PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muskelaufbau Fuß



Trippeltip
24.04.2011, 02:45
Morgen,
bin 49 Jahre und laufe mittlerweile seit ca. 8 Jahren 90 bis 380 Minuten die Woche. Nur just for fun ohne Leistungsgedanke. Bin also noch nie einen Halbmaraton oder so gelaufen.

Angefangen hat es vor ca. 6 Wochen. Schmerzen im Grundgelenk vom Großen Zeh. Zuerst dachte ich Gicht. Super Harnsäurewerte ... war nix. Da ich einen Spreizfuß habe (Laufe immer mit Einlagen) dachte ich das Fußquergewölbe macht die Probleme. Arzt angerufen und Termin 5 Wochen später bekommen weil nicht mehr Akut. Schmerzen hatten sich mittlerweile fast gelegt.
Mittlerweile bin ich mir sicher es liegt am Fußlängsgewölbe wo die Sehne unter dem großen Zeh langläuft. Beim Arzttermin hörte ich erstmal nur wieder was über Einlagen und das man da nix machen kann!
Ich habe aber die 5 Wochen genutzt um zu recherchieren. Ein Sanitätshaus schreibt das der Aufbau der Fußmuskulatur 4 - 10 Jahre dauert. Ein Physiotherapheut schrieb was von 3 Monaten. Hat von euch diesbezüglich jemand Erfahrung?

Liebe Grüße
Trippel

Heiler
24.04.2011, 09:50
Hallo !
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen daß mit den folgenden Übungen:
- Barfußtraining
- Airexmatte /-kissen (Gleichgewichtsübungen)
- Übungen gemäß Spiraldynamik nach Larsen
- Laufschuhe mit möglichst geringer Dämpfung

die Fußstatik (Spreizfuß und Hohlfuß) sich lt. orthop. Schuhmacher nachweislich zum Posititven
geändert hatte. Gemessen wurde die Druckverteilung beim Auftreten per Scanner.
Die Dauer lag zwischen 1/2 und 1 Jahr. Da ich 1-2x jährlich neue Einlagen anfertigen lasse waren die Vergleichsaufnahmen idR 1/2 Jahr alt.

Gruß Rolf

Trippeltip
28.04.2011, 05:33
Habe mir die Nike Free 3.0 besorgt und bin damit schon 2 mal gelaufen. Ca. 1 - 2 KM pro lauf. Muskelkater in den Waden ansonsten keine Probleme. Werde dadurch zum Vorfußläufer ... :-) Mache seit 4 Wochen auch ein bisschen Fußtmuskeltraining was sich rein gefühlmässig schon bemerkbar macht. Mittlerweile bin ich mir sicher das sich die Fußmuskulatur in 90% aller Fälle wieder aufbauen lässt und somit zum grössten Teil Einlagen unnötig werden. Werde weiter berichten ob es funktioniert wie ich es mir denke.

Habe vor 12 Wochen angefangen mit Iyengar Yoga (Super Gleichgewichtsübungen und Bänderdehnung)

klausi
28.04.2011, 07:25
Hallo !
- Übungen gemäß Spiraldynamik nach Larsen
Gruß Rolf

Ich habe ein Buch von Dr.Larsen mit 50 Übungsbeschreibungen darin.
Wende die ein oder andere im Tagesverlauf an.

Trage meine Einlagen nur am Tage in der Stadt weil der Untergrund nichts für die Füße sind.

Sie lieben Abwechselung je mehr desto besser.

Trippeltip
28.04.2011, 23:52
50 Übungsbeschreibungen nur für die Fußmuskulatur? Dann ist das Buch schon so gut wie gekauft.

Gut zu Fuß ein Leben lang auch von Larsen ... kennt das jemand bzw. kann darüber was sagen?

Hennes
30.04.2011, 09:15
War gerade 2 Wochen an der holländischen Nordseeküste und bin tgl. "stundenlang" barfuß am Strand, durch den feuchten Sand an der Wasserkante bei Ebbe, bzw. durch das flache Wasser (9°C :uah:) spaziert. Teilweise ist der Sand natürlich trocken, weich und wellig oder nass, hart und wellig oder nur hart und flach - das ist eine tolle Abwechslung. Habe das Gefühl, wenn man das das ein halbes Jahr macht, dass das so manches Problem gelöst sein könnte...

Überlege mir jetzt einen Barfußpfad im Garten anzulegen - muss nur den Katzen beibringen, dass das nicht ihre neue Katzentoilette ist. :hihi:

gruss hennes

Heiler
30.04.2011, 11:26
Gut zu Fuß ein Leben lang auch von Larsen ... kennt das jemand bzw. kann darüber was sagen?

Hallo !
Ich habe "Gesunde Füße" (Buch + DVD), das ist für Laien und da sind einfach Übungen für verschiedene Probleme zusammengewürfelt. Fand ich nicht toll.

"Füsse in guten Händen" ist für Therapeuten und sehr gut sortiert und strukturiert, sehr ausführlich. Super empfehlenswert.

Wenn das von Dir genannte Buch dazwischen liegt, d.h. wenn klar ist für welches Problem welche Übung, dann ist das sicherlich brauchbar !

LG Rolf

klausi
30.04.2011, 12:45
Überlege mir jetzt einen Barfußpfad im Garten anzulegen - muss nur den Katzen beibringen, dass das nicht ihre neue Katzentoilette ist. :hihi:

gruss hennes

Vielleicht kann man das einfacher haben.

Gibt es nicht solche Einlagen die sich bei jedem Auftreten verändern.:confused:
Da muß sich der Fuß immer neue Situationen stellen.
Sagen wir es so.....vereinfacht....ein Wackelbrett im Schuh:zwinker2::hihi:

Gibt es so was?:confused:

Hennes
30.04.2011, 13:28
Überlege mir jetzt einen Barfußpfad im Garten anzulegen - muss nur den Katzen beibringen, dass das nicht ihre neue Katzentoilette ist. :hihi:

Das Gute liegt manchmal so nahe - habe mich gerade daran erinnert:

Barfußpfad Neuss (Ein Projekt des Verkehrsvereins der Stadt Neuss) (http://www.barfusspfad-neuss.de/inhalt/startseite/startseite.html)

Lag früher an einer meiner 20-30er Runden, hab da aber noch nie angehalten, bzw. mal ausprobiert und jetzt komme ich da nicht mehr vorbei. :frown:

Werde ich aber jetzt mal mit dem Rad besichtigen und probelatschen, mal gucken wies geht...

gruss hennes

klausi
30.04.2011, 13:50
Das Gute liegt manchmal so nahe - habe mich gerade daran erinnert:

Barfußpfad Neuss (Ein Projekt des Verkehrsvereins der Stadt Neuss) (http://www.barfusspfad-neuss.de/inhalt/startseite/startseite.html)

Lag früher an einer meiner 20-30er Runden, hab da aber noch nie angehalten, bzw. mal ausprobiert und jetzt komme ich da nicht mehr vorbei. :frown:

Werde ich aber jetzt mal mit dem Rad besichtigen und probelatschen, mal gucken wies geht...

gruss hennes

Hennes nimm dein Laptop mit.
Wir wollen schnellstmöglich informiert werden.
Denn Information ist alles.

Auf dem Weg zum Fahrrad würde ich die sensomotorische Einlagen in den Schuhen nicht vergessen.
Ich habe hier einen tollen Bericht darüber.
Da steht u.a das die Basis des Informationssystem in den Füßen steckt.

Gesunde Füße...gesunder Körper:wink:

Trippeltip
30.04.2011, 16:17
Füße in guten Händen. Spiraldynamik - programmierte Therapie für konkrete Resultate ist das Buch auch für Medizinische Laien verständlich oder muss man Latein können bzw. einen Dr. Dr. haben?

Gruß Trippel

Heiler
30.04.2011, 19:19
Hallo !

Die Übungen sind weitgehend ohne lateinische Begriffe/ ohne Medizinjargon, auch die
Einführung, die Ratgeberthemen etc.
Die Therapie- und Diagnoseempfehlungen sind aber voll davon.

Ein Laie benötigt aber die Diagnoseverfahren nicht. Ich denke man kann auch als Laie profitieren.
Gruß Rolf

lowi2000
30.04.2011, 19:32
Vielleicht kann man das einfacher haben.

Gibt es nicht solche Einlagen die sich bei jedem Auftreten verändern.:confused:
Da muß sich der Fuß immer neue Situationen stellen.
Sagen wir es so.....vereinfacht....ein Wackelbrett im Schuh:zwinker2::hihi:

Gibt es so was?:confused:

sowas in der sind dies MBT Schuhe (bzw. gibt mittlerweile ja auch schon billig Varianten). Da wackelt man zu Beginn auch ganz ordentlich durch die Gegend.

Trippeltip
02.05.2011, 02:09
Na dann werde ich wohl demnächst bestellen ... ;-)