PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Moin Moin aus dem Norden!



Strandpirat
02.03.2011, 10:43
Mein Name ist Ingo, ich bin 42 Jahre alt und habe am 3.1.2011 meine Liebe zum Laufen gefunden. Eigentlich wollte ich nur eine Diät machen, daraus geworden ist eine komplette Umstellung des Essen und Sport. Ich habe mir gleich im Sportspoint Schuhe verpassen lassen (ASICS) und habe mir eine Strecke gesucht und ausgemessen. Die Strecke ist genau 2,1 km lang. Zu Begin habe ich die Strecke nur halb geschafft, bin aber täglich gelaufen. Dann habe ich im i-Net gelesen, dass ich nicht jeden Tag laufen soll. jetzt laufe ich die Runde jeden zweiten Tag drei mal (6,3 km) in einer Zeit von 31:48 und habe mein Gewicht von 118,4 auf 105,9 reduziert. Jetzt bin ich so heiß aufs Laufen, habe mich zum Crosslauf am 12.3 angemeldet und träume von einem Halbmaraton.

wer noch etwas wissen möchte, darf gerne fragen.

Ich binübrigens 174cm klein, bin verheiratet, habe zwei kinder (16u.19), bin Sozialtherapeut in der Jugendhilfe, bin Camper und Windsurfer. Die Strandpiraten - Flash Intro (http://www.strandpiraten-sh.de)

SteffenHH
02.03.2011, 11:11
Hallo Ingo und willkommen :hallo:

Eine Frage habe ich: Du hast die 2,1 km Strecke am Anfang nicht ganz geschafft und jetzt, 2 Monate später, läufst Du sie dreimal in knapp 32 Minuten? Das ist eine Pace von etwa 4:40 min./km. Entweder Du bist ein absolutes Ausnahmetalent oder ich habe was falsch verstanden oder, was mir am Wahrscheinlichsten erscheint, da hat sich ein Fehler eingeschlichen! :zwinker5:

Weiter viel Spaß beim Laufen und bleib dran!

Strandpirat
02.03.2011, 14:12
Ist schon richtig. In den ersten Wochen hat mein Hund ( Socke ! Berner-Sennen) mich noch gezohgen und nun ziehe ich Sie. Also ich führe ein Lauftagebuch um Verbesserungen auch zu visualisieren. Ich bin bis letzte Woche immer nur zwei Runden a 1,9 km gelaufen und habe mich von 25:30 auf 19:20.3 gesteigert. Wir haben die Strecke mal ausgemessen, weil mein Schwager für die Aufnahmeprüfung bei der BF Hamburg, 4000 Meter unter 20 Minuten schaffen musste und dafür trainiert hat. Nun laufe ich seit letzter Woche, drei runden und habe mal 32:38.00 heute z.B. 31:58.3. ich bin zwar hinterher für kurze Zeit etwas im .A....... aber seit 10 Jahren kein Sport, Übergewicht und über 20 Jahre rauchen hinterlassen Spuren. Ich messe aber gern noch mal nach.

Anne
02.03.2011, 14:37
Herzlich willkommen hier im Forum.

Bei mir schlich sich beim Lesen auch ein "Immer langsam mit den jungen Pferden." in die Gedanken. Gilt sowohl für die Steigerung deines Laufpensums, wie auch deiner Gewichtsreduktion und das Stecken der Ziele. Nicht, dass die ganze Euphorie sich in Frust und/oder Verletzungen wandelt.

Aber mit deiner Umstellung auf nicht jeden Tag laufen, ist ja die Erkenntnis zur Vorsicht schon mal vorhanden.

Beste Wünsche, viel Spaß weiter beim Laufen

SteffenHH
02.03.2011, 14:45
na dann: :respekt: :daumen:

Nicht übertreiben und auf den Körper hören!

Strandpirat
02.03.2011, 14:49
Stop , stop. Aufgrund der angemeldeten Bedenken sind meine Frau und ich die Strecke eben schnell mit dem Rad abgefahren. Beide mit Tacho auf null und beide das gleiche Ergebnis. Also es sind leider nur 1900 Meter eine Runde. Da werd ich mal schnell editieren ! Sorry aber das die Streckenlänge nicht stimmt, damit habe ich nie gerechnet und ich war schon voll stolz auf mich ! Naja, 5700 Meter sind ja nur 600 Meter weniger.:klatsch:

Anne
02.03.2011, 17:16
Stolz kannst du trotzdem sein und nicht zu knapp. :nick: Nur wie heißt es immer so schön "Übermut tu selten gut". Mensch ... ich kram heute aber in der Sprüchekiste. Will sagen, gerade am Anfang lieber etwas weniger und Vorsicht walten lassen. Dazu gibt es hier im Forum ja jede Menge Tipps und Hinweise.

Bleib mit Freude dabei und achte auf Deine Gesundheit.

wokahle
02.03.2011, 17:46
Wenn das stimmt, bist Du mit 40 Kg Übergewicht bei den Zeiten ein Ausnahmetalent, aber ein Talent, mit kaputten Gelenken in ein paar Monaten.

uzi
02.03.2011, 18:04
na dann: :respekt: :daumen:

Dann eben 5,7 km, egal. Ich bin auch total beeindruckt :daumen:, viel Spaß weiterhin und lass Deinem Hund auch mal Vorsprung, sonst mag der (mangels Puste) bestimmt bald nicht mehr mit Dir laufen... :zwinker2:

Gruß,

Ute

Moorlooper
02.03.2011, 18:19
Hallo Ingo,

ebenfalls moin und einen schönen Gruß.
Schön, dass dir das Laufen viel Spaß macht und du auch schon erste Erfolge siehst.
Wenn die 5700m stimmen, ist das bei einer Zeit 32 min. ein km-Schnitt 5:36. Das ist für den Anfang und mit etwas Übergewicht sehr respektabel. Da du aber schreibst, dass du dich am Ende schon sehr fertig fühlst, vermute ich, dass du etwas zu schnell läufst.
Auch wenn es mal schön ist, sich auszupowern: Trainings- bzw. Ausdauereffekte haben auch langsamere Läufe.

Die Warnung von wokahle ist sicher berechtigt, besonders wenn du nur ein hohes Tempo anschlägst.
Lass es besser ruhiger angehen und übertreibe es am Anfang nicht. Dreimal in der Woche reicht zunächst.

Alles Gute
Jürgen

TanjaSchäberle
03.03.2011, 08:47
Einen schönen guten Morgen aus dem Unterallgäu,

nun stelle ich mich auch kurz vor, werde 35 und fange mit dem Laufen wieder an, habe schon zwei Halbmarathons in den Beinen und diverse 10km Läufe....
bin hier wieder mit dabei, nachdem ich meine Laufpause nun beendet habe... bin alleinerziehende Mutter von drei Kids, 1,70m groß und z.Z. 60kg...;-)) Ziele laß ich auf mich zukommen, denn nach einigen Wehwehchen, wird man bescheidener.
Allerdings habe ich zwischenzeitlich zusätzlich zur gesunden und ausgewogenen Ernährung ein zu 100% natürliches NAhrungsergänzungsmittel entdeckt...welches eine so geniale Wirkung hat, das sich sogar meine Schmerzen in den Kniegelenken, aufgrund von Knorpelschaden, deutlich gebessert haben und ich deswegen versuch langsam wieder mein Trainingspensum zu steigern. Ich hätte nie geglaubt, daß es was gibt, was mich wieder zum Laufsport zurückbringen kann. Aber ist so und darüber bin ich sehr froh! In diesem Sinne liebe Grüße aus dem Unterallgäu und auf viele Kilometer!!!
LG Tanja :hallo:

uzi
03.03.2011, 13:38
Hallo Tanja,

herzlich Willkommen erst einmal. Und jetzt bin ich natürlich neugierig:


...Allerdings habe ich zwischenzeitlich zusätzlich zur gesunden und ausgewogenen Ernährung ein zu 100% natürliches NAhrungsergänzungsmittel entdeckt...welches eine so geniale Wirkung hat, das sich sogar meine Schmerzen in den Kniegelenken, aufgrund von Knorpelschaden, deutlich gebessert haben...

Was ist das?

Grüße

Ute

Strandpirat
03.03.2011, 15:15
Jetzt hänge ich etwas in der Luft!
Ich habe eigentlich angefangen zu laufen um mein Gewicht zu reduzieren und mehr Kondition zu bekommen. Jetzt macht mir laufen richtig Spaß aber ich habe zu viel Übergerwicht um gesund zu laufen? Muß ich jetzt bis auf 70 Kilo absaugen lassen um laufen zu können? Ich werde ja ständig, wenn auch nicht täglich, leichter und habe schon von Turnschuhen auf Marken Laufschuhe umgesattelt.
Was soll ich machen?

Moorlooper
03.03.2011, 16:08
Hallo Ingo,

mir ging es in meinem Beitrag darum, dass man es beim Ausdauertraining auch einmal ruhiger angehen lassen sollte. Nicht immer so zügig laufen, dass du "für kurze Zeit etwas im .A......." bist.

Klar, nimmst du durch das Laufen und bei gleichzeitiger Ernähungsumstellung ab. Und da wird sicher auch in Zukunft noch einiges von deinem Gewicht runtergehen.
Andererseits ist ein relativ hohes Gewicht beim Laufen natürlich für den ganzen Bewegungsapparat eher ungünstig. Da du aber mit Windsurfen bereits einen Sport treibst, gehe ich mal davon aus, dass du nicht ganz unmuskulös bist. Ich will damit sagen, dass deine Muskulatur Gelenke, Sehnen und Bänder beim Laufen gut unterstützt. Von daher ist das mit dem Gewicht auch relativ zu sehen.

Was nun tun außer weiter abzunehmen? Ich würde zunächst max. dreimal pro Woche laufen, meist moderates Tempo, bei relativ gleicher Streckenlänge d.h. den Umfang zunächst nicht erhöhen. Hör auf deinen Körper, wenn sich Zipperlein anbahnen, und reduziere ggf. Wenn nach ein paar Wochen immer noch alles im grünen Bereich ist und du sicher noch ein paar Kilos leichter bist, dann würde ich den wöchentlichen KM-Umfang behutsam (um ca. 10%) erhöhen.

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und wenn du Fragen hast, dann frage
Jürgen

wokahle
03.03.2011, 18:16
@ Ingo,
ich habe absichtlich so flapsig geschrieben, weil das Risiko die Gelenke und Sehnen zu schädigen zu Anfang sehr hoch ist.
Ich habe das, wo mit Du kämpfst hinter mir (Ca. 40 Kg abgenommen und kämpfe im Moment mit 10 Km Sub. 0:50, 5 x die Woche, ca 50 Km).
Angefangen bin ich so:
30 Min ruhiger DL
Pause
40 Min ruhiger DL
Pause
30 Min ruhiger DL
50 Min ruhiger DL
Immer nur so schnell, das man sich noch locker unterhalten kann, sonst Gehpausen einbauen.
Das habe ich dann jeden Monat um ca: 10% gesteigert (erst den Umfang, später die Geschwindigkeit).

Dazu eine gesunde Ernährung (weniger Essen als man verbraucht) und dann purzeln auch noch die Kilo.
Immer auf den Körper hören, wenn er zu sehr zwickt, kürzer treten.

Ein bisschen Hanteltraining zusätzlich verhindert, dass man aus seinem Fell raus wächst.

Ich hoffe, das Hilft Dir und wünsche weiterhin viel Spaß.

DaCube
03.03.2011, 18:31
Hallo Tanja,

Was ist das?

Grüße

Ute


Bier! :prost:

Strandpirat
04.03.2011, 08:45
Soderle, ich habe mir gestern neu Schuhe gekauft ( ASICS GT-2150).
Muß ich die irgentwie einlaufen?
Ich wollte heute morgen ganz normal meine drei Runden (natürlich etwas langsamer) laufen und habe es nicht geschafft. Schon nach zwei Runden hatte ich Schmerzen in den Waden und Schienbeinen. Richtig hart und schön prall.

Gruß Ingo !

Moorlooper
04.03.2011, 14:23
Soderle, ich habe mir gestern neu Schuhe gekauft ( ASICS GT-2150).
Muß ich die irgentwie einlaufen?

Eigentlich nicht, es sei denn, du hast sehr empfindliche Füße.
Ich trage neue Schuhe beim ersten Mal auf kürzeren Einheiten, wie du sie läufst, und dann passt das schon.


Ich wollte heute morgen ganz normal meine drei Runden (natürlich etwas langsamer) laufen und habe es nicht geschafft. Schon nach zwei Runden hatte ich Schmerzen in den Waden und Schienbeinen. Richtig hart und schön prall.

Das ist natürlich übel. Weiß ich grad auch keine Antwort drauf. Könnte am Schuhwerk liegen, das entweder für deine Füße noch ungewohnt ist oder nicht passend. Vielleicht auch zu eng geschnürt? Wie war denn die Beratung im Sportfachgeschäft?

Gruß
Jürgen

Strandpirat
04.03.2011, 16:09
Der Herr im Sportgeschäft hat mir die ASICS empfohlen. Ich knicke beim laufen leicht nach innen. Meine anderen ASICS hatte Er mir auch verpasst.
nach viel probieren, könnte es sein, dass ich sie zu fest geschnürt hatte.

TanjaSchäberle
06.03.2011, 22:12
Hallo Tanja,

herzlich Willkommen erst einmal. Und jetzt bin ich natürlich neugierig:



Was ist das?

Grüße

Ute

Hi Ute,
Schau mal unter Startseite - Forever Living Products (http://www.changeyourlifewithaloe.flpg.de)
Übrigens Günter Weidlinger, Topmarathoni aus Österreich....nutzt diese Produktreihe auch... und der rennt wie der Teufel...;-)
Zu näheren Infos erreichst Du mich auch unter der auf der Homepage angegebenen Handynummer! Berate gerne jeder Zeit und solltest Du ein gesundheitliches Problem haben, hinsichtlich Haut oder Sportverletzung, stehe gerne zur eratung zur Verfügung!
LG Tanja

harriersand
06.03.2011, 22:50
Hi Ute,
Schau mal unter Startseite - Forever Living Products (http://www.changeyourlifewithaloe.flpg.de)



Unser Geschäftsmodell ist Network-Marketing und eignet sich vor allem für diejenigen, die gern mit Menschen arbeiten und sich für Produkte im Wellness- und Beautybereich interessieren. Je öfter ein Berater die FOREVER-Produkte weiterempfiehlt, desto größer ist sein Verdienst.

Also ein Strukturvertrieb. Nunja. :nene:

uzi
07.03.2011, 01:19
Berate gerne jeder Zeit und solltest Du ein gesundheitliches Problem haben, hinsichtlich Haut oder Sportverletzung, stehe gerne zur eratung zur Verfügung!

Hallo Tanja,

besten Dank, Sportverletzung usw hab ich zum Glück gar nicht, Haut ist auch ok. War nur Interesse. Jetzt bin ich ja im Bilde,

Grüße

uzi
07.03.2011, 01:30
@harriesand,

schade, dass das Wundermittel doch nicht


Bier! :prost:

war. Ich war naiv.... :nene:

Gute Nacht,

Ute

Strandpirat
07.03.2011, 18:08
Neues vom Piraten!

Ich habe hier viel gelesen und mir einige Tips rausgesucht und angenommen.
Ich laufe immer noch meine drei Runden ( sind ja nur 5700m) jeden zweiten Tag aber ich habe das Tempo rausgenommen. Laufe jetzt so zwischen 33:45 und 34:58.
Ich kann hinterher und dabei sogar reden ( meist mecker ich mit dem Hund).
Die Beine schmerzen auch nicht mehr so stark nur ist mir aufgefallen, dass mein linker Fuß, nach kanpp 5000m langsam anfängt zu kribbeln. Nach 5700m ist es als wenn er eingeschlafen ist.
Ist doch nicht normal? Gibt sich das mit der Zeit?
Von der Puste her, könnt ich nun schon locker 4 Runden traben aber wenn mir der Fuß einpennt, läuft es sich echt mies!

harriersand
07.03.2011, 19:56
Hast Du den Schuh vlt. zu eng geschnürt? Dann krieg ich immer so Einschlafgefühle. Mach die Schnürung mal lockerer und warte ab, was passiert.

KiraNord
08.03.2011, 10:08
Neues vom Piraten!

Ich habe hier viel gelesen und mir einige Tips rausgesucht und angenommen.
Ich laufe immer noch meine drei Runden ( sind ja nur 5700m) jeden zweiten Tag aber ich habe das Tempo rausgenommen. Laufe jetzt so zwischen 33:45 und 34:58.
Ich kann hinterher und dabei sogar reden ( meist mecker ich mit dem Hund).
Die Beine schmerzen auch nicht mehr so stark nur ist mir aufgefallen, dass mein linker Fuß, nach kanpp 5000m langsam anfängt zu kribbeln. Nach 5700m ist es als wenn er eingeschlafen ist.
Ist doch nicht normal? Gibt sich das mit der Zeit?
Von der Puste her, könnt ich nun schon locker 4 Runden traben aber wenn mir der Fuß einpennt, läuft es sich echt mies!

Ich würde Dir empfehlen die Distanzen und Strecken etwas zu variieren. Mir wird sonst schnell langweilig. Was spricht gegen 8km in 60 Minuten? Die Belastung für die Gelenke, Sehnen und Bänder ist dann nicht so groß. Dein Körper braucht seine Zeit um sich an die Belastungen anzupassen.


Gruss und weiterhin viel Spaß
ein weiteres Nordlicht :winken:

Strandpirat
09.03.2011, 11:27
So!

jetzt habe ich die Schuhe lockerer geschnürt, eine Pulsuhr mit Brustgurt gekauft und eine neue Strecke vermessen , 7,2 km. Immer wieder im Kreis macht kirre im Kopf! Außerdem Klatscht immer die Familie, wenn ich am haus vorbei komme.

Heute das erste mal gelaufen: 7,2 km in 45:19.08 mit einem Max. Puls von 148.
Mir ist diesmal auch icht der Fuß eingeschlafen.
Ist das für den Anfang gut oder eher schlecht, von den leistungen her? Wie hoch darf mein Puls max sein? Habe so viel, total verwirrende Sachen gefunden.

Ich bin 42 Jahre, 174 cm klein und wiege 105,6 Kilo ( noch).

DaCube
09.03.2011, 11:37
So!

Wie hoch darf mein Puls max sein?

(164,34 +- 3,21) Schläge/min.

Moorlooper
09.03.2011, 20:09
Heute das erste mal gelaufen: 7,2 km in 45:19.08 mit einem Max. Puls von 148.
Mir ist diesmal auch icht der Fuß eingeschlafen.
Ist das für den Anfang gut oder eher schlecht, von den leistungen her?

Damit kannst du sehr zufrieden sein. Du läufst ja erst seit zwei Monaten und hattest als Ex-Raucher ja auch nicht die besten Voraussetzungen.
Freu dich drüber, 7 km durch laufen zu können, :daumen: und sei sicher, dass du dich kontinuierlich immer weiter verbessern wirst, sei es in Bezug auf die Ausdauer, sei es in punkto Schnelligkeit.


Jetzt bin ich so heiß aufs Laufen, habe mich zum Crosslauf am 12.3 angemeldet
Falls du da mitlaufen möchtest, solltest du wissen, dass bei Crossläufen die Strecke meist sehr anspruchsvoll ist, dass die Teilnehmerfelder eher klein sind und die Rennen recht schnell gelaufen werden. Wenn du in die Vorjahresergebnisliste des anvisierten Crosslaufes mal reinguckst, weißt du ungefähr, was dich erwartet.
Es ist natürlich keine Schande, im hinteren Teil des Feldes zu laufen, aber es ist gut, wenn man vorher weiß, auf was man sich eingelassen hat.

Gruß
Jürgen

Dorrian
10.03.2011, 15:55
So!

Heute das erste mal gelaufen: 7,2 km in 45:19.08 mit einem Max. Puls von 148.
Mir ist diesmal auch icht der Fuß eingeschlafen.
Ist das für den Anfang gut oder eher schlecht, von den leistungen her? Wie hoch darf mein Puls max sein? Habe so viel, total verwirrende Sachen gefunden.

Ich bin 42 Jahre, 174 cm klein und wiege 105,6 Kilo ( noch).

Es gibt eine Faustformel, nach der jedes Kilogramm überschüssiges Körpergewicht 30 Sekunden Zeit kostet auf 10km.

Momentan läufst du ca. 6:17 min/km.

Wenn ich also mal gedanklich dein Gewicht um 30kg reduziere (was dann einem BMI von ca. 25, also oberer Normalbereich, entspräche), wäre deine Zeit über die 7,2 km 34:31 Minuten, ergo ein Schnitt von 4:47 min/km.

Betrachtet man zusätzlich noch die Faktoren Alter (42 Jahre) sowie Vorgeschichte (Raucher), finde ich die momentane Zeit von 6:17 min/km sehr beeindruckend.

Wenn du also deine Umfänge weiterhin vorsichtig ausbaust, das Gewicht reduzierst und verletzungsfrei bleibst, wirst du in ein paar Jahren ein bestimmt sehr schneller Läufer, der in deiner Altersklasse sehr gute Platzierungen in Volksläufen belegen wird. :)