PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Basti läßt es krachen.



Basti85
19.01.2011, 16:03
Wie man es nimmt, jedenfalls habe ich mir was vorgenommen. Bspw. will ich dieses Jahr den Moppedschein machen. Für die großen Moppeds.
Und ich will mal gute Platzierungen bei ein paar Läufen erreichen. Und Punkte beim Brandenburg Cup sammeln. Seitdem das Wetter wieder besser ist und ich eine Stirnlampe habe(LED Lenser H7R, sehr zu empfehlen) klappt das auch wieder mit dem Laufen.

Basti85
23.01.2011, 00:09
So, heute gings tatsächlich mal rund. meine HM-trainingstrecke von knapp 21 km habe ich in 1:41:17 gelaufen. Das ist nahe in meiner Bestzeit und das kurz nach der Winterpause. Sowas läßt ja für den Rest der Saison hoffen.

Basti85
07.03.2011, 21:58
Die letzte Zeit war etwas durchwachsen. Etwas gekränkelt, die Arbeit, besonders die schichten machen es auch nicht leichter. Dennoch war ich am Samstag zum 3. Lauf um die Frauensee bei Gräbendorf. Ich habe mich für die 15km Variante entschieden, auch weil das schon ein Wertungslauf für den Brandenburg Cup ist. Entsprechend stark war auch die Konkurenz. Meine 1:10h reichten immerhin für den 44. Platz von 125. Für mich aber wichtiger: Letztes Jahr lief ich die Strecke in 1:29h. Gut, heute war es dafür auf meiner Haustrecke keine Jahresbestzeit, die Tendenz bleibt aber gut.

Basti85
19.06.2011, 20:44
Hatte mich die letzte Zeit aum getraut was zu schreiben, der Durchhänger war einfach zu groß.
Aber jetzt komme ich in Regionen die ich noch vor Wochen nicht gewagt habe zu träumen, so groß war der Durchhänger. Dafür habe ich jetzt einen Kollegen, der ebenfalls sportlich ist und auch läuft. So macht es gleich mehr Spaß. Heute war dann mal so ein schöner Formtest und Wettkampf, nämlich der 5. Berliner Airportrun. In dieser Form wird es der letzte Airportrun gewesen sein, nächstes Jahr rollen da die Flugzeuge wo wir gelaufen sind. Das Wetter fing vielverpsrechend an, der Kollege startete auch zu seinem ersten HM. Top-Zeit für Ihn, das spornt mich auch an, ich kann noch mehr. Jedenfalls warden die Temperaturen für mich perfekt. Ein leichter Wind wehte und sorgte so für Erfrischung. Aber je länger wir liefen umso mehr nahm der Wind zu. Das bestätigten mir auch Nichtläufer, also mehr als nur subjektive Wahrnehmung. Es war wirklich brutal zumal auf so einem Flughafen auch kaum etwas ist, was Windschatten spendet. Diesem Umstand zum trotz habe ich es in 1:36:02h geschaft. Das ist mal eben 6 Minuten schneller als letztes Jahr. Da kommt Freude auf

uzi
20.06.2011, 14:43
Aber je länger wir liefen umso mehr nahm der Wind zu. Das bestätigten mir auch Nichtläufer, also mehr als nur subjektive Wahrnehmung. Es war wirklich brutal zumal auf so einem Flughafen auch kaum etwas ist, was Windschatten spendet.

Glückwunsch zur guten Zeit. Komischer Weise war ich auch schneller als sonst.... Vielleicht hat der Rückenwind auf der langen Landebahn da einiges an Abschub geleistet. Allerdings hatte ich am Ende doch das Gefühl, dass der Wind unterm Strich mehr geschadet als genutzt hat. Die letzten 3 Kilometerschilder waren einfach umgeweht, ich hab etliche Schirmmützen von den Köpfen fliegen sehen. :teufel:. Gute Erholung wünsch ich

Ute

Basti85
23.06.2011, 22:49
Also das gute Tempo kommt auch von der besseren Form gegenüber letztem Jahr. Meine Übungstrecke schaffe ich jetzt in 1:37h, die ist zwar ein Tick kürzer, aber schwerer, da hügeliger und teils sandig, teils schwerer boden oder sonstwie loser Boden. In einem Wettkampf zeigt man ja auch ein bischen was man so kann, von daher eine plausible Zeit. Naja, es dürfte auch noch mehr geflogen sein, als ein paar Mützen. War trotzdem ein super Lauf.

Basti85
30.06.2012, 18:40
Ich wollte mich mal wieder zu wort melden.
Ja, die liebe Arbeit schafft mich irgendwie immer mehr, Laufen fällt dadurch schon etwas schwerer, vor allem die Zeit im Tagesplan zu integrieren. Nichts desto trotz habe ich weiter leicht fallende Zeiten und erstmals die 30 km geschafft. Immerhin in 2:33 h. War gut.