PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : brauche dringend rat...zerrung muskel knie



hannah1314
22.04.2011, 09:41
hallo leute...

ich habe mir vor 14 Tagen eine zerrung leicht seitlich innen rechtes knie( 1. Arzt) oder eine Pes anserinus Ansatztendinose (2. Arzt) geholt. bin blutiger laufanfänger...hab es wohl richtig übertrieben...von 4 km mit intervall laufen und gehen die erste woche auf 10 km durchlaufen die zweite woche..war alles super...kondition top..hätte weiterlaufen können..6 er schnitt..knie auch alles ok bis zum ersten geländelauf mit einer richtigen steigung ...war eher ein steiler hang...da bin ich hoch gejoggt..auch alles super ...erst am nächsten tag beim aufstehen..dass waren schmerzen...die sich bis heute nicht gelegt haben...kann weder normal gehen noch treppensteigen..an laufen ist gar nicht zu denken..voltaren, kühlen und iboflam 600 sind meine ständigen begleiter ..ohne die könnt ich nicht arbeiten..wo ich leider auch immer auf den beinen bin.

wie lange dauert dieser horror noch an..wie kann ich alles beschleunigen...ich will wieder laufen...geduld ist nicht meine stärke.

bitte helft mir.
liebe grüsse petra

hardlooper
22.04.2011, 09:55
Hi Petra :winken: und :welcome: ,

bei dieser Apothekenkette Mc Apo gibt es diese kleinen Beschleunigungskurbeln zu kaufen. Die haben so ein Gewinde, sieht aus wie ein Korkenzieher. Die drehst Du 1 cm entfernt (herzseitig) von der schmerzenden Stelle rein und dann fleißig drehen.

Ansonsten böte sich noch an, dass ich Dich mal so richtig durchknuddeln könnte, aber nur platonisch - sonst würde meine Frau maulen.

Gute Besserung.

Knippi

hannah1314
22.04.2011, 10:14
danke für die hilfreiche antwort...mir ist wirklich nicht nach scherzen zumute...bei diesem wetter eine runde um den see laufen..was würd ich darum geben...aber zur zeit ist nicht mal ein spaziergang drin..

diese schmerzen machen mich langsam mürbe und aggressiv...

vielleicht hat ja jemand erfahrung damit gemachtund kann mir hoffnung machen...brauch zusprüche oder ein wunder :traurig:

Siegfried
22.04.2011, 10:33
diese schmerzen machen mich langsam mürbe und aggressiv...

vielleicht hat ja jemand erfahrung damit gemachtund kann mir hoffnung machen...brauch zusprüche oder ein wunder :traurig:

Jetzt halt mal den Ball flach wegen einem bisschen Wehweh. Hier gibts Leute die wegen irgendwelcher Sportverletzung ein Jahr und länger pausieren müssen - und Du jammerst schon nach der Ersten als ginge die Welt unter. Mit dem Sport ist es halt wie bei den Handwerkern wenn man es übertreibt - nach "Fest" kommt "ab".

Siegfried

hardlooper
22.04.2011, 10:48
...mir ist wirklich nicht nach scherzen zumute...bei diesem wetter eine runde um den see laufen..was würd ich darum geben...aber zur zeit ist nicht mal ein spaziergang drin..


Der eine verarbeitet Krankheiten (Verletzungen) so, der andere anders. Meine Dokusoap Sporttracks sieht so richtig Scheiße aus:
Zu Beginn des Jahres gleich 2 Wochen Ausfall wegen Bronchitis.
Aktuell das letzte mal richtig gelaufen am 13.3.

Laufen ist ja so gesund :hihi:<----- Galgenhumor :nick: .

Knippi

hannah1314
22.04.2011, 10:51
danke...

1. jammer ich nicht
2. es gibt einen unterschied zwischen wehweh und schmerzen
3. bitte ich um einen tip von denjenigen ...die schonmal soetwas hatten und aus erfahrung sprechen können.

lg petra

hannah1314
22.04.2011, 10:56
Der eine verarbeitet Krankheiten (Verletzungen) so, der andere anders. Meine Dokusoap Sporttracks sieht so richtig Scheiße aus:
Zu Beginn des Jahres gleich 2 Wochen Ausfall wegen Bronchitis.
Aktuell das letzte mal richtig gelaufen am 13.3.

Laufen ist ja so gesund :hihi:<----- Galgenhumor :nick: .

Knippi

klingt ja vielversprechend:)

ThomKat
22.04.2011, 10:56
Hallo Petra,

also wenn du blutiger Anfänger bist, kann ich dir nur den Tipp geben, es nicht zu übertreiben.

Muskeln passen sich wesentlich schneller an die Belastung an, als Bänder, Sehnen und alles weitere was zum Bewegungsapparat dazugehört. Dein Knie kann nicht sagen, "mach mal halblang" sondern äußert in Form von Schmerzen, dass irgendwas nicht stimmt.

Eine Muskelzerrung, eine Entzündung ist schon problematischer und bedarf einer anderen Vorgehensweise als ein Muskelkater, gerade in der Regeneration... Da musst du die Vernunft walten lassen: eine kurze Pause jetzt nervt vielleicht, was ist aber mit einer langen Pause viel später, weil dein Problem chronisch geworden ist?

Selbst als aktiver Läufer ist man mal gezwungen Pause zu machen, selbst ich habe für mich festgestellt, dass ich doch noch einen heftigen Muskelkater in den Waden bekommen kann (hatte ich noch NIE), was auch zu einer kurzen Pause zwingt (geht eh nicht anders...)

Solange Laufen aber gesund sein soll, musst du lernen, auf die Zeichen deines Körpers zu hören und im Zweifel lieber einmal zuviel zum Arzt als zu wenig... Und gönne deinem Körper die notwendigen Pausen, gerade am Anfang deiner Laufkarriere... In zwei bis drei Monaten ist dein Bewegungsapparat weiter entwickelt, jedoch auch dann gibt es keinen Grund, nur im "roten Bereich" zu fahren...

Lg
THomas

hardlooper
22.04.2011, 11:00
klingt ja vielversprechend:)

Also Petra, nee,

so viel Kälte hätte ich jetzt aber nicht erwartet :weinen: .

Knippi

Zwangsläufer
22.04.2011, 11:01
...geduld ist nicht meine stärke. ...

Hallo Petra,

Laufen hat halt auch was damit zu tun, sich an die eigenen Grenzen ranzutasten. Die hast Du nach zwei Wochen Laufen offensichtlich überschritten.

Mein Tipp:
> Nicht laufen, bis die Schmerzen weg sind. Wenn das eine Woche dauert, dann dauert das eine Woche. Wenn das vier Wochen dauert, dauert das vier Wochen.
> Beim "Laufneuanfang" Dich Stück um Stück vorantasten. Warum müssen es denn schon 10 km in der zweiten Woche sein ? Kondition ist eine Sache, die Bereitschaft Deiner Bänder, Sehnen, Gelenke, so eine Belastung wegzustecken, eine andere (Wahrscheinlich ist dieser Satz einer der meistverwendeten in diesem Forum).
> Wenn sich insgesamt herausstellt, dass Dein Knie Deine Schwachstelle ist, Maßnahmen ergreifen wie regelmäßiges Dehnen, Gymnastik, Krafttraining.

Gute Besserung.

Gruß Zwangsläufer (der sich seit zwei Jahren in Geduld übt)

ThomKat
22.04.2011, 11:02
Und nochwas:

Intervall Laufen und Geländelaufen sind wirklich Disziplinen, die zu einem Anfänger nicht recht passen wollen.

Gerade dein 6er Schnitt lädt eigentlich noch nicht zum Intervall Laufen ein... laufe regelmäßig 2 bis 3 mal in der Woche, so um die 30 bis 60 Minuten, ca. 5 bis 10 km und beobachte deine Zeit: Die wird sich auf 10km "fast von selbst" auf 55 bis 60 Minuten einpendeln... Sollte das geschafft sein (Dauer ca. 3 bis 6 Monate), *dann* solltest du deinen Trainingsplan langsam auf Intervall Training ausdehnen bzw. bereichern...

Lg
Thomas

Michael_85
22.04.2011, 11:05
Hallo Petra.
wenn ich das so lese , denke ich mal hier wird es sich nicht nur um eine Zerrung handeln, würde ich sagen du hast irgendwo einen Muskelfaserriss.
Horch mal in die betroffene region rein, wie ist der Schmerz? Beschreib mal genauer, sollte es sich aber so anfühlen, wie leichtes stechen,oder wie wenn Ameisen dich gebissen haben ;-) kribbeln, dann hast du auf jedenfall einen Muskelanriss.

@ ...hab es wohl richtig übertrieben...von 4 km mit intervall laufen und gehen die erste woche auf 10 km durchlaufen die zweite woche..war alles super...kondition top..hätte weiterlaufen können

Frage wie kann man denn als anfänger nur dran denken Intervall zu trainieren ????
Intervall ist zum bsp. 8 mal 400meter in 78-82 sec ! ( Ich weiss ist nicht so schnell, aber immerhin hab ich das schon drauf ;-) ).
Und 10 Km durchlaufen als anfänger ist absolut sche..... wahrscheinlich hast du dafür 90 min gebraucht ?
10 Kilometer durchlaufen würde ich dir raten erst nach 4-6 Wochen .
Nee neee egal wie du es auch immer gemacht hast, als Anfänger sollte locker trainiert werden die erste zeit.
Merke dein Kreislauf , Herz Lunge usw, ist immer schneller fit wie deine Muskulatur , Bänder, Sehnen usw.
Die körpereigenen endrophine , unterdrücken evtl, die ersten anzeichen ,von Muskelermüdung ,schmerz usw, aber die Natur regelt das von allein.

Wie du es ja grade am eigenen körper spürst.
Deshalb meine ferndiagnose , Muskelanriss, Bänder oder Sehnen, am besten MRT machen lassen, da sieht der Doc alles.
Ps : Muskelanriss heilt von alleine, 2 Monate kein Joggen, Spazieren gehen, ok , ganz vorsichtig fahrrad fahren, evtl bisl schwimmen. Verheilt dann von alleine.
So wurde ich damals Therapiert.
Deshalb Trainingspause!!!!!!!

Aber bedenke bin kein Arzt, kann dir nur aus eigener erfahrung berichten.

Ps: wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;-)

hannah1314
22.04.2011, 11:16
Also Petra, nee,

so viel Kälte hätte ich jetzt aber nicht erwartet :weinen: .

Knippi

:streichl: tschuldigung...war nicht so gemeint...

hardlooper
22.04.2011, 11:20
:streichl: tschuldigung...war nicht so gemeint...

:love2: Meins ooch nich' , **glomm** , :peinlich: .

Knippi

hannah1314
22.04.2011, 11:28
Hallo Petra.
wenn ich das so lese , denke ich mal hier wird es sich nicht nur um eine Zerrung handeln, würde ich sagen du hast irgendwo einen Muskelfaserriss.
Horch mal in die betroffene region rein, wie ist der Schmerz? Beschreib mal genauer, sollte es sich aber so anfühlen, wie leichtes stechen,oder wie wenn Ameisen dich gebissen haben ;-) kribbeln, dann hast du auf jedenfall einen Muskelanriss.


Frage wie kann man denn als anfänger nur dran denken Intervall zu trainieren ????
Intervall ist zum bsp. 8 mal 400meter in 78-82 sec ! ( Ich weiss ist nicht so schnell, aber immerhin hab ich das schon drauf ;-) ).
Und 10 Km durchlaufen als anfänger ist absolut sche..... wahrscheinlich hast du dafür 90 min gebraucht ?
10 Kilometer durchlaufen würde ich dir raten erst nach 4-6 Wochen .
Nee neee egal wie du es auch immer gemacht hast, als Anfänger sollte locker trainiert werden die erste zeit.
Merke dein Kreislauf , Herz Lunge usw, ist immer schneller fit wie deine Muskulatur , Bänder, Sehnen usw.
Die körpereigenen endrophine , unterdrücken evtl, die ersten anzeichen ,von Muskelermüdung ,schmerz usw, aber die Natur regelt das von allein.

Wie du es ja grade am eigenen körper spürst.
Deshalb meine ferndiagnose , Muskelanriss, Bänder oder Sehnen, am besten MRT machen lassen, da sieht der Doc alles.
Ps : Muskelanriss heilt von alleine, 2 Monate kein Joggen, Spazieren gehen, ok , ganz vorsichtig fahrrad fahren, evtl bisl schwimmen. Verheilt dann von alleine.
So wurde ich damals Therapiert.
Deshalb Trainingspause!!!!!!!

Aber bedenke bin kein Arzt, kann dir nur aus eigener erfahrung berichten.

Ps: wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;-)

hallo micha...
danke für deine antwort..
ich glaube mit intervall habe ich mich falsch ausgedrückt...angefangen mit 2min laufen...dann 1min gehpause...wieder laufen...also immer im wechsel...erst 30 min ...dann immer weiter das laufen verlängert bis 24 min ...1min gehpause dann wieder 24 min gelaufen und danach lief alles von alleine... 10 km in einer stunde ohne pause...also keine sprints

schmerzen habe ich wirklich nur beim gehen und treppen steigen...also nur beim belasten...ansonsten kann ich das bein drehen und bewegen wie ich will ohne aua ..

muss wohl wirklich warten und das bei diesem wetter
lg petra

hardlooper
22.04.2011, 11:37
muss wohl wirklich warten und das bei diesem wetter


Oder beim Arzt mal sanft (!) reklamieren: "Dottore, mir kommt das alles etwas seltsam vor". Die treffen ja evtl. auch mal Kollegen bei Kongressen oder Weiterbildung, die sich gerade auf das spezialisiert haben, was Dich gerade umtreibt.

Knippi

hannah1314
22.04.2011, 11:39
Hallo Petra,

Laufen hat halt auch was damit zu tun, sich an die eigenen Grenzen ranzutasten. Die hast Du nach zwei Wochen Laufen offensichtlich überschritten.

Mein Tipp:
> Nicht laufen, bis die Schmerzen weg sind. Wenn das eine Woche dauert, dann dauert das eine Woche. Wenn das vier Wochen dauert, dauert das vier Wochen.
> Beim "Laufneuanfang" Dich Stück um Stück vorantasten. Warum müssen es denn schon 10 km in der zweiten Woche sein ? Kondition ist eine Sache, die Bereitschaft Deiner Bänder, Sehnen, Gelenke, so eine Belastung wegzustecken, eine andere (Wahrscheinlich ist dieser Satz einer der meistverwendeten in diesem Forum).
> Wenn sich insgesamt herausstellt, dass Dein Knie Deine Schwachstelle ist, Maßnahmen ergreifen wie regelmäßiges Dehnen, Gymnastik, Krafttraining.

Gute Besserung.

Gruß Zwangsläufer (der sich seit zwei Jahren in Geduld übt)

danke für deine tips...

wie sagte mein unsensibler arzt. " Alte frau ist kein d-zug" . kopf und kondition wollen...nur die muskeln und bänder nicht.. war wohl in einer Euphorie ..dass alles so super lief ( hab mich schon in köln im september beim halbmarathon gesehen:)) na ja die quittung habe ich ja nun.

was sind denn die richtigen dehnübungen fürs knie...kannst du mir eine seite nennen.
warum musst du so lange pausieren...was hast du angestellt.

lg petra

bjoern2410
22.04.2011, 11:49
Hallo Hannah,

hab ähnliches und zwar eine Insertionstendopathie pes anserinus rechts.
Habs in der Vorbereitung zu meinen ersten HM übertrieben und hab dafür jetzt die Quittung bekommen. Hab von meinem Orthopäden jetzt Querfriktionstherapie (Querdehnung der Sehne) verschrieben bekommen. Es wird langsam besser, allerdings ist die Behandlung auch sehr unangenehm. Sitz auch seit 2 Wochen zuhause und kann nix machen. Könnte kotzen und das bei dem Wetter.

Gruß Björn

nachlangerpause
22.04.2011, 11:50
Petra, vielleicht hast du ja die Möglichkeit (ggf über den Arzt) einen Masseur aufzusuchen?
Wir sind da meist näher "dran" und können oftmals helfen den Heilungsprozeß zu beschleunigen, und darum
geht es dir ja aktuell.


Was du in Zukunft besser machen kannst, hast du inzwischen sicher schon begriffen....?
Der Anfang mit Wechsel Laufen/Gehen war schon richtig, bur die Steigerung auf 10 km wohl zu schnell.
Herz/Kreislauf system ist da wesentlich schneller drauf eingestellt als der Bewegungsapparat.

Gute Besserung wünscht dir

Ulli

Zwangsläufer
22.04.2011, 11:55
... was sind denn die richtigen dehnübungen fürs knie...kannst du mir eine seite nennen. ...

Nur Standardübungen, auf die Schnelle nichts gefunden, einfach mal die Suchfunktion bemühen ...


... warum musst du so lange pausieren...was hast du angestellt. ...

Knie beim einbeinigen Rumgehopse nach Mittelfußbruch kaputt gemacht ... vom Marathonläufer zum 5-km-Jogger ...

Gruß Zwangsläufer

hannah1314
22.04.2011, 12:14
[QUOTE=nachlangerpause;1292568]Petra, vielleicht hast du ja die Möglichkeit (ggf über den Arzt) einen Masseur aufzusuchen?
Wir sind da meist näher "dran" und können oftmals helfen den Heilungsprozeß zu beschleunigen, und darum
geht es dir ja aktuell.

meinst du damit eine querfriktion... und hast du eine leise ahnung wie lange so ein heilungsprozess dauern kann. nach aussage von zwei ärzten( eine woche bis 10 tage) müsste ich jetzt schon wieder anfangen können mit langsamen laufen.. aber es ist noch nicht mal gehen drin ohne tabletten

hannah1314
22.04.2011, 12:19
Nur Standardübungen, auf die Schnelle nichts gefunden, einfach mal die Suchfunktion bemühen ...



Knie beim einbeinigen Rumgehopse nach Mittelfußbruch kaputt gemacht ... vom Marathonläufer zum 5-km-Jogger ...

Gruß Zwangsläufer

ach du sch...ok..ich sag nichts mehr....da ist meins wirklich nichts dagegen...

lg petra