PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fettverbrennung / Aerob / Anaerob



wackyneighbour
29.04.2011, 10:38
Servus.

Ich laufe seit etwa drei Monaten regelmäßig und seit zwei Wochen ein wenig intensiver.
Kurz ein paar Infos:
- 33 Jahre, 101 Kilo bei 187cm, was auch anfangs der Grund für's Laufen war
- Habe seit Januar 2011 20 Kilo abtrainiert (Krafttraining und LowCarb)
- War totaler Laufeinsteiger - also Gehen/Laufen am Anfang
- Mittlerweile wieder ganz gut dabei
- Laufe bis max. viermal die Woche (Langer Lauf, Kurzer Lauf, Intervall auf der Bahn)

Nun meine Frage(n):

- Laut Pulsuhr laufe ich meist im anaeroben Bereich. Kaum kommt ein Berg oder ich zieh mal ein wenig an, haut es mir den Puls in die Höhe.
- Mach ich langsamer und versuche in den aeroben Bereich zu kommen habe ich das Gefühl, dass mich gleich ein Spaziergänger überholt.
- Will ich gar in die Fettverbrennungszone, kann ich genauso gut gehen.

Kann man den Puls trainieren? Kann man sich so trainieren um genau in der richtigen Zone zu laufen? Wie? Sind wahrscheinlich depperte Fragen, aber woher soll ich mir als Einzelläufer sonst die Infos holen.

Daniel_NRW
29.04.2011, 10:48
Vergiss die Fettverbrennungzone.

Wenn Du deinen Maximalpuls noch nicht durch Lauf-tests oder im Labor bestimmt hast, kannst Du nicht wirklich nach den Pulsbereichen laufen.

Wenn Du abnehmen möchtest, reicht es dass Du läufst, denn in allen Bereichen nimmst Du ab. Wichtig ist nur: Versuche vorsichtig immer längere Strecken (bzw. über eine längere Zeit) zu Laufen. Das hilft. Schau Dich mal hier im Forum um. Es gibt tausende von solchen Threads.

Gruß,

Daniel

hardlooper
29.04.2011, 10:50
Die Fettverbrennungszone beginnt außerhalb der Türschweller Deiner Küche/Deines Speisezimmers. Das war schon immer so und daran wird sich auch in der Zukunft nichs ändern.

Du musste nicht in irgendwelchen Zonen laufen. Wenn Du die Fettverbrennungszone nicht gut findest, dann musst Du eben in einer anderen laufen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Dein Herz die Dinge verträgt, die Du ihm zumutest. Dein Problem könnte eher im orthopädischen Bereich liegen und das hat mit irgendwelchen Pulswerten nichts zu tun.

Knippi

patty
29.04.2011, 10:52
Hi!
Puls ist komischerweise immer ein Thema, das Anfänger beschäftigt. Ging mir persönlich auch so:peinlich:.
Woher hast du denn die Pulsangaben? Die müssen nämlich immer ganz individuell von dir sein! Dafür bräuchtest du auch die HF max, aber die als Anfänger rauszufinden ist nicht wirklich möglich, der Wert wird wahrscheinlich zu niedrig sein!
Versuch doch einfach zu laufen, wie es dir Spaß macht. Hört sich blöd an, aber da kommst du am ehesten in die richtige Zone. Beobachte deine Atmung, fang langsam an und werd nach 5 Min. etwas schneller, bis du deine Atmung deutlich spürst, aber nicht außer Atem kommst. Dann müsstest du in der aeroben Zone sein. Dann kannst du mal versuchen, noch mehr Gas zu geben, wenn dir danach ist. Du wirst deine Atmung noch stärker spüren und leicht außer Atem sein. Dann bist du im Tempolauf, bei dem du auch mal in die Anaoerobe Zone kommen kannst.
Versuch´s einfach mal aus, und wenn du ein paar Wochen deine Ausdauer trainiert hast, kannst du mal versuchen, deine HFmax herauszufinden. Irgendjemand hier im Forum hat da einen ganz guten Plan, ich glaub der heißt Heme oder so ähnlich...
Aber bis dahin würde ich ohne Pulsuhr laufen, oder nimm sie mit um zu schauen, wie deine Werte sind, aber geb während dem Lauf nichts darauf!
Patricia

wackyneighbour
29.04.2011, 10:58
Ok, danke schon mal für die Tipps.
Es ist ja nicht so, dass ich strikt versuche in den Zonen zu Laufen. Ich laufe halt. Aber es interessierte mich im Allgemeinen.
Orthopädisch habe ich bisher weniger Probleme, da ich, auch in meiner schwersten Zeit, Sport gemacht habe (Eishockey, Inlinehockey, Skifahren). Habe mir jetzt auch mal eine Woche ruhiger im "Trainingsplan" verordnet, da ich selber gemerkt habe, dass ich es etwas übertrieben habe. Also die Vernunft läuft schon noch mit ;)

wackyneighbour
29.04.2011, 11:00
Hi!

Woher hast du denn die Pulsangaben? Die müssen nämlich immer ganz individuell von dir sein! Dafür bräuchtest du auch die HF max, aber die als Anfänger rauszufinden ist nicht wirklich möglich, der Wert wird wahrscheinlich zu niedrig sein!
Patricia

Die Max-Pulsangabe habe ich von meinem 405er Forerunner übernommen...

hardlooper
29.04.2011, 11:05
Die Max-Pulsangabe habe ich von meinem 405er Forerunner übernommen...

:D Hast Du die getragen, als "die" Frau Deines Lebens des erste mal Deine Hand genommen hat und nicht Du ihre? :haeh::haeh:

Knippi

wackyneighbour
29.04.2011, 11:08
:D Hast Du die getragen, als "die" Frau Deines Lebens des erste mal Deine Hand genommen hat und nicht Du ihre? :haeh::haeh:

Knippi

Ich glaube ich muss den nicht verstehen oder? :confused:

hardlooper
29.04.2011, 11:14
Ich habe das hier nicht verstanden: "Die Max-Pulsangabe habe ich von meinem 405er Forerunner übernommen... "

Dachte eher an so etwas: http://forum.runnersworld.de/forum/1294443-post4.html

Knippi

wackyneighbour
29.04.2011, 11:27
Ach so. Naja, die Uhr sagt halt, ich hätte einen Max-Puls von 187 oder so. Als Anfänger vertraut man halt auf das was einem so vorgesetzt wird...

hardlooper
29.04.2011, 11:32
Ach so. Naja, die Uhr sagt halt, ich hätte einen Max-Puls von 187 oder so. Als Anfänger vertraut man halt auf das was einem so vorgesetzt wird...

Ich vermute einfach mal, dass dieser Puls der jeweils maximale eines Trainings ist.

Knippi

wackyneighbour
29.04.2011, 11:34
Ich vermute einfach mal, dass dieser Puls der jeweils maximale eines Trainings ist.

Knippi

Soweit ich mich erinnern kann, zeigte mir die Uhr den Puls nach Einstellungen meiner persönlichen Daten (Gewicht, Alter usw) diesen Wert an.

hardlooper
29.04.2011, 11:44
Soweit ich mich erinnern kann, zeigte mir die Uhr den Puls nach Einstellungen meiner persönlichen Daten (Gewicht, Alter usw) diesen Wert an.

Dann muss in dem Programm in Deiner Uhr eine Routine ablaufen, die das ausrechnet. Hoffentlich passt die zu Dir. Da ich dieses Modell nicht kenne, mache ich wohl besser "einen Abgang".

Knippi

Daniel_NRW
29.04.2011, 11:49
Meine ForeRunner hat die auch berechnet und lag total daneben. Vergiss den Maximal HF für ein paar Wochen und mache dann irgendwann ein maxHF Test, wie er hier im Forum in ganz vielen Threads erklärt wird.

Gruß,

Daniel

Daniel_NRW
29.04.2011, 11:52
Nochmal etwas zum Höchstpuls: Der liebe Peter Greif hat eigentlich sehr schön die diversen Varianten zum maxHF Test in seinem Countdown-Plan für den Marathon beschrieben: http://www.greif.de/downloads/countdown2008.pdf - Siehe Seite 21 und 22

Gruß,

Daniel

Kasrwatzmuff
29.04.2011, 13:03
Zumindest kennt der 405er die gängige Formel: Maximalpuls=220 minus Lebensalter... :D

Daniel_NRW
29.04.2011, 14:13
Zumindest kennt der 405er die gängige Formel: Maximalpuls=220 minus Lebensalter... :D

Damit wäre meine Freundin 16 Jahre alt - Wobei: Die ist zu Weihnachten nach ihrem Ausweis gefragt worden, als sie eine Lindt Schokolade mit Rumaroma kaufen wollte. Als die Verkäuferin dann sah das sie fast 29 ist, war ihr das etwas peinlich ;-)

Bei mir ist der Ausreisser nicht ganz so groß, aber ähnlich: Laut Formel 185, nach HFMax-Lauftest 195. Also bin ich wohl doch erst 25 ;-)

Vergiss daher die Formel.

Daniel

Dorrian
29.04.2011, 14:22
Ich hab durch Laufen auch gut 20 kg abgenommen, allerdings über rund 1,5 Jahre verteilt.
Anfangs war mein Puls immer "zu hoch", wenn es um irgendwelche "optimalen Fettverbrennungswerte" ging. Von daher hab ich ziemlich bald gemerkt, dass das nix bringt, mich daran zu orientieren. Ich wollte ja nicht nur abnehmen, sondern vor allem schneller und fitter werden.

Mittlerweile laufe ich rund 100 km pro Woche und würde mich schon als "Fortgeschritten" bezeichnen. Und jetzt schaffe ich es auch erst, einigermaßen sinnvoll in Pulsbereichen zu laufen, da meine Kondition es zulässt, auch mal eine langsame Einheit mit 130 Puls zu laufen. Daran war am Anfang gar nicht zu denken, da war der Puls auch bei langsamem Tempo gleich auf 160. :)

Also wie bereits mehrfach geschrieben: vergiss die Fettverbrennungszone und lauf so, wie es für dich angenehm ist. Oft ist auf Krampf verlangsamtes Tempo viel anstrengender, als einen flotten Schritt zu machen.

Viel Erfolg weiterhin!

patty
29.04.2011, 15:23
Dann muss in dem Programm in Deiner Uhr eine Routine ablaufen, die das ausrechnet. Hoffentlich passt die zu Dir.

So ist es auch! Zumindest bei meiner FR305. Da die HFmax sehr individuell ist, ist das ein errechneter Wert, dem man nicht einfach so glauben sollte. Außerdem kann man die Werte auch selber eingeben, wenn man seine Werte z. B. kennt oder einen Laktattest gemacht hat und diese Werte übernimmt.

@Kasrwatzmuff: Schön, von dir mal wieder was zu lesen, hoffe, bei dir läuft es :daumen: