PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nordic Walking Neuling braucht Hilfe



Delphin13
18.05.2011, 19:29
Nachdem ich die letzten zwei Wochen stark erkältet war und mich noch nicht fit genug zum joggen fühle, aber Bewegung brauch habe ich mir die Stöcke meiner Mom angeeignet und war jetzt schon zwei mal walken.
Es macht auch echt Spaß und ich könnte mir vorstellen, das als Ergänzung zum Joggen regelmäßig zu machen, da es ein tolles Ganzkörpertraining ist.

Mein Problem jedoch ist, das ich meinen Puls nicht hochbekomme. Ich walke zumindest für mein Gefühl recht zügig, aber mein Puls bleibt meist bei 100 plus/minus 5. Nur berg hoch geht es auf 130. Das ärgert mich etwas, denn ich will ja auch Kalorien verbrennen und heut kam ich nach 6,23 km gerade mal auf 300 kcal :-(
Ich muss dazu sagen, das ich von Grund auf Schwierigkeiten habe, den Puls hoch zu bringen, hab auch nen Ruhepuls von 48. Gibt es Tipps?

Danke schon mal

NordicNeuling
18.05.2011, 20:00
Nachdem ich die letzten zwei Wochen stark erkältet war und mich noch nicht fit genug zum joggen fühle, aber Bewegung brauch habe ich mir die Stöcke meiner Mom angeeignet und war jetzt schon zwei mal walken.
Es macht auch echt Spaß und ich könnte mir vorstellen, das als Ergänzung zum Joggen regelmäßig zu machen, da es ein tolles Ganzkörpertraining ist.
Ich trainiere es auch regelmäßig; macht mir Spaß.


Mein Problem jedoch ist, das ich meinen Puls nicht hochbekomme. Ich walke zumindest für mein Gefühl recht zügig, aber mein Puls bleibt meist bei 100 plus/minus 5. Nur berg hoch geht es auf 130. Das ärgert mich etwas, denn ich will ja auch Kalorien verbrennen und heut kam ich nach 6,23 km gerade mal auf 300 kcal :-(
Ich muss dazu sagen, das ich von Grund auf Schwierigkeiten habe, den Puls hoch zu bringen, hab auch nen Ruhepuls von 48. Gibt es Tipps?
Mit den Tips ist das schwer, solange wir Deinen HFmax nicht kennen. Auch andere Daten (Alter, Gewicht) könnten dabei interessant sein. Und wie Du auf die Kalorienzahl kommst, würde mich auch 'mal interessieren. Die Angaben von Pulsuhren dazu sind nämlich eher unbrauchbar.

Ich habe keine Probleme, meinen Puls auf 75 % oder auch 85 % meiner HFmax zu bekommen. Dazu muß ich aber ordentlich Tempo machen, kräftig die Stöcke einsetzen und möglichst bergauf laufen. Wie schnell warst Du denn bei Deinen 6,x km? Im übrigen kann ich, wenn ich zum Joggen nicht fit genug bin, auch nicht anständig walken. Ist ja der gleiche Körper und eine ähnliche Belastung, vor allem Atemwege und Herz-Kreislauf.

Siegfried
18.05.2011, 20:46
Mein Problem jedoch ist, das ich meinen Puls nicht hochbekomme. Ich walke zumindest für mein Gefühl recht zügig, aber mein Puls bleibt meist bei 100 plus/minus 5. Nur berg hoch geht es auf 130. Das ärgert mich etwas, denn ich will ja auch Kalorien verbrennen und heut kam ich nach 6,23 km gerade mal auf 300 kcal :-(
Ich muss dazu sagen, das ich von Grund auf Schwierigkeiten habe, den Puls hoch zu bringen, hab auch nen Ruhepuls von 48. Gibt es Tipps?

Danke schon mal

Sei doch froh das der Puls niedrig ist -da hast Du mehr Luft nach oben. Und zu den Kalorien - 300 ist normal, entweder schneller oder länger. Bei 62,3 km sind das 3000 Kalorien. Mit läppischen 6 km erreichst Du da nicht viel.

Delphin13
18.05.2011, 21:12
Also Größe 174 und Gewicht 92 kg bei 29 Jahren, also viel zu viel, deshalb wäre Nordic Walking erstmal besser für mich bis ich wieder etwas runter bin. Wobei ich fit bin, laufe 3 mal die Woche 7-10 km in50-70 min. Also für mich zufriedenstellend. Spinning mache ich auch, da ist es mit dem Puls ähnlich. Erst bei nem Widerstand wo meine Beine schon brennen wie S.. kommt mein Puls über die 120 hinaus. Echt schwierig. Nur beim Joggen funktioniert das.

Ja die Kalorien ermittel ich über eine Pulsuhr, bei der ich Gewicht usw eingeben kann.

Also sollte ich beim Nordic Walking prinzipiell größere Strecken in Angriff nehmen als beim Joggen?

NordicNeuling
18.05.2011, 22:06
Also sollte ich beim Nordic Walking prinzipiell größere Strecken in Angriff nehmen als beim Joggen?
Ne, aber mehr Zeit. 6 km sind ja nicht 10 km! Wielange brauchst Du denn für den km beim NW? Ich schätze nach Deiner Laufzeit, daß es mehr als 10 min. sind!? Dann allerdings kommt mein Puls auch nicht hoch. Ich walke fast so schnell, wie Du läufst.

Übrigens erstaunlich, daß Dein Ruhepuls bei dem doch deutlichen Übergewicht so niedrig ist!

PS.: Die 62,3 km von Siegfried waren als Witz gemeint! Auch Sport vollbringt eben keine Wunder, zB. was Kalorien anbelangt.

Delphin13
18.05.2011, 23:02
Ja das mit dem Puls war schon immer so und ich laufe keine 10 min auf den km denn sonst würde ich wohl kaum 10 km in 70 min schaffen. Aber bin meistens so bei 8 min. Heute habe ich für die 6,2 km 1h20 gebraucht, aber da waren auch ein paar Pausen mit drin, da ich immer mit Hund unterwegs bin und der mal ins Wasser hüpft oder Spielgefährten trifft.
Mir geht es auch nicht wirklich um Zeit-Strecken Erfolge, ich will nur meinen Puls hochbringen und etwas mehr Kalorien verbrennen. Werde dann mal noch etwas Gas geben.

Martinwalkt
18.05.2011, 23:13
vergiss den ganzen Kram mit Puls und so. Einfach zügig gehen ob mit oder ohne Ströcke und dann steigern. Siegfried hat recht. Mit der Zeit einfach länger oder schneller oder beides. Schrittweise steigern aber ich würde erste mal versuchen deutlich länger zu walken.

NordicNeuling
18.05.2011, 23:36
Ja das mit dem Puls war schon immer so und ich laufe keine 10 min auf den km denn sonst würde ich wohl kaum 10 km in 70 min schaffen. Aber bin meistens so bei 8 min. Heute habe ich für die 6,2 km 1h20 gebraucht, aber da waren auch ein paar Pausen mit drin, da ich immer mit Hund unterwegs bin und der mal ins Wasser hüpft oder Spielgefährten trifft.

Rechnen kann ich auch: Ich hatte aber von Deiner Pace von 7 beim Laufen auf 10 beim NW geschlossen. Nun ist - Pause hin oder her - Deine Pace beim Walken aber noch deutlich geringer. Wenn Du für 6,2 km 80 Minuten brauchst, dann sind das fast 13 min/km! Bei dem Tempo käme ich allerdings auch nicht auf 100. Da gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Priorität auf Hund, aber dann bitte hier nicht jammern. Oder Du trainierst richtig. Dann solltest Du aber auch bei NW unter Pace 10 kommen.

Delphin13
19.05.2011, 07:38
@nordicneuling
Hab nicht gejammert, sondern nur eine einfache Frage gestellt und nach Hilfe gebeten. Jetzt weiß ich, dass ich diese zumindest von dir nicht erwarten kann.
Da frage ich mich, warum du überhaupt antwortest.....:klatsch:

hardlooper
19.05.2011, 08:45
Ja die Kalorien ermittel ich über eine Pulsuhr, bei der ich Gewicht usw eingeben kann.


Nimm die Daumenregel (Daumen, weil man nicht pingelig sein sollte): je Kilogramm Körpergewicht je Kilometer eine Kilokalorie).



Also sollte ich beim Nordic Walking prinzipiell größere Strecken in Angriff nehmen als beim Joggen?

1. Nein.
2. 10 km bleiben 10 km.
3. Beim Laufen hast Du das früher erledigt.

Diese 3 Aussagen bitte nicht auf die Goldwaage legen (siehe Daumenregel :zwinker5: ).

Knippi

Siegfried
19.05.2011, 08:48
@nordicneuling
Hab nicht gejammert, sondern nur eine einfache Frage gestellt und nach Hilfe gebeten. Jetzt weiß ich, dass ich diese zumindest von dir nicht erwarten kann.
Da frage ich mich, warum du überhaupt antwortest.....:klatsch:

Sicher hast Du gejammert das dein Puls zu niedrig ist. Wenn ich mit so einem Tempo durch die Landschaft schleiche ist mein Puls auch nicht höher. Wenn ich flott gehe brauche ich etwa 8:30 bis 8:40 für den Kilometer. Der Puls liegt dann bei 120, vielleicht bei 130 wenns bergauf geht. Der Kalorienverbrauch ist halt beim Spazieren gehen nicht höher. Den kriegst Du vielleicht beim NW auf 400, beim Laufen auf 600 je Stunde. Aber dazu ist das Tempo von dir erheblich zu niedrig.

Abgesehen davon gibt es keinen "Fettverbrennungspuls". Es gibt nur Pulsbereiche die geringfügig effektiver sind - das sind aber mehr rechnerische Werte und für ein Training zur Gewichtsreduktion absolut ohne Belang. Gewicht verliert man zu 95 % durch Ernärungsumstellung und zu 5 % durch Sport - und da meine ich > 40 km die Woche.

Siegfried

Delphin13
19.05.2011, 13:09
Danke Hardlooper, das mit der Daumenregel werde ich berücksichtigen :-)

Martinwalkt
19.05.2011, 15:32
Gewicht verliert man zu 95 % durch Ernärungsumstellung und zu 5 % durch Sport - und da meine ich > 40 km die Woche.

Siegfried

Sehr schön zusammengefasst.


Aber die gute Nachricht: Wenn du viel Sport machst, kannst du viel mehr essen ohne gleich zuzunehmen!

Delphin13
19.05.2011, 17:46
Euch zur Kenntnis:
Ich habe mit Sport und Ernährungsumstellung schon 30 kg abgenommen......

Laufschnecke
19.05.2011, 19:38
Ich finde es erstaunlich das du mit dem Gewicht so schnell beim Laufen bist. Ich hoffe du machst dir nicht deine Knie kaputt

Einfach am Ball bleiben, regelmäßig und zügig walken dann wird das schon. Viel Erfolg..

NordicNeuling
19.05.2011, 19:54
@nordicneuling
Hab nicht gejammert, sondern nur eine einfache Frage gestellt und nach Hilfe gebeten. Jetzt weiß ich, dass ich diese zumindest von dir nicht erwarten kann.
Da frage ich mich, warum du überhaupt antwortest.....:klatsch:

Merkwürdige Reaktion. Würdest Du meine Beiträge richtig lesen, dann hättest Du gemerkt, daß ich Dir auf vieles geantwortet habe. Also kein Anlaß beleidigt zu sein oder erneut zu jammern.

Wie andere auch habe ich Dir oben gesagt, daß man bei deinem Tempo keine hohen Pulswerte erwarten kann. Auch mit dem Kalorienverbrennen funktioniert das bei dem Tempo nicht so schnell. Allerdings sind die Werte, wenn Du schnell wirst, etwas höher als von Siegfried genannt, beim NW bei Deinem Gewicht (denn das spielt ja mit) so um die 500. Nur mußt Du dann erheblich schneller werden. Mit Rücksicht auf spielenden Hund geht das aber wohl nicht (Deine Aussage!), also mußt Du Dich entscheiden. Wenn Du das nicht hören willst und nicht als Hilfe akzeptierst, dann weiß ich allerdings auch nicht ....

Goggoopa
18.06.2011, 08:59
Hallo an alle!
Ich bin auch neu hier und würde Euren Rat benötigen!
Ich habe noch gar nicht an gefangen denn ich möchte mich erst mal erkundigen da mir einiges unklar ist.
Mein Orthopäde und meine Fachärztin für Schmerztherapie haben mir wegen meiner Rückenschmerzen Nordic walking als Therapie empfohlen und es soll gleichzeitig mein Übergewicht reduzieren.Alter 72 männl.192 cm und 121,5 Kg schwer.......untrainiert,eh klar.
Wie schauts aus mit d.Ausrüstung?Stöcke?Kann man normale Outdoorschuhe auch verwenden?
Braucht man unbedingt einen Kurs oder Trainer?Hab mir auf Tube eine Nordic walking Anleitung angesehen.Da lässt man den Stock aus bleibt jedoch in der Schlaufe.Wozu?:confused:
M.f.G.Goggoopa

olauer
18.06.2011, 10:25
Ich denke, du solltest einfach mal einen Kurs machen. Am Anfang geht es sicher auch mit Outdoorschuhen. In einem Kurs kann man normalerweise auch Stöcke leihen, da sieht man dann auch, welche Länge wirklich passt. Viele Leute stellen im Laufe der Zeit fest, dass etwas längere Stöcke doch besser sind, speziell wenn man NW etwas sportlicher betreibt.
Das Loslassen der Stöcke hat damit zu tun, dass man den Arm ja gestreckt und mit Druck auf den Stock recht weit nach hinten bringen soll. Probier das mal mit geschlossener Hand, da geht der Stock nach oben => Hand aufmachen.
Ich schließe die Hand praktisch nur, wenn ich den Stock nach vorne hole, damit er nicht auf dem Boden schleift.
Fazit: Ein Kurs schadet nicht. Wenn man es richtig macht, macht NW mehr Spaß, man tut mehr für seinen Körper und der gewünschte Effekt (evtl. Gewichtsabnahme und vor allem Kräftigung des Rückens) kann besser erzielt werden.
Viele Leute, die durch die Gegend stöckeln, haben sicher keinen Kurs gemacht, das sieht man dann aber auch. Immerhin bewegen sie sich überhaupt.

Goggoopa
18.06.2011, 11:29
, welche Länge wirklich passt. Viele Leute stellen im Laufe der Zeit fest, dass etwas längere Stöcke doch besser sind, Viele Leute, die durch die Gegend stöckeln, haben sicher keinen Kurs gemacht, das sieht man dann aber auch. Immerhin bewegen sie sich überhaupt.

Hallo!
Danke für Deinen Beitrag.Werde mir die verstellbaren Stöcke zulegen und wenn ein Kurs in meiner Nähe ist diesen besuchen.
Schönes WE u.l.G. aus NÖ Goggoopa :daumen:

Siegfried
18.06.2011, 14:33
Hallo!
Danke für Deinen Beitrag.Werde mir die verstellbaren Stöcke zulegen und wenn ein Kurs in meiner Nähe ist diesen besuchen.
Schönes WE u.l.G. aus NÖ Goggoopa :daumen:

Aber was Gescheites. Wir sind letztens hinter einer Frau hergewandert deren Stöcke mit jedem Schritt kürzer geworden sind und die alle 500 Meter die Länge wieder korrigieren musste. Ich glaub ich hätte die Teile schon in den Wald geworfen.

Siegfried

Goggoopa
18.06.2011, 16:41
Aber was Gescheites. Wir sind letztens hinter einer Frau hergewandert deren Stöcke mit jedem Schritt kürzer geworden sind und die alle 500 Meter die Länge wieder korrigieren musste. Ich glaub ich hätte die Teile schon in den Wald geworfen.

Siegfried

Hallo Siegfried!
Dann nehme ich vielleicht doch die nicht verstellbaren.Es stimmt doch,dass die Länge optimal ist wenn der Oberarm am Körper senkrecht anliegt und d.Unterarm waggrecht steht?Bei mir 125 cm.
L.G.Goggoopa

olauer
19.06.2011, 08:24
Es stimmt doch,dass die Länge optimal ist wenn der Oberarm am Körper senkrecht anliegt und d.Unterarm waggrecht steht?Bei mir 125 cm.

Das ist zumindest ein guter Anhaltspunkt. Es gibt auch gute Stöcke (speziell Leki und Exel), die lassen sich nur in einem relativ kleinen Bereich verstellen und halten auch wirklich!:daumen:
Da würde ich dann evtl. eine 125 +/- 5cm Stock kaufen. Diese sind auch üblicherweise vom Schwingverhalten besser.
Viel Spaß beim Anfangen :)

Laufschnecke
19.06.2011, 19:34
Auf jeden Fall nicht zu kurz, da du dich sonst nicht nach hinten abdrücken kannst, was wiederum wichtig für die Oberarme (Winkelemente :D) ist.

Viel Erfolg :daumen:

Goggoopa
24.06.2011, 08:12
Danke für die Antwort!
Der erste Treff kam nicht zu stande wegen zu geringer Teilnehmeranzahl.....
Der zweite Treff wegen zu großer Hitze 35 Grad im Schatten....
Der Dritte ist für 6.07.11 18 Uhr geplant....:confused:

Kann man denn NW nicht durch learning by doing kapieren?
Auf YouTube sind einige Videos dazu und die schauen sehr professionell aus.

L.G.Goggoopa

Running Angel
25.06.2011, 22:18
Hallo!
Danke für Deinen Beitrag.Werde mir die verstellbaren Stöcke zulegen und wenn ein Kurs in meiner Nähe ist diesen besuchen.
Schönes WE u.l.G. aus NÖ Goggoopa :daumen:

Kauf dir Stöcke von Leki, ich meine nicht mehr missen. Die kann man nicht verstellen, ich halten von den verstellbaren nichts.
Nehme auch die längeren Stöcke 115 cm, damit komme ich besser klar. Bei 1,72 cm kann ich auch 110 cm nehmen, die wären besser für mich hat eine Bekannte gesagr, aber ich komme mit den längeren besser klar.

Bis bald,

der Walking Angel

NordicNeuling
27.06.2011, 17:36
Kann man denn NW nicht durch learning by doing kapieren?
Auf YouTube sind einige Videos dazu und die schauen sehr professionell aus.

L.G.Goggoopa

Nein: unbedingt nein! Du kannst soviele Fehler machen, die gerade für den Rücken dann schädlich sind, sodaß Du mehr Schaden als Nutzen anrichtest. Die kannst Du aber nicht durch YouTube vermeiden, sondern nur dadurch, daß Dich ein Trainer beobachtet und korrigiert.

Und zu den Stöcken: Entweder die teuren von Leki (speed racer) oder welche, die man nicht verstellen kann. Am besten Du übst erst eine Weile mit 125 cm (Ich bin 194 und nehme auch meistens 125-er) und siehst dabei, ob nicht doch längere besser wären. Wenn Du nur gesundheitlich walken willst, sind die sicher okay, machst Du aber bei Wettbewerben mit, dann sind längere besser (Ist aber für einen Anfänger bestenfalls Zukunftsmusik). Und: Es gibt nicht nur Leki. Swix zB. hat Traumstöcke, und den besten (und teuersten) gibt es sogar in Zwischenlängen, also in Deinem Fall 127,5. Und auch Exel-Stöcke sind gut. Wichtig ist hauptsächlich das Wohlfühlen, und dafür sind vor allem die Schlaufen verantwortlich.

Schuhe: Da geht beim Walken viel mehr als beim Laufen. Outdoorschuhe, spezielle Walkschuhe, Trailschuhe (je nach Untergrund) und zur Not sogar Laufschuhe. Wichtig ist, daß sie Dir passen und keine Blasen machen. Dazu gehören dann am besten auch Walk-/Laufsocken. Gibt es bei Lidl und Konsorten manchmal zu ca. 2 Euro/Paar, ansonsten (teurer) immer auch in Sportgeschäften.

Übrigens: Wenn Du dann irgendwann 'mal sicher bist, daß Du "dabei" bleibst, lohnt sich ein zweites Paar Schuhe, denn im Wechsel nutzen sich beide weniger ab und sind dadurch letztlich sogar günstiger.

Goggoopa
27.06.2011, 19:56
Hallo NordicNeuling!
Danke für Deine Sicht d.Dinge!Für Mittwoch ist ja eh eine Privatstunde geplant.Bin mal gespannt ob die zustande kommt.Wettbewerbe mache ich sicher nicht.Mit 72 und meiner derzeitigen Fitness
bin ich froh wenn ich 2 Km schaffe.
L.G.Goggoopa

NordicNeuling
27.06.2011, 22:26
Wettbewerbe mache ich sicher nicht.Mit 72 und meiner derzeitigen Fitness bin ich froh wenn ich 2 Km schaffe.

Am Anfang sicher nicht! Aber über die 2 km wirst Du bald schon lachen, zumindest wenn Du regelmäßig (zB. 3 Mal/Woche) trainierst. Übrigens: Du hast Post!

Goggoopa
31.07.2011, 11:02
Hallo Kollegen/inen!
Weil auch der 3.Versuch scheiterte einen Kurs zu machen entdeckte ich dies
hier:http://www.xundheitswelt.at/angebote-und-packages-pn.html.Ich stieg in d.Pension Nordwald ab.
Das hat teilweise geklappt.Es wurde zwar eine ärztliche Untersuchung am Ergometer mit anschließender Laktatbestimung und Feststellung des Trainingszustands u.Erstellung eines Trainingsplans versprochen aber d.Hr.Doktor war nicht da.....
So absolvierte ich 2x 90 Minuten mit einer Trainingsgruppe v.Anfängern u.zwar.6 Damen u.Herren.unter d.Anleitung einer ca.20-25 J.Trainerin.(Gibts nur Damen als Trainer?)
Das Alter d.Teilnehmer war von 20-40 J.Ein 52 und ich mit meinen 72 J.Am ersten Tag waren alle da.Da hatten wir Theorie und walkten auf einer Tartan Laufbahn von 200 m bei 35 Grad im Kreis so ca.10x.Dann ab ins Gelände(Gras)leicht bergauf bergab.Dann zu zweit einen leichten Berg hinauf ca.200 m,wer früher oben ist.....also Wettkampf?Ich machte mir mit meinem 52 j Kumpel ( männl.so groß wie ich nur noch 20 Kg schwerer),dass wir gemeinsam durchs Ziel gehen würden.
Sagt die Trainerin habt ihr keinen Ehrgeiz?Ich sag Ehrgeiz bei 35 Grad u.in unserem Alter ist ein Fremdwort...Waren alle froh,dass die 90 Minuten vorbei waren.
2ter Trainingstag.Beginn 13 Uhr bei auch 35 Grad.Nur mehr 8 Teilnehmer.Mein Kumpel war auch da.Zuerst wieder Theorie.Fersengang,Zehengang.Bassgang mit u.ohne Stöcke(geliehen 125 cm)
langsam u.schnell auf dem Tartanrundkurs.Vorwärts rückwärts.(wozu?)Durcheinander.....
Ab ins Gelände(Gras u.staubiger Feldweg)eben und leicht ansteigend.Die anderen noch übrig gebliebenen Teilnehmer schon ausser Sicht kam nach ca.4 KM eine Bank wo die s.g."Trainerin"auf meinen Kumpel und mich wartete.Der setzte sich gleich erschöpft wie wir waren auf d.Bank um sich aus zu rasten.Ich fragte wie weit es noch sei.Sie sagte das ist d.Hälfte.Da sagte ich,ich kehre um denn f.d.2ten Tag seien meiner Meinung nach 8 Km genug.
Nun bin ich zu Hause und habe mir im SSV Stöcke mit 125 cm von exel, Black Poison und NW Schuhe v.HI-TEC gekauft u.beginne wenn es das Wetter zulässt demnächst alleine mit dem Training.Bei uns regnet es tägl.....
Die Ober u.Unterschenkel schmerzen noch immer.Ich frage mich ob die Trainerin ihr Fach verstanden hat.Ich glaube nicht.Denn sonst hätte sie bei der Hitze nicht an 2 aufeinander folgenden Tagen mit uns trainiert.Man kann es überall lesen,dass ein Ruhetag ein zu halten wäre.
Bin mal gespannt was Ihr so zu meinem Bericht meint.
L.G.Goggoopa

NordicNeuling
19.08.2011, 12:37
Hallo GO,

jetzt wieder hier? Nun, wie Daggi ja schon meinte, ist das von der Trainerin völlig daneben.

Ich hatte übrigens letztes Jahr auch eine, die nicht gut für den Kurs war (Das war ein Kurs über 8 Wochen mit je einmal/Woche). Das war eine Anfängergruppe vom AOK, also lauter Gesundheitsprobleme, aber ganz verschiedener Art. Auch die Leute waren sehr verschieden (Alter, Fitness, Motivation). Die Trainerin hat sich aber an den Motivierteren, Aktiveren orientiert, statt die anderen zu motivieren. So war sie denen schnell viel zu anspruchsvoll. Nach einigen Terminen waren von ursprünglich 9 nur noch 3 übrig geblieben. Mir konnte es recht sein, denn so habe ich viel mehr profitieren können; aber im Sinne des Kurses war das sicher nicht gut.

Goggoopa
20.08.2011, 08:17
Hallo NordicNeuling!
Ja,wieder hier,denn im Outdoor Forum herrscht Flaute.Bekomme ausser von Dagi keine Antwort.Sie war im Urlaub und konnte sich daher nicht melden.Hat aber versprochen mir einen für mich passenden Trainingsplan zu senden.

Das mit der "Trainerin"freut mich,dass Du gleicher Meinung bist.:wink:

Seit meinem Trainingsaufenthalt,siehe obigen "Link"trainiere ich eben nach meiner selbst entwickelten
Methode.Mo-Mi-Fr je 2 Km.Von meinem Ausgangsgewicht von 121,5 Kg bin ich nun bei 117,0 Kg und freue mich darüber,denn ein Erfolg ist wiegbar.

Mit meiner Zeit von 23 Minuten f.d.Strecke bin ich noch nicht zufrieden,aber man soll ja nix überstürzen.

Mache auf jeden Fall bis Herbst soweit die Wetterlage es erlaubt weiter.:hallo:

L.G.u.schönes WE Goggoopa

NordicNeuling
20.08.2011, 10:45
Ja,wieder hier,denn im Outdoor Forum herrscht Flaute.
Was NW betrifft, ist die Flaute hier und anderswo noch größer.


Methode.Mo-Mi-Fr je 2 Km.Von meinem Ausgangsgewicht von 121,5 Kg bin ich nun bei 117,0 Kg und freue mich darüber,denn ein Erfolg ist wiegbar.
Klasse! Ich würde aber an Deiner Stelle nicht an der Zeit feilen, sondern lieber langsam die Entfernung steigern. Das bringt fürs Gewicht und die Gesundheit mehr - und die Zeit kommt dann mit abnehmendem Gewicht von alleine.

Goggoopa
20.08.2011, 14:56
Was NW betrifft, ist die Flaute hier und anderswo noch größer.
Klasse! Ich würde aber an Deiner Stelle nicht an der Zeit feilen, sondern lieber langsam die Entfernung steigern. Das bringt fürs Gewicht und die Gesundheit mehr - und die Zeit kommt dann mit abnehmendem Gewicht von alleine.

Hallo NordicNeuling!
Danke für die rasche Antwort.Werde es so machen wie Du vor geschlagen hast und melde mich in einiger Zeit hier wieder.....:hallo::daumen:
Noch schönes WE u.l.Goggoopa

elo48
20.08.2011, 19:49
Was NW betrifft, ist die Flaute hier und anderswo noch größer.

Nun ja, da sind wir "NW's" wohl selber schuld dran.
Ich war 30 Jahre Jogger und hab auch immer über die NW's gelächelt. Dann hab ich aus Spaß im Mai einen NW-Kurs gemacht und war seeeehr überrascht wie dynamisch dieser Sport sein kann, wenn mensch es richtig macht.
Heute mach ich nur noch NW, 40-50 Km in der Woche und im Oktober bin ich beim Walking Day in Essen dabei.

Ich denke, die meisten NWer laufen ohne jede Schulung (die ich für absolut notwendig halte) und betrachten das ganze halt nicht als "richtigen" Sport.
Was sollen diese Leute denn für Fragen in einem Forum stellen? Oder, wie können sie anderen helfen? Iss halt nicht.

Finde ich schade, den NW ist für mich der schönste Sport überhaupt geworden.
Morgen nordicwalke ich 20 Km, davon 15 Km im Wettkampftempo, freue mich riesig darauf.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Gruß,
Manuel

Goggoopa
21.08.2011, 08:40
Nun ja, da sind wir "NW's" wohl selber schuld dran.
Ich denke, die meisten NWer laufen ohne jede Schulung (die ich für absolut notwendig halte) und betrachten das ganze halt nicht als "richtigen" Sport.
Was sollen diese Leute denn für Fragen in einem Forum stellen? Oder, wie können sie anderen helfen? Iss halt nicht.


Hallo Manuel!
Obiges scheint zu stimmen,denn diesen Eindruck habe ich auch...
Ich habe einen 3 tägigen Kurs mit Trainerin im NW absolviert und habe davon soviel profitiert,dass ich mich nun selbst trainiere.Oberster Grundsatz von mir nur schön langsam,denn ich habe bisher ausser in d.Jugend keinen Sport gemacht.Aber wegen meiner Rückenschmerzen werde ich mich durch beissen.Zumindest bis in den Herbst wenn schlechtes Wetter es nicht mehr erlaubt zu NW.
Mal sehen ob ein gewisser Erfolg zu verzeichnen ist.
L.G.Goggoopa

hardlooper
21.08.2011, 09:03
Zumindest bis in den Herbst wenn schlechtes Wetter es nicht mehr erlaubt zu NW.


Bisher war ich immer der Meinung, Wandern, Walken, Nordic Walken, Laufen seien Ganzjahressportarten.

Knippi

Goggoopa
21.08.2011, 10:12
Bisher war ich immer der Meinung, Wandern, Walken, Nordic Walken, Laufen seien Ganzjahressportarten.
Knippi

Ja da hast Du wohl Recht.Es gibt kein schlechtes Wetter nur ungeeignete Kleidung,aber......
ab einem gewissen Alter muss man leiser treten und auf sich achten!
L.G.Goggoopa

Martinwalkt
21.08.2011, 23:15
Wandern und Walken geht immer meine ich.

Goggoopa
22.08.2011, 07:03
Na,habe ich doch das NW Forum etwas belebt?....:winken:

elo48
22.08.2011, 17:58
Ich nw ganzjährig, bei Schnee und Eis mit Schneeketten und bei Tiefschnee mit Schneeschuhen. Na ja ist dann wohl doch eher Schneeschuhwandern, aber egal :)

Gruß,
Manuel

Goggoopa
22.08.2011, 20:09
Wenn ichs bis zum Winter durchhalte mach ichs auch....:wink:

NordicNeuling
24.08.2011, 14:16
Ja da hast Du wohl Recht.Es gibt kein schlechtes Wetter nur ungeeignete Kleidung,aber......
ab einem gewissen Alter muss man leiser treten und auf sich achten!
L.G.Goggoopa
Das heißt aber nur: aufpassen!; nicht: aufhören!

Goggoopa
25.08.2011, 07:38
nicht aufhören!

Was ist das? Kenne ich momentan nicht...:confused:

Gruß Goggoopa

moin
26.08.2011, 06:58
Das heißt aber nur: aufpassen!

Auf was:confused:

NordicNeuling
26.08.2011, 09:59
Auf was:confused:

Na, auf sich: siehe Opas Zitat.

moin
27.08.2011, 08:51
Ja da hast Du wohl Recht.Es gibt kein schlechtes Wetter nur ungeeignete Kleidung,aber......
ab einem gewissen Alter muss man leiser treten und auf sich achten!
L.G.Goggoopa

Der ältere braucht mehr Zeit für die Regeneration.
Die kann man ja mit Bücher lesen ausfüllen.

Genug Bäume haben wir ja in der Jugend schon ausgerissen:zwinker2:

Goggoopa
27.08.2011, 17:25
Der ältere braucht mehr Zeit für die Regeneration.


Ich trainiere Mo,Mi,Frei,dazwischen immer ein Tag frei und ein laaaanges WE.

L.G.Goggoopa

Goggoopa
02.09.2011, 12:27
Sodale,da bin ich wieder!:hallo:
Nach 15x 2 Km wiege ich zur Zeit noch 115 Kg.Es soll weiter gehen.Die Motivation ist da....
Nur ab wann soll ich mich um wieviel % steigern?Ich denke da an 10%?und dann wieder einige Wochen oder?
L.G.u.schönes WE Goggoopa

Martinwalkt
06.09.2011, 22:38
Mach aus dem Steigern keine Wissenschaft. Geh nach Gefühl. Geht es dir gut geh ruhig weiter. Kommst du aus der Puste geh halt langsamer. Aber steigere die Strecken und mit der Zeit die Geschwindigkeit.

Goggoopa
07.09.2011, 07:38
OK.Danke für den Rat!Melde mich mal wieder wen ich 3 Km am Stück walke!
Gruß Goggoopa

NordicNeuling
07.09.2011, 11:11
Mach aus dem Steigern keine Wissenschaft. Geh nach Gefühl. Geht es dir gut geh ruhig weiter. Kommst du aus der Puste geh halt langsamer. Aber steigere die Strecken und mit der Zeit die Geschwindigkeit.

Das kann ich nur unterstreichen. In Deinem Bereich macht es gar nichts, von 2km auf 2,5 oder 3 zu gehen. Erst bei höheren Wochenumfängen muß man aufpassen, daß man nicht zuviel will.

Also hör auf Martin: Geh nach Gefühl.

Goggoopa
07.09.2011, 16:10
Also hör auf Martin: Geh nach Gefühl.

OK.Werde ich machen!Danke,dass wenigstens Ihr zwei mal hier zu den NW reinschaut und postet.
Sonst wäre ja hier gar nix los......

Gruß bis später u.l.G.Goggoopa

NordicNeuling
09.09.2011, 00:42
OK.Werde ich machen!Danke,dass wenigstens Ihr zwei mal hier zu den NW reinschaut und postet.
Sonst wäre ja hier gar nix los......

Gruß bis später u.l.G.Goggoopa

Aber das wußtest Du doch bereits!

Goggoopa
09.09.2011, 05:42
Aber das wußtest Du doch bereits!

Ja schon,aber ich dachte ich könnte es mal ankurbeln......
Seit der Hype vorbei ist ,sieht man auch immer weniger(fast gar keine)NW.

Gruß u.schönes WE v.Goggoopa:winken:

d'Oma joggt
09.09.2011, 12:00
:winken: Hallo Gogoopa:hallo:
Aber in Nordrheinwestfalen kommen auf 2 Läufer mind. 1 Nordikwalker, auch wenn es so ausschaut, als ob viele die Stöcke nur spazieren tragen.
So gut wie jeder Verein mit Laufgruppe hat auch eine NWGruppe.
Ich denke, unter NW' ern gibt es nicht soviel zu kommunizieren, da die großen Wettkämpfe fehlen. Auch der sportliche Ergeiz ist wohl nicht so hoch und jeder denkt, bei NW kann ich ja nichts verkehrt machen.
Ich bin von NW aufs laufen umgestiegen weil ich einen, bisher therapieresistenten, Tennisarm habe und die Physiotherapeutin die Stöcke weg wünschte:nene::nene: - übrigens auch das Fahrrad fahren mit sportlichem Lenker. :sauer:
LG Anke

NordicNeuling
09.09.2011, 13:31
Ich denke, unter NW' ern gibt es nicht soviel zu kommunizieren, da die großen Wettkämpfe fehlen. Auch der sportliche Ergeiz ist wohl nicht so hoch und jeder denkt, bei NW kann ich ja nichts verkehrt machen.

Kommt drauf an, was Du unter groß verstehst. Ich habe in diesem Jahr bereits 6 hinter mir, von denen ich mindestens 3 auch für NW als "groß" bezeichnen würde. Und im Oktober kommen noch zwei "große" dazu. Insofern scheinen die NWler nur weniger Foren-affin zu sein.

Das andere ist allerdings fatal: Wie oft passiert es mir, daß ich aus dem Auto Walker sehe, die (im besseren Falle) mit ihren Stöcken gar nichts oder sogar (im schlechteren Falle) alles falsch machen. Da wären Foren zumindest ein Anstoß, auch wenn man es richtig nur in einem Kurs bzw. mit anderen geübten NW-lern lernen kann.

Goggoopa
09.09.2011, 16:36
:Auch der sportliche Ergeiz ist wohl nicht so hoch und jeder denkt, bei NW kann ich ja nichts verkehrt machen.
Ich bin von NW aufs laufen umgestiegen weil ich einen, bisher therapieresistenten, Tennisarm habe und die Physiotherapeutin die Stöcke weg wünschte:nene::nene: - übrigens auch das Fahrrad fahren mit sportlichem Lenker. :sauer:
LG Anke

Na also geht doch.Die NW Ecke wird belebt........
Die Trainer wissen manchmal auch nicht was sie mit uns anfangen sollen und sind staatlich geprüft.
Wenn Du meine anderen Beiträge liest wie alles begann so wirst Du mich verstehen.

Ich möchte ohnehin keinen Wettkampf bestreiten.Aber was noch nicht ist kann ja noch werden.
Heute z.B.habe ich meine ursprüngliche Strecke v. 2 Km auf 2,5 ausgebaut.Habe keine Ahnung ob die Zeit v. 23 Minuten gut oder schlecht ist.Mir reichts.Ich will mich nicht überfordern.

Die walke ich nun bis Ende September 3x die Woche und dann werde ich weiter sehen.

Also schönes WE.u.l.G.aus Österreich v.Goggoopa:hallo:

d'Oma joggt
09.09.2011, 18:08
:winken:Halo Gogoopa:hallo: befinde mich zur Zeit in OÖ - Gosau am Dachstein!:D
Muss aber Sonntag dieses schöne Tal wieder verlassen:traurig:.
LG Anke

Goggoopa
09.09.2011, 18:44
Hallo dickeOma!
Freut mich,dass Du in meinem Land bist.Ich hoffe es hat Dir gefallen u.Du kommst mal wieder?:daumen::nick:
Gruß Goggoopa

d'Oma joggt
09.09.2011, 19:06
Garantiert! Ist für nächstes Jahr geplant. LG Anke

d'Oma joggt
19.10.2011, 23:04
:hallo: hallo Goggoopa,
lange nichts mehr von dir gelesen. Wie geht es vorran?
Bist du weiter am Nordic walken? Bei wieviel km bist du inzwischen?
Wie ist das Wetter im schönen Österreich - schneit es schon?
LG Anke:hallo:

Goggoopa
20.10.2011, 07:41
Hallo dickeOma !:hallo:
Freue mich auch wieder was von Dir zu lesen.
Habe in der Zwischenzeit auf 3 KM erweitert.Zeit von 23 Minuten ist gleich geblieben.
Bei uns sagt man nur net hudeln...
Schnee gibts noch keinen bei mir aber in den Voralpen wo Du im Urlaub warst!
Liebe Grüße an alle Goggoopa:daumen::hallo:

Goggoopa
20.10.2011, 09:43
Hallo dickeOma!
Da fällt mr noch was ein......
Ein Freund aus BRD war heuer auch dort.Guck mal:
Die Gosauseen - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=XeqIXfPu6NE&feature=related)
Gruß Helmut

d'Oma joggt
20.10.2011, 14:28
:hallo:Helmut, 3 km in 23 min. sind doch ganz schön flott!:daumen:
Die Filme sind auch klasse, die muss ich unbedingt meiner Mutter zeigen:nick:.
LG Anke:hallo:

NordicNeuling
20.10.2011, 22:59
:hallo:Helmut, 3 km in 23 min. sind doch ganz schön flott!:

Das finde ich auch; und zwar so flott, daß ich es kaum glauben kann: Das wäre schon ein flottes Wettkampftempo von 7:40/km. Bist Du sicher, daß es volle 3 km sind? (Die Zeit zu messen ist da schon sehr viel verläßlicher.)

Goggoopa
21.10.2011, 10:16
Sodale.Bin gerade vom NW zurück gekommen.Sicher bin ich mir nicht.Aber mein Schrittzähler"crivit sports"zählt 3.900 Schritte...Da ich 192 cm groß bin u.eine Schrittlänge v.0,76 eingegeben habe kommen wohl 3 KM raus.Es sei denn ich habe die Schrittlänge nicht richtig bemessen.
Ich ging dabei wie folgt vor:Bei Absätze an eine Hausmauer dann 30 Schritte gemacht,Strecke abgemessen wieder bis zum Absatz d.Schuhe u.dann eben durch 30 dividiert.Oder ist das falsch?

An einem Wettkampf oder so möchte ich nicht teilnehmen und ausserdem findet in meiner Nähe eh keiner statt.

Zu Beginn benötigte ich für die gleiche Strecke 30 Minuten u.habe mich innerhalb v.3 Monaten eben auf 23 Minuten verbessert.Dabei bleibe ich zunächst mal bis ins Frühjahr.
Gruß Helmut

NordicNeuling
21.10.2011, 13:14
Sodale.Bin gerade vom NW zurück gekommen.Sicher bin ich mir nicht.Aber mein Schrittzähler"crivit sports"zählt 3.900 Schritte...Da ich 192 cm groß bin u.eine Schrittlänge v.0,76 eingegeben habe kommen wohl 3 KM raus.Es sei denn ich habe die Schrittlänge nicht richtig bemessen.
Ich ging dabei wie folgt vor:Bei Absätze an eine Hausmauer dann 30 Schritte gemacht,Strecke abgemessen wieder bis zum Absatz d.Schuhe u.dann eben durch 30 dividiert.Oder ist das falsch?
Die Methode für die Schrittlänge ist schon okay. Bleiben zwei Fragen:
1. Hältst Du die gleiche Schrittlänge beim Walken durch? (eher wahrscheinlich)
2. Ist der Schrittzähler genau? (Bei den Billigdingern a la Lidl, Tchibo usw. eher unwahrscheinlich)
Das soll ja gar nicht Deine Leistung schmälern: Innerhalb der paar Monate von 30 min auf 23 ist auf jeden Fall gut, egal wie lang die Strecke genau ist.


An einem Wettkampf oder so möchte ich nicht teilnehmen und ausserdem findet in meiner Nähe eh keiner statt.
Das erste weiß ich ja; ein Tempo von 7:40 min/km wäre allerdings ein recht ansehnliches WK-Tempo. Das zweite glaube ich nicht: In D, A und CH finden sehr viele WKs statt; man hört bloß oft nicht viel von ihnen, muß also sehr genau suchen.


Zu Beginn benötigte ich für die gleiche Strecke 30 Minuten u.habe mich innerhalb v.3 Monaten eben auf 23 Minuten verbessert.Dabei bleibe ich zunächst mal bis ins Frühjahr.
Wie gesagt: tolle Steigerung. Wobei eine regelmäßige leichte Steigerung der Distanz bei gleichem Tempo besser wäre als immer gleich lang zu laufen. Muß ja nicht viel sein: 50 - 100 Meter pro Woche dranhängen ist kaum mehr Belastung, Du bist aber dann im Frühjahr bei ca. 5 km angekommen. Und wirst sehen, daß die Dich dann weniger belasten als heute 3 km.

olauer
21.10.2011, 15:34
Sodale.Bin gerade vom NW zurück gekommen.Sicher bin ich mir nicht.Aber mein Schrittzähler"crivit sports"zählt 3.900 Schritte...Da ich 192 cm groß bin u.eine Schrittlänge v.0,76 eingegeben habe kommen wohl 3 KM raus.Es sei denn ich habe die Schrittlänge nicht richtig bemessen.
Ich ging dabei wie folgt vor:Bei Absätze an eine Hausmauer dann 30 Schritte gemacht,Strecke abgemessen wieder bis zum Absatz d.Schuhe u.dann eben durch 30 dividiert.Oder ist das falsch?

Hast du die Strecke schon mal auf Google Earth o.ä. nachgemessen? Dann weißt du, wieviel die Werte deines Schrittzählers wirklich wert sind. Du muss gerade beim Schrittzähler auch aufpassen, dass er wirklich auslöst, aber auch nicht doppelt auslöst. Das war früher auch mein Problem, bevor ich mir einen Forerunner besorgt habe. Deswegen gibt es am Schrittzähler oft auch die Möglichkeit der Empfindlichkeitseinstellung.

Viel Spaß beim NWen

Goggoopa
21.10.2011, 16:45
Hast du die Strecke schon mal auf Google Earth o.ä. nachgemessen?
Viel Spaß beim NWen
Habe keine Ahnung wie das gehn soll...Mit dem Km Zähler v.Fahrrad hab ich die Strecke"vermessen"
kam etwas weniger, 2900 m raus.Aber ein paar Schritte mehr oder weniger sind mir egal.Ich NW auf einem militärischen Übungsgelände in Form eines Rundkurses.Kannst Du mir erklären wie ich das mit Google Earth machen soll.Ist ja nicht so von Ortschaft zu Ortschaft.
@NordicNeuling!
Ich muss mich schon stark überwinden um 3x die Woche meine Strecke zu bewältigen.Daher habe ich absichtlich die Strecke nicht verlängert weil ich froh bin,dass es vorbei ist(ich weis ja falsche Einstellung)Ich würde mehr Motivation benötigen.Die Leute die ich im Sommer NW gesehen habe,haben mittler Weile auch schon auf gehört......:sauer:Wegen des Wetters?Ich weis es nicht!
Meine Parole lautet zur Zeit durchhalten bis ins Frühjahr.Hoffentlich purzeln noch ein paar Kilos.
Von ursprünglich 122,5 Kg bin ich nun auf 115Kg aber seit 3 Wochen tut sich nix mehr u.bleibt dort stehn.Das freut mich natürlich auch nicht.
L.G.Helmut

d'Oma joggt
21.10.2011, 17:27
:winken:Hallo Helmut,
schau mal bei den Kilo Killern nach - wir alle (fast) haben trotz laufen das Problem des nicht/zu wenig/zu langsamen abnehmens. :motz: O.k. ist beinahe immer ein Frauenproblem, aber eben nicht immer.
Zur Motivation - kannst du keinen der anderen NW aktivieren? zum miteinander walken?
Vielleicht ärgern die sich ja weil der Schweinehund gesiegt hat. Oder kennst du gar niemanden von denen genauer? Gibt es einen Hund in der Nachbarschaft, der ausgeführt werden möchte?
Natürlich wäre es dann auch für den Hund eine stramme Runde und kein schnüffeln und schieten!
Motivation über deine Ziele? - Funktioniert bei mir noch ganz gut i.M.
Bleib dran - es lohnt sich!:prof:
LG Anke:)

Martinwalkt
21.10.2011, 18:15
Kannst Du mir erklären wie ich das mit Google Earth machen soll.Ist ja nicht so von Ortschaft zu Ortschaft.


Guck dir mal Gpsies.com (http://www.gpsies.com) an. Da kann man sehr leicht Strecken planen, messen, sich Strecken von Andren anschauen usw...

Goggoopa
22.10.2011, 08:55
Danke.Wenn Du Wiener Neustadt eingiebst und auf "Cobralaufparkur"schaust siehst Du 5 KM da in d.Nähe bin ich zu Hause.Kann aber meine eigene"Hausstrecke"nicht eingeben,denn die beginnt vis a vis von meinem Haus mit einem Rundkurs.Aber wie gepostet einige Meter mehr oder weniger sind mir egal sind grob 3 KM und viel mehr möchte ich auch nicht.
Bin schon froh wenn ich nicht auf gebe wie die anderen die im Sommer noch NW betrieben haben.

Gruß Helmut

Martinwalkt
22.10.2011, 17:50
Kann aber meine eigene"Hausstrecke"nicht eingeben,denn die beginnt vis a vis von meinem Haus mit einem Rundkurs.

Warum kannst du die denn nicht eingeben? Mann braucht die doch nur einzuzeichnen und sich anmelden GPSies. Ist doch nicht besonders schwer, oder?

Goggoopa
23.10.2011, 10:59
Ist doch nicht besonders schwer, oder?

Hallo Martinwalkt!

Recht herzlichen Dank f.d.Link.Mir fiel es schon etwas schwer(72 J)aber nun habe ich es geschafft.
Das habe ich so noch nicht gekannt.Google Earth schon.Aber da sind ja sogar Büsche darauf die ich kenne vom NW.Die Streckenlänge deckt sich in ungefähr mit meinen Messungen.
Heute würde es sogar in meiner Nähe eine NW Veranstaltung geben.Und zwar im Park der MILAK Wr.N.Aber das habe ich zu spät erfahren.Gibts nächstes Jahr wieder,war schon 5x zu gunsten der roten Nasen Klinikclowns.Da gibts 2 Strecken a 2 Km.Vielleicht mache ich nächstes Jahr mit?Mal sehn.
L.G.Helmut

olauer
23.10.2011, 16:20
GPSIES greift auch auf die Daten von Google Earth zu. In Google Earth (6.x) gibt es oben ein Lineal. Damit kann man auch Strecken messen (Pfad). Aber da du es ja mit GPSIES hinbekommen hast...
Noch eine Bemerkung zu deiner Schrittlänge: mir erscheint eine Schrittlänge von 76 cm bei deiner Größe arg kurz. Nordic Walking lebt eigentlich von den langen Schritten und den weit nach hinten durchgezogenen Stockeinsätzen (bis hinter die Hosennaht).
Ganz ehrlich sind auch 23 Minuten NW ein bisschen wenig um abzunehmen (aber natürlich viel besser als gar nichts). Du solltest schon zusehen, nach und nach deine Strecke etwas zu verlängern und wenigstens eine halbe bis dreiviertel Stunde laufen, um den Stoffwechsel wirklich anzuregen. Gerade jetzt bei dem schönen Wetter (zumindest hier in Franken) gibt es doch nichts schöneres, als sich in der Natur sportlich zu betätigen. Versuche auch mal, auf die Intensität deines Stockeinsatzes zu achten, auch wenn es dann etwas anstrengender wird. Du machst es ja für dich.
Viel Spaß noch beim Nordic Walken und halte durch...

Goggoopa
04.11.2011, 18:11
Hallo allerseits!

War beim Internisten zwecks Routineuntersuchung.Alles OK!
Hat mir einen Trainingspuls v.115 verordnet.
Nur wie soll ich den einhalten?Am Zimmerfahrrad da gehts,denn da stelle ich einfach auf schwerer.
Aber beim NW komme ich mit meinem Tempo,schneller kann ich nicht auf max.91 MHF.
Was nun.Bitte um Ratschläge.
M.F.G.Goggoopa:hallo:

d'Oma joggt
04.11.2011, 18:39
Hallo Goggoopa:winken:,
versuche doch mal kurze schnellere Einheiten einzubauen - ca. 30 sec. nur, so 3-4 mal.
Und eventuell doch 5-10 Minuten länger gehen.:teufel::nick:
LG Anke

Goggoopa
05.11.2011, 07:54
Hallo dickeOma!
Recht vielen Dank für Deine Anregung.Montag mache ich wieder NW und werde es mal ausprobieren und melde mich dann wieder!
L.G.Helmut

Laufschnecke
05.11.2011, 08:45
Hallo liebe NW und Walkergemeinde,
nach meinem gestrigen Desaster, wo ich eigentlich laufen wollte, reihe ich mich (mal wieder) in die Walking und NW Gemeinde ein. Warum?
Seid nunmehr 3,5 Jahren quäle ich mich mit rechtsseitigen Wadenschmerzen herum, die aus einem falsch behandelten Muskelfaseriss resultieren (selbst schuld, man rennt ja nicht wegen jedem Wehwechen zum Arzt:sauer:heute weiß ich es besser).
Irgendwie hatte ich gehofft das sich das durch regelmäßiges Laufen und Dehnen gibt, aber ich habe das Gefühl das es immer schlimmer wird und mich die Versuche laufen zu gehen immer mehr frustrieren. Deswegen habe ich gestern beschlossen, den Winter mit Walken (event kurzen Laufabschnitten) und NW zu verbringen. Zudem habe leide ich an Spondylolisthesis (http://de.wikipedia.org/wiki/Spondylolisthesis) und möchte eine OP möglichst lange hinausschieben.
Naja und meine Kilos bin ich all in den Jahren auch noch nicht so recht los geworden, auch wenn ich mich von meinem Höchstgewicht (im Februar diesen Jahres mit fast 100kg) etwas entfernt habe.

Manchmal siegt eben die Vernunft und ich hoffe das ihr mich in euren Reihen aufnehmt.:hallo:
Ich hatte das Glück vor einem Jahr einen Kurs für NW und Walken mitmachen zu dürfen. Ich hoffe, ich habe nicht alles verlernt, aber eine Stöcke sind ziemlich eingestaubt :D

Goggoopa
05.11.2011, 10:14
Hallo Laufschnecke!
Zunächst recht herzlich willkommen hier!:hallo:
Schüttel mal den Staub von Deinen Stöcken und los gehts!
Freue mich über Zuwachs,damit Leben hier rein kommt.Ich mache NW nicht so lange wie Du.
Habe auch das gleiche Problem mit dem Gewicht.Am Beginn Ausgangsgewicht 122,5 Kg aber nun nach 4 Monaten 3x die Woche ca.3 km bin ich bei 114,5 angekommen und es geht auch nix mehr weiter.Leider!:nene:
Fallweise habe ich auch am rechten Bein in Höhe Hüftgelenk Schmerzen,von denen ich nicht weiss kommen die v.NW oder sowieso?
Ein weitermachen fällt mir daher auch schwer.Aber ich versuchs mal.
Also tapfer sein und hi und da mal posten.
Schönes WE u.l.G.Helmut

El Fideo
08.11.2011, 19:26
Hallo allerseits!

War beim Internisten zwecks Routineuntersuchung.Alles OK!
Hat mir einen Trainingspuls v.115 verordnet.
Nur wie soll ich den einhalten?Am Zimmerfahrrad da gehts,denn da stelle ich einfach auf schwerer.
Aber beim NW komme ich mit meinem Tempo,schneller kann ich nicht auf max.91 MHF.
Was nun.Bitte um Ratschläge.
M.F.G.Goggoopa:hallo:
Such dir Strecken mit ordentlichen und langen Steigungen zum Laufen, dann klappts auch mit dem Puls. Meine Laufstrecken liegen allesamt - leider - in sehr profiliertem Gelände. Zum Teil sind kleine Berge dabei mit extremen Steigungen auf 500 m Länge, oder auch langgezogene Bergaufpassagen über mehrere Kilometer.
Da ich nach meiner Laufrunde immer noch 10-15 Minuten im zügigen Gang "auslaufe" weiß ich, dass ich auch im normalen Gehen bei einigen Steigungen auf einen Puls von 115 komme, normal ist bei mir beim Spazierengehen 80-90.

Ich denke, wenn du dir etwas anstrengendere Strecken aussuchst, könntest du die Vorgaben deines Internisten einhalten.

d'Oma joggt
01.04.2012, 16:13
@Goggoopa! - Wie geht es dir? Nordic walks du noch? Was macht die Schulter? Wie ist das Wetter bei Wien? Sind die "anderen" NW wieder aufgetaucht? Du hast dich schon ewig nicht mehr gemeldet.
LG Anke

Goggoopa
01.04.2012, 17:34
Hallo Anke!
Freut mich auch wieder was von Dir zu lesen.......
Das Wetter ist im Moment echt Aprilmäßig einmal Regen dann Schnee dann wider sonnig,aber kalt nur +5 Grad.Vorige Woche war es schon sehr schön warm.Wir haben im Garten zum ersten Mal gegrillt hhhmmmm......wieder was zugenommen.Aber das wars mir Wert!
Die Schulter u.d.ganze linke Oberarm tut noch immer saumäßig weh.Trotz Rotlicht(ha ha!!)Infrarotkabine Sauna u.schonen.
Meine NW Freunde haben sich über den Winter verloren.Habe dafür aber wieder einen "NEUEN"Den hatte ich schon gut 2o Jahre nicht gesehen.Der NW mit seiner Frau ganz in d.Nähe auf einem ausgemessenen NW Parcour.Da gibts eine kl.Runde mit 3 KM und eine Große.Wie lange die ist weis ich nicht.Wir haben vereinbart wenn das Wetter schöner wird,dass wir uns dort treffen u.gemeinsam NW.Der hat sogar eine Trainerlizenz f.NW.Besser gehts gar nicht.
L.G.Helmut

d'Oma joggt
01.04.2012, 18:25
Helmut, gibt es denn in Wien kein Arzt der dir die Scherzen nehmen kann? :confused: So ein Schmerz, der schränkt doch stark ein - bei jeder Tätigkeit.:nene:
Mit deinen neuen Trainingspartnern/trainer hast du ja echt Glück! Viel Spass :nick:
Wie lang sind denn jetzt deine Runden, Km - Zeit?
Ich schaffe inzwischen gute 10 km (sind ca. 90 min. :peinlich: )
Bin im Herbst wieder in Gosau :nick:, werde da aber wohl nicht laufen, nur wandern.
LG Anke

Goggoopa
01.04.2012, 18:36
Hallo Anke!
Danke f.d.rasche Antwort.Im Moment habe ich keine aktuellen Rundenzeiten.Habe seit es mit d.l.Hand anfing das war im Nov.11 nix trainiertAber Meine "alte"Rundenzeit f.3 Km.war 20 Minuten 3x die Woche.Ärzte gibt es genug.Die wollen alle nur Dein Geld aber die wissen eher nicht was es ist.Denn am Rontgen ist nix zu sehen.Nach Ostern werde ich dann wieder ein MT machen lassen lassen vielleicht sieht man da mehr.Ab 24 April bekomme ich eine neue Küche.Da muss ich arbeiten genug.Trotz Schmerzen.Muss die alte Küche abmontieren die alten Fliesen abstemmen Fußboden verfliesen u.Fliesenpakete mit 25 KG proPaket schleppen.Das ist Trainin genug.Aber dannn.......
L.G.Helmut:hallo:

Goggoopa
07.04.2012, 10:19
Frohe Ostern Euch allen!
:hallo::hallo:

d'Oma joggt
07.04.2012, 17:44
Dir auch und deiner Familie!
LG Anke

Laufschnecke
13.04.2012, 11:07
Gehe heute auch mal wieder am Stock:wink:

Diese Woche hatte ich zwei Erlebnisse, die gegensätzlicher hätten nicht sein können. Montag 16km gelaufen, wobei ich erstmalig nach zig Jahren 10km ohne Gehpause geschafft habe. Und am mittwoch war nach 2km Schluss. Sicherlich auch Kopfsache dabei gewesen, aber ich hatte das Gefühl ich bin absoluter Anfänger. Mehr gegangen als gelaufen. Daher wähle ich heute die goldene Mitte: Nordic walken auf einer kanpp10km Runde.

Euch allen ein schönes WE

Goggoopa
13.04.2012, 14:11
Gehe heute auch mal wieder am Stock:wink:


Ich würde 2 nehmen......:hallo:
L.G.Helmut

NordicNeuling
13.04.2012, 17:59
Diese Woche hatte ich zwei Erlebnisse, die gegensätzlicher hätten nicht sein können. Montag 16km gelaufen, wobei ich erstmalig nach zig Jahren 10km ohne Gehpause geschafft habe. Und am mittwoch war nach 2km Schluss.

Wieso gegensätzlich: Das erste ist der Grund für das zweite. Typisches Zeichen von Überlastung - kein Wunder, bei der ungewohnten Länge. Aber NW ist sowieso ein prima Training, auch fürs Laufen.

Laufschnecke
14.04.2012, 12:24
Wieso Überlastung? Das Einzige wäre die Länge. Ich denke 12-14km hätten auch gereicht. Mir tat aber nichts weh am nächsten Tag (für mich ein Zeichen alles ok) , hab sogar noch Zumba gemacht (war nicht anstrengend und habe ich nur ganz leicht geschwitzt). Ich denke es war zu 80% Kopfsache. Ich hatte überhaupt keine Lust zum Laufen.
Gestern ging es wieder, bin langsamer losgelaufen (die Stöcke habe ich dann doch im Auto gelassen) und kam auch gut bis zum Ende. Allerdings waren es auch nur 7km.

NordicNeuling
14.04.2012, 23:22
Wieso Überlastung? Das Einzige wäre die Länge. Ich denke 12-14km hätten auch gereicht..
Klar,die Steigerung meinte ich.


Mir tat aber nichts weh am nächsten Tag (für mich ein Zeichen alles ok) , hab sogar noch Zumba gemacht (war nicht anstrengend und habe ich nur ganz leicht geschwitzt).
Ich weiß nicht, was Zumba ist und was dabei belastet wird. Ich selbst merke Überlastungen eigentlich erst bei Belastung, nicht schon vorher.


Ich denke es war zu 80% Kopfsache. Ich hatte überhaupt keine Lust zum Laufen. Gestern ging es wieder, bin langsamer losgelaufen (die Stöcke habe ich dann doch im Auto gelassen) und kam auch gut bis zum Ende. Allerdings waren es auch nur 7km.
Klar, manchmal hat man einfach keine Lust!

Goggoopa
15.04.2012, 07:46
Klar, manchmal hat man einfach keine Lust!

Und das leider immer öfter!:wink:

NordicNeuling
15.04.2012, 12:07
Und das leider immer öfter!:wink:

Komm, Junge, mach keinen Sch...! Du weißt, daß es gut für Dich ist. Das alleine muß doch schon Lust machen! Ich habe gestern wieder einen Wettbewerb mitgemacht (Laufen und NW), dabei waren die ältesten Teilnehmer im NW 1938 und 1943 (M) und 1944 (W), die langsamsten Zeiten (über 10 km) 1:38 h (M, 1956) und 1:41 h (M, 1971), d.h. kein Grund, nicht teilzunehmen. Also: Kopf hoch, Stöcke geschnappt und raus an die frische Luft!

d'Oma joggt
15.04.2012, 16:34
Und das leider immer öfter!:wink:

Mensch Helmut, bei Euch da unten fängt doch jetzt wohl auch der Frühling an. Milde Luft, Sträucher und Bäume blühen, die Blätter kommen in hundert verschiedenen Grünfarben, der Raps blüht in einem wunderschönem Gelb.
Du wolltest auch die Arme weiter behandeln lassen. Die Küche wird auch irgendwann fertig sein.
Als Ausgleich wie letztes Jahr! dreimal die Woche raus in den Park!
LG Anke

Goggoopa
15.04.2012, 17:35
Ja mache ich wenn alles vorbei ist.Aber im Moment tut mir schon v.d.vielen Arbeit alles weh ohne Training.......

Faster
04.05.2012, 16:12
Hallo
ich gehe auch regelmäßig jogen und zwischendurch mache ich auch Nordic-walking. Allerdings ich es dabei sehr wichtig, das man die richtige Technik (http://www.richtig-nordic-walking.de/nordic-walking-technik.html) hat, sonst bringt es nichts. Bis man es wirklich richtig macht benötigt es viel übung.
WObei ich mich ja immernoch frage ob es so viel effektiver ist, als wenn ich normal joggen gehe und mir diese Mühe spare ?:/

NordicNeuling
04.05.2012, 22:56
ich gehe auch regelmäßig jogen und zwischendurch mache ich auch Nordic-walking. Allerdings ich es dabei sehr wichtig, das man die richtige Technik (http://www.richtig-nordic-walking.de/nordic-walking-technik.html) hat, sonst bringt es nichts. Bis man es wirklich richtig macht benötigt es viel übung.
"Eine richtige Technik"; denn "die" richtige Technik gibt es sicher nicht. Aber klar, wenn man falsche (= ungesunde) Bewegungen einübt,ist NW sogar kontraproduktiv. Mit der Übung finde ich weiter nicht schlimm: Das gilt ja für fast alles.


WObei ich mich ja immernoch frage ob es so viel effektiver ist, als wenn ich normal joggen gehe und mir diese Mühe spare ?:/
Was heißt "effektiver"? Das ist ja abhängig von Deinen Zielen.

Kalorien verbrennen: Da ist Joggen effektiver. Das stimmt allerdings nur bezogen auf die Zeit und abhängig vom Tempo. Wenn ich schneller Walker als ein Jogger, dann verbrenne ich mit NW sicher mehr. Andererseits kann man gerade als Anfänger auch länger Walken als Joggen: Effekt größer. Ist also je nach Können und Intensität verschieden.

Ganzkörpertraining: Da ist NW effektiver. Die typischen Joggermängel (zu einseitige Belastung, zu geringes Training des Oberkörpers) sind beim NW sehr viel geringer bis gar nicht vorhanden. Wer joggt, sollte also unbedingt noch zusätzliches Oberkörpertraining betreiben; mit NW kann man, muß aber nicht.

Gelenke: Wenn man nicht schneller als 8:00 bis 8:30 walkt, ist das sicher gelenkschonenden als Laufen; spätestens ab 7:30 und schneller geht es aber (bei mir zumindest) sogar stärker auf die Gelenke, wenn man sauber bleibt (also nicht vom Walken ins Joggen fällt). Das gilt besonders bergab!

Spaß: Das ist individuell. Mir macht NW mehr Spaß, weshalb bei mir der NW-Anteil deutlich höher ist als mein Laufanteil. Aber mir macht auch Laufen, Radeln, Schwimmen Spaß.

Also je nach Anforderung ist die Anforderung verschieden. Insgesamt ist es sicher am effektivsten, mehrere Sportarten zu betreiben.

NordicNeuling
04.05.2012, 22:57
ich gehe auch regelmäßig jogen und zwischendurch mache ich auch Nordic-walking. Allerdings ich es dabei sehr wichtig, das man die richtige Technik (http://www.richtig-nordic-walking.de/nordic-walking-technik.html) hat, sonst bringt es nichts. Bis man es wirklich richtig macht benötigt es viel übung.
"Eine richtige Technik"; denn "die" richtige Technik gibt es sicher nicht. Aber klar, wenn man falsche (= ungesunde) Bewegungen einübt,ist NW sogar kontraproduktiv. Mit der Übung finde ich weiter nicht schlimm: Das gilt ja für fast alles.


WObei ich mich ja immernoch frage ob es so viel effektiver ist, als wenn ich normal joggen gehe und mir diese Mühe spare ?:/
Was heißt "effektiver"? Das ist ja abhängig von Deinen Zielen.

Kalorien verbrennen: Da ist Joggen effektiver. Das stimmt allerdings nur bezogen auf die Zeit und abhängig vom Tempo. Wenn ich schneller Walker als ein Jogger, dann verbrenne ich mit NW sicher mehr. Andererseits kann man gerade als Anfänger auch länger Walken als Joggen: Effekt größer. Ist also je nach Können und Intensität verschieden.

Ganzkörpertraining: Da ist NW effektiver. Die typischen Joggermängel (zu einseitige Belastung, zu geringes Training des Oberkörpers) sind beim NW sehr viel geringer bis gar nicht vorhanden. Wer joggt, sollte also unbedingt noch zusätzliches Oberkörpertraining betreiben; mit NW kann man, muß aber nicht.

Gelenke: Wenn man nicht schneller als 8:00 bis 8:30 walkt, ist das sicher gelenkschonenden als Laufen; spätestens ab 7:30 und schneller geht es aber (bei mir zumindest) sogar stärker auf die Gelenke, wenn man sauber bleibt (also nicht vom Walken ins Joggen fällt). Das gilt besonders bergab!

Spaß: Das ist individuell. Mir macht NW mehr Spaß, weshalb bei mir der NW-Anteil deutlich höher ist als mein Laufanteil. Aber mir macht auch Laufen, Radeln, Schwimmen Spaß.

Also je nach Anforderung ist die Antwort verschieden. Insgesamt ist es sicher am effektivsten, mehrere Sportarten zu betreiben.

d'Oma joggt
17.05.2012, 00:37
@Goggoopa - hallo Helmut :hallo:
Wie gehts dir? Was machen die Arme? Warst du schon beim Arzt? Ist die Küche fertig? Bist du wieder sportlich in der Natur?
LG Anke

Goggoopa
17.05.2012, 10:36
Hallo Anke!
Die Küche u.das Bad ist nun fertig.G.s.D!
Zur Zeit NW ich NICHT!Nach 5 Behandlungen in einem physikalischen Institut wo noch 5 Behandlungen offen sind geht es mir noch nicht besser.Dort wird pro Anwendung folgendes gemacht:
Mit entzündungshemmenden Medikamente getränkte Kissen werden mittels Strom in tiefer liegendes Gewebe gedampft.
1x Ultraschallmassage 1x Handmassage 1x Fangopackung heiss auf ges Rücken u.Schulter.
Habe durch Zufall einen Freund nach 15 Jahren getroffen d.eine NW-Trainer Ausbildung hat und mit mir nach Beendigung der Behandlungen mal trainieren wird.Das aber erst in ca.2 Wochen da er zu Zeit auf Kreuzfahrt ist.
L.G.Helmut

d'Oma joggt
17.05.2012, 10:55
Dann weiter gute Besserung! Aber Spazieren gehen (flott) kannst du doch? Oder hast du i.M. einfach die Schn..ze voll?
LG Anke

Goggoopa
15.06.2012, 17:27
Seit heute NW ich wieder.Habe vor 3x die Woche 3 Km zu NW.
Die Behandlungen haben nix genützt bis jetzt.Quäle mich mit Schmerzen die 3 KM u.denke dabei immer hoffentlich ist es bald vorbei.Mein Freund d.eigentlich mitmachen sollte hat sich auch nicht mehr gemeldet.....Naja werde schon wem anderen finden?
Zeit f.d.3 KM war 27 Minuten.Ausgangsgewicht wie vor einem Jahr 119,00 Kg.
Mal sehen wie lange ich es durch halte.
M.f.G.Goggoopa

d'Oma joggt
15.06.2012, 22:37
Mensch Helmut, auch keine Schmerzmedikamente?
Mit Schmerzen geht doch gar nicht! Und wenn du ohne Stöcke walkst? Dann wären die Schultern doch etwas entlastet.
:traurig: :besserng:
LG Anke

Goggoopa
16.06.2012, 07:55
Hallo Anke!
Gegen Schmerzen hat mir d.Orthopäde xefo 8 mg 1-0-1 und Tramal 50 mg bis 4x tägl.verordnet.Manchmal hift das auch nicht.Abgesehen davon,dass man sich den Magen ruiniert bei Dauereinnahme obwohl ich einen Magenschoner dazu nehme..Also muss ich mich damit wohl abfinden u,weiter machen.Vielleicht hört es ja mal von selbst auf.
L.G.u.schönes WE Helmut

Laufschnecke
16.06.2012, 20:09
Von mir auch gute Besserung.

Ich bin heute, nachdem meine 6km "laufen" so lala waren, die 6km zurück gewalkt und war nur 1min langsamer:peinlich:
Ich glaube ich bleibe erst mal eine Weile dabei, solange ich die KH Zufuhr eingeschränkt bleibt. Irgendwie bekommt mir das besser. Ich bereite mich ja auf keinen WK vor.

d'Oma joggt
08.08.2012, 11:49
Hallo @Goggoopa - Helmut :winken:
Sind jetzt fast 2 Monate her - wie gehts dir/ deinen Schultern? Konntest du im Sommer Nwalken?
In 2 Wochen mache ich dann mit Sohnemann das Gosautal unsicher.
LG Anke

Goggoopa
08.08.2012, 12:01
Hallo Anke!
Freut mich,dass Du Dich nach mir erkundigst!:daumen:
Bisher bin ich nur wenige Mal zum NW gekommen,da die Schmerzen noch immer da sind.Einmal mehr einmal weniger.....

Am 16.08.12 habe ich nun einen neuen Termin beim MR und dann ab zum Sportarzt am 22.08.12 der die Bilder beurteilen soll.Wenn der nix zusammen bringt dann muss ich mich eben damit abfinden......

Wünsche Dir u.Sohnemann schönen Urlaub in Österreich u.hoffe Ihr habt schönes Wetter u.keine Unwetter.

L.G.Helmut

Goggoopa
26.08.2012, 09:20
Hallo!
Der Befund ist da.....
Diagnose:
AC.Arthrose links Impingementsyndrom mit Supraspinatussehnenlaesion links,Krallenzehen 2-4 rechts.
Also nochmals alles noch genauer röntgen und am 05.09.12 wieder kommen.
Einstweilen keine sportl.Aktivitäten,da die Nägel an d.Krallenzehen am Boden aufstehen und sehr weh tun.Da läuft es sich schwer.
Kommt aber nicht vom NW,sondern vom Alter......
Infiltration mit 2 Spritzen d.li.Schulter und Behandlung mit Seractil forte 1-0-1 gegen die Entzündung.Wenn nicht erfolgreich dann im Spätherbst OP.

L.G.Helmut

d'Oma joggt
26.08.2012, 15:09
Hallo Helmut!
Blöde Diagnose, aber jetzt weißt du wenigstens was los ist. Eine SchulterOP ist sch***e, aber danach ist die Schulter zu 99% gut.
Krallenzehen? Von denen hattest du auch geschrieben? Sind doch an den Füßen, ja? Ich wusste nur von der Schulter.
Bin schon in OÖ, habe schon den ersten Muskelkater, bin gerade in der passiven Regeneration :teufel:, es regnet ein wenig heftig i.M., kommt mir gut zu pass :hihi:
Gute Besserung!
LG Anke

Goggoopa
27.08.2012, 11:16
Hallo Anke!
Schade,dass Du schlechtes Wetter erwischt hast.Vorige Woche hatten wir eine Hitzewelle.....
War heute beim Spezialröntgen und bin mit den Bildern am 05.09.12 wieder beim Sportarzt.Mal sehen was dabei raus kommt!
Guten Aufenthalt bei uns.Bis dann.
L.G.Helmut

N.S.Bei mir funktioniert die e-mail Verständigung NICHT:teufel:

Goggoopa
07.10.2012, 10:38
Hallo Anke!
Lange nix gepostet.Aber es ist ja nicht viel passiert!
Der Arzt stellte eine Entzündung fest u.verschrieb mir schmerzstillende gleichzeitig aber auch entzündungshemmende Pillen.
Die haben geholfen und d.Schmerzen sind aus d.Schultergelenk verschwunden.Nur haben sie sich in d.Oberarmmuskel verschoben.
Also im Bedarfsfall Tabletten einwerfen,incl.Magenschoner.....
Ich war in Kroatien auf Urlaub(RAB).Sehr schön aber Kalorienreich!Habe zu Zeit wieder 122 Kg und nix geht weiter da mich nichts freut.
Die Oberschenkel tun mir auch sehr weh beim NW,daher habe ich das auch auf gegeben.Nehme mir immer vor nächste Woche wieder zu beginnen aber dann schmerzen die Oberschenkel so sehr,dass ich wieder nicht beginne.Denn es macht einfach keinen Spass und es soll ja einen machen,wenn du nicht mal aus eiinem Sessel ohne zur hilfenahme der Arme hoch kommst...
Ich hoffe bei Dir gehts besser?
M.f.G.Helmut:hallo:.

d'Oma joggt
07.10.2012, 13:06
Hallo Helmut, ja mir geht es gut, muss zwar nochmals eine/zwei Krampfadern ziehen lassen (nächste Woche), aber das ist nur eine kleine Sache.

Irgendwie kann ich deine Leidensgeschichte nicht einordnen. Vor allem deinen Arzt. Prima das die Schulter wieder schmerzfrei ist - aber das kann doch nicht wandern? und Oberschenkelschmerzen das man nicht walken kann?
Hattest du eine Zecke? Weichteilrheuma? Was sagen deine Blutwerte?
Zitat:"da mich nichts freut." - leidest du unter einer depressiven Phase? - Die kann auch Schmerzen auslösen (eigene Erfahrung)
Das Gewicht ist Nebensache, ja doch ist es.
Was ist mit schwimmen? Einfach mit Gattin spazieren gehen?

Gute Besserung!
LG Anke

Goggoopa
09.10.2012, 11:53
Hallo Anke!
Danke für Deine rasche Antwort!
Ich möchte nun versuchen div.Fragen die Du gestellt hast sofern das geht zu beantworten:
Ob d.Arzt gut oder schlecht ist kann ich nicht beantworten,er ist jedenfalls kein Kassenarzt.Den bezahl ich privat!
Wieso d.Schmerz wandern kann darüber habe ich noch nicht mit ihm gesprochen.Eine Odination kostet immerhin € 120.-
Wodurch die Schmerzen in der Oberschenkelmuskulatur entstehn wurde auch noch nicht gesprochen.Es fühlt sich so an:
Ich sitze am Sessel u.will auf stehen,da geht ein stechen in beiden Oberschenkel los,dass ich nur mit zu Hilfe nahme der Arme in dem ich mich abstütze auf stehen kann.....(da soll ich noch NW?)geht beim betsen Willen nicht.
Zecken hatte ich in meinem Leben schon einige.Ob die verseucht waren,keine Ahnung.Die Blutwerte sind anscheinend OK.Aber da wird ja nur nach Zucker Cholesterin ec gesucht und nicht gezielt.Was sollt ich da erheben lassen?
Ob ich eine depressive Phase habe kann ich selbst nur schwer beurteilen.Ich denke aber ja.Denn schon in d.Früh ist mir durch d.Schmerzen in d.Beinen u.Oberarmen zum weinen so als ob wer gestorben wäre und du ihm ins Grab nachschaust....
Das ich nicht an Gewicht verliere baut mich ebenso wenig auf.
Ich hoffe ich konnte einiges unklares beseitigen.
L.G.Helmut