PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FR 310, FR 610 oder FR 310 Nachfolgemodell



FitForRun
29.04.2011, 13:53
Mist- 1.000 Mal ist nix passiert, nun hat es mir meine FR310 beim täglichen GPS-Fixing vom Balkongeländer geweht, Landung auf dem Display (worauf sonst!).

Dummerweise muss ich nun wegen Totalschaden neu kaufen!

Die Frage ist:
nochmal die 310XT, auf das 310XT Nachfolgemodell warten, oder die FR 610?

Für mich gibt es nur 2 Dinge, die mich an meiner geliebten FR310 "stör(t)en":
1. Plastik-Look- und Feelig (den Pragmatikern unter uns wird das egal sein... mir in dieser Preisklasse nicht).
2. Teilweise lange Einlog-Dauer für den GPS-Empfang (nicht umsonst gabs hier schon von Kollegen zu lesen, die Ihre Uhr auf dem Autodach vergessen hatten:nick: oder auch: siehe oben)

Und jetzt die FR 610:
1. Das wertige Gehäuse (Metall-Chassis?!) und das flache Design sind begrüßenswert.
2. GPS-Fix schein auch schneller zu gehen (lt. US Online Test).

Somit wäre alles klar und ich hätte ich jetzt mit der FR 610 meine neue Traum-Uhr ?
Denkste!

Denn Garmin schafft es doch echt immer wieder, bei der Weiterentwicklung der Produkte fundamentale Rückschritte einzubauen :peinlich:

Mit der nun geringeren Wasserdichte kann ich leben (wenn auch nur unter Praxis-Vorbehalt, denn schon die 305 ist mir einmal undicht gegengen- ohne Schwimmbad, nur bei Dauerregen!).

ABER: von den fast 20 Std. Akkudauer zurück auf die 10 Stunden- das geht gar nicht!
Was soll denn das:sauer:

Weiß jemand, ob bei der FR 610 die Batterie selbst getauscht werden kann- und nicht wie bei der FR310 bei Defekt/Altersschwäche gleich als Totalaustausch an Garmin zurück muss?

Vorsorgliche Anmerkung: Wegen ähnlichen Nachteilen scheidet auch die neue Nike-GPS-Uhr aus: Plastik-Look, 8 Stunden Akku, weniger Displayfelder....

Was nun:
- 310 XT- back to the roots?
- auf den Nachfolger der 310XT warten- gehe mal davon aus, das Garmin ein triathlonfähiges Nachfolgeprodukt für die 310 bringt, was meint Ihr?
- Oder die 610- Hier ist die Frage nach austauschbarer wiederaufladbarer Batterie... !

Jetzt laufe ich erst mal "ohne", das ist ungewohnt und gar nicht schön!

Maratonni
29.04.2011, 14:12
:nene:Wer sagt denn da 10 H ... von 8 Stunden ist die Rede ....

An genau den gleichen Punkten wie Du studiere ich auch rum... der Rest der Uhr scheint ja im Gegensatz zu dem "Toch Ring" wirklich sehr gut zu funktionieren. Einzelnes Manko bleibt die schwache Batterie Laufzeit... unverständlich wieso man eine neue Uhr bringt mit so einer Akuleistung.

Gemäss Berichten und Bildern denke ich nicht, dass man die Aku selber tauschen kann.. bzw.. Aku im A.... gleich Uhr im A..... :motz:

Da ich kein Triatlon betreibe und rein eine Uhr fürs Rennen suche, bleibt sie für mich aber weiter interessant... länger als 8 Stunden am Stück renne ich eh nicht, und schön aussehen tut sie ja schon...:geil:

Ich denke werde mal die ersten Erfahrungsbericht in der Praxis abwarten..

Frankenrenner
29.04.2011, 14:22
so was ähnliches ist einen Bekannten auch passiert, er hat sich bei Garmin beschwert dass das Display für Triathleten nicht geeignet ist weil man ja beim Ausstieg aus dem Wasser öfters mal wo anstößt.
Für 70€bekam er eine neue Uhr

FitForRun
29.04.2011, 14:33
Oh je, 8 Stunden ist noch schlimmer. Zumal das die geschönten Prospektwerte sind!
Die Zahl der Ladezyklen (theoretisch ca. 1.000) bleibt gleich, daher muss die Uhr doppelt so oft geladen werden = d.h. doppelt so schnell ist Akku/Uhr defekt :abwarten: nicht gut, bei dem Preis.

Meine alte FR305 ging akkumässig recht schnell bergab im Vergleich zur FR310.

Maratonni, Außentemperatur, etc. ist auch zu berücksichtigen. Das kann dann dazu führen, das die Uhr nach 1-2 Jahren bei jedem 2. Lauf aufgeladen werden muss und nicht wie bei der FR 310 mit mehr Power 1x die Woche.
Bei meiner FR305 ist mir dann manchmal beim Lauf der Saft ausgegengen (der der Uhr natürlich!). Um sicherzugehn, das Laden nicht zu vergessen, habe ich sie nach jedem Lauf geladen, das hat die Lebensdauer weiter verkürzt. War echt nervig.

PS. Danke Frankenrenner für den guten Tipp mit dem Triathlon- ich hatte über 150€ genannt bekommen!

Maratonni
29.04.2011, 14:37
:haeh:Hm.. 1000 Zyklen.. das würde heissen, dass ich die Uhr spätestens so in 3 Jahren entsorgen kann

Daniel_NRW
29.04.2011, 14:45
:haeh:Hm.. 1000 Zyklen.. das würde heissen, dass ich die Uhr spätestens so in 3 Jahren entsorgen kann

Ich würde eher von frühestens ausgehen. Danach musst die Uhr nicht entsorgen, sondern ggf. zum Service geben.

Daniel

FitForRun
29.04.2011, 14:52
:haeh:Hm.. 1000 Zyklen.. das würde heissen, dass ich die Uhr spätestens so in 3 Jahren entsorgen kann

Ja, das ist ein realistischer Wert!
Wobei "entsorgen" heisst kostenpflichtiger Gerätetausch bei Garmin.

Würde hierfür eher mit 2-3 Jahren kalkulieren, versus 3-4 Jahren bei der FR310.

Maratonni
29.04.2011, 14:54
Ja da hast Du recht.. habe gerade gesehen, dass die Gebrauchsanleitung des 610er online geschalten ist... dort schreiben sie immer noch... " sie sollten beim Rennen BAUMWOLLHEMDEN tragen .... Syntetic könnte den Empfang des Herzsensor stören...:tocktock:

FitForRun
29.04.2011, 15:02
d.h. in anderen Worten Kauf FR610, wenn dann mit erweiterter 3-Jahres-Garantie bei dem entsprechenden Händler !

Die FR310 sollte akkumässig in jedem Fall mindestens knapp über 3 Jahre halten (und ist auch dichter), die Garantie-Verlängerung bringt hier m.E. nichts!

mschomm
02.05.2011, 10:38
Ja da hast Du recht.. habe gerade gesehen, dass die Gebrauchsanleitung des 610er online geschalten ist... dort schreiben sie immer noch... " sie sollten beim Rennen BAUMWOLLHEMDEN tragen .... Syntetic könnte den Empfang des Herzsensor stören...:tocktock:
Hab' jetzt seit ca. zwei Wochen den Herzfrequenz-Sensor, der auch mit dem FR610 ausgeliefert wird (in Kombination mit einem FR305). Bislang gab es bei mir (laufe immer in Synthetik und nie ohne zu schwitzen) noch keine Aussetzer. Da sich der neue Gurt mit alten Geräten koppeln lässt vermute ich, dass es anders herum genauso geht. Also könnte man im Problemfall vielleicht den FR610 mit einem älteren Brustgurt kombinieren - auch wenn diese Anmerkung in der Anleitung natürlich ein Armutszeugnis bleibt!

alorenzen
03.05.2011, 09:25
Ich würde die Uhr erstmal zu Gamin einschicken und ehrlich sagen, was passiert ist. Mit der Frage ob einen Reparatur/Gehäusetausch möglich ist. Wenn du Glück hast, bekommst du ein Kulanzangebot und so deutlich preiswerter an eine Neue Uhr.

Zu:

1. Ich glaube nicht, das der 610 ein Metallgehäuse hat.

2. Der Fix mag vielleicht etwas schneller sein, aber wesentlich?

Der 610 ist NICHT Nachfolger des 310, sondern 4xx. Für diese ist die Laufzeit nicht geringer geworden. Die Unterschiede begründen sich ganz einfach in der Gehäusegröße. Die 4xx/6xx Gehäuse sind wesentlich kleiner.
Wenn hier Triathlon angesprochen wird, sollten alle 4xx/6xx ausscheiden, wegen Akku-Laufzeit UND Bedienung. Touch mit Ring oder Display scheinen mir hier wenig hilfreich.
Außerdem hat der 310 eine hervorragende Wechselhalterung mit Bajonettverschluss.

Was erwartest du an mehr Triathlonfähigkeiten vom einem Nachfolger des 310? Garmin hat doch hier Alles eingebaut, was beim 305 vermisst wurde?
- Akku 20 Std.
- Wasserdicht
- bessere Wechselhalterung
GPS kann systembedingt nicht im Wasser funktionieren.

Weiterhin scheinst du bisher nie die Navigationmöglichkeiten des 310 genutzt zu haben. Die 4xx/6xx Reihe ermöglichen nämliche keine Navigation per Tracklinie.

Fire
03.05.2011, 12:00
:haeh:Hm.. 1000 Zyklen.. das würde heissen, dass ich die Uhr spätestens so in 3 Jahren entsorgen kann

Ausserdem musst Du sie erst nach 1000 x 8 Laufstunden entsorgen, bzw. zum Batteriewechsel einschicken. Ich nehm nicht an dass Du täglich 8 Stunden läufst. :zwinker5:

Du musst sie ja nicht immer gleich wieder aufladen. Andererseits hört man auch immer wieder andere Aussagen bezüglich Akku-Haltbarkeit. Eine behaupten auch die 1000 Zyklen beziehen sich immer auch Vollzyklen und wenn du z.B. nur 50% auflädst dann kannst Du in dem Fall 2000x

Mein 305 hatte nach 3 Jahren auf jeden Fall immer noch über 10 Stunden Laufzeit.





Was erwartest du an mehr Triathlonfähigkeiten vom einem Nachfolger des 310? Garmin hat doch hier Alles eingebaut, was beim 305 vermisst wurde?
- Akku 20 Std.
- Wasserdicht
- bessere Wechselhalterung
GPS kann systembedingt nicht im Wasser funktionieren.


Was mir so spontan noch fehlen würde wäre eine funktionsfähige Pulsmessung im Wasser und ein barometrischer Höhenmesser. Ausserdem vermisse ich die Wechselhalterung vom 305. Ansonsten ist das Ding für Triathlon aber doch schon fast perfekt.

Maratonni
03.05.2011, 15:17
@Fire: Wenn ich täglich 8 Stunden trainieren würde, hätte ich keine Zeit mehr um hier mein Kommentar zu posten, weil ich vermutlich zur Weltelite gehören würde :teufel::hihi:

jeck
04.05.2011, 09:41
@Fire: Wenn ich täglich 8 Stunden trainieren würde, hätte ich keine Zeit mehr um hier mein Kommentar zu posten, weil ich vermutlich zur Weltelite gehören würde :teufel::hihi:


...und dann reissen sich alle darum dir eine umsonst zu geben.:D

FitForRun
11.05.2011, 07:57
Ja, Ja und nochmals Ja- Alorenzen, Fire und Ihr Anderen habt ja Recht, was die Leistungsmerkmale, die Funktion der FR310 anbelangt !

Es war halt eine psychologische Sache: nochmal 150€ nachschiessen und somit insgesamt gut 500 € dafür ausgegeben und dafür "die selbe" Pulsuhr am Armgelenk (350 € Erstkauf, 150 € Austausch + Laufsensor).

Die FR 610 wäre halt mal etwas anderes- sozusagen eine "Neue Geliebte" !
Was für die Augen, was für die Sinne, dazu den Jagdtrieb nach etwas Neuem gestillt.

Aber Optik ist eben nicht alles, und so kam es, wie ich insgeheim schon ahnte:

Habe jetzt wieder die Alte/Neue FR 310 nachgekauft!

Möchte auf die 20 Stunden Akkuzeit, das größere Display nicht mehr verzichten (Wegzurückfunktion habe ich in der Tat nie verwendet)- je mehr Gehirn ich in die Entscheidung eingeschaltet habe: die "Schöne" FR610 wäre einfach aus dieser Sicht mindestens ein Schritt zurück!

macwintux
24.05.2011, 09:33
Tja, ging mir ähnlich. Der Formfaktor der 610 hat mich schon sehr angesprochen. Und das Touchdisplay funktioniert scheinbar ganz ordentlich (ein Kollege hat den 610er)
Aber schlussendlich bietet die 310 einfach mehr. Und ich trag das Ding im Alltag eh nicht, womit sich die Klobigkeit wieder ein wenig relativiert.
Eine Kombination aus den beiden wäre halt schon toll, ist aber momentan scheinbar noch ncith machbar (auch bei der Konkurrenz nicht).

Senf
24.05.2011, 12:11
... ich warte auf den FR 320 XL mit Farbdisplay, barometriecher Höhenmessung und UKW-Empfang...

degu
24.05.2011, 13:03
Auch wichtig wären:
mobile Laktat messung, Handyfunktion, Social-Networking,....:P:zwinker5:

Frieder2009
04.06.2011, 14:58
Was mir beim 610 fehlen würde, wäre das Ausdauertraining vom 305. Finde es ganz gut wenn man die Strecke und Zeit eingeben kann. Schade, dass es diese Funktion nicht beim 610 gibt.

Hier mal der Vergleich (https://buy.garmin.com/shop/compare.do?cID=142&compareProduct=84374&compareProduct=349)

Rein von den Funktionen finde ich den 305 noch immer besser und während dem Laufen spiele ich so oder so nicht an der Uhr rum, da kann ich auf das Touchscreen verzichten.

auenwaldläufer
05.06.2011, 15:34
Was mir beim 610 fehlen würde, wäre das Ausdauertraining vom 305. Finde es ganz gut wenn man die Strecke und Zeit eingeben kann. Schade, dass es diese Funktion nicht beim 610 gibt.

Hier mal der Vergleich (https://buy.garmin.com/shop/compare.do?cID=142&compareProduct=84374&compareProduct=349)

Rein von den Funktionen finde ich den 305 noch immer besser und während dem Laufen spiele ich so oder so nicht an der Uhr rum, da kann ich auf das Touchscreen verzichten.
Das mit dem 305er hat sich ja nun bald erledigt, der wird nicht mehr produziert und wenn er alle ist, ist er alle.

Siegfried
05.06.2011, 15:36
Das mit dem 305er hat sich ja nun bald erledigt, der wird nicht mehr produziert und wenn er alle ist, ist er alle.

Quelle?

auenwaldläufer
05.06.2011, 15:40
Was mir beim 610 fehlen würde, wäre das Ausdauertraining vom 305. Finde es ganz gut wenn man die Strecke und Zeit eingeben kann. Schade, dass es diese Funktion nicht beim 610 gibt.

Hier mal der Vergleich (https://buy.garmin.com/shop/compare.do?cID=142&compareProduct=84374&compareProduct=349)

Rein von den Funktionen finde ich den 305 noch immer besser und während dem Laufen spiele ich so oder so nicht an der Uhr rum, da kann ich auf das Touchscreen verzichten.
Das mit dem 305er hat sich ja nun bald erledigt, der wird nicht mehr produziert und wenn er alle ist, ist er alle.
Der 610er ist schon ganz schnucklig und mal abgesehen von 24h Läufen oder ähnlich verrückten Sachen reicht der akku für die meisten Aktivitäten.
was mich im Augenblick noch stört, ist die stark reflektierende Scheibe und schade ist, dass es nur noch eingeschränkte Navifunktionen gibt.
Aber der Stylefaktor hat mich schon ein bissl umgehauen, obwohl ich sonst eher aus nationalen Gründen ein Brotkastenverfechter (erst 205 dann 310xt) war.

auenwaldläufer
05.06.2011, 15:43
Quelle?
sichere Quelle

scheeter
06.06.2011, 08:38
Warum läßt sich der 310XT der vom Balkon gefallen ist den nicht mehr instandsetzen bei Garmin??

mfg

Scheeter

alorenzen
06.06.2011, 11:10
Ausserdem vermisse ich die Wechselhalterung vom 305. Ansonsten ist das Ding für Triathlon aber doch schon fast perfekt.

Wieso? Die vom 310er ist doch viel besser. Bajonettverschluss wie beim Edge 500/800. Band wird ähnlich wie beim 305 ersetzt. Aber nicht nur durch Stege, sondern ein Unterteil mit der Bajonett-Kupplung. Insgesamt wesentlich kleiner und flexibeler als die vom 305.

maleilo
12.07.2011, 19:01
(Wegzurückfunktion habe ich in der Tat nie verwendet)

Nur der Vollständigkeit halber. Diese Funktion gibt es aber nach wie vor. Auch sind die auf der Garminseite Fehler in den Angaben der features.
Man kann z.B sehr wohl gegen seine schonmal gelaufenen Strecken erneut antreten (YouTube - ‪Kanal von garminblog‬‏ (http://www.youtube.com/user/garminblog#p/search/9/RDhzb7eGnhE))

Ich werde mir jedenfalls das gadget leisten und dann bald hier aus der Praxis berichten. Sicherheitshalber behalte ich aber auch noch meinen 305er.

Die einzige Sorge bereitet mir die Datenübertragung zum geliebten SportTracks 2.
Hat da jemand hier im Forum Ahnung ob das flutscht?

LG,

M

maleilo
12.07.2011, 19:23
Die einzige Sorge bereitet mir die Datenübertragung zum geliebten SportTracks 2.
Hat da jemand hier im Forum Ahnung ob das flutscht?



Grad die Lösung gefunden. DC Rainmaker: Garmin Forerunner 610 In Depth Review (http://www.dcrainmaker.com/2011/04/garmin-forerunner-610-in-depth-review.html)

M

Siebengebirgsläufer
28.07.2011, 11:34
Ich habe auch mal eine Frage in diesem Zusammenhang:

Der 610 kann laut Anleitung bei Nutzung eines optionalen Fußsensors die Momentangeschwindigkeit (Pace) wahlweise auch vom Fußsensor beziehen, für die Entfernungsmessung aber nach wie vor auf GPS zurückgreifen.

Für den 310xt gibt es zwar auch einen optionalen Fußsensor, es findet sich in der Anleitung aber kein Hinweis darauf, dass auch hier ein solcher "Mischbetrieb" (Pace per Sensor/Distanz per GPS) möglich ist.

Muss ich daraus schließen, dass es schlichweg nicht geht oder hat man es einfach nicht für nötig befunden im Handbuch darauf hinzuweisen?

Jürgen

Fire
02.08.2011, 08:51
Ich habe auch mal eine Frage in diesem Zusammenhang:

Der 610 kann laut Anleitung bei Nutzung eines optionalen Fußsensors die Momentangeschwindigkeit (Pace) wahlweise auch vom Fußsensor beziehen, für die Entfernungsmessung aber nach wie vor auf GPS zurückgreifen.

Für den 310xt gibt es zwar auch einen optionalen Fußsensor, es findet sich in der Anleitung aber kein Hinweis darauf, dass auch hier ein solcher "Mischbetrieb" (Pace per Sensor/Distanz per GPS) möglich ist.

Muss ich daraus schließen, dass es schlichweg nicht geht oder hat man es einfach nicht für nötig befunden im Handbuch darauf hinzuweisen?

Jürgen

Soweit ich weiss geht es beim 310 genau gleich. Also Gesamtstrecke vom GPS und aktuelle Pace vom Footpod.
Beim 305 wars glaub noch so dass bei Footpod Betrieb die GPS Daten nicht mehr verwendet werden.

Da ich selber keinen Footpod habe kann ich aber nur weitererzählen was ich hier im Forum so mitgelesen habe und keine eigenen Erfahrungswerte einbringen.

Kuki
02.08.2011, 11:37
Für den 310xt gibt es zwar auch einen optionalen Fußsensor, es findet sich in der Anleitung aber kein Hinweis darauf, dass auch hier ein solcher "Mischbetrieb" (Pace per Sensor/Distanz per GPS) möglich ist.

"Mischbetrieb" ist möglich. Habe den 310XT und setze für die Paceanzeige den Fodpad ein (wobei mir die Schrittfrequenz viel wichtiger ist, und dies der eigentliche Anschaffungsgrund ist) während die Strecke über GPS ermittelt wird. Es gibt für den 310er eine Option einzustellen, ob die Pace vom Sensor oder vom GPS ermittelt werden soll.

Gruß Kuki

Siebengebirgsläufer
03.08.2011, 14:12
Vielen Dank für die Info! :hallo:

Schrittfrequenz geht sogar auch? Darauf habe ich gar nicht zu hoffen gewagt. Das hört sich mal richtig gut an. :daumen:

Jürgen

Kuki
03.08.2011, 15:17
Vielen Dank für die Info! :hallo:

Schrittfrequenz geht sogar auch? Darauf habe ich gar nicht zu hoffen gewagt. Das hört sich mal richtig gut an. :daumen:

Jürgen
Klar, was könnte die Schritte besser zählen als so ein erschütterungsabhängiges Dinges :zwinker5:. Da der Pod nur die Schritte von einem Bein zählt, musst du diese "Kadenz" in der Anzeige, allerdings mit 2 multiplizieren in Gedanken, um die eigentliche Schrittfrequenz zu bekommen. (Ich habe mir zur besseren Übersicht in Sporttracks über ein Plugin ein Feld definiert, und multipliziere die Kadenz mit 2, um die eigentliche Schrittfrequenz zu haben; man kann auch die durchschnittliche Schrittweite berechnen lassen, falls es einen interessiert)

Gruß Kuki

mcbert
03.08.2011, 19:36
kann man in den neuen Modellen (310/610) nun mittlerweile Wegpunkte von Drittanbietern importieren oder geht das immer noch nur mit eigenen Routen bzw. nur aus Garmin connect?

Die 310 ist für den ambitionierten Sportler wohl langfristig das bessere Modell (auch wenn das Design eher bescheiden ist).

Bzgl. Ladezyklen, für wieivel Euronen tauscht Garmin die Batterie? Hat da jemand Erfahrung?

Was gabs den für Erscheinungszyklen bei den Geräten 205, 305, 310? Ist wirklich mit einer Neuauflage zu rechnen?

Siegfried
03.08.2011, 19:42
kann man in den neuen Modellen (310/610) nun mittlerweile Wegpunkte von Drittanbietern importieren oder geht das immer noch nur mit eigenen Routen bzw. nur aus Garmin connect?

Die 310 ist für den ambitionierten Sportler wohl langfristig das bessere Modell (auch wenn das Design eher bescheiden ist).

Bzgl. Ladezyklen, für wieivel Euronen tauscht Garmin die Batterie? Hat da jemand Erfahrung?

Was gabs den für Erscheinungszyklen bei den Geräten 205, 305, 310? Ist wirklich mit einer Neuauflage zu rechnen?

Zu 1:
Du kannst beliebige Tracks laden - z.B. aus GPSies.com. Mit dem Garmin Communicator-Browserplugin geht das direkt aus dem Browser.

Zu 2:
Die Batterie wird nicht getauscht - wenn kaputt dann fertig.

Zu 3:
Frag Garmin.