PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heftige Schmerzen im Fuß bis zum Knie



freesh
20.04.2011, 02:29
Hallo,

ich bin noch ganz neu hier, hab bisher die letzten Wochen immer nur mit gelesen. :)

Da ich einen recht regungslosen Arbeitstag habe (sitze die meiste Zeit am Schreibtisch), und seit 3 Jahren nicht mehr wirklich Sportlich aktiv bin, wollte ich nun mal wieder langsam anfangen. Doch leider war ich wohl etwas zu übereifrig. :-( Die ersten male waren gut. doch vor 9 Tagen war ich beim Laufen so in Gedanken das ich erst ans Umdrehen dachte als ich schon garnicht mehr konnte. Ich habe mich dennoch zusammengerissen und die ganze Strecke noch zurrück geschafft. Blöder weise hatte ich nichtmal Laufschuhe an sondern meine normalen Studiolatschen die ich sonst im Fittnesstudio an hatte.. 0o (Passiert mir wohl kein 2. Mal):klatsch:

Nun ja... die 2Tage danach waren wie soll es auch anders sein mit einem seltsamen dem Muskelkater zu verdankenden Gehstiel versehen... dann wars aber auch wieder gut. aber dann als ich am 4. Tag morgends aufwachte hatte ich schon so ein leichtes Brennen und Ziehen am Knöchel und unteren Schienbein. ich schob es erstmal auf einen wohl doch noch anhaltenden Muskelkater. inzwischen haben wir Tag 9 und es wird immer schlimmer.

Es ist ein Brennen und Ziehen das inzwischen eher vom Fuß ausgeht und bis zum Knie hoch zieht, als wenn der Schmerz jedes Mal von einer anderen stelle kommt. Es ist auch total egal ob ich das Bein hoch lege oder sitze oder stehe, jetzt gerade habe ich das Gefühl das es im Liegen sogar noch schlimmer wird. Irgendwie erinnert mich dieser Schmerz an Zahnschmerzen. Das müsste ungefähr hinkommen. Äußerlich ist nichts zu sehen und auch bei Berührung ist nichts ungewöhnliches zu merken... Da ist nur dieses leichte Gefühl (neben dem Brennen), dass der Kalt ist, wenn ich aber mit den Händen beide Füße vergleiche sind die gleich Warm/Kalt ...

Ne Freundin meint das ist ne Überdehnung... naja aber hat das so heftige Auswirkungen? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, und das würde dann sicher durchgehend an der selben Stelle schmerzen denk ich, oder? Habt ihr evtl. eine Idee? Ich hab irgendwie ein wenig angst das ich mir da ne Trombose eingefangen hab, allerdings hab ich bisher immer dann von Schwellungen und Wärmegefühl gelesen, was bei mir ja so ziemlich das Gegenteil ist. :confused:

Grüße aus dem Norden :)

hardlooper
20.04.2011, 08:31
Habt ihr evtl. eine Idee?

Das Bein in eine Hobelbank spannen, 'ne halbe Buddel Rum trinken, Beissholz in den Mund, Deine Freundin kommt mit ihrer Trennscheibe von Black & Decker, auf den Stumpf ein flüssiges Pflaster sprühen - fertig.

Als Alternative bliebe Dir, einen dieser weicheierigen Weißkittel aufzusuchen. Wenn Du nicht krankenversichert bist: so lange warten, bis die körpereigenen Heilkräfte der Natur ihre wundersame Arbeit vollendet haben.

Knippi

freesh
20.04.2011, 11:03
Ah alles klar danke. Ja das hatten wir gestern auch schon in Erwägung gezogen, allerdings hat sie angst vorm Sägen und Flexen und kann nur mit nem Beil umgehen. Das is mir aber zu unsauber und mittelalterlich ... und die Axt würde vermutlich eh an meinen stählernen Storchenbeinen zerschellen...

Hm ok ich werde dann mal besser den Weißkittel aufsuchen 0o


greez björn

Rennschnecke1
20.04.2011, 11:07
bevor Du den Weißkittel bemühst, versuch mal bei einem guten Physio einen Termin zu bekommen, der kann vielleicht schon weiterhelfen, da er nicht nur die Knochen ansieht, sondern den ganzen Körper (und sich meist viel mehr Zeit für den Patienten nimmt, als ein Doc!)

freesh
22.04.2011, 13:40
Hey,
danke, war jetzt beim Hausarzt, hab wohl ne sehnenentzündung an mehreren sehnen, und nu erstmal paar wochen sportverbot... :-( Unschön bei dem Wetter. ^^ Hätte nicht erwartet das das so schmerzhaft sein kann. man man ^^

greez Björn :)