PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mauki läuft den Marathon



mauki
13.04.2011, 16:58
2011 werde ich endlich meinen ersten Marathon laufen. Das Lauffieber hat mich im März 2009 gepackt und seit dem hab ich einige 10er und einige HM hinter mich gebracht. Bei jedem Lauf konnte ich meine PB immer um einige Minuten bzw Sekunden verbessern. Meinen ersten HM lief ich in 01:48, meine aktuelle PB liegt bei 01:48 h. Für mein Marathon Debüt hab ich mir den Romantik Marathon am 24.07 in Füssen ausgesucht.

Ich trainiere mit einem 14 Wochen Plan von Schoaf. Als Steuerzeit habe ich mal ne 1:50 im HM genommen, das dürfte aktuell gut hinkommen. Das Mein letzter Wettkampf war leider im Oktober, da lief ich ne 01:48 h, ab November musste ich krankheitsbedingt über 10 Wochen pausieren und konnte erst Anfang Februar wieder mit dem Training beginnen. Habe mich in den letzen Wochen langsam aber sich wieder meiner alten Form genähert.

Der Plan sollte für ne Sub 4 reichen, was ich auf jeden Fall laufen möchte.

Los geht es nächsten Dienstag und ich den kommenden Wochen will ich hier von meinem Training berichten. Am Sonntag lauf ich noch beim Mukoviszidose Spendenlauf in Ditzingen mit vielen Foris mit. Mal schauen was ich da so an KM reißen kann. Letzes Jahr waren es 30 KM, einer mehr wäre nicht schlecht :D

Am 30.04 gibt es dann die erste Standortbestimmung, beim Filder Volkslauf werd ich nen 10er laufen und am 29.05 den Stuttgarter Zeitungslauf. Dann hab ich auf jeden Fall eine genauere Zeit und weiß was beim marathon drin sein kann.

Ich bin auf jeden Fall mal auf die langen Kanten gespannt, den über 30 KM bin ich alleine noch nie gelaufen und der Mukolauf zähl ich da mal nicht.

Freu mich auf jedenfall in den nächsten Wochen auf eure Kommentare und Anfeuerungen :zwinker5:

Siegfried
13.04.2011, 17:01
2011 werde ich endlich meinen ersten Marathon laufen. Das Lauffieber hat mich im März 2009 gepackt und seit dem hab ich einige 10er und einige HM hinter mich gebracht. Bei jedem Lauf konnte ich meine PB immer um einige Minuten bzw Sekunden verbessern. Meinen ersten HM lief ich in 01:48, meine aktuelle PB liegt bei 01:48 h. Für mein Marathon Debüt hab ich mir den Romantik Marathon am 24.07 in Füssen ausgesucht.

Ich trainiere mit einem 14 Wochen Plan von Schoaf. Als Steuerzeit habe ich mal ne 1:50 im HM genommen, das dürfte aktuell gut hinkommen. Das Mein letzter Wettkampf war leider im Oktober, da lief ich ne 01:48 h, ab November musste ich krankheitsbedingt über 10 Wochen pausieren und konnte erst Anfang Februar wieder mit dem Training beginnen. Habe mich in den letzen Wochen langsam aber sich wieder meiner alten Form genähert.

Der Plan sollte für ne Sub 4 reichen, was ich auf jeden Fall laufen möchte.

Los geht es nächsten Dienstag und ich den kommenden Wochen will ich hier von meinem Training berichten. Am Sonntag lauf ich noch beim Mukoviszidose Spendenlauf in Ditzingen mit vielen Foris mit. Mal schauen was ich da so an KM reißen kann. Letzes Jahr waren es 30 KM, einer mehr wäre nicht schlecht :D

Am 30.04 gibt es dann die erste Standortbestimmung, beim Filder Volkslauf werd ich nen 10er laufen und am 29.05 den Stuttgarter Zeitungslauf. Dann hab ich auf jeden Fall eine genauere Zeit und weiß was beim marathon drin sein kann.

Ich bin auf jeden Fall mal auf die langen Kanten gespannt, den über 30 KM bin ich alleine noch nie gelaufen und der Mukolauf zähl ich da mal nicht.

Freu mich auf jedenfall in den nächsten Wochen auf eure Kommentare und Anfeuerungen :zwinker5:

:daumen: Trau Dich. Ist nicht so schlimm wie Du denkst.

mauki
13.04.2011, 17:07
Na hoffentlich :D

Gäu-Läufer
13.04.2011, 20:33
:daumen: Trau Dich. Ist nicht so schlimm wie Du denkst.:unterschreib:
Es kann sogar richtig Spaß machen. :nick:

Gruß Horst

bolk
14.04.2011, 05:20
Viel Erfolg dabei, Mauki:daumen:

Gruß

Volker

3fach
14.04.2011, 07:43
Du hast dir einen schönen Lauf ausgesucht, das wird bestimmt toll. Aber versuche es nicht auf Biegen und Brechen mit der sub4, das wichtigste ist, dass du Spaß dabei hast.

Grüße,
3fach

mauki
14.04.2011, 08:49
Du hast dir einen schönen Lauf ausgesucht, das wird bestimmt toll. Aber versuche es nicht auf Biegen und Brechen mit der sub4, das wichtigste ist, dass du Spaß dabei hast.


Das auf jeden Fall. Der Spaß muß dabei sein aber ne Sub 4 wäre halt schön für den Anfang :)

gero
14.04.2011, 08:52
Viel Erfolg und vor allem viel Spaß dabei!

Gruß,
Gero

schauläufer
14.04.2011, 11:04
Hallole, Mauki

das schaffst du:daumen::daumen:

Wie ich das bisher hier verfolgt habe, bist du auf einem guten Weg. Ich wünsche dir, dass es dir gelingt aus den vielen Tipps die du jetzt bekommen wirst, es schaffst die für dich sinnvollen auszuwählen und bei Bedarf umzusetzen und dich nicht über eine Informationsflut evtl. verunsichern läßt. Und dabei immer wieder deine eigenen Erfahrungen reflektierst.

Grüssle Klaus,
der auch im März 2009 mit dem Laufen begonnen hat und bei seinem ersten Rennen dem Stgt.-Zeitungslauf-HM hoffnungslos von diesem Virus infiziert wurde.

Gutenberg1964
14.04.2011, 15:20
Hallo mauki, :hallo:

also Dein Zimmer ist auf jeden Fall reserviert :nick:
Jetzt mußt Du nur noch Laufen.

Gruß
Gutenberg1964 :winken:

Siegfried
14.04.2011, 18:30
Du hast dir einen schönen Lauf ausgesucht, das wird bestimmt toll. Aber versuche es nicht auf Biegen und Brechen mit der sub4, das wichtigste ist, dass du Spaß dabei hast.

Grüße,
3fach

Das kann aber auch ein heisses Geschäft werden.

trailfüchsin
14.04.2011, 19:14
Hallo mauki, :hallo:

also Dein Zimmer ist auf jeden Fall reserviert :nick:
Jetzt mußt Du nur noch Laufen.

Gruß
Gutenberg1964 :winken:

Wie? Du glaubst nicht mehr an mich und hast das Zimmer weiterverplant? :weinen:

Ok, ich habe ihn ja selbst schon fast abgeschrieben, buche ich also für 2012!

LG Moni

Edit: Alles klar, Niko hat mich schon aufgeklärt! Ja, ja, der Frauenbeauftragte! :hihi:


@mauki: also, ganz aus den Augen ist der Marathon bei mir nicht, aber Deine sub 4, die ziehe ich bestimmt nicht mit durch! Ansonst können wir uns gerne gegenseitig motivieren!

Grüßle
Moni

mauki
15.04.2011, 08:40
Ansonst können wir uns gerne gegenseitig motivieren!


Auf jeden Fall :daumen:


Heute morgen 8,13 KM in 50 min ohne Trainingsplan.

mauki
17.04.2011, 00:02
So morgen lauf ich mit einigen Foris beim Mukoviszidosespendenlauf in Ditzingen mit. Ich freu mich schon wahnsinnig drauf, bin mal gespannt wie lange ich laufen kann?

Tobi68
17.04.2011, 00:11
Hallo Mauki,
viel Kraft auf dem Weg zum 1.Marathon.
Ich lauf im Oktober in München meinen 1.Marathon.
Alles Gute:daumen: der Podenco-Runner

mauki
17.04.2011, 07:48
Tobi was hast du den für eine Zeit geplant. Hab was gelesen das du 500 IVs in 3:30 gelaufen bist. Ist dann etwas flotter als bei mir :D

mauki
17.04.2011, 19:00
So der Ditzinger Lebenslauf ist rum und ich bin heute 31,5 KM in ca 3:21 h gelaufen. Mal sehen wie sich morgen bzw am Dienstag die Beine anfühlen.

Mein Rucksack hat seine erste Feuertaufe auch bestanden, allerdings hat er am unteren Teil mein schönes grünes Lauf Shirt aufgescheuert.

Jolly Jumper
17.04.2011, 19:06
Also meine fühlen sich nach 35 km ziemlich :klatsch: an. :hihi:

War mal wieder toll in Ditzingen!

Und nun hast du den Einstieg in die langen Kanten ja gemacht, da wird das schon was werden mit dem Marathon. :nick:

Viel Spaß dabei!

Und das mit dem grünen Shirt nehm ich mal nicht persönlich. :fechten: :zwinker2:

mauki
17.04.2011, 20:32
Ne das musst du nicht persönlich nehmen :D

Tobi68
18.04.2011, 00:31
Tobi was hast du den für eine Zeit geplant. Hab was gelesen das du 500 IVs in 3:30 gelaufen bist. Ist dann etwas flotter als bei mir :D

Ich denke mal eine 3:30 beim Marathon währ nicht schlecht für mich .....aber erst mal ins Ziel kommen .
Viel spaß beim laufen Mauki

mauki
18.04.2011, 16:17
So morgen geht es los, gleich mal mit 4 x 1500m. Da ich abends keine Zeit habe wird mich der Wecker um 05:30 Uhr aus dem Bett klingeln. Das wird ne harte Einheit :frown:

Gutenberg1964
18.04.2011, 20:01
So morgen geht es los, gleich mal mit 4 x 1500m. ...

Nach dem Sonntag :confused: Wow :mundauf:

Na dann viel Spaß und Erfolg :teufel:

Gruß
Gutenberg1964 :winken:

mauki
18.04.2011, 20:13
Ja nach dem Sonntag. Merk ja heute die Beine, mal sehen wir das morgen früh sich anfühlt.

mauki
19.04.2011, 09:56
05:21 Uhr mein Wecker reist mich aus meinen Träumen. Da war doch was heute morgen. Ich dreh mich nochmals rum und um 05:30 Uhr meldet sich der Wecker nochmals. Ok steh ich halt auf.

Um 06:00 Uhr war ich dann am Start und legte mal los. Die ersten 2 KM einlaufen liefen noch nicht so rund aber dann ging die Post ab. Als mein Garmin den Countdown für das erste Intervall runterzählte, dachte ich jetzt geht es 14 Wochen lang zur Sache.

Auf dem Plan stand heute 4 x 1500 m in 05:19 mit 1000 m Trabpause inlusive Ein und Auslaufen

Allerdings hatte ich irgendwie ein Problem die Zeit zu treffen, den ich bin im Schnitt 10 Sekunden schneller gelaufen. Das lief auch total ohne Probleme was mich echt erstaunt hat. Nur beim 3. IV musste ich das Tempo rausnehmen, weil das Knie gezwickt hat. Beim 4. IV ging es wieder aber aktuell spür ich das Knie noch leicht.

Gelaufen bin ich die IVs in folgenden Zeiten, 05:08 - 05:09 - 05:34 - 05:09. Mit Ein- und Auslaufen standen dann 12,26 KM auf dem Garmin.

Alles in allem bin ich mit der ersten Einheit zufrieden. Das TP-Soll wurde erfüllt und ich bin sogar noch etwas schneller gelaufen.

Gutenberg1964
19.04.2011, 10:38
:daumen: Respekt um diese Uhrzeit Intervalle :wow:

mauki
19.04.2011, 11:03
Ich bin ja zum Glück ein amliebstenmorgensnüchternläufer. Ich tu mich dafür abends eher schwerer.

mauki
19.04.2011, 20:03
So gerade noch 45 min Slings in Rythm im Fitnessstudio gemacht. Der Sporttag wäre somit perfekt :D

schauläufer
20.04.2011, 14:43
So gerade noch 45 min Slings in Rythm im Fitnessstudio gemacht. Der Sporttag wäre somit perfekt :D

:confused: Ist das was jugendfreies oder dient das mehr der Entspannung:hihi:

Grüssle Klaus
der etwas "Moores" vor seiner Ultra-Kindergartenprüfung hat

mauki
20.04.2011, 14:58
:confused: Ist das was jugendfreies oder dient das mehr der Entspannung:hihi:

Mit Entspannung hat das mal garnichts zu tun, das ist was böses :zwinker5: Ist schon ziemlich anstrengend und nach dem ersten mal, hatte ich am kompletten Körper zwei Tage Muskelkater.

Slings in Rythm bei Youtube (http://www.youtube.com/watch?v=fv9krqA2M6Y)

3fach
20.04.2011, 15:49
Mit Entspannung hat das mal garnichts zu tun, das ist was böses :zwinker5: Ist schon ziemlich anstrengend und nach dem ersten mal, hatte ich am kompletten Körper zwei Tage Muskelkater.

Slings in Rythm bei Youtube (http://www.youtube.com/watch?v=fv9krqA2M6Y)

Ist aber mehr was für Mädchen, oder?:hihi:

SCNR,
Grüße,
3fach

mauki
20.04.2011, 16:08
Ist aber mehr was für Mädchen, oder?:hihi:


Ne absolut nicht :zwinker5:

Das machen auch Männer. Das ist ein ideales Rumpfkrafttraining, kann ich nur jedem empfehlen :daumen:

mauki
21.04.2011, 10:38
Morgenstund hat Gold im Mund. Start heute war 06:03 Uhr.

Auf dem Plan standen 10 KM, davon 6 KM in 5:37 - 5:40. Um mir es etwas schwerer zu machen, hab ich keine flache sondern eine hügelige Strecke gewählt. Mein Tempogefühl war heute aber genauso schlecht wie am Dienstag, da ich die 6 KM mit einer 05:30 Pace gelaufen bin.

Egal, etwas schneller ist immer gut :D

mauki
21.04.2011, 16:29
Kleiner Nachtrag:

Am Dienstag war ich zum ersten mal richtig mit meinen neuen Mizuno Wave Elixier 6 unterwegs. Ein schöner schneller Schuh :daumen:

Mit dem lauf ich nächste Woche den 10er WK.

Das Knie was sich am Dienstag gemeldet hat, war heute morgen garnicht mehr zu hören. :D

Nachher geht es noch zum natural running Laufseminar, dann wäre der Tag perfekt.

mauki
21.04.2011, 20:58
Im natural running Laufseminar haben wir heute Maxpuls gemacht. So schnell bin ich glaub noch nie gelaufen aber der Kurs und die 10 KM haben sich deutlich bemerkbar gemacht.

mauki
22.04.2011, 00:19
Der Tag wird immer schöner, da heute meine neuen Saucony Tangent 4 angekommen sind. Der Schuh fühlt sich echt klasse an, schön leicht. Angeblich ist das der ideale Marathonschuh und für 72 Euro war der echt ein Schnäppchen.

mauki
23.04.2011, 08:54
Heute standen 12 - 16 KM in 06:01 - 06:16 auf dem Plan. Gelaufen bin ich 13,1 KM mit einer Durchschnittspace von 06:10. Von den reinen Werten hab ich mein Soll erfüllt aber heute war es nicht so perfekt. Hatte durch das Maxpulstraining vom Donnerstag recht schwere Beine und die Strecke tat ihr übriges dazu.

Ich freu mich aber auf meinen langen 27 KM Lauf morgen.

mauki
24.04.2011, 20:34
Heute stand der erste nicht ganz lange Kanten auf dem Programm. 26 - 29 KM mit einer Pace von 06:16 - 06 -36 sollte ich laufen. Geworden sind es 27 KM in 02:54 h. War also total im Soll, allerdings war die Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zchqjprhmnmxfohk&authkey=A2E8027AB8ACBA7E77DC7976384A1D5D C24393C6867B25B0) für nen langen doch recht hügelig und untypisch für mich. Das mach ich beim 35 KM Lauf aber nicht :D

Wurde heute von meiner Frau auf dem Fahrrad begleitet, das war echt mal ne andere Erfahrung. Man hat immer Abwechslung, allerdings muß ich einen langen auch mal alleine laufen fürs mentale.

Heute hatte ich auch zum ersten mal meinen Trink-Rucksack mit Blase dabei. Hatten die Blase mit 1,5 l gefüllt. Am Anfang war das schon sehr störend, da zwar der Rucksack gut sitzt aber die Blase sich im innern ziemlich hin und her bewegt. Da muß ich mal schauen, ob man die Blase irgendwie befestigen kann. Dumm ist das wenn die Blase leerer ist, der Rucksack nicht mehr so gut sitzt und sich auch etwas bewegt, vor allem oben an den Schultern. Weiter zumachen, geht bei dem Rucksack fast garnicht mehr. Nicht ganz optimal.

Schade ist auch das der Rucksack meine Laufshirts hinten ziemlich malträtiert. Lauf deswegen mit Rucksack immer mit dem gleichen Shirt. Interessant ist auch das man nicht mitbekommt wieviel man den trinkt. Dachte ich hätte die Blase fast leergetrunken, daheim war aber noch 1l drin.

Vor dem Start (http://www.markus-burkhardt.de/images/27KM.jpg)

mauki
25.04.2011, 13:39
So heute mal lauffrei. Hab 3 Runden Milon Kraftzirkel gemacht. Die Beine hab ich dabei aber nicht trainiert.

Keks2010!
25.04.2011, 16:43
Hallo Mauki,

welchen Laufrucksack hast Du denn? Vor meiner Verletzungspause hatte ich mir auch mal überlegt, mir einen zuzulegen, hab aber noch gar nichts getestet in die Richtung.
Hast Du einfach auf "gut Glück" einen gekauft oder auf was hast Du geachtet?

Viel Spaß und Erfolg noch bei Deinem Training!
Keks

mauki
25.04.2011, 18:57
Ich habe den kleinen roten (http://www.decathlon.de/DE/getrankebeutel-2-liter-58420203/) vom Decathlon. Hab mir den mal angeschaut und im Laden Probe getragen. Wichtig ist halt denke ich das der Rucksack gut sitzt und man den schön festzurren kann, meiner Meinung nach. Was reingeht ist sicherlich auch entscheidend. Ich brauch den nur für meine langen Läufe da reicht der Kleine. Wenn du aber noch Klamotten mitnehmen must oder andere Dinge ist er wohl zu klein

mauki
26.04.2011, 11:09
Heute stand 5 x 1000 m in 05:03 - 05:09

Beim einlaufen hab ich noch etwas die Nachwehen vom langen vom Sonntag gemerkt. Die Intervalle konnte ich aber alle in der gewünschten Zeit oder wie bei den letzen Einheiten wieder schneller laufen. Mein Tempogefühl ist irgendwie echt sch*** gerade :D

Die IVs bin ich in 4:48, 4:58, 5:01, 4:58 und 5:02 gelaufen.

Es war zwar zu schnell aber ich bin guten Mutes was den WK am Samstag betrifft. Nach fast 7 Monaten wieder WK Luft zu schnuppern ist schon was.

risinghigh
26.04.2011, 14:27
Der Tag wird immer schöner, da heute meine neuen Saucony Tangent 4 angekommen sind. Der Schuh fühlt sich echt klasse an, schön leicht. Angeblich ist das der ideale Marathonschuh und für 72 Euro war der echt ein Schnäppchen.

Hallo Mauki,

habe den Saucony Grid Tangent 4 ebenfalls günstig ( 79,90 Euro ) erworben und Ostern
beim Marathon in Utrecht einem Härtetest unterzogen :D

Fazit: Ich kann Dir den Schuh aus meiner Sicht für Deinen Marathon wirklich empfehlen :daumen:

sportliche Grüße
risinghigh

#** Ostern beim Utrecht Marathon **# (http://www.sheltiemaedel.de)

mauki
26.04.2011, 15:27
Na das hört sich doch gut an. Werd den das erste mal richtig beim Stuttgarter Zeitungslauf auf der HM Distanz testen und natürlich vorher im Training.

mauki
26.04.2011, 20:02
Vorhin gab es nochmals knackige 45 min "Slings in Rythm". Ich bin jetzt platt und morgen früh muß ich schon wieder ran. Zieh die Einheit von Donnerstag auf morgen früh vor, da es mir am Donnerstag nicht so passt. Sind aber nur 6 KM im lockeren Tempo.

mauki
27.04.2011, 08:24
Heute hab ich die Donnerstag Einheit absolviert. Auf dem Plan standen 2 - 6 KM in 06:16 - 06:36.

Geworden sind es 5,24 KM in einer 06:17 Durchschnittspace.

Der Lauf war aber nicht so toll, hatte schwere Beine wegen dem Training der vergangenen Tage. Außerdem war es sehr windig, nicht schön. Aktuell fühl ich mich einfach platt.

Gäu-Läufer
27.04.2011, 08:44
So eine kleine Einheit kann man auch mal ausfallen lassen. Den Körper richtig regenerieren ist manchmal besser als alle Trainingseinheiten durch zu ziehen.

mauki
27.04.2011, 10:28
Da hast du recht. Die Einheit ist nur so kurz weil ja am Samstag ein WK ansteht und bis Samstag keine Einheit mehr auf dem Plan steht. Das wäre ja fast ne zu lange Pause.

Morgen nochmals natural running Kurs und am Freitag werd ich wohl nicht laufen, so das ich am Samstag fit bin.

mauki
28.04.2011, 20:26
So heute war mal wieder natural running Seminar angesagt. Die Beine waren aber sehr schwer heute und wir sind im Gesamten auch noch bestimmt 6 KM gelaufen. Morgen wird nicht gelaufen, muß ja am Samstag fit sein. Am Schluß sind wir noch ca 1,5 KM mit den Barfußtrainiern gelaufen. Ich muss sagen, was für ein geiles Laufgefühl. Als ich so über das tolle Laufgefühl nachdachte, kamen mir Vibrams in den Sinn. Ich habe den Gedanke aber schnell verdrängt, das ist glaub ich nicht gut für mein Seelenheil bzw mein Portemonaie.

Nachdem ich gerade den Saucony Tangent 4 und den Mizuno Wave Elixier 6 lieben lerne, frag ich mich warum ich den so ein gestützes Dämpfungsmonster wie den Asics GT-2150 laufe. Sowas kommt mir glaub nicht mehr ins Haus. In Zukunft kauf ich nur noch Lightweight Trainer mit wenig Stütze. Dann kommt als nächstes noch ein Nike Free ins Haus und irgendwann mal ein paar Vibrams. Auf jeden Fall nehm ich Abschied von den Dämpfungsmonstern :D

Keks2010!
28.04.2011, 21:15
Hallo mauki,

Dein Erfahrungsbericht zum Thema Natural Running ist toll. Ich persönlich laufe auch Neutralschuhe bzw. Lightweight und möchte daran auch festhalten. Ich weiß, dass ich etwas Probleme mit der Wadenmuskulatur/Fußstellung habe, aber ich mache lieber Übungen mit dem Balancepad und versuche das so in den Griff zu bekommen.

Wurde in dem Seminar denn auch was gesagt zum Thema "Problemfüße" und Natural Running?

Keks

mauki
28.04.2011, 22:41
Was meinst du mit "Problemfüße"?

mauki
29.04.2011, 23:06
Mir tun heute die Gräten weh von dem natural running Kurs. Vor allem die Übung mit der Parkbank hat mir zugesetzt.

Jetzt hoff ich das morgen wieder alles besser ist und ich entspannt zum meinem ersten Wettkampf starten kann.

Drückt mir die Daumen, das ne halbwegs anständige Zeit dabei herauskommt. :D

mauki
01.05.2011, 08:22
So heute folgt endlich der Bericht zu meinem ersten WK nach 7 Monaten. Diesmal war ich den ganzen Vormittag und die Zeit vorm Lauf sehr nervös, da ich nicht wusste was wird heute dabei herauskommen. Meine Beine spürte ich auch noch, vom natural running.

Ich bin rechtzeitig angereist, hab mir meine Startnr geholt und bin locker eingelaufen. Schon beim einlaufen dachte ich die Knie, Waden und Oberschenkel sind nicht fit und die Bestzeit von 49:31 vom Hockenheimringlauf im November ist nicht in Gefahr. Ne Sub 50 wäre ganz nett dachte ich.

Am Start habe ich mal was neues gemacht. Ich habe mich ganz hinten in die letze Reihe gestellt um mich gleich von den langsameren ausbremsen zu lassen. Normalerweise begeh ich immer den Fehler mich mitziehen zu lassen und den ersten KM gleich mal zu überpacen, meisten in einer 04:30.

Nach dem Startschuss hat sich das Feld langsam in Bewegung gesetzt, es war eigentlich sogar Stau da die Waldwege nicht sehr breit sind. Mit dem Start war ich zufrieden und ich ging locker den ersten KM an. Wenn es möglich war, hab ich überholt das ist auch gut für die Psyche. Nach einem KM meldet der Garmin eine 05:03. Klasse Zeit für den ersten KM. Dann geht es weiter mit einer 04:57 und einer 04:50. Bei KM 4 kommt die erste Steigung, dann geht es aufs freie Feld mit Gegenwind. Ich nehme die Arme zur Hilfe und kann so das Tempo halten, obwohl es doch Kraft kostet. Ne 05:01 und 05:00 stehen deshalb auf der Uhr. Ich ziehe nochmals leicht an und kann eine 04:55 laufen, dann wird es plötzlich etwas zäher und ich schaff nur eine 05:02 und werd ich plötzlich langsamer (05:10). Schon krass, mal kurz 10 Sekunden verloren. Trotzdem hab ich das Feld von hinten aufgerollt. Ich reis mich nochmals zusammen, leg ne 05:00 und ne 04:55 hin und habe noch Kraft um auf den letzen 100 m 5 Leute zu überholen.

Als ich über die Ziellinie schieße, sehe ich im Augenwinkel ne 49:34, das sieht doch gut aus. Ich lauf nach der Ziellinie gleich etwas weiter da ich nicht weiß ob mein Mittagessen ihr wisst ja ….
Als ich dann auf meine Uhr schau, entdecke ich eine 49:29 und 9,87 KM. Wow klasse Zeit aber ich warte auf das offizielle Ergebnis.

Ich greif zu Apfelschorle uns setz mich erstmal auf den Rasen. Jetzt kann ich auch endlich das Steinchen das sich seit KM 3 im linken Schuh befindet entfernen. Doch ich finde kein Steinchen, dafür hab ich an der linken Ferse ne Blase. Ich bin erstaunt da ich mir noch nie Blasen von meinen Schuhen geholt habe. Muß das mal in nächster Zeit beobachten.

Nach einigen Minuten der Regeneration trete ich den Heimweg an. Nach einer entspannenden Dusche schau ich ob die offiziellen Ergebnisse schon bekannt sind.

Als ich meine Urkunde öffne, kann ich es garnicht glauben. Da steht eine 49:19, das bedeutet ich habe meine 10er Bestzeit um 12 Sekunden verbessert. Was für eine geile Zeit, wenn man bedenkt das ich 10 Wochen keinen Sport machen durfte und mein erster Lauf Ende Januar gerade mal 4 KM lang war und ich danach total KO. Das gibt Mut für den HM in Stuttgart und für den Marathon.

Auch für die Psyche hab ich wieder was getan. Seit ich lauf konnte ich mich bei jedem Lauf steigern, ich war niemals langsamer im Vergleich zum vorherigen Lauf.

Wenn die Strecke heute etwas flacher gewesen wäre und ich bei KM 8 nicht 10 Sekunden verloren hätte, wäre heute sicherlich sogar ne 48:59 drin gewesen.

Keks2010!
01.05.2011, 09:08
Hallo mauki,

das ist ja klasse, freut mich für Dich dass es so super lief, im wahrsten Sinne des Wortes :-)
Nun hast Du Dir ja einen entspannenden Sonntag verdient, oder? ;-)

Viele Grüße vom Keks

mauki
01.05.2011, 09:20
Ja vielen Dank

Heute ist lauffrei, es wird gegrillt -> SWR3 Grillparty

mauki
03.05.2011, 10:51
Heute stand der erste Lauf nach meinem Wettkamp an. Zwar war gestern laut Plan ein lockerer Lauf 6 - 10 Km (Pace 6:16 - 6:36) geplant, den hab ich aber zugunsten der Regeneration ausfallen lassen.

Heute stand auf dem Plan 8 - 12 KM (Pace 6:01 - 6:16). Geworden sind es 14,67 KM (Pace 6:10)

Der Lauf selbst war mehr oder weniger einfach abgespult. Ab der Hälfte taten mir die Knie etwas weh und das Wetter tat sein übriges. Es war nasskalt und es ging die ganze Zeit ein kalter Wind. Kein schöner Lauf heute.

Das Sling Training lass ich ausfallen, dafür geht es heute ins Theaterhaus zur Mütternacht.

mauki
04.05.2011, 13:37
Die Knie haben gestern abend auch noch weg getan, scheint wohl an der zu schnellen Umfangsteigerung zu liegen. Hab gestern abend noch die Knie mit Voltaren eingeschmiert, scheint ein klein wenig besser geworden zu sein.

Jetzt mal schauen wie es morgen früh aussieht. Da sollte ich ne Pyramide (2KM-3KM-4KM) laufen und die würde ich eigentlich schon gerne absolvieren. Dumm ist nur das morgen abend auch der letze Kursttag vom natural runnign Kurs ist und wir abends noch nen lockeren lauf von 7 - 10 KM Länge machen. Den lauf abends kann ich nicht ausfallen lassen, mal sehen was ich mit der Pyramide mache!

mauki
05.05.2011, 09:05
So ich habe heute morgen die Einheit nicht gemacht. Auf der einen Seite wäre ich die Einheit gerne gelaufen, weil so ne Pyramide ist fürs Training nie schlecht. Aber ich schon lieber meine Knie, da ich heute abend ja auch noch 10 KM laufen muß :D

mauki
05.05.2011, 09:05
Schade das ich hier nur Selbstgespräche führe :frown:

Gäu-Läufer
05.05.2011, 12:09
Aber es lesen viele mit das ist es doch worauf es ankommt.

SteffenHH
05.05.2011, 12:57
Aber es lesen viele mit das ist es doch worauf es ankommt.

Stimmt! Melde mich hiermit auch als stiller Mitleser (mein Debüt ist in 3 Wochen und die Voraussetzungen sind ähnlich).:winken:

mauki
05.05.2011, 13:25
Na dann hallo an alle stillen Mitleser und danke für eure Interesse :D

gero
05.05.2011, 13:40
@mauki: Ich lese auch immer mit wie dein Training läuft. Aber in einem Blog/Tagebuch halte ich mich mit Kommentaren meist zurück.
Ich hoffe, dass deine Knie sich schnell wieder beruhigen. Machst du regelmäßig Dehnübungen?

Gruß,
Gero

mauki
05.05.2011, 13:42
Stimmt! Melde mich hiermit auch als stiller Mitleser (mein Debüt ist in 3 Wochen und die Voraussetzungen sind ähnlich).:winken:

Dann drück ich dir mal die Daumen und viel Erfolg für den ersten Marathon :daumen:




Ich hoffe, dass deine Knie sich schnell wieder beruhigen. Machst du regelmäßig Dehnübungen?


Das mit den Knien gibt sich meisten wieder wenn ich ein paar Tage Ruhe habe. Mir war das fast klar das sowas in der Vorbereitung kommt, da der Marathonplan natürlich schon einige KM voraussetzt.

Dehnübungen geht so würd ich sagen. Man nimmt es sich immer vor und macht es dann doch nicht :D

gero
05.05.2011, 13:44
Dehnübungen geht so würd ich sagen. Man nimmt es sich immer vor und macht es dann doch nicht :D

Ich frage nur, weil verkürzte Bänder, Sehnen und Muskeln gerade bei Umfangssteigerungen leicht anfangen zu zicken. Wenn du regelmäßig (:peinlich:) dehnst, verträgst du auch die Umfangsteigerungen besser.

Gruß,
Gero

Lauf Bubi lauf!
05.05.2011, 14:08
Hallo Mauki,


Schade das ich hier nur Selbstgespräche führe

Lese auch fleissig mit, kann dir aber leider keine Tips geben, da ich

1. noch keinen Marathon gelaufen bin und mich daher auch noch nicht auf einen vorbereitet habe,

2. bedeutend langsamer laufe als Du und daher eher Tips notwendig hätte.

Schau doch mal zu den "Tempoharten" rüber, da findest Du viele Gleichgesinnte.

Grüsse, Bubi. :hallo:

mauki
05.05.2011, 15:16
Ich frage nur, weil verkürzte Bänder, Sehnen und Muskeln gerade bei Umfangssteigerungen leicht anfangen zu zicken. Wenn du regelmäßig (:peinlich:) dehnst, verträgst du auch die Umfangsteigerungen besser.


Na dann sollte ich das wohl machen. Danke für den Tip.

mauki
05.05.2011, 22:11
So heute war der letze Kurstermin vom natural running Kurs. Wir sind 7,5 KM gelaufen, sind dabei 3 x nen Berg hoch und runter gelaufen und am Schluß gab es noch Dehnübungen, Seitstütz usw. Das KNie hab ich kurz am Anfagn mal gemerkt ging aber sehr gut.

So hab ich doch noch ne Laufeinheit heute gehabt :)

mauki
07.05.2011, 15:58
Heute stand ein Lauf von 12 - 16 KM mit Pace 06:01 - 06:16 auf dem Programm. Geworden sind es 14,35 kM mit einer Pace von 06:11.

Anschließend hab ich meine Barfußtrainer angezogen und bin 1 Runde (720m) um den See gelaufen.

War ein guter Lauf, mit den Knien hatte ich heute keine Probleme.

mauki
08.05.2011, 14:03
Ich verneige mich in Ehrfurcht von der Distanz eines Marathons.

Heute stand auf dem Programm 32 - 35 KM mit einer Pace von 06:16 - 06:36. Gelaufen bin ich 34,68 KM mit einer Pace von 06:29. Im ganzen ware ich 03:45 h unterwegs.

Das war bisher mein längster Lauf meiner Läuferkarriere und am Schluss war es schon hart. Bis KM 25 lief es eigentlich klasse, auch die Pace war recht gut. Ab KM 25 bin ich etwas langsamer geworden, da hab ich auch die Beine gemerkt und ab KM 30 war es ziemlich zäh, da ging auch die Pace runter. Vor allem ging es ab KM 32 hauptsächlich berghoch. Am steilsten Stück musste ich eine Gehpause von 100 - 200 m machen, da ging kurzzeitig nichts mehr. Ich habe dann nochmals alle Kräfte gesammelt und nach 34,68 KM hab ich den Garmin abgedrückt und zu meiner Frau die mich auf dem Rad begleitet hatte gemeint, jetzt reicht es :D

Ich bin dann das letzte Stück (500 - 800m) langsam gelaufen um die Beine etwas zu lockern. Nach einem reichhaltigen Frühstück und viel Franzbranntwein an den Beinen geht es mir verhältnismäßig gut.

Das einzige was ich mir heute geholt habe ist eine Blase am unteren Rücken. Genau dort wo der Bund der Laufhose ist und drüber war das untere Ende meines Trinkrucksacks. Da hat der Rucksack halt ein wenig an der Hose gerieben, die natürlich naß war. Jetzt hab ich da halt ne schmerzhafte Blase.

Aber alles in allem bin ich echt glücklich so ne lange Strecke gelaufen zu sein.

mauki
10.05.2011, 09:00
Heute standen nach dem langen Kanten gleich mal knackige 7 x 500 m an. Als Pace Vorgabe drückte mir Robert ne 4:46 aufs Auge.

Geworden sind es heute 9,97 KM mit folgenden IVs. Bis auf die letzen 2 Abschnitte lag ich recht nach bei der Vorgabe aber wie immer etwas zu schnell. Bei den letzen 2 spürte ich meine Oberschenkel und ich musste Tempo raus nehmen.

IV 1: 04:37
IV 2: 04:43
IV 3: 04:40
IV 4: 04:48
IV 5: 04:40
IV 6: 05:01
IV 7: 05:06

Jolly Jumper
10.05.2011, 10:22
Hey mauki, das klingt doch alles ganz gut. Mein Plan hängt am Kühlschrank und wartet auf Beachtung....

zanshin
10.05.2011, 10:26
Das einzige was ich mir heute geholt habe ist eine Blase am unteren Rücken. Genau dort wo der Bund der Laufhose ist und drüber war das untere Ende meines Trinkrucksacks. Da hat der Rucksack halt ein wenig an der Hose gerieben, die natürlich naß war. Jetzt hab ich da halt ne schmerzhafte Blase.

Aber alles in allem bin ich echt glücklich so ne lange Strecke gelaufen zu sein.

Mein Tip: Reibe Dich dort vorsichtshalber das nächste Mal mit Vaseline ein.
(Ich bin -wenn ich die Vaseline vergesse- nach langen Läufen am Bund auch oft wundgerieben. Auch ohne Rucksack. Grund: Salz (vom Schwitzen).




Mein Plan hängt am Kühlschrank und wartet auf Beachtung.... Na, hoffentlich nicht vergeblich... :teufel:

mauki
10.05.2011, 11:25
Hey mauki, das klingt doch alles ganz gut. Mein Plan hängt am Kühlschrank und wartet auf Beachtung....

Befolgst du den auch :zwinker2:


Mein Tip: Reibe Dich dort vorsichtshalber das nächste Mal mit Vaseline ein.
(Ich bin -wenn ich die Vaseline vergesse- nach langen Läufen am Bund auch oft wundgerieben. Auch ohne Rucksack. Grund: Salz (vom Schwitzen).

Ja das ist ne gute Idee, muß ich wohl in Zukunft machen. :daumen:


Vielleicht liegt es auch an dem grünen Lauf-Shirt das ich bei den langen immer trage :zwinker4:

mauki
10.05.2011, 21:18
Heute abend war wie immer Dienstags ne Runde Slings geplant. Musste ich aber absagen weil das Meeting zu lange ging :sauer:

Bin aber trotzdem später noch ins Fitness Studio und habe 3 Runden Milon Kraftzirkel gemacht.

mauki
11.05.2011, 21:55
So heute war ich mal wieder klettern. 2 Stunden Indoor Klettern schlaucht auch :D

mauki
12.05.2011, 10:08
Morgenstund hat Gold im Mund :D

Los ging es heute zum Tempodauerlauf um 05:56. Es standen 15 KM mit 11 KM in 5:29 - 5:31 auf dem Plan.

Es wurden 13,33 KM, hab das ein/auslaufen verkürzt.

Rausgekommen sind folgende Zeiten. Teilweise wie immer zu schnell ;)

06:22 Einlaufen
05:32 Tempo
05:28 Tempo
05:19 Tempo
05:29 Tempo
05:26 Tempo
05:20 Tempo
05:22 Tempo
05:36 Tempo
05:41 Tempo
05:38 Tempo
05:30 Tempo
06:24 Auslaufen

mauki
12.05.2011, 12:06
Am Samstag setz ich den Trainingsplan mal aus. Aber keine Angst ich lauf trotzdem.

Ein Bekannter hat ne Trailstrecke und dann heist es 1 - 2 Stunden Trailrunning. Das bringt mal Spaß und Abwechslung. Die Samstagseinheit ist ja sonst immer 12 - 18 KM langsam.

Mal sehen wie sich meine Asics Gel Moriko da schlagen, da diese zwar gutes Profil haben, aber ziemlich schwer und stabil sind. Normalerweise trag ich die immer im Winter.

Ich warte ja noch auf meine gewonnenen Asics Fuji :zwinker5:

mauki
14.05.2011, 13:52
Heute stand ja 10 - 14 KM in 06:01 - 06:16 auf dem Programm aber das Training sollte ja ersetzt werden duch einen gemütlichen Traillauf. Ich war mit einem Bekannten, seines Zeichens Personal Fitness Trainer zum laufen und noch 2 weiteren Bekannten. Ich hatte um Trailrunning gebeten und man kann das auslegen wie man möchte. Ich dachte eher an schmale Trails und ein paar Höhenmeter aber als die Worte Burg Teck fielen ja da hätte ich doch hellhörig werden sollen.

Die Strecke war echt anstrengend vor allem die Anstiege, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Es waren auch Klassen kleine Trails dabei und auch super Downhill Strecken. Ich habe aber gemerkt das ich für solche Anstiege absolut nicht fit bin, ich musste einige Gehpausen einlegen.

Schaut euch mal das Streckenprofil (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=mcxrcmtmfzjixxjr) an, dann wisst ihr was ich meine :-)

Achja komplett sind wir 17,46 KM gelaufen in 2 Stunden. Pace ist heute unrelevant :D

Ich spür auf jeden Fall meine Waden, mal sehe ob ich morgen die 24 KM laufe oder den Tag relaxe :D

mauki
15.05.2011, 15:29
So heute war ich mal nicht laufen. Nach der Kräfte raubenden Einheit von gestern, war ich mit meiner Frau 7.5 KM Nordic walken.

mauki
17.05.2011, 10:48
Heute standen mal wieder Intervalle auf dem Programm. Vorgabe war 4 - 5 x 1500 m mit einer Pace von 05:03. Da ich noch den Lauf auf die Teck in den Beinen hatte, hab ich mich nur für 4 Intervalle entschieden.

Im ganzen bin ich heute 12,23 KM gelaufen mit folgenden Zeiten.

Wie immer etwas zu schnell :-)

04:58
05:00
05:02
05:01

mauki
18.05.2011, 06:58
Gestern abend gab es wie fast jeden Dienstag noch ne Runde Slings.

Anstrengend wie immer :zwinker5:

mauki
19.05.2011, 08:37
Heute standen 10 KM auf dem Plan, davon 8 im HMRT von 5:21 - 5:24. Geworden sind es 9,28 KM mit folgenden Werten.

06:31 Einlaufen
05:33
05:20
05:19
05:18
05:26
05:18
05:27
05:22
06:19 Auslaufen

Wie immer nicht gleichmäßig und etwas schneller aber das ist ok so, ich will ja eh etwas flotter laufen nächste Woche in Stuttgart als heute ;-)

mauki
21.05.2011, 10:18
Heute standen 11 - 15 Km auf dem Pan in einer Pace von 5:57 - 06:12 allerdings wollte ich mal wieder Spaß :-) EIn Trailläufchen war geplant. Ich wollte einfach durch den Wald und jeden kleinen Weg den ich finde laufen. Schon auf dem Weg zum Wald hab ich gemerkt heute is tnicht mein Tag, die Pumpe lief nicht so gut und die Beiden waren durch die Teckrunde und 2 x Slings diese Woche angeschlagen.

Im Wald hab ich zwei wege ausprobiert, die waren aber zu klein, dann tat sich doch noch ein schöner Trail durch den Wald auf. Als dieser endete gings ein paar Meter auf der Forstautobahn entlang. Doch was seh ich, ein kleiner Weg den nehm ich. Die Freude war groß, doch sollte sich das ganze noch als Fehler rausstellen. Denn der Weg wurde schmäler, das Gras höher und die Brennesel mehr. Irgendwann stand ich im Wald und wusst enicht mehr wo ich bin. Ich habe mich dann 10 m durchs Unterholz geschlagen bis ich wieder einen Weg gefunden hatte. Die Lust zu laufen war weg und so bin ich dann heim.

So bin ich heute knapp 10 KM gelaufen. Den Lauf muß ich schnell aus dem Kopf bekommen, den morgen heist es wieder 35 KM zu laufen und am nächsten Sonntag endlich mal wieder nen Halbmarathon.

mauki
22.05.2011, 13:55
Heute stand mal wieder ein langer Lauf auf dem Plan. 32 - 35 KM sollten es sein in 06:12 - 06:32. Geworden sind es 34,75 KM mit 287 Höhenmeter, Pace 06:13.

Das war heute mein zweiter langer Lauf und ich muß sagen, ich kann die Entfernung laufen aber wenn ich dann daheim bin merk ich die Beine schon. Ich werd auch 1 - 2 Tage noch die Beine spüren. Aber es kommen ja noch einige lange Läufe so das ich bestens vorbereitet beim Marathon starten kann.

Wenn ich denke das es Leute gibt die von 0 auf 42 bei einem Marathon starten, versteh ich das nicht. Auf die Schmerzen hätt ich echt keine Lust :D

mauki
23.05.2011, 15:23
Für die Strecke gestern, fühlen sich meine Beine heute relativ gut an. Liegt woh dran das ich nach den lange reichlich Latschenkiefer auf meinen Beinen verteile.

Morgen gibt es einen lockeren Lauf mit 12 Km, am Mittwoch dann IVs, anstatt am Donnerstag weil am Sonntag ist ja Stuttgarter Zeitungslauf. Am Freitag gibt es dann nur noch lockere 6 KM.

Ich bin gespannt was Stuttgart bringen wird, vor allem auf welche Zeit lauf ich den? Die 01:50 muß es auf jeden Fall werden und die 01:48:xx vom letzen Jahr würde ich auch gerne schaffen. Steht nur noch meine aktuelle PB von 01:47:53. Sehr schwere Entscheidung, vor allem wenn es zu warm wird dann ist es eh nichts mit PB:

Das einzige was ich weiß, ist das ich mich hinter dem 01:55 Pace postieren und den ersten KM locker angebe, den überpacen auf den ersten KM ist bei mir 2011 gestrichen :D

Vakson
23.05.2011, 23:10
Bin noch recht neu hier in dem Forum, aber deinen Blog habe ich mir gerade eben mal komplett durchgelesen und habe Respekt vor dem aktuellen Umfang.

Habe ähnliche Ziele und auch sogar ähnliche Bestzeiten auf HM und 10er.

Was mir im Moment fehlt ist noch eine ordentliche Puls-, bzw. Laufuhr. Ich habe rausgelesen, dass du eine von Garmin besitzt. Die Marke wurde mir auch schon von mehreren Leuten empfohlen. Welches Modell besitzt du denn oder kannst du empfehlen? Sollte natürlich die wichtigsten Funktionen alle abdecken :)

Danke und viel Spaß und gutes Gelingen bei deinem HM in Stuttgart! :)

mauki
23.05.2011, 23:18
Ich habe nen 305 und den kann ich echt empfehlen. Bekommt man günstig. Alternativ dazu wäre noch der 310 zu nennen, ist halt teuerer. Ich bin damit zufrieden.

Traber
24.05.2011, 09:05
Wer nicht weiss, wohin mit dem Geld:
Garmin hat die neue FR 610 (http://garminonline.de/microsite/forerunner-610/)herausgebracht, und wirbt mit netten Funktionen.

Soll jetzt keine Werbung sein, aber sieht ziemlich schick aus ;-)
(Ist ja noch was bin Weihnachten)

Traber
24.05.2011, 09:07
Heute stand mal wieder ein langer Lauf auf dem Plan. 32 - 35 KM sollten es sein in 06:12 - 06:32. Geworden sind es 34,75 KM mit 287 Höhenmeter, Pace 06:13.

Das war heute mein zweiter langer Lauf und ich muß sagen, ich kann die Entfernung laufen aber wenn ich dann daheim bin merk ich die Beine schon. Ich werd auch 1 - 2 Tage noch die Beine spüren. Aber es kommen ja noch einige lange Läufe so das ich bestens vorbereitet beim Marathon starten kann.
...

Boah, das steht mir auch noch bevor. Klingt schon respekteinflössend, aber es scheint ja zu gehen.

mauki
24.05.2011, 11:24
Boah, das steht mir auch noch bevor. Klingt schon respekteinflössend, aber es scheint ja zu gehen.

Ja das geht :-) Man muß sich halt rantasten :D

mauki
24.05.2011, 11:26
Heute standen 8 - 12 KM in 5:57 - 6:12.

Geworden sind es 10,98 KM mit einer Pace von 06:02. Gelaufen bin ich mal wieder auf meiner alten Hausstrecke durch den Wald, auf der es hoch und runter geht.

mauki
25.05.2011, 10:59
Heute standen 4x1000m im HMRT mit 1000m TP auf dem Plan. Vorgabe war 5:03 - 5:07.

Geworden sind es 10,53 KM mit folgenden IVs

04:59
05:02
05:03
05:02

War heut etwas zäh aber ich darf ja auch mal unfit sein bei IVs :D

War ja gestern auch schon laufen.

Am Freitag gibt es noch lockere 6 KM und am Sonntag schauen wir was geht.

Achja, ich bin dann noch mit dem Fahrrad heute ins Geschäft, zum Mittagessen gehts auch mit dem Radl. :P

Vakson
25.05.2011, 13:41
Fast auf die Sekunde genau! :)

Kann ich nach auslesen des Garmin, meine einzelnen km-Zeiten oder auch IV-Abschnitte auf einen Blick anzeigen lassen?

Traber
25.05.2011, 15:34
Geht zwar, aber die Meßzeiten haben geringe Abweichungen, weil GPS nur auf einige Meter genau messen kann. Es können schon mal 10 - 50 Meter pro KM sein.
Ich habe auch die FR 305, die hat das bester Preis-Leistungsverhältnis.
Auslesen geht am besten am PC!

mauki
25.05.2011, 15:52
Kann ich nach auslesen des Garmin, meine einzelnen km-Zeiten oder auch IV-Abschnitte auf einen Blick anzeigen lassen?

Am besten stellst du dir die Autolap auf 1 KM, dann zeigt er dir nach jedem KM die Pace und du siehst nachher in Garmin Connect und im Garmin Trainingscenter die einzelnen KM.

Wenn du dir erweiterte Trainings erstellst, dann am besten immer mit x mal wiederhoen (1 KM) einstellen.

Vakson
25.05.2011, 16:36
Okay, Danke :)

Bei Mauki scheint es ja kaum große Abweichungen zu geben. Selbst wenn das mal 10-20m pro KM sind kann man das ja verschmerzen :)

mauki
27.05.2011, 07:38
Die letzen 2 Tage bin ich mit dem Fahrrad ins Geschäft gefahren. Komischerweise spür ich meine Knie seit dem ein wenig.

Heute morgen standen zum Glück nur 2 - 6 Km in 06:12 - 06:32 auf dem Plan. Geworden sind es 4,38 KM mit einer Pace von 06:19 und einem Durchschnittspuls von 70 %. Nicht schlecht, das hab ich selten :)

Noch 2 Tage dann sehen wir was Stuttgart bringen wird.

mauki
29.05.2011, 17:07
So heute war es soweit, der Stuttgarter Zeitungslauf stand an, mein erster HM seit dem 03.10.2011. Ich war gespannt was nach meiner langen Verletzungspause und dem Trainingsrückstand möglich war. Der 10er vor kurzem zeigte ja schon an, ich kann gute Zeiten laufen und auch heute sollte dies so sein.

Im Vorfeld war ich mir ja nicht sicher welche Zeit ich angehen sollte. Mein Trainingsplan für den Marathon hab ich mit einer 01:50 als Steuerzeit festgelegt. Die Zeit wollte ich auch heute laufen. Noch besser natürlich meiner Vorjahreszeit von 01:48:28 knacken. Die letzen Tagen fühlte ich mich echt gut und auch heute morgen als ich das Auto auf dem Wasen geparkt hatte, fühlte ich heute dürfte ne gute Zeit rauskommen. Ich lief mich locker ein und merkte irgendwie sind die Beine ziemlich schwer. Das Einlaufen fiel auch ziemlich kurz aus, was sich später noch als großer Fehler rausstellen sollte.

Um 9 Uhr traf ich mich dann mit Finch und schauläufer. Kurze Zeit später gingen wir zum Start und Finch verabschiedete sich von uns. Klaus und ich warteten gemeinsam auf den Start, der sich mal wieder um 30 min verzögerte. Kurz vor dem Start trennte wir uns da ich am Ende des Blocks starten wollte um den ersten KM locker anzugehen und den Fehler den ich so immer mache (überpacen) nicht wieder zu machen. In Sichtweite war der Pacer mit dem 01:50 Ballon, das war auf jeden Fall ein guter Platz. Irgendwann musste ich den halt hintermir lassen, um meine Wunschzeit zu laufen.
Um 09:59 ginge endlich los. Die ersten Meter fühlten sich meine Beine sehr schwer an. Nach nicht mal einem KM fing mein linkes Schienbein an zu schmerzen. Das kommt halt davon, wenn man sich zu kurz einläuft :motz:.

Trotzdem war ich mit dem ersten KM in 05:13 echt zufrieden. Kurz drauf ging es in den Tunnel und der GPS-Empfang wie sollte es anderes sein war weg. Aber das sollte ja kein Problem sein. Nach dem Tunnel war ich total irritiert, zeigte mein Garmin ne zu kurze Zeit an. Irgendwie hat er als der Empfang weg war die Zeit nicht weiterlaufen lassen. OK, dann müssen wir halt auf die Pace des letzten KMs schauen, wenn einem die Gesamtzeit fehlt.

Bis KM 4 - 5 lies der Schmerz im Schienbein nicht nach und ich konnte nicht wie geplant ab KM 2 meine gewünschte Zeit laufen. Ich verlor dadurch einige Zeit aber das sollte doch nicht weiter schlimm sein dachte ich mir. Nach KM 6 waren auch endlich die Schienbeinschmerzen weg und es lief ziemlich locker.

Da ich keine Gesamtzeit hatte war es schwer genau einzuschätzen wie schnell ich eigentlich war. Ich konnte nur immer die Pace des letzen KM als Referenz nehmen und die Zeiten sahen echt klasse aus und es war eigentlich kein Ausreißer dabei. Außer bei KM 3 - 4 wo die Uhr ne 06:05 als Zeit anzeigte. Ich konnte mir aber beim besten willen nicht vorstellen, so langsam gewesen zu sein.

Nach über der Hälfte fiel mir auch endlich ein, warum der Garmin die Zeit angehalten hatte. Ich DEPP hatte vergessen die Autopause abzustellen. Man wie kann man nur so blöd sein. Ich versuchte mich aber davon nicht beirren zu lassen, den die weiteren KM liefen echt gut, ich fühlte mich klasse und an den Schwachstellen vom letzen Jahr, z.b die Anstiege hatte ich keine Probleme.

Auf dem letzen KM gab ich nochmals Gas und als ich die Ziellinie überquerte stand irgendwas mit 01:54 Brutto auf der Uhr. Ok, bis zum Start hat es einige Minuten gedauert aber das sollte auf jeden Fall ne halbsweg gute Zeit geworden sein. Ich füllte erstmal meine Flüssigkeitsreserven auf und ging dann in die Schleyerhalle um meine Urkunde zu holen. Jetzt sollte die Stunde der Wahrheit kommen. Ich war gespannt, welche Zeit ich heute abgeliefert hatte denn vom Gefühl her lief es echt gut.

Als ich die Urkunden entgegennahm entgleisten meine Gesichtszüge, die gute Laune war weg und ich musste mir die Tränen unterdrücken. Die Zeit die schwarz und weiß auf der Urkunde stand, lachte mich höhnisch aus - 01:50:22.

Was ist das, das kann nicht sein. Ich war wie vor den Kopf geschlagen. Konnte das sein, das trotz einem guten Gefühl so eine jämmerliche Zeit herausgekommen ist. Ok das heute keine Bestzeit herauskommen würde, war klar aber schneller wie im Vorjahr oder wenigstens ne Sub 01:50 hätten doch drin sein müssen. Ja das ist der Preis den man für seine eigene Dummheit zahlen muß. Ich bin heute nicht am Anschlag gelaufen und es war auf jeden Fall noch Luft drin auch schneller zu laufen. Es wäre auf jeden Fall eine Sub 01:50 drin gewesen, hätte der Garmin mir die Zeiten korrekt angezeigt. So wiegte ich mich die ganze Zeit über auf der sicheren Seite. Sicher hätte ich generell schneller laufen können aber da ich dachte die Zeiten passen so, habe ich das nicht gemacht.

Ärgerlich ist das dies heute der erste Lauf in meiner fast 2 1/2 jährigen Läuferkarriere war, bei dem ich keine Bestzeit erzielt habe. Aber irgendwann reist halt jede Serie.

Die Enttäuschung muß ich jetzt erstmal verdauen und dann wird der Lauf schnell abgehakt. Die Sub 4 für Füssen hab ich trotzdem noch fest vor Augen und die werd ich auch schaffen. Auf jeden Fall war das heute das letze mal das ich in Stuttgart gelaufen bin und die Autopause werd ich auch nie mehr vergessen zu deaktivieren :zwinker5:

Jolly Jumper
29.05.2011, 20:31
Ach Mauki, ich hatte das letzte mal ne 1:50:01. Pech gehabt. Meinem Garmin kann ich auch nicht trauen, der macht mich immer etwas schneller als ich bin. Deswegen gibt es in den WKs kein Autolap, sondern ich drücke manuell an den KM-Schildern ab. Manchmal stehen die auch etwas ungenau, aber meistens ist es trotzdem viel besser als mein Garmin.
Ich sag immer: Ich hab halt einen der Kavaliers-Edition erwischt. ;o)

An deinem Marathonvorhaben ändert das gar nichts. Das wird schon!

3fach
29.05.2011, 22:47
Hallo Mauki,

verlass dich beim nächsten Mal nicht mehr auf den FR und nimm vor allem die Autolap raus! Das hast du jetzt gelernt, dafür war der Lauf gut! Dass du unter 1:50 laufen kannst weißt du ja und der Lauf war ja, wie du selbst schreibst, nicht am Anschlag. Das passt schon!

Also: du bist auf dem richtigen Weg, lass dich nicht beirren! Die sub4 kannst du laufen, weiter so!

Viele Grüße,
3fach

mauki
30.05.2011, 06:52
Ja ich glaube beim nächsten Lauf drück ich mal von Hand ab bei den KM Schildern. Dann hat man auch verlässlichere Zeiten.

Gutenberg1964
30.05.2011, 09:11
Hallo Mauki, :hallo:

gräme Dich nicht. Die sub 1:50 wäre drin gewesen, das hast Du selbst gesagt. Und wie Jolly sagte, unserer 1:50:01 bzw. 1:50:02 waren auch nicht gerade der Brüller.

Es ist immer blöd, wenn einen dieser Technik-Firlefanz durcheinander bringt.

Die sub 4 für Füssen sehe ich auch nicht in Gefahr.

Gruß
Gutenberg1964 :winken:

Finsch
30.05.2011, 09:41
Hi Mauki,

ist doch alles halb so wild hatte vor dem Stuttgart Lauf auch einen Rückschlag:sauer: (2:12:09 beim Berlin HM) hinnehmen müssen. Die Mischung aus Frust und Ehrgeiz hat die richtige Motivation ergeben, dass es in Stuttgart geklappt hat. :D
So wie ich dich kennengelernt habe wird das was mit der sub4 :daumen:

Viel Erfolg dafür!

Viele Grüße
Finsch

SteffenHH
30.05.2011, 09:56
Hey Mauki,

ich kann das gut verstehen. Ich hatte vor dem Marathon auch gesagt: eine 4:15h wäre nicht so schlimm wie 4:00:03. Dass ich dann dann nach der Hitzeschlacht auch mit 4:19h zufrieden war, ist nebensächlich...

Aber anderseits... Sieh's doch mal so: Deine PB von knapp 1:48h hättest Du eh nicht geknackt, da Du ja nicht voll gelaufen bist. Ich finde, das war eine "gefühlte Sub 1:50h". Zudem hast Du für "wichtige" Veranstaltungen wertvolle Erkenntnisse betreffend des Forerunners gewonnen. Außerdem trainierst Du ja für den Marathon, gell? :D

Ist doch alles gut! :daumen:

mauki
30.05.2011, 10:15
Jaja die Technik :D

Heute geht es mir schon besser und ich denke ich habe die Schlappe von gestern schon gut verdaut. Das Ziel ist ganz klar der Marathon und nicht ne TOP Zeit in der Vorbereitung beim HM :D

Jetzt heist es fleißig weitertrainieren, vor allem einige lange Kanten muß ich noch laufen um gut vorbereitet zu sein für Füssen.

mauki
30.05.2011, 11:15
Achja, mit meinem Powerbar Gel das ich mir bei KM 10 eingeworfen hatte, hab ich gestern auch schlechte Erfahrungen gemacht. Fand das Zeug gestern total zäh und habs auch mit Wasser rutnergespült.

Allerdings musste ich 1 - 2 KM nach der Einnahme kräftig husten, weil sich mein Hals voll verschleimt angefühlt hatte. Zum Glück kam da gleich ne Verpflegungsstation. Für den ersten Schluck bin ich dann sogar stehen geblieben um den Husten wegzubekommen.

Ich probier jetzt mal das Dextro Energy Liquid Gel und das High5 Isogel, die beiden sollen wohl recht flüssig sein.

@Niko
Weist du was für Riegel es den in Füssen bei den Verpflegungsstellen gibt? Vielleicht kann ich dann auf Gels verzichten.

Vakson
30.05.2011, 16:30
Schade, dass es mit deiner gewünschten Zielzeit nicht geklappt hat. Aber da du ja auch nicht am Anschlag gelaufen bist, wäre halt sub1:50 locker drin gewesen :) - macht doch Mut für den Marathon ;)

Finde Riegel beim Laufen suboptimal...zumindest Müsliriegel. Einmal gegessen und nach 30min immer noch auf den Restkörner rumgekaut :D Da muss es schon so ein purer KH-Riegel von Dextro Energen oder so sein..

mauki
02.06.2011, 11:55
Nach dem HM war eigentlich am Dienstag ne lockere Einheit vorgesehen die ich aber nicht gemacht habe. Die Beine waren einfach noch nicht locker, dafür war ich beim Krafttraining.

Heute stand aber wieder ein Lauf auf dem Plan und zwar lange Intervalle. Zu laufen waren 4000m, 3000m und 2000m immer mit Trabpause dazwischen in 05:14 - 05:17.

Im ganzen waren es 15,37 KM mit den folgenden Zeiten.

4 KM: 05:09, 05:20, 05:08, 05:07 (Durchschnitt 05:11)
Trabpause: 05:55
3 KM: 05:09, 05:14, 05:13 (Durchschnitt 5:12)
Trabpause: 05:48, 06:11
2 KM: 05:04, 05:05 (Durchschnitt 05:05)

Ich bin heute zufrieden, die Zeiten sehen sehr gut aus und das war ja nur Training. Wenn ich am Sonntag einen 10er WK laufen würde, würd ich ne neue Bestzeit laufen. (Stichwort Superkompensation).

Das heist ich kann auch auf jeden Fall Sub 01:50 laufen :D

Vakson
02.06.2011, 16:58
Das heist ich kann auch auf jeden Fall Sub 01:50 laufen :D

Natürlich kannst du das! ;)

mauki
04.06.2011, 10:16
Nach dem gestrigen Ausflug mit ca 10 KM Spaziergang und einige Bergaufpassagen standen heute 13 - 17 KM mit einer Pace von 5:55 - 06:10 auf dem Programm.

Geworden ist es ein Mix aus einer neuen Strecke, kombiniert mit bekannten Streckenteilen. Dazu gab es kühle in den Waldstücken, Hitze auf den Feldwegen, Gegenwind, steinige Wege, kleine Trailstrecken und ne kurze Standpause wegen Viehtrieb.

Insgesamt waren es 15,63 KM mit einer Pace von 06:04.

mauki
05.06.2011, 16:31
Nach den gestrigen 15 KM, gab es heute mal einen richtig langen Kanten für meine Verhältnisse. Auf dem Plan standen 32 - 35 KM mit einer Pace von 06:10 - 06:30.

Also fuhr ich mit dem Zug für 8,80 Euro :motz: nach Tübingen um von dort nach Hause zu laufen. Mal keine Rundstrecke wie sonst immer und das ganze ohne mentale Unterstützung durch Fahrradbegleitung meiner Frau.

Die ersten KM waren recht schön, so am Neckar entlang mit viel Schatten. Leider war heute nicht so viel Schatten auf der Strecke, die meisten Zeit bin ich in der knalligen Sonne gelaufen. Das hat mich auch ziemlich geschlaucht. Bei KM 22 musste ich kurz in die Büsche, das los laufen war recht schwerfällig. Hab da schon meine Oberschenkel vorne gemerkt. Bei KM 30 musste ich kurz mal anhalten und hab mir gleich ein Gel gegönnt. Die letzen 6 KM waren verdammt schwer heute und ich war heilfroh als ich endlich in Wendlingen angekommen bin. Die letzen 500 m bin ich zum Auto gegangen.

Auf meiner Uhr standen dann 36,64 KM mit einer Pace von 06:26. Unterwegs war ich 03:55 h

Für die Witterungsverhältnisse war die Leistung verdammt gut, trotz das ich am Schluss sehr stark nachgelassen habe.

Hab heute nach dem ich schlechte Erfahrungen mit dem Powerbar Gel gemacht habe, mal Dextro Energy Liquid Gel getestet und für gut befunden. Das Ding hat nen Schraubverschluss, d.h man bekommt es auf ohne die Hände vollzusabbern. Das Gel ist richtig schön flüssig und man kann es gut trinken, nicht so wie das zähe Powerbar Gel.

Achja mit meinem Decathlon Trinkrucksack bin ich nicht mehr zufrieden. Nach der 5. Nutzung hat der mir schon 2 Shorts aufgerieppelt, allerdings nur an einer Stelle. Ob das jetzt am Rucksack oder an meinem Laufstil liegt, keine Ahnung.

Wer die Strecke betrachten will, kann dies hier (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=hownefjivatqpalz) tun.

Vakson
05.06.2011, 21:03
Klasse Leistung bei den aktuellen Temperaturen! :daumen:

mauki
06.06.2011, 09:05
Heute morgen ist mir was dummes passiert. Lauf ins Bad und bleib mit dem Zeh am Türrahmen hängen. Jetzt ist der Zeh etwas dicker und tut verdammt weh. Blau angelaufen ist er nicht, dafür spür ich ihn wie er im Schuh drück und auch das auftreten merkt man.

Ist bestimmt stark verstaucht, ich hoffe nicht gebrochen. Mal sehen wie er sich im Laufe des Tages anfühlt.

Das Laufen morgen früh muß ich dann wohl sausen lassen :frown:

mauki
06.06.2011, 15:52
So das war es dann für die nächsten Wochen, nachdem mein zeh heute orgen Bekanntschaft mit dem Türrahmen gemacht hatte.

Nach 3 Stunden Krankenhaus die Diagnose. Fraktur im Mittelglied. Der Zeh ist getaped und ich darf 3 Wochen keinen Sport machen. Das ist ein ziemlich Dämpfer für mich, um nicht zusagen einen mittlere Katatstrophe. Das heist mir fehlen dann 3 wichtige Wochen, 2 lange Läufe und danach hab ich nur noch 4 Wochen bis Füssen.

Das wird verdammt hart.

Der einzige Lichtblick heute ist das ich nen Startplatz für den Trans Viamala (www.transviamala.ch) gewonnen habe.

gero
06.06.2011, 16:26
Sch...
Trotzdem: kopfhoch!
Nach den langen Läufen, klappt der Marathon trotzdem und deine Kondition kannst du die 3 Wochen mit Alternativtraining einigermaßen erhalten.

Gruß,
Gero

Vakson
06.06.2011, 16:31
Oh je!

Bleibt mir nur Gute Besserung zu wünschen! Das wird wieder! Rad fahren ist nehm ich mal an erlaubt, oder? So kommst du nicht komplett aus dem Takt! :)

Du kannst die langen Strecken laufen..das hast du dir doch selbst erst letztens im Training bewiesen :)

Kopf hoch!

Finsch
06.06.2011, 16:34
Nicht nur Sch...sondern Obersch....!

Ich drücke dir die Daumen für eine schnelle Genesung! Und Glückwunsch zu deinem Startplatz.

Viele Grüße

Finsch

mauki
08.06.2011, 10:42
Heute 3 Tag ohne Laufen und ich stell fest mir fehlt was. Man wie soll ich nur die nächsten 2 Wochen aushalten :D

Laufmaus64
08.06.2011, 11:19
Ich oute mich als stille Mitleserin und wünsche dir gute Besserung. Ich kann mir vorstellen wie es dir geht, meine Gedanken vorm Marathon schwebten oft um das Thema bloß nicht krank werden oder verletzen. Hoffe es klappt doch noch, dann eben vielleicht etwas langsamer. Marathon ist ein tolles Erlebnis. Und der Trans Viamala ist sicher ein Trost, da kribbelt es gleich in den Beinen. Ich hoffe du überstehst die Laufpause irgendwie. Vielleicht geht auch schwimmen?
Auf alle Fälle

:besserng:

mauki
08.06.2011, 11:28
Noch eine stiller Mitleserin, freut mich :)

Weiß nicht ob Schwimmen geht. Heut hab ich nen Arzttermin, dann sehen wir mal was ich machen darf. Diese Woche auf jeden Fall noch schonen denke ich und dann würde ich schon gerne wieder was tun.

Auf jeden Fall mach ich Zirkeltraining im Fitnessstudio, so das ich überhaupt was mache bzw der Rest trainiert wird. Vielleicht geht auch Fahrrad fahren.

Ja auf den Viamala freu ich mich, genauso wie auf Keep on Running in St. Wendel. Wird denke ich ne neue Erfahrung für mich.

mauki
12.06.2011, 18:10
So nach 1 Woche ohne SPort war ich heute 23 KM mit dem Bike unterwegs. Dank Klickpedale ging das auch mit dem Zeh gut. Schmerzen hab ich eigentlich keine, nur die Schwellung und das Tape engen halt im Schuh ein und das drück ein wenig. Beim Laufen hab ich kaum Schmerzen und ich bin zuversichtlich, das ich nächstes Wochenende vielleicht schon meine ersten Laufversuchen starten kann. Das wäre natürlich klasse.

Heute konnte ich auch gleich meinen selbstgebastelten Farradhalter für meinen FR305 testen :D

Dropbox - Photos - Simplify your life (http://www.dropbox.com/gallery/2507983/1/garmin?h=ecf45d)

mauki
17.06.2011, 23:38
So heute kam endlich nach nach fast zwei Wochen das Tape vom Zeh runter und er kann mal wieder atmen und gewaschen werden :D

Mein Arzt hat aber meine Euphorie gleich gebremst, als ich dachte ich könnte nächste Woche locker loslegen. Mindestens noch 1 Woche Laufverbot hats gegeben. :frown:

Am Wochenende wollte ich eigentlich mit dem Fahrrad ein wenig meine Kondition erhalten aber bei der Wetterprognose fällt das auch ins Wasser :frown:

mauki
19.06.2011, 19:10
Ich werd bald noch wahnsinnig. Die ganze Woche wollte ich wenigstens radfahren aber ich hatte abends nen Kurs und da war nichts mit radeln. Gestern hat das Wetter nicht gepasst und heute morgen hat es auch Bindfäden geregnet. Heute mittag dann Geburtstagskaffee und als das Wetter besser wurde, dachte ich jetzt muß ich raus.

Hab mich dann noch schnell aufs Rad geschwungen und wollte 1- 2 Stunden fahren. Nach 10 KM war ein Abflußgitter meinen Hinterrad nicht wohlgesonnen und die Luft war raus. Genau zwischen Plochingen und Reichenbach. Da ich weder Pumpe noch Handy dabei hatte, musste ich das Fahrrad schultern und ca 2 KM bis zur Tankstelle laufen. Nett war das ein Mountainbiker angehalten hat und mich mit seinem Handy hat telefonieren lassen.

mauki
21.06.2011, 18:02
So der ohnesportkoller scheint gebannt zu sein. Gestern aber kurz nen Abstecher ins Fitnessstudio und heute morgen um 06:45 Uhr hab ich mich mal für ne Stunde aufs Rad geschwungen. War echt klasse. Dies Woche will ich mal so nen 2 - 3 Km lauf machen und testen was der Zeh so dazu meint.

Es sind ja nur noch 4 1/2 Wochen bis Füssen.

mauki
23.06.2011, 09:50
Ich war heute morgen endlich mal wieder laufen. Waren zwar nur 3 KM hat sich aber gut angefühlt. Natürlich alles noch etwas schwerfällig aber das wird schon. Den Zeh hab ich gespürt aber es waren keine Schmerzen. Ich denke ich kann jetzt langsam wieder ins laufen einsteigen.

Vakson
23.06.2011, 12:38
:daumen:

Jetzt nur nichts überstürzen! :)

Keks2010!
24.06.2011, 16:25
Mauki, viel Erfolg beim Wiedereinstieg und nicht übertreiben :-)

mauki
24.06.2011, 16:46
Vielen dank. Mich juckt es schon wieder sprichwörtlich im Zeh zu laufen. Möchte am WE mal länger als 10 Km laufen und ab Dienstag wieder mit meinem Trainingsplan weitermachen.

Du kommst ja auch solangsam wieder in Fahrt :daumen:

In deinem Thread bin ich ja auch stiller Mitleser :zwinker5:

Keks2010!
24.06.2011, 16:51
Dir gings ja in Deiner Laufpause auch nicht unbedingt so gut, oder? Ist schon faszinierend, wie es einen Läufer aus der Bahn wirft, wenn er mal nicht laufen kann/darf ;-)

Würde bei Dir schwimmen gehen? Oder bist Du nicht so die Wasserratte?

Ich hab mir für morgen oder Sonntag (muss ich mir noch überlegen) mal 11-12 km vorgenommen, mal sehen ob das klappt. Will jetzt auch nicht zu früh unnötig viel machen. In 3 Wochen steht ein 10km-Lauf an, ansonsten im Herbst der HM, da muss ich jetzt eigentlich keine km bolzen...

mauki
24.06.2011, 20:27
Ich kann nicht gut schwimmen. Ich schwimme so wie ne Oma oder ne Ente, sprich immer Kopf über Wasser.

Ich muß irgendwann mal nen Schwimmkurs machen um das richtig zu lernen.

Keks2010!
24.06.2011, 23:34
Ich hab mir das Kraulen auch erst vor 3 Jahren selbst beigebracht. Anfangs hatte es was von "Ertrinken für Fortgeschrittene", aber man lernts dann doch sehr schnell.
Brustschwimmen tu ich kaum, da krieg ich immer Knieschmerzen ;-)

mauki
25.06.2011, 09:37
Ertrinken für fortgeschrittene, der ist gut :D

Heute wollte ich 10 KM laufen, es wurden aber nur 6 KM. Irgendwie ist heute morgen die Luft raus. Dafür mach ich morgen lauffrei und geh ne Runde mit dem Bike raus.

Keks2010!
25.06.2011, 11:57
Ich hab auch beschlossen, heute weniger zu machen als geplant. Mei, grade beim Radfahren hab ich kein systematisches Training und mach mir trotzdem immer nen Kopf über jede Einheit ;-)

Was hast Du für ein Bike? MTB? RR? Oder was ganz anderes?

Was macht der Zeh?

mauki
25.06.2011, 19:52
Ein Crossbike, Stevens X4.

Heute morgen hab ich den Zeh ein bischen gespürt, deshalb morgen auch radfahren :-)

mauki
26.06.2011, 14:58
Heute war ich 50 KM mit dem Rad unterwegs.

Wenn es gut läuft, möchte ich am Dienstag mit meinem Plan weitermachen.

Keks2010!
26.06.2011, 19:37
Meinen Segen hast Du :-)

mauki
26.06.2011, 20:59
Na dann bin ich aber beruhigt :D

mauki
28.06.2011, 09:09
Heute war es also soweit, ich bin wieder in meinen Trainingsplan eingestiegen. Mein Garmin zeigte 05:53 Uhr an, als ich mit dem Einlaufen begann :D

Auf dem Plan stand heute gleich ne flotte Einheite mit 1500-3000-1500m mit Trabpausen. Das ganze sollte ich mit einer Pace von 04:57 laufen.

Im ganzen wurden es dann 11,43 KM mit folgenden Paces 04:58 - 05:05 - 05:01. Etwas langsamer als vorgegeben aber das sehe ich nicht so schlimm beim Einstiegt.

Meinen Zeh hab ich beim Laufen garnicht mehr gespürt, dafür den linken Oberschenkel. Der scheint vom Radfahren vom Sonntag zukommen.

Gäu-Läufer
28.06.2011, 09:28
Na also geht doch wieder. Jetzt kann auch der Marathon kommen.

zanshin
28.06.2011, 09:37
Meinen Zeh hab ich beim Laufen garnicht mehr gespürt.

Klasse! Das freut mich für Dich! :daumen:

mauki
28.06.2011, 11:09
Ja danke sieht gut aus. Ich bin mal gespannt, wie der Rest der Woche läuft. Am Donnerstag soll ich 5000-4000-3000 laufen, das sind im ganzen mal 18 KM.

Am Wochenende muß ich den Plan etwas ändern. Eigentlich stehen am Samstag 14 - 18 KM auf dem Programm und am Sonntag ein langer. Allerdings hab ich Hochzeitstag am Sonntag, da ist dann nichts mit Laufen und ich mach den langen dafür am Samstag. Fehlen halt ein paar KM ist aber nicht schlimm :D

Keks2010!
28.06.2011, 19:45
Mauki, super klasse, das freut mich für Dich :-)

Und das Wochenende ist vielleicht ganz gut so, um nicht direkt wieder zu viel zu machen?
Immerhin ist der Grund hierfür doch wirklich schön, oder? :-)

Vakson
29.06.2011, 16:12
Na, da ist dir doch mal ein klasse Einstieg gelungen mit den Intervallen!

Welche Pace sollst/wirst du bei der großen Treppe abwärts am Donnerstag angehen?

mauki
29.06.2011, 16:50
Welche Pace sollst/wirst du bei der großen Treppe abwärts am Donnerstag angehen?

Laut Plan ist ne Pace von 5:10 - 5:13 vorgegeben. Die will ich eigentlich laufen.

mauki
30.06.2011, 23:29
Heute stand ne Treppe 5000-4000-3000 in 5:10 - 5:13 auf dem Programm. Eigentlich wolte ich wie immer morgens laufen aber da hat es fürchterlich geregnet und gestürmt. Ich habe dann vorhin (kurz vor 8) den Lauf nachgeholt. Ich wollte eigenlich die Treppe laufen, aber nach dem Einlaufen und den ersten 5000 m wusste ich das wird heute nichts. So bin ich aber trotzdem 12,5 KM gelaufen. War nicht so toll heute.

Ich kann auch abends echt nicht laufen, da mag mein Körper nicht so richtig. MOrgens kann ich echt Höchstleistungen vollbringen aber abends garnicht.

Sommerregen
01.07.2011, 07:46
:daumen:

Viel Erfolg weiterhin!
Da sieht man mal wie unterschiedlich das ist, mich könntest du morgens mit so einer Treppe umbringen. Abends? Kein Problem!

Liebe Grüße!

mauki
02.07.2011, 14:07
So heute mal wieder ein langer. Bin heute morgen mit der S-Bahn nach Stuttgart gefahrenund vom Schloßplatz gestartet. Bis Wendlingen waren es 32 KM. Die letzen KM waren aber verdammt zäh und ich habe meine Beine echt gespürt. Mal sehen wie das die nächsten Wochen dann ist.

Achja am Schluß hat es sogar einige KM geregnet. Ich kann also auch bei Regen laufen :D

Keks2010!
02.07.2011, 18:23
32km??? Du bist ja der Wahnsinn!

In Wendlingen bin ich übrigens nächste Woche auch... 24-Std-Schwimmen!

bolk
02.07.2011, 18:31
So heute mal wieder ein langer. Bin heute morgen mit der S-Bahn nach Stuttgart gefahrenund vom Schloßplatz gestartet. Bis Wendlingen waren es 32 KM. Die letzen KM waren aber verdammt zäh und ich habe meine Beine echt gespürt. Mal sehen wie das die nächsten Wochen dann ist.

Achja am Schluß hat es sogar einige KM geregnet. Ich kann also auch bei Regen laufen :D

Klasse Mauki, ist doch prima das du da so "fast" nahtlos anschließen kannst, wo du vor deiner Verletzung, warst!

Zum morgens-abends laufen, glaub mir, mir ging es jahrelang so das ich nur morgens schnell und richtig lange laufen konnte. Kurze Intervalle gingen auch Mittags. Das musste ich dann zwangsweise ändern, sonst wäre ich gar nicht mehr zum Laufen gekommen (bin ne zeitlang um 4 Uhr morgens los, ging auf die Dauer auch auf die Substanz).
In der Zwischenzeit klappen die Mittag- und teilweise auch die Abendläufe überraschend gut, hab zwar immer wieder nen Aussetzer aber im Großen und Ganzen gehts!

Viel Erfolg weiter bei deinem Training!

Gruß Volker

mauki
02.07.2011, 19:23
32km??? Du bist ja der Wahnsinn!

In Wendlingen bin ich übrigens nächste Woche auch... 24-Std-Schwimmen!

Warum nicht, die langen müssen sein :zwinker5:

Aber dann hier mit 24 Stunden Schwimmen ankommen. Na dann viel Spaß beim Schwimmen.

Wann ist das denn?


Klasse Mauki, ist doch prima das du da so "fast" nahtlos anschließen kannst, wo du vor deiner Verletzung, warst!

Ja fast nahtlos. Die 32 KM waren schon hart am Schluß aber das wird schon :D

Keks2010!
02.07.2011, 19:27
Wann ist das denn?


Von Freitag auf Samstag, 19 bis 19 Uhr. Ich werde aber wohl nur nachts schwimmen. Habe Samstag noch einiges vor (langer Lauf und so ;-)) und werde daher vormittags wieder zurückfahren!
War vor 2 Jahren schon dort, schöne Veranstaltung!

Ich peile mal >13.000m an. Mal sehen ob es klappt. Letztes Mal hab ich davon eine Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk bekommen und einen dicken blauen Fleck am Arm - da sagt nochmal jemand, schwimmen sei ungefährlich ;-)

mauki
02.07.2011, 19:35
Nacht schlaf ich, sonst wäre ich mal vorbei gekommen, zum Hallo sagen.

Vakson
02.07.2011, 20:07
Nacht schlaf ich, sonst wäre ich mal vorbei gekommen, zum Hallo sagen.

:D

Aber 24h Schwimmen...:klatsch: das ist ja verrückt! Auch wenn du "nur" (haha) die Nacht durchschwimmst und auf 13km kommst, kriegste da von mir riesigen Respekt!

Als erste lange Einheit nach der langen Pause kann man die müden Beine doch mal in Kauf nehmen, Mauki! Weiter so! :)

Keks2010!
02.07.2011, 20:32
:D

Aber 24h Schwimmen...:klatsch: das ist ja verrückt! Auch wenn du "nur" (haha) die Nacht durchschwimmst und auf 13km kommst, kriegste da von mir riesigen Respekt!



Man schwimmt ja nicht am Stück ;-)
Beim ersten Mal waren es 10.100m, beim zweiten Mal 13.000, daher würde ich das gerne toppen.
Bin aber mit allem zufrieden, was über die 10 km geht.

Die letzten Male hatte ich es auf 4-5 Einheiten aufgeteilt. Die erste Stunde ist meist die reinste Prügelei (Rekord: 32 Leute auf einer Bahn!), aber die werde ich mir wohl trotzdem wieder geben.
Und dann werde ich je nach Befinden nochmal kurz vor Mitternacht ins Wasser, dann gegen 3 nochmal und wohl gegen 5, das sind ganz gute Zeiten ;-)

mauki
05.07.2011, 08:38
So heute waren 3 x 3000 in der Planung, ich bin aber nur 9 KM gelaufen.

Aktuell hab ich das Problem das sich seit meiner letzen Fahrradtour meine Oberschenkel vorne so anfühlen als hätte ich nen Dauermuskelkalter. Bei den letzen schnellen Läufen hatte ich dann nach einigen KM auch das Probleme das die hinteren Oberschenkel nicht mitmachen. Ich hatte dann immer einen Schmerz, der so sich anfühlt wie eine Muskelverletzung. Wenn man dann noch bedenkt, das ich mich gerade zum Laufen aufraffen muß, ich mich schlapp fühle, die Beine total schwer sind und ich auch seit 2 Wochen schlecht schlafe, kann das nur eines heißen.

Ich bin im Übertraining :frown:

Die Phänomene treten aber erst seit meiner Zeh Pause auf. Das ist echt bitter, so kurz vor Füssen.

Ich werd jetzt die 15 Km im MRT von Donnerstag durch 10 lockere KM ersetze, die Samstagseinheit fällt diese Woche weg und am Sonntag gibt es so 28 KM die ich aber auch viel langsamer laufe als geplant.

Was könnte man den sonst noch tun?

Hattet ihr das Problem auch mal das ih im Übertraining war und was habt ihr dagegen gemacht. Groß pausieren kann ich ja auch nicht jetzt kurz vor dem großen Ziel.

gero
05.07.2011, 09:21
Ich glaube nicht, dass du wirklich im Übertraining bist. Wenn man die Experten-Meinungen hört, gehört doch einiges mehr dazu, um einen solchen Zustand zu erreichen.
Ich denke eher, dass die ungewohnte Belastung beim Radfahren und der Wiedereinstieg in das Lauftraining nach deiner Pause etwas an deinen Kräften zehrt. Also lass es etwas lockerer angehen und mach einfach weiter. Der Körper kommt schon wieder auf Touren.
Was du zusätzlich gegen die müden Beine machen kannst, dazu gibt es einen guten Thread hier im Forum (vieleicht suche ich ihn dir auch noch raus).
Bei mir hilft:
- nach dem Laufen die Beine eiskalt abduschen
- mit Franzbranntwein oder Pferdesalbe einreiben

Gruß,
Gero

Vakson
05.07.2011, 09:40
Durch die doch längere Pause muss sich dein Körper wohl wirklich erstmal wieder dran gewöhnen. An Übertraining glaube ich auch nicht...das kann ich mir bei dir aktuell nicht vorstellen. Geh die Läufe jetzt etwas lockerer an und nehm Tempo raus und dann schau nach 3-4 Einheiten, ob sich was verändert hat. Der schlechte Schlaf ist sicher auf etwas anderes zurückzuführen, denn vor 2 Wochen war ja noch Pause angesagt :) Wird schon wieder..

Den Tipp von meinem Vorposter kann ich nur bestätigen. Normal duschen und am Ende dann die Beine eiskalt abduschen, sodass die sich dann beim Verlassen der Dusche ein bisschen taub anfühlen. Das hilft! :daumen:

mauki
05.07.2011, 10:35
Ich hoffe ja das es kein Übertraining ist, käme mir ungelegen :D Ich denke auch das die 3 Wochen Pause und dann dann der Einstieg schon recht knackig waren.

@gero
z.b nach dem langen Lauf Sonntags reib ich die Beine gleich nach dem Duschen mit Latschenkiefer ein und abends gleich nochmals. :D


Mal sehen wie ich diese Woche weiter mache.

Variante 1
Mi: Pause
Do: 10 Km locker
Fr: Pause
Sa: Pause
So: 28 KM langsam

Variante 2
Mi: Pause
Do: 6 KM Trailrunning (das macht fun)
Fr: Pause
Sa: Pause
So: 28 KM langsam

Variante 3
Mi: Pause
Do: Pause
Fr: Pause
Sa: 6 KM Trailrunning (das macht fun)
So: 28 KM langsam

mauki
09.07.2011, 09:26
Ich hab die Seuche :D

Nach dem verkorsten Lauf am Dienstag, kam zusätzlich zu den Beschwerden beim Laufen, noch der rechte Fuß dazu. Ab Dienstag hätte ich Schmerzen am rechten Fuß im Bereich zwischn Knöchel und Fußkante. Keine Ahnung was das ist. Ich habe dann meine Füsse mit Voltaren und Latschenkiefer mehrfach eingeschmiert. Den Lauf am Donnerstag hab ich deshalb sein lassen.

Heute ging es dann endlich mal wieder raus. Komplett ohne Plan gings auf meine Lieblingstrailstrecke. Die macht wahnsinnig Spaß, hat fast keinen Asphalt und ich konnte endlich mal meine neuen Asics Gel Trabuco ausprobieren.

Was soll ich sagen zu dem Lauf. 7 KM war ich schmerzfrei unterwegs. Die Schuhe sind gut zu laufen bis auf nasse Wiesen :D Als ich zu Hause die Schuhe ausgezogen habe, konnte ich meine Socken auswringen und da kam richtig Wasser raus :D

Alles in allem war das ein toller Lauf aber ich habe wieder gemerkt wie anstrengend doch ein Trail mit Profil sein kann, wenn man sonst nur falsche Asphaltstrecken läuft. Aber nach dem Marathon werd ich das ändern. Dann gibt es mehr Trailstrecken und mehr Höhenmeter.

Morgen werd ich noch nen langen Lauf machen. So 25 - 30 KM je nach befinden.

Vakson
09.07.2011, 11:31
:daumen: Super..geht doch wieder in die richtige Richtung! Viel Spaß bei deinem LaLa morgen...bald gehts ja schon ans Tapern! :)

mauki
09.07.2011, 16:14
Ja nach dem langen muß ich langsam anfangen die Umfänge zu reduzieren, wobei ich ja die letzen 4 Wochen schon bescheidene Umfänge hatte.

mohrläuft
09.07.2011, 17:16
Ja nach dem langen muß ich langsam anfangen die Umfänge zu reduzieren, wobei ich ja die letzen 4 Wochen schon bescheidene Umfänge hatte.

für dein angepeiltes Event wirds reichen :daumen::daumen:

Weniger ist oft mehr!!

Und ab morgen regenerativ.

Wir sehn uns in Füssen...

Gruss
mohrläuft:hallo:

mauki
10.07.2011, 12:42
So heute meinen letzen langen absolviert. Es war verdammt war, mir fast zu warm für nen langen. Hoffe das in Füssen ein paar Grad kälter ist.

Es sind 27,12 KM mit einer Pace von 06:22 geworden. War ok, trotz das die letzten 3 KM bischen zäh waren aber da ging es auch bergauf :D

mauki
10.07.2011, 12:48
In der Vorbereitung auf Füssen hab ich jetzt 6 lange Läufe gemacht.


24.04 | 27,07 KM | 02:53:55 h
08.05 | 34,68 KM | 03:47:17 h
22.05 | 34,75 KM | 03:40:34 h
05.06 | 36,64 KM | 03:55:46 h
02.07 | 31,84 KM | 03:22:51 h
10.07 | 27,12 KM | 02:52:44 h


Mal sehen ob das reicht.

Jolly Jumper
10.07.2011, 12:55
Bestimmt. Letztendlich müssen wir eh sehen, wie in 2 Wochen das Wetter ist. Wenn es richtig warm wird, ist das Zeitziel nicht so wichtig wie gesund und ohne Kollaps anzukommen. Und die Tagesform spielt auch immer noch mit.

mohrläuft
10.07.2011, 13:24
Bestimmt. Letztendlich müssen wir eh sehen, wie in 2 Wochen das Wetter ist. Wenn es richtig warm wird, ist das Zeitziel nicht so wichtig wie gesund und ohne Kollaps anzukommen. Und die Tagesform spielt auch immer noch mit.

Korrekt. Hängt vom Wetter ab. Heute letzte knappe 32 km bei schei....schwülem Wetter.
Die tropische Temperatur kann mir gestohlen bleiben in 2 Wochen.

Viel Spaß beim Tapering...

Bis in 2 Wochen...

Gruss
mohrläuft:hallo:

mauki
10.07.2011, 15:49
Ja jetzt noch ein wenig mit den Umfängen runter, dann schauen wir wie es wird.

Wie geht es euch den nach so langen Kanten immer? Spürt ihr da die Beine oder fühlt ihr euch topfit?

mohrläuft
10.07.2011, 16:42
Ja jetzt noch ein wenig mit den Umfängen runter, dann schauen wir wie es wird.

Wie geht es euch den nach so langen Kanten immer? Spürt ihr da die Beine oder fühlt ihr euch topfit?

Nach 30-35 km gelaufen Kilometern lassen es mich meine Beine wissen was hinter ihnen liegt. Es ist auch nach so vielen langen Läufen und Lauferfahrung eine "Erfahrung". Auch zu meinem 10ten Marathon in Füssen warn die langen Schippen keine Genussläufe...denn meistens war es so wie heute: tropisch schwül, kochender Asphalt....

Gruss
mohrläuft:hallo:

mauki
10.07.2011, 17:00
Nach 30-35 km gelaufen Kilometern lassen es mich meine Beine wissen was hinter ihnen liegt. Es ist auch nach so vielen langen Läufen und Lauferfahrung eine "Erfahrung".

Ok so geht es mit auch, dann passt ja alles :geil:

mauki
12.07.2011, 10:35
Heute stand mal wieder laufen auf dem Plan und was soll ich sagen. So einen genialen Lauf hatte ich schon lange nicht mehr. Gestern hat mein Fuß mal wieder rumgezickt aber heute morgen schien es besser zu sein.

Um 06:03 gings los, locker 2 KM Einlaufen. Meist ist mein Puls beim einlaufen recht hoch auch weil der Körper noch nicht ganz in Schwung ist. Hute aber hatte ich auf den ersten 2 KM einen Durchschnittspuls von 131. Das sind 68% meiner Hfmax. Wow sage ich da nur und das trotz der 2 Zigaretten gestern beim Grillen.

Dann kamen 4 x 2000 m in 5:28 - 5:30 und was soll ich sagen. Die lief ich mit einem für die Belastung recht niedrigen Durchschnittspuls von 155 und die Zeiten waren auch perfekt mit 05:30, 05:31, 05:28 und 05:27. Danach noch auslaufen und es waren 13,65 KM.

Schmerzen hatte ich keine, scheint hoffentlich besser zu sein mit dem Fuß.

Vakson
12.07.2011, 11:04
Schöne Einheit! :daumen: Wie lange hast du zwischen den IV die Trabpause gestaltet?

mauki
12.07.2011, 11:53
1000 m Trabpause, wie eigentlich bei den meisten Intervallen von Robert. Die halt locker laufen, nicht zu langsam nicht zu schnell. Ich lauf die meisten in einer Pace 06 - 06:30. Da geht es halt drum, den Puls wieder etwas runter zu bekommen.

mauki
13.07.2011, 22:23
Heute gab es mal wieder Alternativsport. War ne Runde Indoorklettern.

mauki
14.07.2011, 09:06
So heute sollten 10 - 14 KM im MRT gelaufen werden. Das ist laut TP 5:28 - 5:30 was auf eine Endzeit von 3:50 - 3:51 zielt.

Als ich um 05:39 losgelaufen bin war es noch verdammt kalt. Auf den ersten 2 Km hab ich mir überlegt ob ich wieder umdrehe. Hab dann aber doch 11 KM gemacht. Auf den letzen KM hab ich den morgen richtig genossen, da plötzlich die trübe graue Wolkendecke aufgerissen ist und strahlend blauer Himmel und die Sonne zum Vorschein kam.

Die Pace konnte ich trotz der frühen Morgenstunden gut laufen und ich bin zuversichtlich was Füssen betrifft. Hab ja 10 min Puffer, da ich auf 4 Stunden laufen will. Das einzige was mir Sorgen macht, ist mein Fuß. Der hat sich wieder auf en letzen 2 KM gemeldet. Ich hoffe der wird mir im Marathon keine Sorgen bereiten.


Gestern kamen auch meine Nike Free endlich an, die hab ich natürlich jetzt gleich heute ins Geschäft angezogen. Muß sagen das laufen fühlt sich verdammt gut an. Nur das anziehen ist etwas ungewohnt, da ja die Zunge fest ist und somit ist er recht eng beim anziehen. Sonst aber echt klasse.

Ungewohnt ist auch das an der Ferse keine festes Material sich befindet sondern das ist sowas dehnbares, ähnlich Neopren. Beim Autofahren ist das natürlich schlecht, weil da stützt ich den Fuß auf. Aber zum Autofahren hab ich die Nikes ja auch nicht gekauft :D

mauki
14.07.2011, 15:59
Am Samstag ist in meinem Heimatort zum ersten mal der Schlehenlauf. Für Senioren, gibt es 5 Runden mit Gesamt 6,85 KM lang und ich überleg gerade ob ich dort mitlaufe.

Wie ist das, wenn ich den voll lauf, sollte das störend sein für Füssen oder brauch ich mir da keine Sorgen machen?

Ich würde dafür meine Samstagslaufeinheit wegfallen lassen.

Vakson
14.07.2011, 16:41
Insgesamt 6,85km lang? Das ist dann 1 Woche vor Füssen...also ich würde das als letzte kurze Tempoeinheit betrachten. Das sollte dein Ziel eigentlich nicht negativ beeinflussen. Aber auch nur meine Meinung, das können andere Läufer, die mehr Erfahrung haben, sicher besser beurteilen. :)

Gutenberg1964
14.07.2011, 19:17
Hallo Mauki, :hallo:

also ich würden den Lauf, nichtmal 7 km, mitnehmen und zwar :megafon: VOLLGAS.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du Dich da abschießt. Manche laufen 2 oder drei Wochen vor dem Marathon noch einen Halbmarathon.
Vorausgesetzt Dein Fuß macht mit. Wenn nicht, sehe ich aber auch Probleme für die 42 km.

Ich drücke Dir die Daumen. :daumen:

Grüßle
Gutenberg1964 :winken:

mohrläuft
14.07.2011, 19:40
Hallo Mauki, :hallo:

also ich würden den Lauf, nichtmal 7 km, mitnehmen und zwar :megafon: VOLLGAS.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du Dich da abschießt. Manche laufen 2 oder drei Wochen vor dem Marathon noch einen Halbmarathon.
Vorausgesetzt Dein Fuß macht mit. Wenn nicht, sehe ich aber auch Probleme für die 42 km.



....Laufen...

bin auch vor 1,5 Wochen einen HM mit Volldampf gelaufen. Hat mir noch nie geschadet...
...letztendlich muss aber jeder für sich das beurteilen...

beim 2ten weist du es dann:D:D:D

Gruss
mohrläuft:hallo:

mauki
16.07.2011, 17:31
Zugunsten der Regeneration meines Fußes hab ich auf den Start beim SWE Schlehenlauf in Denkendorf verzichtet.

Dafür lauf ich morgen wieder.

mauki
17.07.2011, 11:05
Heute standen 14 - 18 KM in 5:40 - 5:42 auf dem Plan. Schon nach dem ersten KM wusste ich das haut mit der Pace nicht hin. Da die Strecke echt hügelig ist, entschloß ich mich einfach so zu laufen und ein Fahrtspiel drauszumachen. Nach 3 KM fing es dann an heftig zu regnen. Da der Regen doch etwas stärker war, stellt ich mich kurz unter einem überdachten Holzstapel unter. Allerdings nicht lange, da ich eh nur noch 500 m vor dem Wald war und das rumstehen lässt eine abkühlen. Also ging es weiter und im Wald hat man eigentlich kaum was vom Regen gemerkt. Erst auf den letzen 1 - 2 KM die ich auf dem freien Feld lief, fand ich den Regen und den sehr kalten stürmischen Wind etwas unangenehm. Aber toll war es heute trotzdem. Teilweise konnte ich sogar die gewünschte Pace laufen aber das war für mich heute eher zweitranging. Im ganzen bin ich 15,5 KM gelaufen.

Das wichtigste heute war aber das ich schmerzfrei gelaufen bin. Ich merke selbst jetzt nach dem Lauf nichts. Hat die Pause meinem Fuß doch gut getan. Das stimmt mich zuversichtlich für Füssen.

Jetzt bricht die letze Woche an, 2 Läufe mach ich noch ich und dann warten die 42195 m auf mich :daumen:

mohrläuft
17.07.2011, 12:12
Jetzt bricht die letze Woche an, 2 Läufe mach ich noch ich und dann warten die 42195 m auf mich :daumen:

Wie recht du nur hast:nick:

Bis denne...

Gruss
mohrläuft:hallo:

risinghigh
17.07.2011, 14:40
Jetzt bricht die letze Woche an, 2 Läufe mach ich noch ich und dann warten die 42195 m auf mich :daumen:

Hallo Mauki,

in der letzten Woche vor dem großen Tag hat man aufgrund der läuferischen Taperingphase viel Zeit über den bevorstehenden Marathon nachzudenken :zwinker5:

Für den Kopf ist es ganz gut mit mehreren Zielen an den Start zu gehen :
Mindestziel
Traumziel
...vielleicht noch etwas dazwischen ......

Vorteil : Falls Du im Wettkampf das Traumziel aus den Augen verlierst ( was ich Dir natürlich nicht wünsche ) hast Du immer noch ein Ziel " B " um den inneren Schweinehund bei KM 35 zu besiegen :D

Hast Du schon eine Renntaktik in Planung oder wirst Du Dich einem Brems-/Zugläufer anvertrauen ?

wünsche Dir , dass Du gesund und erfolgreich in Füssen das Zielportal mit einem Lächeln durchlaufen kannst :daumen:

sportliche Grüße
risinghigh

#** 15. Juli 2011 Premiere 10.000m Bahnwettkampf **# (http://www.sheltiemaedel.de)

mauki
17.07.2011, 18:28
Ich habe mich ja auf 3:50 vorbereitet, werd aber die 4 Stunden angehen. Das ist auch mein Ziel, ne Sub 4 h. Deshalb vertraue ich mich dem Zugläufer für 4 h an und vertraue darauf das er mich ins Ziel bringt. Die 10 min vom Trainingsplan nehm ich bewusst als Erstlingsbonus.

Finsch
18.07.2011, 12:13
Hallo mauki,

wünsche dir ganz viel Erfolg für deinen ersten Marathon! Du wirst das Kind schon schaukeln :daumen: und vor allem viel Spass auf deinen ersten 42195 m

Viele Grüße:winken:
Finsch

gero
18.07.2011, 12:25
Deshalb vertraue ich mich dem Zugläufer für 4 h an und vertraue darauf das er mich ins Ziel bringt.

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser:nick:

Sieht bitte ab und zu auf die Uhr und kontrollier selbst die Zeiten. Ich habe schon Zugläufer gesehen, die ihre Schäfchen gnadenlos in Grund und Boden gelaufen haben.

Gruß,
Gero

mauki
18.07.2011, 14:17
Sieht bitte ab und zu auf die Uhr und kontrollier selbst die Zeiten. Ich habe schon Zugläufer gesehen, die ihre Schäfchen gnadenlos in Grund und Boden gelaufen haben.


Aber logisch, ich lauf doch nicht blind dem Wolf hinterher :D

Ich habe schon öfters mal Zugläufer getestet und manche waren gut, manche auch nicht.

Das krasseste war im Oktober beim 3 Länder Marathon am Bodensee, als ich dem 01:45 Pacer folgte und bei KM 5, waren wir bei 23:47 min !!! Damals hab ich dann beschlossen das Tempo rauszunehmen und kam leider nur mit einer 01:47:xx ins Ziel. Die ersten 5 Km hatten mich voll abgeschossen.

Ich werde auf jeden Fall artig meine Zeiten kontrollieren, die hab ich im Kopf :nick:

mauki
19.07.2011, 10:02
Heute standen 8 - 12 Km auf dem Programm. Ich bin knapp 12 KM gelaufen, die Pace hab ich nicht getroffen. War gestern beim Krafttraining und habe da wohl zuviel die Beine trainiert, außerdem war noch etwas Gymnastik dabei :D

Dafür bin ich auch heute schmerzfrei gelaufen. Das stimmt mich zuversichtlich. Morgen noch 4 x 1000 im Marathontempo und dann wars das.

mauki
20.07.2011, 12:48
Heute war ich mal nicht artig. Ich habe wzar den Wecker gestellt (05:45 Uhr) und bin sogar aufgestanden. Mein Weg führte mich zur Haustür, diese geöffnet, rausgeschaut und beschlossen zu viel Wasser von oben. Bin dann nochmals bis 07:30 ins warme Bett geschlüpft.

Werde die Einheit morgen früh nachholen, da ist auch der Muskelkater vom Krafttraining weg.

mauki
20.07.2011, 15:42
Ich habe ja mit jedem Wetter gerechnet, aber nicht mit 10 Grad und 70 % Regenwahrscheinlichkeit. Kalt und regnerisch. Irgendwie bin ich echt enttäuscht und das bei meinem ersten Marathon :traurig:

Jetzt stellt sich mir die Frage, was ich den so obenrum anziehen. Bei meine bisherigen WK bin ich im grünen Balance und Heilung Shirt gelaufen. Das ist denke ich aber dieses mal zu kalt. Im Training würde ich mit einer leichten Jacke laufen, beim WK finde ich die aber nicht so praktisch.

Was zieht ihr gegen die Kälte/Regen an? :frown:

Blumfeld
20.07.2011, 16:24
Ja, die Wetterprognosen werden immer übler. Letzte Woche noch 12-16 Grad und leicht bewölkt - das hätte ich perfekt gefunden - , jetzt werden wir wohl bei 8/9 Grad durch den Dauerregen rennen. Naja, nutzt ja nichts.
Zur Kleidung: ich werd auf jeden Fall wegen der Nässe gute Socken anziehen, "obenrum" ein normales Laufshirt und keine ganz kurze Laufhose (zwecks Aufscheuern).
Dir viel Erfolg bei der Premiere !!!

mauki
20.07.2011, 17:27
Zur Kleidung: ich werd auf jeden Fall wegen der Nässe gute Socken anziehen, "obenrum" ein normales Laufshirt und keine ganz kurze Laufhose (zwecks Aufscheuern).


Untenrum ziehen ich das an, was man auf meinem Avatar sieht.

mohrläuft
20.07.2011, 18:41
Untenrum ziehen ich das an, was man auf meinem Avatar sieht.

...so ist es!

Die Wetterprognose hätte ich auch so nicht erwartet. Bin noch nie im Dauerregen einen Marathon gelaufen. Und das sind jetzt doch schon einige. Ich überleg da auch noch. Falls es so bleibt werde ich so laufen wie auf deinem Avatar zu sehn, oben also lang...:confused:

Aber auf das Wetter haben wir keinen Einfluss, laufen müssen wir immer noch selber:D

Gruss
mohrläuft:hallo:

mauki
20.07.2011, 19:11
Auf dem Avatar hab ich ne Jacke an, die werd ich aber im WK nicht anziehen.

mauki
21.07.2011, 10:06
So heute war mein letzer Lauf, 4 x1000 m im Marathontempo. Das ist aber 10 Sekunden schneller, als ich gedenke anzugehen. Gesamt heute knappe 12 KM.

Jetzt heist es die Füsse stillhalten und am Sonntag gehts es dann ab :D

Vakson
21.07.2011, 10:19
Der Tag rückt immer näher... :daumen:

Hast du ein Langarm-Funktionsshirt? Evtl. würde ich so etwas anziehen. Das sollte gegen die Kälte helfen für obenrum. Untenrum passt auch ei 8-9°C eine Tight auf jedenfall. Nass wirst du halt so oder so :)

mauki
21.07.2011, 10:51
Ich habe nur mein icebreaker merino langsarmshirt. Das hatte ich heute morgen bei 10 Grad mal zum testen an. Drüber ein Laufshirt. Das würde gehen, ist aber schon warm.

Ich zieh das sonst immer mit einer Softshelljacke an, wenn die Temperaturen unter 0 gehen :D

gero
21.07.2011, 10:53
@mauki: nochmal: Zieh dich bloß nicht zu warm an! Das kostet Kraft und Zeit. Besorg dir ein paar Armlinge (bekommst du bei Decathlon oder in jedem Radsportgeschäft).
Wenn dir kalt wird, läufst du zu langsam:zwinker5:

Gruß,
Gero

mauki
22.07.2011, 09:27
So 14 Wochen Marathonvorbereitung liegen nun hinter mir. Meinen Trainingsplan konnte ich nach Vorgabe laufen. Es gab nur 2 Läufe wo ich die Vorgabe nicht erfüllen konnten, ansoten hat alles gepasst. Ärgerlich war das ich 3 Wochen wegen meines gebrochenen Zehs pausieren musste. Da fehlen halt 150 – 200 KM.

Neu für mich waren die langen Läufe. Vorher war ich nur mal bis 25 KM unterwegs und bem Spendenlauf in Ditzingen zwei mal knapp über 30 KM. In der Vorbereitung gab es dann Läufe die mit 36 KM ordentlich lang waren. Diese Läufe waren eine neue Erfahrung für mich. So lange zu laufen fordert den Körper auf eine neue Art und Weise.

Auch eine neue tolle Erfahrung war es neue Strecken kennen zu lernen. Ich bin z.b mit dem Zug nach Stuttgart und mal nach Tübingen gefahren und dann zurückgelaufen.

Jetzt schauen wir wie es am Sonntag läuft. Ich hoffe nur das Wetter macht mit und es regnet nicht. Auf jeden Fall wird es nicht zu heiß :D

3fach
22.07.2011, 10:50
@mauki: nochmal: Zieh dich bloß nicht zu warm an! Das kostet Kraft und Zeit. Besorg dir ein paar Armlinge (bekommst du bei Decathlon oder in jedem Radsportgeschäft).
Wenn dir kalt wird, läufst du zu langsam:zwinker5:

Gruß,
Gero

Volle Zustimmung. Keinesfalls zu warm anziehen, am besten kurz/kurz. Armlinge sind vielleicht eine gute Ergänzung.

Viel Erfolg!

Grüße,
3fach

madmax2001
22.07.2011, 15:05
Hi Mauki,

der „Nicht-Normalo“ wünscht Dir ein erfolgreiches Marathon Debüt, komm gut und gesund an.

Mach Dir über die 3 Wochen Pause keine Gedanken, die werden Dir nicht fehlen. Auf meinen Weg nach Athen habe ich auch in der heißen Trainingsphase wegen Knieprobleme 4 Wochen pausieren müssen, es hat mir nicht geschadet. Das Alternativ-Programm hat mich fit gehalten. Führe Dir immer Dein anstrengendes und erfolgreiches Marathon-Training vor Augen, der Lauf selbst ist nur die Kür. Mach Dich nicht verrückt, bleib am Start locker und lass Dich am Anfang nicht von der Euphorie mitreisen, sonst besteht die Gefahr, dass Du die ersten Kilometer zu schnell läufst, und das wäre fatal. Ich drücke Dir die Daumen für sub 4h, das wirst Du schon packen.

Und vielleicht wirst Du nach Deinem tollen Finish auch meine Leistung ein wenig anerkennen und nicht so viel über die „intensive Betreuung“ nachdenken, die es übrigens nie gegeben hat. Nur am Rande, meine Trainerin ist bei fast allen meinen Wettkämpfen dabei, da sie an den meisten selbst erfolgreich teilnimmt, immerhin belegte sie dieses Jahr beim Hamburg Marathon den 4. Platz bei den deutschen Meisterschaften.

Aber wie heißt es so schön: Neid muss man sich hart erarbeiten!

Also hau rein Mauki, Du wirst das schon rocken!!! :-))
VG, Bernd

mauki
22.07.2011, 15:28
Bernd bist du etwa der aus dem Bericht über den Athen Marathon aus Bayern 3.

madmax2001
22.07.2011, 16:13
Jep, ich wurde bei meinem 1. M von der Kamera verfolgt, ein fantastisches Erlebnis und eine tolle Erfahrung :daumen:

Laufmaus64
23.07.2011, 06:55
Hallo Mauki,
ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem ersten Marathon. Die Beine hast du trainiert, der Rest ist Kopfsache. Und wenn es doch regnet, dann sage dir doch einfach...besser als 28° im Schatten :schwitz2:. Lauf nicht zu schnell an und genieße die Atmosphäre und vor allem den Zieleinlauf. Schneller werden kannst du beim zweiten Mal immer noch :teufel:. Bin gespannt auf deinen Bericht.
:winken:

Vakson
23.07.2011, 11:31
Ich schließe mich mal Laufmaus an und wünsche dir für den morgigen Tag ganz ganz viel Spaß! Ich drück die Daumen! :daumen:

so-fan
23.07.2011, 11:54
Beim Daumendrücken bin ich auch dabei -- gaaanz feste!

Siegfried
23.07.2011, 15:50
...und heute kein langer Lauf mehr!!!:hihi:
Wenns morgen zu kalt ist - einfach ein altes Shirt drüberziehen, das kann man dann an den Straßenrand pfeffern wenn man sich warm gelaufen hat. Dann alle Gute morgen, so ein Marathon ist schnell vorbei. Und nicht so viel auf die Uhr kucken.

zanshin
23.07.2011, 16:06
Hallo Mauki!

Ich wollte Dir hier auch nochmal alles Gute für Deinen Marathon morgen wünschen!
Lasse es ruhig angehen, setze Dich selbst nicht unter (Zeit-)Druck -das kannst Du bei Deinem 2. Marathon immer noch machen:zwinker2: - und genieße ihn!

mauki
24.07.2011, 17:29
So jetzt bin ich ein Marathoni :D

Laufbericht kommt die nächsten Tage.

Die Sub 4 hat es nicht ganz gereicht, ich bin aber trotzdem zufrieden.

risinghigh
24.07.2011, 17:37
Hallo Mauki,

herzlichen Glückwunsch zum ersten Finish über die Marathondistanz :respekt:

Geniesse das schöne Erfolgserlebnis nach der langen und zielstrebigen Vorbereitungszeit :daumen: und gönne Deinem Körper eine gute Regenerationsphase.

Freue mich schon auf Deinen Laufbericht vom Debüt in Füssen !

sportliche Grüße

risinghigh

#** Top 5 beim AOK Niedersachsen Cup **# (http://www.sheltiemaedel.de)

Michi_MUC
24.07.2011, 17:41
So jetzt bin ich ein Marathoni :D

Laufbericht kommt die nächsten Tage.

Die Sub 4 hat es nicht ganz gereicht, ich bin aber trotzdem zufrieden.

Da kannst Du aber auch zufrieden sein! Herzlichen Glückwunsch.
:respekt:

mohrläuft
24.07.2011, 18:03
Da kannst Du aber auch zufrieden sein! Herzlichen Glückwunsch.
:respekt:

Von meiner Seite auch...

da hätten wir uns doch sehen müssen:nick:, bin beim 4:00 Zugläufer rumgekappelt und dann die letzten 5 km gesprintet mit 3:56:40.

Für die Bedingungen bin ich auch zufrieden, nachdem ich kurzzeitig Probleme hatte und mir der 3:45 Zugläufer "entwischt" ist...:geil::geil:

Gute Regeneration!!

Gruss
mohrläuft:hallo:

so-fan
24.07.2011, 18:16
So jetzt bin ich ein Marathoni :D



Wie ich dich beneide ! Warte nur, nächstes Jahr....

Keks2010!
24.07.2011, 20:41
Mauki, ich hab heute an Dich gedacht! Glückwunsch, von ganzem Herzen, zum Marathonfinish! Du hast meinen größten Respekt!

Genieß es, erhol Dich, ... bis bald!

mauki
24.07.2011, 21:27
da hätten wir uns doch sehen müssen:nick:, bin beim 4:00 Zugläufer rumgekappelt

Ja eigentlich hätten wir uns sehen müssen. Ich bin bis ca KM 32 immer direkt mit dem Zugläufer gelaufen. Hatte ein grünes Shirt an, war eigentlich nicht zu übersehen :zwinker2:


Mauki, ich hab heute an Dich gedacht! Glückwunsch, von ganzem Herzen, zum Marathonfinish! Du hast meinen größten Respekt!

Genieß es, erhol Dich, ... bis bald!

Danke

Vielleicht sieht man sich ja irgendwann mal bei einem Wettbewerb.

Finsch
24.07.2011, 21:28
So jetzt bin ich ein Marathoni :D


Alter schalter :) Wenn ich überlege wie ich mich nach der Hälfte immer fühle - Respekt:daumen:!

Herzlichen Glückwunsch!

Kannst Stolz auf dich sein, dass du Zehen, Wetter und allen Widrigkeiten getrotzt hast!

Viele Grüße
:winken:
Finsch

Sommerregen
24.07.2011, 22:01
Herzlichen Glückwunsch!
Gut gemacht! :daumen:

mauki
24.07.2011, 22:19
Möchte mich nochmals bei allen recht herzlich bedanken, die mir in den letzen 14 Wochen hier mit Rat und Tat und guten Tipps zur Seite standen. Dank auch an die vielen stillen Mitleser. In Kürze folgt mein Bericht zum Lauf und danch sol lhier aber nicht tote Hose sein.

ich werde von weiteren Schandtaten berichten. Nach dem ersten Marathon werde ich im Oktober Traillauf 1 (Bosenberg Trail in St. Wendel) und Traillauf 2 (Transviamala) laufen. Beide mit knapp 600 Höhenmeter, für mcih der nur flach läuft wird das echt mal heftig. Aber beide Läufe werden irre Spaß machen und ich lauf da ohne Zeitdruck. Das ist genau das was ich will :daumen:

Vakson
25.07.2011, 08:01
Auch wenn es leider nicht ganz mit der sub4h geklappt hat, möchte ich dir nochmal zu der tollen Leistung gratulieren! Respekt! :daumen:

Läufst du den Bottwartal-Marathon im Oktober doch nicht?

mauki
25.07.2011, 08:03
Ne Großbottwar lauf ich nicht. Die zwei Trail HMs im Oktober reichen völlig, da ist der Marathon einfach zuviel.

DeMo
25.07.2011, 09:54
Auch von mir noch herzlichen Glückwunsch zum tollen Finish in Füssen! :daumen:

Bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht!

LG,
DeMo

schauläufer
25.07.2011, 10:07
Hallole, Mauki

ALLES :party2::party::party4:

Yeah, nun bist du Marathoni:daumen:. Der erste bleibt einem immer als etwas ganz besonderes im Gedächtnis. Und beim nächsten packst du die SUB 4. So hast du einen weiteren Ansporn für weitere Marathonläufe und die Gefahr sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen besteht nicht. Gilt zumindest für mich. Ich bin mir nämlich nicht sicher ob ich mich zu weiteren Marathonläufen aufgerafft hätte, wenn ich gleich die SUB 4 geknackt hätte. Schade das du Großbottwar nicht mehr unterkriegst dieses Jahr. Ist aber einen sehr vernünftige Entscheidung bei den beiden Landschaftsläufen die du im Herbst auf der Agenda hast. Und was den nächsten Marathon betrifft. Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Schandtat:D

Grüssle Klaus

3fach
25.07.2011, 10:21
Hallo Mauki,

Gratulation zum Finish! Hauptsache Marathoni, die subirgendwas holst du dir schon noch!

Viele Grüße,
3fach

Laufmaus64
25.07.2011, 13:31
Auch von mir Glückwunsch zum Finish, und Recht hat er:


Hauptsache Marathoni, die subirgendwas holst du dir schon noch!


Und nun genieße das Gefühl, es wird noch ein paar Tage dauern bis das Grinsen das Gesicht verlässt. Ich bin auch sehr gespannt auf den Bericht.

madmax2001
25.07.2011, 15:52
Gratuliere zum erfolgreichen Finish! Genieße es, die sub4 kommt beim nächsten Marathon :daumen:

mauki
25.07.2011, 21:24
Schmerz vergeht, Stolz bleibt …

den Spruch hat mir ein Lauffreund am Samstag auf den Weg mitgegeben für meinen ersten Marathon. Heute ein Tag danach, merke ich wie recht er hat. Der Schmerz ist zwar noch da vor allem tun mir die Oberschenkel noch weh aber ich bin Stolz meinen ersten Marathon gefinished zu haben.

14 Wochen hab ich mich intensiv vorbereitet mit dem Ziel meinen ersten Marathon zu laufen. Die Vorbereitung lief bis auf den Ausfall wegen meines Zehen klasse.

Am Samstag morgen gings runter nach Füssen. Geplant wor noch ein Besuch von Schloss Neuschwanstein, was aber ausfiel aufgrund der Besuchermassen dort und der späten Führung. So haben wir uns Füssen angeschaut, die Bambinis bei ihren Läufen angefeuert und im Zelt noch über den morgigen Lauf informiert. Das Wetter war am Samstag sehr bescheiden. Es hat eigentlich die ganze Zeit sehr stark geregnet. Inständig hoffte ich das es am Sonntag etwas besser sein wird.

Am frühen Abend ging es dann nach Altusried wo wir von Niko und Bettina empfangen wurden. Nach netten Gesprächen ginge noch zum Pizzaessen, anschließend gingen wir früh schlafen.

Am Sonntag ries uns der Wecker bereits um 4:30 Uhr aus unseren Träumen. Heute sollte ich also meine ersten Marathon laufen. Da es noch dunkel war, konnte man vom Wetter nicht viel erahnen, doch bereits bei der Hinfahrt wurden meine schlimmsten Befürchtungen war, Es regnete. Ok ich stellte mich schon innerlich auf feuchte Füssen und überflutete Unterführungen ein. Als wir 50 min vor dem Start unser Auto am Start/Ziel Bereich abstellten, war ich erstaunt das der Parkplatz sehr leer war. Ich hatte mehr erwartet, war ich ja nur größere Läufe gewohnt, wo schon 2 Stunden vorher ein Rissen Trubel rund um den Start ist.

Nachdem wir uns im Zelt gesammelt hatten, stieß noch Lisa zu uns dazu. Ich ging mich dann noch kurz zum Einlaufen, dann noch schnell aufs Dixie und dann waren es nur noch wenige Minuten. Leider sah ich hier Lisa und Bettina nicht mehr, da ich mich direkt zum 4 Stunden Pacer gestellt hatte. Hier entdeckte ich auch Wigald Boning der in Füssen auch am Start war.

Der Startschuss fiel und das Feld lief los. Ich wollte nicht gleich zu schnell loslaufen und war froh das der 4 h Pacer nicht zu schnell losgerannt ist. Nach nicht ganz 2 KM ging es aus Füssen raus, Richtung Hopfensee. Der Pacer erzählte was er den so gemacht hatte (Zugspitz Ultratrail usw.) und was er noch vorhat. Ihm im Schlepptau eine Riesenmeute von 20, 30 oder noch mehr Läufer. Rund um den Hopfensee lief ich mit einem Karlsruher der auch das Ziel 4 Stunden hatte. Hier merkte man auch den Regen des Vortages, da man immer wieder den Pfützen ausweichen musste. So verging KM um KM und bei KM 17 waren wir schon wieder in Füssen und es ging in Richtung Festspielhaus und Forgensee. Hier warteten bereits Frau Mauki und Niko um mich anzufeuern. Ich ließ es mir nicht nehmen Frau Mauki mit einem Küsschen zu begrüßen.
Schnell hatten wir den HM in 01:57 hinter uns gebracht. Der Pulk rund um den Zugläufer war immer noch sehr groß. Ich fühlte mich gut, betrat ich ab jetzt WK Neuland. Mehr als 21 KM bin ich ja noch nie gelaufen. Wir waren sehr gut in der Zeit, zu diesem Zeitpunkt noch ne Durchschnittspace von 5:31. Das etwas höhere Anfangstempo war so geplant, um hinten raus etwas langsamer zu laufen da der schwere Teil ja noch kommen sollte. Ich wusste es kommt irgendwann mal ein Anstieg, hab mir aber nichts dabei gedacht. Ich war mir sicher der Pacer zieht mich bis ins Ziel zu meiner Sub 4 h. Das Tempo war ideal und ich hatte keine Probleme neben dem Pacer her zu laufen. Alle 2,5 KM kamen Wasserstellen, wo ich kurz getrunken hab und ein paar Schritte gegangen bin.

Am Forgensee entlang kam ein kühler Wind vom See der einen frösteln lies, der leichte Regen tat noch sein übriges. Im großen und ganzen hat man aber sonst kaum was vom Regen gemerkt. Achja, ich war auf jeden Fall perfekt angezogen. War auch froh das ich nen Buff anhatte, so Bleib der Halsbereich warm und die Armlänge waren auch klasse. Den Forgensee ließen wir hinter uns und schon bald kamen die Königschlösser und KM 30 in Sicht. Ich merkte schon das ich nicht mehr so tauffrisch war, blieb aber am Pacer dran. KM 32, ab hier noch 10 KM kam vom Pacer und wir hatten 02:57 auf der Uhr. Das sollte für die Sub 4 locker passen. Der Pulk hatte sich hier schon deutlich verringert.

Der Untergrund wechselte von Asphalt auf Schotter/Waldweg und ich merkte wie es mir langsam schwer viel am Pacer dran zu bleiben. Der Abstand vergrößerte sich und als ich an der nächsten Wasserstelle zum trinken ein paar Schritte gegangen bin, wurde der Abstand größer. Der Pacer hatte jetzt höchstens noch 5 Läufer um sich rum. Kurz darauf kam wieder Asphalt und ich mobilisierte nochmals meine Reserven und kam Meter um Meter näher an den Pacer ran, aber nicht direkt hinter ihm. Mittlerweile bestand die Gruppe nur noch aus einer Person die neben dem Pacer herlief und mir der ihn verfolgte bzw versuchte aufzuholen. Er hat sich dann mal umgedreht, mich gesehen und den Daumen nach oben gestreckt um mir zu signalisieren, super mach ich das. Ich musste aber um ganz ranzu kommen ordentlich Gas geben und das ging natürlich nicht lange gut.

An der nächsten Wasserstelle brauchte ich dringend ein Cola. Auch hier hielt der Pacer im Gegensatz zum Anfang nicht mehr an. Es ging dann über eine feuchte Wiese wieder in den Wald und hier verschwand der Pacer dann aus meinem Sichtfeld. Ich wurde merklich langsamer und lief nun auf mich alleine gestellt weiter. Bei KM 36 begann ich zu rechnen. Wenn ich es schaffe unter 6/min zu bleibe sollte es reichen. Die Strecke wurde hügeliger und der Gedanke an den Asphalt auf den letzen KM gab mir Hoffnung. Ich merkte aber wie schwer es mir fiel auf dem Schotter die gewünschte Pace zu laufen. Endlich war der Wald vorüber und ich schleppte mich Richtung Füssen. Der Garmin zeigte unmögliche Zeiten an und es ging nicht mehr viel. Der Kopf wollte mehr oder weniger aber die Beine nicht mehr. Ich lief und lief aber das Schild KM 40 wollte nicht auftauchen. Endlich Km, ich drückte ab und hatte irgendwas mit 40,6 schon auf dem Garmin. Jetzt wird es verdammt eng aber ich wollte s nochmals versuchen.

KM 41 war hinter mir gebracht, die Uhr lief unerbittlich weiter. Dann kamen plötzlich Frau Mauke und Niko in Sicht und feuerten mich an. Ich gab nochmals Gas, konnte auch einige Hundert Meter noch ein gutes Tempo laufen und dann kam der letze Anstieg. Hier resignierte ich total, ich wusste den Kampf mit der Sub 4 hatte ich verloren. Ich schleppte mich den Berg hoch, um die Kurve rum und hatte keine Lust mehr zu laufen. Ich ging einige Meter, so groß war die Enttäuschung die Sub 4 nicht gepackt zu haben. Ok in ein paar Meter geht es wieder bergab Ich lief los, gab nochmals Gas und es ging in Richtung Ziel. Ich klatsche noch 2 Kinder ab, bog auf die Zielgerade und gab nochmals Gas. Die Anfeuerungsschreie von Frau Mauki hörte ich garnicht mehr. Ich rieß die Arme nach oben und lief über die Ziellinie. Den Garmin drückte ich ab und schaute aber nicht auf die Zeit.

Flugs wurde mir eine Medaille umgehängt und mir war bewusst ich habe es geschafft. Ich bin meinen ersten Marathon gelaufen. Schnell in eine Termofolie gehüllt, ein Becher Wasser gegriffen und meine Frau fiel mir um den Hals und gratulierte mir. Nach einem Bier und einigen Wässerchen ging es langsam besser. Ich wechselte noch einige Worte mit dem Pacer der sich nach meiner Zeit erkundigte und mir trotz der nicht geschafften Sub 4 zum ersten Marathon gratulierte. Er hat auf jeden Fall seine Sache gut gemacht.
Wir verfolgten noch den Zieleinlauf von Bettina, kurz vorher kam noch Wiegald Boning und begaben uns dann noch ins Zelt um Pasta zu essen und an der Tombola teilzunehmen. Da ich in letzter Zeit öfters Glück habe, wurde meine Startnr natürlich gezogen und ich bekam ein Strandtuch, ne Frisbee, ein Libella T-Shirt Größe S in Gelb und ne Basecap. Besser wie nichts aber mir wäre natürlich lieber gewesen, eine der unzählige Suunto Uhren zu gewinnen. Dann kam noch Kati vorbei, die ich nun auch mal live kennenlernen durfte. Lisa kam leider nicht mehr ins Zelt. Dann hieß es Abschied nehmen, von Bettina und Niko. Ich ging noch zum duschen und dann fuhren wir heim. Gestern Abend gings dann noch bei der Schwiegermama vorbei. Hier legte mich in die Badewanne, anschließend gab es noch ne Lasagne für den frischgebackene Marathoni.

Heute spüre ich den Lauf noch deutlich. Die Oberschenkel sind noch verdammt schwer und ich habe einen tierischen Muskelkater. Zur schnelleren Regeneration ginge heute morgen noch ins Thermalbad nach Beuten.

Wenn ich den Lauf Revue passieren lasse, so war er trotz der Sub 4 echt klasse. Das Wetter hat im großen und ganzen perfekt mitgemacht und die Strecke war auch klasse. Die Schuhe wurden ab und zu mal feucht, wenn man eine Pfütze erwischt hat und auf der Wiese jenseits der 30 KM, Ansonsten hatte ich trocken Füße und keine Blase. Mein Outfit hat auch gepasst. Mir persönlich hat der erste Teil am besten gefallen, am Schluss weniger weil der viele Schotter mir da irgendwie nicht entgegenkam. Ich lauf zwar sowas auch im Training, z.b bei Intervallen aber im Wettkampf kannte ich bis jetzt nur Asphalt. Warum ich dann am Schluss so Probleme hatte das Tempo zu gehen, weiß ich nicht.

Ich weiß aber sicher, das ich beim einem Stadtmarathon bei dem man nur auf Asphalt läuft und der völlig flach ist die Sub 4 auf jeden Fall drin ist. Aber möchte ich sowas laufen?

Ich möchte mich natürlich recht herzlich bei Frau Mauki für ihre Anfeuerung bedanken und ihre Unterstützung bedanken. Auch Niko hat mich tatkräftig angefeuert. Niko und Bettina haben uns super beherbergt, der Abend und der Tag mit ihnen war Spitze. Sie haben mir auch die Nervosität vorm ersten Marathon genommen. Wir werden auf jeden Fall gerne wieder ins Allgäu kommen, mir schwebt da auch schon was vor für 2012 :D

Kati_S
25.07.2011, 22:13
Mauki, hab ich Dir eigentlich erzählt, dass ich meinen ersten Marathon mit 5:11 gelaufen bin? *grins*

Lisa08
25.07.2011, 22:31
Hallo Mauki,

ganz, ganz toller Bericht :hallo:

Und meinen Glückwunsch zum erfolgreichen Marathonfinish :daumen: klasse Zeit, da ist bei dir bestimmt noch mehr drin - das war ja erst der Anfang, oder :zwinker5: ?

Grüße

Lisa

mauki
25.07.2011, 22:45
Mauki, hab ich Dir eigentlich erzählt, dass ich meinen ersten Marathon mit 5:11 gelaufen bin? *grins*

Echt, wann und wo war den das? :geil:



Und meinen Glückwunsch zum erfolgreichen Marathonfinish :daumen: klasse Zeit, da ist bei dir bestimmt noch mehr drin - das war ja erst der Anfang, oder :zwinker5: ?

Das war sicher nicht der letze Marathon. Allerdings will ich ja keine Stadtläufe mehr machen. Mehr Natur und viel Trails steht auf meinem Programm für 2012. Hab mir schon einige nette Sachen wie den Rennsteiglauf Marathon, Black Forest Trailrun, Salomon X-Trail-Run oder den Schwarzwald-Marathon auf meine Wunschlaufliste für 2012 gesetzt.

Mal sehen was sich ergibt für 2012. Auf jeden Fall will ich irgendwann mal die 01:45 im HM und die 4 h im Marathon knacken. Alle anderen Zeiten sind mir egal.

Manchmal bin ich neidisch wenn ich lese, bei welchen tollen Läufe ihr startet. Da sind Ultras, Trails usw dabei. Dann besinn ich mich aber wieder drauf, das ihe schon seit sehr vielen Jahre lauft und ich erst seit 2 1/2 Jahren. Das heist ich habe noch lange Zeit das zu tun, was ihr heute schon macht :D

Wer weiß, vielleicht starte ich ja 2013/14 schon bei meinem ersten Ultra :tocktock:

mauki
25.07.2011, 22:54
Jetzt gibt es auch ein Bild von mir (http://www.runnersworld.de/marathon/10_km_21_1_km_und_marathon_/koenigsschloesser_romantik_marathon_fues sen.228244.htm) von Füssen. Das 16. Bild bin ich :D

bolk
26.07.2011, 15:46
So-jetzt hab ich ihn auch gefunden:wink:.

Klasse, schön ausführlicher Bericht, Gratulation noch mal zum Debüt:daumen:

Gruß Volker

Philippé
26.07.2011, 20:43
Ich möchte mich natürlich recht herzlich bei Frau Mauki für ihre Anfeuerung bedanken x

Ganz herzlichen Glückwunsch :winken: hier auch noch mal! Schön, dass Deine Frau dabei war. Meine wird bei meinem ersten M warscheinlich nicht dabei sein können - da beneide ich Dich schon etwas :peinlich:
Und die sub 4 holst du bestimmt noch :daumen:



Strandtuch, ne Frisbee, ein Libella T-Shirt Größe S in Gelb



Da will ich n Bild von Dir mit (an) sehen! :D

mauki
26.07.2011, 23:12
Schön, dass Deine Frau dabei war. Meine wird bei meinem ersten M warscheinlich nicht dabei sein können

Wann läufst du deinen ersten?

mauki
30.07.2011, 10:41
War heute morgen das erste mal nach dem Marathon laufen. 7 KM auf meiner Haustrailstrecke, dabei hab ich endlich mal meine Asics Fuji ES eingeweiht.

War eigentlich ok, keine Beschwerden in den Beinen. Lief aber nicht ganz locker da ich die letzen Tage auf 2 Geburtstagen war :D

mauki
01.08.2011, 12:11
Wie kann man einen Urlaubstag schöner verbringen, als beim Laufen :D

Ich beginne jetzt mein Training mit Höhenmeter anzureichern und bin heute morgen auf den Jusi gelaufen. Für mich waren das mal wieder ordentlich Höhenmeter. Der Lauf war echt klasse, vor allem die Aussicht und die Stille auf dem Jusi (673m) war sagenhaft. Nur meine Schuhwahl war ziemlich bescheiden. Hatte meine Mizuno Wave Inspire an, die sind für leichten Schotter und Asphalt ideal aber nicht für die Strecke. Die bestand zwar teilweise auch aus apshaltierten Wegen aber die meisten waren Wiesen, kleiner Trails, Waldwege und steilere Schotterpassagen. Da wären die Gel Trabuco ideal gewesen,

Strecke (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vqdineubknmnrttt)
Bilder (http://www.dropbox.com/gallery/2507983/1/Jusi?h=c25a7c)

Vakson
01.08.2011, 16:13
Schöne Bilder! :daumen: Sieht nach einer sehr schönen Landschaft zum laufen aus :)

mauki
01.08.2011, 16:42
Ja war echt schön dort oben.

mauki
06.08.2011, 15:08
Mein heutiger Lauf hat einen Laufbericht verdient :D

http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/67119-der-wettergott-das-knie-und-trailrunning-auf-urachs-hoehen.html#post1328583

mauki
16.08.2011, 08:52
Bei mir läuft es aktuell nicht so gut. Hab mir ja wegen dem Knie ne Laufpause verordnet und in Berlin war leider auch nichts mit schonen. Jede bahn hat diverse Treppen und wir haben im 3. Stock gewohnt. Das tat schon manchmal weh. Komischerweise waren gestern plötzlich die Schmerzen weg, keine Ahnung warum.

Hab heute mal getestet und bin lockere 4,5 KM gelaufen. Die Knie haben allgemein sich bischen bemerkbar gemacht aber es scheint fast weg zu sein. Ich werde heute mal im Laufe des Tages schauen was das Knie so macht.

mauki
05.09.2011, 10:31
So ich war vorhin mal kurz beim Arzt. Meniskus ist nichts, er meinte das sei ne Überlastung der Sehen (Patella). Jetzt heist es erst mal wieder Füsse stillhalten, wenn das Wetter besser wird geh radeln.

Mensch ich hatte mir so viel noch vorgenommen. Keep on running Anfang Oktober kann ich wohl knicken, ich hoffe nur das ich bis zum Transviamala fit bin. Auch das Trailrunning in der Toskana konnte ich nicht machen.

Das Jahr 2011 ist echt ein Seuchenjahr und irgendwie bin ich ziemlich down aktuell :frown:

Vakson
05.09.2011, 11:18
Schmerzt das Knie beim Radfahren überhaupt nicht bei geringem Widerstand? Ist bei mir auch so...kleiner Gang, recht hohe Frequenz. Da merk ich absolut nichts von meinem Knie. Hat uns wohl ein ähnliches Übel erwischt :frown:

Das Jahr abhaken. Nächstes Jahr wird alles besser :daumen: Gute Besserung und viel Spaß beim radeln..

mauki
05.09.2011, 11:26
Ne beim Radfahren merk ich es eigentlich fast nicht.

Traber
05.09.2011, 11:50
Bei mir läuft es aktuell nicht so gut. Hab mir ja wegen dem Knie ne Laufpause verordnet und in Berlin war leider auch nichts mit schonen. Jede bahn hat diverse Treppen und wir haben im 3. Stock gewohnt. Das tat schon manchmal weh. Komischerweise waren gestern plötzlich die Schmerzen weg, keine Ahnung warum.

Hab heute mal getestet und bin lockere 4,5 KM gelaufen. Die Knie haben allgemein sich bischen bemerkbar gemacht aber es scheint fast weg zu sein. Ich werde heute mal im Laufe des Tages schauen was das Knie so macht.


Hat uns wohl ein ähnliches Übel erwischt

Ihr beiden:

Jaja, die Zipperlein. Ferndiagnosen sind immer schwer, aber ich kann etwas von mir berichten:

Ich hatte vor 2 jahren auch mal Probleme mit dem linken Knie.
Der Orthopäde hat dann weit ausgeholt: Gelenkspaltverengung, unterschiedlich lange Beine, Plattfüße etc inkl. allerlei aus seiner Folterkammer, was er mir verschrieben hat.
Beim Radfahren und Schwimmen auch keinerlei Probleme!
Ich habe alles weggeworfen.


Letzten Endes lag es an den Schuhen, die über eine Pronationsstütze verfügten, sog. Stabilschuhe. Ich laufe seitdem nur noch mit Neutralschuhen.
Dehnübungen ausgeweitet, vor allem wegen verkürzter Oberschenkelmuskulatur. Und: viel bewegen. Seitdem habe ich so gut wie nie Probleme.
Es hat aber 2 -3 Monate gedauert, bis alles weg war, es scheint sich um eine Reizung gehandelt zu haben, die ja erst mal weggehen muss.

Ihr werdet das sicher alles wissen, wünsche Euch und den Knien gute Genesung!

mauki
05.09.2011, 14:11
Schuhe Wechsel ich andauernd, hab auch welche mit Stütze, mit leichter Stütze und nen Neutralschuh. Macht aber irgendwie kein Unterscheid.

Vakson
05.09.2011, 15:02
Ihr beiden:

Jaja, die Zipperlein. Ferndiagnosen sind immer schwer, aber ich kann etwas von mir berichten:

Letzten Endes lag es an den Schuhen, die über eine Pronationsstütze verfügten, sog. Stabilschuhe. Ich laufe seitdem nur noch mit Neutralschuhen.

Ihr werdet das sicher alles wissen, wünsche Euch und den Knien gute Genesung!

An diesem Punkt werde ich wohl mal arbeiten. Eine bisschen professionellere Laufanalyse. Ich halte das für nicht ganz so abwegig bei mir, auch wenn es bei mauki evtl. nicht daran liegt.

Danke für die Genesungswünsche...ich hoff, dass wird wieder :)

Michi_MUC
05.09.2011, 18:10
An diesem Punkt werde ich wohl mal arbeiten. Eine bisschen professionellere Laufanalyse. Ich halte das für nicht ganz so abwegig bei mir, auch wenn es bei mauki evtl. nicht daran liegt.

Danke für die Genesungswünsche...ich hoff, dass wird wieder :)

Warum nicht gleich einen Neutralschuh in Richtung Mizuno Wave Precision ausprobieren?

Selbst die professionellste Analyse kann Dir nicht sagen, wie Du nach 10,20 oder 30 Kilometern läufst. Da ändert sich schon einiges an der Statik.

Man hat mir ja in letzter Zeit auch eher zu "Dämpfungswundern" wegen Größe und Gewicht geraten. Getaugt hat mir keiner davon. Wichtiger ist doch, dass sich die natürlichen Dämpfungsmechanismen ausbilden. Auch, wenn es etwas dauert.

Die letzten 500 km habe ich fast ausschließlich mit dem Wave Precision, bzw. dem Wave Rider durchgezogen. Mir gehts besser als je zuvor!

Probleme in Form von Muskelkater etc. bekomme ich nur von den "Sofas".

Gute Besserung Mauki!

Traber
06.09.2011, 08:24
Warum nicht gleich einen Neutralschuh in Richtung Mizuno Wave Precision ausprobieren?

Selbst die professionellste Analyse kann Dir nicht sagen, wie Du nach 10,20 oder 30 Kilometern läufst. Da ändert sich schon einiges an der Statik.

Dem kann ich nur zustimmen. Meine Stabilschuhe in den ersten beiden Laufjahren (!) waren das Ergebnis einer "professionellen" Laufanalyse. Am Ende kamen die Knieprobleme.


Man hat mir ja in letzter Zeit auch eher zu "Dämpfungswundern" wegen Größe und Gewicht geraten. Getaugt hat mir keiner davon. Wichtiger ist doch, dass sich die natürlichen Dämpfungsmechanismen ausbilden. Auch, wenn es etwas dauert.

Das ist inzwischen auch meine Überzeugung. Bis zu einem gewissen Grad entwickeln die Füsse einen natürlichen Ausgleich. Deswegen gar nicht erst analysieren lassen, sondern gleich auf Neutralschuhe umsteigen. Mich würden auch Barfußschuhe interessieren, nachdem ich mir mal von einer Ultraläuferin habe erklären lassen, dass dieses Konzept ja genau darauf abzielt, die Fußmuskulatur zu stärken.

Michi_MUC
06.09.2011, 11:39
Das ist inzwischen auch meine Überzeugung. Bis zu einem gewissen Grad entwickeln die Füsse einen natürlichen Ausgleich. Deswegen gar nicht erst analysieren lassen, sondern gleich auf Neutralschuhe umsteigen. Mich würden auch Barfußschuhe interessieren, nachdem ich mir mal von einer Ultraläuferin habe erklären lassen, dass dieses Konzept ja genau darauf abzielt, die Fußmuskulatur zu stärken.

Es geht auch günstiger. Ich habe Schwimmschuhe (Neopren) für 15 Euro. Die sehen zwar eher wie Ballettschuhe aus (:nene:), aber erfüllen den selben Zweck. Ok, einzelne Zehen sind nicht vorhanden, aber inwiefern das dann noch sein muss, kann ich nicht sagen.

Damit bin ich schon im Gras und auf Asphaltweg gelaufen. Danach hatte ich einen schönen Muskelkater in der "Zielmuskelgruppe", also den Waden.

mauki
06.09.2011, 11:53
Bitte diskutiert doch in einem anderen Thread über Schuhe, hier geht es eigentlich um mein Training.

Danke :zwinker5:

mauki
21.09.2011, 16:42
Das Knie zickt immer noch, nächste Woche gehts zum Physio mal sehen was der meint.

Seit dem Marathon, konnte ich nur 12 Läufe machen und das in 9 Wochen :frown:

mauki
23.10.2011, 23:21
So der Transviamala ist Geschichte. Ich muß sagen ein absoluter genialer Lauf in einer noch genialeren Landschaft :)

mauki
24.10.2011, 09:41
So der Transviamala ist Geschichte. Ich muß sagen ein absoluter genialer Lauf in einer noch genialeren Landschaft :)

Einen Bericht (http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/68733-transviamala-run-walk.html#post1353925) gibt es auch dazu.

Vakson
25.10.2011, 08:33
Bin gerade etwas in Eile und kann jetzt nicht den ganzen Bericht zum Transviamala lesen. Was mich aber interessiert: Was macht dein Knie? Komplett geheilt? Bist du wieder regelmäßig am Laufen?

Grüße

mauki
25.10.2011, 09:44
ja dem Knie geht es super, ich würde sagen zu 99 % geheilt. Lauf auch mit Patellaband aber das kann ich denke ich auch testweise weg lassen.

War auch bei der Physio, hab Phlogenzym genommen. Die Kombination des ganzen mit etwas Schonung hat wohl geholfen,

Kann ja jetzt wieder Bergauf, Downhill und Treppen rennen :daumen:

mauki
08.11.2011, 13:33
Aktuell lauf ich hauptsächlich geile Trailstrecken mit vielen Höhenmeter und meistens zwischen 20 - 25 KM.

Im Winter gibt es nun viel trail, und lockere länger Läufe und im März will ich meinen 2. Marathon wagen.

protob
11.11.2011, 19:04
Aktuell lauf ich hauptsächlich geile Trailstrecken mit vielen Höhenmeter und meistens zwischen 20 - 25 KM.

Im Winter gibt es nun viel trail, und lockere länger Läufe und im März will ich meinen 2. Marathon wagen.

Trailläufe/Landschaftsläufe sind etwas feines! Im Winter manchmal etwas anstrengend aber auf Neuschnee laufe ich gerne...:wink:

mauki
13.12.2011, 15:09
Es geht wieder los, das Marathontraining. Im März will ich in Kandel starten und wenn es gut löuft ne Sub 3:40 oder sogar ne Sub 3:35 laufen. Mal sehen wir fit ich bin ob ich eventuell die 3:30 angreife :D

Mein erster Lauf waren 6x1000 m IVs. Mal heute abend auswerten ob ich die Zeiten getroffen habe.

Für die stillen Mitleser wird es immer mal wieder was geben, aber nicht so ausführlich wie beim ersten Marathon.

Neu ist dieses mal, das die Samstags Einheit wenn möglich immer durch eine Traileinheit mit viel Spaß und Höhenmeter ersetzt wird und der lange Kanten am Sonntag bekommt natürlich auch einige Steigungen verpasst.

Zusätzlich werd ich öfters nach den Läufen unter der Woche noch 2 - 3 KM mit meinen Neoprenschlääpchen laufen und nach und natürlich auch mit meinen gewonnenen Nimbletoes speedster. Zeil ist vielleicht bis zum Marathon in denen mindestens 10 KM laufen zu können. :daumen:

Michi_MUC
13.12.2011, 15:28
Hast Du Probleme, mit Deinen "Barfußschuhen" 10 km zu laufen?

Ich hatte am Anfang des Jahres ab und an meine Schwimmschuhe (Neopren) auf Schnee, Eis und Asphalt probiert. 9 Kilometer ohne Probleme (damals waren meine Laufstrecken nicht so lang). Allerdings fand ich das Laufgefühl nicht so prickelnd, bzw. ZU direkt.

Hatte mir eigentlich erwartet, damit mehr auf dem Vorfuß zu laufen. Erstaunlicherweise landete ich nach zwei Kilometern auf dem Mittelfuß.

Bannett
13.12.2011, 15:33
Na dann viel Erfolg bei deinem Marathonziel :)
Ich bin jetzt auch in meinem (ersten) Marathontraining.
Heute auch Intervalltraining gemacht (1500-3000-1500).
Werde aber erst Ende April meinen ersten Marathon laufen :)

mauki
13.12.2011, 15:42
Hast Du Probleme, mit Deinen "Barfußschuhen" 10 km zu laufen?

Keine Ahnung, so weit bin ich noch nie damit gelaufen. Bin am Sonntag 3,2 Km gelaufen und hatte am Montag keinerlei Beschwerden. Vor allem wenn man bedenkt das ich am Samstag noch ne 10er Wettkamp gelaufen bin.

Wenn meine Nimbletoes da sind, werd ich mal langsam steigern. Erst mal schauen wie sich 5 KM anfühlen



Ich hatte am Anfang des Jahres ab und an meine Schwimmschuhe (Neopren) auf Schnee, Eis und Asphalt probiert. 9 Kilometer ohne Probleme (damals waren meine Laufstrecken nicht so lang). Allerdings fand ich das Laufgefühl nicht so prickelnd, bzw. ZU direkt.

Ja direkt es ist schon, das hab ich auch bemerkt. Sehr hart an der Verse aber ist klar es fehlt ja plötzlich die Dämpfung unter der selben.



Hatte mir eigentlich erwartet, damit mehr auf dem Vorfuß zu laufen. Erstaunlicherweise landete ich nach zwei Kilometern auf dem Mittelfuß.

Mittelfuß ist eigentlich richtig.

Michi_MUC
13.12.2011, 15:47
Ach ja - GANZ ohne Probleme war es doch nicht: Ich hatte einen ziemlichen Muskelkater in den Waden. :D Unangenehm war mir vor allem, dass ich die ganzen kleinen Steinchen (Rollsplit) gespührt habe. Vielleicht ist das mit etwa dickeren Sohlen dann besser.

Auf jeden Fall noch viel Spaß bei der Marathonvorbereitung!

Ich habe einen Monat länger Zeit. :wink:

risinghigh
13.12.2011, 17:06
Es geht wieder los, das Marathontraining. Im März will ich in Kandel starten und wenn es gut löuft ne Sub 3:40 oder sogar ne Sub 3:35 laufen. Mal sehen wir fit ich bin ob ich eventuell die 3:30 angreife :D


Hallo Mauki,

Kandel genießt ja den Ruf eine schnelle Strecke im Bienwald zu haben, von daher bestimmt eine gute Wahl von Dir :daumen:

Wirst Du Dich mit einem selbst erstellten Trainingsprogramm auf den Marathon vorbereiten oder vertraust Du einem der bekannten Lauf " Guru's " ??? :zwinker5:

sportliche Grüße

risinghigh

#** Adventslauf und Nikolauslauf **# (http://www.sheltiemaedel.de)

mauki
13.12.2011, 18:56
Kandel genießt ja den Ruf eine schnelle Strecke im Bienwald zu haben, von daher bestimmt eine gute Wahl von Dir :daumen:

Ja das ist ein Grund warum ich dort laufe, weil schön ist die Strecke ja nicht hab ich gehört :D



Wirst Du Dich mit einem selbst erstellten Trainingsprogramm auf den Marathon vorbereiten oder vertraust Du einem der bekannten Lauf " Guru's " ??? :zwinker5:

Ich vertrau Robert aus dem Forum, der hat mich schon auf meinen ersten Marathon und diverse halbe vorbereitet.

robert scharf - von 114 auf 42.195 - trainingsplan online (http://www.robsch.net/tp)

Vakson
14.12.2011, 09:21
Ja das ist ein Grund warum ich dort laufe, weil schön ist die Strecke ja nicht hab ich gehört :D

Kandel hat wirklich kein einzigen Höhenmeter :D Bin da dieses Jahr zwar nur den HM gelaufen...aber das ist echt so flach. Dafür ist die Strecke halt auch verdammt langweilig. Eine Straße im Wald hin...und eine Straße im Wald wieder zurück...und es ist sogar die Gleiche! :D

Vielleicht sieht man sich in Kandel. Ich schwanke zwischen Frankfurt und Kandel um den HM zu laufen. Muss ich mal schauen... :)


Achja...ich habs gerade in deiner Signatur gelesen. Glückwunsch zu der fantastischen 10er Zeit! :) :daumen: Scheint ja steil bergauf zu gehen bei dir!

mauki
14.12.2011, 10:15
Ja es läuft verdammt gut bei mir.

3 Bestenzeiten innerhalb von 4 Wochen ist schon klasse. Ich scheine auch verdammt gut zu regenerieren.

Ja Kandel soll wirklich nicht schön sein aber ich lauf dort nur wegen der Bestzeit die ich holen will :-)

Siegfried
14.12.2011, 10:18
Ja Kandel soll wirklich nicht schön sein aber ich lauf dort nur wegen der Bestzeit die ich holen will :-)

Das eine muss das andere ja nicht ausschliessen. Und ein paar Höhenmeter machen an den Zeiten auch nix - zumindest nicht in unseren Regionen. Das mit der flachen Strecke wird mehr als überbewertet. Eine langweilige Strecke wirkt sich auch manchmal negativ auf Zeiten aus.

Siegfried

mauki
10.01.2012, 08:09
So ich bin seit Dezember voll im Marathontraining das bisher super klappt.

Aber aktuell muß ich wieder pausieren. Hab mir am Samstag beim Traillaufen so dermaßen das Knie angeschlagen, das es immer noch dick ist. Ist ne fette Prellung. Musste deshalb den 35er am Sonntag ausfallen lassen und die heutigen 6 x 1000 auch. Mal sehen ob ich am Donnerstag locker 5 KM laufen kann.

Vakson
15.01.2012, 09:43
Gute Besserung!

Du wirst den M in Kandel laufen? 6x1000m läufst du im Moment mit welcher Pace?

Viele Grüße!

mauki
15.01.2012, 10:02
Keine Ahnung 6 x 1000 konnte ich nicht laufen, wegen dem Knie. Sollte aber in einer 4:31 sein, warum?

Vakson
15.01.2012, 13:07
Ich wollte nur mal nachfragen. :)

Keks2010!
22.01.2012, 18:26
Hallo Mauki,

schön, dass Dein Knie wieder heil ist.
Ist ein schönes Gefühl, wenn man dem Körper so langsam wieder etwas zutrauen kann, oder?

Alles Liebe und ganz viel Spaß beim Traillaufen :-)
Keks

mauki
22.01.2012, 19:35
Ja das ist echt klasse wenns wieder aufwärts geht. Vor allem wenn man wie ich heute 37 Km gelaufen ist :D

Das Traillaufen macht natürlich noch mehr Spaß.

mauki
08.03.2012, 07:48
So heute den letzen Lauf absolviert, 4 x 1000 m. Der Rest der Woche wird relaxed und am Sonntag gilt es dann :D

mauki
08.03.2012, 11:07
So 13 Wochen und knappe 700 KM hab ich jetzt zur Vorbereitung auf Kandel hintermir.

Ich muß sagen ne Vorbereitung im Sommer macht viel mehr Spaß, ich werd doch im Winter jetzt wirklich nur noch Grundlagen machen. Bei den Temperaturen war es zum Teil echt heftig.

Bin mal gespannt ob das Training auch ausreichend war um den Marathon zu laufen. Konnte ja einige lange Kanten wieder nicht laufen.

mauki
11.03.2012, 19:49
Pleiten, Pech und Pannen mit Happy End :D

So mein zweiter Marathon ist rum, ich bin voll gefressen und werde mich gleich zum Tatort gucken auf die Couch begeben.

Die Strecke in Bienwald ist weie schon oft geschrieben, nie die schönste vor allem das mit dem flach ist doch gelogen :D Es geht auf der langen geraden Straße durch den Wald leicht bergab und am Schluß wieder schön leicht ansteigend hoch.

Das Wetter war klasse, besser hätte es nicht sein können. Das Rennen lief gut an und nachdem meine Schienbeine aufgehört haben zu meckern, hatte ich auch mein Tempo gefunden. Das war ein paar Sekunden schneller als geplant. War aber alles bestens. Bei KM 7 musste ich kurz mal in die Büsche, das hatte ich noch nie bei einem Wettkampf. Ging ruck zuck und hat gar keine Zeit gekostet.

Die Halbmarathonmarke passiert ich mit einer 1:45:52, das sind 32 Sekunden langsamer als meine Bestzeit die ich beim Nikolauslauf gelaufen bin. Recht flott.

Bis KM 28 lief es bei mir perfekt, dann musste ich zum zweiten mal in die Büsche und dann auch noch Schuhe binden und das hat mich locker 1 min gekostet. Danach war es für mich echt schwer wieder in einen Laufrythmus zu kommen und teilweise lief ich dann 20 Sekunden langsamer als am Anfang. Dazu kam noch das die öde lange Gerade kam was auch nicht gerade förderlich war. Die KM wechselten zischen Pace ok und 20 - 30 Sekunden langsamer.

Die letzen 5 KM waren dann verdammt zäh, ich war echt froh als im endlich im Ziel war

Ja was soll man zur Zeit sagen. Ich habe meine Marathonzeit um 24 min verbessert, nicht schlecht. Auf der Uhr standen dann 3:37:44.

Ich für meinen Teil bin zufrieden und im Ziel war ich mir sicher das ich dieses Jahr keinen Marathon mehr laufen werden.

Hab dann noch Kati und Horst getroffen, war auch wieder mal nett.

mauki
23.04.2012, 22:41
So am Wochenende gabs mit dem Andechs Trail und dem Neckar Center Offroad Run 2 Trail Wettkämpfe und am Samstag steht mit der Harzquerung mein erster Ultra an.

mauki
26.04.2012, 15:43
So noch 2 Tage dann bin ich kein Marathoni mehr, dann darf ich mich Ultra nennen. Jedenfalls wenn ich ins Ziel komme :D

Keks2010!
27.04.2012, 18:21
Hallo Mauki,

das finde ich ja klasse - ich drück die Daumen! Genieß es, hab Spaß und hoffentlich kommst Du heil ins Ziel :-)

Alles Liebe
Keks

mauki
28.04.2012, 23:29
Danke

Heil ins Ziel bin ich auch gekommen.

Keks2010!
29.04.2012, 06:21
Und, wie war es?? *neugierigbin*

mauki
29.04.2012, 09:00
Bericht kommt :D

mauki
29.04.2012, 11:54
Harzquerung 2012

Die Harzquerung sollte mein erster Ultra werden. Dafür bin ich am Freitag in den schönen Harz gefahren. Die Nacht verbrachte ich im Harz Hostel. Ein günstiges Zimmer aber geschlafen hab ich leider nicht gut, die Matratze war viel zu weiche, das schlägt sich dann immer auf meinen Rücken nieder. Schon am Freitag ließ das Wetter eine Vorahnung zu was mich am Samstag erwarten sollte. Es war verdammt warm.

Lange grübelte ich über die Frage was ich ich anziehen soll. Ich entschied mich für Laufhsirt, Unterhemd drunter und Armlinge. Die Armlinge waren perfekt, da es im Wald in den Schattigen Bereich doch manchmal etwas kühler war.Die Schuhwahl fiel auf die Asics Gel Trabuco.

Kurz nach 8 Uhr war ich am Start. Hier war alles vertreten von Läufern die voll ausgerüstet mit Trailschuhen, Laufrucksack, Stöcken so aussahen als wenn Sie zum Zugspitz Ultra antreten bis zu Läufen die man eher beim Halbmarathon in der Stadt vermutet hätte.

Auf das Plicht Einlaufen hab ich dieses mal verzichtet, da ich wusste es geht eh gleich den Berg hoch und da wird es einem eh warm :D

Um 08:27 Uhr fiel der Startschuss und es ging los. Die ersten Meter konnte man noch Joggen und dann ging es die nächsten 2,5 KM auf einem schmalen Weg, teilweise Singletrail nach oben. Hier kam die Läuferschar immer mal wieder ins Stocken und so wurde es ein kollektives Wandern. Für die ersten 2,5 KM hab ich dann über 20 min benötigt. Endlich oben konnte man dann frei laufen.

Alle 10 KM im Schnitt kamen Verpflegungsstellen, an denen es Kekse, Obst, Schmalz- und Butterbrote gab. Es wurde Tee, Wasser, Cola und Iso gereicht also alles was der Läufer braucht. Ich griff zu einem Stückchen Banane und schüttete Wasser, Ultrasüßen Tee und Cola in mich rein, da es doch schon um einiges wärmer was als bei Startbeginn.

Die ersten 20 KM waren fantastisch. Die Strecke verlief hauptsächlich auf fantastischen Singletrails, Graswegen, Wurzelwegen immer schön durch den Wald. Ab und an kam mal ein Stück Forstautobahn um die schönen Streckenabschnitte zu verbinden. Die Strecke war hervorragend markiert, ein verlaufen war unmöglich. So ging es immer abwechseln hoch und runter. An viele Aufstiegen wurde gewandert, etwas was für mich als "normal" Läufe noch neu ist. So kann man Kräfte schonen, scheint ein ständiges Joggen auch bergauf sehr schnell zu ermüden oder man ist einfach ultrafit und steckt das locker weg. Die Sonne tat ihr übriges und es wurde schnell wärmer. Wenn die Strecke mal kurz nicht im Wald verlief bekam man das schön zu spüren.
So verging die Zeit und bald waren 30 KM geschafft. Es ging dann ein langes Stück runter um dann so langsam anzusteigen. Ab da wurde es bei mir etwas zäh, merkte ich doch den ultrasüßen Tee, das Cola und die Bananenstücke. Das bin ich einfach nicht gewohnt und mein Magen fand die Nahrungsaufnahme auch nicht so toll, was er mit leichtem Zwicken auch bemerkbar machte. Das störte meine Laufrythmus und als es bei KM 33 dann hoch ging spürte ich deutlich die letzen Stunden. Als ich dann den Berg hochwanderte kam mir Gripmaster entgegen. Ein freudiges Hallo, ein Schwätzchen und es ging weiter. Hier merkte ich schon den Unterschied zu den "normalen" Läufen. Die Zeit ist relativ unwichtig und man macht sich keine Druck zum bsp an den Verpflegungsstellen. Bei den "normalen" Lufen heist es schnell ein Becher Wasser und weiter und beim Ultra bleibt man einfach stehen. Meine Standzeit im ganzen Betrug laut Garmin ca. 35 min :-)

Dann ging es auf den Poppenberg und der zog mir echt die Zähne, Man war das anstrengend. Endlich oben freute ich mich auf den lange Abstiege aber hier fingen die Zipperlein an. Zum einen zwickte der Magen und der Rücken meldet sich auch . Scheine irgendwas verreckte zu haben durch das Bergauflaufen und die blöde Matratze. Ich konnte nicht mehr voll laufen und so lief ich Strecken weise 300 m um dann kurz anzuhalten, weil es zwickte wie verrückt. Dann wurden 200 - 300 m gewandert, wieder gelaufen und das ging so die letzen 12 KM. Das hat verdammt viel Zeit gekostet. Für die letzen 20 KM hab dadurch 2:40 benötigt. Bei KM 40 flog an einem Downhill noch Denis an mir vorbei, mein Rüden hat er zwar gehört war aber schon weg.

Dann änderte sich auch noch die Streckenführung von geilen Waldtrails auf Asphalt und Ortsdurchquerungen. Sehr öde und verdammt heiß in der prallen Sonne durch die Orte zu laufen.

Als ich dann nach 50 KM endlich das Stadion von Nordhausen erblickte war ich echt glücklich. Ich lief über die Ziellinie, man drückte mir einen Becher Wasser, eine Stift und einen Badge in die Hand und entließ mich ins normale Leben als Ultrafinisher. Ich kippte den Becher Wasser runter und noch nen Tee hinterher. Mehr als Tee schien es nicht zu geben und die Zielverpflegung hab ich nirgend gesehen. Mir war es nach Wasser und ein kleines Butterbrot hätte ich auch gerne gegessen.

Dann traf ich noch Denis und Gripmaster was mein Leiden etwas verbesserte. Ein kurzer netter Plausch, dann ging es unter die Dusche. Mit dem Bus ging es dann nach Wernigerode zurück, die 45 min Fahrt nutze ich um etwas zu regenerieren. Anschließend dann ab ins Auto und zurück in die Heimat.

Mein erster Ultra hat mich ein wenig Demut geleert und auch die Gewissheit das beim Ultra alles anderes ist. Man lässt es gemütlicher angehen, vor allem weil die vielen Bergaufstiege doch noch etwas ungewohnt sind für mich. Bin ja sonst eher der Flachläufer :D Mein Zeitziel kam recht gut hin, wen man davon absieht das ich am Schluß echt schwer angeschlagen war.

Für den Blackforest der nochmals 8 KM länger ist und anstatt mit 1500 Höhenmeter sogar mit 2500 Höhenmeter aufwarte muß ich auf jeden Fall meine Ernährung überdenken, so das mir die Magenprobleme erspart bleiben.

Was bleibt ist ein zufriedener Ultrafinisher.

Was ich definitiv weiß das ich nach dem Black Forest erst mal Utrapause mache. Mein Zeil wird es nie sein beim APUT oder Zugspitz Ultra zu laufen. Das ist mir ehrlich gesagt zu lange und zu anstrengend. Ich werde aber immer wieder ein gern gesehener Gast auf den Trails bis zur Marathondistanz :-)

Zu guter letzt noch ein Ärgernis für mich. Auf der Strecke hab ich immer mal wieder Geltütchen im Wald liegen gesehenh. Sowas regt mich gewaltig auf,da der Trailrunner ja eigentlich die Natur schätzt und schütz und den Müll nimmt man gefälligst wieder mit. Saubande.

Bilder (https://picasaweb.google.com/109340792183810060600/Harzquerung2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCOvBp_X086jTsAE&feat=directlink)

19joerg61
29.04.2012, 12:14
Gratulation zum Einstieg in den Ultra - so ist es da!
Übrigens so viel Asphalt war da gar nicht, aber wenn es hart wird, ist alles Mist.

Philippé
05.05.2012, 12:05
So - jetzt bin ich endlich zum lesen gekommen :zwinker5:

Hört sich anstrengend an und trotz Magenproblemen durchgezogen :daumen:

Für den BF musst Dir was einfallen lassen. Evtl hilft frühzeitige Nahrungsaufnahme und am Anfang erst nur Wasser, Schorle oder Iso und dann bei einem von den 3 bleiben. Cola erst gegen Ende..:confused:
Wie hast dies denn auf Deinen langen Läufen gemacht?

mauki
05.05.2012, 17:24
Auf langen Läufe im Training bis 37 KM, hab ich immer nur Wasser getrunken und selbst gemachte Riegel genascht.

mauki
12.10.2012, 12:48
So lange nichts passiert hier. Beim Black Forest musste ich ja leider bei KM 42 wegen Magen/Darm abbrechen, Dafür gab es beim Stuttgart HM ne neue Bestzeit und ich habe mit der Teilnahme am Hohenneuffen-Berglauf meinen ersten Berglauf absolviert.

Aufgrund der Geburt meiner Tochter hab ich dann sehr unregelmäßig trainiert und am Sonntag werd ich meinen 3 Marathon laufen und hoffe es kommt mal wieder eine neue PB raus :D

gero
12.10.2012, 14:14
Aufgrund der Geburt meiner Tochter hab ich dann sehr unregelmäßig trainiert und am Sonntag werd ich meinen 3 Marathon laufen und hoffe es kommt mal wieder eine neue PB raus :D

Wo läufst du? Bottwartal oder München?

Gruß,
Gero

mauki
22.10.2012, 14:02
Gero bin in Bottwartal gelaufen.

Bis KM 26 war der Lauf echt klasse, dann wurde es etwas zäh. Ist aber auch kein Wunder, hatte ne kurze Vorbereitung und nur 1 x 35 KM und 2 x 30 KM. Fand ich zu wenig. Das hat sich hinten raus gerächt und ich wurde ca 10 Sekunden langsamer pro KM. Dann kamen noch 4 KM dazu bei denen ich ur mit einer 5:30-5:40 geschlichen bin. Trotzdem konnte ich meine Bestzeit um 4 min verbessern.

Zur Sub 3:30 hat es nicht gerericht, ich denke mit mehr langen Läufe dürfte die auch irgendwann fallen.

mauki
13.05.2013, 15:58
So 2 Wochen noch, dann geht es wieder nach Simonswald zum Black Forest Trail Maniak.

Zwar wird dieses mal die andere Route gelaufen aber es sind wieder 57 KM mit fast 2000 HM. Ich bin gespannt wie es läuft.

Keks2010!
14.05.2013, 06:37
Hallo Mauki,

ich habe ja früher öfter bei Dir mitgelesen.

Glückwunsch, wenn auch verspätet, zum Nachwuchs :)
Und der steht ja erstmal im Vordergrund :)

Viel Spaß beim Lauf!
Keks

mauki
14.05.2013, 14:22
Ja die Kleine steht auf jeden Fall im Vordergrund :-)