PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hi aus Holland



Trutze
17.02.2011, 13:48
Hallo :winken:,
mein Name ist Marie, ich bin 26 und studiere in den Niederlanden (ursprünglich aus NRW).
Ich bin gestern zum vierten mal gelaufen, also noch ganz frisch.
Leider beginne ich auch gleich mit Komplikationen :-(
wie ihr hier (http://forum.runnersworld.de/forum/gesundheit-medizin/63673-sehnenentzuendung-von-vor-6-monaten-zurueck-hilfe.html) nachlesen könnt.

Ich habe gut 30 Kilo übergewicht und möchte diesen unter anderem mit laufen an den Kragen rücken.

Daneben bin ich ein totaler Tierfreak, habe Katzen und Exotische Haustiere, gehe gerne raus um Spinnen und Insekten zu suchen/zu beobachten, male und zeichne so oft es geht und tue Dinge für mein Studium, ... was ich da so tue könnt ihr euch gerne auf meinem Portfolio (http://trutze.com/) (Homepage) ansehen. Zur Zeit allerdings nur auf englisch...deutsch und niederländisch folgen wenn das neue Design steht.

Ich freue mich auf nette Unterhaltungen, guten Rat und Informationen :nick:
Marie

zanshin
18.02.2011, 09:28
Hallo Marie!:hallo:

Guten Morgen und herzlich willkommen!:)

Hinsichtlich Deinen Komplikationen kam mir der Gedanke, ob Dir eventuell damit geholfen sein könnte erst einmal oder zumindest zusätzlich Nordic Walking zu betreiben.

Ich habe Anfang 2008 damit angefangen um zum einen abzuspecken und mir zum anderen etwas Grundkondition anzutrainieren.
Später bin ich dann zusätzlich gelaufen, seit September 2008 laufe ich regelmäßig und betreibe Nordic Walking nur noch als Regenerations-/Ausgleichssport. Habe zwar immer auch noch zu viel auf den Rippen:peinlich:, aber ich hoffe das jetzt bald in den Griff zu bekommen (mir wurde die Insulin-Trennkost von Pape empfohlen, die ich seit Montag anwende).

Gut mit Nordic Walking ist das so eine Sache. Anfangs geniert man sich ein wenig, mit Stöcken duch die Gegend zu rennen (ich bin anfangs sogar nur bei Regen und Dämmerung gelaufen, damit mich keiner sieht :klatsch::hihi:). Aber irgendwann ist einem das egal. V.a. wenn man merkt dass es einem gut tut. :nick:
Und der Vorteil am NW gegenüber dem Walken ohne Stöcke oder dem Laufen ist, dass es a) ein Ganzkörper-Training ist b) man die Belastungsintensität für die Gelenke und v.a. die Knie beim bergab laufen durch gezielten Einsatz der Stöcke dämpfen kann.

Allerdings solltetst Du hierfür die korrekte Technik erlernen, sonst bringt es nix oder könnte evtl. sogar schaden (Schultergütelbereich etc.). -Außerdem, möchtest Du ja SPORT betreiben und nicht Spazierengehen und dabei Deine Stöcken vor Dir hertragen oder hinter Dir herziehen, damit diese auch mal etwas Frischluft bekommen:zwinker2: (das sieht man ja leider nur allzu häufig).