PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RoFFel sagt "Hallo"



RoFFel
06.05.2011, 18:37
Hallo miteinander,

seit heute bin ich nun auch ein Teil dieser Community, die mir hoffentlich weiterhelfen wird in Sachen Halbmarathons.
Bevor ich aber direkt mit dem Grund meiner Anmeldung anfange, stell ich mich mal lieber ein wenig vor.

Ich heiße Raphael und bin 19 Jahre alt.
Ich wohne in der kleinen aber feinen Stadt namens Voerde, die ca. 25km nördlich von Duisburg liegt.
Aufgrund der Nähe und einer langen familiären Tradition, bin ich auch leidenschaftlicher Fan des MSV Duisburg.
In meiner Freizeit spiel ich Handball im Verein und bin in den letzten Wochen auch zum laufen gekommen.
Neben dem Sport opfer ich die verbleibende Zeit für meine Ausbildung, in der ich mich im ersten Lehrjahr zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistungen befinde.

Ich denke, dass reicht erstmal an persönlichen Dingen, ansonsten könnt ich ja nachfragen.
Kommen wir nun zum Grund meiner Anmeldung.
Seit einiger Zeit geh ich regelmäßig joggen und hab dabei einen großen Spaß.
Da ich aber sportlich nie was mache, ohne eine Herausforderung zu haben, hab ich mich dazu entschlossen, einen Halbmarathon dieses Jahr noch bestreiten zu wollen.
Dafür brauch ich von den Experten natürlich einige Tipps, um eine halbwegs gute Zeit hinzulegen.

Zu meiner Person bleibt zu sagen, dass ich die Woche 2mal (in der Zeit von Juni - August sogar 3mal) Handballtraining habe und nebenbei mindestens 2mal die Woche nochmal joggen gehe, was sich aber je nach Wetterlage noch zusätzlich erhöht.
Ich schätze mich als sehr fit ein, da ich auch Mannschaftsintern als der Konditionsstärkste gelte.
Allerdings kann man die Distanz dort natürlich nicht mit 21,1 km vergleichen.

Welche Tipps habt ihr deshalb zu Beginn für mich???
Welche Zeitspanne ist bei einem Halbmarathon als gut anzusehen???
Wielange sollte man trainieren, ehe man einen Halbmarathon halbwegs ordentlich bestreiten kann???

Das wären meine ersten Fragen, wobei ich natürlich auch im dementsprechenden Bereich gerne einen Thread eröffnen kann, wenn dies gewünscht ist.
Zuletzt wollte ich mal nachfragen, was es mit dem "km-Spiel" auf sich hat, da ich die letzten Tage hier bereits reingeschaut habe und ich die Seite das ein oder andere Mal gesehen habe.

Vielen Dank schon mal im vorraus und auf eine hoffentlich erfolgreiche Zeit miteinander!!!

MfG RoFFel

zanshin
10.05.2011, 14:24
Hallo Raphael! :hallo:
Willkommen und viel Spaß hier!


Welche Tipps habt ihr deshalb zu Beginn für mich???
Nicht zu schnell steigern - auch wenn es am Anfang schwer fällt.
D.h. dem Körper ausreichend Zeit zur Regeneration gönnen. Moderate Steigerung (sowohl was die Distanz als auch die Intensität des Trainings anbelangt).


Welche Zeitspanne ist bei einem Halbmarathon als gut anzusehen???
Das kommt darauf an, mit welchen Grundvoraussetzungen Du startest.

Für mich (leicht übergewichtig und mehr oder weniger unsportlich) war es schon eine Leistung, beim ersten HM überhaupt erst an zu kommen. Mein Ziel ist es diesen über kurz oder lang unter 2h zu laufen.

Wenn jemand sportlich und entsprechend talentiert ist, kann es sein, dass schon eine Endzeit von 1:45h nicht mehr als gut angesehen wird.
Damit meine ich - wenn Du im Training z.B. für 10 km mehr als 60 Minuten brauchst, dann ist für den HM eine Endzeit von weniger als 2:15 schon eine gute Zeit. Wenn Du aber die 10km gefühlt "gemütlich" in z.B. 45-50 Minuten "joggst", dann wäre eine HM-Zeit von 1:59 h (für viele eine "Schallmauer") eher als unbefriedigend anzusehen...


Wielange sollte man trainieren, ehe man einen Halbmarathon halbwegs ordentlich bestreiten kann???

Kommt darauf an, was Du sonst so machst. Aber ich denke 1/2 Jahr sollte man schon regelmäßig an wenigstens 2-3 Tagen die Woche gelaufen sein. Naja... und je nach Zeitziel und Kondition kannste Dir ja dann überlegen, ob Du den HM aus dem "normalen" Lauftraining heraus wagen willst, oder ob Du nach einem Trainingsplan (z.B. 10 Wochen) trainieren möchtetst.



Km-Spiel: kmspiel.de (http://kmspiel.de)
Hier tragen die Mitglieder einer bestimmten Gruppe ihre gelaufenen km ein. Die Gruppe mit den meisten km am Jahresende gewinnt.