PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spätvorstellung eines ambitionierten Hobbyläufers



Ex_Sprinter
07.12.2010, 13:11
Hallo zusammen,

wie in jedem vernünftigen Forum üblich, stelle ich mich mal ein wenig vor:

Heissen tu' ich Christian, bin aktuell knapp 42 und habe eine Vergangenheit (siehe Nick) im Sprintbereich. Demzufolge war es mir bei 'Todesstrafenandrohung' als Teenie verboten, auch nur mehr als das unbedingt notwendige Warmlaufpensum zu absolvieren - die schnellen Muskelfasern könnten ja drunter leiden ... . War mir natürlich eine sehr willkommene Ausrede niemals mehr als die 1500 vom Zehnkampf zu laufen :wink:

Nun ja - jetzt sind gut 2 Jahrzehnte ins Land gegangen und ich hab in meinen 30ern schonmal versucht ein wenig zu laufen. Mangels Eingewöhnungszeit meiner Knie und Bänder ist das jedoch nach einigen Monaten (ich war bei 13Km am Stück) wieder versandet :klatsch:

Den endgültigen Kick hat mir vor ca. 2 Jahren der nahende 40-te Geburtstag gegeben. Mangels einer wirklichen Topform habe ich gleich 2 Dinge zeitgleich begonnen: Kraftsport und laufen!
Vor Beginn hatte ich mit 73Kg auf 1,73 zwar auch nicht gerade Speck drauf, jedoch habe ich zunächst 10% abgehungert, um diese dann per Ganzkörpertraining wieder in Muskelform draufzupacken. Aktueller Stand ist ein 2-maliges Ganzkörpertraining mittlerer Belastung zum 'Form halten'

Das parallel begonne Laufen hat sich von zunächst sehr langsamen 4Km-Runden in 7-er Schnitt nach einigen Monaten auf eine 22-er Zeit auf 5Km gesteigert.
In diesem Jahr habe ich dann ab dem Frühjahr auch mit Intervallen und GA-Läufen begonnen, was mich aktuell auf eine tiefe 19-er Zeit auf 5Km bringt. Leider ist's beim 10-er noch weit oberhalb einer 42 und noch längere Läufe mag ich zumindest wettkampfmässig nicht so sehr.
Die Wochenumfänge pendeln munter zwischen 20Km und 40Km, je nach Wetter, Arbeitsbelastung und Laune. Am meisten Spass machen mir tatswahrhaftig Intervalle :haeh:

Weitere Ziele?
- sub18:30 ind 2011, sowie einen sub40er bei gleichbleibender Gesundheit!
- natürlich irgendwann mal eine 17:59 zu laufen - vorzugsweise wenn ich M45 bin

Ach ja: das damalige 'Laufverbot' war wohl ein wenig kurz gedacht: in den letzten 2 Jahren habe ich mich beim 100m-Lauf im Rahmen des Sportabzeichens von trudelnden 12,8 auf kraftvoll gelaufene 12,0 verbessert. Tendenz nach oben. Und das ohne irgendein anerobes Trainingsgebolze ...

Nun ja - ich werde mich von Zeit zu Zeit mal in einige Threads einklinken und so manchem sicherlich mal beim Wettkampf 'über den Weg laufen'.

Grüße aus Westfalen,
Christian

3fach
07.12.2010, 13:47
Willkommen im Forum und weiterhin viel Spaß - hier, auf der Bahn und in der freien Natur.

Grüße:winken:,
3fach

binoho
07.12.2010, 17:39
Willkommen,

au weia, einer der am liebsten IV mag.... :teufel:
na ja, die Vergangenheit färbt ab...

bleib dran, dann werden Deine Wunschziele auch in Erfüllung gehen

LG
Nor*der seine AS nur mehr joggend durch die Gegend bewegt*bert

harakiri
07.12.2010, 18:48
Was hattest denn in deinen jungen Jahren als Leichathlet so an Bestleistungen stehen?

Evtl. schon mal mit dem Gedanken gespielt Masters-Mittelstreckler zu werden? Da könntest Kraftsport und laufen recht gut verbinden ;)

Ex_Sprinter
07.12.2010, 19:33
100m in 11.0, 400m (Halle) in 51.0
auf 1000m nie unter 2:50 gekommen ...

Ich denke, fuer nen Mittelstreckler reicht der Ehrgeiz nimmer ...
Vielleicht gehe ich mal im Rahmen einer Kreismeisterschaft in der MHK nochmal eine 11.5 an - die Jungs hier sind nicht sooo viel besser ... aber eher nicht.
Laengere Strecken sind wohl eher Altersadaequat ...

harakiri
07.12.2010, 21:23
100m in 11.0, 400m (Halle) in 51.0
auf 1000m nie unter 2:50 gekommen ...

Ich denke, fuer nen Mittelstreckler reicht der Ehrgeiz nimmer ...
Vielleicht gehe ich mal im Rahmen einer Kreismeisterschaft in der MHK nochmal eine 11.5 an - die Jungs hier sind nicht sooo viel besser ... aber eher nicht.
Laengere Strecken sind wohl eher Altersadaequat ...

Holla die Waldfee. Also ganz schön was aufm Kasten in die Richtung :daumen: