PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gruß aus Bonn



hashire
29.07.2011, 23:01
Liebes Forum,

nachdem ich (46) einige Zeit das Forum lesend verfolgt habe, möchte ich mich kurz vorstellen:
vor etwas über einem Jahr habe ich mit dem Laufen begonnen, nachdem ich jahrzehntelang kaum Sport getrieben hatte, von gelegentlichen, meist wenig freudigen Besuchen im Sportstudio mal abgesehen.
Nachdem ich zum Laufen überredet wurde, war ich angenehm überrascht, dass Sport auch Spaß machen kann. Freude machten auch die Erfolgserlebnisse, denn ich bin recht bald meinen ersten Halbmarathon gelaufen (auch wenn ich fast als letzter ankam). Da ich den Weg "von Null auf 21" als so leicht empfunden habe, bin ich etwas übermütig geworden und habe mich für den Oktober für den Köln-Marathon angemeldet, und merke, dass doch ziemlich viel Training dafür nötig sein wird. Je näher der Termin rückt, desto mehr wird es mir mulmig bei dem Gedanken, 42 km am Stück zu laufen, aber ich freue mich und bereite mich weiterhin vor.
Sonst freue ich mich auf ein "interessantes Forumsleben".

Beste Grüße,
hashire

zanshin
03.08.2011, 12:42
Ojeee noch jemand, der so bekloppt ist wie ich!:hihi: Habe im Septemper 08 angefangen zu laufen, war recht schnell auf Distanzen über 20km.... naja und im November 09 hatte ich mein Marathon-Debut.
Mach Dich nicht verrückt (schon gar nicht mit irgendwelchen Zeitzielen), zieh Dein Training durch und leg bei Bedarf auch mal einen Zusatztag mehr an Pause ein, dann klappt das schon!:nick:

Achso..... und natürlich: Hallo und Willkommen!:hallo:

hashire
20.08.2011, 16:45
Hallo Carmen,
vielen Dank für die freundlichen ("noch ein bekloppter") und die aufmunternden ("das klappt schon") Worte.
Ich habe tatsächlich nicht vor, mich mit Zeitzielen unter Druck zu setzen. Nachdem ich im April einen HM in knapp 2 Stunden gelaufen war, meinte mein "Laufmentor", dass ich jetzt etwas ehrgeizig sein solle und eine Zielzeit von 4:00 anpeilen solle. Beim Vergleichen verschiedener Trainingspläne fand ich aber irgendwie die Pläne mit einer Zielzeit von 4:45 wesentlich sympathischer. Außerdem: Für den Fall, dass ich nach dem Marathon nicht beschließe, mir so etwas nie wieder anzutun, sondern süchtig werde (so etwas soll es ja geben), habe ich dann noch ein wenig Luft, um mich zu verbessern.

Dir viel Spaß und Erfolg im Bottwartal.

Beste Grüße,

hashire