinker5:



Lauf 56 - 29.09.2011
Distanz: 3,12 km :peinlich:
Zeit: 0:23;11 Std.
Pace: 7:26 min/km
HF Ø / max: 73% / 99%
Wetter: 11°C, sonnige Morgendämmerung, kaum Wind


Lauf 57 - 01.10.2011
Distanz: 10,36 km
Zeit: 1:16;28 Std.
Pace: 7:23 min/km
HF Ø / max: 72% / 84%
Wetter: 9°C, sonnige Morgendämmerung, kein Wind


Lauf 58 - 04.10.2011
Distanz: 10,03 km
Zeit: 1:25;47 Std.
Pace: 8:33 min/km
HF Ø / max: 67% / 80%
Wetter: 24°C, leicht bewölkt bis sonnig, stärkerer Wind



Zusätzlich:
Montag, 26.09. - 80 km radeln (Strassen-MTB, 24,5 km/h, HF Ø 76%)
Freitag, 30.09. - 8 km walken
Samstag, 01.10. - 6 km "woggen" mit Töchterchen (10:13 min/km)
Montag, 03.10. - 92 km radeln (Stahlross, 21,5 km/h, HF Ø 67%)
Dienstag, 04.10. - 40 km radeln (Stahlross, 21,6 km/h, HF Ø 66%)



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.243 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 892 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,2 kg
|_______________________________________ __________

.

Domborusse
07.10.2011, 10:16
Hallo,

das ist ja süß, dass deine Tochter mit will - kenn ich von meiner kleinen Schwester (die ist 29 Jahre jünger als ich :zwinker2:).
Die war auch total stolz, dass ich sie mit zum Laufen genommen habe (Bewunderung kann ja so gut tun!) - hat es ihr denn gefallen? Vom Tempo her sehe ich, dass du ja Rücksicht auf sie genommen hast??
Ich krieg ja fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich deine Einheiten sehe - komm im Moment nicht so richtig zum Laufen (gesundheitlich, mein Arzt meint, die Fäden müssen erst raus sein bis ich wieder laufen darf :motz:)
Bleib am Ball und viel Spaß!
Domborusse

Peter Pansen
08.10.2011, 08:39
Hey Gladbacher :zwinker5:,
meine "Kleine" (sie ist schon 17) sprach in den letzten Monaten schon häufiger davon, dass sie mal mitkommen wolle, aber wir sehen uns halt ziemlich selten. Sie sagt immer, dass sie es sich niemals vorstellen könne, 10 km durchzulaufen, da sie meistens schon nach 5 Minuten total kaputt ist. Naja, und als 'erfahrener' Läufer weiss man ja: langsam ist mehr! :wink:
Und als ich am letzten Wochenende bei meiner Familie war und sie tatsächlich ihre Klamotten dabei hatte, war ich natürlich schon arg erfreut. Also direkt von Anfang an das Tempo lansgam gehalten und bei ersten Überlastungsanzeichen ein paar Gehpausen eingelegt. Ich glaube sagen zu können, dass es ihr gut tat; naja, und gegen Schneckentempo habe ich ja meistens eh nichts einzuwenden :zwinker2:

Ein schlechtes Gewissen brauchst Du gewiss nicht zu haben, denn die Gesundheit geht ganz klar vor und ich selber bin heilfroh, dass ich seit Januar oder Februar keinen einzigen Ausfall mehr hatte! Also gönne Deinem Körper die Zeit die er braucht (machst Du ja vernünftigerweise eh schon) und freue Dich auf die Zeit danach. Wünsche Dir auf jeden Fall "Gute Besserung!"

--

Was tun, wenn man eine Woche Urlaub hat und das Wetter auch noch einigermaßen mitspielt? Genau, aktiv regenerieren! Natürlich vorzugsweise auf der Couch :daumen:
Um das Gewissen so halbwegs zu beruhigen und dem ISH nicht zuviel Auslauf zu gönnen, gab es dennoch ein paar kurze Alibi-Einheiten!
Die 20/10/20 Kombi vom Dienstag steckte mir trotz des wirklich langsamen Tempos und insgesamt geringer Belastung selbst am Mittwoch noch ordentlich in den Knochen, weshalb ich den lieben Sportlergott mal einen guten Mann sein liess und diesen Tag auch wirklich als richtigen, echten Ruhetag genoss.
Um nicht komplett einzurosten gab es dann am Donnerstag ein Spassründchen auf der Krone mit - abgesehen von ein paar kurzen Sprints - insgesamt wenig Kraft und lockeres Dahingeradel.
Am gestrigen Freitag lockten mich strahlender Sonnenschein bei frischen 11°C ebenfalls wieder in den Grunewald, aber auch wieder nur ganz ruhig und zum entspannen und zum geniessen und zum Muskelatur auflockern und so :P
Am Nachmittag wollte ich dann eigentlich noch zur Startnummernausgabe im Karstadt-Sports am Neuen Kranzler-Eck rüber joggen, aber das wäre ja für den bevorstehenden 10 km Lauf am Sonntag (http://www.berlin-laeuft.de/ag10/info.php) eher kontraproduktiv. Wegen ausgeruhter Beine und so!
Um der BVG oder irgendwelchen Parkhausbetreiber mein schwer verdientes Geld dennoch nicht in den Rachen werfen zu müssen, bin ich halt rübergewalked. Und auf die Idee dort hinzuradeln bin ich halt erst später gekommen, als ich bereits wieder auf dem Rückweg war :klatsch:


Donnerstag, 06.10. - 35 km radeln (Stahlross, 22,3 km/h, HF Ø 66%)
Freitag, 07.10. - 34 km radeln (Stahlross, 21,3 km/h, HF Ø 66%)
Freitag, 07.10. - 9 km walken (Startunterlagen abholen, 9:54 min/km)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.312 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 901 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +0,8 kg
|_______________________________________ __________

.

harriersand
08.10.2011, 10:58
Bin mogen auch beim asics Grand Ten. Man sieht sich evtl. im letzten Startblock :hallo:

Wenn der Wind so pustet wie heute, aus West mit Stärke 5, wird der Rückweg anstrengend! :nick:

Domborusse
08.10.2011, 11:29
Viel Spaß und viel Glück euch beiden - ach, mit dem Wetter wird das schon!!
Ich prophezeie 12 Grad, bedeckt aber ohne Wind und Regen - also: Perfekt :zwinker2:
VG
Domborusse

uzi
08.10.2011, 16:50
Bin mogen auch beim asics Grand Ten. Man sieht sich evtl. im letzten Startblock :hallo: Wenn der Wind so pustet wie heute, aus West mit Stärke 5, wird der Rückweg anstrengend! :nick:

Ich werd auch die Augen offen halten. Ansonsten, ich bin die mit den orangen Schuhen... und Peter erkenne ich wie immer an der Stoppuhr :hihi:

Viel Spaß

von Ute, die das ganze nach dem Frühdienst nur als Vergnügen sieht, da muss ich mich auch um den Gegenwind nicht sorgen :zwinker2:

harriersand
08.10.2011, 17:06
Ich werd auch die Augen offen halten. Ansonsten, ich bin die mit den orangen Schuhen... und Peter erkenne ich wie immer an der Stoppuhr :hihi:



Ich werde mein rotes Langarmshirt mit dem Aufdruck "LT Bernd Hübner" tragen. Um 11.15 h treffen sich die Hübis zum Fototermin vor dem Schloß- Haupteingangstor.

Peter Pansen
08.10.2011, 19:58
Danke Dir, Domborusse!
Das für morgen Mittag gemeldete Wetter (13°C, leichte Bewölkung, etwas Wind) ist für mich eigentlich die Idealvoraussetzung für eine neue PB - wenn da nur nicht das sträflich vernachlässigte Training wäre! Aber die Saison beginnt ja jetzt erst so richtig für mich, so dass die PBs in den nächsten Monaten munter vor sich hin purzeln werden. Ganz bestimmt :P

Ich werde wie immer ohne grossartiges Zeitziel an den Start gehen und versuchen, Strecke (http://www.berlin-laeuft.de/images/ag10_strecke1024.jpg) & Stimmung zu geniessen. Mal schauen, ob ich dieses Mal Ute oder Ulrike antreffe? Meine Erkennungszeichen sind eine schwarze Short-Tight, schwarzes Polo-Shirt, roter FR305, silber-blaue Brooks Schuhe und der gelbe Mika-Chip. Achja, und auf der Startnummer steht ganz klein "Peter". Und ich werde natürlich versuchen, schon rechtzeitig zum Startschuss in der Startaufstellung (B4) zu sein :zwinker2:


Viele Grüsse & allen Mitläufern viel Spass für morgen,
Peter

Rainer53
09.10.2011, 00:27
Peter,

viel Erfolg am Sonntag, wird hoffentlich etwas wärmer als heute sein.

Viel Spaß,
Rainer

Peter Pansen
09.10.2011, 18:35
Heute stand der Asics (http://www.berlin-laeuft.de/ag10/) Grand 10 auf des Supersportlers Trainingszettel. Ich hatte ja bereits im vergangenen Februar beim Veranstalter angefragt, ob sie meinen Start nicht sponsorn wollen und ich im Gegenzug dann beim Zielinterview den supergeilen Lauf und die ausserordentlich tolle Organisation himmelhochjauchzend loben werde. Die Kamera möge dann bitte ca. 1:15 Std. nach dem Startschuss im Ziel auf mich warten!
Pfff, Blödmänner! Habe natürlich kein Sponsoring erhalten und deshalb verzichte ich heute in diesem Bericht auch auf die Erwähnung eines wirklich supergeilen Laufes und einer klasse Organisation. Selber Schuld!

Aber ein paar Zeilen gehören natürlich dennoch geschrieben :P
Nachdem heute früh bereits um 07:45 Uhr der Wecker bimmelte (weshalb muss Sebastian V. auch ausgerechnet in Asien den fehlenden Punkt einfahren?), hatte ich in den ersten beiden Couchgucker-Fernsehstunden eigentlich gar keine Lust, am Mittag stolpernd durch Charlottenburg zu schwitzen.
Doch mit dem immer stärker werdenden Sonnenschein und, noch neben der üblichen Cappu-Zigaretten-Kombi weiter durch ein extra kleines Starkmacher-Frühstückchen (2 Brötchen + 'Nane) beflügelt, kehrte die Lust so langsam wieder zurück.
Also ich dann um kurz nach 11:00 Uhr am Bahnhof Innsbrucker Platz sass und auf die Ringbahn wartete fiel mir auf, dass ich nicht nur das Wechsel-Poloshirt und die eigene Nachverpflegungswasserflasche vergessen hatte, sondern auch noch der dämliche Pulsgurt des Forerunners friedlich an seinem Kleiderhaken vor sich hinbaumelte. Na super!

Aber egal, denn es soll ja nur ein lockeres Trainingsläufchen ohne irgendwelche Zeitambitionen werden und das Primärziel lag auf "Strecke geniessen"; da sind irgendwelche Pulswerte nicht so wichtig.
Am Bahnhof Westend angekommen habe ich mir draussen erstmal 'ne Zichte angesteckt, dabei höflich die blöden Kommentare irgendwelcher Schnell-Läufer überhört, mich langsam auf den Weg in Richtung Schloß gemacht und einfach nur die Sonne genossen.
Dann folgte das übliche Prozedere: anderen Läufern beim warmlaufen zuschauen und deren Kniehub bewundern, den Mädels beim stretchen zuschauen :zwinker2: und die in der Luft liegende allgemeine Nervosität einfach von mir abprallen lassen.

Drei Minuten vor dem Startschuss hatte ich mal wieder absolut freie Toilettenwahl und übergab die herausgepressten 40 Milliliter in die fürsorgenden Schüsseln der Familie Dixi. Danach gings zur Startaufstellung und ich reihte mich wie gewohnt wieder ganz hinten ein. Der Startschuss war natürlich schon lange erfolgt und ich wollte mir eigentlich noch schnell eine letzte Zichte anstecken, als sich die Meute um mich herum schon in Bewegung setzte. Ok, ich ging die ersten Meter noch langsam mit, als die Jungs & Mädels um mich herum schon zu laufen anfingen. Kurzer Blick nach vorne: da ist ja schon das Starttor :confused:
Eigentlich bin ich es ja gewohnt, erst einige Meter nach der Matte so langsam in den Laufschritt zu verfallen, aber heute waren es mindestens schon 50 Meter vorher! Boah ey, nochmal 50 Meter mehr zu den ohnehin schon unmenschlich langen 10.000 Metern :nene:

Danach lief dann alles wie so häufig: ich suchte mir eine kleine Gruppe, wurden von denen angehängt, klemmte mich an die nächste Gruppe und wurde wieder angehängt. Nach etwa einem Kilometer hatte ich dann mein Tempo gefunden und lief nun immer häufiger auf andere Leute auf, die ich nach und nach kassieren konnte.
Bei Kilometer 2, am Ernst-Reuter-Platz, wartete dann auch schon mein Edelfan Thomas auf mich, der mich auf einem Grossteil der weiteren Strecke radelnd begleitete. Auch wenn wir uns wie gewohnt wenig unterhielten und er oft viele Meter entfernt neben mir auf dem Radweg war, tat seine Anwesenheit doch wieder gut und ich genoss die mentale Ablenkung.

Das Wetter war eigentlich bombastisch, aber in den sonnigen Abschnitten merkte ich, dass es auch nicht viel wärmer sein dürfte. Doch es lief insgesamt recht gut und so stolperte ich, dabei immer wieder andere Läufer überholend, Kilometer um Kilometer ab.
Bei Kilometer 5 fand dann der Staffelläufer-Wechsel statt und ich wünschte mir für einen kurzen Augenblick, dass Thomas ab dort übernehmen und weitermachen würde. Aber weshalb eigentlich? Ich fühlte mich immer noch recht gut und glaubte sogar, dass da noch etwas Luft für ein höheres Tempo auf der zweiten Hälfte sei. Also scheinbar einfach nur eine psychische Barriere! Ab KM 5 führte die Strecke durch den Zoo und ich dachte mir "Geniesse die Stimmung der Zoo-Besucher, mach' hier halt mal 'ne gute Figur und zieh' das Tempo für den nächsten Kilometer noch etwas an; an der Tränke bei KM 6 kannst ja dann 'ne kleine Gehpause einlegen!"

Aber es lief so gut, dass ich das leicht höhere Tempo problemlos halten konnte und selbst der Gegenwind auf der 2,5 km langen, schnurgeraden Kantstrasse konnte mich nicht wirklich bremsen. Wobei, so unter uns, ich suchte mir natürlich immer wieder den Windschatten anderer Läufer und 'hüpfte' mehr oder weniger von einem Schattenspender zur nächsten Spenderin :wink:

Tja, und der Rest war dann ganz simpel: einfach nur laufen, dabei dass Tempo halten und versuchen, vielleicht noch "den Langen da vorne rechts" oder "die Brünette schräg links vor mir" einzukassieren. Die Zwischenzeiten deuteten auf eine neue PB hin und sowas beflügelt ja ohnehin nochmal mehr. Naja, und plötzlich wurde es richtig laut - und schon lag der Zielbogen vor mir. Und natürliche inklusive neuer persönlicher Bestzeit :daumen:

Ein paar Minuten später - jetzt liegt dieser wirklich tolle Lauf, den ich ja eigentlich gar nicht als wirklich tollen Lauf erwähnen wollte, schon wieder hinter mir und ich kümmere mich um den Flüssigkeitsausgleich. Und hole noch meine Klamotten ab. Und treffe mich mit Thomas. Und rauche eine. Und hole mir noch was zu trinken. Und rauche noch eine. Und mache mich auf den 8 km langen Weg zu Beate. Joggend! Natürlich ganz langsam.
Also zumindest die ersten 3 Kilometer bis zum Preussen-Park (http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bezirk/lexikon/preussenpark.html). Weil, danach konnte ich dann irgendwie nicht mehr :zwinker5:
Und bin das restliche Stück gewandert. Und jetzt tun mir natürlich die Beine weh. War aber trotzdem schön :wink:


Und hier noch die Zahlen lt. mika-timing:

Brutto: 1:15;34 h
Netto: 1:11;16 h
5 km Zeit: 0:35;43 h
Platz 2.691 (von 2.733) bei den Kerlen
Platz 425 (von 430) in meiner AK

-

Und der Forerunner sagt:

Lauf 59 - 09.10.2011
Distanz: 9,97 km
Zeit: 1:11;16 Std.
Pace: 7:09 min/km
HF Ø / max: -% / -%
Wetter: 12 - 15°C, leicht bewölkt bis sonnig, etwas Wind


Sonntag, 09.10. - 8 km Rückweg "woggen" (9:27 min/km)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.312 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 919 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,6 kg
|_______________________________________ __________

.

Domborusse
10.10.2011, 10:07
:hihi:

Super Bericht über den Lauf - und GLÜCKWUNSCH zur PB!!

(Ich lach mich echt schlapp - dass müsste man mal echt bringen: im hinteren Startblock noch ne Kippe anzünden!!Die fassungslosen Blicke wären dein!!)

Die Hälfte der Ausrüstung zu vergessen gehört dazu (zumindest bei mir, aber ich bin manchmal auch leicht verpeilt!) Der Knaller war: Brustgurt umhaben, aber Uhr vergessen!:D
Aber wenn du die Uhr nicht angehabt hättest, hätte Ute keine Chance gehabt, dich zu erkennen.

Erhol dich gut!
VG
Domborusse

kaeschdin
10.10.2011, 13:12
Hey Peter,

wenn ich mir dein Avatar-Bild so anschaue, dann sind wir am Anfang nah beieinander gelaufen :-) (hattest du gestern auch ein schwarzes Shirt an?)

Hab mich auch wieder ganz hinten eingereiht - Zielzeit war ähnlich deiner neuen Bestzeit. Besser hinten starten als hinten finishen. Und dann damit motivieren, nach und nach Läufer zu kassieren, die es genau anderes herum machen :-)

Bei mir lief es super bis zum Verpflegungsstand (ca. 10 s/km schneller als meine Bestzeit). Dann habe ich den Fehler gemacht und ein Powergel mit Wasser zu nehmen. Das Powergel fand leider nicht den Weg in die Muskeln, sondern quälte meinen Magen. Kilometer 7 war die Hölle - da bin ich erstmals bei einem Wettkampf gewalkt, weil es nicht anders ging. Ab dem km8-Schild konnte ich mich dann wieder soweit berappeln, dass ich nicht mehr ans aufhören dachte. Meine Waden waren total krampfig, aber mein Puls recht niedrig. Eigentlich hatte ich also noch genug Körner, aber die 6:57 min. auf dem letzten Kilometer konnten es nicht mehr rausreißen.

Ich war erst ziemlich demotiviert, aber inzwischen ärgert es mich mehr, dass die nächsten guten Straßenläufe erst wieder im Frühjahr sind - denn ich hätte gestern eine neue PB drin gehabt :-(

Umso schöner liest sich deine Erfolgsgeschichte :-)

Viele Grüße,

Kerstin

Domborusse
10.10.2011, 13:25
Will nicht den Thread verwässern, aber muss mal was off topic schreiben:

Hallo Kerstin,
schon schade, wenn es so gut läuft, dann so einen Einbruch zu haben. Trotdem hast du nicht abgebrochen, sondern dich bis zum Schluss geschunden.
Ich frag mich nur, ob der Einbruch nicht hausgemacht war:
1. hast du im Training ausprobiert, wie die Powerriegel bei dir wirken ??(ich vertrag die Dinger so gut wie gar nicht und wenn ich mal einen nehme, dann nur von einer bestimmten Marke, die sich bei mir bewährt hat)
und 2. EIgentlich brauchst du bis HM gar keinen Riegel - der war schon fast unnötig (hab vor meinem HM noch nicht mal gefrühstückt - bin ein Morgenmuffel)!
Der Lauf war ja um die Mittagszeit - da hätte es gereicht, wenn du bis 2-3 h vorher moderat gefrühstückt hättest (nicht grad Körnermüsli, welches Stunden im Magen verbleibt) und ausreichend getrunken. Dann noch mal 30-45 Minuten vorher eine Banane und fertig.
Nutz die Zeit bis zum Frühjahr doch mit Ausprobieren diverser Riegel bzw. einfach austesten, was an Frühstück gut ist (Weißbrötchen mit Honig, Marmelade...)
VG
Domborusse

P.S.: @Peter: Sorry nochmal für off topic!

SALOLOPP
10.10.2011, 14:03
Glückwunsch zur neuen PB :daumen:
Das mit der Kippe kenn' ich auch, kann mich immer noch an die ungläubigen Blicke erinnern, als ich 2001 beim HM in Regensburg damit losgelaufen bin :teufel: und knapp 2 Stunden später im Ziel noch eine - das war zwar alles dumm und unreif, aber dennoch war es das wert :daumen:
Einzig schade dabei, dass ich seit gut nem Jahr nicht mehr rauche... was ich aber übrigens sehr empfehlen kann :teufel:

Peter Pansen
12.10.2011, 08:13
Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für Euer Fedback!
Kann es sein, dass die Endorphine auch drei Tage später immer noch das Blut er'high'en?
Denn dieser Lauf am Sonntag hat soviel Spass gemacht, dass ich mich am liebsten jetzt schon wieder für den nächsten Grand10 anmelden würde :nick:
Ich weiss gar nicht, wie ich es ausdrücken soll, aber es lief einfach nur zuuu guuut: kaum Anstrengung auf den letzten Kilometern, Mitläufer um Mitläufer wurden nacheinander einkassiert und wenn ich mir dann noch die Videos anschaue, wo ich beim Start zu den 'Last 10' gehörte und 71 Minuten später noch Dutzende anderer Läufer nach mir ins Ziel kamen, bekomme ich jetzt noch 'ne Gänsehaut!
Naja, und auf so 'ne Blödsinns-Idee, nach einer neuen 10 km PB den 8 km langen Rückweg auch noch zu Fuss anzutreten, kann doch eigentlich nur ein wirklich 'echter' Sportler oder ein Zugedröhnter kommen, oder? Und da ich ja nun leider - auch wenn ich es manchmal anders sehe - kein wirklich echter Sportler bin, kann doch nur die körpereigene Dröhnung daran Schuld sein!
Apropos: gibt es dieses Endorphin eigentlich in Holland zu kaufen? Vielleicht sogar in Familienpackungsgrösse? Oder muss ich dafür erst wieder zum Doktor F. nach Spanien radeln? :zwinker2:

Und wie stehts eigentlich um Ute und Ulrike? Fragen über Fragen! Von Ulrike weiss ich, dass sie mit einer respektablen Zeit ins Ziel kam, aber von Ute habe ich nichts gesehen oder gehört! Mal abgesehen davon, dass ich es nach dem vierten Versuch, eine Läuferin mit orangen Schuhen anzusprechen, aufgegeben habe :zwinker5:

So, aber jetzt genug geschwebt, kommen wir zum Tagesgeschäft!
Ich bin in dieser Woche zwar in einer Seminarwoche, aber glücklicherweise in Berlin. Deswegen sind die sportlichen Ambitionen etwas zurückgestellt, aber nutze zumindest den 5 km langen Rückweg für 'ne kleine Walkingrunde. Und somit können sich die Haxen vor der nächsten Trainingseinheit einfach noch etwas ausruhen!

@ Kerstin:
jau, ich war wieder im schwarzen Poloshirt unterwegs. Und dank meinem Edelfan Thomas gibt es sogar zwei Bildchen (hier (http://www.radforum.de/gallery/showimage.php?i=7640&c=33) und da (http://www.radforum.de/gallery/showimage.php?i=7642&c=33)). Ist schon witzig, dass wir auf den ersten Metern scheinbar zusammen unterwegs waren :wink:
Schade, dass der Lauf für Dich nicht so erfolgreich war. Aber umso erfreulicher, dass Du doch noch bis zum Ziel durchgehalten hast. Und ich stimme Domborusse zu, denn auf 10 km braucht man unterwegs meiner Meinung nach keine Zusatzenergie.

@ Domborusse:
'off-topic' ist es doch gar nicht! Im Gegenteil, denn auch das Thema Energieversorgung gehört dazu. Und gut, dass Du es hier mal angesprochen hast, denn bei mir kommt dieses Thema immer zu kurz - eben weil ich unterwegs so gut wie nie was zum futtern dabei habe, auch selbst bei den >100km Radtouren nicht.

@ SALOLOPP:
das ist ja mal GEIL! Beim HM-Start mit 'ner Kippe loslaufen :hihi:
Werde ich dann wohl im nächsten April auch mal versuchen müssen, denn für den nächsten Berlin HM (01.04.2012) bin ich natürlich schon gemeldet :zwinker5:

-

Montag, 10.10. - 5 km walken (Rückweg vom Seminarhotel)
Dienstag, 11.10. - 5 km walken (Rückweg vom Seminarhotel)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.312 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 929 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,8 kg
|_______________________________________ __________

.

Peter Pansen
15.10.2011, 09:11
Es gibt nicht viel Neues aus dem Hause Pansen. Die Seminarwoche ist leider schon wieder vorbei und habe, bis auf auf den Mittwoch, den Heimweg vom Hotel aus wieder wandernd zurückgelegt.
Gestern Abend stand dann zwar eigentlich ein Joggingründchen auf dem Zettel, aber irgendwie hatte ich leichte Schmerzen in den Sprunggelenken und, um trotzdem nochmal raus zu kommen, bin ich daher abends nur noch ein paar Kilometer gewandert.

Zur Zeit haben wir tolles Sonnenwetter, also werden die Gäule in den nächsten drei Tagen bevorzugt - bevor dann die neue Saison für mich so richtig beginnt! :wink:


Donnerstag, 13.10. - 5 km walken (Rückweg)
Freitag, 14.10. - 5 km walken (Rückweg)
Freitag, 14.10. - 9 km walken (Abendrunde)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.312 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 948 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,6 kg
|_______________________________________ __________

.

uzi
15.10.2011, 16:28
von Ute habe ich nichts gesehen oder gehört! Mal abgesehen davon, dass ich es nach dem vierten Versuch, eine Läuferin mit orangen Schuhen anzusprechen, aufgegeben habe :zwinker5:

Ok, ich ziehe das nächste mal die graushüpfer-grünen an. Hallo Peter, Glückwunsch zu Deinem Lauf. Und ich hab Dich gesehen... allerdings war da nix mit einem kurzen Plausch. Du hattest es etwas eilig, so 20 Meter vorm Ziel hinter dem Gitter. Ich stand links, hab auch noch kurz "Peeeeter" gerufen, hast auch geguckt, aber eben nicht auf die Schuhe. Mensch!!! Ich denke, ich lauere Dir mal im Grunewald auf.:D das ist sicher aussichtsreicher.

Bei mir lief es prima, Melanie, meine beste Lauffreundin und ich hatten viel Spaß und waren so etwas über ein Stunde unterwegs. Aber das ist, wie eigentlich immer, eher nebensächlich.
Ich muss sagen, mir gefallen die Läufe von Berlinläuft extrem gut. Hab mich auch schon für die 25 im Mai angemeldet. Wie sieht es da bei Dir aus? Zweiter Versuch...?
Ich meine, wenn Du Dir angewöhnst, Deine Läufe auf die Strecke VOR der Ziellinie zu verlegen, dann hast Du es doch fast. 8km nach Hause laufen.... :daumen: super... dann noch 7 im Sinn und Du bist schon im Olympiastadion.

beste Grüße,

die gerade (zum 1. Mai in diesem Jahr!) schnupfengeplagte Ute

Peter Pansen
17.10.2011, 15:53
Ich denke, ich lauere Dir mal im Grunewald auf.:D das ist sicher aussichtsreicher.



Hallo Ute,
schade, dass wir uns wieder mal verpasst haben. Aber vielleicht solltest Du im Grunewald dann rechts den orangen und links den grünen Schuh tragen, sonst verpassen wir uns dort auch wieder :P
Mir sagen die berlin-laeuft.de Geschichten ebenfalls sehr zu, denn es passt irgendwie alles. Die Organisation ist sehr gut (uups, wollte ich doch gar nicht sagen!), die Streckenwahl ist ebenfalls immer klasse und die Preise auch noch sehr fair.
Zu den BIG25 im nächsten Jahr bin ich natürlich auch schon gemeldet - und natürlich auch wieder für die 25km Strecke (http://www.berlin-laeuft.de/images/big_strecke_09_1024.jpg) :zwinker2:
Dank dem ebenfalls im Angebot befindlichen HM habe ich somit also sogar 2 Ausweichrouten und kann dann kurzfristig entscheiden, ob ich vor dem Brandenburger Tor abbiege oder noch die Schleife um den Gendarmenmarkt mitnehme.

Viele Grüsse & schnelle Genesung,
Peter

Peter Pansen
17.10.2011, 16:38
Da ich ja den ganzen Sommer über nur sehr wenig gelaufen bin, dachte ich mir das es sinnig sein, so langsam mal wieder etwas mehr an den Distanzen zu arbeiten. Naja, und dazu war heute halt eine optimale Gelegenheit: arbeitsfreier Montag, strahlender Sonnenschein und zur Mittagszeit joggerfreundliche 11°C - Läuferherz, ick hör' Dir pochen - was will man(n) mehr! :zwinker5:

Ich entschied mich für eine vermutlich schöne, ausgiebige Grunewaldrunde und ärgerte mich im Nachhinein, dass ich keine Kamera dabei hatte, denn es war wirklich eine richtig geile Strecke; deshalb müssen jetzt alternativ halt ein paar Links herhalten.

Also, kommt mit und geniesst einfach die Strecke :nick:
Es ging von der Spandauer Wohnung aus los, direkt auf den Trampelpfad parallel zu Havelchaussee (http://de.wikipedia.org/wiki/Havelchaussee). Diesem Weg folgte ich am Stößensee (http://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%B6%C3%9Fensee) vorbei bis zur "Alte Liebe (http://www.alte-liebe-berlin.de/)", um dort dann rechts runter am Haveluferweg entlang über Schildhorn (http://de.wikipedia.org/wiki/Schildhorn) und Jürgenlanke (http://www.yachthafen-schildhorn.de/mediac/400_0/media/DIR_9303/schildhorn1.jpg) weiter bis zum Kuhhorn (http://www.spirit-of-berlin.de/see/kuhhorn/) zu hecheln.
Dort ging es dann links hoch und über den Dachsberg (http://www.forst-grunewald.de/html/dachsberg.html) (erste Gehpause :peinlich:) weiter auf den Schildhornweg in Richtung Teufelssee (http://de.wikipedia.org/wiki/Teufelssee_%28Grunewald%29). Einige Zeit später nutzte ich dann den Brunnen an der Kapelle (Teufelsseechaussee (http://de.wikipedia.org/wiki/Teufelsseechaussee)) für eine kurze Erfrischung, um frisch gestärkt die letzten Meter bis zum Bahnhof Heerstrasse (http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Berlin_Heerstra%C3%9Fe) zu stolpern.
Meine Strecke führte mich weiter durch Westend (http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin-Westend) zum Olympischen Platz (http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bezirk/lexikon/olympischer_platz.html) und über die Rominter Allee zum Osttor des Olympiageländes (http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/sport/olympiagelaende.html). In der Hoffnugn auf ein paar Freifahrtscheine schneckte ich dort mal kurz beim SCC (http://www.scc-events.com/) vorbei und weiter ging es durch den Park (http://de.wikipedia.org/wiki/Olympiagel%C3%A4nde_Berlin) in Richtung Westtor.
Waldbühne (http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Waldb%C3%BChne) und Glockenturm (http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenturm_Berlin) hätten zwar ebenfalls zu den photographischen Sehenswürdigkeiten gehört, aber so mit ohne Kamera bleibt das dokumentierende Bildmaterial halt nur in der Kurzfrist-Abteilung der Birne gespeichert :frown:
Auf den letzten Kilometern durch Schanzenwald und Murellenschlucht (http://de.wikipedia.org/wiki/Murellenberge,_Murellenschlucht_und_Scha nzenwald) fiel es mir dann auch langsam schwer, so dass weitere Gehpausen herhalten mussten und ich den unterwegs entstandenen "Halbmarathondistanz-Gedanken" schnell wieder verwischte :zwinker2:

Sehr zufrieden und (trotz schwerer Beine) mental tiefenentspannt hat mir die heutige Runde (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yyuxywsafutbabvq) Riesenspass gemacht und ich hoffe, dass diese Wetterlage uns noch einige Wochen begleiten wird! Denn dieses Wetter ist genau MEIN Wetter :daumen:



Lauf 60 - 17.10.2011
Distanz: 18,32 km
Zeit: 2:28;08 Std.
Pace: 8:05 min/km
HF Ø / max: -% / -%
Wetter: 11 - 15°C, strahlender Sonnenschein, etwas Wind



Zusätzlich:
Samstag, 15.10. - 50 km radeln (Strassen-MTB, 22,1 km/h, HF Ø 71%)
Sonntag, 16.10. - 31 km radeln (Stahlross, 21,6 km/h, HF Ø 70%)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.393 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 966 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,6 kg
|_______________________________________ __________

.

harriersand
17.10.2011, 18:00
Ja, das Wetter ist heute klasse gewesen für so ein Unternehmen! Und tolle Strecke, muss ich auch mal hingurken.

Lauf Bubi lauf!
20.10.2011, 14:57
Hallo Peter,

bin urlaubs- und krankheitsbedingt ein paar Wochen nicht bzw. nur sporadisch im Forum gewesen und habe jetzt mal Dein Tagebuch nachgelesen.

Herzlichen Glückwunsch zur neuen 10er-Bestzeit. Guter Lauf und wie immer ein toller Bericht.

Schade, dass ich nicht mehr rauche, die Idee mit Kippe loszujoggen hat was (auch wenn diese Aktion vielleicht nicht mehr so ganz zu meinem Alter passen würde).

Aber ohne Witz. Ich bin im Frühjahr einen ziemlich hügeligen Wettkampf gelaufen und habe ca. bei km 3 einen rauchenden Burschen überholt - ich hab gedacht, ich seh nicht recht.

Dein Lauf Nr. 60, alle Achtung, einfach mal so 18 km zu joggen. Bravo.

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Dampfsohle
20.10.2011, 16:29
Dein Lauf Nr. 60, alle Achtung, einfach mal so 18 km zu joggen. Bravo.

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Zustimm! Wenn ich z.B. mal 2:20h lang laufe, weiß ich auch was ich getan habe. Wahrscheinlich lief es so gut, dass er kurz dachte, er wäre auf dem Rad unterwegs und hat sich etwas in der Distanz vertan... :hihi: Cool übrigens bei dir mit der (oder vielmehr ohne) Kippe... we can do it ! :daumen:

Peter Pansen
24.10.2011, 00:15
Danke Euch für die positiven Kommentare!

@ Bubi und Dampfsohle:
die 18 km waren eigentlich gar nicht geplant, aber es "lief" gerade so gut und ich dachte mir "Weshalb aufhören?" - und war mir dabei natürlich nicht dem Muskelkater am Folgetag bewusst :zwinker2:

Aber da ich ja ohnehin so langsam mal wieder an den Distanzen arbeiten möchte, war das halt erstmal ein kleiner Einstand. Der Berliner Halbmarathon 2012 sind genauso wie die 25 km bei den BIG25 schon gebucht, aber es ergab sich auch noch eine andere 'unterhaltsame' Gegebenheit. Ich versuch mal, den Dialog wiederzugeben:

Peter: "Du sag mal - der 01. Mai ist doch ein Feiertag, oder?"
Beate: "Klar! Das Du Dir sowas aber auch nicht merken kannst!"
icke: "Ok!" (und surfe weiter.....)
Sie: "Weshalb fragst Du?"
icke:"Ooch, nüscht. Nur so."
Sie: "Hmmm. Los, sag schon.....!"
icke: "Denke gerade nur über etwas nach...."
Sie (leicht genervt): "Worüber jetzt schon wieder?"
icke: "Naja, da der 29. April 2012 auf 'nen Sonntag fällt, ich den üblichen freien Montag habe und der Dienstag auch noch Feiertag ist, könnten wir doch nochmal nach Hamburg fahren. Waren ja schon lange nicht mehr da!"
Sie: "Und wieso weisst Du jetzt schon, dass der 29. April ein Sonntag ist?"
icke: "Hamburg Marathon!"
Sie: "Willste da etwa hin?"
icke: "Jau!"
Sie: "Spinner!"
icke: "Guck mal, die Streckenführung (http://www.haspa-marathon-hamburg.de/index.php/de/teilnehmer/streckeninformation) ist echt geil. Start und Ziel auf der Reeperbahn, ein schönes Stück am Elbufer entlang und da (ich zeige gerade mit dem Finger auf den Monitor) in Barmbek hab ich gewohnt und dort in der City Nord gearbeitet."
Sie: "Spinnste mal wieder? Ich fahr' doch nicht 500 km durch die Gegend, um 4 Stunden lang irgendwelchen Leuten beim laufen zuzuschauen!!!"
icke: "Ja, ich ja auch nicht!
icke: "Und auserdem sind 4 Stunden zu wenig!"
icke: "Und ausserdem will ich da ja gar nicht zum zuschauen hinfahren!"
Sie: "??????????"
Icke: "Ich lauf' da mit!"
Sie:" Ist nicht Dein Ernst, oder?"
Icke: "Nee! Noch nicht! Aber ist doch 'ne geile Idee, oder?"
Sie (wendet sich wieder ab): "Du spinnst echt! Geh Fahrradfahren oder laufen und schau zu, dass Du wieder Sauerstoff ins Hirn bekommst!"
Icke: "OK!"

.....und rufe anschliessend die Anmeldeseite auf :zwinker2:

-

Nein, keine Sorge, ich habe mich nicht angemeldet! Aber der Gedanke sitzt tief, denn seit meinem 'Unterstützungslauf' beim Berlin-Marathon bin ich da echt heiss drauf geworden. Und da ich ja nun mal eher der Winterläufer bin und im Sommer ja so gut wie kaum jogge, bietet sich halt zum 'Saisonabschluss' der Haspa-Marathon an.
Und ausserdem könnte ich so den Berliner HM am 01.04. noch als netten Trainingslauf und die 25 km am 06. Mai als 'erste Einheit nach der Muskelkater-Zwangsruhepause' ansehen. Und 70 Euro ist deutlich günstiger als Berlin. Und den ChampionChip habe ich je eh schon, also nochmal 6 Euro Miete gespart. Und ambitionierte Ziele braucht man ja auch. Und die Strecke ist wirklich geil!
Finde ich jedenfalls. Beate natürlich nicht :P



Lauf 61 - 22.10.2011
Distanz: 10,06 km
Zeit: 1:18;04 Std.
Pace: 7:46 min/km
HF Ø / max: 143 (79%) / 162 (90%)
Wetter: 7°C, herrliche Dämmerung, wenig Wind
Bemerkung: schon fast etwas zu kühl für kurze Hose



Zusätzlich:
Dienstag, 18.10. - 54 km radeln (Stahlross, 21,4 km/h, HF Ø 67%)
Sonntag, 23.10. - 56 km radeln (Stahlross, 22,1 km/h, HF Ø 73%)


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.503 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 976 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,2 kg
|_______________________________________ __________

.

SALOLOPP
24.10.2011, 00:41
Nachdem mein Bruder in Kiel wohnt, wäre das ein Vorwand, ihn zu besuchen...
sofern du einen Wasserträger brauchen kannst :teufel::zwinker2:

Babsbara
24.10.2011, 11:46
Hallo Peter!

Die Havelchausseerunde hört sich echt cool an! Hast du sie zufällig mit dem Forerunner aufgezeichnet und könntest sie eventuell bei GPSies hochladen?

Ansonsten: Weiter so!

LG,
Babs

harriersand
24.10.2011, 14:03
Hamburg ist klasse! Ich war zweimal dabei, tolle Strecke, engagiertes Publikum. Kann ich nur empfehlen.

uzi
24.10.2011, 15:41
icke: "Hamburg Marathon!"
Sie: "Willste da etwa hin?"
icke: "Jau!"
Sie: "Spinnste mal wieder? Ich fahr' doch nicht 500 km durch die Gegend, um 4 Stunden lang irgendwelchen Leuten beim laufen zuzuschauen!!!"
icke: "Ja, ich ja auch nicht!
icke: "Und auserdem sind 4 Stunden zu wenig!"
icke: "Und ausserdem will ich da ja gar nicht zum zuschauen hinfahren!"
Sie: "??????????"
Icke: "Ich lauf' da mit!"
Sie:" Ist nicht Dein Ernst, oder?"

Mensch Peter,

ich sag mal so, 2012 geht nicht, da hab ich den Big25 6 Tage später geplant (DU AUCH!!!) aber wenn Du 2013 Ernst machst, dann bin dabei. Hat viele Vorteile:

- Fahrgemeinschaft theoretisch möglich (Sprit ist da dann ja sicher bei 2,57 pro Liter)
- man würde sich doch tatsächlich mal sehen (orange Schuhe sind dann allerdings längst im Schuhhimmel, ich gebe aktuell neues Erkennungszeichen bekannt)
- ist noch ein bisschen hin, mein Schnupfen dürfte dann weg sein...

Wie sieht es aus? Biste dabei? :daumen:

Beste Grüße Ute

Domborusse
24.10.2011, 17:44
Hallo Peter!!
Der Dialog ist klasse (warum können Frauen manchmal so pragmatisch sein??)
Süß auch Ute:
"da hab ich den Big25 6 Tage später geplant (DU AUCH!!!)":hihi:
(Merkste was? Alle planen für dich mit!:D)
ABER:
Ich habe auch schon mehrfach gehört, dass HH Marathon super sein soll!!Also wäre das echt ne Option!
Und da nicht nur SALOLOPP Verwandschaft im Norden hat (mein Bruder wohnt in Stade) hättest du deine Fantruppe zusammen (wir wechseln uns ab: jeder läuft ein paar km mit dir und Beate darf shoppen!)
Ja, so machen wir das (und schwupp, noch jemand, der für dich plant :zwinker2:)
Gruß
Domborusse
(sag nur Bescheid, der Kölnmarathon findet nächstes Jahr auch wieder statt - wenn du Planungshilfe brauchst...:nick:)

Peter Pansen
26.10.2011, 11:38
Hast du sie zufällig mit dem Forerunner aufgezeichnet und könntest sie eventuell bei GPSies hochladen?

Hallo Babs,

ist schon bei GPSies hinterlegt :)
GPSies.com GPS - Fahrradtour - Laufen - Mountainbike - Wandern - Walking - Strecke Havelufer & Olympiagelände - 13597 Berlin, Spandau, Berlin (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yyuxywsafutbabvq)

-

Hallo "Fantruppe" (diese Bezeichnung gefällt mir :D),
was hab' ich da nur wieder ausgelöst?

Erstmal natürlich einen ganz herzlichen Dank für den Zuspruch und die Unterstützungsangebote - egal ob als Wasserträger, Beates Shopping-Begleitung, Termin-Management 2013 oder Kölner-M-Planung. Momentan tendiere ich dazu, mich gemütlich zurückzulehnen, Euch einfach machen zu lassen und auf Zuruf dann loszurennen :zwinker5:

Aber mal ernsthaft. Ich bin tatsächlich hin und her gerissen, ob ich mich in 2012 wirklich schon an die Königsdistanz heranwagen soll. Auf der einen Seite brauche ich solch eine Motivation, um auch im Winter die Couchanziehungskraft im Griff zu haben, aber auf der anderen Seite wäre das eine Steigerung meiner bisher längsten Distanz um 100%!
Die Knochen, Gelenke und Bänder machen mir ja trotz der aktuell 117 kg :peinlich: glücklicherweise überhaupt keine Probleme, doch will ich da natürlich auch nichts provozieren.

Was haltet Ihr denn von folgender Idee:
in 2012 weiterhin an Grundlage, Tempo und vor allem Gewichtsreduzierung arbeiten. Der Berlin-HM im April 2012 und die 25 km im Mai sind ja schon gebucht und zusätzlich noch einen weiteren HM im "Hochsommer" (welch grausige Vorstellung :nene:) zu absolvieren. Dazu noch nebenbei - und ohne ein schlechtes Gewissen wegen mangelndem Lauftraining zu haben - auch noch die üblichen x-tausend Kilometer radeln, aber insgesamt eben etwas weniger als in den letzten Jahren!
Sollte ich lauftechnisch gut durch den Sommer kommen, könnte man ja über einen weiteren "längeren" Unterstützungslauf beim Berlin-M am 30.09.2012 nachdenken - oder vielleicht, wenn es gar richtig gut läuft, sogar noch versuchen, superkurzfristig die Startnummer eines "Krankenopfers" zu ergattern und "so weit es geht" mitzulaufen.

Mit diesem Pensum sollte ich dann gut in den Winter kommen und die kalte Jahreszeit für einen weiteren, vernünftigen Aufbau zu längeren Distanzen nutzen. Naja, und der HH-M und B-M werden dann so früh als möglich gebucht, um damit selber den Druck zu erzeugen, die Gäule in 2013 häufiger mal im Stall zu lassen und stattdessen joggen zu gehen.
Was denkt Ihr?
Achja, und wie war das nochmal mit dem Unterschied zwischen Theorie und Praxis? :hihi:


@ SALOLOPP:
habe letzte Woche erfahren, dass ich morgen und übermorgen wieder bei Dir unterwegs sein und auch wieder im Südwestpark wohnen werde. Habe aber leider ein ziemlich straffes Tagesprogramm und der Donnerstagabend ist von den Kollegen natürlich auch schon verplant; werde daher erst gar keine Klamotten mitnehmen, aber wollt's einfach mal erwähnt haben :hallo:


@ Ute:
ja, halte mich bezüglich der Schuhfarbe bitte auf dem Laufenden!
Habe erst am letzten Wochenende im Grunewald 3 Damen mit orangen Schuhen angequatscht, ob sie "Ute" seien. War natürlich der totale Misserfolg:
die Erste griff direkt nach dem Pfefferspray und setzte zum Schrei an.....
die Zweite war dagegen von mir sehr angetan und meinte mit Wimperklimper "Nein! Leider nicht! Aber hast Du heute Abend schon was vor?"....
.... und, naja, als sich die Dritte "von vorne" auch noch als Kerl herausstellte, habe ich dann doch lieber aufgegeben :klatsch:

-


Montag, 24.10. - 6 km walken


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.503 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 982 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +2,1 kg
|_______________________________________ __________

.

Lauf Bubi lauf!
26.10.2011, 14:13
Hallo Peter,


habe letzte Woche erfahren, dass ich morgen und übermorgen wieder bei Dir unterwegs sein und auch wieder im Südwestpark wohnen werde. Habe aber leider ein ziemlich straffes Tagesprogramm und der Donnerstagabend ist von den Kollegen natürlich auch schon verplant; werde daher erst gar keine Klamotten mitnehmen, aber wollt's einfach mal erwähnt haben

Schade, hätte gerne eine Runde mit Dir und Nic gedreht.

Zu Deiner Idee mit dem Marathon, was soll man Dir raten?

Ich schreibe einmal, wie es ich machen würde: Wenn ich mich im Winter gut vorbereiten könnte, d.h. endlich einmal ohne 4-Wochen-Grippe das Training durchziehen könnte und keine gesundheitlichen Probleme hätte, würde ich es wagen.

Ich wollte ja im diesem Jahr über einen 30er-Wettkampf an die 42,2 km hinschnuppern, doch leider war ich im Februar/März vier Wochen krank, bekam dann im April Probleme mit dem Knie und musste zu guter Letzt den 30er, bei dem ich trotz Knieschmerzen angetreten bin, nach 15 km wegen Monsterblasen abbrechen. Es hat halt nicht sein sollen und so war dann die Idee mit dem Marathon für heuer gestorben, vor allem auch, um das Knie auszukurieren.

Ich würde Dir raten, wenn Du wirklich vorhast, den Marathon zu laufen, vorher einen 30er oder 3/4-Marathon im Wettkampf zu testen, wenn Du gut durchkommst und wirklich gut trainieren kannst, why not?

Grüsse vom Bubi. :hallo:

PS: Nächstes Jahr will ich wieder angreifen. Im Februar wäre da der Lauf in Bad Füssing, zur Auswahl stehen HM und M.......
Schau mer mal. :P

Babsbara
27.10.2011, 14:01
Danke, Peter!

Hab's mir gleich mal angeschaut, ist aber vom Ausgangspunkt wohl leider zu weit nördlich von mir aus. Dann werd ich wahrscheinlich doch nochmal auf die Grunewaldseerunde (mit allen 3 Seen) gucken...

Dein Plan klingt übrigens realistischer als zuvor ;-) Ich drücke dir die Daumen, dass du es auch noch zu etwas weniger Gewicht bringst, dann würde dir sicher die Lauferei auch noch leichter fallen!

Ein schönes Wochenende wünscht dir
Babs

hechtaschmitz
29.10.2011, 12:43
...komme grad mal wieder dazu, genüsslich bisi durchs Forum zu lesen: Peter - ich kann Deine Schreibe echt gut leiden! - Gracie mille für Deine Beiträge, die lösen bei mir immer den Impuls aus, JETZT in die Laufschuhe zu steigen und ab dafür:-)
Bitte weitermachen!:groesste:
Lieben Gruß von et Hechta:hallo:

Peter Pansen
31.10.2011, 10:41
@ Bubi & SALOLOPP,
ich werde vom 14. - 16.11. auch wieder in Nbg. sein, aber weiss heuer weder wo ich wohnen werde noch wie das Tages- und Abendprogramm ausschauen wird. Aber vielleicht kommen wir dann ja mal zu einem Abendründchen zusammen? Evtl. sogar zu Dritt? Dann wird Euch Beiden beim warten auf mich nicht ganz so langweilig :zwinker5:




PS: Nächstes Jahr will ich wieder angreifen. Im Februar wäre da der Lauf in Bad Füssing, zur Auswahl stehen HM und M.......
Schau mer mal. :P

Diese gesundheitlichen Rückschläge sind totaler Mist, aber ich finde es gut, dass Du am Ball bleibst! Ich drück' Dir auf jeden Fall die Daumen!


-



Danke, Peter!
Ich drücke dir die Daumen, dass du es auch noch zu etwas weniger Gewicht bringst, dann würde dir sicher die Lauferei auch noch leichter fallen!



Danke Dir, Babs!
Diese Gewichtsgeschichte ist leider so eine "never-ending-Story" :nene:
Ich komme ja aus dem 160kg-Bereich und die Reduzierung hat auch eine ganze Weile super funktioniert, aber seit September 2010 hänge ich bei +- 115 kg fest und komme einfach nicht dauerhaft runter.
Aber ich werde nach wie vor das tun, was mein Doc mir geraten hat: Geduld haben!
Und spätestens in der M-Vorbereitung sollten dann noch die restlichen, überflüssigen 2-3 kg fallen :zwinker2:


-




(...) die lösen bei mir immer den Impuls aus, JETZT in die Laufschuhe zu steigen und ab dafür:-)

Vielen Dank, Frau Schmitz!
Sind 'se denn gestern Abend noch gelaufen? Oder nur in die Schuhe geschlüpft und haben dann weiter gelesen?:P


-


Sodale, da isser mal wieder :hallo:
Am vergangenen Mittwoch habe ich mir nach Feierabend nochmal die Flitzeschühchen übergestülpt und wollte eigentlich ein lockeres 10 km Ründchen drehen, aber irgendwie war mir nach Tempo laufen. Also fix umdisponiert und habe daher auf einer etwa 1,1 km langen Gehweg-Runde einen jeweils 400 Meter langen Abschnitt für Tempointervalle genutzt. Rekordverdächtige Bestzeiten kamen dieses Mal natürlich wieder nicht dabei raus, aber zumindest konnte ich diese sagenhafte Intervall-Distanz mit etwa 6:20 - 6:30 min/km hinter mich bringen. Da solche Tempo-Stückchen bei mir ja akustisch und seismographisch eher an eine trampelnde Elefantenhorde erinnern, habe ich die klirrenden Fensterscheiben anfangs noch ignoriert, aber als dann nach dem 5. Intervall auch noch die Gehwegplatten anfingen zu wackeln, liess ich es dann doch lieber bleiben - und hoffe, dass das Tempelhofer Bauamt hier im Forum nicht mitliest :zwinker2:

Am Donnerstag und Freitag war ich ja wieder in Nürnberg unterwegs und brachte neben einigen guten Ideen natürlich auch wieder ein Plus von 2 kg Energie-Reserven mit nach Hause. Ob das nur an der Calzone lag, die ich mir im Kollegenkreis bei diesem Italiener (http://www.das-sanremo.de/) abends um 21:00 Uhr noch angetan habe? :nene:

Somit stand also für das Wochenende wieder ausgiebiges Radeln und ein mageres Rumpsteak auf dem Speiseplan und glücklicherweise zeigte die Waage heute morgen dann wieder ein identisches Bild wie vor dem Nbg.-Trip :zwinker4:

Heute Mittag werde ich dann im Grunewald auch noch ein Ründchen rennen und habe mir vorgenommen, zur Vorbereitung auf den 9 km Crosslauf (http://www.berliner-crosslauf.de/) am kommenden Sonntag nochmal die Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jgokmtxdkrsftkpo) in Augenschein zu nehmen. Im letzten Jahr bin ich dort mit 1:03;17 durch und hoffe, dieses Mal vielleicht sogar unter 1:03 h bleiben zu können :zwinker5:



Lauf 62 - 26.10.2011
Distanz: 7,16 km
Zeit: 0:54;52 Std.
Pace: 7:40 min/km
HF Ø / max: 142 (79%) / 159 (88%)
Wetter: 11°C, trocken, wenig Wind


Zusätzlich:
Samstag, 29.10. - 74 km radeln
Sonntag, 30.10. - 43 km radeln



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 989 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,0 kg
|_______________________________________ __________

.

SALOLOPP
31.10.2011, 11:37
@ Bubi & SALOLOPP,
ich werde vom 14. - 16.11. auch wieder in Nbg. sein, aber weiss heuer weder wo ich wohnen werde noch wie das Tages- und Abendprogramm ausschauen wird. Aber vielleicht kommen wir dann ja mal zu einem Abendründchen zusammen? Evtl. sogar zu Dritt? Dann wird Euch Beiden beim warten auf mich nicht ganz so langweilig :zwinker5:


Klingt gut, bin eh schon gespannt, ob das mit dem vorher angedachten Crossabenteuer was werden tut - das wäre dann am 12.11., dann haben wir vielleicht sogar was Aktuelles zu erzählen, wenn die Heilung bei Armin weiter gut geht, so dass er den laufen will :daumen:
Ansonsten muss ich vermutlich notgedrungen ausweichen (http://www.zeiler-waldmarathon.de/) :nick:

Bis zum 14.-16. ist noch ein bisschen hin, würde mich freuen, wenns klappt.
Früh morgens wird das ggf. halt mal ein GaLaLa (ganz langer Lauf), mit dem Rad nach Hause bei den Temperaturen nach dem Laufen ist ja nicht mehr so gesund. Auto versuche ich prinzipiell für so Kurzstrecken zu meiden, aber wenn du wieder auf der anderen Seite bist, muss das dann halt mal gehen ... das machts dann für den dritten im Bunde aber vielleicht leichter zu erreichen :zwinker2:




Danke Dir, Babs!
Diese Gewichtsgeschichte ist leider so eine "never-ending-Story" :nene:
Ich komme ja aus dem 160kg-Bereich und die Reduzierung hat auch eine ganze Weile super funktioniert, aber seit September 2010 hänge ich bei +- 115 kg fest und komme einfach nicht dauerhaft runter.
Aber ich werde nach wie vor das tun, was mein Doc mir geraten hat: Geduld haben!
Und spätestens in der M-Vorbereitung sollten dann noch die restlichen, überflüssigen 2-3 kg fallen :zwinker2:


Kenn ich auch das Problem, zwar ne (kleine) Ecke weiter unten, aber auch bei mir ist die Bewegung dieses Jahr in der Hinsicht minimal (vllt. so abzugrenzen: Jan +-96 > Okt +-93) - allerdings wird die passive langsam doch zur aktiven Masse... somit ist auch das mit der Geduld eine Sache, das mit dem "ich laufe schließlich, ich habs mir verdient" ist aber die andere :hihi:



Am Donnerstag und Freitag war ich ja wieder in Nürnberg unterwegs und brachte neben einigen guten Ideen natürlich auch wieder ein Plus von 2 kg Energie-Reserven mit nach Hause. Ob das nur an der Calzone lag, die ich mir im Kollegenkreis bei diesem Italiener (http://www.das-sanremo.de/) abends um 21:00 Uhr noch angetan habe? :nene:

Somit stand also für das Wochenende wieder ausgiebiges Radeln und ein mageres Rumpsteak auf dem Speiseplan und glücklicherweise zeigte die Waage heute morgen dann wieder ein identisches Bild wie vor dem Nbg.-Trip :zwinker4:


Sind das noch so Riesenlappen? Meine Uroma hat bis zu ihrem Tod in Eibach da ums Eck gewohnt, da waren wir ab und an mal im San Remo (als ich noch ein kleiner Steppke war...). Vielleicht haben die auch nur aus der 1m10-1m30 Perspektive so gigantisch gewirkt, aber wäre direkt mal ein Anlass, wieder vorbeizugucken :zwinker2:
Ist ja witzig, vermutlich genau 1 von den 3 Restaurants getroffen, die ich in der Ecke überhaupt kenne.

Deine Radtouren verfolge ich stets mit leichtem Neid, bis auf meinen Tourenmonat Mai konnte ich mich zu sowas irgendwie nicht aufraffen...
Momentan tröste ich mich eher mit Minieinheiten im Anschluss ans Krafttraining, draussen geht zwar Laufen und in die Arbeit radeln, aber der Funfaktor ist beim durch die Gegend radeln mit mehr °C bei mir merklich höher - hilft nur mal abwarten, wie ich das sehe, wenn mein dann neues Racebike nächstes Jahr an der Tür lehnt und vorwurfsvoll mit den Gängen spielt, den Reifen leer drehen läßt und leise klingelt :P

Und weil es mir zuletzt vermehrt in den Blogs aufgefallen ist:
Nachdem das ja dein Tagebuch ist, bitte ruhig mal sagen, wenn dir da zu viel quer gequasselt wird - ich finde es ja sehr toll so interaktiv, aber das ist vielleicht nicht bei jedem so ... konnte ich zumindest zuletzt bei ein paar anderen feststellen. Wenn du es gut finden solltest, natürlich umso besser :nick:

Peter Pansen
31.10.2011, 22:02
@ Nic:
zuerst einmal meinen ganz herzlichen Glückwunsch zum Dresden-Marathon und zur Zielzeit! Bin leider erst in Udos Bericht darüber gestolpert - ist ja echt Wahnsinn, wie Du da gebissen haben musst. Respekt! :daumen:



(...) aber wenn du wieder auf der anderen Seite bist, muss das dann halt mal gehen ... das machts dann für den dritten im Bunde aber vielleicht leichter zu erreichen :zwinker2:

Sobald ich Genaueres weiss, werde ich mich natürlich melden! Aber mach Dir / macht Euch bitte nicht zuviele Umstände deswegen!




Sind das noch so Riesenlappen?

Ich weiss natürlich nicht wie die Portionen früher waren, aber sie haben heuer eigentlich eine ganz normale Grösse, doch das Essen war supersuperlecker! Also qualitativ absolut empfehlenswert - 5 Sterne!
Doch leider hat "Francesco" unsere Bestellung verpennt (75 Minuten Wartezeit) und sich zwischendurch dann auch gar nicht mehr blicken lassen, so dass wir die leeren Gläser schon stapeln oder auf 'nem Nebentisch abstellen mussten. Da fiel das Trinkgeld halt mal etwas kleiner aus. Ich selber würde dem Laden aber bei Gelegenheit nochmal eine Chance geben :zwinker5:




(...) aber der Funfaktor ist beim durch die Gegend radeln mit mehr °C bei mir merklich höher.

Du, dass geht mir doch genauso. Am Samstag waren mir die 14°C zu kalt, um 'ne 100er Runde vollzumachen und spätestens im Januar würde ich für 'trockene 14°C' dem Radlergott eine Trinkflasche zum Opfer bringen. Oder auch zwei :P
Wenn Du aber erstmal Deinen Racer zuhause stehen hast, werden Dich die niedrigen Temperaturen nicht so sehr stören - weil Du einfach geil drauf bist, den Gaul zu satteln und ihm etwas Auslauf zu gewähren!




Nachdem das ja dein Tagebuch ist, bitte ruhig mal sagen, wenn dir da zu viel quer gequasselt wird - ich finde es ja sehr toll so interaktiv, aber das ist vielleicht nicht bei jedem so ... konnte ich zumindest zuletzt bei ein paar anderen feststellen. Wenn du es gut finden solltest, natürlich umso besser :nick:
Da habe ich absolut kein Problem mit. Im Gegenteil, ich freue mich sogar über rege Beteiligung. So weiss ich, dass auch fleissig mitgelesen wird und finde es immer wieder klasse, von Euch Feedback & Tipps zu erhalten. Also bitte auch zukünftig fleissig weitertippseln :wink:

-

Und nun noch kurz ein paar Daten zum heutigen (Cross)Läufchen im Grunewald:


Lauf 63 - 31.10.2011
Distanz: 9,22 km
Zeit: 1:12;10 Std.
Pace: 7:50 min/km
HF Ø / max: 140 (78%) / 157 (87%)
Wetter: 16°C, trocken, wenig Wind



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 998 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +1,0 kg
|_______________________________________ __________

.

Peter Pansen
05.11.2011, 14:15
Kurzes Status-Update:
Hals schmerzt, Kopf schmerzt, Knochen schmerzen ... und die Nase läuft fröhlich vor sich hin. Nur der Peter nicht!

Habe mittlerweile auch die Erklärung dafür, weshalb wir Kerle bei einer Erkältung unser Leben in Gefahr sehen! Und die werten Damen uns dann immer nie für voll nehmen!
Das liegt nämlich an den männlichen Erkältungs-Chromosonen und Enzymen und dem ganzen anderen Quatsch, den man so im Bio- und Chemie- und Biochemieunterrich gelernt hat und das Bayer-Schering locker in der Retorte produzieren kann! Das haben die Frauen nämlich nicht!
Das Y-Chromoson geht nämlich eine unlösbare Verbindung mit dem männlichen Erkältungs-Gen und dieses sorgt dann für diese extrem Negativ-Endorphine. Genau!

Und, liebe Damenwelt, anstatt Euch immer darüber aufzuregen, dass wir Kerle rumjammern und uns wie Luschen anstellen, freut Euch lieber, dass Ihr bei einer Erkältung diesem Leiden NICHT ausgesetzt seid! Genau!

Und zudem bin ich mir sicher, dass diese meine Theorie auch schon von führenden, amerikanischen Wissenschaftlern bestätigt wurde. Bin jetzt nur zu faul zum googlen. Will nämich zurück auf meine Couch, noch ein bisschen weiterleiden! Genau!

So, tschüss dann :zwinker2:

uzi
05.11.2011, 14:41
Kurzes Status-Update:
Hals schmerzt, Kopf schmerzt, Knochen schmerzen ... und die Nase läuft fröhlich vor sich hin. Nur der Peter nicht!

so eine Ungerechtigkeit.... Schnupfen! :traurig::binkrank::sauer:

Ich bin mir sicher, Du schaffst das :daumen:

Gute Besserung, auch wenn die Situation auswegslos sein mag,

von Ute

harriersand
05.11.2011, 15:10
Da kannste morgen schön NY- Marathon gucken. 15 Uhr auf Eurosport.
Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass Marathongucken so gut trainiert wie 1,5 h Stunden Laufen. Bin auch gerade zu faul zum Gugeln, wer das war... :D

Gute Besserung!

Peter Pansen
13.11.2011, 15:56
Die Kranken-Akte wird dicker!
Mit Hilfe Eurer Genesungswünsche und aktiver Bett-Regeneration beim NY-Marathon (Danke Ulrike für den Tipp!) kehrten bereits am vergangenen Dienstag wieder die ersten Lebenszeichen in den wundgecouchten Supersportlerkörper zurück.
Am Dienstagabend und Mittwochmittag wagte ich mich sogar wieder vor die Türe und wanderte jeweils ein gemütliches Ründchen durch Wilmersdorf und Schmargendorf, um mich am Mittwochabend sofort mit der weiteren Trainings- und Wettkampfplanung zu beschäftigen; schliesslich hat 'meine' Saison ja gerade erst so richtig angefangen und man will ja dann auch das Beste daraus machen. Und ich natürlich auch :wink:

Bereits am Mittwochabend überredete ich den guten Rainer (http://forum.runnersworld.de/forum/49995-rainer53.html) zur Teilnahme an diesem hübschen Viertelmarathon (http://www.stolpertruppe.de/Veranstaltungen.html) für den heutigen Sonntag. Er erklärte sich bereit, mit mir zusammen die 10,5 km in etwa 7:00/km zu machen und verschob extra deswegen seine eigene Trainingsplanung.
Also fix und frohen Mutes am Donnerstagmorgen online angemeldet und anschliessend nochmal schnell zum benachbarten Zahnklempner, da sich seit Mittwochnachmittag einer dieser Backenzähnchen so zwischendurch und ab und an und überhaupt und so leicht meldete.
Der Dentist meines Vertrauens kennt ja nun seine Pappenheimer und sprach das aus, was ich irgendwie so gar nicht leider mag: "bakterieller Infekt in der Zahnwurzel".

Also fix das Rezept eingesteckt und bei der Apotheke das Penicillin direkt mitgenommen, um dann im Laufe des Abends und vor allem am nächsten (Arbeits)Tag leider feststellen zu müssen, dass es mittlerweile echt schmerzhaft war, sogar der Ruhepuls bis auf 65 bpm stieg und das Zeugs in Kombination mit allen möglichen Schmerzmittelchen irgendwie gar nichts brachte. Und selbst ein neu verschriebens, stärkeres Antibiotikum half in den ersten beiden Tagen auch so gut wie gar nicht :frown:
Lange Rede, kurzer Sinn: die Erkältung ist zwar futsch, aber stattdessen hocke ich jetzt mit einer dicken Backe hier rum und freue mich, dass ich nun endlich wieder halbwegs schmerzfrei bin. Den für morgen Früh nach Nürnberg geplanten Flug werde ich wohl antreten, aber sportlich gesehen in den nächsten Tagen auch sehr kurz treten müssen.
Der nächste Zahnarzttermin ist natürlich auch schon gemacht und wenn der Zahn-Bursche dann immer noch keine Ruhe geben sollte, dann muss er halt raus. Fertig. Aus!
Dann findet der echte Saisonstart halt eben erst im Dezember statt :wink:


Dienstag, 08.11. - 4 km wandern
Mittwoch, 09.11. - 10 km wandern
Donnerstag, 10.11. - 4 km wandern
Sonntag, 12.11. - 4 km wandern


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.020 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +2,5 kg
|_______________________________________ __________

.

harriersand
13.11.2011, 16:57
Na so'n Mist! Gute Besserung mit dem Zahn.
Den Lauf im Britzer Garten habe ich in einem Hübi-Team mitgemacht, auf 2:20. Leider mussten wir einen Boxenstopp einlegen, denn ich hatte mir in die Sohle eine dicke Scherbe eingetreten, die drauf und dran war, sich nach innen durchzubohren. Und da eine Zange eher weniger zu den Gegenständen gehört, die ich beim Laufen dabei habe, dauerte es doch ein Weilchen, bis sie raus war.
Das Wetter war traumhaft! Hast echt was verpasst.

Peter Pansen
13.11.2011, 22:06
Hey Ulrike,
gibt es hier in Berlin überhaupt einen einzigen Lauf, bei dem die Hübi-Truppe nicht dabei ist? :daumen:
Mit der Scherbe ist natürlich übel, aber gut, dass Du es rechtzeitig bemerkt hast. Und hast natürlich Recht, mit Werkzeug ist man normalerweise auch nicht laufend unterwegs :zwinker5:

Prima, dass ihr so tolles Wetter hattet und der Lauf so toll war. Glaub mir, ich wäre so gerne dabei gewesen - habe den halben Vormittag am Fenster gehangen und gesehnsüchtelt :hihi:

Aber wer weiss, vielleicht bin ich ja im nächsten Jahr soweit, den HM in 2:20 zu laufen und dann evtl. sogar mit von der Partie :wink:


Viele Grüsse,
Peter

harriersand
14.11.2011, 10:02
Hey Ulrike,
gibt es hier in Berlin überhaupt einen einzigen Lauf, bei dem die Hübi-Truppe nicht dabei ist? :daumen:


Hübi war auch pottstolz, dass "seine" Truppe 7 Teams ins Rennen geschickt hat. 7 von 40 ist schon ganz schön gut.
Hinterher waren wir noch in der Britzer Mühle zum Mampfen. Das Essen ist da zwar hm, naja, aber man geht ja auch wg. Geselligkeit.

Peter Pansen
19.11.2011, 11:53
Sodale, so langsam geht's auch für mich wieder los! Aber wie schauts aktuell aus?

- Sämtliche Infekte und Entzündungen haben aufgegeben. Ratiopharm sei Dank!
- Merke: Diclofenac helfen nicht nur bei "Rücken", sondern auch bei Zahnschmerzen!
- Merke: durch literweise frisch gepresstem O-Saft muss man ständig pullern! Vitaminschock?
- Merke: nach fast dreiwöchiger Pause ist die Couchanziehungskraft stärker als 2 Tage nach einem HM!

Durch die Häufigkeit der Arztbesuche ergab sich die Gelegenheit zu einigen ausführlichen Gesprächen und der Dauerbrenner "Gewicht" stand dabei natürlich auch wieder auf der Agenda. Ein grosser Komplettcheck ergab dabei, dass die Schilddrüse immer noch unterfunktioniert und dieses zum Teil mitverantwortlich für die Gewichtsstagnation in den letzten 14 Monaten sein könnte. Dieses Thema bleibt auf jeden Fall weiter unter Beobachtung und wird künftig notfalls mit Tabletten behandelt werden müssen :frown:

Die Sportzwangspause liess das Hungergefühl insgesamt auch spürbar geringer ausfallen, aber trotzdem habe ich in diesen 2,5 Wochen mächtig zugelegt und mittlerweile sogar das Zwischenjahreshoch deutlich überboten. Ist irgendwie echt frustrierend, wenn man sich den ganzen lieben Tag lang einigermassen vernünftig ernährt, abends sogar mit knurrendem Magen ins Bett geht und die Waage am nächsten Morgen schon wieder ein halbes Kilo mehr anzeigt. Aber auch da sind Schweinehund & icke dran :zwinker4:

In der laufenden Woche war ich ja drei Tage in Nürnberg - hatte aber bewusst keine Sportklamotten dabei, um nicht in Versuchung zu kommen. Trotzdem hielt ich es am Dienstagabend nach einem anstrengenden Sitzungsnachmittag nicht länger im Hotelzimmer aus und bin einfach mal 'ne Dreiviertelstunde bei klarer, kalter Nachtluft durch den nahe gelegenen Park gewandert. Hach, tat das gut :zwinker2:
Am Donnerstagabend habe ich dann erstmals wieder die Laufschuhe geschnürt und bin ein gemütliches Ründchen durch die Nachbarschaft geschlichen. Es war trotz Langsamkeit ziemlich anstrengend, der Puls pochte dabei relativ hoch und nach 2 Kilometern wollte ich sogar schon wieder umkehren, aber irgendwie kommt man ja dann doch weiter.
Das eigentliche Ziel "60 Minuten DL" habe ich zwar nicht ganz erreicht, aber bin natürlich trotzdem zufrieden, dass es einigermassen "lief". Und Spass gemacht hat's dann ja doch auch irgendwie :P

Die nächsten Tage werde ich auch noch ruhig angehen lassen und vielleicht heute nach Feierabend oder morgen Abend ein Ründchen wagen. In der nächsten Woche werde ich dann wieder mal unterwegs sein (3 Tage München) und dann vielleicht sogar wieder die Klamotten mitnehmen können. Wer weiss :daumen:


Lauf 64 - 17.11.2011
Distanz: 7,13 km
Zeit: 0:55;58 Std.
Pace: 7:51 min/km
HF Ø / max: 146 (81%) / 166 (92%)
Wetter: 3°C, trocken, wenig Wind


Zusätzlich:
Dienstag, 15.11. - 4 km Nachtwanderung
Freitag, 18.11. - 3 km Abendründchen


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.034 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +4,5 kg
|_______________________________________ __________

.

uzi
20.11.2011, 18:31
nach 2 Kilometern wollte ich sogar schon wieder umkehren, aber irgendwie kommt man ja dann doch weiter.
Das eigentliche Ziel "60 Minuten DL" habe ich zwar nicht ganz erreicht, aber bin natürlich trotzdem zufrieden, dass es einigermassen "lief". Und Spass gemacht hat's dann ja doch auch irgendwie :P

Willkommen zurück unter den Lebenden. Infekte und Zahnwurzeln besiegt. :daumen: Und tröste Dich, mein Eindruck ist auch, dass der Novemer gerad des Schweinehundes (& friends) Lieblingsjahreszeit ist. Ich halt die Daumen, dass es weiter bergauf geht und freu mich auf die nächsten "Lauf-Nachrichten aus dem Grunewald"

Grüße

Ute

Peter Pansen
21.11.2011, 13:43
Danke Dir, Ute!
Es tröstet mich natürlich schon ein wenig, dass ich scheinbar nicht der Einzige bin, dessen Schweinehund zur Zeit mächtig motzig ist :peinlich:
Gestern Abend war ich nochmal auf ein kurzes Ründchen draussen, aber auch dieses Mal wollte es nicht so richtig 'laufen'. Ich bin am Abend einfach ein wenig über die Gehwege der Friedenauer & Steglitzer Nachbarschaft gestolpert, doch es war ab Kilometer 4 wieder recht anstrengend und der Puls war im Vergleich zum Tempo immer noch unverhältnismässig hoch. Scheint mir, als sei ich immer noch nicht so richtig fit, denn der Ruhepuls liegt im Schnitt auch noch 10 Schläge höher als normalerweise. Und das Schlimmste ist: zu Beates Freude überfällt mich Abends schon recht früh die bleierne Müdigkeit, so dass ich in den letzten Tagen sogar schon immer gegen 23:00 Uhr ins Bettchen krabbelte :nene:

Für heute war eigentlich eine längere Walkingrunde geplant, aber nachdem ich am Morgen auf 'ner kurzen Brötchenrunde draussen war und dabei das linke Sprunggelenk und rechte Knie ein wenig zwickten, disponierte ich - auch mit Blick auf diese herrlich sonnigen 7°C - auf 'ne nachmittägliche Radelrunde um.
Tja, und nu hocke ich jetzt und hier vor dem Rechner anstatt auf dem Gaul und tipsel lieber etwas im Tagebuch rum, anstatt den Asphalt unter die Räder zu nehmen. Aber mal schauen, vielleicht kommt die Motivation ja doch noch. Und ansonsten werde ich mich weiter mit "Stromberg Staffel 1 - 4" beschäftigen. Denn dieses "von der Couch aufstehen, um die DVDs zu wechseln" hat ja irgendwie doch auch mit Bewegung zu tun. Also so ein bisschen jedenfalls :zwinker2:



Lauf 65 - 20.11.2011
Distanz: 7,04 km
Zeit: 0:55;24 Std.
Pace: 7:52 min/km
HF Ø / max: 145 (81%) / 163 (91%)
Wetter: 6°C, trocken, wenig Wind


Zusätzlich:
Montag, 21.11. - 3 km Brötchenrunde


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.044 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +4,1 kg
|_______________________________________ __________

.

harriersand
22.11.2011, 22:47
so dass ich in den letzten Tagen sogar schon immer gegen 23:00 Uhr ins Bettchen krabbelte :nene:



Das findest du "schon"??

Meine Mutter sagte immer, wenn wir so beieinander saßen:" Oh!! Schon halb elf! Nun sind wir aber alle ganz müde!"

Und irgendwie hat mich das wohl doch geprägt... :zwinker5:

Domborusse
23.11.2011, 01:54
Die Kraft des inneren Schweinehundes im November (bzw. nach einer Pause) kann ich bestätigen!! Nach OP Wundheilung, Erkältung und Zeitmangel wollte ich eigentlich auch so langsam mal wieder den Hintern hoch bekommen, aber irgendwie kommt immer was dazwischen :peinlich:(morgen wahrscheinlich, dass ich zu müde war :zwinker2: musste aber unbedingt mal wieder live das Derby Kölner Haie gegen die DEG sehen!)
Aber irgendwann in kommender Zeit werden wir wieder absolut im Soll liegen und die Wahnsinns-Supersportler :daumen:
Gruß
Domborusse

Rainer53
23.11.2011, 15:44
Peter, :winken:
wie wäre es mit der Teilnahme am 70. Plänterwaldlauf,
ABC Zentrum Berlin e.V. - Plänterwaldlauf Ausschreibung (http://www.abczentrum-berlin.de/pwl_aus.php) dort die 10km?
So als "Jahresabschluß"?
Mir würde das noch ganz gut in die "trainingsfreie" Zeit passen.

Ab 25. Dezember beginnt der neue TP, in 12 Wochen 740km, :klatsch: aber von nix kommt nix.:zwinker4:

VG,
Rainer

chris_con70
24.11.2011, 13:12
Hallo Peter, vielen Dank für die schönen Stunden die ich damit verbrachte, Deine Berichte zu lesen. Auch möchte ich Dir Respekt zollen, für das, was Du gewichtstechnisch zu geleistet hast. Ich habe in den letzten 1,5 Jahren ca. 39kg abgenommen, und kann damit warscheinlich gut einschätzen, was Du geleistet hast. R E S P E C K T. Lass Dich von Stagnation in der Abnahme nicht ablenken, das wird schon wieder. Habe teilweise auch Wochen nichts abgenommen. Übrigens habe ich es mit Sport und WW geschafft. Lass mich weiter an den "Laufabenteuern" teilhaben. Macht echt Laune

Peter Pansen
26.11.2011, 18:45
@ Ulrike:
meine "normale" Bettzeit ist für mich sonst immer so gegen 0:30 Uhr; um 22:30 Uhr geht der Abend doch erst richtig los :P

@ Domborusse:
Genau! Und die jetzige Zwangspause muss man einfach nur als Ruhe vor dem Sturm betrachten! Denn wenn dann die anderen Hypersportler schon wieder müde & kaputt sind, können wir ausgeruhterweise noch aus den Vollen schöpfen und das Feld von hinten aufrollen. Also theoretisch und so... :zwinker2:

@ Rainer:
Danke für den Tipp! Hatte mir den Lauf ja auch schonmal angeschaut, aber zur Zeit kann ich irgendwie nicht so richtig planen. Das einzig Positive ist, dass ich bisher für Dezember noch keinen einzigen Auswärtstermin im Kalender habe - und zwischen den Feiertagen sogar Urlaub machen kann!
Aktuell bin ich "gedankenschwanger" mit der Winterlaufserie bei diesem (http://www.bsv1892-leichtathletik.de/) Wilmersdorfer Verein. Ulrike hatte mir die Serie im letzten Jahr schonmal empfohlen und es scheint eine insgesamt nette Veranstaltung zu sein. Um den 10er und 15er mache ich mir daher auch wenig Sorgen, aber mit dem HM würde ich mir vermutlich verdammt schwer tun...:haeh:

@ Chris:
vielen Dank für das Lob! Es ist für mich auch immer wieder motivierend zu lesen, dass andere 'Läufer' ebenfalls mit einer Stagnation zu kämpfen hatten und trotzdem noch viele weitere Kilos auf dem Asphalt / Laufband / Schwimmbad / Ergometer gelassen haben. Und Deine 39 kg sind ja nun wahrlich auch kein Pappenstiel :daumen:

--

Gerade erst vor zwei Tagen noch bei einem schönen Abendründchen am Münchener Isar-Ufer entlang gestolpert und heute hocke ich schon wieder mit heftigen Halsschmerzen und einer triefenden Nase da. Sollte mich eigentlich freuen, nun endlich die Erklärung für den höheren Ruehpuls der letzten Tage bekommen zu haben, aber der "innere Jubel" hält sich verständlicherweise noch etwas in Grenzen :nene:

Daher nur ganz kurz die Daten, bevor mir schon wieder die Taschentücher ausgehen:


Lauf 66 - 24.11.2011
Distanz: 6,23 km
Zeit: 0:49;02 Std.
Pace: 7:53 min/km
HF Ø / max: 144 (80%) / 165 (92%)
Wetter: -3°C, trocken, wenig Wind


Zusätzlich:
Mittwoch, 23.11. - 4 km Abendrunde


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.054 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +2,7 kg
|_______________________________________ __________

.

Rainer53
27.11.2011, 00:39
Peter,

meine Erkältung ist (fast) weg, und bei dir wird das auch schnell vorbei sein. Steffen (daSteve) hatte es schlimmer erwischt, dehydriert und war ein Fall für den Notarzt, fast hätte er ins Krankenhaus gemusst.

Diese Winterlaufserie wäre ne Möglichkeit mal was gemeinsam zu machen.
Aber ich denke es wird schwierig sein die Serie in den TP zu integrieren kann. Die WK sind ja immer Sonntags und meine "langen Läufe", die von den Distanzen alle länger als die WK sind, liegen immer auf einem Samstag davor und Montags folgen die Intervalle und die sind auch nicht ohne.
D. h. ich brauche definitiv den Sonntag als Ruhetag.
Mein "Trainer" kommt in 14 Tagen aus dem Urlaub zurück, vielleicht findet der ja eine Möglichkeit.

Aber der Plänter-Wald läuft uns ja nicht weg.

Gute Besserung,
Rainer

harriersand
27.11.2011, 10:57
Jo, mach mal bei derWiLauSe rund um das Wilmersdorfer Stadion mit, da komm ich anfeuern und lauf mal ne Runde mit umzu. Kannst den HM ja auslassen, wenn du dich dafür nicht fit fühlst.

Gute Besserung, ist ja Mist, jetzt Schnupfen zu haben, wo es heute doch so schön mild ist.

chris_con70
27.11.2011, 11:24
Ist aber auch heute doofes Wetter. Bei uns in der Eifel hat des nur 4° und nur Gegenwind:motz:
Auch von mir gute Besserung. Wird schon wieder und man muss auch lauftechnisch schon mal ne Pause machen. Übertreib es nicht, sondern kurier Deine Erkältung gut aus. Danach kannst Du ja wieder Gas geben.

Mit dem Abnehmen ist auch so ne Sache. Nach einer gewissen zeigt der Körper während der Abnahme eine gewisse Gewöhnung. Dann ist halt Stagnation angesagt. Irgendwann gehts aber wieder weiter. Verprochen.

Viele Grüsse aus der Eifel
Christian

Peter Pansen
28.11.2011, 17:47
Vielen Dank @ all für die Genesungswünsche!

Ich hatte gestern im Radforum eine kleine Monatsübersicht erstellt und war selber etwas erschrocken, dass ich in diesem Monat noch keinen einzigen Kilometer im Sattel verbracht habe. Und wenn ich endlich irgendwann wieder so richtig fit sein sollte, wird es dann bestimmt so kalt sein, dass nach einer Radtour die nächste Erkältung auch schon wieder an die Türe klopft.
Aber auch damit können wir umgehen und der nächste Frühling kommt gewiss :daumen:


Monatsübersicht November:
- 1. Woche: Erkältung - Crosslauf abgesagt
- 2. Woche: Erkältung schwächer & beginnende Zahnwurzelentzündung - Viertelmarathon abgesagt
- 3. Woche: Zahnwurzelentzündung schwächer & drei Tage Nürnberg & Samstagsdienst
- 4. Woche: drei Tage München & beginnende Erkältung
- Rest der 5. Woche: Erkältung

Und hier noch das ganze Leid in Zahlen:
Dienstag, 08.11. - 4 km wandern
Mittwoch, 09.11. - 10 km wandern
Donnerstag, 10.11. - 4 km wandern
Sonntag, 12.11. - 4 km wandern
Dienstag, 15.11. - 4 km Nachtwanderung
Donnerstag, 17.11. - 7 km joggen
Freitag, 18.11. - 3 km Abendründchen
Sonntag, 20.11. - 7 km joggen
Montag, 21.11. - 3 km Brötchenrunde
Mittwoch, 23.11. - 4 km Abendrunde
Donnerstag, 24.11. - 6 km joggen
Bei strahlendem Sonnenschein und leckeren 9°C konnte ich am heutigen späten Mittag die Füsse einfach nicht mehr stillhalten und bin daher ein gemütliches Ründchen durch Wilmersdorf & Schmargendorf gewandert. Es war trotz Wandertempo besonders auf dem letzten Kilometer etwas anstrengend, aber dafür hielt sich die Rotznase und somit der Taschentuchverbrauch (1 Tempo/km) einigermassen in Grenzen ;)


Montag, 28.11. - 9 km wandern


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.063 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +3,1 kg
|_______________________________________ __________

.

Rainer53
05.12.2011, 23:17
Peter??????:walker: immer noch?
Oder weiter krank?:confused:

Peter Pansen
06.12.2011, 06:09
Moin Rainer!
Nee Du, es läuft immer noch nicht so richtig bei mir. Die Rotznase rotzt zwar nicht mehr, aber der Puls ist immer noch viel zu hoch. War am Sonntagabend auf einem wirklich gemütlichen Ründchen draussen und habe bewusst Puls & Pace ausser Acht gelassen - und fiel anschliessend fast vom Glauben ab: echtes Schneckentempo und trotzdem ein Durchschnitt von 85% :nene:

Aber ich bleibe dran! :zwinker5:


Lauf 67 - 04.12.2011
Distanz: 6,19 km
Zeit: 0:49;07 Std.
Pace: 7:56 min/km
HF Ø / max: 153 (85%) / 162 (90%)
Wetter: 5°C, trocken, leichter Wind


Zusätzlich:
Mittwoch, 30.11. - 3 km Abendrunde
Montag, 05.12. - 8 km walken


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.080 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +3,0 kg
|_______________________________________ __________

.

Dampfsohle
06.12.2011, 11:57
Aber ich bleibe dran! :zwinker5:



Das wird schon wieder mit dem Puls - super wie du dran bleibst! :daumen:

chris_con70
06.12.2011, 16:13
Hallo Peter, was hast Du denn für einen maximal Puls? Mache mir jetzt Sorgen, wenn ich mit 185 Schlägen durch die Welt eiere. Sonst weiterhin gute Besserung und: keep on running.

Viele Grüsse
Chris

Rainer53
07.12.2011, 00:20
Peter,
Hurra, er lebt noch:daumen:

aber so doll hoch finde ich deine HF auch nicht, die habe ich wenn ich einen langen Lauf im Training mache auch.
Aber du hast ja eh eine eher niedrige HF.
Hast du mal eine Leistungsdiagnostik gemacht, oder beim HA auf dem Ergometer gesessen und mal eine Test gemacht?
War heute 4h mit dem MTB im Wald, gerade mal 50km geschafft, aber schön war´s. Habe die Kamera dabei gehabt, der Link ist in meinem TB im Radforum.

chris_con70
09.12.2011, 08:56
Peeeeeeeetaaaaaaa, wo bist Du????? :winken:

Geht´s Dir gut. Mittlerweile fehlt mir was, wenn ich nichts von Dir höre..
Bin gestern wunderbar durch den Sturm gerannt. Und auch noch durch den Wald. Damit habe ich natürlich meine Frau wieder in Unruhe versetzt. Die hat leider kein Verständniss, dass man auch bei schlechtem Wetter laufen kann. Aber es war herrlich, die knarrenden Bäume zu hören, der Wind pfiff durch der Herbstwald und natürlich auch :sauer: mir ins Gesicht. Keine Topzeit, aber mit Sicherheit einer der interessanteren Läufe....


Hoffe auch bald mal wieder was vom Peter zu hören.

Viele Grüsse aus der Eifel
Chris

Peter Pansen
10.12.2011, 14:21
Hallo zusammen,
da isser mal wieder :hallo:

Tja, was soll ich sagen? Es läuft leider irgendwie immer noch nicht so richtig rund!
Ich möchte mich jetzt nicht schon wieder über den Puls auslassen, aber diese gefühlte Schlappheit ist nach wie vor immer noch vorhanden und der Puls leider auch noch zu hoch.
Mein Ruhepuls liegt normalerweise irgendwo zwischen 47 - 49 bpm, aber seit Ende Oktober, also vor Beginn der Erkältungsserie, zwischen 5 und 10 Schläge höher - mittlerweile gehts aber langsam wieder zurück. Zudem habe ich seit einigen Wochen, seit vier Tagen aber endlich auch weniger werdend, so ein leichtes Ziehen in der linken, hinteren Sehne zwischen Knie und Wade. Nichts schmerzhaftes, aber eben permanent spürbar. Aaach Gottchen, was bin ich doch ein Jammerlappen geworden :zwinker2:

Beruflich ist es glücklicherweise zur Zeit relativ ruhig und die nächsten Auswärtstermine stehen erst wieder im Januar an. Wäre ja eigentlich alles prima, wenn wir nicht vor ein paar Tagen erfahren hätten, dass der Kunde das Projekt nicht verlängert und somit für meine Kollegen und mich spätestens Ende 2012 nach insgesamt mehr als 6 Jahren Feierabend sein wird. Habe ich selber eigentlich kein grosses Problem mit, aber einige meiner Kollegen sind nun von argen Zukunfts- und Existenzängsten geplagt und die Stimmung ist entsprechend mies. Ich sehe es als Chance, mal wieder was Neues anzufangen, aber die Jungs um mich herum sitzen hier mit dicken Ringen unter den Augen, weil sie in den letzten beiden Nächten so gut wie gar nicht mehr geschlafen haben.

So, meine Herren Doktoren, vielen Dank für's Zuhören - kommen wir doch jetzt mal langsam wieder zu den sportlichen Erfolgen :P

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Genau richtig erkannt, da ist nämlich nix mit sportlichen Erfolgen :peinlich:
War am Donnerstagabend zwar nochmal auf ein Ründchen draussen und insgesamt lief es auch einigermassen, aber die Durchschnittspace reichte gerade mal zu einem hinteren Mittelfeldplatz bei 'nem Schildkröten-Rennturnier. Und selbst die zwei mittellangen Tempoverschärfungen brachten den Forerunner nicht dazu, den Kilometer in weniger als 7 Minuten aufzuzeichnen. Aber dafür bewegte sich der Puls (ja ja, ich blubber schon wieder von diesem schei** Dreckspuls :klatsch:) in halbwegs normalem Rahmen :daumen:

Doch im Grunde macht das ja auch nix, bzw. ist sogar von Vorteil, denn somit ist die Sohlenabnutzung/Std. geringer und das kommt letztendlich ja auch dem Portomonai zu Gute. So als zukünftig Arbeitsloser und so :wink:

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und verspreche, dass ich mich erst dann wieder melde, wenn ich gesundheitlich auch wieder besser drauf bin - oder aber an diesen höheren Puls gewöhnt habe. Aber spätestens zur Jahresauswertung oder so :teufel:



Lauf 68 - 08.12.2011
Distanz: 8,04 km
Zeit: 1:02;38 Std.
Pace: 7:48 min/km
HF Ø / max: 148 (82%) / 160 (89%)
Wetter: 5°C, trocken, leichter Wind



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.088 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +3,2 kg
|_______________________________________ __________

.

uzi
11.12.2011, 10:20
Doch im Grunde macht das ja auch nix, bzw. ist sogar von Vorteil, denn somit ist die Sohlenabnutzung/Std. geringer und das kommt letztendlich ja auch dem Portomonai zu Gute. So als zukünftig Arbeitsloser und so :wink:

Mensch Peter, lass den Kopf nicht hängen, Ende 2012, da habt Ihr noch ein ganzes Jahr, das ist nicht so wenig. Ich bin in einer ähnlichen Situation und muss mich 2013, wenn auch möglicherweise nur kurzfristig (aber we weiß), für ein halbes Jahr umorientieren (anderes Thema, was hier jetzt nicht hingehört). Gedanken an allen Schnickschnack rund ums Laufen bewegen sich dann in letzter Zeit auch immer wieder im Kreis, wie: "ne, das brauch ich jetzt nicht wirklich, ich hab ja bald gar nichts mehr... bis zu, wenn das mit der Arbeit nicht mehr so ist, ob ich dann überhaupt noch laufen will, woran soll ich denn dann beim laufen denken...." Böse Falle!!!!

Ich versuche, mit allen Mitteln dagegen zu halten, was im Winter natürlich etwas schwerer wird, morgens dunkel, abends dunkel und allein am Landwehrkanal bei Nacht ist mir nüscht... Lauf unbedingt weiter wie bisher, auch wenn der Puls gerad ne Macke hat. Ich mein, Du hast doch bisher durchs Laufen viel erreicht und da ist noch viel Luft nach oben. Ich sag nur HH 2013. Und Anfang April kommt der HM hier in Berlin.

Außerdem bin ich auch nicht bereit, auf Deine Berichte zu verzichten! :teufel:

Jetzt erstmal einen netten 3. Advent,

von Ute

chris_con70
12.12.2011, 09:36
hallo peter,

schön wieder von Dir zu hören, auch wenn es nicht gerade frohe Kunde ist, in dieser doch eigentlich besinnlichen Zeit. Das ist nicht toll, mit euren Jobs, aber ich finde, Uzi hat Recht. Bis Ende 2012 läuft noch viel Wasser den Rhein, oder besser die Spree hinunter. Du, oder ihr schafft das schon :daumen:

Momentan ist mit dem Laufen schon was schwerer. Da muss man schon mal die Zähne zusammenbeissen. Aber wenn man unterwegs ist, machts auch Spass.

Peter, lass Dich nicht unterkriegen :traurig: und auch ich schaue täglich nach, obs was Neues vom Peter gibt.

Viele Grüsse
Chris

Domborusse
12.12.2011, 10:54
Hallo,
hmm, dass sich die Wertigkeiten verschieben, wenn man nicht genau weiß, was die Zukunft so bringt ist absolut verständlich! Dann ist es verhältnismäßig egal, ob man nun 3 mal in der Woche gelaufen ist, oder nur einmal!!
Ich denke wie Ute auch, dass noch Zeit vergeht und noch einiges passieren kann (positives!!) was die Sicht auf die Dinge ändert!
Vielleicht bringt es ja auch was, dass Laufen als Konstante zu sehen, nach dem Motto: da weiß ich, was mich erwartet und es hilft mir, bei wichtigen Überlegungen den Kopf frei zu bekommen. Oft hat man das ja, dass man beim Laufen an ganz andere Dinge denkt und das Hauptproblem dann zuhause doch gar nicht soooo vertrackt ist!
Auf jeden Fall wünscht ich dir und Ute eine gehbare berufliche Neu-bzw. Umorientierung (ihr macht das schon!!)
LG
Domborusse (der auch auf keinen Bericht verzichten will :D )

Rainer53
17.12.2011, 17:38
Hey Peter, :winken:

schon eine Woche nicht´s mehr von dir gelesen, immer noch krank, oder nimmt dich deine berufliche Zukunft so mit? :confused:
Mach doch einfach mal "Piep", damit wir wissen du bist noch da.

Peter Pansen
20.12.2011, 20:37
*piep*



Lauf 69 - 11.12.2011
Distanz: 8,19 km
Zeit: 1:02;12 Std.
Pace: 7:36 min/km
HF Ø / max: 154 (86%) / 164 (91%)
Wetter: 3°C, sonnig, wenig Wind


Lauf 70 - 15.12.2011
Distanz: 5,97 km
Zeit: 0:49;01 Std.
Pace: 8:12 min/km
HF Ø / max: 140 (78%) / 162 (90%)
Wetter: 6°C, stark bewölkt, etwas Wind


Lauf 71 - 19.12.2011
Distanz: 10,37 km
Zeit: 1:23;33 Std.
Pace: 8:03 min/km
HF Ø / max: 142 (79%) / 165 (92%)
Wetter: 3°C, leichter Niesel, leichter Wind


Zusätzlich:
Mittwoch, 14.12. - 4 km walken
Sonntag, 18.12. - 4 km walken



======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.120 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +4,2 kg
|_______________________________________ __________


.

Peter Pansen
20.12.2011, 20:58
Ich will Euch natürlich nicht einfach nur mit irgendwelchen nackten Zahlen abspeisen, wo ich mich doch wirklich dolle über die mentale Unterstützung gefreut habe. Aber irgendwie isses mir zur Zeit nicht so richtig....

Der Puls pumpt mittlerweile zwar wieder halbwegs normal und die Distanz stimmt mich seit meinem gestrigen Lauf auch wieder halbwegs zufrieden, aber dennoch fällt es mir zur Zeit echt schwer, den Hintern von der Couch hochzubekommen.
Und obwohl ich mir um meine berufliche Zukunft wirklich keine grossartigen Gedanken mache - ich hab schon soviel Verschiedenes gemacht, da wird's auch in 2012/2013 irgendwie wieder weiter gehen - ist die Stimmung ringsherum fürchterlich mies. Vielleicht liegts daran, dass ich mich von dem Trübsal der Kollegen einfach zu sehr mit runter ziehen lasse?
Keine Ahnung! Auf jeden Fall sind's für mich jetzt nur noch 3 Arbeitstage und dann geht es erst wieder im neuen Jahr ins Büro!

Ich freue mich schon auf die freien Tage zwischen den Feiertagen und hoffe, dass uns das Wetter nicht allzu übel mitspielt und ich endlich nochmal auf den Gaul kann; der letzte Ausritt war schliesslich Ende Oktober :nene:

Und, dass ist ein Versprechen, das neue Jahr wird mit dem traditionellen SCC-Neujahrslauf (http://www.berliner-neujahrslauf.de/)starten! Jawohl!

Vielen Dank nochmal @ all für die aufbauenden Kommentare!!!1

uzi
20.12.2011, 22:25
Und, dass ist ein Versprechen, das neue Jahr wird mit dem traditionellen SCC-Neujahrslauf (http://www.berliner-neujahrslauf.de/)starten! Jawohl!

:daumen: na dann bis dann (Schuhfarbe kommt aktuell), ich wünsch Dir ruhige Weihnachten und guten Rutsch,

die Ute

Peter Pansen
21.12.2011, 07:17
....(Schuhfarbe kommt aktuell)....

Guten Morgen Ute,
na, dann tippe ich mal auf eine gewagte Farbenkombination in Richtung "Vanille-Zimt (http://www.pinkmelon.de/wp-content/uploads/2011/10/bal_dusche_vanille_zimt_art_2.jpg) mit 'nem Hauch Abendrot-Glutorange" zum Start ins kommende Läuferjahr :zwinker2:

Und dieses Mal dürften wir uns nicht verpassen, denn ich bin der, der ganz hinten startet und nach 4 km Strecke noch weiter hinten ins Ziel kommen wird. Und dieses Mal hoffentlich vor dem Zielschluss :P


Viele Grüsse,
Peter

chris_con70
21.12.2011, 10:11
Hallo Peter,

gut Dich einfach wieder zu lesen. Ich kann Dich verstehen. Es muss auch mal Zeit sein, seinen Gedanken, seien es auch nicht so gute, nachzuhängen. Schön zu hören, dass Du auch schon wieder unterwegs warst.

Viel Spass bei Deinem Silvesterlauf. Auch ich werde in Aachen noch einen 10er laufen. Mit vielen Freunden un hoffentlich tollem Wetter.

Bis bald
Christian

harriersand
21.12.2011, 10:29
Zum Neujahrslauf am B' tor will ich auch kommen! Hoffe, man trifft sich.

Föne Scheiertage, äh, schöne Feiertage latürnich!

Rainer53
21.12.2011, 16:34
"Piep" zurück :zwinker5:

Hey Peter,
hast du schon Planungen für 2012?

Ich habe gerade in der Zeitung gelesen das am Sonntag, 8. Januar 2012 in Caputh der MBS Pokal startet.
Ausschreibung - Caputher SV 1881 e.V. (http://www.caputher-sv.de/caputher-seelauf/ausschreibung0/)
Wäre das etwas für dich/uns? Mir würde der 10er ganz gut in die Vorbereitung passen.
Ausserdem im Februar der Plänterwaldlauf:
ABC Zentrum Berlin - Sportverein (http://www.plaenterwaldlauf.de/)
Wobei mir dieser nicht so gut in die Planung passt, Samstag einen 30er und dann am Sonntag den 10er, Montag kommen schon wieder Tempoläufe. Das wird mir wohl zu viel.

Silvester- u. Neujahrslauf fällt flach, mein Sohn mit Freundin kommen zu Besuch.
Bin ja gespannt wann wir es einmal schaffen gemeinsam an den Start zu gehen.:fragez:

Bannett
21.12.2011, 16:45
Habe hier mal ein wenig herumgestöbert:)
Schön zu lesen. Zum Neujahrslauf gehe ich nur, wenn ich (ohne Wecker) rechtzeitig aufstehe.
Eigentlich könnte ich den Silvesterlauf noch mitnehmen, der ist hier gleich um die Ecke.Da könnt ich hin joggen :)

Lauf Bubi lauf!
23.12.2011, 20:19
Hallo Peter,

schade, dass es mit unserem Lauftreff nichts geworden ist, als Du in Nürnberg warst. Nic und ich wären gerne ein Ründchen mit Dir um den Block gelaufen.

Ich wünsche Dir trotz der beruflichen Ungewissheit ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Neujahrslauf.

Und wenn Du wieder mal nach Nürnberg kommst und Du zufälliger Weise Deine Laufsachen eingepackt hast, schicke einfach ne PN.

Grüsse aus Franken vom Bubi. :hallo:

Domborusse
23.12.2011, 22:16
Hallo Peter,
so, ich nutze jetzt deinen Block, um dir und deiner Familie schöne Weihnachtstage zu wünschen!!
Macht es euch gemütlich, lasst euch nett beschenken und bloß keinen Stress!!

Ähm, und das wünsch ich auch allen anderen hier - sind ja doch sehr häufig die Gleichen, die sich hier rumtummeln; auch euch: schöne Weihnachten und eine ruhige Zeit!!!

Und vielleicht schaffen wir es ja mal im neuen Jahr auf ein Trainigsründchen im Rheinland!!

LG
Domborusse

Peter Pansen
24.12.2011, 15:38
Hallo zusammen,

ich danke Euch allen ganz herzlich für die Weihnachtswünsche!



Viel Spass bei Deinem Silvesterlauf. Auch ich werde in Aachen noch einen 10er laufen. Mit vielen Freunden un hoffentlich tollem Wetter.
Hey Chris,
die Aachener Stadtläufe habe ich nebenbei auch immer so ein wenig unter Beobachtung, denn irgendwann möchte ich die Stadt auch einmal laufend erkunden. Bin ja schliesslich regelmässig im Kreis HS unterwegs und werde hoffentlich wirklich irgendwann einmal dazu kommen, auch in AC zu laufen :daumen:



Zum Neujahrslauf am B' tor will ich auch kommen! Hoffe, man trifft sich.
Hey Ulrike,
der SCC-Neujahrslauf ist ja echt ne putzige Veranstaltung unter "Unter den Linden" laufe ich sowieso immer sehr gerne, weil's da immer soviel zu sehen gibt und die Strecke ruckzuck rum ist. Würde mich freuen, Dich dort zu treffen!



Hey Peter,
hast du schon Planungen für 2012?
"Piep" Rainer :wink:
ich hatte ja ursprünglich mal über die Winterlaufserie nachgedacht, aber bin zur Zeit froh, überhaupt die '10 am Stück' zu schaffen. Plane von daher also noch gar nichts für nächstes Jahr ausser Grundlagenaufbau, um mit ruhigem Gewissen den Berlin-HM am 01. April angehen zu können.
Wünsche Dir aber natürlich viel Spass und Erfolg bei der M-Vorbereitung und schau zu, dass die Kochen heile bleiben!



Habe hier mal ein wenig herumgestöbert:)
Schön zu lesen. Zum Neujahrslauf gehe ich nur, wenn ich (ohne Wecker) rechtzeitig aufstehe.
Eigentlich könnte ich den Silvesterlauf noch mitnehmen, der ist hier gleich um die Ecke.Da könnt ich hin joggen :)
Hey Bannett,
habe auch schon in Deinem TB rumgestöbert und muss sagen, dass die zuletzt von Dir gelaufene Strecke (Mauerweg Kladow/Gatow) echt toll ist, denn da bin ich auch gerne mit dem Rad unterwegs. Wünsche Dir viel Erfolg beim erreichen Deines M-Zieles!




Hallo Peter,
schade, dass es mit unserem Lauftreff nichts geworden ist, als Du in Nürnberg warst. Nic und ich wären gerne ein Ründchen mit Dir um den Block gelaufen.

Hey Bubi,
jau, war wirklich schade, aber ich werde vermutlich auch in 2012 häufiger mal in Nürnberg unterwegs sein. Und wenn es erstmal morgens wieder früher hell wird, macht es auch viel mehr Spass, schon um 06:00 in der Früh in die Laufschuhe zu schlüpfen! Ich wohne ja meistens im Südwestpark und habe somit den Kanal direkt vor der Türe. Und da ich ja unheimlich gerne am Wasser entlang stolpere ist es eigentlich umso unverständlicher, dass ich in N noch nicht laufend unterwegs war :zwinker5:




Und vielleicht schaffen wir es ja mal im neuen Jahr auf ein Trainigsründchen im Rheinland!!

Hallo Domborusse,
jau, dass wäre echt toll. Bin früher so oft in Köln gewesen und komme heuer irgendwie gar nicht mehr dahin. Habe mir aber fest vorgenommen, dass ich im nächsten Sommer mindestens eine Woche Familienurlaub im Rheinland machen werde und dann sollte hoffentlich auch ein gemeinsames Ründchen irgendwo in Kölle möglich sein!


@ all:
bliebt gesund, geniesst die Feiertage im Kreise Eurer Lieben und lasst Euch nicht zu sehr stressen!


Liebe Grüsse in die Runde :hallo:
Peter

Peter Pansen
27.12.2011, 17:50
Sodale, bei der Weihnachtsvöllerei bin ich aus waagentechnischer Sicht nochmal mit 'nem blauen Auge davongekommen und da die Motivation mittlerweile auch wieder in des Supersportlers kleine Erlebniswelt Einzug gehalten hat, plane ich derzeit die Trainings und Stunden und Strecken und Reisen für das nächste Jahr.
Kurzum: 4.000 km radeln, 2.000 km laufen/walken und u110kg stehen auf dem Plan.

Einziges, kleines Problemchen: es dürfen in 2012 nicht mehr Dienstreisen als in 2011 werden, sämtliche Krankheiten werden ausfallen und dann muss ich halt nur noch die liebe Beate überzeugen! Denn als ich zu Heiligabend und an den beiden Weihnachtsfeiertagen in die Schühchen schlüpfte, erntete ich unverständnisvolles Kopfschütteln, was ich wiederum mit einem augenzwinkernden "Gewöhn' Dich besser schonmal dran!" erwiderte :zwinker2:

Ich weiss natürlich nicht, ob dieser ja eigentlich gar nicht mal so grossartige Umfang realisierbar sein wird, aber wer nicht wagt, der schonmal gar nicht gewinnt. Und wenn der gute SALOLOPP (Viele Grüsse :hallo:) es wirklich schafft, trotz Vollzeitjob 10k zu radeln und 5k zu rennen, dann werde ich die 4/2k doch wohl auch schaffen - es sei denn, er wird so grandios schnell, dass er seine geplanten Umfänge in weniger Zeit zurücklegt als Schnecke-icke :peinlich:

Für's radeln fehlt mir bei dem derzeitigen Wetter zwar immer noch die Motivation, aber dafür war ich joggen. Und walken. Und schleichen. Und walken. Und schnecken. Und Joggen war ich natürlich auch noch. Es fiel mir zwar teilweise echt schwer (könnte auch an dem wiedergefundenen 5-Liter-Kanister in der Hüftgegend liegen), aber hat dennoch Spass gemacht. Also Neujahrslauf, ich komme! :wink:

Here we are:


Lauf 72 - 21.12.2011
Distanz: 5,10 km
Zeit: 0:39;10 Std.
Pace: 7:41 min/km
HF Ø / max: 140 (78%) / 151 (84%)
Wetter: 3°C, leichter Niesel, etwas Wind


Lauf 73 - 24.12.2011
Distanz: 8,01 km
Zeit: 1:02;26 Std.
Pace: 7:48 min/km
HF Ø / max: 146 (81%) / 159 (88%)
Wetter: 5°C, stark bewölkt, teils böiger Wind


Lauf 74 - 27.12.2011
Distanz: 8,09 km
Zeit: 1:05;56 Std.
Pace: 8:09 min/km
HF Ø / max: 142 (79%) / 158 (88%)
Wetter: 9°C, stark bewölkt, teils doofer Wind


Zusätzlich:
Donnerstag, 22.12. - 8 km walken
Sonntag, 25.12. - 3 km walken
Montag, 26.12. - 7 km walken




======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.620 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.159 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +4,3 kg
|_______________________________________ __________


.

Domborusse
27.12.2011, 18:51
Hallo,
jau, Pläne sind immer gut - mach ich auch grad (bin aber auch leider Meister im Pläne verwerfen :zwinker2:)
Aber du wirst das schon hinkriegen, hab ja schon immer deine Disziplin bewundert (das mein ich wirklich so: Durchhänger hat jeder, aber irgendwie hast du immer schnell den Dreh bekommen und das trotz stressigen Job!)
Insofern: 2012 kann kommen!!
Viel Spaß beim Neujahrslauf (werde ich im Sauerland machen - aber nur so privat; mal wieder Bergtraining!) und FALLS ich in diesem Jahr noch Pokalfinalmäßig nach Berlin kommen sollte machen wir dann nen Ründchen am Tempelhof ????
Gruß
DOmborusse

SALOLOPP
27.12.2011, 18:53
Kurzum: 4.000 km radeln, 2.000 km laufen/walken und u110kg stehen auf dem Plan.
...

Und wenn der gute SALOLOPP (Viele Grüsse :hallo:) es wirklich schafft, trotz Vollzeitjob 10k zu radeln und 5k zu rennen, dann werde ich die 4/2k doch wohl auch schaffen - es sei denn, er wird so grandios schnell, dass er seine geplanten Umfänge in weniger Zeit zurücklegt als Schnecke-icke :peinlich:

.

Hehe, dann bin ich auch mal gespannt, wie du das hin bekommst :daumen:
Du hast ja Rad schon fast dieses Jahr die 4k erfüllt, dafür 2012 beim Laufen 100% Steigerung zu schaffen... bei mir sieht es da andersrum aus: das wären 400% bei Rad, dafür nur 50% beim Laufen :zwinker2:
In jedem Fall drück ich die Daumen und wollen wir hoffen, dass wir es hinbekommen zumindest mal ein paar Meter davon zusammen zu bewältigen :nick:

Btw. ich hoffe schon auf bisschen Geschwindigkeitszuwachs, aber alles über 10% wäre absolut vermessen und damit wäre auch deine worst case-Hypothese bzgl. des Zeitbedarfs ad absurdum geführt, es sei denn, du walkst alles, dann hätte ich ne klitzekleine Chance :hihi:

d'Oma joggt
27.12.2011, 19:55
FALLS ich in diesem Jahr noch Pokalfinalmäßig nach Berlin kommen sollte machen wir dann nen Ründchen am Tempelhof ????
Gruß
DOmborusse

Dieses Jahr? Doch erst nächstes Jahr - gegen die Große Borussia:teufel:
LG Anke

Domborusse
27.12.2011, 20:09
Dieses Jahr? Doch erst nächstes Jahr - gegen die Große Borussia:teufel:
LG Anke

Ja klar, meinte ich doch :klatsch: - dieses Jahr ist für mich so gut wie gegessen! Gegen wen ist mir eigentlich gleich - Hauptsache Finale in Berlin :zwinker2:

harriersand
29.12.2011, 11:26
Tipp für'n Neujahrslauf am B' tor: parken Tiergartenstr. nahe Stauffenbergstr., da ist alles leer, und man kann den km zum Start gemütlich vorlaufen. Hat man gleich noch etwas mehr km als bloß die vier...

chris_con70
29.12.2011, 12:19
Hallo Peter,

habe eben nach längerer Zeit noch mal in den Thread geschaut. Schön das Du wieder rennst.

Wenn Du Lust hast, und mal in der Nähe bist, können wir ja mal gemeinsam die Eifel oder Aachens Umgebung erkunden. Da gibt scon ein paar tolle Laufwege.

Auf diesem Wege möchte ich Dir Peter und allen Peter Fans noch einen guten Rutsch und ein tolles 2012 wünschen.

Schöne Grüsse aus der Eifel
Christian

Peter Pansen
31.12.2011, 16:00
(...) und FALLS ich in diesem Jahr noch Pokalfinalmäßig nach Berlin kommen sollte machen wir dann nen Ründchen am Tempelhof ????

Solange Dir mein Schneckentempo nicht zu langsam ist bin ich natürlich gerne mit dabei und das Tempelhofer Feld ist echt ein tolles Sportareal!
Die 'Fohlen' hätten es sich nämlich auch wirklich verdient, endlich mal wieder im Finale zu sein und falls doch nicht, findest Du ja vielleicht einfach mal so nach Berlin!
Naja, und meinen neusten Motivationstrick verrate ich Dir weiter unten :nick:

-



Du hast ja Rad schon fast dieses Jahr die 4k erfüllt, dafür 2012 beim Laufen 100% Steigerung zu schaffen... bei mir sieht es da andersrum aus: das wären 400% bei Rad, dafür nur 50% beim Laufen :zwinker2:
:

Hey Nic,
die 4k auffem Rad stellen einzeln betrachtet eigentlich kein grosses Problem dar, wenn halt die Joggerei nicht wäre. Ich kann problemlos 5 Tage nacheinander für jeweils 5 Std. auf dem Hobel hocken, aber 3 Tage hintereinander 'nen 10er zu laufen halte ich momentan für nur sehr schwer möglich. Ähnlich ist es leider auch mit der Kombination joggen/radeln. Erst laufen, dann radeln - kein Problem. Aber umgekehrt wird's echt schwierig, zumal ich nach 'ner langen Radeinheit am nächsten Tag nur sehr schwer in die (Lauf)Gänge komme.
Da ich aber in 2012 mehr Zeit ins laufen investieren möchte, bleibt mir letztendlich nur ein vernünftiges Zeitmanagement. Aber mit "Zeitmanagement" renne ich bei Dir ja ohnehin offene Türen ein :zwinker5:
Ich drücke uns beiden die Daumen, dass wir das hinbekommen und würde mich natürlich freuen, wenn der ein oder andere Kilometer gemeinsam gejoggt oder geradelt werden könnte. Einen fahrbereiten Gaul hätte ich für Dich auf jeden Fall da :daumen:

-


Tipp für'n Neujahrslauf am B' tor: parken Tiergartenstr. nahe Stauffenbergstr., da ist alles leer, und man kann den km zum Start gemütlich vorlaufen. Hat man gleich noch etwas mehr km als bloß die vier...

Danke für den Tipp, Ulrike!
Die Tiergartenstraße ist mein täglicher Arbeitsweg und dort ist seit dem Umbau im Sommer leider gar nicht mehr soviel Parkfläche vorhanden. Zudem, meine ich jedenfalls, gilt dort mittlerweile auch am Wochenende Parkraumbewirtschaftung.
Meine aktuelle Planung ist, dass ich mit der S1 von Friedenau aus bis zum B-Tor fahre und den Heimweg einfach gemütlich zurückjogge. Wären dann insgesamt etwa 12 - 13 km und somit ein guter Start ins neue Jahr.

-



Wenn Du Lust hast, und mal in der Nähe bist, können wir ja mal gemeinsam die Eifel oder Aachens Umgebung erkunden. Da gibt scon ein paar tolle Laufwege.


Hey Chris,
Danke Dir für das Angebot!
Die Eifel schreckt mich aufgrund der Hügel zwar erstmal ab, aber grundsätzlich würde ich schon gerne mal ein Ründchen in der Stadt oder der näheren Umgebung drehen. Mein nächster Aufenthalt in HS wird etwa Mitte Februar sein, aber die Tage dort sind incl. einem Ründchen in der Teverner oder Brunssumer Heide jetzt schon voll verplant. Später im Jahr würde ich bei Gelegenheit dann gerne auf Dein Angebot zurückkommen und bis dahin sollte es mir dann hoffentlich auch möglich sein, so 'ne 10er Runde sub70 zu laufen - falls Dir das nicht zu langsam ist :wink:

-

Sodale, ein bisschen fleissig war ich dann zum Jahresabschluss doch noch. Die Lust fehlte mir zwar an einigen Tagen, aber bei übelster Couchanziehungskraft habe ich dann einfach den Festplattenrekorder angworfen und mir die Aufnahme vom Berlin Marathon nochmal angeschaut. Und glaubt mir, Haille und Patrick haben keine 21 km gebraucht und schon schlüpfte kleines, dickes Peterlein höchstmotiviert in seine Laufschühchen und stolperte über die schlecht beleuchteten Wurzelgehwege :zwinker2:

Ich danke Euch allen ganz herzlich für Euer Interesse an meinem Geschreibsel, Eurem feedback und vielen guten Tipps, dem Daumendrücken und den motivierenden Worten. Ich bin mir sicher, dass der Hintern das ein oder andere Mal häufiger auf der Couch geblieben wäre, wenn ich mich nicht dem 'öffentlichen Druck', also somit auch Euren Augen, ausgesetzt hätte :daumen:

Kommt alle gut ins neue Jahr. Feiert im Kreise Eurer Lieben, aber auch nicht zu dolle und ich drücke natürlich jedem die Daumen, dass die guten Vorsätze zumindest auch noch in der zweiten Januarwoche anhalten werden :nick:



Lauf 75 - 29.12.2011
Distanz: 6,16 km (5x 300 Meter Intervalle)
Zeit: 0:45;29 Std.
Pace: 7:23 min/km
HF Ø / max: 149 (83%) / 166 (92%)
Wetter: 6°C, stark bewölkt, mitunter böiger Wind


Zusätzlich:
Mittwoch, 28.12. - 34 km radeln
Freitag, 30.12. - 8 km wandern
Samstag, 31.12. - 4 km walken


======================================== ==========
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | 2 0 1 1
|_______________________________________ __________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.236 km | 3.654 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.177 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | +4,0 kg
|_______________________________________ __________


.

harriersand
31.12.2011, 17:38
Och, das mit der Tiergartenstr. ist ja doof, das verbittert maßlos... :motz:
Ich bin vor zwei Jahren auch zurückgelaufen, mein Mann ist mit dem Auto zurück.
Schaumamal, wie wir's morgen machen.

Peter Pansen
02.01.2012, 01:44
Für so einen zahlenverliebten Idioten wie mich ist der Neujahrstag quasi das Jahreshighlight, denn dann kommt immer die fürchterlich nackte Wahrheit ans Tageslicht :P


Die Zahlen in Klammern sind die Vergleichswerte aus 2010 / 2009:

Fahrrad gesamt: 3.654,50 Kilometer (4.233,42 / 5.640,38)
Fahrten insgesamt: 67 Touren (86 / 124)
Zeit insgesamt: 164 Std. 31 Min. (195;12 Std. / 279;55 Std.)
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 22,21 km/h (21,69 / 20,16)
Durchschnittliche Streckenlänge: 54,55 Kilometer (49,22 km / 45,48 km)
Durschnittliche Herzfrequenz: 123 bpm / 72% (124 bpm / 72,5%)
Längste Tour: 114 km mit 22,9 km/h (130,90 km mit 21,64 km/h / 151,41 km mit 21,31 km/h)
Absolute Durchschnittszeit täglich: 27 Min (32 Min / 46 Min)
-
Corratec Strassen-MTB: 1.588,11 km ( 1.750,40 / 2.912,52)
Fahrten und Zeit insgesamt: 22 Touren in 69 Std. 22 Min. (24 in 77;49 / 52 in 139)
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 22,90 km/h (22,49 / 21,13)
Durchschnittliche Streckenlänge: 72,19 Kilometer (72,93 km / 56,01 km)
Durchschnittliche Herzfrequenz: 125 bpm / 73,5% (126 bpm / 73,7%)
-
Giant Stahl-MTB: 2.066,40 km (2.483,02 / 2.727,86)
Fahrten und Zeit insgesamt: 45 Touren in 95 Std. 9 Min. (62 in 117;22 / 72 in 141)
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 21,72 km/h (21,15 / 19,45)
Durchschnittliche Streckenlänge: 45,92 km (40,05 km / 37,89 km)
Durschnittliche Herzfrequenz: 123 bpm / 71,9% (123 bpm / 71,9%)


Kurzes Zwischenfazit:
Durchschnittsgeschwindigkeit und vor allem die Streckenlängen haben sich bei leicht niedriger Belastung (Herzfrequenz) klar erhöht. Insgesamt also ein guter Hinweis darauf, dass ich trotz gegenteiligem Gefühl in 2011 fitter als in den Vorjahren war. Trotzdem fehlen die Anzahl der Ausritte und demzufolge auch die Kilometer.



Joggen: 684,47 Kilometer (702,77 km)
Anzahl Einheiten und Gesamtzeit: 75 Läufe in 88 Std. 02 Min. (83 in 95; 31 Std.)
Durchschnittliche Zeit und Streckenlänge: 9,13 Kilometer in 70 Minuten (8,47 km in 69 Min.)
Durchschnittliche Pace: 07:43 min/km (08:09 min/km)
Durschnittliche Herzfrequenz: 142 bpm / 78,9% (142 bpm / 78,9%)
-
Walken: 501,27 Kilometer (955 km)
Gesamtzeit: 87 Std. 16 Minuten (ca. 167 Std.)
Durchschnittliche Pace: 10:27 min/km (ca. 10:30 min/km)
-
Laufen insgesamt: 1.185,74 Kilometer (1.658 km / 1.240 km)
Zeit insgesamt: 175 Std. 18 Minuten (262,5 Std. / 225 Std.)
Absolute Durchschnittszeit täglich: 29 Minuten (43 Min / 37 Min)


Auch hier sieht man, dass ich beim joggen zwar "ordentlich" (:peinlich:) schneller wurde und auch die Distanz weiter ausbauen konnte, aber alles in allem fehlte einfach die Zeit und somit die Kilometer; besonders meine abendlichen Nachbarschaftswalking- und Hundegassirunden habe ich sträflich vernachlässigt, seitdem der Wauzi nicht mehr lebt. Um aber die Schuld nicht ganz alleine auf meine Schultern zu laden sei mir der Hinweis gestattet, dass sich meine liebste Beate immer noch gegen einen 'neuen' Wauzi sträubt und sie somit auch eine grosse Mitschuld an dieser katastrophalen Bilanz trägt ;)


Täglicher Durchschnitt radeln, joggen & walken:
56 Minuten (75 Min / 83 Min)

Tägliche 56 Minuten sind, vor allem im Vergleich zu den Vorjahren, definitiv zu wenig! Mein Plan für 2012 sieht ja 4.000 Rad- und 2.000 Jogging/Walking-Kilometer vor und wenn ich das tatsächlich schaffen möchte, muss ich mein Zeitmanagement wirklich überarbeiten! Nach heutigem Stand dürfte das nämlich in etwa 180 Std. auf den Gäulen, 117 Std. in Laufschuhen und 174 Std. in Walkingschuhen bedeuten, also im Schnitt etwa 77 Minuten täglich. Achja, und ein paar Kilos sollen auch so langsam mal wieder runter!
Drückt mir also bitte die Daumen!

PS: von Beleidsbekundungen bitte ich abzusehen - oder zumindest solange zu warten, bis ich offline bin :zwinker2:



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 0 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / 0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Peter Pansen
02.01.2012, 11:15
Gestern war ich wieder mal beim SCC-Neujahrslauf (http://www.berliner-neujahrslauf.de/). Es war wie in den beiden Jahren zuvor eine nette Veranstaltung und dieses Mal auch 'schneefrei', aber dafür mit Dauerregen. Dass schlechte Wetter tat der allgemein guten Stimmung aber keinen Abbruch und so joggte ich mit etwa 3.000 anderen Leuten nach dem Start am Brandenburger Tor über 'Unter den Linden' bis zum Dom und zurück.
Die ersten beiden Kilometer liefen mit 07:03 und 07:04 für meine bescheidenen Verhältnisse noch relativ gut, aber dann merkte ich lansgam, dass das Anfangstempo zu hoch war und musste etwas rausnehmen. So absolvierte ich den dritten Kilometer mit 07:15 und den letzten Kilometer sogar noch deutlich langsamer.
Im Zielbereich traf ich noch auf ein paar Leute aus dem Hübi-Forum (liebe Grüsse an Ulrike :hallo:) und 2 Becher Wasser und 10 Minuten später machte ich mich dann auch schon wieder auf den Rückweg nach Friedenau. Joggend, versteht sich, denn die guten Vorsätze sollten doch zumindest den Neujahrstag überleben :nick:
Den Rückweg machte ich aber ganz locker und legte bedarfsweise auch noch die ein oder andere Gehpause ein, so dass ich nach der anschliessenden Dusche den restlichen Nachmittag und ganz ohne schlechtes Gewissen auf der Couch verbringen konnte :daumen:


Lauf 1(a) - 01.01.2012
Distanz: 3,90 km
Zeit: 0:28;26 Std.
Pace: 7:18 min/km
HF Ø / max: 151 (84%) / 159 (88%)
Wetter: 8°C, leichter Regen, etwas Wind

Lauf 1(b) - 01.01.2012
Distanz: 8,19 km
Zeit: 1:08;16 Std.
Pace: 8:20 min/km
HF Ø / max: 133 (74%) / 148 (82%)
Wetter: 9°C, etwas Regen, etwas Wind


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 12 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
03.01.2012, 10:30
Ich war, wie gesagt, Sylvester in Aachen unterwegs. War auch kein wirklich tolles Wetter. Dafür war die Stimmung top. Leider ist meine Zeit aus mir unerfindlichen Gründen nicht erfasst worden. Laufe gerade kurz Amok. Aber handgestoppt war es perönliche Bestzeit.

Schön, dass Du auch einen guten Lauf hattest.

Laufangebot steht. Aber die Eifel hat auch Ihre Reize. Ist zwar hügelig, aber im richtigen Tempo durchaus zu schaffen. Bin ja nicht in der tiefsten Eifel beheimatet. Ganz vorne, 15km von Aachen weg.

Christian

Domborusse
03.01.2012, 10:42
Ich war, wie gesagt, Sylvester in Aachen unterwegs. War auch kein wirklich tolles Wetter. Dafür war die Stimmung top. Leider ist meine Zeit aus mir unerfindlichen Gründen nicht erfasst worden. Laufe gerade kurz Amok. Aber handgestoppt war es perönliche Bestzeit.

Schön, dass Du auch einen guten Lauf hattest.

Laufangebot steht. Aber die Eifel hat auch Ihre Reize. Ist zwar hügelig, aber im richtigen Tempo durchaus zu schaffen. Bin ja nicht in der tiefsten Eifel beheimatet. Ganz vorne, 15km von Aachen weg.

Christian

Wie übel ist dass denn (ich mein das mit der Zeit, nicht die Eifel :zwinker2:)
Ich fände es ja so schon megaärgerlich, ohne Bestzeit - aber die PB nicht offiziell erfasst!?
Also dass mit den hügelig ist so eine Sache :zwinker5: war im Herbst in der Vulkaneifel laufen, ähm tja, hab noch nie so lange für 7 km gebraucht :peinlich:

@ Peter
sehr löblich, nach dem Lauf auch noch nach Hause zu traben :daumen
Ich finde deine statistische Aufstellung schon doch recht imposant! Und pro Tag (durchschnittlich) fast 1h sportlich was gemacht!
Aber hauptsache es hat Spaß gemacht (und das mit dem Hind bekommst du auch noch hin - so ein hübscher Retriever oder Bordercollie :nick: ; ich persönlich mag ja auch Staffordshire und Rottweiler, aber das ist ja Geschmackssache und abhängig vom anderen Ende der Leine!)
LG
Domborusse

chris_con70
04.01.2012, 15:27
Hallo Domborusse,

mit der Zeit ist mir auch noch nicht passiert. Aber es scheinen einige Starter nicht erfasst zu sein. Der Kollege Veranstalter / Zeitmesser ( 1 Person ) war wohl etwas überlastet. Bis heute keine Nettozeiten ?!? Bis heute keine Antwort auf meine Reklamation. Aber gott sei Dank hatte ich die Zeiterfassung auch selbst in die Hand genommen ;-)))

Du hast Recht, die Vulkaneifel ist arg hügelig. Aber ich wohne auf der anderen Seite. Bei uns läuft man herrlich durchs hohe Venn oder Richtung Belgien. Eben ist das nicht, aber durchaus schaffbar. Hier habe ich mit 124KG ebenfalls meine ersten "Gehversuche" gemacht.


Also Peter: Auch Du kannst mit mir durch die Eifel rennen / traben / schnecken. Ganz wie Du willst. Und keine Angst, langsamer geht immer :daumen:

Viele Grüsse
Chris

cindysuro
04.01.2012, 19:39
Hallo, ich habe mir vorgenommen,im neuen Jahr aktiver im Forum beteiligt zu sein und Nic musste schon dran glauben:hallo:
Ich bin schon seit einer ganzen Weile stiller Mitleser und geniesse die Passagen, die Du Peter hier rausbringst. Ganz grosse Unterhaltung und ich leide sehr oft mit bzw. fiebere mit.
Weiter so.:daumen:
Kurze Anmerkung zum Thema Zeiterfassung.Mir ist es letztes Jahr in Fürth beim Halbmarathon auch passiert, dass ich nicht auf der Ergebnisliste erschienen bin,obwohl ich handvermessen PB gelaufen bin. Auf meinen Einspruch hin wurde gesagt, ich wäre die Strecke nicht komplett gelaufen, was kompletter Blödsinn ist. Wieder Einspruch und man hat mir letztendlich aus den vorhergegangenen Rundenzeiten ein Ergebnis gezimmert. Natürlich mit einer anderen Ergebniszeit, aber besser als nix. Ich geb dem Verein heuer noch eine Chance und probier es diesmal mit dem Marathon. Noch mehr Runden zum Mitzählen:klatsch:
Mein Vorfall war auch nicht der Einzige, hab im Netz von vielen anderen verärgerten Läufern gelesen, bei denen die Zeitentnahme nicht geklappt hatte.
Euch viel Spass beim Laufen und bis bald:)

Peter Pansen
07.01.2012, 11:41
Guten Morgen zusammen,
also dass mit den nicht gestoppten Zeiten ist ja echt übel! Vor allem, wenn man selber eine neue PB erzielen konnte und diese durch solch ein Versäumnis irgendwie nicht "so richtig" offiziell ist. Und wenn einem dann noch unterstellt wird, nicht die komplette Strecke gelaufen zu sein, ist aber wirklich Schicht im Schacht!
Ich glaube, ich würde das Startgeld zurückverlangen und zusätzlich noch eine "Veranstalter-Flatrate" für alle seine weiteren Läufe fordern! Notfalls unter Androhung körperlicher Züchtigung und mit Einsatz der 120 kg Lebendmuskelmasse. Und einer Petition an das Sport- und Gesundheitsministerium. Und ganz vielen Montagsdemos! Und "Läufer-Occupy-Bewegung"! Und so :zwinker5:

Nee, keine Sorge, so schlimm bin ich natürlich nicht, aber ich wäre auch ganz schon angpisst. Ich kann mich gut zurückerinnern, wie grantig ich vor ein paar Monaten war, als ich bei dem AG10 (http://www.berlin-laeuft.de/all/bl_news_1110.php#2) eine neue 10km-PB lief und einfach nur diesen schei** Brustgurt nicht dabei hatte. Und noch schlimmer ist, dass es wirklich nur eigene Depperei war und ich niemandem die Schuld dafür in die Schuhe schieben konnte. Aber vielleicht war ich nur deshalb so 'schnell', weil das Aggressivitätslevel auf dem richtigen Niveau war? :zwinker2:



(...) so ein hübscher Retriever oder Bordercollie :nick: ; ich persönlich mag ja auch Staffordshire und Rottweiler, aber das ist ja Geschmackssache und abhängig vom anderen Ende der Leine!

Da bin ich voll bei Dir! So eine hübsche Rotti-Dame wäre auch meine erste Wahl, aber als "Wohnungshund" würde es wohl für das Tier eher zur Qual werden. Unsere letzte Dame (http://www.radforum.de/gallery/files/4818-flori_wuddy_joerch_ausschnitt.jpg) (Schäferhund-Mix) war glücklicherweise relativ genügsam und begnügte sich mit den regelmässigen Gassirunden. Ein Rotti, denke ich, müsste aber deutlich mehr gefordert werden als nur 2-3x am Tag zum Gassi gehen, sprich: mit solch einem Tier würde ich wohl auch auf 'nen Hundetrainingsplatz wollen. Aber ist eh alles spekulativ, solange meine liebe Beate nicht mitspielt.

-

Sodale, wie schauts aus?
Noch halten die Vorsätze und ich bin gut im Rennen. Allerdings hat der ISH auch schon die ersten Bedenken angemeldet und mich darauf aufmerksam gemacht, dass wir zwar schon 'ne Woche hinter uns haben, aber diese Woche eben auch nur 1/52 des Jahres darstellt.
Viel mehr Sorge macht mir allerdings, dass das gesamte Umfeld und somit auch meine liebe Beate seit ein paar Tagen wieder mal erkältet ist und mein Ruhepuls auch schon wieder deutlich über 50 bpm liegt; beim gestrigen Läufchen ist mir zudem aufgefallen, dass Puls & Tempo nicht zusammenpassten, wobei das langsame Tempo aber auch an der Dunkelheit oder am Untergrund (aufgeweichte Parkwege) gelegen haben könnten. Denn eigentlich wollte ich nach dem recht ruhigen Lauf vom Mittwoch etwas Tempo machen, aber merkte schon im Vorfeld, dass der linke Knöchel leicht zwickte und habe daher auf die weicheren Parkwege umgeplant.

Aber egal, eine bevorstehende Erkältung kann ich eh nicht ändern und wollte ja eigentlich auch gar nicht mehr so intensiv auf den Puls schauen. Werde mich halt einfach und wohl oder übel überraschen lassen müssen, wann es mich dieses Mal wieder flachlegen wird :zwinker4:

Die zurückliegende Woche war soweit ganz ok. Ich bin in jeder Mittagspause meine Runde durch den gegenüberliegenden Park gewandert, liess den Fahrstuhl Fahrstuhl sein und habe auch Abends noch den Hintern von der Couch bekommen. Die beiden Joggingrunden vom Mittwoch- und Freitagabend liefen zwar nicht ganz so wie erhofft, aber nach einem langen Bürotag am heutigen Samstag muss abends zusätzlich noch eine kleine Walkingrunde drin sein, um dann den morgigen Sonntag bewegungsarm mit der Familie geniessen zu können. Für kommenden Montag sind dann zur Leistungsbestimmung und als Referenzwert für's Jahr nochmal ca. 12 Kilometer auf Asphalt im Grunewald (Kronprinzessinnenweg) geplant, um dann von Dienstag bis Donnerstag in Stuttgart bei der ersten Sitzung in 2012 die müden Knochen wieder so richtig entspannen zu können.



Lauf 2 - 04.01.2012
Distanz: 7,59 km
Zeit: 1:00;52 Std.
Pace: 8:01 min/km
HF Ø / max: 140 (78%) / 163 (91%)
Wetter: dunkel, trocken, leicht bewölkt, teils stürmischer Wind, ca. 8°C


Lauf 3 - 06.01.2012
Distanz: 6,07 km
Zeit: 0:47;41 Std.
Pace: 7:52 min/km
HF Ø / max: 145 (81%) / 162 (90%)
Wetter: dunkel, trocken, leicht bewölkt, etwas Wind, 3°C


Zusätzlich:
Montag, 02.01. - 6 km walken (10:29 min/km)
Dienstag, 03.01. - 5 km (Mittagspause und Abendrunde)
Mittwoch, 04.01. - 2 km Mittagspause
Donnerstag, 05.01. - 2 km Mittagspause
Freitag, 06.01. - 2 km Mittagspause



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 43 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,4 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Lauf Bubi lauf!
08.01.2012, 17:47
Hallo Peter,

so langsam wirds echt stressig mit den Freds. :zwinker2:

Jetzt muss ich neben meinem virtuellem Heimatfaden (dem Tempohärte-Fred) und Deinem Tagebuch auch noch bei Claudia und Nic reinschauen.....

Zu Deinem Sylvesterlauf: War doch okay, und vor allem das gemütliche Auslaufen. :hihi:

Schön, dass Deine Vorsätze noch halten und ich hoffe, dass das auch so bleibt und Du von der Erkältungswelle verschont bleibst. :)

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Peter Pansen
09.01.2012, 17:46
Huhu Bubi,
schön, dass Du Dir die Zeit nimmst, regelmässig hier reinzuschauen. Pass aber auf, denn so 'ne Menge Freds können mit der Zeit ja echt stressig werden, dass man vor lauter Leserei gar nicht mehr zum laufen kommt :nick:
Wenn Du 'nen Tipp für's Zeitmanagement brauchst kann ich Dir natürlich gerne helfen, denn ich bin grad so richtig in Übung. Das Geheimnis lautet "Jeden Tag zwei - und Sonntags auch mal drei!" :P

Apropos Übung: wie geplant ging es am Samstag nach Feierabend nochmal für ein Ründchen um die nachbarschaftlichen Häuserblöcke und der Sonntag startete als bewegunsgfreier Familientag. Im Laufe des Nachmittages gelang es mir erfolgreich, Beates "Nerv-Level" so hoch zu treiben, dass sie mich irgendwann vor die Tür schickte. Mein Widerstand blieb natürlich aus und so kam ich am Sonntag auch noch zu meinem kleinen Wanderründchen :daumen:

Für den heutigen Montag war ja eigentlich igendwas um die 12 km zur "Fitnesslevel-Bestimmung" geplant, aber mit nur 4 Stunden Schlaf in der vorangegangenen Nacht, einigen leicht stressigen Vormittagserledigungen sowie schweren Beinen und ekligem Dauerregen war zu befürchten, dass das nicht klappen würde. Ich überlegte sogar, die geplanten Joggingeinheit durch eine weniger anstrengende Walkingrunde zu ersetzen, aber wollte dennoch heute einfach etwas Gas geben und die Beine nochmal so richtig_richtig_richtig müde werden lassen. Bis Donnerstagabend werde ich ja in Stuttgart sein und auch wenn die Sitzungen mitunter anstrengend sind, so sind sie doch auch immer wieder gerne eine wahre Wonne für die zuvor geschundene Supersportlermuskulatur :klatsch:

So schneckte ich also meine Kilometer auf dem Tempelhofer Flughafen ab, liess mir Regen, Wind und Graupel um die nackten Öhrchen wehen und fragte mich die halbe Strecke lang, weshalb "BREAD AND BUTTER BERLIN (http://www.breadandbutter.com/winter2012-hifi/de/tradeshow/termin-oeffnungszeiten-ort/)" BREAD AND BUTTER BERLIN heissen? Jedenfalls ist ein kleiner Teil des Geländes für das hoffentlich phänomenale BREAD AND BUTTER BERLIN Event 2012 gesperrt und so erfuhr trotz Anstrengung und leichter Lustlosigkeit eine wunderbare mentale Ablenkung. Also, vielen Dank BREAD AND BUTTER BERLIN - was auch immer Euer komischer Name bedeuten mag :zwinker2:


Lauf 4 - 09.01.2012
Distanz: 10,20 km
Zeit: 1:21;11 Std.
Pace: 7:58 min/km
HF Ø / max: 142 (79%) / 162 (90%)
Wetter: Dauerregen, stark bewölkt, leichter Wind, 4°C


Zusätzlich:
Samstag, 07.01. - 4 km walken
Sonnatg, 08.01. - 4 km walken


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 61 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -0,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Peter Pansen
14.01.2012, 23:51
Wie nicht anders zu erwarten kam ich in den vergangenen Tagen in Stuttgart nicht grossartig zum sporteln, lediglich eine kleine "Indisches Curryhuhn Verdauungs-Runde", irgendwo quer durch Vaihingen, war am Mittwochabend drin.
Nachdem ich dann am Donnerstagabend wieder wohlbehalten in Berlin zurück war, packte mich natürlich die Lust auf ein kleines Läufchen, aber die Haxen und auch die Birne waren so schwer, dass gerade mal ein kleines, spätabendliches Walkingründchen dabei heraus kam.
Dafür war der Freitag umso besser, da sich die eigentlich bis 12:00 Uhr geplante Sitzung bis 14:00 Uhr hinauszog und ich meinen Cheffe telefonisch überzeugen konnte, dass eine Fahrt von Kreuzberg ins Büro nach Wedding nicht lohnen würde und ich somit einen überstundenminimierenden früheren Feierabend machen täte. Nach einer halben Stunde couchen schlüpfte ich dann auch fix in die Laufklamotten und stolperte ein wenig über die Gehwege der Friedenauer Nachbarschaft, erweiterte meine Runde richtig Südkreuz und schleppte mich von dort aus durchs Südgelände leicht erschöpft, aber hochzufrieden wieder in Richtung Heimat.
Der heutige sonnige Samstag wurde dann kurzerhand für ein Radelründchen verplant, doch der teils echt fiese Wind liess die ohnehin schon kühlen 3°C noch deutlich kälter erscheinen. Naja, und da ich ja in diesem Jahr ohnehin ein wenig mehr mit den Füßen machen wollte, müssen die Gäule halt noch etwas länger in ihrem Winterquartier ausharren und stattdessen wurden die Sohlen der Walkingschlappen mal wieder malträtiert.

Für morgen ist dann wieder der übliche Wintersonntag-Familientag geplant und am Montag soll es nochmal ein Laufründchen geben. Ziel sind dieses Mal 12 - 14 km (muss mit Blick auf den HM in 10 Wochen so langsam etwas für die Distanz tun), aber mindestens 'ne 10er Runde, um die 100 Monatskilometer vollzumachen. Wir werden sehen... :wink:


Lauf 5 - 13.01.2012
Distanz: 10,22 km
Zeit: 1:19;44 Std.
Pace: 7:48 min/km
HF Ø / max: 145 (81%) / 163 (91%)
Wetter: Abenddämmerung, leicht bewölkt, teils böiger Wind, 3°C


Zusätzlich:
Mittwoch, 11.01. - 4 km wandern
Donnerstag, 12.01 - 4 km Abendründchen
Samstag, 14.01. - 12 km walken


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 91 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -0,3 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
16.01.2012, 14:26
Hallo Peter,

schön das Du wieder "back on track" bist. Wie ich sehe, hast Du grosses für 2012 vor. Ich habe auch geplant, dieses Jahr meinen ersten HM ( Bonn ) zu laufen. Aber gerade zwickt es im Knie wenn ich weiter als 10-12 km laufe. Hoffe, das legt wieder.

Muss jetzt auch mal wieder die Distanzen erhöhen. "Schnell" bin ich ja schon. :hihi:

Hoffe, Dich bald wieder zu lesen
Chris

Peter Pansen
16.01.2012, 20:39
Hallo Chris,
planst Du, beim "Deutsche Post Halbmarathon" mitzumachen? Falls ja, dann hast Du ja bis zum Mitte April noch ein wenig Zeit, Deinem Knie zu zeigen, wer von Euch beiden denn nun das Alphatier ist :zwinker2:
Ich tue mir als Schnecke natürlich sehr schwer, anderen Läufern Tipps zu geben. Aber mein erster Gedanke bei Knieproblemen nach 10 km Strecke wäre eigentlich immer "Stoßbelastung zu hoch!". Vielleicht versuchst Du es mal mit etwas weniger Tempo und kürzeren Schrittlängen?
Ich wünsche Dir aber auf jeden Fall viel Spass bei der Vorbereitung :daumen:

-

Heute absolvierte ich den geplanten lalaLa. Da ich mir zur Zeit ja fast ein wenig wie ein (Wieder)Anfänger vorkomme und selbst vor den 10 km Respekt habe, waren auch nur 12 - 14 km geplant. So startete ich gemütlichen Schrittes ab Bahnhof Grunewald und schneckte bei schlechtem Wetter auf gutem Asphalt entlang der Avus auf dem Königs- und Kronprinzessinnenweg durch den wunderschönen Berliner Grunewald. Ich weiss nicht, ob es an dem babypo-glatten Asphalt lag oder an dem gestrigen 'echten' Ruhetag - jedenfalls lief es relativ gut und diese doofen "Was machst Du hier eigentlich?" und "Couch, ick hör' Dir rufen!"-Gedanken hielten sich heute wirklich in Grenzen. Bei km 6,5 leitete ich die 180° Wende ein und zog ein wenig das Tempo an, denn mit den bis dahin erreichten durchschnittlichen 8:07 min/km wollte ich mich nun doch nicht bei Euch blicken lassen :peinlich:
Ab Kilometer 10 griff dann dummerweise irgendeine überflüsssige psychische Barriere, die mich dann auch noch zu einer Pinkel- und Gehpause zwang und ich war schon kurz davor, die letzten 2,5 km gehend zurückzulegen. Während das ISH-Teufelchen auf der linken Schultern mich also weiter zum ruhigen Schritt animierte, machte mir das Läuferengelchen am rechten Ohr relativ dramatisch deutlich, dass das so nichts mit dem geplanten HM und schon gar nichts mit dem gemeldeten 25km-Lauf werden wird.

Etwas durcheinander von diesem Stimmgewirr bestätigte sich mal wieder, dass wir Kerle in der Regel zwar problemlos einparken, aber nicht zwei Leuten gleichzeitig zuhören können. Also trat ich die Flucht nach vorne an und konnte sogar auf den letzten beiden Kilometern nochmal soviel Tempo machen (6:55 und 7:01), dass sich die Durchschnittspace mit 7:56 min/km wieder im "normal langsamen" Bereich bewegte :daumen:

Naja, und da ich von morgen bis Donnerstag in Frankfurt sein und natürlich auch die Laufklamotten mitnehme werde, habe ich mir einfach mal diese Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fljgzzystupvwsfn) entlang des Mains rausgesucht und fix auf den Forerunner geladen. Solche Wasserstrecken reizen mich ja immer wieder - und natürlich nicht nur wegen der wenigen Höhenmeter :P


Lauf 6 - 16.01.2012
Distanz: 12,25 km
Zeit: 1:37;09 Std.
Pace: 7:56 min/km
HF Ø / max: 138 (77%) / 155 (86%)
Wetter: leichter Schnee & Niesel, wenig Wind, ca. 1°C


Zusätzlich:
Montag, 16.01. - 2 km Einkaufsründchen


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 105 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,3 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
17.01.2012, 08:17
Hallo Peter, ich habe gar nichts gegen Tips. Mit den Stössen habe ich auch schon überlegt. Aber es schlagen halt immer satte ( momentan ) 90kg ein. Da werden auch 2 Kg weniger nichts dran ändern.:motz: Werde einfach immer weiter laufen, und hoffe, es wird sich wieder einspielen.

Werde jetzt auch mal wieder mehr Lauf ABC machen und mich zum dehen nach den Läufen hinreissen lassen.

Zum HM: Ja, ich glaube das ist der Deutsche Post Marathon. Wir hatten einiges auf dem Schirm. Köln, Düsseldorf und Bonn. Da mein Schwager schon alles in unserer Gegend gerannt ist, riet er uns zu Bonn. Sei wohl nicht so "überlaufen" und landschaftlich auch sehr schön.

Zudem laufen wir dieses Jahr noch den HRS Business Run in Köln, dann haben wir uns für eine Staffel beim Monschau Marathon angemeldet. Evtl. gibts noch den ATG Winterlauf ( Aachen ) und trotz letztjähriger, organistorischer Probleme den DLC Sy(i)lvesterlauf in Aachen. Immer vorausgesetzt, das Kniechen macht mit.

Soviel zu meinen Planungen. Wochenende hat mir mit 2 Läufen weitere 15 km beschert. Einmal langsam (7:10/km) mit meiner besseren Hälfte, und einmal fixe 5:47. NaJa. Wird schon werden. Bin heute noch mal unterwegs. Vielleicht liegts ja auch an den Temperaturen.

Viele Grüsse
Chris

harriersand
17.01.2012, 13:21
-

Naja, und da ich von morgen bis Donnerstag in Frankfurt sein und natürlich auch die Laufklamotten mitnehme werde, habe ich mir einfach mal diese Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=fljgzzystupvwsfn) entlang des Mains rausgesucht und fix auf den Forerunner geladen. Solche Wasserstrecken reizen mich ja immer wieder - und natürlich nicht nur wegen der wenigen Höhenmeter :P




In FFM laufe ich immer an der Nidda, das ist wunderschön, aber eher im Norden und Westen der Stadt.

Ich war Freitag bis Sonntag in Köln, und als ich auf dem Stadtplan sah, dass unser Hotel ganz nah am Rhein lag, wurden natürlich sofort die Laufsachen eingepackt. Am Freitag gleich mal 1,5 h an der Rheinpromenade gelaufen, Sightseeinglauf, Fotos gemacht, die lade ich auch noch hoch.
Denn man guten Lauf am Main!

Domborusse
18.01.2012, 12:19
In FFM laufe ich immer an der Nidda, das ist wunderschön, aber eher im Norden und Westen der Stadt.

Ich war Freitag bis Sonntag in Köln, und als ich auf dem Stadtplan sah, dass unser Hotel ganz nah am Rhein lag, wurden natürlich sofort die Laufsachen eingepackt. Am Freitag gleich mal 1,5 h an der Rheinpromenade gelaufen, Sightseeinglauf, Fotos gemacht, die lade ich auch noch hoch.
Denn man guten Lauf am Main!

Och, Ulrike - hätteste mal was gesagt!!
Ich hätte Dir laufend den schönen Kölner Stadtwald gezeigt!!
Aber nächstes Mal!!!:nick:
Gruß
Domborusse

chris_con70
18.01.2012, 13:53
Da muss ich domborusse Recht geben. Der Stadtwald ist wirklich schön. Obwohl ich bestimmt nur einen kleinen Teil gesehen habe. Wir laufen von der Firma immer beim HRS Business Run mit. Einlauf ist dann im Stadion. Aber da gehts auch immer durch den Wald. Kann ich nur empfehleh. Gerade wenn man auch noch einen kundigen Führer hat.

Viele Grüsse
Chris

harriersand
20.01.2012, 09:13
Och, Ulrike - hätteste mal was gesagt!!
Ich hätte Dir laufend den schönen Kölner Stadtwald gezeigt!!
Aber nächstes Mal!!!:nick:
Gruß
Domborusse

Unser Hotel war halt fast genau am Rhein, da bot sich die Promenade an. Aber Stadtwald ist auch schön! Fotos hier Meine Album Website (http://ulrikejungk.magix.net/album)
War eher so sightseeing- als leistungsmäßig unterwegs. :)

Peter Pansen
21.01.2012, 19:22
Fangen wir mit dem Erfreulichen an. Also, @ Domborusse, herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Rückrundeneinstand :daumen: :zwinker2: :nick:

-

Zurück aus Frankfurt gibts über die letzten Tage nicht viel zu erzählen. Die geplante Strecke bin ich nicht gelaufen (kam erst nach 22:00 Uhr los und hatte meine Lampe vergessen), aber bin zumindest ein paar Meter über die Gehwege in Richtung Offenbach geschlichen.
Ansonsten gab es nur einfache Hausmannskost im Sinne von kurzen morgen- oder abendlichen Wanderründchen und das für heute Nachmittag geplante Läufchen musste sogar gänzlich ausfallen, da ich zur Zeit mal wieder im leichten Umzugsstress stecke.

Also kurz & knapp:


Lauf 7 - 18.01.2012
Distanz: 5,28 km
Zeit: 0:41;49 Std.
Pace: 7:55 min/km
HF Ø / max: 143 (79%) / 160 (89%)
Wetter: dunkel, leichter Regen, etwas Wind, ca. 5°C


Zusätzlich:
Dienstag, 17.01. - 2 km Abendründchen
Mittwoch, 18.01. - 2 km Morgenründchen
Freitag, 20.01. - 4 km walken


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 118 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,5 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

harriersand
22.01.2012, 16:15
da ich zur Zeit mal wieder im leichten Umzugsstress stecke.



Wie geht das, "leichter Umzugsstress"?? :confused:

Domborusse
22.01.2012, 21:47
[QUOTE=Peter Pansen;1383947]Fangen wir mit dem Erfreulichen an. Also, @ Domborusse, herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Rückrundeneinstand :daumen: :zwinker2: :nick:

-



DANKE :D:D
Ja, war ein schönes Fussballwochenende: wir gewonnen, Köln verloren...
Aber ich frag mich auch:wie sieht "Leichter" Umzugstress aus - ich kann das immer nur als Extremstress :zwinker5:

Peter Pansen
23.01.2012, 09:04
Wie geht das, "leichter Umzugsstress"?? :confused:


Aber ich frag mich auch:wie sieht "Leichter" Umzugstress aus - ich kann das immer nur als Extremstress :zwinker5:

Naja, ist eigentlich ganz einfach: man macht erstmal nur einen kleinen Teilumzug - und den Rest dann halt ein paar Wochen später :wink:

Ich schrieb ja schon früher mal, dass ich mein Zeitmanagement dringend überarbeiten muss. Und da ich die Wohnung im Trainingslager Grunewald viel zu selten für irgendwelche Sportivitäten genutzt habe, aber natürlich regelmässig dort war und das halt auch immer etwas Fahrzeit kostete, werde ich die Wohnung eben wieder aufgeben und mir 'ne kleine günstigere Butze in der Nähe meiner lieben Beate suchen. Zur Zeit sind wir halt dabei, die kompletten Büroklamotten umzuziehen und haben am Wochenende mit dem PKW schon einen Teil weggeschafft. Nachher hole ich dann noch einen Transporter, um die letzten grossen, schweren und sperrigen Sachen wegzuschaffen. Naja, und der Rest wird dann eben irgendwann im April gemacht werden.

So werde ich nicht nur weniger Miete zahlen, sondern auch noch die ein oder andere Stunde (Frei)Zeit pro Woche dazu gewinnen. Und wenn unterm Strich wöchentlich eine Stunde für's sporteln übrig bleibt, habe ich doppelt gewonnen. Deswegen auch nur "leichter" Umzugsstress :zwinker5:

Sollte diese Theorie dann in der Praxis wirklich funktionieren, werde ich mir das Verfahren natürlich auch noch patentieren lassen. Hoffe nur, dass dieses Patentverfahren nicht zu zeitaufwändig ist... :zwinker2:


-

Sonntag, 22.01. - 5 km walken


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 123 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,4 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

harriersand
01.02.2012, 19:32
Na? Auch vom Nordost schockgefrostet?
Ich geh Laufband... :nene:

uzi
01.02.2012, 21:58
Na? Auch vom Nordost schockgefrostet?
Ich geh Laufband... :nene:

nein, es muss gehen... andere machen es doch auch :teufel:

Domborusse
01.02.2012, 22:53
Wie sieht es denn bei euch aus???
Hier geht es wirklich noch ganz gut: heute morgen um 8.00 -8Grad - und in den nächsten Tagen geht es noch ein bisschen runter, aber tagsüber nicht groß unter -7 Grad (glaub ich :confused:)
Ist bei euch wohl etwas anderes, oder?
Wärmende Grüße aus der rheinischen Tiefebene :hallo:
Domborusse

uzi
01.02.2012, 23:07
Wie sieht es denn bei euch aus???
Hier geht es wirklich noch ganz gut: heute morgen um 8.00 -8Grad - und in den nächsten Tagen geht es noch ein bisschen runter, aber tagsüber nicht groß unter -7 Grad (glaub ich :confused:)
Ist bei euch wohl etwas anderes, oder? Wärmende Grüße aus der rheinischen Tiefebene :hallo:
Domborusse

es ist vielleicht ein ganz klein bisschen kälter hier, vermutlich nicht der Rede wert. aber mein Problem ist: Ich hab gerad in der Woche nur morgens um 7 und abends nach 7 Zeit, laufen zu gehen. Da "hat die Sonne doch recht wenig Kraft" und es ist bei Ostwind echt gerad heftig, keine rheinische Tiefebene.:D Wenn die Sonne scheint, tagsüber, da stört mich die Kälte nicht so... Naja.. Ich freu mich jetzt einfach mal aufs Wochenende

Grüße aus dem Osten

Peter Pansen
02.02.2012, 11:49
*bibber*

Wobei mir die Temperatur selber weniger ausmacht als dieser beschi**ene Eiswind aus dem Ost-Gefrierer. Und sollte der Wind am Wochenende nachlassen, werde ich eventuell sogar nochmal einen der Gäule satteln und 'nen kurzen Ausritt wagen :tocktock:

Kurz & knapp die "Einheiten" letzten Tage. Ich verzichte ab jetzt mal auf die ganzen Details; wer dennoch Interesse an Pace, Wetter, Puls und Gegend hat, möge sich hier im Thread bitte kurz äussern ... oder hier (http://www.laufsport-liga.de/profil.html?do=training&u=17467) gucken ... oder für immer schweigen :P


Dienstag, 24.01. - 2 km Mittagspause
Dienstag, 24.01. - 6,1 km abendliches Walkingründchen
Mittwoch, 25.01. - 2 km Mittagspause
Mittwoch, 25.01. - 8,1 km joggen
Donnerstag, 26.01. - 2 km Mittagspause
Freitag, 27.01. - 9,4 km joggen
Samstag, 28.01. - 11,3 km wandern
Montag, 30.01. - 12,1 km joggen (*)
Dienstag, 31.01. - 2 km Mittagspause
Dienstag, 31.01. - 4,2 km Feierabendwalking
Mittwoch, 01.02. - 2 km Mittagspause
Mittwoch, 01.02. - 4,7 km Gute-Nacht-Wanderründchen

(*) Unterhemd, kurzes Shirt, dünne Windjacke, Sweatjacke, Fleece-Mütze und Handschuhe sind nicht nur lästig, sondern bei -3°C auch definitiv zu warm :nick:



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 197 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / 0,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
03.02.2012, 08:22
Hey, ich war gestern auch noch mal unterwegs. Knapp -10 °C, aber trocken. Schönes festes Geläuf. Aber wirklich mit 3 Lagen, Thermo-Shirt, Langarm und Laufjacke. Kombiniert mit kurzer und langer Tight und Handschuhen samt Mütze. Wir waren ne knappe Stunde durch die Voreifel unterwegs. Hat richtig gut getan. Aber danach sofort in die warme Wanne..... Tat richtig gut.


Werden wohl am WE nicht dazu kommen, rennen zu gehen. Schwiegervater liegt im Krankenhaus :frown:

Naja, dann muss man für die Familie da sein.

Christian

Peter Pansen
03.02.2012, 12:11
Hey Chris,
vorab natürlich alles Gute für Deinen Schwiegervater!
Nachdem ich gestern diesen Bericht (http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/70466-fuer-immer-jung.html) gelesen hatte, wurde mir erstmal wieder bewusst, wie wertvoll die Gesundheit ist!

Ich war gestern neben dem mittlerweile wieder üblichen kleinen Mittagspausenwanderründchen am Abend auch nochmal unterwegs. Der fehlende Trainingsplan sah irgendwas kurzes, Knackiges - echte Sportler nennen sowas wohl Tempodauerlauf - vor und da ich ja meist relativ schnell auf Betriebstemperatur bin, erhöhte ich bereits schon nach 500 Metern Warmlaufphase vom Schneckenstatus in den Schleicherschritt. Mal abgesehen von einigen kurzen Schwächephasen konnte ich auf den nächsten 4 Folgekilometern den Schnitt dennoch bei etwa 7:10 - 7:15 min/km halten und wollte dann eigentlich in aller Ruhe nur noch die 500 Meter bis daheim angehen.
Da es aber irgendwie gut lief und selbst die -10°C kühle Luft weder Lunge, Nase, Fingern oder Ohren zusetzte, beschloss ich, noch ein paar Meterchen dranzuhängen. So trabte ich also weiter durch die Friedenauer Nachbarschaft, genoss dabei die Einblicke in die hell erleuchteten Wohnzimmer dieses putzigen Kiezes und hatte ruckzuck insgesamt 8 km seit dem Ablegen aus dem Heimathafen auf dem rotgrauen Garmin-Brotkasten zu verzeichnen. Mir wurde es dann aber so langsam doch etwas frisch ums unrasierte Köpfchen, so dass ich die mitgeführte Fleece-Mütze auspackte und meinen Kurs wieder in Richtung Heimat änderte. Dummerweise wurde mir kurz danach schlagartig richtig kalt, hatte aber selbst auf dem kürzesten Weg noch knapp 2 Kilometer vor mir und die dummerweise zu Beginn aufgebrauchte Kraftausdauer liess nun auch kein höheres Tempo mehr zu.

Irgendwie schleppte ich mich aber dennoch nach Hause, packte mich direkt unter eine Decke, genoss müde & durchgefroren das leckere Abendessen, bettete mich weiter unter die Decke und krabbelte irgendwann am Abend nach einem kurzen Umweg durch die heisse Dusche ins kalte Bettchen.
Fazit: für morgen sind nur noch -6°C gemeldet - hoffentlich schwitze ich dann nicht direkt wieder so viel :zwinker2:


Donnerstag, 02.02. - 2 km Mittagspause
Donnerstag, 02.02. - 10 km abendliche Joggingrunde


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 209 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / 0,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Peter Pansen
05.02.2012, 17:39
Deutschland friert!
Ist zwar bedauerlich, aber nutzt nüscht, wenn das Jahresziel lautstark nach Aktivität verlangt. Also dick eingepackt und raus vor die Türe. Brrrrrrr ... schnell wieder rein, die vergessene Mütze geholt und wieder raus vor die Türe. Brrrrrr ... nochmal rein und auch noch die Handschuhe eingepackt. Also wieder raus vor die Türe ... nach weiteren Ausreden gesucht ... keine gefunden ... trotzdem los gemacht :zwinker2:


Freitag, 03.02. - 2 km Mittagspause (sonnig, -7°C)
Samstag, 04.02. - 11,9 km wandern (etwas bewölkt, -7°C)
Sonntag, 05.02. - 12,8 km walken (leichtes Schneetreiben, -10°C)


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 236 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Peter Pansen
11.02.2012, 13:36
Es läuft! Zwar langsam, aber es läuft! Es ist immer noch viel zu früh dunkel, aber es läuft! Ich hab' gerade wieder ein paar Seminartage hinter mir, aber ... es läuft! Und kalt isses auch ... aber es läuft :daumen:

Dafür wirds aber in den nächsten Tagen wohl wieder mal ziemlich doof werden. Heute nach Feierabend gehts runter ins Rheinland zur Familie und übernächste Woche werde ich ein paar Tage in München sein. Aber die Klamotten sind dabei, denn irgendwie wird es auch dort .... laufen :zwinker2:


Montag, 06.02. - 6,7 km walken (-11°C)
Dienstag, 07.02. - 8,8 km schleichen (-7°C)
Freitag, 10.02. - 11 km schnecken (-7°C)



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 263 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
13.02.2012, 08:38
Hallo Peter,

bei Dir "läuft" es wenigstens. Ich bin schon ein paar Tage nicht mehr, erkältungsbedingt, raus gekommen. Und das, wo wir am 22.4 den Halbmarathon in Bonn unter die Füsse nehmen wollen. Naja, Trainingsplan: HM in 12 Wochen, gegen Trainingsplan: HM in 8 Wochen getauscht. Wird schon werden:zwinker2:

Mit dem Schwiegerpapa ist leider immer noch nicht besser. Schon arg, wenn man im Alter eine Art Epilepsie bekommt. Letzter "Hirnkrampf" dauerte ne ganze Woche. Da bleibt leider an "Erinnerungen" immer was auf der Strecke. Ist ganz schön belastend.

Will euch aber nicht mit Problemen quälen. Aber manchmal tut es gut....:frown:

Viele Grüsse
Christian

P.S.: Heute geht es wieder auf die Piste. Trotz leichtem Schnupfen den Frust von der Seele rennen.:daumen:

Domborusse
13.02.2012, 16:28
Ja, es läuft...
Bislang war das Wetter schon okay für mich (mit der Kälte kam ich wundersamer Weise klar, obwohl ich sonst IMMER friere!) aber nun ist es grau, matschig und doof hier im Rheinland!
Bist du unter anderem auch zum Karneval im Rheinland (beziehungsweise hast du dir ja die perfekte Woche zum Besuch ausgesucht :party2: )??

Also: hier gibt es in Köln einen unglaublichen Fun Lauf an Wievverfasteleer; wahlweise 3 oder 11 km. Wenn also die Familie Donnerstag unterwegs sein sollte....:nick:

Grüße und viel Spaß!!
Domborusse
(P.S.: vielleicht wird es wirklich was in naher Zukunft wegen des Läufchens ins Berlin :zwinker2: - nur noch die Bayern schlagen :hihi:)

Peter Pansen
14.02.2012, 16:01
Hey Chris,
es ist zwar kein Trost, aber diese Erkältungen gehen ja momentan wieder so richtig umher. Gräm' Dich also nicht, dass es auch Dich erwischt hat! Echt klasse finde ich es, dass Du einfach den TP anpasst und mal eben aus 12 Wochen einen 8-Wochen-Plan machst. Du wirst den HM schon rocken :daumen:

Wünsche Dir (und natürlich auch dem Schwiegerpapa!) alles Gute & schnelle Genesung!

--

@ Domborusse:
Ich verstehe Dich nur zu gut!
Mit der trockenen Kälte, wie sie hier im Osten in den letzten beiden Wochen häufig anzutreffen war, habe ich beim laufen glücklicherweise nur wenig Probleme, aber diese Matsche kann ich auch gar nicht leiden. Da macht's auch irgendwie gar kein Spass, durch diesen Rotz zu rennen.
Mein rheinisches Wochenende ist leider auch schon wieder vorbei. Früher habe ich den Karneval natürlich immer ausgiebig gefeiert, aber mit dem Alter und der räumlichen Entfernung ist man dann irgendwann da auch wieder raus. Wir werden trotzdem am Sonntag mal versuchen, ein wenig vom Berliner Umzug mitzubekommen!

PS: dass ihr die Bayern knacken könnt, habt ihr ja erst vor wenigen Wochen eindrucksvoll bewiesen :daumen: Ich kann also schonmal ein Ründchen für uns beide planen? :zwinker5:

--


Sonntag, 12.02. - 3 km Familienwanderung
Montag, 13.02. - 5,1 km joggen
Dienstag, 14.02. - 10,1 km walken
Dienstag, 14.02. - 2 km (Nach)Mittagspause


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 0 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 283 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
15.02.2012, 09:27
Hallo Peter, das mit der TP Änderung kann man auch nur machen, wenn man ohnehin nur "erreichbare" Ziele gesteckt hat. Bewusst haben wir uns für eine Zielzeit von um 2h10m entschieden, da wir ähnliche Zeiten schon durch die Eifel gerannt sind.

Gestern auch noch mal gelaufen. War durch den matschigen Schnee ganz schön anstrengend. Hat aber nach die langen Pause wieder gut getan. :daumen:

Karneval werden wir dieses Jahr noch mal toll feiern. Ich habe am Rosenmontag Geburtstag ( 42 ) und werde mit meiner Tochter ( ist Mariechen in der Tanzgarde ) mit im Zug gehen. Haben extra einen kleinen Wagen ( Quad mit Hänger ) aufgebaut. Wird am Wochenende geschmückt. Freuen uns, in der momentanen Situation mal abzuschalten und die Kids auf andere Gedanken zu bringen.

Viele Grüsse
Chris

Domborusse
16.02.2012, 00:13
@ peter
Jaa, das wäre was, wenn wir zum dritten Mal die Bayern schlagen, aber ich bin da eher skeptisch (aber hoffnungsvoll :D) Falls das so sein sollte, wollen wir auf jeden Fall versuchen nach Berlin zu kommen (hängt aber auch daran, ob man Karten bekommen kann!)

@christian
Das klappt bestimmt auch mit abgespeckten HM Vorbereitungsplan!!

off topic:
Die Erkrankung deines Schwiegervaters ist wirklich übel - konnte er noch nicht medikamentös eingestellt werden?
Das kann ich mir vorstellen, dass das belastet - sowohl dich und deine Frau, aber auch an eure Kinder wird das nicht spurlos vorbei gehen. Find ich klasse, dass ihr euch noch Inseln wie Karneval usw. schafft - ist wichtig! (Oft neigt man ja dazu, an nichts anderen mehr denken zu können!)
Auf jeden Fall drück ich die Daumen, dass sich der Zustand deines Schwiegervaters positiv stabilisiert und feier schön deinen Geburtstag (wenn schon extra so ein großer bunter Zug durch die Stadt nur wegen deines Geburtstages organisiert wird!:D)
Grüße :hallo:
Domborusse

chris_con70
16.02.2012, 10:43
Hey ihr beiden, tut gut von euch zu lesen.

@Domborusse: Schwiegerpapa ist wohl eingestellt worden. Jedoch bin ich der Meinung, das nicht das Optimum erreicht wurde. Wir haben nun für März einen Termin in der Neurologischen Uniklinik Bonn. Davon erwarten wir uns einiges.

Auch mit den Kindern hast Du Recht. Gott sei Dank hat die Grosse ( 12 ) sich das nicht so zu Herzen genommen. Die Kleine aber hat schon echte Probleme. Da lassen wir uns aber professionell helfen. Meine Frau läuft jetzt auch wieder, damit sie auch wieder auf andere Gedanken kommt. Aber unterm Strich ist schon nicht Ohne. Zumal wir noch kein Licht am Ende des Tunnels sehn

Mit dem Zug zu meinen Ehren hatte ich so noch gar auf dem Schirm, aber da hast Du natürlich Recht. Wird Rosenmontag mein "langer Lauf" :hihi::daumen:


Viele Grüsse aus der Eifel
chris

Domborusse
16.02.2012, 11:00
Die Klinik in Bonn hat einen sehr guten Ruf! Ich denke, da seid ihr (bzw. der Schwiegervater) sehr gut aufgehoben!
Gut, dass ihr euch die Hilfe nehmt, die ihr braucht - die 12 jährige ist in einem Alter, in der sie ihre Sicht auf die Dinge besser kontrollieren kann als die Jüngere (aber ihr behaltet sicher auch da ein Auge drauf: grad in dem Alter versuchen sie oft stärker zu wirken als sie wirklich sind!)
Passt aber auch auf euch auf!
Aber bestimmt findet sich ganz bald eine angemessene Lösung und alles pendelt sich ein! Versuch erst mal die kommenden Tage zu genießen (vor allem den "langen Lauf":))
Grüße:hallo:
Domborusse

chris_con70
16.02.2012, 11:17
:daumen: Danke.

Peter Pansen
19.02.2012, 12:04
Karneval werden wir dieses Jahr noch mal toll feiern. Ich habe am Rosenmontag Geburtstag ( 42 ) und werde mit meiner Tochter ( ist Mariechen in der Tanzgarde ) mit im Zug gehen. Haben extra einen kleinen Wagen ( Quad mit Hänger ) aufgebaut. Wird am Wochenende geschmückt. Freuen uns, in der momentanen Situation mal abzuschalten und die Kids auf andere Gedanken zu bringen.

Hey Chris,
ich sehe das genauso wie Domborusse. Auch wenns nicht einfach ist, aber versuche, den Karneval zu geniessen und dadurch den Kopf etwas frei zu bekommen. In solchen Situationen ist es einfach wichtig, die mentale Stärke zu haben; schliesslich hast Du auch noch 'ne Menge Verantwortung für Deine eigene, kleine Familie!

Am Rande: bei meinem Vater (er wird dieses Jahr 70) wurde Ende 2009 eine akute Leukämie (AML) diagonstiziert und die Ärzte bezifferten seine Chancen mit etwa 20 - 30%. Daduch dass er ansonsten kerngesund ist und seine Organe "zwanzig Jahre jünger" sind, konnte er mit viel Glück und etwas Vitamin B an einer neuen Studie im Eschweiler Krankenhaus teilnehmen. Ich hatte mir seinerzeit direkt 3 Wochen unbezahlten Urlaub genommen, um meine Mutter zu unterstützen und meine Schwester zu entlasten. Es waren damals sehr harte Wochen, aber mittlerweile ist die Chemotherapie-Dosis sehr weit runtergefahren und er ist fast wieder vollständig genesen. Wir - und auch der leitende Doc - sind uns sicher, dass unsere mentale Unterstützung und Stärke wesentlich zu seiner Genesung beigetragen haben!
Also nimm Dir, vor allem ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, einfach mal eine kurze Auszeit. Denn auch beim Sport ist ein Ruhetag ein wichtiger Bestandteil des Aufbaus!

-


@ peter
Jaa, das wäre was, wenn wir zum dritten Mal die Bayern schlagen, aber ich bin da eher skeptisch (aber hoffnungsvoll :D) Falls das so sein sollte, wollen wir auf jeden Fall versuchen nach Berlin zu kommen (hängt aber auch daran, ob man Karten bekommen kann!)


Erfahrungsgemäss werden am Spielabend vor dem Stadion immer noch reichlich Karten verscherbelt, mitunter allerdings auch zu Wucherpreisen.
Ich würde mich natürlich echt freuen, wenn die Borussia am 21.03. das Finale erreichen würde, um am 12.05. dann gegen den Ballsportverein aus Dortmund zu gewinnen :nick:
Und nach meinem bereits gemeldeten 25 km WK (http://www.berlin-laeuft.de/25berlin/strecke.php)werde ich nicht nur eine Woche vorher selber die blaue Tartanbahn im Olympiastadion unter die Sohlen nehmen, sondern sollte 6 Tage später auch wieder selbständig und mit Dir zusammen ein Ründchen auf dem Tempelhofer Flugfeld laufen können :zwinker2:

-

Sodale, hier wieder die kurze Zusammenfassung der letzten Tage.
Am Donnerstag hatte ich mich mal an einem TDL versucht und konnte sogar noch nach 7 Kilometer einen Schnitt von 07:10 min/km verzeichnen. Uspürnglich wollte ich noch einer kurzen Warmlaufstrecke einfach mal schauen, wie lange ich die Pace unter 7 Minuten halten kann, aber nach 3 km war etwas die Luft raus und ich musste 'nen halben Gang zurückschalten. Trotzdem war noch Kraft da, so dass ich weiterhin mit Druck lief und das sogar ganze 4 weitere Gehwegkilometer halten konnte; danach war ich dann aber auch wirklich fix und alle :peinlich:
Für normale Verhältnisse sicherlich noch nicht mal ein müdes Grinsen wert, aber für mich superschnell und die letzten 700 Meter war dann bloss nach ganz langsames Auslaufen angesagt.
Die Quittung dafür bekam ich dann am gestrigen Samstag, für den eigentlich ein lalaLa über 14 - 15 km geplant war. Die Haxen waren immer noch superschwer, so dass ich kurzfristig umdisponierte und dem Gaul seinen ersten Ausritt in diesem Jahr gönnte. Da ich in Spandau noch was zu erledigen hatte, verband ich das Angenehme mit dem Nützlichen und radelte über Bahnhof Grunewald und Havelchaussee zur Spandauer Wohnung. Der geneigte Berlin-Kenner horcht bei "Havelchaussee" ja immer auf, denn der gefürchtete Willi (http://de.wikipedia.org/wiki/Karlsberg_%28Berlin%29) ist ja jedem Radsportler aus eigener schweisstreibender, Erfahrung bekannt. Der Mörderanstieg ist zwar nur 1 km lang, ragt aber mit einer durchschnittlichen Steigung von weit über 4% beinahe waagerecht in den Himmel.
Witzig war, dass mich am Beginn der Havelchaussee ein Renner-Trio überholten, von denen ich mich die weiteren Kilometer bis zum Anstieg ziehen liess. Dort wollte ich mich schon gewohnheitsmässig dankend fürs Mitnehmen verabschieden, als gleich zu Beginn des Hügels einer aus dem Trio rausfiel und sogar noch langsamer als ich wurde :confused:
Auf meine, mit einem leichten Grinsen unterlegte Bemerkung "Scheiss Hügel!" antwortete er nur trocken: "Nee, scheiss Kondition!", grinste ebenfalls und fiel weiter zurück.
Das gab mir natürlich den Auftrieb, nochmal etwas Extrakraft aus den winterverweichlichten Radfahrerwaden rauszukitzeln und schloss kurzzeitig sogar wieder auf das vor mir radelnde Duo auf, musste aber nach weiteren 200 Metern auch wieder abreissen lassen.
Positiv: ich schaffte den kompletten Anstieg ohne Schiebeanteil, d.h. nach gerade mal lächerlichen 34 km seit Ende Oktober bin ich radfahrmässig relativ gut durch den Winter gekommen.
Negativ: der schlecht konditionierte Rennradler ward anschliessend nicht mehr gesehen, aber meine Kraft war auch soweit aufgezehrt, dass ich die restliche Strecke nur noch mit wenig Pedaldruck abstrampelte. Aber Spass gemacht hats trotzdem :zwinker5:



Mittwoch, 15.02. - 2 km Mittagspausenwanderung
Mittwoch, 15.02. - 4,5 km walken
Donnerstag, 16.02. - 2 km Mittagspausenwanderung
Donnerstag, 16.02. - 7,7 km laufen
Freitag, 17.02. - 2 km Mittagspausenwanderung
Freitag, 17.02. - 4,2 km walken
Samstag, 18.02. - 51,6 km radeln


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 305,4 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -0,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Peter Pansen
20.02.2012, 16:46
Kurzes Update: der am Samstag auf heute umdisponierte lalaLa fiel aufgrund doofer rückenschmerzenden Nachwirkungen (LWS) der Radelrunde heute leider flach. Um dennoch auf die geplanten Kilometer zu kommen, habe ich halt die Walkingschühchen übergestülpt und bin die geplante Laufstrecke schlicht und einfach abgewandert.
Bis Donnerstagabend werde ich in München sein und die Laufklamotten sind natürlich auch schon gepackt - in der Hoffnung, genügend Zeit zu haben um dort ein paar Gehwegkilometer unter die Sohlen nehmen zu können.
Somit steht also der nächste Samstag (25.02.) als Ersatz-Ersatz-Termin für das nächste 15 km Ründchen fest. Theoretisch :zwinker2:


Sonntag, 19.02. - 3 km Mittagspausenverdauungsründchen mit Beate
Sonntag, 19.02. - 4,1 km abendliche Walking-Runde
Montag, 20.02. - 15,5 km Grunewald-Wanderung


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 328 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
21.02.2012, 13:21
So, da bin auch ich nochmal. Habe wieder mein Trainig aufgenommen. Letzte Woche 3x unterwegs, so zum warmmachen nach 13 Tagen komplettem Stillstand. Die kurzen Läufe unter Woche ließen schon erahnen, welches Tal der Tränen mir bevostand. Samstag sollte es lang und langsam uns langweilig werden. Langeweile blieb glücklicherweise aus, wurde jedoch am Sonntag von Muskelkater ersetzt. Naja, es waren aber schöne 15 km im von lauftipps.ch ( HM Flex Sprint.... Plan ) geforderten 6:45 min/km. Langsam "rennen" will gelernt sein..:hihi:

Gestern war es, dank Voltaren Pumpspray, herrlich. Bei strahlendem Himmel und 10 Grad zogen wir wunderbar durch den Ort. Der Zug war toll, das Publikum war toll, die Mariechen waren toll, ich war toll:teufel:,. Selbst meine Frau, gestandene AntiKarnevalistin, konnte sich ein wenig erwärmen und begleitete unsere Kleine in einer anderen Gruppe. Super Wochenende, die schlechten Gedanken mal auf die Seite geschoben, und ohne schlechtes Gewissen genossen.

So sollte der Geburtstag eines "Narren" sein. Heute geht es erst in Krankenhaus, und anschliessend wieder auf die Piste. Aber nicht zum feiern, sondern wieder ins Training. 22.04 Bonn steht.

Närrische Grüsse aus Roetgen
Christian

Domborusse
21.02.2012, 13:45
Herzlichen Glückwunsch nachträglich!!!!laaa, Karneval ist klasse und dann auch noch zusätzlich Geburtstag...was will man mehr???

Ich reihe mich mal in die Riege "irgendwie läuft es nicht so, wie man gerne hätte" ein. Habe gestern (vorm Zug!!) endlich mal die Bahn besucht, die offen ist, um Intervalle zu laufen. Ich hab 4 mal 400 m geschafft (1:45; 1:54; 15:56; 1: 57) - danach war ich platt! Hinterher wurde mir bestätigt, was ich schon ahnte: viel zu schnell für meine Leistungskategorie!
Insofern: Gute Besserung an Peter - "Rücken" ist immer doof (sehr klasse fand ich aber den Spruch: "scheiß Hügel" "Nee, scheiß Kondition"!)
Und Christian: ja! Langsam rennen will gelernt sein ;-)
Grüße
Domborusse

Rainer53
24.02.2012, 09:25
Hey Peter,

jetzt hast du mich "heiß" gemacht,

die 10km im Britzer Garten würde ich als Test mit nehmen, :idee:
würdest du auch starten?:confused:

Peter Pansen
27.02.2012, 12:14
@ Rainer:
ich wollte am kommenden Sonntag in Britz eigentlich versuchen, 'nen schnellen Zehner zu schleichen, aber seit einigen Tagen macht mir der Rücken hin und wieder arge Probleme und ich hab' zudem noch so ein fieses Ziehen im hinteren Oberschenkel. Kann also gut sein, dass ich es in den letzten Wochen etwas übertrieben habe und jetzt mal ein paar Ruhetage einlegen muss.
Würde aber schon ganz gerne dort an den Start gehen, da ich ja nach dem erkältungsbedingten Ausfall im letzten November mit dem Britzer Garten noch 'ne Rechnung offen habe. Ich habe in Deinem TB gelesen, dass Du Deinen TP umstellen wolltest, um auch dabei sein zu können. Wirst Du denn auf jeden Fall starten?

--

Vorab ein paar Worte zum geänderten Forendesign: die Seiten laden endlich in einer vernünftigen Geschwindigkeit und wenn ich irgendwann einmal gross bin, werde ich mir auch ein I-Pad schenken lassen, damit ich diese fucking feste Spaltenbreite auch wirklich effektiv nutzen kann. Oder, um es anderes zu sagen: was nutzen mir 2 zusammengeschaltete 22" Widescreen-Monitore mit fetten 3.360 x 1.50 Pixel, wenn mir im Vollbildmodus mehr grauer Rand als sonstwas angezeigt wird :nene:
Aber was soll ich mich gross aufregen - mein anderes Stammforum ist seit einer Umstellung weitaus schlimmer dran und denen laufen die Leute so langsam wirklich weg.

Aber back to topic:
nach meinem längeren Wanderründchen am vergangenen Montag ging ja Dienstagfrüh der Flieger nach München. Während es hier in Berlin gerade zu schneien begann, empfing mich in der Weisswursthauptstadt mehr oder weniger strahlender Sonnenschein. Die Temperaturen waren zwar etwas knackig, aber insgesamt doch ein herrliches Wetter. Nach einem langen Sitzungstag begann dann am Abend eine etwas länger andauernde Nahrungssuche, denn sämtliche bekannte Restaurants befanden sich entweder im Renovierungsmodus - oder waren durch die Faschingsjecken belagert (@ Chris: in diesem Sinne nachträglich alles Gute zum Geburtstag!).
Irgendwann wurden meine Kollegen und icke doch fündig und genossen ein feudales Abendmahl, welches mir dummerweise mit jedem Bissen mehr auch die Lauflust aus den Beinen zog. Um aber das Gewissen nicht allzu schlecht werden zu lassen, quälte ich mich gegen 22:00 Uhr doch noch in die elastischen Strumpfhosen und rannte zwei Kilometer bis zu den Theresienwiesen und wieder zurück.
Am Mittwoch und Donnerstag war bis auf die zu Fuss vom Hotel bis zur Geschäftsstelle zurückgelegte Strecke nicht viel mehr drin, so dass ich halbwegs ausgeruht den etwas früheren Feierabend am Freitag für ein weiteres 10 - 12 km langes Walkingründchen nutzen konnte. Dummerweise erwischte mich aufgrund der dünnen Bekleidung wegen der 11°C milden Temperaturen, ziemlich zur Mitte dieser Runde eine Schlechtwetterfront mit voller Breitseite, so dass ich innerhalb weniger Minuten klatschnass war und auf den letzten Kilometern auch nicht mehr richtig warm ward; also auf dem kürzestens Weg zurück in die heimatliche Höhle und die geplante Distanz einfach unerfüllt belassen.

Am Samstag absolvierte ich dann endlich den schon 2x verschobenen lalaLa über 15 km, welchen ich insgesamt auch relativ gut wegsteckte. Dummerweise machte sich am Abend der Rücken wieder etwas bemerkbar (LWS), was sich über Nacht doch wieder verbesserte, aber scheinbar nur, um mich nach meiner gestrigen Sonnensonntagsspaziergangsrunde zu etwas mehr Ruhe & Erholung zu mahnen.Naja, nun hocke ich halt hier mit Rücken- und Oberschenkelschmerzen und werde wohl die für den heutigen Nachmittag geplanten 10 - 12 Walkingkilometer lieber ausfallen lassen.
Ich hatte eigentlich gehofft, in diesem Monat noch die 400 km zu erreichen, aber lieber jetzt ein paar Tage pausieren als später evtl. wochenlang auszufallen. Bis zum HM am 01.04. sind ja noch ein paar Tage Zeit und insgesamt mache ich mir wenig Sorgen um die Distanz, aber ich hatte eigentlich gehofft, bis dahin noch ein wenig am Tempo arbeiten zu können. Aber wenns sein muss, werde ich mir halt 'ne lansgame Walkinggruppe suchen und mich von denen nach 3:15 h ins Ziel ziehen zu lassen. Denn nach wie vor gilt: "Dabei ist alles!" :zwinker2:


Dienstag, 21.02. - 2 km abendliche Nahrungssuche
Dienstag, 21.02. - 4,3 km joggen
Mittwoch, 22.02. - 2 km wandern
Donnerstag, 23.02. - 2 km wandern
Freitag, 24.02. - 9,2 km Feierabendwalking
Samstag, 25.02. 15,2 km lalaLa
Sonntag, 26.02. - 5,6 km wandern


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 368 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -0,9 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Domborusse
27.02.2012, 12:30
Ja, genau richtig: besser jetzt ein paar Tage pausieren, als das Ding auf Teufel komm raus durchzuziehen und dann richtig lange ausfallen!!
(Vielleicht liegen die Rückenschmerzen ja auch daran, dass du nach der Schlechtwetterfront gefroren hast - wobei die Oberschenkelschmerzen nicht dazu passen würden :confused:)
Wie dem auch sei: Pausiere besser heute, bis zum April ist noch Zeit!!!
Erhol dich und gute Besserung!
Gruß
Domborusse

Peter Pansen
01.03.2012, 21:04
@ Domborusse: Danke Dir!

-

Mich hat's leider erwischt. Die Rückenschmerzen sind zwar halbwegs verschwunden, aber diese vermeintliche Verspannung im hinteren Oberschenkel ist nun mittlerweile bis zur Wade abwärts gewandert und erzeugt seit gestern ein Gefühl, als wenn der linke Fuss permanent eingeschlafen sei. War daher heute nochmal beim Doc, welcher die befürchetet Ischias-Reizung (http://www.onmeda.de/krankheiten/ischias-symptome-10376-4.html) bestätigen musste und mir für die nächsten Tage sehr viel Ruhe, Schonung und ein MRT verordnet hat.
Somit hat sich also der geplante "schnelle 10er" am kommenden Sonntag zerschlagen.
Viel schlimmer trifft mich aber mein bisher hier nicht öffentlich geäusserter Plan, meinen lieben Bekannten Rainer bei seinem Marathon-Debut (http://www.naturmarathon.de/images/ausschreibung_2012.pdf) am 17.03. durch eine eigene Halbmarathon-Teilnahme mental zu unterstützen, denn daraus wird wohl auch nichts werden. Schade eigentlich, denn in so 'nem Marathon-Rahmen mit entsprechenden Zielschlusszeiten von 6 Stunden hätte ich den Halben in Form eines lockeren lalaLa mit vielen Gehpausen locker unterbringen können. Hoff(t)e ich jedenfalls :zwinker2:

Naja, jetzt muss halt jetzt die liebe Beate unter meiner Daueranwesenheit leiden; vielleicht bekomme ich ja so noch 'ne Gratis-Massage bei ihr rausgeschlagen :wink:

Soviel also zum aktuellen Stand des Peter-Supersportlers; werde mich wieder melden, wenn es was Neues gibt, bzw. die Mobilität wieder vorhanden ist!


Mittwoch, 29.02. - 2 km Mittagspause


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 370 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

chris_con70
02.03.2012, 08:27
Hallo Peter, beste Genesungswünsche aus der Eifel. :winken: Gönn Dir die Pause um wieder 100% fit zu werden. Ich denke, hier ist keine Eile angesagt. So was will auskuriert werden.

Schade, dass Du Deinen HM nicht laufen kannst. Deinen Frust an dieser Stelle kann ich verstehen. Ginge mir sicher ähnlich. Gerade wenn der Geist willig, halt nur die Sehnen schwach sind. Aber es gibt mit Sicherheit weitere Chancen, einen schönen HM zu rennen.

Bei uns hat sich die Situation leicht verbessert. Schwiegerpapa ist entlassen und schöpft daheim neue Kraft, aber vor allem neuen Mut. Die Aussicht auf die Neurologische in Bonn scheint Wunder zu wirken.

Ich bin im Moment voll im Training, hinke zwar meinem Plan eine Einheit hinterher, aber ich denke das wird schon. Ist ja "nur" eine Tempoeinheit. Lieber mache im Moment die langen Läufe durch die Eifel und das Venn. Gerade wo bei uns die ersten Sonnenstrahlen durchbrechen. Gestern erste mal wieder in der 3/4 Hose unterwege gewesen.

Bonn ist gemeldet. Startnummer 8935. Mein Kumpel hat die #8936. Wir freuen uns.

Viele Grüsse aus der momentan vernebelten aber bald sonnigen Eifel

Christian

Lauf Bubi lauf!
02.03.2012, 09:19
Hallo Peter,

ja, ich lese noch mit. :nick:

Menno, so ein Sch...., jetzt bist Du auch noch ins Lazarett abgewandert ("auch noch", weil bei unserer Tempohärte-Laufgruppe :D auch gefühlt die Hälfte verletzt ist).

Schade für Deine Pläne, einen Halben zu joggen, aber wie Chris schon geschrieben hat, der nächste schöne Halbe kommt bestimmt. Ihr in der Hauptstadt habt doch bestimmt Laufveranstaltungen ohne Ende (anders als hier in Nürnberg, wir haben noch nicht einmal eine Marathonveranstaltung, die Wettkämpfe finden bei uns - bis auf wenige Ausnahmen - vorwiegend auf dem Land statt, dort sind die rührigen Vereine :nick: ).

Kurier Dich in aller Ruhe aus, ich wünsche Dir gute Besserung und einen baldigen Wiedereinstieg.

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Domborusse
02.03.2012, 09:54
Schließ mich den beiden voll an! Ist zwar echt blöd, wenn man will und nicht kann/darf, aber du wirst im Laufe des Jahres eine Ausweichveranstaltung finden!
(Im Moment hab ich aber auch den EIndruck, die Seuche geht umher: überall nur Lazarett!!)
Ich vermute aber, dass du auch noch Kräftigung der Rückenmuskulatur mit in dein Sportprogramm aufnehmen darfst (Willkommen im Club:D)!
Auf jeden Fall: Gute Besserung und mach aus der Not eine Tugend und genieß die trainingsfreie Zeit einfach! (Bestimmt freut sich Beate auch, dass sie dich mal umtüdeln kann und du nicht immer "wegläufst":zwinker2:)


@chris: das hört sich doch schon sehr viel optimistischer und besser an - wünsch euch für den weiteren Verlauf viel Glück und Kraft!!!Startnummer ist gemerkt - werde bestimmt in Bonn anwesend sein (entweder als Begleitläufer oder "Jubelperser":zwinker2:) - vielleicht sieht man sich!


@Bubi: Mag für dich ja blöd sein, dass bei euch in der Stadt weniger an Laufveranstaltungen los ist (vor allem wegen der Fahrerei nach "außerhalb") aber ich persönlich mag diese kleinen Laufveranstaltungen ja sehr! Kein ambitionierter Tempostress, nette Leute, liebevolle Orga und vor allen: selbstgemachter Kuchen :daumen:

Grüße
Domborusse

chris_con70
02.03.2012, 15:13
@Domborusse: Gib mal Laut, wenn Du als "Jubelperser" da bist. Bist Du hier schon mal gelaufen? Ist mein erstes grosses Event. Schwager sagt, es sei einer der schöneren Strecken. Bin motiviert bis in die nicht vorhandenen Haarspitzen :zwinker2:

Viele Grüsse aus der Eifel
Christian

Domborusse
02.03.2012, 22:10
OFF TOPIC!!
Also, zu Bonn!
Ich gebe deinem Schwager Recht! Die Strecke ist schön: von der Innenstadt geht es über die Kennedy Brücke, welche eine leichte Steigung beinhaltet, rüber nach Beuel, dann wieder zurück über die Brücke, am Rhein entlang,Musseumsmeile/ Innenstadt/ Schloss.
Sehr abwechslungsreich, eigentlich immer ganz gut bejubelt, hinten Richtung Rheinaue ein leichter Anstieg, aber das wirst du locker meistern (bist du locker aus der Eifel gewöhnt und ringt dir bestenfalls ein müdes Lächeln ab!),
Das einzige, was MICH persönlich stört ist, dass der M 2 Runden beinhaltet - daher finde ich den Bonn Event eher klasse für einen HM als für einen M!
(Denn, abgesehen von meinem körperlichen Vermögen, stehen 2 Runden meiner mentalen Stärke entgegen :zwinker5: )
Also wie geschrieben: ich werde so oder so da sein - meld mich kurz vorher dann nochmal!!
Grüße
Domborusse

uzi
03.03.2012, 16:47
- Mich hat's leider erwischt..

Gute Besserung auch von mir. Ärger Dich nicht, in 4 Wochen sieht die Welt schon wieder anders aus :D... also, da ist längst alles wieder gut und Du weißt, was ich meine, was dann kommt...:megafon::walker::pokal:

Schönes Wochenende, die Ute

Peter Pansen
03.03.2012, 20:31
Für die Genesungswünsche "Vielen Dank!" @ all !

@ Chris:
ich habe vorgestern auch schon die Mailunterlagen für den Berliner Halbmarathon (Start-Nr. 14890) erhalten. Ist doch irgendwie ein echt tolles Gefühl, wenn der langersehnte Termin endlich näher rückt und die Nervosität so langsam steigt! Bis zum 22.04. ist für Dich ja noch ein bisschen Zeit und ich bin mir sicher, dass Du das Dingen rocken wirst :nick:
Schön zu lesen, dass es Deinem Schwiegervaten wieder besser geht :daumen:

@ Bubi:
jau, momentan geht hier bei uns irgendwie auch die Seuche um. Mein sportlicher Nachbar hat's dummerweise ebenfalls seit einigen Tagen im Rücken, so dass wir uns zur Zeit gegenseitig die Ohren volljammern, was doch momentan für ein geiles Laufwetter ist und wir drinnen hocken müssen :wink:
Das mit den wenigen Events bei Euch ist natürlich echt blöd. Hier in Berlin ist es glücklicherweise tatsächlich so, dass irgendwo alle Nase lang (http://www.lauftreff.de/laeufe/apr12-1.asp) eine Veranstaltung stattfindet und ein HM ist auch oft dabei. Vielleicht kennst Du die lauftreff.de-Seite ja noch nicht und findest wider Erwarten doch noch was Hübsches in Nbg.?
Apropos Nürnberg: ich werde übernächste Woche wieder mal in Eurer Gegend unterwegs sein, aber dieses Mal etwas ausserhalb in "Neunkirchen am Brand". Hatte mich vorab schon drauf gefreut, die dortige grüne Umgebung unter die Sohlen nehmen zu können und hoffe nun natürlich, dass ich bis dahin auch wieder fit bin!

@ Ute:
weshalb in 4 Wochen?
Bis zu unserem gemeinsamen HH-Marathon 2013 sind doch mindestens noch 58 Wochen :zwinker2: :zwinker4: :klatsch:

--

Bei 8°C und strahlendem Sonnenschein konnte ich am frühen Nachmittag nicht anders, als mich einfach mal die zwei Etagen runterzuquälen, um das geile Wetter nicht noch länger hinter irgendwelchen Fensterscheiben geniessen zu müssen. Es humpelte sich anfangs zwar etwas langwierig, aber nach einer ersten notwendigen Pause bei Kilometer 1 konnte ich wieder Kraft tanken und den zweiten Kilometer energiegeladen angehen. Auf diesem nächsten Abschnitt wurde ich sogar so schnell, dass ich noch auf der Wiese am Perelsplatz einen Säugling im Babystrampler beim krabbeln überholen und soweit distanzieren konnte, dass "das Kleine" irgendwann kreischend aufgab und wieder in den Kinderwagen wollte :zwinker2:
Dieser Zwischenspurt kostete mich zwar soviel Kraft, dass ich nach einem weiteren Kilometer, also insgesamt zwei Kilometern, wieder eine Erholungspause benötigte (und dabei versuchte, einer sich ebenfalls ausruhenden W90-Teilnehmerin des Steglitzer Samstags-Hobbysportler-Rennens ihren Rollator abzuquatschen), doch danach humpelte es sich nochmals umso besser, so dass ich sogar den Rückweg um einen weiteren Halb-Kilometer verlängerte und mit einer grandiosen Zeit von 01:12;26 wieder im trauten Heim einlaufen konnte.
Da mich ja nun die Bruttozeiten in solchen Ausnahmesituationen ausnahmsweise mal nicht interessieren (bei 'nem 100 Meilen Ultra achtet man ja auch nicht so sehr auf die Pausenlängen!), berechnete ich die beiden Pausen mit exakt 0:12;26 h, was dann also unterm Strich eine beeindruckende Pace von 17:09 Minuten pro Kilometer ausmacht!
Man sieht also, ich bin wirklich nicht sehr viel langsamer geworden und habe nun sogar eine echt tolle Referenz, auf welcher ich das weitere HM-Training aufbauen kann!

Es kann also nur aufwärts gehen :daumen:


Samstag, 03.03. - 3,5 km hinken (17 min/km) :peinlich:


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 374 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,9 kg
|_______________________________________ _________________________________

. [/QUOTE]

harriersand
03.03.2012, 22:55
Komisch, dass wir uns nie treffen. Das ist doch hier ooch mein Kiez, wo du laufen tust.
War heute allerdings nur im Volkspark spazieren, da ich gestern 21 km gelaufen bin und morgen nochmal will.

chris_con70
07.03.2012, 16:08
Peter, vergiss die Zeiten. Zeiten sind Schall und Rauch.
Auch wenn Du beim HM "später" kommst, dann ist der Einlauf umso besser. In dem riesen Pulk mit 1000senden anderen Menschen anzuzkommen ist doch gar nicht erstrebenswert. Schau die "Zuspätkommer" im Kino / Theater oder Konzert an.... da spricht man drüber.

Halt die Ohren steif.

Chris

Rainer53
07.03.2012, 16:42
Peter,
bist du AU geschrieben?
Ich habe jetzt nicht jeden Beitrag seit meinem letzten Besuch gelesen.:peinlich:

Deine Idee, den Baff-Marathon gemeinsam zu laufen, fand ich Klasse, hatte ich dir ja schon woanders geschrieben, schade das es nichts wird.:frown:

Kannst/darfst du denn radeln? Ich habe ja im Moment nicht so viel vor, tapern ist ganz schön öde, da könnte ich schon mal ne langsame Radrunde einfügen, falls du dich langweilst. Donnerstag, 15. März vielleicht? Evtl. wäre es auch am 9. oder 13. möglich, aber das kann ich noch nicht zu 100% sagen.
Übrigens habe ich morgen, Mittwoch einen Termin beim Neurochirurgen, die wollen mal gucken ob sich in meinem Kopf evtl. auch das ein oder andere Aneurysma befindet. Das kann/soll ja vererbbar sein.:confused:
Na schaun mer mal.

Gute Besserung,

Peter Pansen
09.03.2012, 13:12
Hey Ulrike,
jau, hab' selber auch immer mal die Augen nach Dir offen gehalten. Aber scheinbar ist dieser unser putzige Kiez entweder doch zu gross oder ich bin immer zu anderen Zeiten unterwegs als Du. Im Dunkeln drehe ich meine Runden meistens in den Ceciliengärten / Rubensstrasse und bei Tageslicht entweder im westlichen Teil des Parks (zwischen Prinzregentenstr. & Rathaus) oder im Grunewald.

--

Hey Rainer,
nee, ne AU habe ich mir nicht geben lassen, da ich bis auf die doofe Bewegungseinschränkung ja ansonsten fit bin und meinen Job ausschliesslich sitzend oder stehend am Schreibtisch mache.
Radeln ist zur Zeit nicht drin und solange ich nicht genau weiss, was da los ist, werden die Gäule auch im Stall bleiben müssen.
Morgen (Samstag) Mittag hab' ich 'nen MRT-Termin und nächsten Freitag dann ein Date mit dem Orthopäden. Bis dahin werde ich bis auf meine kleinen Wanderründchen die Füsse wohl stillhalten. Doof ist nur, dass ich nächsten Di - Do irgendwo nördlich von Nürnberg im Frankenländle unterwegs sein werde und mich auf ein schönes Lauf-Ründchen über Felder & Wiesen gefreut hatte :frown:

Ich hab ja schon mitbekommen, dass Du richtig gut vorbereitet bist. Mach' Dich jetzt aber bloss selber nicht zu nervös und bastle auch nicht noch zuviel mit irgendwelchen Eigenverpflegungstests rum! Du wirst die Strecke drauf haben und Deine M-Premiere geniessen!
Hast Du schon Neuigkeiten vom Neurochirurgen?

--

Tja, was gibts Neues?
Am vergangenen Sonntag den strahlenden Sonnenschein genutzt und ein kleines Ründchen im Volkspark spazieren gewesen. Brauchte auf den insgesamt 5 km zwar auch wieder 2 Sitzpausen, aber "lief" insgesamt schon etwas besser als am Vortag.
Montag früh war ich beim Doc und habe mir die Injektion in den Hintern hauen lassen *grmmpfff*. Dadurch war es so gut, dass ich Nachmittags einige Erledigungen zu Fuss absolvierte und Abends auch wieder ein Ründchen wandern war. Am Dienstag in der Mittagspause und am Abend war ich auch noch halbwegs schmerzfrei und habe nach Feierabend noch ein kleines Ründchen gemacht. Mittwoch wurde es dann wieder etwas schmerzhafter, so dass ich gestern nach Feierabend nochmal nachspritzen lassen musste. Heute ist es wieder einigermassen ok und ich plane 'nen früheren Feierabend, damit nochmal eine Runde zusammenkommen wird.

Also insgesamt recht trockene Hausmannskost mit dem Ziel, doch noch den ein oder anderen Kilometer wandernd unter die Sohlen zu nehmen, damit die ollen Gelenke nicht komplett einrosten.
Wann es dann wieder richtig weitergehen kann? Keine Ahnung - schaun' mer mal ;-)


Sonntag, 04.03. - 5 km humpeln
Montag, 05.03. - 6 km Erledigungen + 2 km Abendründchen
Dienstag, 06.03. - 2 km Mittagspause + 4 km Abendründchen
Mittwoch, 07.03. - 2 km Mittagspause
Donnerstag, 08.03. - 2 km Mittagspause
Freitag, 09.03. - 2 km Mittagspause



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 401 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,8 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

harriersand
09.03.2012, 13:21
Hey Ulrike,
jau, hab' selber auch immer mal die Augen nach Dir offen gehalten. Aber scheinbar ist dieser unser putzige Kiez entweder doch zu gross oder ich bin immer zu anderen Zeiten unterwegs als Du. Im Dunkeln drehe ich meine Runden meistens in den Ceciliengärten / Rubensstrasse und bei Tageslicht entweder im westlichen Teil des Parks (zwischen Prinzregentenstr. & Rathaus) oder im Grunewald.



Ja wenn du im Dunklen läufst, KANN ich dich ja auch nicht sehen! :D
Nee, Spaß beiseite, ich laufe nur im Hellen, weil ziemlich nachtblind.

Sachma, Freitag vormittag musst du wohl arbeiten?
Bei den Hübis etabliert sich jetzt eine Freitag-10Uhr-Mommsen-Schleichgruppe, so plusminus 7:30. Da gehe ich jetzt immer hin, arbeite ja nur mo, mi,do.

Peter Pansen
09.03.2012, 13:32
Ja wenn du im Dunklen läufst, KANN ich dich ja auch nicht sehen! :D
Nee, Spaß beiseite, ich laufe nur im Hellen, weil ziemlich nachtblind.

Sachma, Freitag vormittag musst du wohl arbeiten?
Bei den Hübis etabliert sich jetzt eine Freitag-10Uhr-Mommsen-Schleichgruppe, so plusminus 7:30. Da gehe ich jetzt immer hin, arbeite ja nur mo, mi,do.


Hey, klingt interessant! Momentan bin ich zwar eher im Bereich von 12:00 Minuten unterwegs, aber dass wird ja hoffentlich kein Dauerzustand bleiben :zwinker2:
Mein grundsätzlich freier Tag ist immer der Montag, den ich aber ab und zu auch mal mit 'nem anderen Tag tauschen kann. Das Dumme ist nur, dass ich jeden 2. und vierten Freitag immer 'ne Sitzung habe.
Trotzdem natürlich lieben Dank für den Hinweis! Vielleicht bin ich ja wirklich mal mit dabei :daumen:

Rainer53
10.03.2012, 00:16
Peter,

dann morgen viel Spaß in der Röhre, schreib mal was der Arzt sagte. Meist kann der einem ja schon etwas sagen.
Die Überweisung zum MRT habe ich auch bekommen, der wollte mich am 16. einen Tag vor dem Marathon in die Röhre stecken. Habe ich aber abgelehnt, die müssen ja ein Kontrastmittel spritzen und ich denke das wäre nicht die optimale Nahrungsergänzung um am nächsten Tag zu laufen.
Es geht also am Montag, dem 19. in die Röhre.
Das WE darauf wollen wir wenn das Wetter mitspielt zum Flämingwalk radeln, etwas mehr als 200km und angestrebte Reisegeschwindigkeit 25-27km/h. Das gibt letztmalig Punkte für den WP!:daumen:

Peter Pansen
10.03.2012, 17:24
Hey Rainer,
tja, die Radiologin hat mir trotz Nachfrage nicht allzuviel erzählen wollen. Im Grunde war es "Bogen ausfüllen - kurz warten - ab in die Kabine - ausziehen - wiegen - in die Röhre quetschen - Kopfhörer auf - 10 Minuten still liegen - raus aus der Röhre - Kopfhörer ab - anziehen - Der Befund wird dem Hausarzt zugeschickt! Der Nächste bitte."

Ist aber ok! Ich war ja schon heilfroh, überhaupt so schnell 'nen Termin bekommen zu haben, denn die üblichen Wartezeiten bei Kassenärzten hier in Berlin liegen normalerweise bei 4 - 6 Wochen - und in der Privatklinik kostet so ein Spass schlappe 400 Eurönchen (hab mir extra ein Angebot unterbreiten lassen :zwinker2:).

Jetzt heisst es also noch ein paar Tage warten und zu hoffen, dass die muskuläre/neurologische Einschränkung weiter nachlässt und mir der Orthopäde nächsten Freitag auch noch grünes Licht für die Wiederaufnahme meine läuferischen Qualitäten erteilt :daumen:


Freitag, 09.03. - 5,3 km Feierabendründchen
Samstag, 10.03. - 7,8 km Rückweg vom MRT


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 51,6 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 414 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -0,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Domborusse
10.03.2012, 18:49
Ja, war bei mir auch so: ab in die Röhre und danach ziemlich kommentarlos auf den Hausarzt verwiesen - aber, man wird ja genügsam:teufel:
Dann hoffen wir doch mal das Beste und dass im Laufe der Woche noch weitere Besserung eintritt!
Ich drück die Daumen (auch Rainer!)
Gruß
Domborusse

harriersand
10.03.2012, 19:33
Hier (http://www.huebis-laufforum.de/35151269nx7165/lauftreff-termine-2012-f30360/1000-uhr-freitag-sauerstoff-erholungs-lauf-ltg-kai-t102383-s20.html) ein Link zu dem Freitags- Lauftermin. Vielleicht kannst du es ja gelegentlich einrichten!

chris_con70
10.03.2012, 20:04
Auch von mir der Wunsch nach einer guten Diagnose für euch. :daumen:

Chris

Rainer53
10.03.2012, 21:42
Peter,
das war also Fließbandabfertigung:peinlich:, so etwas ist mir im Potsdamer "Strahleninstitut" auch schon mal passiert, das sind halt "Dienstleister" aber die Ärztin bei Oberlins war da schon bedeutend offener, da durfte ich dabei sein als sie die Bilder auswertete, sie sprach das Ergebnis gleich ins Diktiergerät. Ähnlich war es im Klinikum, da bekam ich immer einen kurzen mündl. Bericht. Aber da waren auch immer die Ärzte anwesend.
Am 19. wird es genau so ablaufen, 12:00 Uhr MRT, anschließend gleich zum Neurochirurgen, der ist dann zwar noch im OP, aber direkt danach habe ich einen Termin und da werden "wir" die Bilder auswerten. Sollte die OP länger dauern und der Termin muss verlegt werden bin ich am Dienstag als Erster auf der Liste
Aber wenn das echt ein BS-Schaden ist wird das wohl für längere Zeit nichts werden mit Laufen. Hast du schon einmal überlegt ob "Ameisenpieken" für den Übergang nicht doch etwas wäre? Das würde deine Wirbelsäule entlasten und wäre als Reha-Sport sicher nicht verkehrt.
Ich habe 2010 auch mit den Stöckern angefangen und geschadet hat es mir nicht wie man sieht. Und an WK kann man auch mit diesem Sport teilnehmen. Falls du ein Paar Stöcke brauchst, ich habe noch zwei Satz im Keller, kannst du gerne mal ausleihen.

Alles Gute,
Rainer

Rainer53
16.03.2012, 17:05
Hallo Peter,:hallo:

das ist ja so ruhig geworden hier,:confused:

Du hast geschrieben "Nächster Freitag" ist das heute? Was hat denn dein Arzt zu dem MRT gesagt?
Das CT meiner NNH hat übrigens die Diagnose vom HNO bestätigt, jetzt habe ich einen Nasenspray und darf wie "jeder Spitzensportler" ganz offiziell dopen.:klatsch:

Meld dich doch mal, bei dem tollen Wetter muss ich dich auch von der Couch reißen.:D

harriersand
16.03.2012, 19:06
Ja Mensch, bei 20° und Sonne pur muss man doch einfach anne frische Luft!
War heute wieder im G' wald mit den langsamen Hübis laufen.

Peter Pansen
17.03.2012, 11:30
Hallo zusammen,
gestern war ja mein Orthopädie-Termin und der Befund des Radiolagen "Hauptbefund ist der massive links mediolaterale, nach cranial umgeschlagene, in Sequestration begriffene Prolaps L5/S1 mit S1-Wurzelirritaion links mehr als rechts." wurde mir, wie befürchtet, als Bandscheibenvorfall übersetzt.

Ich habe der Ärztin meinen sportlichen Werdegang erläutert und sie hat gegen moderate Bewegung auch gar nichts einzuwenden; merkwürdigerweise hielt sie von meinem Plan, heute zu Rainers Marathon-Debut auch den Halben mitzulaufen, nicht allzuviel :zwinker4:

Es war ein gutes, ausführliches und interessantes Gespräch und zumindest bekam ich von ihr den Freiraum, anhand der Belastung und Schmerzen selber zu entscheiden, "wie weit" ich gehen/joggen/laufen/radeln kann. Wobei sie natürlich ganz klar und deutlich darauf hinwies, dass so ein schnelles 10km-Ründchen auf Asphalt der Genesung insgesamt wenig zuträglich sein wird.
Damit sind also die geplanten Teilnahmen am Berliner HM (01.04.), Flughafen-HM (22.04.) und 25 km (BIG 25, 06.05.) erstmal vom Tisch; allerdings habe ich mir selber als Ziel gesetzt, zumindest an der 10 km Runde bei den BIG 25 teilzunehmen - notfalls walkend! Schliesslich ist die Kohle bereits überwiesen :wink:

Mit ihrer Zustimmung und natürlich auch in meinem eigenen Interesse steht eine OP erstmal nicht zur Debatte, sondern es soll konservativ mit Kortisonspritzen und KG behandelt werden. Soviel also dazu....

Gestern Nachmittag habe ich dann den Gaul gesattelt und bin runter zum Grunewald geradelt, dort den Klepper am Hüttenweg angebunden und ein paar km gewalked, um anschliessend wieder gemütlich nach Hause zu radeln. Das Wetter war fantastisch und es hat super viel Spass gemacht, endlich nochmal den Puls hochtreiben zu können, ohne das der Rücken durch irgendwelche Stoßbelastung weiteren Schaden nimmt. Doof ist nur, dass ich mit dem linken Ballen keinen vernünftigen Druck aufs Pedal bringen kann und ich mich sogar fast hingepackt hätte, als ich zwischendurch mal in den Wiegetritt ging :peinlich:

Sodale, und bevor ich jetzt hier noch weiter mein Leid klage, nutze ich lieber die strahlend sonnigen 18°C und lass den Gaul noch für ein paar Kilometer von der Leine! Man sieht sich im Grunewald :zwinker2:


Samstag, 10.03. - 4 km Abendründchen
Sonntag, 11.03. - 4,6 km walken
Montag, 12.03. - 2 km Mittagspause
Montag, 12.03. - 7,2 km wandern im Volkspark
Mittwoch, 14.03. - 3,6 km pre-Frühstücksrunde (Nürnberg)
Donnerstag, 15.03. - 4,9 km pre-Frühstücksrunde (Nürnberg)
Freitag, 16.03. - 4 km Hin- und Rückweg Orthopäden
Freitag, 16.03. - 21 km radeln / 5 km walken / 20 km radeln

Sven K.
17.03.2012, 12:42
Du solltest -als Unterstützung- deine Rumpf- und Rückenmuskulatur trainieren.
Gerade weil es bei dir ja der Bereich "Lendenwurzel/Kreuzbein" ist, könnte das helfen.
Machst Du so was in der Richtung?

SALOLOPP
17.03.2012, 19:30
Hiho Herr Kollege,

tut mir leid mit dem Befund :streichl: - aber immerhin wirst du nicht völlig ausgebremst und "nur" gezwungen verantwortungsvoll und bewußt zu agieren ... trotzdem natürlich eine nervige Sache und ich wünsche dir, dass du das sehr bald überwunden und kompensiert hast.
Das von Sven mit dem Rückentraining kann ich nur verstärken (aber: ich würde es mir eine wirklich professionelle Anleitung kosten lassen, ... nichts ist schlimmer, als hier auch noch falsch zu trainieren!)
Asphalt und schnell ist nur eine Frage des Laufstils - gerade in unserer Liga ist das ja eh noch ne Ecke weg vom "Raubbau" am Körper und eigentlich -> theoretisch <- gut möglich. Richtige Vorbereitung vorausgesetzt...
Btw. wenn du wieder in Nbg. unterwegs bist, unbedingt melden :daumen: Will nicht warten, bis du im November beim Mauerweglauf anfeuerst :zwinker2:

liebe Grüße und beste Besserungswünsche von hier :daumen:

Rainer53
18.03.2012, 11:03
Hey Peter,

hört sich ja "nicht so schlimm" an.
Wenn dein Arzt glaubt alles mit konservativer Medizin in den Griff zu bekommen.
Hättest du eigentlich zeitlich die Möglichkeit Reha-Sport zu betreiben?
Das findet entweder in der Gruppe oder als Einzeltraining statt, wird aber von geschulten Therapeuten angeleitet, überwacht und ggf. abgeändert. Bezahlt wird das von der KK, der Eigenanteil liegt irgendwo bei ~2,-€/Übungstag.
Mich hat das nach meiner WS-OP wieder "auf die Beine gebracht". :) Die Damen haben gezielt Übungen zur Stärkung der gesamten Rumpfmuskulatur ausgearbeitet.
Übrigens verschreiben die Ärzte das gerne da ihr Budget durch diese Verordnung nicht beansprucht wird.

chris_con70
19.03.2012, 08:10
Hallo Peter,

gute Besserung auch aus dem Westen der Republik. Da hast Du ja anscheinend Glück im Unglück gehabt.

Ich würde aber auch dazu tendieren, diese Geschichte mit einem Profi anzugehen. Ich denke, wie Rainer und SALOLOPP auch schon sagten, das wird ein Invest in Gesundheit, und der ist gut angelegt. Man hat schnell was falsche gemacht.

Viele Grüsse
Christian

Peter Pansen
19.03.2012, 10:38
Moin miteinander,
also, wo fange ich am besten an? :wink:
Erstmal vielen Dank für Eure Tipps, Ratschläge und Genesungswünsche! Ich bin bezüglich des natürlich notwendigen Rückenmuskeltrainings "leider" schon ziemlich erfahren, da ich Ende der 90er zwischen bei L4/L5 schonmal 'nen Vorfall hatte. Da das seinerzeit wirklich richtig heftig war und ich sowas natürlich nie wieder erleben wollte, habe ich (un)regelmässig, also etwa 0 - 4x pro Woche jeweils 'ne Viertelstunde, immer wieder Stabi-Übungen für Bauch & Rücken gemacht. Im Grunde habe ich also sogar ein ordentliches Sixpack, was einfach nur gut getarnt unter massenhaft Energie-Reserven auf Tageslicht wartet :zwinker2:
Zudem hatte ich mir gleich zu Beginn meiner Läuferkarriere angewöhnt, mich etwas entgegen der natürlichen Bewegung überweigend mit kurzen und flachen Schritten fortzubewegen. Das führt zwar dazu, dass ich mit den kurzen Beinchen bei lockerem Training auf sage und schreibe 115 - 120 Schritte pro 100 Meter komme, aber jemand wie ich darf bei +- 120 kg Lebenmasse ja auch nicht unbedingt auf Kniehub, Laufästhetik oder Schritt-Effizienz achten :P
Das drosselt natürlich die Pace, aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass ich auch mit besagter Kleinschrittfrequenz irgendwann die 10 km sub60 laufen kann.

Aber ich schweife schon wieder ab. Also, ich kann natürlich nur mutmaßen, aber ich rede mir schon ein, dass diese ja eigentlich stabile Rumpfmuskulatur wesentlich dazu beigetragen, dass ich mich aktuell relativ gut bewegen kann und nicht wie seinerzeit unter extremen Schmerzen auf allen Vieren vor mich hinkrabbeln muss. Dass die Bandscheibe auf den Ischiasnerv drückt und mich im natürlichen Bewegungsablauf massiv einschränkt ist natürlich ziemlich doof, aber gut auszuhalten und es wird ja auch täglich immer etwas besser.
Von der Orthopädin wurden mir erstmal Krankengymnastik verordnet, welche ich natürlich auch wahrnehmen möchte. Muss halt nur schauen, wie ich das zeitlich hinbekomme und ob Abendtermine möglich sind, denn die vom Doc angebotene AU-Bescheinigung möchte ich mir eigentlich nicht ausstellen lassen.

So, genug gejammert, jetzt folgt der Blick nach vorne :nick:
da ja aus orthopädischer Sicht nichts gegen moderate Bewegung spricht, habe ich natürlich das fantastische Wetter der letzten Tage nutzen wollen. Nach meiner bike/walk/bike-Kombi am Freitag hat es mich am Samstag wieder in den Grunewald gezogen. Ich dachte zwar kurz darüber nach hoch nach Bernau zu fahren, um Rainer moralische Unterstützung bei seinem ersten Marathon zu bieten, aber mangels äusserst bescheidener Ortsbeschreibung des Veranstalters und mindestens 100 km für Hin- und Rückweg habe ich dann doch davon abgelassen. So radelte ich rüber nach Potsdam bis zur Glienicker Brücke, machte dort eine kurze Pause und schon ging es über den Schäferberg wieder zurück in Richtung Wannsee. Ich hatte mir vorgenommen, alle 60 Minuten mindestens 10 Minuten Pause zu machen, um dem Rücken immer wieder Gelegenheit zur Entlastung zu geben. Geplant waren 3 - 4 Stunden in ruhigem Tempo, aber bei KM 50 zwickte es dann doch etwas stärker, so dass ich dann auch direkt und ohne die üblichen Umwege die Heimfahrt antrat.
Den sonnigen Sonntagmorgen nutzte ich dann für eine ausgedehnte Brötchen-Einkaufsrunde und machte mich am frühen Abend nochmals auf die Sohlen, um den ein oder anderen gejoggten Meter zwischendurch einzulegen. Ich war in den Nike-Sofas unterwegs und wählte bewusst meine Strecke so, dass mich immer wieder Gras- und weiche Parkwege erwarteten. Da aber der Bewegungsablauf, also das saubere Abrollen über die Ferse, immer noch nicht richtig funktioniert, liess ich dann nach etwa 4 x 100 Meter jogghumpeln doch wieder davon ab. Ist aber kein Problem, denn Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut und so werde ich halt noch 'ne weitere Woche kortisonspritzenunterstüzter (Selbst)Heilung abwarten müssen :haeh:

Ihr seht, mir geht's also trotz "Rücken" insgesamt relativ gut und ich werde Euch mit meinem grandiosen Leistungsfantastereien hoffentlich auch noch zukünftig die Zeit vertreiben. Also theoretisch jedenfalls :zwinker2:

@ Nic:
ich war dieses Mal nördlich von Nbg., nämlich hier (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zagipxbtkbvnrcpu) unterwegs. Die Gegend dort ist zwar ziemlich tot, aber zum sportlen schon echt klasse - wenn da nur nicht immer diese dämlichen Hügel wären. Wenn wir mal wieder im Südwestpark sein sollten und es bei mir auch wieder läuft, möchte ich dann aber auch wirklich mal mit dem Ultra-Marathoni gemeinsam ein Ründchen durch die Gegend schleichen!



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 148 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 459 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,8 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
19.03.2012, 19:22
Lieber Peter,

ich hab ein bisschen verfolgt, wie gut es bei Dir am Anfang des Jahres lief, was dann der Rücken machte usw. und ich muss wirklich sagen "alle Achtung, wie, (ja, wie soll ich sagen... )wie positiv Du an die Sache mit Deinem Rücken und der Zwangspause herangehst.


Ihr seht, mir geht's also trotz "Rücken" insgesamt relativ gut und ich werde Euch mit meinem grandiosen Leistungsfantastereien hoffentlich auch noch zukünftig die Zeit vertreiben. Also theoretisch jedenfalls :zwinker2:

Sicher, hätte alles schlimmer sein können aber wenn ich da an diverse Nörgeleien hier aus der Liga "Hilfe, ich hab 39 Fieber, kaputtes Knie und möchte morgen aber doch beim Marathon starten... unvernünftig?" da bin ich echt beeindruckt, wie gelassen Du die Sache nimmst. Klar, was soll man tun aber das ist sicher der erste Schritt, das ganze schnell hinter sich zu lassen. Ich hoffe, Du kommst schnell wieder auf die Laufbeinchen.

Wirst Du beim Halbmarathon denn vielleicht zugucken? Falls ja, sag doch kurz Bescheid, wann und wo, damit ich endlich mal kurz von Angsicht zu Angesicht winken kann :winken:

Erhol Dich gut und bis April 2013 ist alles längst wieder gut, gell:zwinker5:

die Ute

RunForrestRun
26.03.2012, 00:01
Klasse! :)
Cool mit ein bischen Inspiration/Motivation :)

:daumen:

Peter Pansen
26.03.2012, 00:16
@ domborusse: schade, dass die Fohlen das nicht in den 120 Minuten gepackt haben. Ich hätte mich echt gefreut!

-

Danke Dir, Ute!
Klar ärgert einen sowas! Vor allem (rückblickend) in solchen Momenten, wenn man bei -12° und eiskaltem Ostwind um 20:00 Uhr durch die stockdunkle Nacht joggte und sich einzig und alleine durch die Vorfreude auf den Berlin-HM motivieren konnte. Aber was nutzt es, jetzt den Kopf in den Boden zu stecken? Da guck ich doch lieber nach vorne und freue mich auf die City-Nacht oder die Generalprobe oder sonstwas. Ausserdem hat meine liebe Beate eh schon einiges von dem Frust abbekommen und wenn es ihr zuviel wurde, hat sie mich vor die Türe geschickt. Zu 'ner Humpelrunde, versteht sich :P

Beim HM will ich auf jeden Fall an der Strecke sein. Ich werd's wetterabhängig machen und entweder zu Fuß zum Tauentzien pilgern - oder mich auf's Rad setzen, rüber zum Start radeln und mich dann anschliessend irgendwo Leipziger Ecke Wilhelm positionieren, denn da fand ich im letzten Jahr diese doofe Umweg-Abbiegung total ätzend; also sozusagen ein stragischer Anfeuer- und Motivationspunkt :daumen:

-

Bis auf das Thema Gewicht gibt es nicht viel zu berichten, denn wenn ich mir mein aktuelles Gewicht so anschaue und dabei berücksichtige, dass ich mich in den letzten Wochen der "sporthumpelnden" Betätigung eher in Pulsbereichen bewege, in welchen ansonsten gestresste Wochenendfamilieneinkäufer und unrelaxte Zahnarztpraxenbesucher unterwegs sind, da ist dieser Mythos des Fettverbrennungspulses vielleicht wirklich nicht von der Hand zu weisen. Ist doch echt komisch, dass ich mich beim sportlen monatelang in Bereichen >70% HF bewege und nicht viel passiert, bzw. das Gewicht sogar hoch geht - und nun beim erzwungenen schneckwalken die Hosen so langsamer wieder weiter werden. :confused:
Ist zwar nicht egal, aber ich freue mich natürlich trotzdem über dieses 4-Monats-Tief und versuche einfach, nicht weiter darüber nachzudenken :wink:


Montag, 19.03. - 12 km walken (Bilderchen beim Radiologen in X-Berg abgeholt)
Dienstag, 20.03. - 2 km Mittagspause
Dienstag, 20.03. - 5 km Abendründchen (Friedenau)
Mittwoch, 21.03. - 2 km Mittagspause
Mittwoch, 21.03. - 5 km Abendründchen (Friedenau)
Donnerstag, 22.03. - 35 km Feierabend radeln (über die Krone bis Rastplatz Grunewald und zurück)
Freitag, 23.03. - 10,4 km Rückweg von einer Sitzung in X-Berg
Samstag, 24.03. - 4 km Wohnungsbesichtigung in Wilmersdorf (Hin- und Rückweg)
Samstag, 24.03. - Kombirunde 15km radeln / 10km walken / 15km radeln (Grunewald)
Sonntag, 25.03. - 10 km Nachmittagsründchen durch Wilmersdorf, Dahlem und Steglitz


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 215 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 519 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -1,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
26.03.2012, 11:14
Ok, dieses Mal finde ich Dich am Rand,

bis Sonntag

Grüße von Ute, die gerade ihren Vater mit neuer Hüfte in der Reha besucht... ich glaub, der träumt davon, wenigstens etwas walken zu können...

Domborusse
26.03.2012, 13:48
Ich fands auch schade, nicht nach Berlin zu fahren :frown: hatte mich so auf ein kleines Walkründchen gefreut (Finale wäre ja nur der Vorwand der Berlinfahrt gewesen :D)

Naja, zumindest hört es sich so an, dass du mit dem jetztigen Zustand ganz gut parat kommst - ist ja auch schon mal was, dass du eigentlich noch was machen kannst und nicht totale Sportkarenz hast.
Klar ist es ärgerlich den HM nicht mitmachen zu können, aber das ist ja leider bei vielen Läufen so: man meldet sich 3 Monate vorher (und noch früher) an, weiß aber zu dem Zeitpunkt nicht, ob man überhaupt mitlaufen kann!
Es kommen noch weitere HM (grad in Berlin!)
Stellst dich an den Rand, am besten bei km 18 und schaust dir die Läufer an, die sich quälen :teufel: und denkst: nächstes Mal bin ich dabei!!
Wenn du Ute ausfindig machen solltest, dann jubel einmal stellvertretend für mich!!
Grüße
Domborusse
(der am Sonntag seinen HM hatte, die 2:10 unterboten hat und stolz wie Bolle ist :D)

chris_con70
27.03.2012, 10:47
@Peter: Nach längerer Auszeit ist es gut, mal wieder von euch zu lesen. Schön das Du wieder "in Motion" bist. Wenn ich so Deinen Trainigsumfang begutachte, waren das immerhin über 150km Bewegung. Das soll Dir erst mal jemand nachmachen. Und ob gelaufen, geradelt oder gewalkt ist doch Wurscht. Hauptsache raus und bewegen. Da kann man schon verstehen, das die Buxe rutscht. Also: thumb up :daumen: und weitermachen. Nur nicht unterkriegen lassen.

@Domborusse: Glückwunsch zum HM. Schöne Zeit. Habe ich auch als mögliche Zielzeit ins Auge gefasst. Aber bin auch nicht unglücklich, wenn es ein paar Minuten mehr werden. Da zählt, zumindest beim ersten HM, der olympische Gedanken.

So, erstmal wieder liebe Grüsse von einem der in 4 Wochen 21km rennen will, aber noch nie über 17km raus ist :confused: Wird schon.....

Christian

Rainer53
29.03.2012, 18:49
Peter,

was machst u denn jetzt am Sonntag, ich wollte auch nach Berlin und Thomas anfeuern, wollen wir uns zusammentun und einen "Fanclub" :party:gründen?
Schlag doch mal nen Treffpunkt vor.

VG,
Rainer

harriersand
29.03.2012, 23:19
Mein GöGa und Barbara aus dem SCC-Forum wollen nahe Kadewe stehen. Könnt ja dazu kommen.

Rainer53
30.03.2012, 16:09
Mein GöGa und Barbara aus dem SCC-Forum wollen nahe Kadewe stehen. Könnt ja dazu kommen.

Wie erkennt man sich?
Nelke im Knopfloch?
Ich würde mit dem RR kommen, das kann ich schlecht irgendwo stehen lassen, wäre das ein Erkennungszeichen? Trikot vom Prenlauer-Hügelmarathon, oder lieber das Finisher-Shirt vom Lauf-Marathon in Marienwerder? :confused:

Domborusse
30.03.2012, 16:48
:hihi::hihi:
Das leidige Thema der Erkennungszeichen
(ich finde ja das für den Düsseldorf Marathon klasse: "Unter der Brücke mit einem Tetra Pack Rotwein:D )
Hat aber nix mit dem Thema zu tun....Sorry
Grüße
Domborusse

harriersand
30.03.2012, 17:16
Wie erkennt man sich?
Nelke im Knopfloch?


Barbara wollte gucken, ob sie noch so ein Schild mit "Forumteam Berlin" hat, das ist weißgrundig mit einem stilisierten Brandenburger Tor und Fuß drauf, schau mal hier (http://www.barbaras-lauffotos.de/html/ufl__09.html) auf dem dritten Foto z.B.

Mein Göga ist groß, etwas bauchig und hat weiße kurze Haare guckst du hier (http://www.barbaras-lauffotos.de/html/25kmvonberlin__08.html) auf Bild 3, ragt immer so über die Menge hinaus :zwinker5:
Er wollte für mich eine Cola parat halten. Also nix mit Tetrapack Rotwein :D

Peter Pansen
31.03.2012, 09:45
@ Rainer:
ich werde leider nicht vor 10:30 Uhr aus dem Haus kommen und somit etwa gegen 11:15 Uhr am Tauentzien sein. Positionieren werde ich mich ein paar Meter vor der Verpflegungsstation. Was hälst Du von 'nem Treffpunkt VOR Nike-Town (Tauentzien Ecke Nürnberger Str.) und dann zusammen das kleine Stück in Richtung KaDeWe wandern?

Ulrikes GöGa werde ich vielleicht sogar erkennen (wir hatten uns beim 2012er Neujahrslauf mal kurz die Hand geschüttelt) und Ute wird durch ihre froschgrün-orangen Schuhe sowieso alle Blicke auf sich ziehen :zwinker2:


An dieser Stelle möchten ich allen Halbmarathon-Teilnehmern für morgen wenig Wind, viel Spass, einen schönen Lauf & alles Gute wünschen!!!
Und falls jemand individuelle Verpflegung wünscht: reichlich Zigaretten und 'ne Dose tic-tacs habe ich immer dabei :P

--

Sodale, eine zeitintensive Arbeits- und Seminarwoche ist fast rum. Nur noch 7 Stunden bis zum Feierabend und dann wird erstmal ein paar Tage lang abgeschaltet, denn morgen Nachmittag geht's wieder mal zur Familie ins Rheinland. Und die Wanderstiefel werden auch wieder mitgenommen. Besonderes Highlight: meine "Lütte" wird 18! :prost3:

Kleiner Wermutstropfen: eben dieses Töchterchen rief gestern Abend noch an und fragt ausgerechnet mich, ob wir am Montag mal wieder ein paar Kilometer zusammen joggen wollen. Und nun überlege ich tatsächlich, ob ich es denn auch schon wieder wagen soll. So mit 10 Sek. joggen, 10 Minuten gehen und so... :zwinker2:
Beate hat mir natürlich direkt 'nen Vogel gezeigt!


Montag, 26.03. - 41 km radeln
Montag, 26.03. - 3,1 km abendliches Walkingründchen
Dienstag, 27.03. - 2 km Mittagspause
Dienstag, 27.03. - 5,2 km abendliches Walkingründchen
Mittwoch, 28.03. - 6,5 km Rückweg vom Seminarhotel
Donnerstag, 29.03. - 6,6 km Rückweg vom Seminarhotel
Freitag, 30.03. - 2 km (Beate / U-Bahn / Seminar / U-Bahn / Beate)
Freitag, 30.03. - 12,1 km walken (Startunterlagen für HM abholen. Vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder? :wink:)



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 256 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 557 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / -1,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
31.03.2012, 16:25
OK,
alls fein, dann sollten wir uns ja nicht verpassen.
Ich werde dann das Finisher tragen:

harriersand
06.04.2012, 16:37
Und?? :winken:

Rainer53
06.04.2012, 19:37
Und?? :winken:
Ich war mit Peter da,
leider haben wir den Rest nicht gesichtet, schade eigentlich.:peinlich:
VG,

harriersand
07.04.2012, 15:16
Mein GöGa stand beim KadeWe aufm Mittelstreifen mit einem ForumTeam-Schild, und drei andere Foris 50 m weiter links auch mit einem Forumsschild; ist ja sehr schade, dass ihr euch nicht gesehen habt. Ich muss so 12.35- 12.45 h durchgekommen sein, meine ich. Weiß nicht mehr genau, wann ich über die Startlinie bin, das hat sich ja lange hingezogen, bis man vorne war aus dem E-Block.

Rainer53
08.04.2012, 13:52
Schade,
aber an sich waren (fast) alle Läufer durch als wir aufgebrochen sind, da kamen nur noch "versprengte" Truppen.
Vielleicht klappt es ja ein ander mal? Mein nächster Lauf wird wahrscheinlich der 7. Lichtenauer wasserlauf am 23. Juni sein.

harriersand
08.04.2012, 15:09
Schade,
aber an sich waren (fast) alle Läufer durch als wir aufgebrochen sind, da kamen nur noch "versprengte" Truppen.
Vielleicht klappt es ja ein ander mal? Mein nächster Lauf wird wahrscheinlich der 7. Lichtenauer wasserlauf am 23. Juni sein.

Ja, schade, aber in meinem Bereich war es noch richtig voll.
Zum Wasserlauf sind wir gerade auf dem Weg in den Urlaub. Vorher bin ich beim Drittelmarathon und dem BIG 25.

AussieMarc
11.04.2012, 07:53
Hallo Peter,

da wollte ich mal wieder lesen, wie es dir ergeht und muss feststellen, dass Runner's World IP Adressen aus Asien gesperrt hat und Australische dann gleich dazu :frown: Kann man bei erhoehtem Spamaufkommen mit asiatischen IP Adressen schon verstehen und dass dann unschuldige dabei mit getroffen werden wohl nicht zu vermeiden.

Aber wo ein Wille ist, dein Tagebuch zu lesen, da ist auch ein Weg. :)

Beste Wuensche und Gruesse,

Marc

Peter Pansen
15.04.2012, 21:19
@ Marc: schön, dass Du mich hier gefunden hast! Seit dem Systemupgrade bin ich im Radforum nicht mehr aktiv und umso mehr freue ich mich natürlich, wenn sich jemand von den "alten Bekannten" hier hin verläuft :daumen:

Apropos verlaufen :peinlich:
Mangels Zeit und vielen anderem Krams habe ich mich auch endlich mal wieder nach hier verlaufen.
Ich muss mich leider ziemlich kurz fassen, aber ich versuche trotzdem die letzten Tage zusammen zu bekommen.

Zum Berliner Halbmarathon habe ich mich als Zuschauer aufgemacht und am Tauentzien mit Rainer getroffen. Glücklicherweise war der Weg nicht ganz umsont, denn neben dem tollen Wetter hatte ich auch noch die Ehre, die liebe Ute einmal "in echt" kennenlernen zu dürfen. :hallo:
Es war zugegebenermaßen etwas perplex, als sie plötzlich vor mir stand und wusste in dem Moment auch gar nicht so recht, was ich sagen sollte. Aber sie machte einen ziemlich fitten Eindruck und ich denke, dass sie den HM gut überstanden hat. Wissen tue ich es leider nicht genau, da mir die Zeit zum durchforsten der Ergebnislisten leider fehlte, denn im Anschluss ging es für mich noch mit dem PKW runter ins Rheinland. Dort blieb ich dann komplett kommunikationslos ein paar Tage und genoss die dörfliche Ruhe in vollen Zügen, um dann kurz vor Ostern mit meinem Töchterchen (sie ist gerade 18 geworden) und einer ihrer Freundinnen wieder in die Stadt zurückzukehren.

Die beiden Mädels wollten sich die Großstadt und das "Shoppingparadies Schloßstraße" einmal in vollen Zügen antun, so dass ich ihnen einfach ein paar BVG-Tagestickets und die Schlüssel der Spandauer Wohnung in die Hand drückte und die beiden Volljährigen ihrem Schicksal überliess :zwinker2:

Nach dem ziemlich entspannenden Osterwochende erwarteten mich im Büro knapp 100 Mails und eine komplette Sitzungsplanung, so dass die vergangenen Woche incl. einem Orthopädentermin ziemlich schnell vorbei war. Am gestrigen Samstag unterstützte mich meine beste Beate dann bei den letzten Pack- und Umzugsvorbereitungen (Wohnungsbesichtigung, Mietvertragsunterzeichnung und Schlüsselübergabe liefen in den letzten Tagen auch noch irgendwie zwischendurch ab) und morgen wird dann der eigentliche Umzug hoffentlich komplikationslos über die Bühne gehen. Damit bin ich dann zwar kein Spandauer mehr, aber Schmargendorf ist ja auch gar nicht so übel :wink:

Übermorgen in der Früh werde ich dann zu einem kleinen Highlight starten: ich werde mit einigen Kollegen für 3 Tage meinen Job auf dieser Alm (http://www.schliersbergalm.de/hotel.html) im tiefsten Bayern verrichten und dabei hoffen, dass die Wettervorhersage (http://www.e-agrar.eu/wetter/schliersbergalm/) sich einfach mal täuscht. Die Winterklamotten sind zwar noch nicht in der Versenkung verschwunden, aber die für morgen gemeldete Tageshöchsttemperatur von -2°C stimmt mich nicht gerade sommerlich :nene:

Das kommende Wochenende ist zwar für die Kartonauspackerei verplant, aber vielleicht bleibt ja doch noch das ein oder andee Stündchen übrig für ein Wander- oder Radelründchen?
Meine Bandscheibengeschichte macht glücklicherweise immer weniger Probleme, so dass gestern endlich nochmal ein 14 km Wanderründchen und heute Mittag sogar eine Radelrunde mit etwas Pedalkraft möglich war; war bei den letzten Ausritten schon ziemlich ätzend, dass ich nur mit dem rechten Fuss "Gas geben" konnte und der Linke mehr oder weniger mitgeschliffen werden musste.

Vom Doc habe ich zwar immer noch keine Freigabe zum joggen, aber die 10 km Runde bei den BIG25 habe ich nach wie vor fest auf dem Zettel (notfalls walkend!) - und für die City-Nacht (http://www.berliner-citynacht.de/) und Generelaprobe (http://www.berliner-generalprobe.de/) (Anfang und Ende August) bin ich jetzt auch gemeldet :daumen:

Die übliche Auflistung der einzelnen Tage spare ich mir - wer dennoch an diesen Zahlen interessiert ist, möge bitte einfach hier (http://www.laufsport-liga.de/profil.html?do=training&u=17467&von=01.01.2012&bis=30.04.2012&bzr=0) nachlesen!

Achja: seht es mir bitte nach, wenn ich mich erstmal weiterhin rar mache. Es stehen in den nächsten 4 Wochen insgesamt 3 "Reisewochen" und auch noch eine Woche Bildungsurlaub an.



Viele Grüsse in die Runde und mal wieder ein grosses DANKE für Euer Interesse an meinem Geschreibsel,

Peter


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 288 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 662 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +0,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Domborusse
15.04.2012, 22:10
Auch wenn du es erst in 4 Wochen lesen solltest:
:daumen: Klasse, dass es gesundheitlich offenbar besser läuft - wenn das so weiter geht, dann sind deine vorgenommen Läufe bestimmt nicht gefährdet!!
(Ich hab mich übrigens köstlich amüsiert: zwei 18 jährige in Berlin sich selbst überlassen - DIE ARMEN:hihi:)
Ich hoffe mal, dass du auch noch ein bisschen Zeit zum entspannen findest deine Wochen hören sich sehr stressig an (man muss auch gönnen können, also mach auch mal locker wenns geht!!)
Grüße und viel Glück für den reibungslosen Umzug, deinen Rücken....
Domborusse

uzi
15.04.2012, 23:06
Glücklicherweise war der Weg nicht ganz umsont, denn neben dem tollen Wetter hatte ich auch noch die Ehre, die liebe Ute einmal "in echt" kennenlernen zu dürfen. :hallo:
Es war zugegebenermaßen etwas perplex, als sie plötzlich vor mir stand und wusste in dem Moment auch gar nicht so recht, was ich sagen sollte. Aber sie machte einen ziemlich fitten Eindruck und ich denke, dass sie den HM gut überstanden hat. Wissen tue ich es leider nicht genau,

Huhu Peter,

alles prima überstanden. Wir (meine "Laufkumpanin" Melanie und ich) liefen nach diversen Wintererkältungen und wenig Zeit usw... im Sightseeing Modus :prost:und waren von vorne bis hinten auf der Strecke recht fröhlich unterwegs.
Da war es wirklich super, dass wir Euch getroffen haben. Ich hatte Melanie auch schon drauf vorbereitet, dass ich Ausschau halten muss rund um den Wittenbergplatz.

Na, dann wünsche ich Dir viel Spaß auf der Alm, pfleg Deinen Rücken weiter und vielleicht klappt es ja beim Big 25 VOR dem Start nochmal auf 2-3 Sätze :daumen:

Viele Grüße,

die Ute

chris_con70
16.04.2012, 09:38
Hallo Peter,

also "Viele Grüsse in die Runde und mal wieder ein grosses DANKE für Euer Interesse an meinem Geschreibsel, " ist ja wohl nicht Ernst gemeint :confused:.

Mittlerweile mache ich mir echt Sorgen :frown:, wenn man so lange nicht hört.

Schön, dass Du wieder auf dem Wege der Besserung bist. Schau, dass es nicht zu stressig wird uaf Deiner Alm. Du weisst ja: "Auf der Alm, da gibts ka Sünd" :teufel:. Trink ein paar lecker Bierchen, genehmige Dir ne schöne Jause und lass den lieben Gott nen guten Mann sein. Zudem kann Du noch zusätzlich tollen "Höhentraining" machen. Da geben andere Menschen viel Geld für aus.

Partyzelt ist ja auch am Start :daumen:

Viele Grüsse
Christian

Peter Pansen
28.04.2012, 23:45
Hallo zusammen,

sorry, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Ich hatte ziemlichen Stress und finde jetzt endlich ein paar Minuten Zeit, mich dem Geschreibsel zu widmen.

Also, was war los?
Ein mir ziemlich nahe stehender Mensch musste seine Chemo-Therapie abbrechen, weil sich die Leukämie plötzlich ganz anders verhielt als sie eigentlich "sollte". Ein paar Tage später war klar: es ist eine zweite, neue Leukämie dazu gekommen :nene:
Hat natürlich ziemlich viele Nerven und lange Telefonate gekostet, aber mittlerweile steht zumindest die künftige Behandlung fest und der Lebensmut ist auch wieder zurückgekehrt!!!

Des Weiteren werde ich zum 01. Juli einen neuen Job antreten und darf mich somit offiziell "IT-Systemberater" nennen :daumen:
Ging relativ locker über die Bühne: Bewerbung geschrieben, irgendwann letzte Woche ein Vorstellungsgespräch geführt und irgendwann diese Woche den neuen Vertrag unterschrieben. Der alte Vertrag ist nun auch gekündigt und mein "Noch-Chef" ist zur Zeit nicht allzu begeistert, da somit in den nächsten 2 Monaten insgesamt 4 Leute aufhören werden und er zur Zeit nicht weiss, wie er seinen Vertrag dem Kunden gegenüber noch erfüllen soll. Tut mir zwar leid für ihn, aber mit dem nahen Projektende und unseren entsprechend projektbefristeten Verträgen werden in naher Zukunft wohl auch noch weitere Kollegen abspringen :frown:

Achso, ja, zwischendurch war ja auch noch die Wohnungsrückgabe der Spandauer Butze incl. der ganzen Ummelderei und Adressänderungen und so 'ne Woche Java-Programmierung bei der Volkshochschule passte irgendwie auch noch mit rein :zwinker2:

Rein sportlich gibt es nicht allzuviel zu berichten: der Rücken ist soweit wieder heile und ich konnte auch schon die ersten vorsichtigen Joggingversuche unternehmen, aber die Muskulatur ist ziemlich schlapp und so bekomme ich gerade mal 'nen Kilometer hin, bevor die Puste ausgeht. Um die Bewegung aber dennoch nicht ganz zu vernachlässigen, habe ich versucht, dass Ganze etwas stärker in den Tagesablauf zu integrieren und habe gestern sogar den kompletten, 16 km langen Rückweg von Spandau (Altstadt) nach Friedenau zu Fuss erledigt :daumen:

Heute gab es dann endlich mal wieder ein schönes Radelründchen und für morgen ist ein längst überflüssiger Gammel-Familientag geplant!
Übermorgen und Dienstag werde ich dann versuchen, dass zur Zeit herrliche Sonnenwetter im Sattel oder walkend/joggend zu geniessen, bevor ich dann von Mittwoch bis Freitag wieder in München sein werde.

Soviel also auf die Schnelle - und demnächst dann hoffentlich wieder etwas regelmässiger & ausführlicher :wink:

-

@ Ute: morgen ist der HH-Marathon. Sprich: "unser" Ein-Jahres-TP kann dann so langsam starten :zwinker2:



Beste Grüsse & ein schönes Wochenende,

Peter

Rainer53
29.04.2012, 22:39
Hey Peter,

ich dachte schon das ABO sei "abgelaufen", aber du hattest ja tatsächlich nichts geschrieben.

Gut das dir gesundheitlich wieder besser geht, der Umzug beendet ist und du "so ganz nebenbei" auch noch ein neuer Job gefunden hast, hört sich doch alles sehr positiv an.
Ich werde Montag meinen MTB-Rahmen vom Schweißer abholen und dann wieder komplettieren, vielleicht können wir ja mal in den nächsten Tagen ne Testrunde durchs Unterholz des Grunewaldes machen?

VG,
Rainer

chris_con70
30.04.2012, 08:22
Endlich. Man macht sich richtig Sorgen, wenn man so lange nichts von den Kollegen hört.

Gut, dass es Dir wieder besser geht. Du scheinst ja im Moment richtig Rückenwind zu haben. Neuer Job, neue Butze.... neuer Rücken :zwinker2:. Muss ja auch mal sein, und gönnen tue ich es Dir auch.

Ich finde es schön, dass Du Deinen Freund / Bekannten / Angehörigen während seiner Krankheit unterstützt. Aus eigener Erfahrung ( 1998 hatte ich Lymphdrüsenkrebs ) kann ich Dir sagen, dass externe Motivation sehr wichtig ist. Mit hat das sehr geholfen, mit Anderen über meine Krankheit zu sprechen. Ein grosser Teil des Heilungsprozesses findet nämlich im Kopf statt. Man darf ( sich ) NIE NIE NIE NIE aufgeben, auch wenn es einem oft danach ist.

Lass noch mal von Dir hören
Chris

Domborusse
30.04.2012, 17:57
Hallo :hallo:
schön wieder von dir (und von den anderen allen - ich finde es hier ja richtig gemütlich :nick:) zu hören!!
Das mutet doch sehr nach "Bergfahrt" an: alles schön in aufsteigender Tendenz!!:daumen:
Bin übrigens im September in Bernau (24h - Lauf; aber in der Staffel!!) - wenn ich schon nicht im Mai beim DFB Pokal in Berlin sein durfte :zwinker2:
Also: alle Berliner dürfen gerne anfeuern :hihi: (wobei das ja doch wohl noch sehr ausserhalb ist)
Grüße
Domborusse

uzi
01.05.2012, 13:22
@ Ute: morgen ist der HH-Marathon. Sprich: "unser" Ein-Jahres-TP kann dann so langsam starten :zwinker2:

:daumen: so sieht es aus.... am 21. April, wenn stimmt, was ich gelesen habe... ich trag es schonmal ein :teufel:

Wie schön, dass es Deinem Rücken ein bischen besser geht. Wie sieht es denn mit Sonntag und dem big25 aus..? Kürzt Du auf 10 ab, walkst die 25 durch oder läufst es doch?

Wie auch immer, ich wünsche Dir erstmal einen sonnigen 1. Mai,

die Ute (die sich jetzt nach Kreuzberg aufmachen muss, um dann bis mogen früh darüber zu berichten, was dort so geschieht... sprich, um durchzuarbeiten...:frown:)

Rainer53
01.05.2012, 14:40
Hey Peter,

sorry für das kurze "Hallo" am Montag :peinlich:, aber ich war echt in Eile, wir hatten uns für 13:00 Uhr auf dem Schmetterlingsplatz verabredet und ich war etwas spät dran, weil ich Morgens den MTB-Rahmen aus der Werkstatt abgeholt hatte.
Der ist übrigens seit heute wieder "Einsatzbereit":daumen: wir könnten jetzt ins Unterholz vom Grunewald eintauchen. :D

harriersand
01.05.2012, 15:10
die Ute (die sich jetzt nach Kreuzberg aufmachen muss, um dann bis mogen früh darüber zu berichten, was dort so geschieht... sprich, um durchzuarbeiten...:frown:)

Bist du Polizistin? Journalistin? Woll'n mal hoffen, dass es halbwegs ruhig bleibt...

uzi
02.05.2012, 17:38
Bist du Polizistin? Journalistin? Woll'n mal hoffen, dass es halbwegs ruhig bleibt...

Nein nein nein, keine Polizistin.... das andere, was Du vorgeschlagen hast, bin ich. Und die Hoffnung hat sich erfüllt, halbwegs ruhig ist es geblieben. Alles erledigt. Das ist immer ein Berichterstattungsmarathon...(Radio) nur eben ca. 4 x so lang. Aber nu isses mal wieder vorbei, Hurra!:daumen:

Jetzt freue ich mich auf Sonntag auf das Olympiastadion... Das nächste Mal kommt man da ja erst wieder zu Zweitligaspielen hin..:teufel:

Sonnigen Tag noch,

die Ute

Domborusse
02.05.2012, 19:18
Nein nein nein, keine Polizistin.... das andere, was Du vorgeschlagen hast, bin ich. Und die Hoffnung hat sich erfüllt, halbwegs ruhig ist es geblieben. Alles erledigt. Das ist immer ein Berichterstattungsmarathon...(Radio) nur eben ca. 4 x so lang. Aber nu isses mal wieder vorbei, Hurra!:daumen:

Jetzt freue ich mich auf Sonntag auf das Olympiastadion... Das nächste Mal kommt man da ja erst wieder zu Zweitligaspielen hin..:teufel:

Sonnigen Tag noch,

die Ute

Nee: brüll, feuer an, gib alles, aber tue was!!
Hertha soll gewinnen und dann ab in die Relegation!!!:teufel:
Grüße
Domborusse

harriersand
02.05.2012, 19:51
Bist du morgens da wg. BIG 25? Ich laufe die 25 km, mein GöGa den 10er.
Soll ja wieder kalt werden, morgens nur 1°, maximal 15°. Nunja, zum Laufen ist das gut.

Peter Pansen
02.05.2012, 22:44
Hallo ihr Lieben :zwinker5:

schön, dass Ihr mich trotz meiner seltenen Anwesenheit nicht vergessen habt und hier weiterhin regelmässig reinschaut :daumen:
Aber auch heute muss ich mich leider wieder recht kurz fassen. Ich hocke zwar zur Zeit recht entspannt in diesem (http://www2.motelone.com/de/hotels/muenchen/hotel-muenchen-city-west/#t=hotelinfo) Münchener Hotel, aber die Müdigkeit steckt einfach in den Knochen und so ist mir natürlich 'ne Stunde "mehr" Schlaf wesentlich wichtiger als das Tagebuch oder das Forum; also entschuldigt bitte, dass ich nicht auf jeden Beitrag eingehe! :frown:

Trotzdem aber noch kurz meine aktuelle BIG25-Planung auf die Schnelle:
=> Samstagnachmittag bei Karstadt-Sport die Startunterlagen abholen!
=> Sonntagmorgen gemeinsames Frühstück mit einem Bekannten (läuft die 25 km) und Beate!
=> in der Startaufstellung wieder ganz weit hinten einreihen, nach Ute, Ulrike und GöGa Ausschau halten und nach knapp 5 km rechts auf die 10er Runde abbiegen!

Aufgrund meines derzeit miserablen Konditionslevels sind maximal 2 - 3 ganz langsam gejoggte Kilometer drin, bevor ich in den Walkingschritt verfallen muss. Da ich aber nicht noch einen Lauf ausfallen lassen möchte, mache ich halt aus dieser Geschichte eine gemütliche Wanderrunde, versuche mich am Vorletzten festzubeissen und nehme mir als Zielzeit sub90 vor :peinlich:

Hauptsache, endlich nochmal Strecke & Stimmung geniessen und ins Olympiastadion einlaufen :daumen:



Sodale, dass wars also erstmal wieder. Machts gut und bis bald :hallo:

Peter




======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 464 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 731 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
03.05.2012, 08:18
Nee: brüll, feuer an, gib alles, aber tue was!!
Hertha soll gewinnen und dann ab in die Relegation!!!:teufel:
Grüße
Domborusse

Wie???? wollt Ihr nicht gegen Düsseldorf spielen? Vielleicht wird es ja auch noch Paderborn.... :klatsch: Aber gut, dann geben wir mal alles zur Abwechslung und schlagen Babbel in die Flucht :hihi:

Übrigens: Bernau ist nicht so weit von Berlin, vor allem weil da sogar ne S-Bahn direkt hinfährt... Das kann man Schaulustigen durchaus zumuten. Ist aber ja noch eine Weile hin.

@ Peter und Ulrike:

Wir werden uns auch weiter hinten einreihen am Sonntag, ich halte die Augen auf. Vielleicht sieht man sich ja schon bei der "Frühgymnastik"... Das passt doch wenn es so kalt ist.

Bis dahin alles Gute,

die Ute

Bannett
03.05.2012, 08:26
Na Mensch, wie ich hier lese sind ja eine Menge von Euch am Sonntag vor Ort.
Ich freu mich auch schon drauf, vor allem auf den Zieleinlauf:nick:
Wünsche allen die auch vor Ort sind ne Menge Spaß:winken:

Lauf Bubi lauf!
03.05.2012, 10:07
Hallo Peter,

schön, dass es Deinem Kreuz wieder gut geht und Du wieder dabei bist. :daumen:

Wünsche Dir viel Erfolg für Dein sub 90 - Projekt (und das ist ernst gemeint).

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Domborusse
03.05.2012, 14:48
Wie???? wollt Ihr nicht gegen Düsseldorf spielen? Vielleicht wird es ja auch noch Paderborn.... :klatsch: Aber gut, dann geben wir mal alles zur Abwechslung und schlagen Babbel in die Flucht :hihi:

Übrigens: Bernau ist nicht so weit von Berlin, vor allem weil da sogar ne S-Bahn direkt hinfährt... Das kann man Schaulustigen durchaus zumuten. Ist aber ja noch eine Weile hin.


die Ute

Bin ja Anhänger von Borussia Mönchengladbach und deren Erzfeinde sind die Kölner!! (Nun ja, eigentlich auch die Düsseldorfer, aber da ich vom Niederrhein komme und früher sehr Düsseldorf zugewandt war...nun,...ja...da nehm ich doch lieber die Düsseldorfer :teufel:)
Wäre also sehr dankbar, wenn ihr den Babbel in die Flucht schlagt :daumen:

Ich wünsch euch allen auf jeden Fall viel Erfolg beim Lauf und vor allem gutes Wetter!!
Ihr werdet Berlin schon rocken!!
Peter: du schaffst die sub 90!!(Find ich auch total klasse, dass du die angehst - andere würden bei der gesundheitlichen Ausgangslage kneifen!!)
LG
Domborusse

Lauf Bubi lauf!
03.05.2012, 15:44
deren Erzfeinde sind die Kölner!! (Nun ja, eigentlich auch die Düsseldorfer,

Als gebürtiger Düsseldorfer und jetzt Exil-Rheinländer müsste ich ja eigentlich beleidigt sein,

aaaber:


aber da ich vom Niederrhein komme und früher sehr Düsseldorf zugewandt war...nun,...ja...da nehm ich doch lieber die Düsseldorfer

diese Aussage macht die Obige wieder wett. :zwinker5:

Mir ist es eigentlich egal, wen die Fortuna raushaut! :zwinker2:

Grüsse vom Bubi. :hallo:

harriersand
03.05.2012, 17:16
Ich werde ein rotes Langarmshirt (soll ja echt kalt werden!) mit schwarzem Aufdruck "Lauftreff Bernd Hübner" tragen. Die Hübis treffen sich 9.30 h links vor'm Tor zum Gruppenfoto.

Domborusse
03.05.2012, 22:20
Als gebürtiger Düsseldorfer und jetzt Exil-Rheinländer müsste ich ja eigentlich beleidigt sein,

aaaber:

diese Aussage macht die Obige wieder wett. :zwinker5:

Mir ist es eigentlich egal, wen die Fortuna raushaut! :zwinker2:

Grüsse vom Bubi. :hallo:

Noch mal eben :offtopic:
Nee, brauchst echt nicht beleidigt sein, ich stehe fussballtechnisch auf eurer Seite!!:nick:
War sogar noch am Sonntag nach dem Marathon im Uerigen und hab lecker Alt getrunken!
(bin ja auch so sozialisiert worden: Toten Hosen, Fortuna Düsseldorf mit Alex Ristic, DEG, Alt Bier, - komme ja eigentlich aus dem "3 Regionen Eck" Westfalen/Niederrhein/Münsterland)
Aber bin seit 13 Jahren gerne in Köln und mag auch die Kölner, möchte auch nicht mehr hier weg - nur beim Fussball, da kommen Köln und ich nicht auf einen Nenner!:D
Aber wenn dass das einzige ist....
Grüße
Domborusse

Bannett
04.05.2012, 12:41
Weil hier soviele am Sonntag dabei sind, mal eine Frage zum BIG25.
Ich hatte mich relativ kurzfristig angemeldet.
Jetzt hätte ich mal kurz eine Frage an euch:
"Die Abholung der Startunterlagen ist gegen Vorlage der Anmeldebestätigung (...)"

Ich habe jetzt aber keine "seperate" Anmeldebestätigung bekommen.
Also in der Teilnehmerliste stehe ich auf jeden Fall.
Das einzige was ich bekommen war halt die E-Mail wo noch diese Daten einfach drin stehen...:

"Sehr geehrter Teilnehmer,

Ihre Online-Anmeldung ist bei uns eingegangen. Wir haben Sie folgendermaßen registriert:

Nachname:
Vorname:
Geschlecht:
Veranstaltung:
Hauptwertung:
Datum der Veranstaltung:
ChampionChip:
Zielzeit:
Buchungsnummer:
Gesamtbetrag:"

Danach kommt dann eben noch die allgemeinen Informationen..
Soll ich jetzt die paar Zeilen da ausdrucken, aber das ist doch nicht die "richtige" Anmeldebestätigung oder?
Bitte um Hilfe :peinlich:
(Da stand nämlich irgendwo was von einer pdf Datei, aber so etwas habe ich nicht)

Domborusse
04.05.2012, 12:54
Also normalerweise reicht das völlig aus!
Druck die Zeilen aus, nimm deinen Perso mit und dann klappt das!!
(Meist ist es so, dass sie sagen ENTWEDER die Anmeldebestätigung oder aber der Personalausweis)
Nicht schlecht wäre auch, wenn du deine Startnummer weisst - entweder in der Starterliste angegeben oder aber vor Ort aushängend - weil bei großen Veranstaltungen die Unterlagen oftgestaffelt nach Startnummer ausgegeben werden (also eine Ausgabe für Nr. 1-500; eine für 501-1000....)
Ich wünsch dir auch, wie den anderen, VIEL SPASS!!
Grüße
Domborusse

harriersand
04.05.2012, 14:30
Nicht schlecht wäre auch, wenn du deine Startnummer weisst -

Die kriegt man erst bei der Abholung. Steht extra drin in der Mail, dass sie die vorher nicht vergeben.

ich geh auch gleich los zum Abholen, eine andere Mail als die mit den Meldedaten habe ich auch nicht bekommen.

P.S.: Habe bei den Laufveranstaltungen ein Extra-Thema aufgemacht, dann müssen wir hier nicht weiterschreiben in Peter sei'm Thread...

uzi
05.05.2012, 18:53
Wäre also sehr dankbar, wenn ihr den Babbel in die Flucht schlagt :daumen:

erledigt!!!:teufel:

tschuldigung, Peter, das war wieder :offtopic: aber doch hoffentlich auch in Deinem Sinne, oder :zwinker5:

Domborusse
05.05.2012, 21:28
:giveme5:
:daumen:
Super!! Vielen Dank!!
(Ich liebe es,wenn ein Plan aufgeht - wenn das mal immer so im Leben wäre :teufel:)
Gruß
Domborusse

Domborusse
06.05.2012, 15:21
:party:

GLÜCKWUNSCH!!
(wie schon geschrieben: ich liebe es, wenn ein Plan aufgeht!!:D)
Hab schon mal gespingst:
Das war ja keine sub 90 sondern sogar eine sub 80!!!!:daumen:
Wie ist es dir ergangen? Merkst du noch was? Rücken?
LG
Domborusse

Bannett
06.05.2012, 16:29
Auch von mir ein :daumen::daumen: herzlichen Glückwunsch zu den Sub90 (bzw sub80 :nick:)

Peter Pansen
06.05.2012, 17:44
Danke Euch! :)

Es ist zwar schon ein wenig peinlich, sich über eine sub80 auf nur 10 km zu freuen, aber dafür, dass ich vor etwa 10 Wochen noch nicht mal mehr gerade stehen konnte, bin ich schon arg zufrieden :daumen:

Dem Rücken gehts glücklicherweise recht gut. An den Bandscheibenvorfall wurde ich erst so nach etwa 5 Kilometern erinnert, woraufhin ich die Verpflegung für eine längere Gehpause nutzte und erst dann wieder langsam weiter trottete, als der Druck etwas nachliess.

Aber fangen wir von vorne an:
ich reihte mich gerade ganz hinten im letzten Block ein, als vorne schon der Startschuss fiel. Noch im Startbereich traf ich auf Ute und ihre Begleiterin und wir wechselten fix ein paar Worte. Als sich die Meute vor uns dann so langsam in Trab setzte, wollte ich mich eigentlich an Ute's Fersen heften, aber sie war doch etwas zu schnell für mich. Also habe ich einfach mein Wohlfühltempo gesucht und war schon arg erstaunt, dass der Foreunner mir den ersten Kilometer mit für meine Verhältnisse schnellen 7:11 anzeigte. Der 2. Kilometer ging mit 7:22 durch und schon waren wir am Theo (http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor-Heuss-Platz), wo eine Samba-Band ihr Bestes gab. Mit dem passenden Samba-Rhythmus im Schuh ging es den Kaiserdamm (http://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserdamm) runter, welcher einen wahnsinnig tollen Blick (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0b/Kaiserdamm_und_weiter.jpg/800px-Kaiserdamm_und_weiter.jpg) auf 'Mitte' und ob des leichten Gefälles auf die riesige Läuferschar vor mir eröffnete. Dem langen, leichten Gefälle ist es wohl zu verdanken, dass der 3. km in 7:09 und km 4 sogar in 7:05 über die Bühne lief. Dort merkte ich dann aber doch ziemlich deutlich, dass fast 10 Wochen Trainingsausfall ihren Tribut forderten und die dünne Windjacke über dem (unberechtigterweise getragenen :peinlich:) 2012 Berliner-HM-Shirt langsam doch zu warm wurden. Schade eigentlich, denn das Wetter war mit nur ca. 7°C optimal für neue Weltrekorde (http://www.berlin-laeuft.de/all/bl_news_1205.php#3) oder Pansen'schen Superlativen :zwinker2:
Kilometer 5 absolvierte ich mit für meine bescheidenen Leistungen realistischeren 7:23 und schon folgte die eingangs erwähnte längere Gehpause, welche aus dem 6. Kilometer eine magere 8:18 machte.
Im weiteren Strecken-Verlauf musste ich sogar noch 2 weitere Male die Ascics gegen ein paar derbe Wanderstiefel tauschen, was aber meiner guten Laune keinen Abbruch tat, denn die Stimmung am Rand war wieder echt klasse und alle Leute um mich herum richtig gut drauf.
Nach gut 8 Kilometern, also etwa wieder in Höhe des Olympischen Platzes musste ich dann rechts ran, da sich die führenden Halb-Marathonis rasend schnell näherten; für mich aber kein Grund zur Verzweiflung, denn sie waren ja schliesslich auch 2 Minuten früher gestartet als icke :P

Die psychologische Demotivationsphase der bewährten Streckenführung (man ist zurück am Startpunkt und muss dann doch noch 2 km weiter rennen) fiel dieses Mal nur sehr gering aus und als kurze Zeit später mit dem Führenden der 25km Runde ein weiterer schwarzer Blitz an mir vorbeizischte, brachte mir mein dahingenuscheltes "Pööööh. An dem Hänfling ist ja auch nüscht dran!" von einem zufälligen Mitläufer seine volle Zustimmung und einen derben Lachanfall ein :zwinker2:

Die restlichen Meter zu beschreiben ist mir leider nicht möglich, denn die Geräuschkulisse in den Katakomben und der anschliessende Einlauf ins Olympiastadion über die berühmte blaue Tartanbahn (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Berlin_Olympiastad ion_nach_Umbau.jpg&filetimestamp=20060106155020) ist einfach unbeschreiblich. Es ist Gänsehaut-Feeling im Reinformat und ich kann nur jedem raten, selber einmal bei den BIG25 mitzumachen, um dieses Gefühl zu erleben.

Nach dem Zieldurchlauf war ich so euphorisch, dass ich noch fix über die kniehohe Absperrung auf den heiligen Hertha-Rasen hüpfte.
Eigentlich ohne Grund - sondern nur, um es einfach mal gemacht zu haben :P

uzi
06.05.2012, 18:03
Mensch Peter,

Glückwunsch, ich wusste, dass Du das gut hinkriegst. Für alles andere hast Du heute Morgen viel zu fröhlich ausgesehen. :daumen:Bei uns lief es auch fein und hat viel Spaß gemacht. Aber 25 km sind eben doch 25 km... :D da will jeder gelaufen sein und am Ende war ich dann auch froh, dass es vorbei ist. Aber der Schluss war genau so:



Die restlichen Meter zu beschreiben ist mir leider nicht möglich, denn die Geräuschkulisse in den Katakomben und der anschliessende Einlauf ins Olympiastadion über die berühmte blaue Tartanbahn (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Berlin_Olympiastad ion_nach_Umbau.jpg&filetimestamp=20060106155020) ist einfach unbeschreiblich. Es ist Gänsehaut-Feeling im Reinformat und ich kann nur jedem raten, selber einmal bei den BIG25 mitzumachen, um dieses Gefühl zu erleben.


Erhol Dich gut und weiter gute Besserung... und ich finde nicht, dass Du das Halbmarathon- T-Shirt zu Unrecht getragen hast. Wer einen Lauf schon mal geschafft hat und im Jahr darauf nur durch widrige Umstände an einer Wiederholung gehindert wird, der hat es ja probiert und muss es (weil schon mal geschafft) natürlich tragen - also, so meine kleine kryptische Meinung :P

Grüße,
die Ute

harriersand
06.05.2012, 19:24
Hi Peter, danke für den Bericht und die verlinkten Fotos, das ist eine schöne Erinnerung! Glückwunsch zu deiner Zeit; mein GöGa war noch geringfügig langsamer mit 1:20:nochwas. Aber genau so eine Zeit hatte er für sich auch erwartet.

WippWupp
07.05.2012, 04:19
Herzlichen Glückwunsch, Peter!:daumen: Zur Zeit würde ich mich über eine sub80 auch freuen. Ist doch nebensächlich. Hauptsache, es geht Dir wieder besser und Du hattest Spaß.:nick:

LG,Bianca

chris_con70
07.05.2012, 14:40
Meinen Glückwunsch, Peter !!!!!!

10km sind 10km. Und bei Deiner Vorgeschichte muss Dir " nüscht " peinlich sein. Gerade noch ein Bandscheibenvorfall und heute wieder auf der Laufbühne. Das soll Dir erst mal jemand nachmachen.

Ich bin stolz auf Dich :daumen: Jut jemacht, Kleener

Lobende Grüsse
Christian

Rainer53
07.05.2012, 19:04
Hey,

Peter, auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den sub 80, :daumen: es scheint ja wieder aufwärts zu gehen.

Edit:
Mein TP sieht einen HM für den 15. Juli vor, kennt jemand einen Termin im Großraum Berlin? Senftenberg am 13. habe ich gefunden. Sorry für OT, aber hier lesen so viele mit.:confused:

uzi
07.05.2012, 19:23
Mein TP sieht einen HM für den 15. Juli vor, kennt jemand einen Termin im Großraum Berlin? Senftenberg am 13. habe ich gefunden. Sorry für OT, aber hier lesen so viele mit.:confused:

Huhu,

nichts ohne Kompromisse... am Sonntag 15.7. ist Havellauf in Wannsee. Da sind zwar nur 13,7km aber wenn Du anschließend nach Hause läufst, müsste es doch mit dem HM hinkommen, oder?

Grüße,

Ute

@Peter: wär das nicht auch was für Dich...?

Rainer53
07.05.2012, 19:57
@Ute,
Danke,
das wäre evtl. ein denkbarer Kompromiß, aber es soll ja ein Form-Test für dem Magdeburg-Marathon sein. Wenn es nur um die Distanz ginge, vielleicht, aber so?
Dann wäre der HM in Senftenberg wohl doch geeigneter, dafür müsste ich halt den TP etwas umbauen.:frown:

harriersand
08.05.2012, 09:25
Huhu,

nichts ohne Kompromisse... am Sonntag 15.7. ist Havellauf in Wannsee. Da sind zwar nur 13,7km aber wenn Du anschließend nach Hause läufst, müsste es doch mit dem HM hinkommen, oder?

Grüße,

Ute

@Peter: wär das nicht auch was für Dich...?

Hach, ich LIEBE den Havellauf! Ich mag die Pendelstrecke, wo einem irgendwann die schnellen entgegen kommen, später kann man die, die man kennt, begrüßen, anfeuern... Und morgens ist es da schattig, man ist schön am Wasser.
Wenn man an der DLRG ist, weiß man: noch 2 km! Und wenn links die sich küssenden Bäume auftauchen, noch einer.

Zum Zieleinlauf diese fiese Steigung hoch, und fertig. Lecker Verpflegung von Märkisches Landbrot, dann Verlsoung, dann Picknick an der Havel mit den Freunden, man kann auch baden.

Das alles unter 23. RUNNERS POINT Havellauf - 15.07.12 - 09.00 Uhr (http://www.havellauf.de)

Bin nur dieses Jahr in Stockholm an dem WoE.

Lauf Bubi lauf!
08.05.2012, 21:54
Hallo Peter,

die sub 80 finde ich angesichts Deiner Krankengeschichte echt super.

Gut durchgebissen. :daumen:

Erst wenn man nach einer Zwangspause wieder auf die Piste darf, merkt man, dass die Zeiten eigentlich gar nicht so wichtig sind, wichtig ist das Gesund- und Dabeisein.

Weiter gute Besserung und gute Läufe.

Grüsse vom Bubi. :hallo:

P.S. OT Jetzt kommt es zum etwas unerwarteten Finale Berlin - Fortuna. Es tut mir echt leid für Berlin, aber als Exil-Rheinländer schlägt mein Herz halt mal für die Fortuna......... :P

Peter Pansen
09.05.2012, 22:48
Hallo zusammen,

zuerst einmal vielen lieben Dank für Eure netten Worte!
Auch wenn ich mich natürlich gerne in der Ruhmessonne aale, muss ich aber trotzdem relativieren! Die Bandscheibengeschichte ging ja insgesamt ziemlich glimpflich vorbei und ich bin im Nachhinein froh, dass ich mich so schnell wie es ging wieder auf meine Wanderrunden aufgemacht habe. Und ich bilde mir nun natürlich ein, dass die regelmässige Bewegung den Heilungsprozess beschleunigt hat :daumen:

Heute früh wollte ich auch wieder ein Ründchen joggen, aber irgendwie klappte es dann aber doch nicht so recht. Der Rücken machte zwar keine Probleme, doch die Beine waren noch arg müde und die Steigungen hier am Rande der Fränkischen Schweiz (http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%A4nkische_Schweiz) sind schon ein wenig heftiger als im holländisch-flachen Berlin. So war also eher walken als joggen angesagt und als ich mich dann früh um 06:40 Uhr auch noch "wildfremd" in diesem putzigen Kaff (http://de.wikipedia.org/wiki/Dormitz) verlaufen habe, war ich doch froh, den Forerunner am Handgelenk zu haben und liess mich per trackback wieder zurück zum Hotel führen. So fiel die geplante 8 km Runde halt doch etwas kleiner aus :wink:

Für morgen Früh ist natürlich ebenfalls wieder ein Ründchen vorgesehen. Also theoretisch zumindest. Und vorsichtshalber sind gleich zwei Wecker gestellt: 1x um 5:50 Uhr - zum frühsporteln!
Und der Zweite vorsichtshalber um 07:50 Uhr, um vor der Sitzung auch noch das Frühstücksbuffet in aller Ruhe abgrasen zu können; schliesslich müssen nach dem anstrengenden Sonntag die Speicher wieder vernünftig gefüllt werden :zwinker2:

Rainer53
14.05.2012, 22:29
Hallo Peter,
bist du Donnerstag in Berlin?
Wir überlegen eine Ausfahrt zu machen, mit vielen Boxenstopps, bisher sind wir wohl erst zu dritt, willst du nicht dazu kommen?

Peter Pansen
16.05.2012, 11:33
Hallo Peter,
bist du Donnerstag in Berlin?
Wir überlegen eine Ausfahrt zu machen, mit vielen Boxenstopps, bisher sind wir wohl erst zu dritt, willst du nicht dazu kommen?

Moin Rainer,
was schwebt Euch denn so vor?
Tempo, Distanz, Strecke, Startzeit usw.?

--

Hallo zusammen,
tja, wie soll ich anfangen? Am besten mal mit einem kurzen Dialog (gestern) zwischen Beate und mir:

Beate: "Was hast Du morgen vor?"
Ich: "Nüscht!"
Sie: "Wie ... Nichts?!"
Ich: "Na, NICHTS eben! Verdammt lange schlafen und dann einfach nur blöd rumsitzen und mich endlich nochmal langweilen!"
Sie (verdreht die Augen): "Na toll. Und am Nachmittag kratzte dann am Fenster, weils Dir wieder innen Beinen juckt!"
Ich: "Näää! Morgen iss Gammeltach! Couchen! Rumsitzen. Internetten! Langweilen! Und am Abend vielleicht ein klitzekleines Ründchen ummen Block!"
Sie (grinsend): "Aha!"

Will damit sagen: endlich sind die hammerstressigen Wochen geschafft und heute ist der allererste Tag, an dem mal NICHTS auf dem Zettel steht :nick:

Aber vor dem Rückblick kommt erstmal ein korrigierter Ausblick:
den geplanten Umfang (4.000 / 2.000) werde ich in diesem Jahr wohl nicht schaffen. Diese Bandscheibengeschichte habe ich ja einigermassen gut überstanden und die gejoggten/gewalkten Kilometer liegen auch im Plan, aber die Radelkilometer stehen für die Jahreszeit viel zu weit hinten und diese werde ich auch nicht mehr aufholen können, ohne woanders Abstriche machen zu müssen. Zudem wird ja ab Juli meine 4-Tage-Arbeitswoche vorbei sein, so dass mir der "freie Montag" umso deutlicher fehlen wird.
In Punkto Sitzungen und Auswärtsterminen sieht es dagegen eher positiv aus. Mich erwartet im Juni zwar noch eine 3-Tages-Sitzung in Hamburg, aber alle weiteren Termine sind nach bisheriger Planung hier in Berlin. Ausserdem möchte ich natürlich noch vor dem Jobwechsel meinen restlichen Urlaubsanspruch (1,5 Wochen) und die Überstunden (1 Woche) abbauen, so dass im Juni vielleicht wirklich noch ein paar zusätzliche freie Tage drin sein werden :daumen:

Und was war los in den letzten Tagen?
Neben den üblichen kleinen abendlichen Wanderründchen konnte ich am Montag dem Gaul auch endlich nochmal die Sporen geben und habe es trotz vieler Termine immer wieder irgendwie geschafft, die Kilometer zu absolvieren.
Gestern hatte ich z.B. einen Tag Sonderurlaub wegen dem Umzug und musste mangels freier Termine bei den hiesigen Ämtern einen Ummeldetermin in Lichtenrade (tiefster Berliner Süden) machen. Ich hatte zwar zuerst noch darüber nachgedacht, dass mit dem Fahrrad zu erledigen, aber entschied mich dann doch für die Hinfahrt mit dem Bus und nutzte den Rückweg für eine Walkingeinlage.
Ok, die Leute schauten schon ein wenig merkwürdig, als sich der dicke Mann vor dem Bürgeramt die Jeans auszog (trug natürlich 'ne Tight darunter :P), den Forerunner auf Satelliten-Suche schickte, noch 'nen Schluck aus der mitgeführten Wasser-Pulle nahm, den Rucksack umband und dann langsam lostrabte.
Mein dezenter Hinweis "Training für den Ironman auf Hawaii (http://de.wikipedia.org/wiki/Ironman_Hawaii)!" hat die fragenden Blicke der unfreiwilligen Zuschauer an meiner geistigen Zurechnungsfähigkeit wohl mehr als begründet :zwinker2:



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 506 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 818 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,7 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
16.05.2012, 12:16
Peter,
"zugesagt" haben bisher ZX10, P-J, und Jens.
Als Treffpunkt ist gegen 11:00 Uhr die Tanke auf der Krone im Gespräch, wo es genau hin geht, k. A. im Gespräch sind: Tour in Richtung Trebbin, oder auch "im S-Bahn-Bereich", würde ich favorisieren, aber ich organisiere ja nicht, würde aber vorher noch eine 10km Lauf-TE absolvieren.
Ich melde mich wieder, oder du guckst im Radforum mal im PLZ1 rein.

Peter Pansen
16.05.2012, 20:42
Hallo Rainer,

da meine Radel-Kondi für ein Jagdrennen mit Rolf & Co. nicht ausreicht und ich keine Lust habe, die verlorenen Kilometer während Eurer Pausen aufzuholen, sag ich artig "Danke für die Info!" und hoffe, dass wir beide in den nächsten Wochen vielleicht doch noch mal zu unserer schon lange geplanten MTB-Grunewald-Unterholz-Tour kommen werden :)


Beste Grüsse & viel Spass für morgen,

Peter

Rainer53
16.05.2012, 21:32
Peter,
ein Jagdrennen wird es sicher nicht geben, :confused:

ich bin nicht mal mehr sicher ob es überhaupt etwas wird, bengelino hat wohl aus beruflichen Gründen abgesagt, Rolf hat Angst das es regnen könnte und sein Rad nass wird. :tocktock:
Aber ich komme gerade nicht ins Forum, die machen "Wartungsarbeiten" am Mittwochabend.:motz:

Wenn das so bleibt bringe ich meine Frau morgen zum Bahnhof, gehe anschließend ne TE Laufen und sattele danach das MTB und fahre in den Grunewald.

Peter Pansen
18.05.2012, 12:04
@ Rainer: hast Du vielleicht morgen Nachmittag oder Sonntagnachmittag Lust & Zeit für unsere MTB-Unterholz-Runde? Meine Kondi ist ob des mangelnden Rad-Trainings zwar immer noch grottenschlecht, aber während Du den Teufelsberg zum 2. und 3. Mal hochradelst, kann ich ja ein kleines oder längeres Zigarettenpäuschen machen .. oder so :wink:
Mir ist einfach nochmal nach einem "echten" offroad-Ausritt und das prognostizierte Wetter lädt ja wirklich dazu ein!

--

Gestern war ich dann endlich wieder nochmal joggen. Geplant waren 4-5 ganz lockere Kilometerchen mit Option auf "weniger" :wink:
Der Forerunner spielte völlig verrückt und zeigte mir den ersten halben Kilometer mit einer Pace von 5:30 an. Konnte natürlich nicht sein!
Lag's vielleicht daran, dass es der Garmin einfach nicht mehr gewohnt war, starr am Handgelenk angebunden und dabei wild fuchtelnd über die Friedenauer Gehwege bewegt zu werden? Beim radeln oder walken hat es der Bursche auf jeden Fall gemütlicher :P

Obwohl es insgesamt recht anstrengend war, lief es einigermaßen und ich war schon ein klein wenig stolz, mal wieder ganze 5 Kilometer ohne (Zwangs)Gehpause durchgehalten zu haben.
Nach ein paar ausruhenden Metern verfiel ich dann auch wieder in den Schlurfschritt und konnte somit meine "TE" auf gigantische 6,4 km steigern :peinlich:

Mit dem Rückblick auf den letzten Winter, wo ein 10er immer drin war, ist dass natürlich schon ein wenig kläglich. Aber ich bin wieder dran! Also Marathon, Du kannst kommen - aber lass Dir gerne noch ein paar Monate Zeit :zwinker2:


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 506 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 825 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
18.05.2012, 17:39
@ Rainer: hast Du vielleicht morgen Nachmittag oder Sonntagnachmittag Lust & Zeit für unsere MTB-Unterholz-Runde? Meine Kondi ist ob des mangelnden Rad-Trainings zwar immer noch grottenschlecht, aber während Du den Teufelsberg zum 2. und 3. Mal hochradelst, kann ich ja ein kleines oder längeres Zigarettenpäuschen machen .. oder so :wink:
Mir ist einfach nochmal nach einem "echten" offroad-Ausritt und das prognostizierte Wetter lädt ja wirklich dazu ein!

Gerne,:D
am Sonntag hätte ich Zeit,
für Samstag habe ich schon die "Bäckertour" in Falkensee zugesagt.
Der Zeitpunkt ist mir egal, ich bin gerade Strohwitwer, :hihi: die Frau ist in Wien.:teufel:
Sag einafch wann und wo wir uns treffen und ich bin da!:)

Rainer53
19.05.2012, 18:14
Gerne,:D
am Sonntag hätte ich Zeit,
für Samstag habe ich schon die "Bäckertour" in Falkensee zugesagt.
Der Zeitpunkt ist mir egal, ich bin gerade Strohwitwer, :hihi: die Frau ist in Wien.:teufel:
Sag einafch wann und wo wir uns treffen und ich bin da!:)

Peter,
was ist denn nun?:confused:
Sonntag werde ich auf jeden Fall MTB fahren, das waren jetzt 300km mit dem RR in zwei Tagen, bisschen langsamer tut mir sicher gut. :D

Peter Pansen
19.05.2012, 20:09
Sag einafch wann und wo wir uns treffen und ich bin da!:)

Ich werde leider nicht vor ca. 14:30 Uhr hier wegkommen. Was hälst Du denn von 15:00 Uhr am Auerbachtunnel (http://fahrrad.wikia.com/wiki/Auerbachtunnel)? Oder alternativ gegen 15:20 an der Aral-Tanke auf der Krone?

--

So langsam wird es Zeit, mich mal ernsthaft mit dem bisher Marathon-Gedanken-Wildwuchs auseinander zu setzen. Und je länger ich darüber nachdenke, umso sicherer werde ich mir, dass ich mich selber einmal an der Königsdistanz versuchen möchte. Verrrückt? Bekloppt? Verantwortungslos?

Ok, zugegeben, vielleicht schon ein wenig...
Denn Kritik mag, vor allem mit Blick auf das immer noch viel zu hohe Gewicht, durchaus berechtigt sein - und ich weiss jetzt schon, dass ich mich in den kommenden Monate sicherlich so einige Male fragen werde, was ich da so treibe und wofür der ganze Schei** überhaupt gut sein soll :wink:
Aber da müssen wir nun alle gemeinsam durch! Mit "wir" meine ich übrigens Euch als meine Motivatoren und den ISH als ärgsten Widersacher. Und natürlich meine liebe Beate, die mir mit meinen gerade mal 43 Lenzen schon jetzt eine Midlife-crisis (http://www.psychotipps.com/midlife-crisis.html) einreden wird. Was natürlich absoluter Humbug ist :motz::nene: :tocktock:

Gestern ging es also los: es zwar noch etwas schattig, aber das kam meinem Vorhaben "viele Kilometer wandern" schon leicht entgegen. Es wird den meisten von Euch vermutlich nur ein müdes Lächeln entlocken, wenn ich erst von einem 42 km Lauf schreibe und im Folgesatz das läuferfeindliche Wort "Wandern" in den Mund nehme. Aber selbst solche Top-Profis wie Mocki haben als Regenrationstraining in ihren TPs immer wieder mal ein 2-3 stündiges Wanderründchen! Hab' ich jedenfalls mal irgendwo gelesen. Oder so :wink:

Ich startete also auf mein Ründchen und hatte mir 15 - 18 km vorgenommen. Da ich es relativ ruhig anging, fielen mir die ersten 15 km auch gar nicht schwer. Bis km 18 "ging" es auch noch einigermaßen, aber dann fing es doch langsam an, etwas lästig zu werden. Die Fußsohlen brannten fröhlich vor sich hin und aus der mitgeführten 0,5 l Wasserpulle war mittlerweile auch nur noch heisse Luft zu holen. Aber wer 'nen M laufen will, der muss auch beißen können. Also fletschte ich artig meine Zähne, belustigte mich dabei über die freiwillig Platz machenden entgegenkommenden Fußgänger und absolvierte letztendlich sogar die komplette HM-Distanz. Natürlich nur wandernd, wohlgemerkt! Aber weil es so schön war, werde ich das bald wieder machen :daumen:

Heute wollte ich eigentlich auch noch etwas wandern, aber in der Früh waren die Haxen schon noch arg schwer, so dass ich die sonnigen 24°C für ein lockeres Radelründchen im Grunewald nutzte.

Naja, und da ich ja bekanntermaßen nicht viel von Trainingsplänen und strukturierten Vorgehensweisen halte, werde ich einfach so weitermachen wie bisher: mich nicht zu sehr unter Druck setzen, immer wieder mal wandern gehen, nach wie vor Spass an der Joggerei haben, dabei die Distanz sukzessive ausbauen und mich über die langsamen Walker auf der Strecke freuen, damit ich zumindest auch selber mal den ein oder anderen Sportler hinter mir lassen kann :zwinker2:


Freitag, 18.05. - 21,1 km wandern
Samstag, 19.05. - 55,6 km radeln



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 562 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 846 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,2 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
19.05.2012, 20:18
Ich werde leider nicht vor ca. 14:30 Uhr hier wegkommen. Was hälst Du denn von 15:00 Uhr am Auerbachtunnel (http://fahrrad.wikia.com/wiki/Auerbachtunnel)?

Werde da sein :), passt gut, dann kann ich Morgens noch was erledigen!:idee:

Peter Pansen
21.05.2012, 09:52
Guten Morgen zusammen,

gestern war ich ja mit Rainer zu unserer schon lange geplanten "Grunewald-Unterholz-Tour" verabredet. Nach einer lockeren Anfahrt traf ich mich am Nachmittag mit ihm nahe des S-Bahnhofes Grunewald. Er startete einen zuvor gespeicherten Track auf seinem Garmin und los ging es in Richtung Teufelssee, um von dort aus dem "grünen Pfeil (http://rr-saison.blogspot.de/2011/10/grunewald-gruner-pfeil.html)" zu folgen. Diese MTB-Runde hat schon ordentlich Pfeffer und trieb mich mehr als einmal an meine Leistungsgrenze, während Rainer das Ganze scheinbar recht lässig angehen konnte.
Das Wechselspiel zwischen bis zu 40 km/h schnellen, kurvigen Abfahrten oder steilen, sandigen Bergaufpassagen oder Dauerbremsen bei winkligen, verwurzelten Gefällstücken war schon echt nett; es ging mitunter sogar so weit, dass ich hochschieben musste oder bergab kaum noch Kraft in den Fingern hatte, um aus der (mechanischen) Bremse die volle Leistung zu holen :peinlich:
Obwohl das mittlerweile 21 Jahre alte und völlig ungefedete Stahlross nicht die besten technischen Voraussetzungen bot und mich die Runde wirklich forderte, hat's echt viel Spass gemacht! Naja, und diese fiesen Oberschenkelkrämpfe am gestrigen Abend dauerten ja auch immer nur ein paar Sekunden an :zwinker2:


Sonntag, 20.05. - 51,2 km radeln (ca. 23 km offroad)



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 613 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 846 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
21.05.2012, 10:47
So langsam wird es Zeit, mich mal ernsthaft mit dem bisher Marathon-Gedanken-Wildwuchs auseinander zu setzen. Und je länger ich darüber nachdenke, umso sicherer werde ich mir, dass ich mich selber einmal an der Königsdistanz versuchen möchte. Verrrückt? Bekloppt? Verantwortungslos?

Hallo Peter,

verrückt, bekloppt.... glaub ich nicht, und wenn schon. verantwortungslos sicher nicht. Weil Du etwas mehr mit Dir herumträgst als der gemeine Marathonläufer... :zwinker2:
Ich sag mal: na und??? Nach dem, was Du in den letzten Monaten alles überstanden hast, kennst Du Dich doch sehr gut. Was soll da schon passieren...

Und wer wandern kann, ist auf 42 km sowieso klar im Vorteil. Du kriegst also schon mal keine Krise wenn es nicht mehr so läuft, dass Du laufen kannst. Klarer Vorteil zu allen, die nur laufen können.:teufel:

Noch 11 Monate. Ich zähle auf Dich am 21. April.

Viele Grüße,

die Ute

Domborusse
21.05.2012, 11:23
:unterschreib:

Seh ich wie Ute!
No risk no fun!
Du weißt was du kannst und ein Ziel zu haben ist mal auch nicht verkehrt für die Motivation!
Vielleicht machen wir dann ein großes "PP-Treffen" (Peter Pansen Treffen) da im Moment auch hier die Überlegungen Richtung HH orientiert sind (weil Frühjahrsmarathon; weil mein Bruder da in der Nähe wohnt...)
Sind zwar noch 11 Monate hin - aber bei meinem Verletzungs"glück"....(und wenn ich nicht laufe, dann feuere ich euch an - darin bin ich ziemlich gut :D)
LG
Domborusse

°°Ben³
21.05.2012, 11:51
Naja, und diese fiesen Oberschenkelkrämpfe am gestrigen Abend dauerten ja auch immer nur ein paar Sekunden an :zwinker2:
Hehe, Augen zu und durch. :daumen:

Peter Pansen
21.05.2012, 13:02
Auch wenn mir natürlich der Berlin Marathon Ende September schon rein logistisch deutlich angenehmer wäre als Hamburg, weiss ich jetzt schon, dass ich spätestens im Sommer bei 30°C an den lalaLa verzeifeln würde. So blöd es klingt, aber ich schleiche lieber bei schattigen -10°C am frühen Abend über die stockdunklen Gehwege, als bei 28°C und strahlendem Sonnenschein dahin zu schmelzen. Und weil somit der Winter für mich zum Training besser geeigent ist als der Sommer, liegt der Wunschmarathon natürlich bei einem der Frühjahrsklassiker!
Naja, und Hamburg bietet sich halt an, weil:
- die Strecke kenne ich großteils und sie führt bis auf ein paar hundert Meter an meiner ehemaligen Wohnung (Fuhle) und am ehemaligen Job (City-Nord) vorbei.
- Die Runde ist flach und das nordische Dauerwindgebläse wird bei meinem Tempo höchstens dafür sorgen, dass sich ein Haufen anderer Schnecken in meine Windschatten tummeln wird.
- Zudem hat das Ziel 6:30 Std. geöffnet, was (m)einer halbwegs realistischen Ziel- und Wunschzeit von 5:55;55 Std. ja durchaus entgegenkommen sollte :peinlich:

Ich habe sogar schon 2 Hotel-Buchungsversuche unternommen, aber die wollen sich preislich noch nicht für 2013 festlegen und zicken daher noch etwas rum :tocktock:

Ich würde mich natürlich wirklich freuen, wenn einige von Euch (Ute! Domborusse!) mit dabei wären. Ich werde zwar nicht Euer Tempo halten können, aber es wäre einfach schön, gemeinsam an diesem Ziel zu arbeiten. Und die Wohlfühlatmosphäre würde dadurch auch noch deutlich höher ausfallen :daumen:


Thema Trainingsplan:
Rainer meinte gestern, dass so ein strukturierter TP ja durchaus viele Motivationsvorteile hat. Und ich stimme ihm zu!
Aber bringt mir ein TP wirklich was? Mal abgesehen davon, dass es für meine Zielzeit allerhöchstens den Plan "Ankommen" gibt, fürchte ich, dass mich ein zu starrer Plan und demzufolge ausgefallene Einheiten eher frustrieren als motivieren. Ich habe immer versucht, mit Spass an die Sache ranzugehen und denke, dass so ein strenges Muster einfach nicht zu mir passt.

Spricht aus Eurer Sicht was dagegen, einfach die Einheiten nach Gefühl zu laufen und mit den Monaten immer etwas länger werden zu lassen? Natürlich ab und zu mal etwas Tempo oder Intervalle einbauen und im Spätsommer / Herbst / Winter den ein oder anderen HM als TDL mitzunehmen?
Zwischendurch - vor allem in den bevorstehenden Hitzemonaten - natürlich auch immer wieder mal die Wanderschühchen schnüren und die Distanz mit der Zeit auf 35 oder mehr km steigern?

So ist jedenfalls "mein Plan" und ich hoffe nun natürlich auf Eure Zustimmung oder Verbesserungsvorschläge ... oder auch gerne konstruktive Kritik!


Viele Grüsse in die Runde,
Peter

harriersand
21.05.2012, 13:47
Ich würde einen 5h- Plan nehmen, aber die Temposachen nicht in den angegebenen Paces laufen, sondern so, wie du dich fühlst bei GA1, GA2, Schwellenlauf etc., das kriegt man ja raus mit der Zeit. Wichtig finde ich, dass du auf die entsprechenden Wochen- km kommst.

Mich persönlich motiviert ein Trainingsplan. Wenn da eine bestimmte Vorgabe drinsteht, dann mache ich das meistens auch. Würde ich mich nur nach Lust und Laune richten, wäre ich manches Mal gar nicht gestartet oder mir wäre eingefallen, heute is irgendwie nich so, aber MORGEN! ("Morgen, morgen, nur nich heute, sagen alle faulen Leute!")

Domborusse
21.05.2012, 14:00
Ich würde einen 5h- Plan nehmen, aber die Temposachen nicht in den angegebenen Paces laufen, sondern so, wie du dich fühlst bei GA1, GA2, Schwellenlauf etc., das kriegt man ja raus mit der Zeit. Wichtig finde ich, dass du auf die entsprechenden Wochen- km kommst.

Mich persönlich motiviert ein Trainingsplan. Wenn da eine bestimmte Vorgabe drinsteht, dann mache ich das meistens auch. Würde ich mich nur nach Lust und Laune richten, wäre ich manches Mal gar nicht gestartet oder mir wäre eingefallen, heute is irgendwie nich so, aber MORGEN! ("Morgen, morgen, nur nich heute, sagen alle faulen Leute!")

Ich glaube, eine Mischung wäre nicht verkehrt!
Insofern: erst einmal das nächste halbe Jahr nach Lust und Laune langsam die Strecke ausbauen (aber nicht dogmatisch, sondern einfach wie beliebt: nicht jede Woche einen LaLa machen, sondern auch mal ruhig bei super Wetter Fahrrad fahren usw.)
Nach diesem halben Jahr würde ich wie Ulrike vorschlägt weitermachen: Nicht unbedingt das Tempo anvisieren sondern die Wochenkm (weil mindestens 3-4 Läufe über 30 km solltest du schon haben!)
Die Argumentation für den HH entspricht übrigens voll meiner - lieber im Winter die Vorbereitung als im Hochsommer!!
Trainingspläne find ich an und für sich schon super für die Motivation, kann mich aber leider selten an diese halten (da Steigerung der LaLa von einer Woche auf die nächste von 28 km auf 32 km mit 100% Sicherheit zu irgendeiner Überlastung führen - ich kenn das schon aus den letzten 6 Jahren :D)
Grüße
Domborusse

uzi
21.05.2012, 15:36
:teufel:
Spricht aus Eurer Sicht was dagegen, einfach die Einheiten nach Gefühl zu laufen und mit den Monaten immer etwas länger werden zu lassen? Natürlich ab und zu mal etwas Tempo oder Intervalle einbauen und im Spätsommer / Herbst / Winter den ein oder anderen HM als TDL mitzunehmen? Zwischendurch - vor allem in den bevorstehenden Hitzemonaten - natürlich auch immer wieder mal die Wanderschühchen schnüren und die Distanz mit der Zeit auf 35 oder mehr km steigern?

Ich finde auch, das hört sich gut an. Jetzt dabei bleiben, möglichst nicht verletzen und den Spaß behalten. das ist 100% am allerwichtigsten. Von daher würd ich mich daran wagen, nach und nach länger zu laufen. Das erweitert den Horizont auch ungemein. :daumen: Ich fahr ja gern mit der Bahn raus und lauf dann zurück. Auf em Mauerweg oder auf dem Pankeweg...

Zwischenduch 35km wandern halte ich auch für eine super-Idee. Dadurch trainierst Du schon mal eine sehr lange Belastung ohne die Gelenke und alles andere zu sehr zu belasten. Über 5 1/2 Stunden unterwegs sein, will nämlich auch geprobt werden. Klar, der lange Lauf über 30 km ist dann nochmal anders aber den kriegen wir dann ja erst im Winter :teufel:

Mit den Traininingsplänen mache ich es immer so. Ich suche mir einen raus, der meiner angepeilten Zielzeit entspricht (auch nicht wirklich schnell...) und orientiere mich grob daran. Das heißt, dass ich die Einheiten, die gefordert sind, so ungefähr einhalte. Manchmal mache ich mehr, manchmal nicht. Ich hab bisher immer die Steffnypläne (war mir am sympathischsten und hat übrigens auch 5:40er Pläne) genommen und die langen Läufe darin deutlich verlängert.
Aber das ist dann wirklich die Feinplanung für den Winter und ich will hier auf keinen Fall die "welchertrainingsplanistderbeste.."-Debatte auslösen :nick:

Lauf doch beim Sportscheck im Spätsommer den Halbmarathon und dann kannst Du weiter sehen, wie lang und wie viel Du bis dahin läufst und welcher (wenn Du es willst) Plan für Dich in Frage kommen würde.

Ansonsten.. für mich ist klar: Ich bin dabei am 21.4. in Hamburg :daumen: Melanie (die am Olympiastadion daber war, auch)

Viele Grüße,
die Ute

Rainer53
21.05.2012, 19:55
Hey Peter,
jetzt hast du ja einige Rückmeldungen bzgl. TP bekommen, such dir das Beste raus und mach was draus.
Ich bin mir sicher, ich hätte im Frühjahr einige Einheiten nicht gelaufen wenn der Forerunner nicht gelockt hätte. Ist halt so ein kleiner "Sklaventreiber":teufel:, ich hatte dir ja gesagt das mein TP bis zum 21. Oktober (Magdeburg o. Dresden) komplett auf dem Gerät gespeichert ist.
Und wenn wir noch ein paar mal den Grunewald "unsicher" machen wird das deiner Fitness sicher nicht abträglich sein.
Übrigens fand ich das gar nicht "so schlecht" am Sonntag, immerhin habe ich einige TE mehr als du absolviert. Ich konnte ja seit dem Teltow-HM durchtrainieren, hatte keine durch Arbeit oder Krankheit bedingte Zwangspausen und dann habe ich ja auch noch gewichtsmäßig einen kleinen Vorteil und die Fahrrad-Technik war ja auch etwas unterschiedlich.
Also immer wieder wenn es bei dir passt, das wäre das optimale "Alternativtraining":D

Peter Pansen
26.05.2012, 09:15
Guten Morgen zusammen,

zuerst einmal vielen Dank für Eure Antworten!
Ich sehe das ähnlich wie Domborusse: evtl. werden in den TPs irgendwelche Einheiten gefordert, von denen ich vorher schon weiss, dass ich sie nicht umsetzen kann; sei es die geforderte Pace oder die Distanz. Ok, bei der Pace kann (muss) ich ja ohnehin Abstriche machen, aber so eine Einheit wie "Laufen Sie heute mal lockere 35 Kilometer in 7:xy!" würde mich einfach frustrieren, denn "35 Kilometer", "laufen" und "locker" sind in dieser grotesken Kombination zu widersprüchlich und gehören demnach einfach auch nicht zu meinem Sprachschatz :zwinker5:

Kurz offtopic: in der Laufsportliga ist bei uns Walkern jemand, der ab und zu mal "Fahrrad walken" als Einheit eingetragen hatte. Machte mich dann doch arg neugierig und ich fragte per PN nach, was das sei. Seine Antwort: "Er radelt los - und wenn der Hügel zu steil wird, dann schiebt er halt das Fahrrad hoch. Deswegen bezeichnet er es als Fahrrad walken." :zwinker2:

Aber zurück zum Thema. Ich werde wohl so wie von Euch vorgeschlagen verfahren; es also in den nächsten Monaten weiterhin unstrukturiert und nach Lust & Laune angehen lassen. (Ute's Hinweis, dass man sich ja auch erstmal an 5 1/2 "auf den Beinen" gewöhnen muss, hatte ich auch noch gar nicht auf dem Zettel!) Ab Oktober dann mal nach einem geeigneten Plan schauen und wie von Ulrike vorgeschlagen die Tempodinger einfach aussen vor zu lassen. Dann nur noch hoffen, gut durch den Winter zu kommen, um am 21. April mit Ute, Melanie, Domborusse und hoffentlich noch vielen anderen lieben Leuten in Hamburg auf der Reeperbahn am Start zu stehen!
Liest sich theoretisch ja eigentlich ganz einfach :nick:


@ Ute: zur Generalprobe bin ich schon für die 10,5 km gemeldet und möchte mir irgendwelchen Ummeldestress ersparen. Aber was spricht dagegen, einfach noch 'ne zweite Runde dranzuhängen? Den Mehrbetrag würde ich später natürlich nachzahlen - oder einfach mit den vergangenen, nicht angetreten Läufen verrechnen :P

@ Rainer:
jau, können wir gerne nochmal machen. Die Mücken- und Brennnesselstiche erinnern mich zwar auch heute noch an die Runde, aber hat trotzdem echt viel Spass gemacht! Wäre 'ne schöne Runde im Hochsommer, wenn es bei >30°C mitten im dunklen Wald deutlich angenehmer ist als auf dem Kronen-Asphalt.

--

Der Versuch, die Bewegung etwas stärker in den Alltag zu integrieren, klappt zur Zeit ganz gut :daumen:
Zum joggen kam ich zwar nicht (evtl. heute Nachmittag im Grunewald), aber zumindest konnte ich am Mittwoch den Rückweg vom Büro (Wedding) und gestern den Rückweg von einer Sitzung in Siemensstadt zu Fuss erledigen. Habe dabei noch nicht einmal den kürzesten Weg genommen, sondern bin von Wedding aus dem Mauerweg bis zum Reichtstag gefolgt und von dort aus quer durch den Tiergarten nach Hause, bzw. gestern vom Rohrdamm aus dem Spreeuferweg gefolgt und durch den Charlottenburger Schloß-Park und Tiergarten nach Hause gewandert.
Hat echt super viel Spass gemacht und werde ich künftig (hoffentlich) auch noch häufiger machen!


Montag, 21.05. - 14,3 km walken
Mittwoch, 23.05. - 12,6 km walken
Donnerstag, 24.05. - 4 km walken
Freitag, 25.05. - 15,3 km walken


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 613 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 892 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +1,5 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
26.05.2012, 09:34
Hallo Peter,
schön das du es überlebt hast :daumen:
ich gehe gleich ne Runde laufen,
Nachmittag bin ich um ~14:00Uhr? im Grunewald eine, für mich, neue Strecke nachfahren: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dkaeqtzcdkikkmno

Peter Pansen
26.05.2012, 09:42
Moin Rainer,
Strecke sieht interessant aus!
Ich muss gleich los, nochwas erledigen und habe um 12:00 Uhr noch 'nen Termin. Hoffe, spätestens um 15:00 Uhr im Grunewald zu sein. Habe mir für heute 'ne bike/jogg/bike-Runde vorgenommen und werde mich überraschen lassen, wie sich die Haxen auf den ersten Schneckenmetern anfühlen :zwinker2:

Viele Grüsse,
Peter


PS. viel Spass beim rennen :zwinker5:

Rainer53
26.05.2012, 12:52
Vielleicht sehen wir uns?
Ich wollte um 14:30 am Schmetterlingsplatz starten,

harriersand
27.05.2012, 11:04
Nein nein nein, keine Polizistin.... das andere, was Du vorgeschlagen hast, bin ich.

Völlig OT, völlig deplaziert:
Bist du die, welche bei km 11 "Poison" gehört hat?? :zwinker5:

Peter Pansen
27.05.2012, 21:04
Völlig OT, völlig deplaziert:
Bist du die, welche bei km 11 "Poison" gehört hat?? :zwinker5:

Um mal OT weiterzumachen :wink:
Ich kenne Ute zwar (leider) nur flüchtig, aber so nett wie sie ist kann sie ja gar keine Polizistin sein. Und dieser erste Eindruck von ihr sagt mir: Musik von Alice Cooper könnte zu ihr passen :zwinker2:

--

Für gestern war ja so 'ne Kombi-Runde, für heute 'ne grössere Radelrunde (80+ km) und für morgen 'ne längere Wandereinheit (21+ km) geplant. Aber es kommt natürlich mal wieder anders....:nene:
Als ich gestern mit dem alten Klepper gemütlich im Grunewald auf dem Weg zur "Wechselzone" radelte, war noch alles ok. Zwischendurch traf ich auch auf Rainer, wir quatschten ein paar Minuten und ich war ziemlich guter Dinge, dass es ein erfolgreicher Tag werden würde.
Ich schloss den Gaul am Tankstellenjägerzaun an und machte mich langsam zur Laufrunde auf. Die ersten 500 Meter waren noch recht locker, aber nach 'nem Kilometer wurde es dann doch ganz schön anstrengend. "Pfffft!", dachte ich, "Du laberst von 'nem Marathon - bist aber noch nicht mal in der Lage, 'nen Kilometer locker durchzulaufen!"
Also verkürzte ich den ursprünglichen Plan von "60 min lockerer DL" auf "50 min DL", nur um 'nen Kilometer später, dem Trend folgend, den Plan auf "45 min Schneckentempo-Laufschritt" anzupassen. Gefühlte 3 Stunden später, also nach etwa 3 Kilometern, dachte ich mir so, dass ich mit "40 Minuten gehpausenfreier Schlurfschritt" ja auch schon ganz gut dran wäre. Naja, und als dann der Forerunner die "5" bei der absolvierten Distanzangabe auf die erste Ziffernstelle setzte, machte ich dann nach 39 Minuten und ein paar Gequetschten auch endlich das längst überfällige Päuschen :peinlich:

Nach kurzer Zeit ging es dann flotten Walking-Schrittes wieder weiter und nach ein paar hundert Metern war ich schon am Parkplatz Hüttenweg angekommen. "So, jetzt nur noch knapp 5 km bis zur Tankstelle und dann nochmal 15 km bis nach Hause und Du hast Dir Dein Feierabend-Eis verdient!"

Leute, ich kann auch sagen, es wurde echt sau schwer. Mit 23°C war es auch nicht mal sonderlich warm und ich hatte vorher extra noch 2 Brötchen gefuttert, aber bei den letzten drei Kilometern bis zum Radelabstellplatz musste ich echt beissen. Die Beine waren schwer wie Blei, die Luft war komplett raus und ich fühlte mich hundemüde. Mit wurde plötzlich eiskalt und gleichzeitig lief der Schweiss in Sturzbächen runter. Ich drehte mich sogar noch nach dem Mann mit dem Hammer um, aber der Blödmann war einfach nirgendwo zu sehen :confused:

Es liest sich vielleicht lustig, aber da war echt die Luft raus und ich hätte wohl keine weiteren 100 Meter mehr geschafft. Das Schöne mitten im Grunewald ist ja, dass dort null Verkehr ist. Das Doofe mitten im Grunewald ist aber auch, dass bei null Verkehr auch keine Taxen fahren und ich noch nicht mal den Daumen rausstrecken könnte - denn es kommt ja da so mitten im Wald (bis auf ein paar Wildschweine) eh kein Schwein vorbei :motz:

Naja, was soll ich sagen? Irgendwie hab' ich's dann ja doch noch nach Hause geschafft (natürlich ohne rettungsdienstliche Hilfe! :P), habe die für heute geplante grössere Radelrunde durch ein kleines gemütliches Ründchen ersetzt und die für morgen geplante HM-Wanderung wird komplett gestrichen!
Knapp 80 Kilometer wandern/joggen in den letzten 8 Tagen waren scheinbar etwas zuviel für kleines dickes Peterle :peinlich:

Für morgen ist also ein kompletter Ruhetag (intern: "Beate nerven!") angesagt. Oder hole hole ich morgen vielleicht doch noch das heutige Fahrradründchen nach? :zwinker2:


Samstag, 26.05. - Kombirunde radeln / joggen / walken / radeln (16km / 5km / 6km / 15km)
Sonntag, 27.05. - 42 km radeln


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 686 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 903 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,1 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
28.05.2012, 16:46
Antwort OT


Völlig OT, völlig deplaziert:
Bist du die, welche bei km 11 "Poison" gehört hat?? :zwinker5:

hihi, nein, das bin ich auch nicht. Das wird ja langsam zu einer laufenden Aschenbrödelversion:

- orangene Schuhe aber von der BSR ist sie nicht...
- etwa 5 Stunden unterwegs aber eine Ultraläuferin ist sie nicht.
- Medaillen am Schrank aber gewonnen hat sie nicht

Liebe Ulrike, ich weiß leider gar nicht, was Du meinst, aber ich habe noch nirgendwo bei km 11 Poison weder gehört noch genommen. Vorschlag: Beim nächsten Lauf hier treffen wir uns vorher und schütteln uns mal die Hand. Mit Peter klappt das mittlerweile super, wir hatten dieses Jahr schon 2 Treffer bei 2 Veranstaltungen. Frohe Restpfingsten noch

wünscht Ute,

die gerade vom Bad Arolsener Wald(1/2)marathon zurück gekehrt ist... Ich hätte nicht gedacht, dass mir diese Ruhe sooo gut gefällt. Motto: Kühe statt Sambagruppe. Ich glaube, ich fahre ab jetzt häufiger aufs Land :daumen:

harriersand
28.05.2012, 16:58
Antwort OT



hihi, nein, das bin ich auch nicht. Das wird ja langsam zu einer laufenden Aschenbrödelversion:



Liebe Ulrike, ich weiß leider gar nicht, was Du meinst, aber ich habe noch nirgendwo bei km 11 Poison weder gehört noch genommen.


Das war eine Anspielung auf diesen Artikel klick (http://www.tagesspiegel.de/zeitung/elena-senft-schaltet-nie-ab-laufen-mit-musik-gehirnjogging/6676098.html)
weil ich es mal so verstanden hatte, dass du journalistisch arbeitest. :zwinker5:

uzi
28.05.2012, 17:17
Das war eine Anspielung auf diesen Artikel klick (http://www.tagesspiegel.de/zeitung/elena-senft-schaltet-nie-ab-laufen-mit-musik-gehirnjogging/6676098.html)
weil ich es mal so verstanden hatte, dass du journalistisch arbeitest. :zwinker5:

ah, verstehe. ansonsten stimmt es, also journalistisch. Ich bringe aber mehr zu Gehör als zu Papier. Bin beim Hörfunk beim RBB, hauptsächlich Reporterin und Redakteurin bei radioBERLIN.

Grüßle nochmal

Peter Pansen
28.05.2012, 18:13
Das heutige Sonnenwetter war mit 24°C und wenig Wind einfach zu schön, um mit dem Hintern auf der Couch zu bleiben! Also fix den Tourengaul gesattelt, mal nach Potsdam rübergemacht und anschliessend noch ein wenig durch die Grunewald-Gegend geradelt.

Morgen wird dann wirklich ein echter Ruhetag sein und am Mittwoch werd' ich mich mal mit einem Feierabendlaufründchen auf dem Flugfeld versuchen. Oder so :zwinker5:


Montag, 28.05. - 81 km radeln


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 767 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 903 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

SALOLOPP
28.05.2012, 20:14
Sehr fleissig - wäre ich von Sonnenschein statt Bewölkung ausgegangen, hätte ich vmtl. auch mal wieder das Bike gesattelt, statt mit einem LaLa kläglich einzugehen :zwinker2:
Liebe Grüße aus dem Süden :daumen:

Domborusse
28.05.2012, 21:41
Hab heute den geplanten Lauf sausen lassen - war gestern zu lange auf der Stadionvorwiese, da Bruce Springsteen IM Stadion war:zwinker2: Das Wetter war toll, das Kölsch lecker :daumen: ...
Als ich heute morgen aufwachte, war es fast schon nicht mehr "morgen" und schon zu warm, daher auf ins "Hohe Venn" (:hallo: Chris_con70: bin heute quasi bei dir vorbei gefahren) und etwas weiter an der Perlbachtalsperre zur ausgiebigen 5h Wanderung aufgebrochen.
So ganz faul wollte ich ja dann auch nicht bleiben.
Also waren wir heute alle wieder mehr (ihr) oder weniger (ich) aktiv!!
LG
Domborusse

Peter Pansen
28.05.2012, 22:27
Also waren wir heute alle wieder mehr (ihr) oder weniger (ich) aktiv!!


Nun ja, nur nicht so bescheiden, guter Herr :zwinker5:
Da muten meine heutigen 81 Kilometerchen im Vergleich zu Deinen 5 Stunden wandern oder 23 km joggen (Nic) doch schon ein wenig wenig an. Aber Hauptsache ist doch, dass wir irgendwie Spass an der Sache hatten und den Feiertag "vernünftig" nutzen konnten :nick:


Beste Grüsse in die Runde,
Peter

@ Ute: wenn wir uns demnächst nochmal über den Weg laufen, werde ich Dir mal von 'nem früheren Job erzählen - liebe Frau (Ex)Kollegin :zwinker2:

chris_con70
29.05.2012, 11:05
... Als ich heute morgen aufwachte, war es fast schon nicht mehr "morgen" und schon zu warm, daher auf ins "Hohe Venn" (:hallo: Chris_con70: bin heute quasi bei dir vorbei gefahren) und etwas weiter an der Perlbachtalsperre zur ausgiebigen 5h Wanderung aufgebrochen. ...


Hallo Domborusse, da bist Du mit Sicherheit bei mir vorbei gefahren. Wie gefühlte 1,5 Millionen andere Menschen. :zwinker2: Ist ja auch toll, bei uns in der Eifel. gerade das Hohe Venn. Auch um die Perlbachtalsperre ists immer wieder schön. Wir hatten ja auch am WE wieder einen tollen Lauf bei uns, der Vennlauf. Innerhalb des Rur/Eifel Cups immer wieder ein Highlight. Bin aber leider auch zu spät nach Hause gekommen um teil zu nehmen.:nene: Dafür am Samstag unser Mittsommernachtslauf. Kann nur über 5km starten, danach Streckenposten.

@Peter: 81km, Chapeau... Könnte ich heute aus dem Stand nicht. Da würde warscheinlich massiv der Popo schmerzen :hihi: Gut das Du wieder auf der Höhe bist. Scheinst ja wieder viel unterwegs zu sein. Ein Radtürchen nach dem anderen.... Klasse.

Viele Grüsse
Christian

Peter Pansen
30.05.2012, 22:27
@Peter: 81km, Chapeau... Könnte ich heute aus dem Stand nicht. Da würde warscheinlich massiv der Popo schmerzen :hihi: Gut das Du wieder auf der Höhe bist. Scheinst ja wieder viel unterwegs zu sein. Ein Radtürchen nach dem anderen.... Klasse.

Viele Grüsse
Christian

Danke Dir, Chris!
Für Dich mögen 80 km im Sattel im Moment vielleicht viel sein, aber im Grunde ist es genauso wie mit der Lauferei: mit der Zeit gewöhnt man sich an die Distanzen, ergo erhöht sich die Streckenlänge ganz von alleine und zudem kann man zwischendurch ja auch einfach mal den Tritt rausnehmen und sich erholsam rollen lassen.
Wenn man etwas regelmässiger radelt, ist so 'ne Runde bei dem Tempo vielleicht mit 'nem moderaten 15 km Lauf zu vergleichen - ausser natürlich, dass die Rennerei noch viel anstrengender ist :zwinker2:

--

Nach dem gestrigen Ruhetag war ich heute wie geplant nach Feierabend auf dem Tempelhofer Flughafen. Der Wind blies zwar schon ganz ordentlich (was sich dann auf dieser Freifläche natürlich noch verstärkt), weswegen ich strategisch gegen den Wind gestartet bin und mich vom Rückenwind wieder zum Auto zurück treiben lassen wollte. Dumm ist halt nur, dass bei so einer "runden" Runde der Wind im Laufe der Strecke irgendwann von allen Seiten auf einen eindrischt und ich die letzten 500 Meter auch wieder gegen den Wind ankämpfen musste :motz:

Bis auf ein kurzes Motivationsloch zwischen Kilometer 2 und 3 lief es dann insgesamt doch recht entspannend und mit ein wenig Stolz schaffte ich "Wieder-Anfänger" dieses Mal auch ganze 6 km ohne Gehpause :peinlich:
Ihr seht, ich bleibe am Ball - und die restlichen 36 Kilometerchen bekommen wir auch noch irgendwie hin :zwinker2:


Dienstag, 29.05. - 3 km Familienwanderung
Mittwoch, 30.05. - 6,1 km joggen


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 767 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 912 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Domborusse
30.05.2012, 23:19
:daumen:
Das ist zum Glück das Schöne: es geht meist relativ schnell, bis man wieder einges am Stück schafft!
Toll, dass du dich da durch kämpfst (und meiner Meinung nach ist Wind ja ein A***och :nene:)
Die 36 km werden schon noch - ich bin da bei dir ganz zuversichtlich!!
Grüße
Domborusse

uzi
01.06.2012, 16:07
(und meiner Meinung nach ist Wind ja ein A***och :nene:)


... ganz Deiner Meinung... und so kam es zu der Unterzeile unter meinem Bild, links. Übrigens auch nach einem stürmischen Läufchen über das Tempelhofer Feld.

@Peter: die ersten 6 sind sowieso (fast) die schlimmsten. Biste schon für den HM im April angemeldet? Der liegt ideal vor Hamburg... aber was frage ich? Biste bestimmt :teufel:

Grüße,

Ute

Peter Pansen
01.06.2012, 21:15
@ Ute: na klar! Wollte ich eigentlich schon vom Büro aus machen, hatte aber dummerweise die Chip-Nummer nicht im Kopf. So bin ich halt nur Nummer 1.493 in der Meldeliste :zwinker2:

-

Heute war der Wind nicht nur ein Ar*****ch, sondern ein richtig stürmischer Drecksack und ***piep*** und Blödmann und ***piep*** und ***zensiert*** :motz:
Geplant war, auf dem Flughafen 'ne halbe Runde zu rennen und mich dann von 'ner typischen Berliner Rikscha (http://www.thomas-tekath.de/) wieder zum Auto zurückbringen zu lassen, aber habe mich dann doch für ein Ründchen im windstilleren Volkspark entschieden.

Auch heute fielen die ersten Meter wieder relativ schwer, was aber durchaus am Gegenwind gelegen haben kann. Nach zwei Kilometern lief es dann etwas leichter und ich baute auf den folgenden Kilometern drei kleine Sprints ein, um die eigene Tempohärte nochmal unter die Lupe zu nehmen. Aber das Ergebnis war jedes Mal identisch:
nach 50 Meter Tempoverschärfung rasselte schon die Lunge,
nach 100 Metern wurde daraus ein Keuchen,
nach 150 Meter fing die Schnappatmung an,
nach 200 Metern lief der Schweiss in die Augen,
nach 250 Metern wurden Pflastersteinkanten zum nahezu unüberwindbaren Hindernis,
nach 300 Metern fragte ich mich, was der ganze Rotz überhaupt soll...
...und nach 500 Metern war ich happy, dass der FR endlich mal wieder irgendwas umme 6:50 /km anzeigte :P

Donnerstag, 31.05. - 2 km Mittagspause
Freitag, 01.06. - 2 km Mittagspause
Freitag, 01.06. - 5,3 km keuchen & schwitzen & motzen


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 767 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 921 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
02.06.2012, 09:24
Huhu Peter,

bist Du jetzt häufiger auf dem Tempelhofer Feld? Das ist ja quasi meine Hausstrecke (ich wohne 500m vom Eingang Columbiadamm entfernt). Wenn es Dir da zu heiss oder zu windig wird, kannst Du auch auf die andere Seite vom Columbiadamm in die Hasenheide ausweichen. Da gibt es eine schattige 2km Runde, die man bei Bedarf auch kreuz und quer verlängern kann. Inclusive Trümmerberg, da gibt es dann sogar noch Höhenmeter. Also nur für den Fall (... und die Hasenheide ist anders als ihr Ruf ein spitzen Volkspark, sogar mit Kamelen am oberen Ende... die Dealer tun nichts... :teufel:)

Läufst Du eigentlich auf dem Flughafen mit oder gegen den Uhrzeigersinn :confused:? Ich, mit (also rein und dann links). Die Chance sich da mal zu begegnen steigt also rapide wenn Du gegen den Uhrzeigersinn laufen würdest... :confused::confused:. :hihi:

Ich halte auf jeden Fall mal die Augen auf.

Grüße Ute

P.S. Dein HH Maraton Countdown ist toll, ab wan kann man sich da eigentlich anmelden...?

Peter Pansen
02.06.2012, 13:09
Huhuu Ute :hallo:
die Flughafenrunde bietet sich für mich immer als Feierabendründchen an, wenn ich mal von unserer Kreuzberger Geschäftsstelle (nähe Blücherstraße) aus über Mehring- und T-Damm nach Hause fahre. Da biege ich dann halt kurz in den Columbiadamm ab und parke direkt am vorderen Eingangstor.

Aber da ich ja ab Juli 'nen neuen Arbeitgeber habe, hat sich das in Kreuzberg halt auch erstmal erledigt. Positiv ist aber, dass ich weiterhin beim Kunden in Wedding sitzen werde und von dort aus der Umweg beim Heimweg auch nicht allzu gross sein würde. Ergo könnte das Flugfeld weiterhin eine Option bleiben!

Naja, und wenn ich in der Vergangenheit auf's Feld raufschlich, schaue ich eigentlich nur danach, wo die hübschesten Läuferinnen-Beine zu sehen sind und entschied mich dann kurzfristig, ob mit oder gegen den Uhrzeigersinn :wink:
Aber bitte nicht falsch verstehen! Bin ja schliesslich kein Schürzenjäger, sondern hier geht es natürlich nur um das Studium des femininen Bewegungsablaufes - also quasi rennende Motivationshilfen, denen ich zu folgen versuchte. Klappte dann aber leider auch meistens immer nur für ein paar Meter.
Werde aber natürlich zukünftig nur noch "gegen die Uhr" laufen und dabei die Augen weit offen halten! :zwinker5:

In der Hasenheide war ich selber noch nie. Weiss nur von einer Bekannten, dass sie dort gerne (bei Tageslicht!) läuft und das es auch recht hübsch sein soll. Vielleicht ergibt sich ja mal 'ne Gelegenheit, mir von Dir die besten Dealerplätze zeigen zu lassen :wink:

Thema Hamburg: ich schau auch schon ganz hibbelig nach der Anmeldung zu Hamburg, aber da passiert zur Zeit leider nicht viel. Aber die werden schon nicht ohne uns starten :zwinker5:


02.06. - 10,4 km "ich geh mal fix Brötchen holen"-Runde :zwinker2:


======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 767 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 932 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

uzi
02.06.2012, 13:35
Naja, und wenn ich in der Vergangenheit auf's Feld raufschlich, schaue ich eigentlich nur danach, wo die hübschesten Läuferinnen-Beine zu sehen sind und entschied mich dann kurzfristig, ob mit oder gegen den Uhrzeigersinn :wink:
Aber bitte nicht falsch verstehen!

:peinlich: aber nein.... alles richtig verstanden... :teufel:


In der Hasenheide war ich selber noch nie. Weiss nur von einer Bekannten, dass sie dort gerne (bei Tageslicht!) läuft und das es auch recht hübsch sein soll. Vielleicht ergibt sich ja mal 'ne Gelegenheit, mir von Dir die besten Dealerplätze zeigen zu lassen

Gelegenheiten finden wir bestimmt. Im Sommer hat das Tempelhofer Feld ja immer lange auf und auch in der Hasenheide ist es dann länger hell...:zwinker5: Ich bin auf dem Flughafen eher morgens (oder wenn ich Frühdienst hatte, am Nachmittag) unterwegs.
Wenn Du da bist, finde ich Dich, man kann ja schon 2 Tage im voraus sehen, wer einem entgegen kommt, so weitläufig wie das da ist.:winken:

Schönes Wochenende,

die Ute

harriersand
02.06.2012, 15:36
Macht ihr bzw., du, Ute, den Kreuzberger Viertelmarathon mit? Ist ja bei dir umme Ecke, der Start und Ziel! TiB – Willkommen (http://www.tib1848ev.de/)

uzi
03.06.2012, 01:03
Macht ihr bzw., du, Ute, den Kreuzberger Viertelmarathon mit? Ist ja bei dir umme Ecke, der Start und Ziel! TiB – Willkommen (http://www.tib1848ev.de/)

Ich will da seit Jahren schon mitmachen aber da ist immer der Stadtlauf/ Generalprobe und das passt für den Marathon Ende September deutlich besser. Dieses Jahr auch wieder... Hast Du den mal gemacht in Kreuzberg?

Die laufen wirklich direkt an meiner Haustür vorbei.

Grüße, Ure

harriersand
03.06.2012, 14:23
Ja, ich habe mehrmals mitgemacht und fand den Lauf immer sehr unterhaltsam, wenn man dann durch Kreuzberg 36 lief, die ganzen übernächtigten Gestalten aus den Kneipen kamen und mehr oder minder angesäuselt völlig ungläubig auf die vorbeiwetzenden Sportler starrten... und der Start/Zielbereich ist auch sehr nett. Der Sportschecklauf nimmt den Veranstaltern sicher viele Teilnehmer weg, das ist schade von der Planung her.

uzi
03.06.2012, 14:29
Der Sportschecklauf nimmt den Veranstaltern sicher viele Teilnehmer weg, das ist schade von der Planung her.

ich finde das sogar beknackt und würd sogar mitmachen wenn der Keuzberger Lauf am Samstag und Sportscheck am Sonntag wäre. Keine Ahnung, warum der Viertelmarathon nicht vor Jahren schon eine Woche vorher oder später gelegt wurde, zumal Sportscheck ja auch 10,5 anbietet. Klar, die Kreuzberger waren eher da aber Sportscheck zieht mehr. da häte ich nachgegeben. Naja, Vielleicht 2013 :teufel:

Peter Pansen
04.06.2012, 22:03
@ Ulrike:
ich habe auch schon viel Gutes von dem Kreuzberger Event gehört. Eine Bekannte läuft dort auch immer mit und ist recht angetan von der Veranstaltung. Aber wie Ute schon schrieb, kommt leider immer der SportSchecklauf dazwischen - und der bietet sich für mich ja förmlich an, da er nur ein 15 Fußminuten von hier entfernt startet.
Will damit sagen: ich bin für die 10,5 km in Steglitz gemeldet. Aber mal schauen, vielleicht im nächsten Jahr? Denn von der orangfarbenen Funktionswäsche habe ich mittlerweile satt & genug hier rumliegen :P

Apropos Lauftermine: habe mich heute auch schon für die ASICS Grand10 am 14.10. angemeldet. War schon lange nicht mehr im Zoo und möchte da gerne nochmal hin :zwinker4:

--

Am gestrigen Sonntag hatte ich nochmal den Gaul gesattelt und wollte eigentlich ein paar Stunden unterwegs sein, aber der doofe Regen kam mir letztendlich dazwischen. Nicht, dass ich beim radeln mit Regenwetter Probleme hätte, aber ich bin da eher pragmatisch (andere sagen auch "faul" :zwinker5:) veranlagt und will mir einfach den Fahrrad-Komplettputz incl. vollständiger Ölung sparen :peinlich:
Also mitten im Grunewald fix kehrt gemacht und da ich ohnehin etwas schneller unterwegs war, habe ich dem Gaul nochmal so richtig die Sporen gegeben und kurzerhand aus der Tour 'ne verhältnissmäßig schnelle Sprintrunde gemacht!

Zuhause dann noch 'nen kleinen Happen gefuttert und etwas später dann bei Dauerregen zu 'nem Läufchen gestartet. Da ist es mir dann völlig egal, ob die Nässe von aussen nach innen - oder von innen nach aussen wandert :wink:

Heute dann einfach das trockene Wetter genutzt, um die fehlenden Kilometer von gestern nachzuholen und dazu einfach nur ein ganz gemütliches Ründchen auf der Krone lang geradelt.

Morgen geht's für mich für ein paar Tage ins Rheinland und der Gaul bleibt dieses Mal zuhause. Die Laufklamotten sind aber schon gepackt, der Forerunner ist voll aufgeladen und ich bin guter Dinge, mich in den nächsten Tagen auch mal wieder an "10 km ohne Erschöpfungs-Gehpause" versuchen zu können. Und da meine liebe Beate hier in Berlin bleibt, freut sie sich natürlich auf ein paar Tage "Sportwäschetrockenfreie Zone" :zwinker2:


Sonntag, 03.06. - 28 km radeln
Sonntag, 03.06. - 7 km joggen
Montag, 04.06. - 44 km radeln



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 838 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 932 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
11.06.2012, 08:10
Peter,
ich musste mal wieder gucken was denn los ist, ne Woche nichts gehört, na jetzt weiß ich du Auswärts bist.
Nächstes WE starte ich in Luckenwalde und am 23. ist der Lichtenauer Wasserlauf im Regierungsviertel, da werde ich wohl auch wieder dabei sein, wäre das nicht auch was für dich?

Peter Pansen
11.06.2012, 21:18
@ Rainer:
den Lichtenauer Wasserlauf habe ich auch auf dem Zettel, aber mich noch nicht angemeldet. Dummerweise macht mir im Moment das Spunggelenk ein paar Probleme und sollte es bis dahin wieder ok sein, werde ich halt nachmelden müssen.

--

Hallo zusammen,
hier ein kurzes Status-Update.
Ich war ja in den letzten Tagen bei meiner Familie im Rheinland und anfangs klappte alles noch wunderbar. Am Dienstagabend bin ich nach 6 Stunden Autofahrt noch ein kleines, fixes Ründchen gewandert und habe mich am Mitwochmorgen direkt mal an meiner eigentlichen Lieblingsjoggingdistanz, den 10 km, versucht. Lieblingsdistanz deswegen, weil es hier mit meiner PB von 1:11;16 für mich noch jede Menge Verbesserungspotential gibt und ich trotz dieser Schneckenzeit bei den grösseren Events aber noch lange nicht nicht zur Schluss-Elite gehöre. Ausserdem denke ich, dass die 70 Minuten Marke doch so langsam mal fallen könnte.
Naja, auf jeden Fall war mein letzter "10er ohne Zwangsgehpausen" ja irgendwann vor diesem doofen Bandscheibengedrisse, also etwa Ende Februar und nun war ich natürlich drauf aus, diese Marke endlich wieder einmal unter die Sohlen zu nehmen.
So schön der Sonnenuntergang am Abend zuvor auch war, umso dichter war der Bindfaden-Regen am nächsten Morgen. Das führte nicht nur zu einem lautstark motzenden ISH, sondern sorgte auch für unverständnissvolles Kopfschütteln im Familienkreis. Dumm nur, dass solche Aussagen wie "Du spinnst doch!" oder "Du hast sie doch nicht mehr alle beisammen!" bei mir eher das Gegenteil bewirken :daumen:
Lange Rede, kurzer Sinn: mit einem ziemlich moderaten Tempo habe ich die geplante Runde sogar komplett gepackt, auch wenn es ab Kilometer 8 ziemlich schwer wurde und sogar die Waden kurz krampften. Das nächste Nahziel lautet also: Distanz soweit stabilisieren, dass ein 10er immer wieder mal locker drin ist - halt so wie "früher" :P

Am Donnerstagabend war ich dann mit einem Freund, der im September mal wieder ein wenig durch Spanien wandern will (800 km Jakobsweg pilgern), zu einer Runde verabredet; der Bursche trainiert dazu 2-3 pro Woche 10 - 20 km im für ihn gemütlichem Tempo von ca. 09:30 min/km. Da mein gemütliches Wandertempo etwa eine Minute langsamer ist, wusste ich, dass es eine Power-Einheit werden würde und so kam es dann auch. Während er also mit seinen klobigen Wanderboots und 10 kg Rucksack vorweg stiefelte, stapfte ich in den federleichten Asics hechelnd und keuchend hinterher und war immer wieder froh, dass ich mit einigen wenigen kurzen & knappen Fragen von ihm minutenlange Antworten erhielt - denn so konnte ich mir die schnappgeatmete Luft besser einteilen :peinlich:

Die Runde verlief ohne Komplikationen und nach einer heissen Dusche gings dann auch kurz danach in die Federn. Als ich irgendwann nachts nochmal auf Toilette musste, muckte beim Aufstehen das rechte Sprunggelenk ordentlich rum. Habe mir aber nichts dabei gedacht und bis zum nächsten Morgen fröhlich weiter gepennt.
Tja, und da begann dann das Dilemma: das Aufstehen ging noch, die ersten Schritte waren schon etwas wackliger und die Treppe runter war so gut wie gar nicht möglich. Keine Ahnung, was da gereizt war, aber sobald etwas Belastung auf den Fuss kam, hat's ordentlich gezwickt. Ich habe natürlich sofort zwei Gänge runtergeschaltet und ab Donnerstag nichts mehr gemacht, aber auch heute sind immer noch leichte Schmerzen bei Belastung zu spüren.

Da ich von morgen bis Donnerstag beruflich in Hamburg bin, werde ich die Haxen in den nächsten Tagen noch ein wenig schonen. Und sollte es danach immer noch nicht besser sein, wird sich Frau Doktor Orthopädin sicherlich freuen, mich mal wieder zu sehen. Denn bei ihr liegt immer noch die Verordnung für die Krankengymnastik rum, welche ich seinerzeit für die Bandscheibengeschichte verschrieben bekommen habe :zwinker2:


Dienstag, 05.06. - 4 km walken
Mittwoch, 06.06. - 10 km joggen
Donnerstag, 07.06. - 11 km power-Walking
Sonntag, 10.06. - 41 km radeln
Montag, 11.06. - 81 km radeln




======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 960 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 963 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,0 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
11.06.2012, 21:54
Peter,
dann sieh mal zu das du dein Sprunggelenk wieder hin bekommst.:besserng:
Ich habe gestern für den "Wasserlauf" gemeldet, Wird sicher keine PB werden, ist auch gar nicht geplant, einfach ein 10er zur WK-Vorbereitung, habe mir ein neues Paar Laufschuhe gegönnt und die wollen ja eingelaufen werden. Wenn es nicht passt gehen sie nach den Läufen in Luckenwalde und Berlin zurück.
Noch mal, gute Besserung und ich denke dein Orthopädin wird wohl ein ernsthaftes Gespräch mit dir führen müssen.:teufel:

Peter Pansen
12.06.2012, 07:23
Danke Dir, Rainer!
Merkwürdigerweise sitzt der Schmerz heute am "inneren Knöchel", so dass ich momentan auf dem Aussenspann herumhumple. Habe deswegen heute Früh eine selbst verordnete Voltaren-Gel-Therapie begonnen und werde mich einfach überraschen lassen, was sonst noch passiert.
So, und jetzt geht's los....

Viele Grüsse in die Runde! :hallo:

Peter Pansen
15.06.2012, 09:12
Das Krankenlager hat mal wieder 'nen Pflegefall mehr :frown:

Bevor mich Frau Doktor Beate wieder in die Waagerechte nötigt, hier ein schnelles Update:
am Dienstag kam ich noch relativ gut nach Hamburg, doch leider wurden die Schmerzen im Laufe des Tages arg schlimmer. Habe in der Nacht einigermaßen schlafen können, aber am Mittwochmorgen ging gar nichts mehr. Also fix von 'nem Kollegen in die Notaufnahme des St. Georg bringen lassen, wo ich dann 3 Stunden später und 10 Euro ärmer auf Krücken wieder herausgehumpelt kam.
Glücklicherweise zeigen die Röntgenbilder keinen Defekt der Hardware, sprich: kein Bruch, Kapselriss oder ähnliches!

Der behandelnde Doc sieht als Ursache eine starke Überlastung (die mittelgrosse Radrunde vom Montag war wohl zuviel) und hat mir nun eine Menge PECH (http://www.medizinfo.de/sportmedizin/tipps/pech.shtml#pech) verschrieben. Damit ist jetzt also absolute Ruhe & Schonung angesagt und ich werde die nächsten Tage leider nutzen müssen, mich mal grundsätzlich mit meinen läuferischen Bemühungen auseinanderzusetzen. Denn die Vernunft sagt zum Thema Joggen mittlerweile STOPP und bietet als Alternative ausschliesslich belastungsarmes walken & radeln an! Aber das Sportlerherz mag's noch nicht so recht umsetzen....


Peter

Domborusse
15.06.2012, 10:05
Oh nein, im Moment ist der Wurm drin!
Zunächst ist es ja schon mal gut, dass es nichts "Dramatisches" ist - aber Überlastungsschmerzen tun auch weh!
Vielleicht ist es wirklich eine gute Idee, wenn du erst einmal ein paar Tage gar nichts machst und den Knöchel komplett ausheilen lässt. Bringt ja auch keinen Spaß, mit Schmerzen los zu legen.
Ob du dann ganz dem joggen abschwörst oder einfach dein Hauptaugenmerk auf walken und Fahrrad fahren legst und ab und an mal joggst, kannst du dann noch mal sehen. Ich denke, es wäre für deine Knochen einfacher, wenn du vielleicht noch ein wenig an Gewicht abwirfst (aber das weisst du ja selbst).
Wie gesagt/geschrieben: kurier dich erst einmal richtig aus!!
Liebe Grüße
Domborusse

uzi
15.06.2012, 19:18
Mensch Peter,

so eine Pleite... da ist ja wirklich der Wurm drin: Trotzdem, wirf jetzt nicht zu schnell die Flinte ins Korn:


ich werde die nächsten Tage leider nutzen müssen, mich mal grundsätzlich mit meinen läuferischen Bemühungen auseinanderzusetzen. Denn die Vernunft sagt zum Thema Joggen mittlerweile STOPP und bietet als Alternative ausschliesslich belastungsarmes walken & radeln an! Aber das Sportlerherz mag's noch nicht so recht umsetzen....


mach Pause, überleg Dir, woran es genau gelegen haben kann und fang danach wieder vorsichtig an. Sicher, das hört sich immer einfacher an als gedacht. Vermutlich hast Du auch das große Ziel nächstes Jahr im April vor Augen... aber ich glaube, so lange Dir das Laufen so ein Spaß macht, wie es den EIndruck macht, solltest Du Dir da keine Grundsatzentscheidung abverlangen sondern schauen,wie Du alles wieder auf die Reihe bekommst und woran das, wie gesagt, nun wieder gelegen hat.

Und sollte Dein Zeitplan durcheinander geraten... na und, dann ist es eben Berlin 2013 oder HH 2014 an denen Du Deinen großen Wunsch verwirklichen kannst. Mach Dich frei von genauen Zeitplänen, wann Du wie fit sein musst, um was bestimmtes zu erreichen.
Wenn Du laufen möchtest, gibt es einen Weg, so lange es Schrauben gibt, an denen man noch drehen kann, damit die Voraussetzungen günstiger werden.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle gute Besserung, gute Nerven und eine Menge Optimismus.

Lieben Gruß,

Ute

Rainer53
16.06.2012, 22:08
Hey Peter,

an sich wurde schon alles geschrieben, mir ging es doch letztes Jahr nach dem ersten HM ähnlich, Schmerzen ohne Ende, aber nichts kaputt, einfach überlastet, ohne "Krücken" ging gar nichts, aber nach 4 Wochen "Lauf"-Pause war alles wieder OK, ich denke in einer Woche wirst du wieder vorsichtig mit dem Radfahren beginnen können.
Der Wasserlauf fällt dann ja auch im wahrsten Sinne des Wortes "ins Wasser", schade eigentlich.
Ich durfte meine Signatur übrigens etwas verändern, waren zwar immer noch keine sub 46 heute, aber vielleicht nächstes WE?

Alles Gute und schon die Knochen, das wird schon wieder!

Tinse
25.06.2012, 12:04
Hey, ich bin zwar weit entfernt davon alle deine Berichte hier gelesen zu haben, aber die vom Anfang gefallen mir super :D! Ich hoffe natürlich, dass deine Schmerzen bald besser werden und du das Laufen zumindest nicht komplett an den Nagel hängen musst. Da wirst du wohl auf die Signale deines Körpers hören müssen. Ich drücke dir die Daumen, dass ihr zwei euch gütlich einigen könnt :zwinker5:

LG, Tina

chris_con70
25.06.2012, 18:12
Hallo Peter, Kopf hoch. Wird schon. Kann mir zwar vorstellen, das dies nicht gerade die Worte sind, die Du hören willst, aber ich folgere aus Deinen Schilderungen, das hier die Vernunft siegen sollte.

Mach mal paar Wochen / Monate Laufpause. Deinem Sportlerherz nutzt es gar nix, wenn die Knochen anschliessend komplett kaputt sind. Du kannst doch wunderbar mit radeln / walken ausgleichen. Aber verlang nicht zuviel von Dir. Bitte keinen falschen Ehrgeiz. Das bringt keinem was.

Liebe Grüsse
Christian

Peter Pansen
26.06.2012, 22:37
Hallo zusammen,
vorab vielen Dank für Eure Beiträge!

Ich setze nun bereits zum vierten Mal zum schreiben an, aber finde einfach nicht die richtigen Worte. Denn privat läuft es momentan so dermaßen Schei**e, dass ich mich kaum konzentrieren kann und die Gedanken einfach nicht zusammen habe. Dank Beate's Unterstützung und Herrn Baldrian kann ich zumindest Nachts wieder schlafen. Und kann mich immer noch, wenn auch leider nur ein klein wenig, auf den neuen Job freuen. Jedoch möchte ich auch nicht weiter darauf eingehen, da so ein Thema eigentlich gar nicht in dieses Forum gehört!

Kurz zum sportlichen Teil: der Fuss ist wieder ok und ich habe schon die ersten vorsichtigen Joggingmeter hinter mir. Klappte eigentlich ganz gut und ich hoffe, dass ich bald wieder weitere Strecken bewältigen werde.
Der Marathongedanke ist jedoch gestrichen und wird erst dann wieder ernsthaft aufgenommen, wenn das Gewicht deutlich reduziert wurde. Leider entwickelt es sich nach wie vor in die falsche Richtung und selbst der zwischenzeitlich konsultierte Endokrinologe weiss trotz dreimaliger Blutuntersuchung auch nicht mehr weiter. Es bleibt also weiterhin frustrierend...

Seht es mir also bitte nach, wenn ich ich mich in den nächsten Wochen hier (wieder mal) selten blicken lasse!



Viele Grüsse,

Peter



======================================== ======================================
|
| - 2007 und 2008 - | - 2009 - | - 2010 - | - 2011 - || PLAN 2012 / IST 2012
|_______________________________________ ____________________________________
|
| biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.233 km | 3.655 km || 4.000 km / 1.012 km
| run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.658 km | 1.186 km || 2.000 km / 1.003 km
| weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | - 8,0 kg | + 4,0 kg || -10,0 kg / +2,8 kg
|_______________________________________ _________________________________

.

Rainer53
27.06.2012, 07:45
Hey Peter,
"eine gute und eine weniger gute" Nachricht?
Ich hatte deine Beiträge schon etwas vermisst, hatte auch insgeheim die Hoffnung das du das "Couchen" unterbrechen würdest und wir beim/nach dem "Wasserlauf" ein Schwätzchen halten könnten.
Zeitlich bin ich leider nun auch etwas eingeschränkt, "durch Arbeit versaut man(n) sich den ganzen Tag", aber vielleicht können wir uns ja trotzdem an einem WE mal wieder auf der Krone treffen?
Am Samstag werde ich in Torgau meinen ersten Triathlon bestreiten, "JustforFun".

Weiterhin alles Gute

Peter Pansen
28.06.2012, 07:41
Moin Rainer,
"couchen" ist zur Zeit nicht, da ich zur Zeit meine freien Tage meistens im Rheinland bei der Familie verbringe; ich bin momentan also mehr auf der Autobahn unterwegs als im Fahrradsattel (so auch am vergangenen Samstag).
'Ne Runde auf der Krone können wir gerne nochmal machen, kann mich da zeitlich aber leider nicht festlegen. Vielleicht irgendwann im August oder so?
Wünsche Dir viel Spass & alles Gute beim Tri!


Gruss,
Peter

Rainer53
03.07.2012, 08:02
Schon wieder ne Woche rum und keine neue Nachricht von Peter.:confused:
Keine Nachricht = gute Nachricht?

Das Angebot an einem WE im August durch das Unterholz des Grunewalds zu "irren" nehme ich gerne an.:nick:

"Mein" Tri war etwas "durchwachsen" vielleicht sollte ich das beim nächsten mal etwas ernster nehmen? Ich suche immer noch einen WK für das WE 13/15. Juli, weißt du da nicht´s? Der Havellauf ist zu und bis Senftenberg schaffe ich es nicht, ein blöder Termin, Freitags 18:30.:motz:

Alles Gute,

Peter Pansen
06.07.2012, 14:54
Hallo Rainer, hallo liebe Mitleser,

auch wenn ich mich zur Zeit sehr zurückhalte, bin soweit ok! Der neue Job ist zwar aufgrund der vielen neuen Infos, Regelungen und geänderten Ablaufen noch etwas stressig, aber macht arg viel Spass und ich freue mich auf die nächsten Wochen.
Zum sporteln kam ich in den letzten Tagen gar nicht, habe aber zumindest 2x den Rückweg vom neuen Büro (Spittelmarkt) zu Fuss erledigt - und mir gestern aufgrund einer durchgescheuerten Socke im Fersenbereich direkt 'ne Blase gelaufen....
Heute Abend wird sich klären, ob ich mich morgen nochmal auf den Weg nach Aachen mache. Falls nicht, hoffe ich auf vernünftiges Radelwetter, welches ich dann bei ein oder zwei ruhigen & erholsamen Touren am Wochenende hier in Berlin hoffentlich geniessen kann.


Beste Grüsse in die Runde,

Peter

chris_con70
06.07.2012, 15:24
Cool, wo denn in Aachen. Ich wohne ja quasi um die Ecke. Machst Du nicht irgendwas mit IT ? Aachen ? Erzähl mehr...

chris

Peter Pansen
10.07.2012, 20:32
Hallo Chris, hallo @ all,

nein, mit AC bin ich nicht beruflich verbandelt. Meine Eltern wohnen im Kreis Heinsberg; aber da kaum jemand HS kennt, schreibe / sage ich halt, dass es nach Aachen geht. Am letzten Wochenende bin ich in Berlin geblieben, aber werde am kommenden Freitag nach Feierabend wieder nach HS rüberfahren.
Sportlich ist es zur Zeit eher bescheiden. Mir fehlt zur Zeit die Kraft und Muße, mich in der Freizeit noch grossartig zu betätigen. Am vergangenen Sonntag war ich zwar nochmal etwas radeln, aber die Joggerei ist erstmal solange gestrichen, bis wieder ein paar Kilo runter sind. Der neue Job bringt es entgegen erster Aussagen nun leider mit sich, dass ich mit den Öffis fahren muss. Da mich volle und schlecht belüftete Verkehrsmittel immer ziemlich stressen, habe ich mittlerweile den Rückweg (ca. 8 km) ein paar Mal zu Fuss angetreten. So komme ich zwar etwas in Bewegung, aber wirklich entspannend ist es trotzdem nicht.

Tja, und ansonsten gibt es nicht viel Neues....


Viele Grüsse,

Peter

Rainer53
19.07.2012, 06:57
Moin Peter,

in manchen Berliner Öffis ist doch die Radmitnahme möglich, wäre das keine Alternative für dich? Hin mit den Öffis und Zurück auf dem Rad? Und 8km wären doch auch ein gutes Lauftraining, muss ja nicht jeden Tag sein, gerade bei dem im Moment bescheidenen Wetter. Aber 2-3mal die Woche?
Alles Gute,
Rainer

uzi
21.07.2012, 15:07
Lieber Peter,

ich weiss, es gibt triftige Gründe und Erklärungen.... Trotzdem woltle ich mal sagen: Ohne Dich ist es hier stinklangweilig....:nick:
In dem Sinne, gute Besserung und viel Kraft für alles, was Du um die Ohren hast.

viele Grüße,

Ute

Domborusse
21.07.2012, 19:00
:unterschreib::unterschreib:

Ja, seh ich auch so!!
Ich schließe mich Ute in allen Belangen an!
Grüße
Domborusse

Rainer53
04.08.2012, 21:57
Hey Peter,

jetzt ist schon fast ein Monat "Funkstille"hier,:confused:

Bist du denn nächstes WE in Berlin? Am Samstag findet wieder der:
"26. Straßenlaufnacht von Berlin-Reinickendorf"
statt, letztes Jahr bist du noch mit gelaufen, wie wäre es denn wenn du dieses Jahr mal als Zuschauer, oder "Edelfan" erscheinen würdest.:fragez:
Für nen "bleifreies" nach dem Abschluss wäre sicher noch Zeit.:prost:

harriersand
03.09.2012, 16:59
Sachma, warst du das gestern so kurz vor 9 Uhr auf dem Rad unten am Wannsee?? Da bin ich hinter einem Radler hergefahren vor dem Rechtsabbiegen in die Straße zum Flensburger Löwen runter, und hinterher dachte ich, war das nicht der PP? *grübel*

Domborusse
03.09.2012, 17:03
Hallo :hallo:

wollte nur mal kurz (nochmal :D) kund tun, dass ich am Samstag in Bernau bin!!! 24h Lauf - also: wenn jemand der Berliner Fraktion Spaß haben sollte, uns anzufeuern: Samstag 14.00 - Sonntag 14.00
Einfach nach den Radiergummis Ausschau halten - Name steht auf dem Shirt!!!!
Grüße
Domborusse

harriersand
03.09.2012, 22:42
Na, da komm ich evtl. mal gucken!

Rainer53
04.09.2012, 19:43
Dann viel Spaß in Bernau,
kann leider nicht da sein, ist sicher eine interessante Sache.
Samstag ist der Lauftreff Ausrichter eines Crosslaufs und Sonntag steht der Mercedes-HM in Reinickendorf auf dem Plan

Peter????:gruebel:.

uzi
10.09.2012, 17:53
P e t e r, ... w o... b i s t... D u???

Domborusse
10.09.2012, 22:50
:megafon: PETER
We miss you!!!!
Gib doch mal ein kurzes, kleines Lebenszeichen!!!!!

Rainer53
15.09.2012, 11:00
Peter,
und alle anderen "Berliner"

am Sonntag findet eine RTF in Berlin statt, es werden verschiedene Distanzen angeboten, vielleicht wäre das etwas für "Beute.Berliner"? So eine Stadtrundfahrt ist schon etwas besonderes, und alles für nur 8,-€. Es wird im "geschlossenen Verband gefahren" also alle Ampeln stehen auf "Grün" deshalb wird es auch ein gemässigtes Tempo geben.
BSG Feuerwehr-RTF-Veranstaltung (http://www.berlin-radsport.de/vereine/feuerwehr/veranst01.html)

Peter, du hattes doch immer mal überlegt am Velothon teil zu nehmen, wäre das nicht eine Alternative?

Rainer53
15.09.2012, 11:00
Peter,
und alle anderen "Berliner"

am Sonntag findet eine RTF in Berlin statt, es werden verschiedene Distanzen angeboten, vielleicht wäre das etwas für "Beute.Berliner"? So eine Stadtrundfahrt ist schon etwas besonderes, und alles für nur 8,-€. Es wird im "geschlossenen Verband gefahren" also alle Ampeln stehen auf "Grün" deshalb wird es auch ein gemässigtes Tempo geben.
BSG Feuerwehr-RTF-Veranstaltung (http://www.berlin-radsport.de/vereine/feuerwehr/veranst01.html)

Peter, du hattest doch immer mal überlegt am Velothon teil zu nehmen, wäre das nicht eine Alternative?

Peter Pansen
06.10.2012, 12:56
Ich bin wieder hier, in meinem Revier, war nie wirklich weg, hab mich nur versteckt,
ich rieche den Dreck, ich atme tief ein und dann bin ich mir sicher wieder zu Hause zu sein!


Die letzten Monate... (klick)


(http://www.kunden-verarschen.de/peter/rueckkehr.pdf)

uzi
06.10.2012, 14:21
Lieber Peter,

das ist schön, wieder von Dir zu hören. Herzlich Willkommen zurück.


[I]

Die letzten Monate... (klick)


(http://www.kunden-verarschen.de/peter/rueckkehr.pdf)

... ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und auch dann wieder Spaß an allem, was jetzt kommt. Dann fängst Du wieder ein wenig von vorne an... sicher, das wünscht man sich anders.. aber Du schaffst das... und der Traum vom 40. Berlin Marathon. Das ist doch ein guter Gedanke. Ich bin auf alle Fälle auch dabei.

Liebe Grüße,

die Ute