PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe ich war dumm...



c.fleischmann
16.04.2011, 17:14
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt habe ich was nicht ganz so schlaues gemacht. :klatsch:
Ich habe morgen als Vorbereitung für meinen HM meinen ersten WK (10km).
Jetzt habe ich gestern dummerweise (mit dem Hintergedanken "trainierste mal locker") LAuf ABC gemacht. Habe dabei aber leider nicht bedacht, dass die Übungen meine Muskeln anders beanspruchen als ein normales Training. :tocktock: Die Konsequenz... Muskelkater in den Waden.
Jetzt war ich heute noch mal locker 4km laufen. Hab noch ein bisschen gedehnt, Muskeln mit Schmerzgel eingeschmiert. Heute Abend würde ich noch mal ein heißes Bad nehmen.
Ich bezweifel allerdings dass ich den Muskelkater damit wegbekomme.
Jetzt ist die Frage: WAs mache ich morgen im WK? Trotz Schmerzen in den WAden Vollgas geben und die ursprünglich angepeilte Zeit in Angriff nehmen? Mache ich mir damit evtl. was kaputt?

Was würdet Ihr machen?

Viele Grüße,
Christian

spin1953
16.04.2011, 17:27
mach morgen "just for fun" und gib erst beim HM Gas!

WinfriedK
16.04.2011, 18:27
Ich würde abwarten, wie sich das beim Warmlaufen anfühlt.
Aber vielleicht merkst du ja auch schon beim Aufstehen, dass du zum Warmlaufen gar nicht anzutreten brauchst. :zwinker5:

Traveläufer
16.04.2011, 19:33
Laufe dich gründlich ein, 2-3 km, gegen Ende ein paar Steigerungen, die deinem geplanten Wettkampftempo entsprechen.
Dann weißt du auch, wie du körperlich drauf bist.

Viel Spaß, wird schon!


Traveläufer

c.fleischmann
17.04.2011, 20:38
Hallo,

und danke erst mal für die Antworten.
Hab heute morgen wie vorgeschlagen beim Einlaufen ein paar Steigerungen gemacht, und die Beine haben sich ehrlich gesagt besch... angefühlt :)
Bin jetzt aber trotzdem die 10km mit meinem anvisierten Ziel angegangen. und siehe da - erstens habe ich die Schmerzen nach 3 km nicht mehr gemerkt, und zweitens habe ich meine anvisierte Zeit sogar überboten.
Was dann doch alles geht, wenn man aktiv den Kopf abschaltet :))

caramba
17.04.2011, 21:31
Hab heute morgen wie vorgeschlagen beim Einlaufen ein paar Steigerungen gemacht, und die Beine haben sich ehrlich gesagt besch... angefühlt :)
Bin jetzt aber trotzdem die 10km mit meinem anvisierten Ziel angegangen. und siehe da - erstens habe ich die Schmerzen nach 3 km nicht mehr gemerkt, und zweitens habe ich meine anvisierte Zeit sogar überboten.
Was dann doch alles geht, wenn man aktiv den Kopf abschaltet :))

Jetzt bist du eine Erfahrung reicher :daumen:

Wie hast du das gemacht mit dem Kopf aktiv abschalten + wie hast du es gemacht es abgeschaltet zu lassen + wann wusstest du, es wieder einzuschalten? :hihi:

Caramba :hallo:

c.fleischmann
17.04.2011, 23:29
Eingeschaltet hat er sich selbst wieder, als ich im Ziel war und endlich wieder richtig atmen konnte :daumen:
Wie ich den abschalten konnte? Keine Ahnung. ich hab irgendwann angefangen in meinem Kopf mit mir Selbstgespräche zu führen. :D Das gewinnende Argument gegen den Schweinehund war eigentlich letztendlich immer wieder "du hast Dir die letzten Monate den Arsch aufgerissen... Wie willste 21 km schaffen, wenn du schon bei 10 nicht mehr kannst... Aufgeben is nicht..."
War also weniger ein echtes abschalten, als mehr ein "negative Stimmen" zum Schweigen bringen :hihi: