PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schönen Gruß aus dem Werratal



ThunderHawk73
22.07.2011, 16:04
Hallo,

ich bin dann auch mal neu hier.

Meine Geschichte als kurzer Abriss:

Vor etwa 10, 15 Jahren bin ich noch regelmässig gelaufen. Abend für abend meine 10 Kilometer. Bis ein Autounfall mein rechtes Sprunggelenk, später ein Sportunfall mein linkes Kniegelenk in Mitleidenschaft zog. Immer wieder Trainingneustart, zahlreiche Orthopädische Hilfsmittel nix half, immer Schmerzen. Irgendwann hatte ich es und damit auch mich aufgegeben.

Vor 4 Jahren hatte ich einen leichten Infarkt, einen Warnschuss meines Körpers. Das Gewicht war bis zum Stand April 2011 auf 170 Kilo hochgeschnellt. Etwas musste passieren.

Ich stellte meine Ernährung nach Dr. Pape um - zwar nicht so streng wie es der Doc gerne hätte aber es reicht. Ich fing damit an Mo - Freitags täglich morgens 30 Min. zu walken. Erst 1 Min. schnell, 1 Min. langsam... dies ist vier Monate her.

Wer die Geschichte nachlesen will kann es auf meiner Homepage unter Newsarchiv, ich habe die Texte auch in ein Worddokument zusammengestellt, das sind mittlerweile 200 Seiten Text... zuviel um alles hier zu wiederholen. Ist sicher Lustig zu lesen, ich bin halt ein Typ der sich und viele Dinge nicht so ernst nimmt.

Mittlerweile trabe ich Mo. bis Freitags leicht meine 3 Kilometer, eine Zeit lang habe ich Mo + Mi + Fr eine Abendrunde gemacht, diese ist dank Förderung der Krankenkasse zu einer Runde im Fitnesstudio geworden. Dafür trabe ich dann Sonntags morgens immer nochmal etwa eine Stunde oder knapp 8 Kilometer um die Werratalseen.

Richtig laufen traue ich mich mit meinen immer noch rund 140 Kilo noch nicht. Was wäre denke ich von meinen Gelenken zuviel verlangt. Ich bin aber stolz auf jedes Kilometer was ich mehr - in meinem Tempo und Stil mehr schaffe.

Normal laufen wird erst im Winter ein Thema sein - dann dürfte ich die 120 Kilo-Grenze unterschreiten.

Manchmal zuckt es doch und ich hätte echt lust mach so langer Zeit wieder einen Wettbewerb mitzumachen, nur allein wegen des Feeling. Erst hatte ich dies auf Mai 2012 geschoben... tja erst... ich befürchte fast das ich am 31.12.2012 bei einem Sylvesterlauf das erste Mal seit über 10 Jahren wieder an den Start gehen werde. Platzierung ist mir egal, möglichst durchlaufen und nicht unbedingt letzter werden, das wäre schön.

Freue mich das ich hier andere Läufer finde - die sicher mehr Erfahrung als ich habe, mit denen man sich austauschen kann.

Grüße

Norbert