PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Billig-Laufuhr vs. FR205 für Anfängerin



Libra9
30.04.2011, 16:08
Hallo ihr!

Ich bin eine totale Anfängerin was das Laufen angeht... ich möchte das aber ändern und in Zukunft öfter mal laufen gehen und im September auch mal bei einem 5km-Lauf mitmachen (klein anfangen ;) )... dafür würde ich mir gern eine Laufuhr zulegen, um zu wissen, wie viel km ich in welcher Zeit schaffe...

jetzt habe ich viel über den Forerunner 205 und 305 gelesen... allerdings find ich die voll teuer, bin noch Schülerin und eben totale Anfängerin und weiß deshalb nicht, ob das wirklich notwendig ist... :gruebel:

jetzt hat mir eine Bekannte mal ihren Schrittzähler, Distanzmesser und Pulsmesser (in einem) geborgt und ich bin heute damit mal gelaufen... wie genau der ist, weiß ich nicht, allerdings kostet der nur 15 Euro, also kann der ja nicht so toll sein... :haeh: (abgesehen davon, wenn man sitzt zählt er ab und zu auch die Schritte weiter...:confused:)

Jetzt bin ich ein wenig überfordert und weiß nicht, was ich mir zulegen soll... dass der FR professioneller ist, ist mir klar, aber eben auch viel teurer... glaubt ihr, dass mir dieses billige Ding ausreichen würde?? Habt ihr Erfahrungen mit solchen Billiguhren?
WENN überhaupt, dann würde ich den FR205 kaufen... hab ich das richtig verstanden, dass der einzige Unterschied zum 305er ist, dass er kein Pulsmessgerät (und somit auch keinen Brustgurt) hat???

danke euch für evtl. Antworten!!
glg

hardlooper
30.04.2011, 16:27
Hast Du Dir schon einmal die Umgebung in der Du häufig läufst, mit Goggle Earth (dem Original) betrachtet? Wenn die Auflösung gut ist, kannst Du relativ komfortabel Strecken vermessen. Dann machst Du Dir noch so einen "Zettel" (http://666kb.com/i/b6r8xiokkaqok8n6v.jpg) und auf geht's. Sicherheitshalber kannst Du ja bei den Entfernungen einen Unsicherheitsreserve von 1% aufschlagen - das müsste ausreichen. Ich habe irgendwann eine 400-m-Laufbahn "nachgemessen", da hat es auf einen Meter genau "hingehauen". Für diese Herangehensweise reicht eine Stoppuhr für einen Apfel und ein Ei. Ein Rundenspeicher (auch manchmal Splitspeicher genannt) mit mehr als 10 Speicherplätzen hat mir "damals" als einziges echt gefehlt.

Das rettet Dich vielleicht erst mal über den Rest des Kalenderjahres. Auf den Weihnachtsmann hinzuweisen, fällt mir meist etwas schwer, wenn man die Familienverhältnisse nicht so recht kennt :zwinker5: .

Knippi

Libra9
30.04.2011, 19:20
hallo!

danke... hab das mal mit Google Earth probiert und eine Strecke aufgezeichnet, aber irgendwie seh ich da nirgens die km... hmmm...

jetzt weiß ich auch nicht viel genauer, was ich tun soll... :/

und: hab ich das richtig verstanden, dass der einzige Unterschied zum 305er ist, dass er kein Pulsmessgerät (und somit auch keinen Brustgurt) hat???

danke dir aber trotzdem für die Antwort... ;)

BerndR
30.04.2011, 19:31
danke... hab das mal mit Google Earth probiert und eine Strecke aufgezeichnet, aber irgendwie seh ich da nirgens die km... hmmm...

jetzt weiß ich auch nicht viel genauer, was ich tun soll... :/



Tools > Lineal > Pfad und dann die Strecke abklicken.

Ja, 205/305 sind baugleich. Der 205 läßt sich aber nicht mit dem Brustgurt nachrüsten.

okumonux
30.04.2011, 20:13
WENN überhaupt, dann würde ich den FR205 kaufen... hab ich das richtig verstanden, dass der einzige Unterschied zum 305er ist, dass er kein Pulsmessgerät (und somit auch keinen Brustgurt) hat???

danke euch für evtl. Antworten!!
glg

allso wenn, dann bitte nur einen fr305. fürs effektive training (und dafür ist so eine laufuhr gedacht) ist die pulsmessung entscheidend!!!!!

ich glaube aber, dass du für deine anforderungen keinen pulsmesser noch distanzmesser brauchst. mit dem 15.- euro teil wirst du eher keinen spass haben.....

der blaue Klaus
30.04.2011, 20:21
Hallo,
mein Tipp, falls Du noch nicht sicher bist, ob Dir Laufen Spass macht: Um die Strecken auszumessen kann ich Dir z.B. eine kostenlose Anmeldung bei jogmap.de empfehlen (gibt glaube ich auch noch andere Anbieter).
Hier kannst Du mit HIlfe von google-maps-Karten Deine Strecken ausmessen, speichern und dann auch, wenn gewünscht ein Lauftagebuch führen.
Da sich die Pulswerte zu Beginn eines Ausdauertrainings noch ändern und das Training nach Puls eh' nur Sinn macht, wenn ein Sportmediziner die richtigen Werte anhand Laktattest bestimmt, macht eine Pulsuhr zu Beginn der Laufkarriere nicht viel Sinn.
Falls Du dann nach einiger Zeit feststellst, dass Du dabeibleiben möchtest würde ich dann etwas mehr investieren und was vernünftiges kaufen. So ein Forrunner macht schon verdammt viel Spass.
Wünsche auf jeden Fall viel Erfolg und
vor allem viel Spaß :hallo:
Gruß aus Duisburg
Thomas

simon.DA
30.04.2011, 21:10
allso wenn, dann bitte nur einen fr305. fürs effektive training (und dafür ist so eine laufuhr gedacht) ist die pulsmessung entscheidend!!!!!
Glaubst du wirklich, dass effektives Training ohne Pulsuhr unmöglich ist? :haeh:
Aus meiner Sicht absoluter Mumpitz! Ein Training nach Pace-Vorgabe ist mit Sicherheit genauso effektiv, wahrscheinlich sogar eher effektiver, weil sich viele vom Puls "fesseln" lassen.

Also ich laufe seit einem Jahr nur mit einer Stoppuhr, die in meiner normalen Armbanduhr integriert ist. Die Strecken stecke ich mit Gmaps Pedometer (http://www.gmap-pedometer.com/) ab. Das klappt eigentlich ganz gut und ich konnte bisher jede Trainingsart ohne weiteres durchführen. Um die Geschwindigkeit während des Laufs kontrollieren zu können, merke ich mir einfach markante Punkte an den entsprechenden KM-Marken. Mit ein wenig Mathe kommt man dann auch auf die Durchschnittspace. :zwinker5:
Was natürlich immer ein wenig umständlich ist, sind Intervalle. Da nutze ich die Countdown-Funktion der Uhr und merke mir die Intervallzeiten. Da wäre ein Rundenspeicher schon sehr sinnvoll. :zwinker2:
Aber wie du siehst trainiert man beim Laufen ohne große technische Unterstützung auch seinen Verstandskasten. :hihi:

Momentan denke ich auch über eine neue Uhr nach. Auf der einen Seite ist es natürlich sehr komfortabel einen FR zu haben, aber 120€ oder noch mehr sind schon ne ganze Stange Geld. Bei einer Uhr mit Rundenspeicher hat man halt nicht die genaue Distanz und Geschwindigkeit während dem Lauf zur Hand. Aber ausreichend sollte es aufjeden Fall sein. Da du ja gerade erst anfängst, ist es sowieso erstmal wichtig locker seine Runden zu drehen. Einfach rausgehen und Spaß haben.

JensR
30.04.2011, 21:28
versuch es mit einer normalen Stoppuhr für ein paar Euro und mess dir die Strecken irgendwo aus. Wenn du das wirklich dauerhaft machst, kannst du immer noch nachrüsten. WENN du dann am Jahresende evtl Geld ausgeben willst, dann würde ich auch eher den 305 nehmen statt dem 205.

Kalle99
30.04.2011, 22:12
Ich gebe meinen Vorrednern absolut recht! Geh raus mit einer einfachen Stopuhr und messe bei bedarf über onlinetools nach. Das macht Spass und sollte für dich locker reichen. (das sagt mein Verstand)

Wenn du technikverliebt bist und gerne dein Training auswerten möchtest greife zur 305. :wink:

Frankenrenner
30.04.2011, 23:07
ich bin das erste Jahr gänzlich ohne Uhr gelaufen, machte auch keinen Sinn weil ich bei Null angefangen habe. Irgendwann dann mal eine einfache billige Pulsuhr gekauft, weil jeder gesagt hat du mußt deinen Puls kontrollieren. Die einfache war nach einen Jahr kaputt, (Knöpfe liesen sich nicht mehr bedienen) bei meinen ersten Halbmarathon hatte ich auch keine Uhr. Inzwischen habe ich einen FR310 weil es Spass macht, bräuchte man allerdings nicht unbedingt.

Libra9
01.05.2011, 09:21
Hallo ihr!!

Ich danke euch für eure Antworten...

Ja, eigentlich wars mir ja nur wichtig, dass ich die Distanz kenn, weil ich eben schaun will, wie viel ich in welcher Zeit schaffe... mehr möcht ich eigentlich gar nicht!!

Hab gestern so ein Billigding um 20€ von einer Bekannten ausprobiert und das kann hinten und vorne nicht stimmen... :haeh: hoff ich zumindest... :hihi: in 35 min 2,15km... :haeh:
da bin ich ja im Gehen schneller... :hihi:

Hmmm ja, vielleicht werd ich mir echt ne Stoppuhr zulegen und das dann immer nachmessen... ist nur ein bisschen mühsam, nicht??

Und so ne Uhr soll halt auch zusätzlichen Spaß und Motivation bieten, deshalb weiß ich jetzt nicht... wäre aber eben auch schade, wenn ich da extra Geld ausgeb und dann die Lust am Laufen wieder verliere...

1. Wieso denn nicht die 205er?? Ist die so viel schlechter?? Das Pulsmessgerät brauch ich ja eigentlich eh nicht und sind ja immerhin 60€ Unterschied, oder?
2. Kann man die FR auch fürs Radfahren verwenden? Hab ich irgendwo mal gelesen, stimmt das? Dann würde sie immerhin, wenn ich nicht mehr laufen will, nicht ganz an ungebraucht nur herumliegen... ;)

DANKE EUCH!
glg

hardlooper
01.05.2011, 09:29
:D:D:D

Du eierst hier aber ganz schön rum :hihi: .

Klar ist das Kleid für 130 € sehr schön, klar hast Du lange genug dafür gespart :teufel: .

Aber irgendwann muss man eben harte Entscheidungen treffen. Kauf Dir endlich die 205er und dann ist Ruhe im Puff :daumen: .

Knippi
(läuft ohne Puls - wie das denn :zwinker5: ?)

okumonux
01.05.2011, 09:40
Glaubst du wirklich, dass effektives Training ohne Pulsuhr unmöglich ist? :haeh:
Aus meiner Sicht absoluter Mumpitz! Ein Training nach Pace-Vorgabe ist mit Sicherheit genauso effektiv, wahrscheinlich sogar eher effektiver, weil sich viele vom Puls "fesseln" lassen.


ich habe zwar nicht geschrieben, dass ein training nur mit pulsmesser möglich ist. ich trainiere mit einem fr305, schätze den pulsmesser, da ich damit gezielt in unterschiedlichen pulsbereichen trainieren kann. mittels der gps - funktion kann ich meine pace bestimmen und in mein training einbauen. beim marathon weiss ich wann es zeit wird ein bisserl schneller zu laufen. aber wenn man immer, jeden zweiten tag, die jeweils gleiche strecke läuft, kann man wahrscheinlich wie du sagst, sich gewisse "landmarks" merken.:wink:

@betreff deiner aussage; ein training nach pace ist mit sicherheit genauso effektiv - ist aus meiner sicht gefährlicher "mumpitz". vor allem für beginner, die ihren pulsbereich nicht einschätzen können. ausserdem läuft jeder bei der gleichen pace einen unterschiedlichen puls (in % max seiner leistungsfähigkeit). aber jeder wie er glaubt und mag :hallo:

triath
01.05.2011, 10:56
Als totale Anfängerin solltest du die Strecke mit dem Rad ausmessen und dann dich auf das laufen

konzentrieren als auf elektronischen Schnickschnack.

Warst du schon beim Kardiologen?

triath
01.05.2011, 10:58
Und die Frage ob der FR auch fürs radfahren geeignet ist lasse ich mal unkommentiert.

Fire
01.05.2011, 11:57
1. Wieso denn nicht die 205er?? Ist die so viel schlechter?? Das Pulsmessgerät brauch ich ja eigentlich eh nicht und sind ja immerhin 60€ Unterschied, oder?


Das hab ich mir am Anfang auch gedacht. Nach einem halben Jahr hat mich der Puls dann aber doch mal interessiert und ich musste mir dann doch noch die 305 kaufen und die 205 mit viel Verlust wieder loswerden.

Wenn man beim 205 den Brustgurt nachkaufen könnte dann würd ich den auch empfehlen, da das nicht geht empfehle ich aber eindeutig den 305.
Der Preisunterschied zwischen 205 und 305 ist bei Amazon m Moment weniger als 20€.

Wenn Du den Pulsgurt nicht brauchst, findest Du sicher jemanden der ihn dir für 20€ oder sogar noch mehr abkauft :zwinker5:

Libra9
01.05.2011, 12:37
Ich danke euch allen... puh, jetzt hab ich ja viele Meinungen... ;)

also, ich werd einfach mal ein paar Wochen "so" laufen, also ohne Uhr und wenns mich dann noch begeistert, mir vllt einen FR zulegen...

mal schaun! :)

danke!!:winken:

Siegfried
01.05.2011, 15:37
Als totale Anfängerin solltest du die Strecke mit dem Rad ausmessen und dann dich auf das laufen

konzentrieren als auf elektronischen Schnickschnack.

Warst du schon beim Kardiologen?

...oder mit einem Nähfaden auf einer topografischen Karte. Mensch - wir leben im 21. Jahrhundert.
Und was soll der Kardiologe bringen?

simon.DA
01.05.2011, 16:56
2. Kann man die FR auch fürs Radfahren verwenden? Hab ich irgendwo mal gelesen, stimmt das? Dann würde sie immerhin, wenn ich nicht mehr laufen will, nicht ganz an ungebraucht nur herumliegen... ;)
Ja kann man. Falls du ihn beim Radfahren nicht Handgelenk tragen möchtest, gibt es Fahrradhalterungen.


...aber wenn man immer, jeden zweiten tag, die jeweils gleiche strecke läuft, kann man wahrscheinlich wie du sagst, sich gewisse "landmarks" merken.:wink:

Die kann man sich auch merken, wenn man nicht jedes Mal die gleichen Strecken läuft. Benötigt halt ein wenig "Vorarbeit" beim Raussuchen der Strecke.

@betreff deiner aussage; ein training nach pace ist mit sicherheit genauso effektiv - ist aus meiner sicht gefährlicher "mumpitz". vor allem für beginner, die ihren pulsbereich nicht einschätzen können. ausserdem läuft jeder bei der gleichen pace einen unterschiedlichen puls (in % max seiner leistungsfähigkeit). aber jeder wie er glaubt und mag :hallo:
Wenn ich nach Pace trainiere, muss ich doch auch meinen Puls nicht wirklich einschätzen können. Oder, um es kurz zu machen: es ist mir ziemlich egal, bei welchem Puls ich laufe. Ich richte mich da eher nach meinem persönlichen Befinden. Wenn es zu anstrengend wird, dann nehm ich halt einen Gang raus.
Aber mal ganz abgesehen davon: Welcher Anfänger kennt schon seine wirkliche HFmax und kann die zusätzlichen Faktoren, die den Puls beeinflussen, richtig deuten? Ich denke eher wenige...


...oder mit einem Nähfaden auf einer topografischen Karte. Mensch - wir leben im 21. Jahrhundert.
:hihi:

Libra9
01.05.2011, 20:15
Aber mal ganz abgesehen davon: Welcher Anfänger kennt schon seine wirkliche HFmax und kann die zusätzlichen Faktoren, die den Puls beeinflussen, richtig deuten? Ich denke eher wenige...


du sagst es... ich kenn mich, was den Puls, etc. angeht, gaaaar nicht aus! :klatsch: mir is wie gesagt nur die Entfernung+Zeit dazu wichtig... ;)

Libra9
07.05.2011, 17:18
so, hab die letzten Tage so viel über den FR305 gelesen und war so begeistert, dass ich mir den heute mal bestellt hab :D
ich glaub, das ist voll die Motivation für mich und das soll ja gut tun, man gönnt sich ja sonst nix :daumen:

heute wieder 25min gelaufen und keinen Plan, wie viel ich geschafft hab, aber das soll sich ab nächster Woche ändern...


schönes Wochenende :winken:

Frankenrenner
07.05.2011, 19:04
herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung,

du wirst begeistert sein

garuda
07.05.2011, 19:43
Was mich wundert ist, dass sich des öfteren "User" anmelden welche Laufanfänger sind und als erstes Fragen stellen ob sie einen forerunner oder besser ein anderen Produkt kaufen sollen.
Keine Frage zu Laufschuhen, trainingstipps etc.

Und dann kommt die Erkenntnis das der forerunner das Gerät der Wahl war und die klasse er ist.

Ein böser wer da was anderes denkt.

garuda
07.05.2011, 19:46
Ich danke euch allen... puh, jetzt hab ich ja viele Meinungen... ;)

also, ich werd einfach mal ein paar Wochen "so" laufen, also ohne Uhr und wenns mich dann noch begeistert, mir vllt einen FR zulegen...

mal schaun! :)

danke!!:winken:

Wie schnell die Zeit vergeht ............. schupps nach 6 Tagen sind die paar Wochen vorbei.:D

Libra9
07.05.2011, 21:07
hahah tja, so schnell kanns gehen ;)

ich glaub, das motiviert mich halt zusätzlich und ich hab mich hat das Thema einfach nicht in Ruhe gelassen haha hab auch meine Mama gefragt und gesagt, dass ich mich voll nich entscheiden kann und sie hat dann gemeint, ich soll mir das einfach "gönnen" und aus... :hihi:
und wenn man halt alle tollen Kundenrezensionen liest, dann wird man schonmal angesteckt ;)

was die Ausrüstung und das "Training" angeht: hier gibt es ja viele Trainigspläne, also wenn ich mich stur an einen halten möchte, dann würde ich sowieso einen davon nehmen
und Laufschuhe hab ich mir auch schon besorgt, aber da bin ich einfach ins Sportgeschäft... und da werd ich mir jetzt keine Neuen zulegen, die sind jetzt ein paar Tage alt... ;) Da will ich nicht unbedingt sauteure, denn wie gesagt, ich will nicht Profiläuferin werden und die uhr ist ein netter "Schnickschnack", der mir zusätzliche Motivation geben soll und mit dem ich vor allem einfach schaun kann, wie weit ich in welcher Zeit komm... das kann mir ein super Laufschuh nicht sagen ;)


so viel dazu... :daumen:

Libra9
07.05.2011, 22:09
außerdem: wenns mit dem Laufen für länger nichts wird, ist es ein toller Fahrradcomputer! :D

19joerg61
07.05.2011, 23:16
..und wenn du einfach mal versuchst, die 5 km zu laufen. Soll auch ohne Elektronik gehen. Dann kannst du immer noch entscheiden, wenn du weiter Spaß hast.
Der FR ist schon gut, aber für 5 km eigentlich rausgeschmissenes Geld.

Libra9
08.05.2011, 07:17
wieso?? wenn ich NICHT UMSTÄNDLICH (a la strecke merken+nachzeichnen) schaun will, wie viel 5km sind?
und fürs fahrradfahren ich es auch verwende, und da sinds schon viel mehr km!

und vielleicht bleib ich ja auch beim laufen und die 5km werden zu 15 und irgendwann mehr... was weiß ich! ich hab ja noch mein ganzes Leben vor mir, um zu trainieren ;)

ich gebe mein Geld eh meist nur für Sportsachen, Studiogebühren, Eiweißshakes und sonstigen Kram, der mit Sport zu tun hat, aus... ;)
klar hab ich mir am Anfang über "okay, ist jetzt nicht so billig"... aber hab ich mir jetzt bestellt, ich freu mich drauf, und gut is! :D

wie gesagt, sollte es nicht beim Laufen bleiben hab ich jetzt nen super Fahrradcomputer und das ist ja auch was Feines... ;)

schönen Sonntag noch!

hardlooper
08.05.2011, 08:50
wieso?? wenn ich NICHT UMSTÄNDLICH (a la strecke merken+nachzeichnen) schaun will, wie viel 5km sind?
und fürs fahrradfahren ich es auch verwende, und da sinds schon viel mehr km!

und vielleicht bleib ich ja auch beim laufen und die 5km werden zu 15 und irgendwann mehr... was weiß ich! ich hab ja noch mein ganzes Leben vor mir, um zu trainieren ;)

ich gebe mein Geld eh meist nur für Sportsachen, Studiogebühren, Eiweißshakes und sonstigen Kram, der mit Sport zu tun hat, aus... ;)
klar hab ich mir am Anfang über "okay, ist jetzt nicht so billig"... aber hab ich mir jetzt bestellt, ich freu mich drauf, und gut is! :D

wie gesagt, sollte es nicht beim Laufen bleiben hab ich jetzt nen super Fahrradcomputer und das ist ja auch was Feines... ;)

schönen Sonntag noch!

Das sind jetzt aber verhältnismäßig wenig fundierte Begründungen für die Anschaffung :nick: , da musst Du noch "einiges" nachlegen, bevor der Forumskörper und im Besonderen ich die nachträgliche Freigabe erteilen. So wie Du das hier abgewickelt hast........ also nee.

Ich weiß garnicht, ob ich Dir, nach allem was Du Dir hier geleistet hast, überhaupt einen guten Sonntag wünschen möchte :hurra: .
Knippi

Libra9
08.05.2011, 11:29
ist okay... :P zwing ich dich auch nicht dazu ;)

mir reichen all meine Begründungen dafür... haha zuerst meinen alle man solle sich WENN den FR305 zulegen... weil zuerst Billiglaufuhren zulegen, die gleich kaputt werden hat keinen Sinn und ist rausgeschmissenes Geld... und jetzt ists falsch... naja, ist ja meine Sache und ich freu mich drauf und MIR gibts Motivation! :)

euch trotzdem nen schönen Sonntag und viel Spaß beim Laufen :daumen:

Siegfried
08.05.2011, 12:15
..und wenn du einfach mal versuchst, die 5 km zu laufen. Soll auch ohne Elektronik gehen. Dann kannst du immer noch entscheiden, wenn du weiter Spaß hast.
Der FR ist schon gut, aber für 5 km eigentlich rausgeschmissenes Geld.

Ein FR ist nie rausgeschmissenes Geld. Wenn man feststellt das es doch nichts ist wird der bei Ebay immer gerne genommen.

Siegfried

Libra9
08.05.2011, 12:49
Ein FR ist nie rausgeschmissenes Geld. Wenn man feststellt das es doch nichts ist wird der bei Ebay immer gerne genommen.

Siegfried

DANKE!!! das ermutigt mich nach all den nicht so erfreulichen Kommentaren zu meiner Entscheidung ein wenig ... ;)

Das denk ich auch!! und wie gesagt: als Fahrradcomputer hälts ja auch her! :D

danke...
lg

Siegfried
08.05.2011, 13:37
DANKE!!! das ermutigt mich nach all den nicht so erfreulichen Kommentaren zu meiner Entscheidung ein wenig ... ;)

Das denk ich auch!! und wie gesagt: als Fahrradcomputer hälts ja auch her! :D

danke...
lg

Mach Dir nix draus - es gibt halt hier im Forum auch viele Technikphobiker die lieber ihre Laufstrecke auf einer Karte abmessen oder mit dem Fahrrad abfahren. Ich weiss auch nicht was das soll - das Entscheidende ist doch die Flexibilität in der Streckenauswahl. Den Forerunner kann man auch zum Wandern nehmen.

Libra9
08.05.2011, 14:38
Mach Dir nix draus - es gibt halt hier im Forum auch viele Technikphobiker die lieber ihre Laufstrecke auf einer Karte abmessen oder mit dem Fahrrad abfahren. Ich weiss auch nicht was das soll - das Entscheidende ist doch die Flexibilität in der Streckenauswahl. Den Forerunner kann man auch zum Wandern nehmen.

Das ist doch perfekt!! Dankeschön! :winken:

Libra9
14.05.2011, 20:46
So, ich hab das Ding heute für meine 30km-Radtour ausprobiert und bin begeistert!! Es funktioniert suuuuuper, einfach top! :D Demnächst wirds auch fürs Laufen verwendet..


allerdings hab ich das mit dem Puls nicht hinbekommen :( Was hab ich falsch gemacht?
Brustgurt war angelegt, Zubehör war eingeschalten... bin auch auf "neu suchen" gegangen, hat aber nichts gemacht...

also, hat alles funtioniert, außer die Pulssache ;) Distanz, ∅-Pace, Zeit, etc. alles ist da... aber das halt nicht ;)


2. Frage: Ist der Kalorienverbrauch realistisch?!? Kommt mir sehr hoch gesetzt vor... :haeh:

3. Wann schaltet man die "Runden" ein??? Habe heute wie gesagt die Fahrradtour gemacht und deshalb nur "Runde1" aber, so wie man das irgendwie aus der Software entnehmen kann, ist es vorgefertigt (und typischer), dass man mehrere Runden bei einer Tour hat? Aber wann verwend ich das?
Ich hätte eher geagt, wenn ich laufen gehe und mehrere gleiche Runden laufe, oder nicht?!?
Hätte ich das z.B. heute machen könenn bei der Tour - Start bis Ziel ist Runde 1 und Ziel wieder zurück zu Start ist Runde 2?? Ist das der Sinn der Runden?


Ich muss mich noch ein bisschen mit dem Ding herumspielen :D aber ist echt cool und ich bereue den Kauf nicht!

Danke für mögliche Antworten!! :daumen:
und ein schönes Wochenende noch

Libra9
15.05.2011, 09:08
so, hab die Frage jetzt in den FR-Bereich gepostet, da passts besser ;)

http://forum.runnersworld.de/forum/garmin-forerunner/65488-fragen-zum-fr305.html

schönen SO noch