PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung für erste Pulsuhr: FR 210 oder etwas anderes?



PaulDir
29.04.2011, 21:57
Kurz zu meiner Person damit ihr meine Anforderungen besser einschätzen könnt.
Größe: 1,72m
Gewicht: 65kg
Alter: 25 Jahre
Ich treibe eigentlich halbwegs regelmäßig Sport. Nur vorallem Spielsportarten.
Fußball, Tennis, Racketlon (Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis)...
Ich fahre schon hinundwieder gern mit dem Fahrrad oder geh Inlineskaten aber alles halt nicht besonders mit Plan, sprich Konsequent... Nachdem ich jetzt einen Laktattest gemacht habe und dieser mir eine sehr schlechte Grundlagenausdauer "unterstellt" ;) will ich das jetzt ändern.

Ich war jetzt schon einige mal mit dem MTB draussen unterwegs und hab per Runtastic Android Software am Handy alles mitgeloggt und dann auch über die Webseite ausgewertet und im SportsTracker importiert und mir das angesehen. :) Das funktioniert auch unglaublich gut nur leider halt ohne Pulswerte und natürlich ist das Handy nicht gerade immer optimal zum mitnehmen naja... um wirklich im optimalen Pulsbereich zu trainieren will ich mir eine Pulsuhr zulegen.

Anforderungen
- GPS Tracks zum Übertragen nachhinein auf den Computer
- Distanzanzeige auf der Uhr (Laufen, Inlineskaten, Rad, Langlauf,...)
- Geschwindkeitsanzeige auf der Uhr (Laufen, Inlineskaten, Rad, Langlauf,...)
- Herzfrequenzanzeige auf der Uhr

Verwenden möchte ich die Uhr zum
- Laufen
- MTB/Rennrad (Schwergewicht)
- Ergometer (Schwergewicht)
- Inlineskaten (Schwergewicht)
- Skaten im Winter

Ich denke ich habe den Markt für solche Uhren jetzt halbwegs sondiert und bin bei der Garmin Forerunner 210 hängen geblieben. Meiner Meinung nach erfüllt sie die gestellten Anforderungen als günstigstes Modell?

Eigentlich war ich gestern noch davon überzeugt dass es eine Polar werden sollte, aber da mir GPS doch relativ wichtig ist, bin ich jetzt irgendwie doch mehr von der FR 210 überzeugt?!

Einziges Manko, bzw. zwei Mankos hat die Lösung für mich.
1. Kein Puls beim Schwimmen (Wobei ich sicher nicht dauerhaft mit dem Brustgurt schwimmen würde nur ab und zu wäre es nett zu wissen glaub ich?...)
also das Problem ist halbwegs verschmerzbar...

2. Keine Höhenmessung
Vorallem zum MTB ist eine Höhenmessung ja schon sehr interessant... Gut es gibt weiterhin die Möglichkeit einfach die Höhenmessung des Handys zu importieren, schön wäre es natürlich in einem Gerät... Kann ausser dem FR 305/310 sonst noch ein Gerät eine Höhenmessung?
Edit: So wie ich das jetzt verstanden habe bekomme ich die GPS Höhenwerte des Trainings aus der FR 210 genauso wie aus einer FR 310XT wenn ich sie bspw. in SportTracks importiere?!

Ich wäre sehr dankbar für ein paar Inputs von euch. Als Anfänger ist es einigermaßen schwer, da es eine große Produktvielfalt gibt und man nicht wirklich weiß was wichtig ist, bzw. auf was man Wert legen sollte... Vielen Dank

PaulDir
01.05.2011, 11:07
Kann mir da keiner weiterhelfen von euch?

triath
01.05.2011, 11:17
Du möchtest die eierlegende Wollmilchsau zum günstigen Preis?


Wie wärs mit dem Garmin 800?

Das schwimmen lassen wir mal weg, meiner Erfahrung nach ist da die Herzfrequenzmessung nicht so optimal umzusetzen.

JensR
01.05.2011, 11:37
Höhenmessung: also wenn du GPS-Daten hast, hast du auch Höhendaten, die sind aber nicht 100% kompatbel zu barometrisch gemessenen Höhendaten, auch mit der Bereinigungsfunktion in Sporttracks nicht. Sowas würden dir Suunto und Polaruhren aber bieten.

Wenn GPS dir wichtig ist, halte ich Garmin für die logische Wahl. Mir selber sind andere Faktoren beim Laufen wichtiger und da sehe ich meine Polar RS800cx stärker.

Was ich mir nie mehr kaufen würde, wäre eine Garmin 405 - die Bedienung ist einfach Mist gerade für unterwegs. Das sah ein Freund von mir genauso und hat sich als neue Uhr dann den 210 gekauft und ist damit sehr zufrieden. Die 305/310 würden für mich halt immer durch das Aussehen wegfallen, insofern wäre derzeit für mich bei Garmin auch die 210 die erste Wahl.

Puls beim Schwimmen bieten dir halt nur der 310, die neue Polar und Suunto-Modelle iirc, aber eigentlich braucht den Puls beim Schwimmen kein Mensch... GPS ist schon noch ganz lustig, gerade in offenen Gewässern...

Fire
01.05.2011, 12:05
H
Puls beim Schwimmen bieten dir halt nur der 310, die neue Polar und Suunto-Modelle iirc, aber eigentlich braucht den Puls beim Schwimmen kein Mensch... GPS ist schon noch ganz lustig, gerade in offenen Gewässern...

Leider auch falsch. Die 310 ist zwar wasserdicht, das Wasser behindert aber die Übertragung der Pulswerte vom Brustgurt zur Uhr. Somit kann man die Uhr zwar zum schimmen tragen, einen Puls sieht man aber nicht.

Die anderen Garmin Modelle sind übrigens alle nur spritzwasserdicht, also gar nicht zum Schwimmen geeignet.
Dafür unterstützen sie per GPS halt auch alle anderen Sportarten die Du sonst noch so machst was bei nicht-GPS Uhren dann nicht geht.

Ich würd aber eher 305 oder 310 empfehlen. Ich hab den 210 grade für meine Frau gekauft. Der sieht zwar nett aus, ist aber wirklich aufs absolute Minumum abgespeckt.
Auf dem Display sieht man Geschwindigkeit, Puls und Zeit und sonst absolut gar nichts, während man die anderen Modelle beliebig konfigurieren kann und sich neben allen gemessenen Daten auch mal eine minimale Karte anzeigen kann.

Die 3er Serie hat auch höhenmessung, wobei die GPS Höhenmessung nicht extrem genau ist. Um zu sehen wie hoch es noch bis zur Passhöhe ist und um sich auf dem PC nach einer Korrektur auch das Höhenprofil anzuzeigen reicht das aber. Auf dem PC siehst Du die Höhenwerte übrigens auch bei der 210.

Frankenrenner
01.05.2011, 13:19
aber eigentlich braucht den Puls beim Schwimmen kein Mensch... GPS ist schon noch ganz lustig, gerade in offenen Gewässern...

Puls braucht man beim Schwimmen tatsächlich nicht, die Trainingsbereiche werden beim Schwimmen über einen 400-Meter-Test festgelegt.
GPS funktioniert beim FR310 im offenen Gewässer soweit man Kraul schwimmt und relativ gerade Strecken.
Der FR310 hat hierfür einen speziellen Schwimmmodus der wild verstreute GPS-Punkte die nicht auf einer Linie liegen ignoriert und halt unterstellt dass man gerade schwimmt oder vielleicht noch im Dreieck. Wenn man dann allerdings tatsächlich zickzack schwimmt stimmt es auch wieder nicht.

PaulDir
01.05.2011, 15:31
Danke für die Inputs!

Also ich denke eure Aussagen bestätigen die Richtung in die ich schon tendiert habe. Garmin FR 210...
Die GPS Höhendaten reichen mir auf jeden Fall! So genau muss das nicht sein. Ich finds nur interessant wenn man so ungefähre Angaben hat wenn man mit dem MTB unterwegs ist...

Auf den Puls beim Schwimmen kann ich eigentlich ja auch verzichten...
Die minimale Ausstattung der Uhr stellt denke ich kein Problem dar... auch das äussere der Uhr find ich halbwegs ansprechend gegenüber 305 usw...

Eine Frage habe ich noch. Wie gut funktioniert denn die Paceanzeige, also wie genau ist die denn über GPS?

Wenn das halbwegs gut klappt, ist die FR 210 die perfete Uhr für mich :daumen:

HerbertRD07
01.05.2011, 19:33
...Die GPS Höhendaten reichen mir auf jeden Fall! So genau muss das nicht sein. Ich finds nur interessant wenn man so ungefähre Angaben hat wenn man mit dem MTB unterwegs ist...

Eine Frage habe ich noch. Wie gut funktioniert denn die Paceanzeige, also wie genau ist die denn über GPS?

Wenn das halbwegs gut klappt, ist die FR 210 die perfete Uhr für mich :daumen:

Nur zum Verständnis:

Die FR210 zeigt dir unterwegs keinerlei Höhenangaben an; sie zeigt nur die zurückgelegte Strecke, Stoppuhr oder Herzfrequenz sowie die Pace an. Die mit aufgezeichneten Höhenmeter siehst du erst später bei der Auswertung mit einer entsprechenden Software am Computer.

Die FR 210 hat drei verschiedene "Pace-Modi": einmal die aktuelle Pace (da gibt es schon mal größere Schwankungen), dann die durchschnittliche Pace für die gesamte Strecke und dann die durchschnittliche Pace für eine voreingestellte Rundenlänge.

Ich selber benutze meistens die Durchschnittspace: erstens habe ich dann keine Schwankungen und zweitens weiß ich dann immer, wie ich tempomäßig liege, wenn ich halt bestimmte Pacevorgaben einhalten will.

Mit der Genauigkeit der Uhr bin ich sehr zufrieden. Letzte Woche habe ich an einem DLV-vermessenen 10km-Lauf teilgenommen. Die Uhr hat mir hinterher 10,06km Streckenlänge angezeigt. Und auch meine vom Veranstallter ermittelte Pace war die gleiche, die mir der FR angezeigt hat.

PaulDir
02.05.2011, 17:31
Ja das mit der Höhenanzeige ist mir klar. Stellt aber kein Problem dar.
:) Ich freu mich schon auf meine FR 210.

Vielen Dank für die Beratung.

sr71
20.05.2011, 08:04
eine Kadenzmessung machen, dachte damit kann man nur den HRM und den Footpod ankoppeln.

neptunx
15.06.2011, 12:41
Hallo

möchte mir auch einen 210er zulegen, aber da ich 2 brauche, eins noch für die Freundin, bin ich mir nicht sicher ob man damit überhaupt nebeneinander joggen kann? stören sich die signale nicht?

hatte mal 2 vdo bike computer mit pulsgurt, da konnte man nicht nebeneinander fahren, da der Pulsgurt die selbe Funkfrequenz hatte.

grüsse

olauer
15.06.2011, 16:02
Die Forerunner nutzen eine digitale Übertragungstechnik (ANT+). Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn zwei Geräte den gleichen Code nutzen sollten.
Ich bin ziemlich sicher, dass es keine Probleme gibt, denn ansonsten hätte man bei der großen Anzahl Forerunner-Nutzer schon davon gehört.

Fire
15.06.2011, 16:11
Die Forerunner nutzen eine digitale Übertragungstechnik (ANT+). Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn zwei Geräte den gleichen Code nutzen sollten.
Ich bin ziemlich sicher, dass es keine Probleme gibt, denn ansonsten hätte man bei der großen Anzahl Forerunner-Nutzer schon davon gehört.

Ja, die Zubehörteile muss man mit der Uhr paaren und danach kann es auch im Wettkampf mit Massenstart keine Probleme mehr geben.

Das paaren sollte man allerdings machen wenn man noch alleine ist. Ich musste das mal vor einem WK machen und hab kaum eine Stelle gefunden wo kein anderer Brustgurt in der Nähe war. Da der Start in einer Ortschaft war, konnte ich auch nicht einfach mal 100 Meter in den Wald reinlaufen oder so.

juliane1205
15.06.2011, 16:28
Also ich hätte letztens einen Puls auf meiner Pulsuhr ( auf der Heimfahrt vom GP Bern), da hatte ich selber gar keinen Pulsgurt mehr an.:D

neptunx
15.06.2011, 21:06
okey das heisst es sollte keine Probleme geben?

komisch ist nur das ich nirgends etwas finde, wo steht das die übertragung digital verschlüsselt ist oder so ähnlich?

gruss

TrailOpa
16.06.2011, 21:27
die Übertragung ist codiert. ich selbst habe einen 210 und ein Laufpartner 305 beide stören sich nicht.
:)

neptunx
16.06.2011, 22:43
besten dank, jetzt kann ich 2 stk bestellen :-)

TrailOpa
17.06.2011, 17:59
Beim ersten Anlernen der Uhr mit dem Pulsgurt die andere Uhr/Pulsgurt nicht in der Nähe bzw aktive haben, dann sollte es klappen.

Doitsuyama
27.06.2011, 15:55
Die FR210 zeigt dir unterwegs keinerlei Höhenangaben an; sie zeigt nur die zurückgelegte Strecke, Stoppuhr oder Herzfrequenz sowie die Pace an. Die mit aufgezeichneten Höhenmeter siehst du erst später bei der Auswertung mit einer entsprechenden Software am Computer.


Ich möchte hier nochmal ergänzend nachfragen - was heißt "keinerlei Höhenangaben"? Noch nicht einmal die aktuelle Höhe? Das geht ja mit dem 305 und ist unterwegs auch völlig ausreichend (für mich). Aber ganz ohne Höhen-Info unterwegs wäre schon doof, wenn man schon GPS dabei hat.

TrailOpa
27.06.2011, 18:39
wärend des Laufens hast Du keine Höhenangabe.
Nur später halt aus den GPS-Track Daten.

Wenn Du Höhe brauchst, ich meine die Angabe, dann nimm die 610, die hat dann alles selbst Vibrationen :D