PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kohlenhydrate



pflluegler
17.04.2011, 10:23
Moin,

Ich habe gerade das Buch advanced marathoning von Pfitzinger/Douglas gelesen, und bin über die Hinweise zur Ernährung gestolpert. Die beiden empfehlen, bei durchschnittlich 1 Stunde Training am Tag, 7-8 Gramm Kohlenhydrate pro Kilo Körpergewicht zu sich zu nehmen - jeden Tag.

Bei meinem Gewicht wären das schnuckelige 630 Gramm Kohlenhydrate. Die Brötchen, die ich gerade in den Ofen geschoben habe, haben pro Stück 30 Gramm. Davon dann also 21 Stück heute.

Das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Wo ist der Denkfehler, oder soll ich wirklich so viel essen?

hardlooper
17.04.2011, 10:52
Kommt drauf an - der Rudertrainer Adam, der den berühmten Achter trainiert hat, gab seinen Leuten so etwas konzentriert, weil der Magen-/Darmtrakt die benötigten Mengen aus "normaler" Nahrung nicht aufnehmen kann/konnte. Wen meinen Pfitzinger/Douglas? Mich bestimmt nicht, evtl. Dich? Manchmal langt ein Drucker beim Setzen in die falsche Kiste und keiner merkt es - bis heute.

Knippi

burny
17.04.2011, 13:08
Die beiden empfehlen, bei durchschnittlich 1 Stunde Training am Tag, 7-8 Gramm Kohlenhydrate pro Kilo Körpergewicht zu sich zu nehmen - jeden Tag.

Bei meinem Gewicht wären das schnuckelige 630 Gramm Kohlenhydrate.
pflluegler, das passt!



...wenn du auf Sumo-Ringer umsatteln und ordentlich Gewicht machen willst.
630 g KH ergeben ca. 2.800 kcal (1 g KH -> 4,5 kcal).
Dein Verbrauch hängt nicht von der Zeit, sondern von der Strecke ab. Läufst du 6 km/h (in einem anderen Thread kam sowas vor), dann wären das so ca. 500 kcal, bei 12 km/h ca. 1000 kcal Verbrauch (deine 630 mit Mittelwert 7,5 auf 84 kg zurück gerechnet).

Egal, ob schnellere oder langsamere Variante, da bleibt ordentlich was übrig für Fettansatz. Deiner Sumo-Ringer-Karriere steht jedenfalls nichts mehr im Weg.:hihi:

Bernd

PS: Vielleicht meinen die Autoren ja, dass 7 - 8 kcal in Form von Kohlenhydraten zugeführt werden sollten. Das ergäbe dann leidlich Sinn.

lillienbusch
18.04.2011, 11:19
He, wie bitte, kann man überhaupt so viel essen? Ist das wirklich war?

*cel
21.04.2011, 15:02
Moin,

Ich habe gerade das Buch advanced marathoning von Pfitzinger/Douglas gelesen, und bin über die Hinweise zur Ernährung gestolpert. Die beiden empfehlen, bei durchschnittlich 1 Stunde Training am Tag, 7-8 Gramm Kohlenhydrate pro Kilo Körpergewicht zu sich zu nehmen - jeden Tag.

Bei meinem Gewicht wären das schnuckelige 630 Gramm Kohlenhydrate. Die Brötchen, die ich gerade in den Ofen geschoben habe, haben pro Stück 30 Gramm. Davon dann also 21 Stück heute.

Das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Wo ist der Denkfehler, oder soll ich wirklich so viel essen?

Vielleicht sollten wir Deutschen mal unsere Vorurteile bezüglich "fetter Amerikaner" überdenken.

Das sind alles Marathonläufer!

Dorrian
21.04.2011, 15:18
Eine ähnliche Angabe habe ich auch im Buch "Racing weight - how to get lean for peak performance" von Matt Fitzgerald gelesen. Da kam ich für mich auch auf rund 600 Gramm Kohlenhydrate.

Ich hab die entsprechende Seite mit der Tabelle mal rausgesucht, sie befindet sich auf Seite 119:


Weekly Training Hours => Carbohydrate Intake (g/kg of body weight)
4 or less => 5 - 6
5 - 6 => 6 - 7
7 - 10 => 7 - 8
11 - 14 => 8 - 9
15 - 19 => 9 - 10
20 - 24 => 10 - 11
25 and more => 11 - 12

Nach Möglichkeit hochwertige Kohlenhydrate, und alles im Rahmen eines stimmigen Gesamternährungsplans, der auch den Gesamtbedarf berücksichtigt.

Santander
21.04.2011, 15:35
Moin,
Wo ist der Denkfehler, oder soll ich wirklich so viel essen?

Besser nicht soviel lesen.
Eine Tatsache steht fest:
Auch der beste Hafer macht aus einem Ackergaul kein Rennpferd.

mauki
21.04.2011, 16:30
Wenn ich soviel Kohlenhydrate essen würde, könnte ich nicht mehr laufen da ich unendlich fett werden würde. Bei mir setzen sich die Kohlenhydrate in Form von Pölsterchen am Bauch ab :D

runningdodo
21.04.2011, 16:43
Also bei mir wäre das ähnlich, da würde ich huipfui fett werden.

Mir reichen bei 7-10 h Wochenumfang ohne weiteres 3 g/kg KG gut, um mein Gewicht zu halten.

Halte mich allerdings im Groben an eine 40/30/30 Regel (KH/P/F) bezogen auf die Makronährstoffe.