PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bringt eigentlich der Suunto GPS pod?



uzi
14.04.2011, 10:45
frage ich mich.... :confused:

Ich habe T6 mit footpod und bin damit auch völlig zufrieden. Was ich nicht weiß: Warum nehmen manche trotzdem lieber den GPSpod? Ich dachte bisher, damit könnte man, wie bei forerunner die zurückgelegte Strecke entsprechend auf Karten nachverfolgen, also auch so einen Bandwurm auf den Computer zaubern. Jetzt hör ich: Nö, das geh damit gar nicht.

Er ist störanfälliger, größer, passt nicht an den Fuß und ist nicht unbedingt genauer als der Footpod. Was hat er, was andere nicht haben???

Grüße

Ute

HerbertRD07
14.04.2011, 15:47
Der bringt beim Laufen vielleicht nichts. Zumindest nicht mehr, als der FootPod. Macht aber dann Sinn, wenn ich Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke bei Aktivitäten wissen will, bei denen ich den FootPod nicht nutzen kann:

Fahrrad, Inliner, etc

uzi
15.04.2011, 13:41
Der bringt beim Laufen vielleicht nichts. Zumindest nicht mehr, als der FootPod. Macht aber dann Sinn, wenn ich Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke bei Aktivitäten wissen will, bei denen ich den FootPod nicht nutzen kann:

Fahrrad, Inliner, etc

na, das hatte ich mir doch fast schon gedacht. Beim Radfahren hab ich den Bikepood, skaten tu ich nicht - von daher ist die Frage wohl beantwortet: bringt mir nicht nur eigentlich, sondern echt nichts, besten Dank für die Info,

Grüße

Ute

Fire
15.04.2011, 14:36
Ich denke das war ein mehr oder weniger vergeblicher Versuch von Suunto und Polar auch ein Produkt in der GPS Sparte auf den Markt zu bringen um mit Garmin und Co konkurrieren zu können.