PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marathon-Zieleinlauf -> unangenehmes Kribbeln



Gerle
01.10.2010, 23:35
Hallo,

ich habe in Berlin meinen ersten Marathon absolviert. Der Lauf war sehr schön, auch wenn es geregnet hat. Auf der Strecke hatte ich keinerlei Probleme. Kurz nach dem Zieleinlauf fingen meine Hände und auch das Gesicht an zu kribbeln. Ein unangenehmes Gefühl. Ich bin auch, wie mir von vielen erfahrenen Läufern geraten wurde, nach dem Zieleinlauf weiter gegangen und habe mich nicht gleich hingesetzt.

Kennt Ihr auch dieses Gefühl? Ist das normal?

Viele Grüße

Gerle

hardlooper
02.10.2010, 07:21
Kennt Ihr auch dieses Gefühl?

Nein. Mir ist nur mal wieder aufgefallen, dass an diesem Tag wieder mal alles anders war.

Vorher geht man auf dem Bahnhof die Treppen, nachher benutzt man die Rolltreppen.
Vorher schont man als Bürger die Anlagen, nachher latscht man quer über den Rasen.
Vorher ist man introvertiert, nachher grinsen sich alle an.

Hinterher hatte ich in der linken Hüfthälfte Oststrosteporöse, die Füße waren "irgendwie" falsch eingeschraubt, überall diese bisher unbekannten Muskeln (z.B. die an der Innenseite der Oberarme) usw. usw. usw. Um es zusammenzufassen: Für den Satz "Die Krönung der Schöpfung - ein Mensch nach dem Marathon" heimste ich 3 x ein "Daumen Hoch" ein.

Weitere Ausführungen bei Youtube mit "The day after the marathon" oder ähnlich. Viel Spaß :teufel:.

Knippi