PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neutral, Stabil, Leicht - Langstreckeneignung ... gibt's das?



SALOLOPP
20.08.2011, 00:40
Ich suche einen Nachfolger für meine Brooks GTX/S 10 bzw. 11 und Brooks Summon 2 ... sind teilweise komplett durch und ich spüre im Vorfußbereich bei meinen ältesten bereits die Komponenten mit Verstrebungen :D
Eigentlich wäre mir im Moment allgemein leichter lieber, da aber noch mindestens 3 Marathons dieses Jahr anstehen, brauche ich einen Schuh, mit dem ich auch lange Strecken komfortabel laufen kann und die vllt. etwas supporten, wenn die Müdigkeit einsetzt. Hauptsächlich belasteter Schuhbereich ist eigentlich vorne außen, bei Langstrecke auch mehr hinten, also Mitte außen.
Die aktuellen weiteren ganz neuen Schuhe sind der T7 Racer und (bald) der Hattori, die gehen mE aber eher für die Distanzen bis max. HM - zumindest für ein Schwergewicht (ca. 90-92kg) wie mich ist da dann eher Ende.
Den Saucony Mirage hatte ich als letzten Neuerwerb, sowas mit etwas bzw. minimal mehr Halt und vergleichbarem Gewicht wäre schon was...
Logischer Nachfolger wäre ja eigentlich der Summon 3 oder ich werde mal bei den Sauconies gucken gehen - wäre aber toll, wenn jemand noch ein paar Anregungen hätte, ggf. wird es auch mehr als 1 neues Paar :peinlich:
Vorab schon mal danke für Tipps :daumen:

Kuki
20.08.2011, 09:32
Hi,



Logischer Nachfolger wäre ja eigentlich der Summon 3 oder ich werde mal bei den Sauconies gucken gehen - wäre aber toll, wenn jemand noch ein paar Anregungen hätte, ggf. wird es auch mehr als 1 neues Paar :peinlich:
Vorab schon mal danke für Tipps :daumen:
Also innerhalb der Sauconies, würde ich dir den den Saucony Progrid Kinvara 2 (http://www.saucony.eu/de-DE/3054/black-blue-white/1771/progrid-kinvara-2.html) empfehlen. Der wird zwar vom Hersteller selbst als Zweit und Trainingsschuh beworben, und ich habe ihn zunächst eher für die Unterdistanzen gekauft. Aber ich bin von dem Teil auch auf den längeren Distanzen so was von begeistert, dass ich morgen mit ihm z.B. auch meinen 35er und den anstehenden Berlinmarathon laufen werde. Auch andere setzen ihn im Marthonbereich an (siehe zum Beispiel Reviews auf: Review of the Saucony Kinvara as a marathon shoe. | dailymile community blog (http://www.dailymile.com/blog/running/review-of-the-saucony-kinvara-as-a-marathon-shoe) )

Wenn du mit den sehr anspruchsvollen Hattoris bis zur HM Distanz klar kommst, sollte der Kinvara auf der Marathon-Strecke einsetzbar sein. Problem ist allerdings, dass er keine Stütze hat, und zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen. Bin bisher 185 KM damit gelaufen, und die Sohle sieht bisher sehr gut aus. Der Kinvara hat, nur 4 mm Sprengung (wie der Nike Free 3!), was das Vorfuß oder Mittelfußlaufen erleichtert, und eine prima Fußarbeit ernöglicht mit der weichen Sohle. Er hat trotzdem noch recht viel Dämpfung, und vermittelt ein herrliches Laufgefühl, ich liebe diesen Schuh, und bin mit 85 Kg auch keine Leichtgewicht :zwinker5:.

Schönes Wochenende; Kuki :hallo:

MichiV
20.08.2011, 11:07
Ich bin leicht verwirrt, einerseits steht da "Neutral", andererseits "supporten".

Ich empfehle mal wieder meine Lieblingsmarke, weil die flexibler sind als vergleichbare Modelle anderer Marken.

Recht komfortabel und recht leicht, der Lightweighttrainer Puma Ryjin (http://www.puma.com/running/products/complete-ryjin-lt), mit Stütze, der Puma Setsuna (http://www.puma.com/running/products/complete-slx-setsuna-lst), der aber ansonsten exakt die gleich Sohle hat, wie der Ryjin. Wobei ich den Setsuna noch nie live gesehen habe, von daher nichts übe die Flexibilität sagen kann, wird aber wohl ähnlich flexibel sein, wie der Ryjin, vielleicht minimal unflexibler durch die Stütze. Asics stuft seine vergleichbaren Schuhe übrigens als Wettkampfschuhe ein. Die Flexibilität ist vergleichbar mit dem Kinvara wobei der Puma direkter ist da die Sohle nicht ganz so weich ist. Die Sprengung beträgt 10mm.

Durch die Flexibilität, akzeptable Sprengung und OHNE DuoCell sind diese Pumas prädestiniert zum Vorfußlaufen.

Ich verwende den Schuh von Puma, der noch leichter und flexibler ist als der Ryjin selbst für den Marathon. Den Fuujin (http://www.puma.com/running/products/complete-fuujin-rc) könntest du dir auch angucken. Auch der hat nach meinem Empfunden genug Dämpfung für den Marathon, wobei ich Vorfußläufer bin.

ferbpen
20.08.2011, 13:11
Was hälst Du von Brooks Launch? Der müsste doch ein Mittelding zwischen Summon und T7 Racer sein.

Ich habe sowohl den Ghost 3 als auch den Launch. Mit dem Ghost 3 komme ich nicht mehr klar mit meinen Spreizfüßen.

Der Launch ist da besser. Sprengung ist allerdings ca. 12mm (18/30). Also nix für "Hattori"-Läufer.
Allerdings hat der T7 Racer auch 12mm (10/22)), nur liegt insgesamt etwas tiefer.

SALOLOPP
20.08.2011, 14:18
Schon mal danke für die Tipps :daumen:
Werde dann gleich mal gucken, was ich so live finde, um mal rumzuprobieren :D


Ich bin leicht verwirrt, einerseits steht da "Neutral", andererseits "supporten".


Hm, ... das ist vielleicht auch blöd oder falsch ausgedrückt, ich laufe wie du auch bis zumindest HM-Distanz Vorfuß, aber meistens setzt dann irgendwann eine gewisse Müdigkeit ein und der Laufstil wird unsauberer. (Äußert sich bei mir eher durch stärkere Drehung der Füße nach außen - also Supinieren, z.T. ziemlich extrem...außerdem verkürzt sich die Schrittlänge doch ziemlich)
Bei den Sauconies und anderen ganz leichten - z.B. Adidas Marathon oder T7, habe ich das Gefühl, das geht so 1:1 auf den Untergrund durch, bei den Summons war das anders, da wurde der Fuß noch etwas mehr geführt, also gerader gehalten (subjektiver Eindruck? Ich kann das leider nicht wirklich gut ausdrücken...)
Wird das so klarer? In jedem Fall werd' ich mir die bisherigen Empfehlungen mal ansehen, klingt sehr gut :nick:

DanielaN
20.08.2011, 14:59
Asics Trainer .....

.... der geht einfach für alles ... :nick:

kitty
20.08.2011, 15:11
Asics Trainer .....

.... der geht einfach für alles ... :nick:

ich glaub, dass ist das allererste mal, dass ich deiner meinung bin. :D

ich empfehle ebenfalls den asics trainer. :nick:

MichiV
21.08.2011, 11:42
Asics Trainer .....

.... der geht einfach für alles ... :nick:

@kitty und DanielaN, habt ihr nicht hier gelesen?

Der DS Trainer ist die denkbar schlechteste Empfehlung!

Gesucht wird ein Schuh eher für SUPINIERER! Da sind Schuhe mit einer durchgehende Laufsohle eher zu empfehlen, zum Anderen ist der DS Trainer zu unflexibel zum Vorfußlaufen!

Zugegeben, der Fragesteller hat von "Support" gschreiben damit ist in der Regel eine Pronationsstütze gemeint, nun hat sich aber raus gestellt, dass einer gesucht wird, der die Supination entgegen wirkt, nur spezielle SupiniererSchuhe gibt es nicht, am ehesten verhindern durchgehende Laufsohlen eine Supination.

DanielaN
21.08.2011, 15:16
....... zum Anderen ist der DS Trainer zu unflexibel zum Vorfußlaufen! ....


Das bezweifel ich aber .... ich bin keine Fersenläuferin (mehr) und vorfußlaufende Langstreckler gibt es so gut wie keine. Du meinst vermutlich Mittelfußlaufen und des geht mit dem Trainer einwandfrei.

MichiV
21.08.2011, 19:03
Das bezweifel ich aber .... ich bin keine Fersenläuferin (mehr) und vorfußlaufende Langstreckler gibt es so gut wie keine. Du meinst vermutlich Mittelfußlaufen und des geht mit dem Trainer einwandfrei. Wenn man so aufkommt, dass beim ersten Bodenkontakt die Ferse noch in der Luft ist, kann man ruhig von Vorfußlaufen sprechen. Dass das nicht so aussieht, wie bei einem Sprinter ist klar. Gehen tuts mit dem DS Trainer, aber wie? Hatte ja selber den DS Trainer, aber eben unter erschwerten Bedingungen läuft man mit dem DS Trainer über den Vorfuß.

hemiga
15.12.2011, 11:36
...

Ich empfehle mal wieder meine Lieblingsmarke, weil die flexibler sind als vergleichbare Modelle anderer Marken.

Recht komfortabel und recht leicht, der Lightweighttrainer Puma Ryjin (http://www.puma.com/running/products/complete-ryjin-lt), ...

Hi MichiV,

Puma ist auch meine Lieblingsmarke, somit greife ich immer gerne auf deine hilfreichen Infos über neue Puma Modelle zurück.

Zum Ryjin hätte ich ein Frage zum Größenvergleich mit dem Eutopia2.
Beim Eutopia trage ich eine UK:9, der fällt ja auch eher klein, im Vergleich zu all meinen anderen Puma Modellen, aus. Wie macht sich da der Ryjin ??


Danke
VG
hemiga

binoho
15.12.2011, 11:47
.... meistens setzt dann irgendwann eine gewisse Müdigkeit ein und der Laufstil wird unsauberer
Auf langen Strecken kann man durchaus auch mal den Stil wechseln


. (Äußert sich bei mir eher durch stärkere Drehung der Füße nach außen - also Supinieren, z.T. ziemlich extrem
jo, geht mir auch so, das Abnutzungsmuster meiner Schuhe zeigt das deutlich und um so stärker, je ausgeprägter die Sprengung ist.


...außerdem verkürzt sich die Schrittlänge doch ziemlich)...

da kannste dran arbeiten.... Frequenz erhöhen (http://www.lauftipps.ch/laufsport/lauftechnik/optimale-schrittfrequenz/), dann wirds wieder schneller

SALOLOPP
17.12.2011, 23:49
Auf langen Strecken kann man durchaus auch mal den Stil wechseln


Mache ich glaube ich implizit, schlappen tu ich auch auf Mittelfuß :zwinker2:



jo, geht mir auch so, das Abnutzungsmuster meiner Schuhe zeigt das deutlich und um so stärker, je ausgeprägter die Sprengung ist.


Ich bin zuletzt gerade da sehr erstaunt - seit etwa einem guten halben Jahr - nutzen auch die "weichen Schuhe" kaum mehr ab, wenn ich mir meine Faas ansehe (die schon ziemlich geschunden werden im Moment), haben die Sohlen vorne und mittig außen ein paar recht deutliche Knautschzonen, unten ist fast nix bis auf ein paar Steinchenschäden, bei den Sauconies sind an den vorderen, äußeren Sohlenbereichen unten auch nur ein paar Wetzspuren. Das sah aber zu Beginn auch mit den härteren (Eindruck korrekt?) Sohlen von den Brooks GTS ganz anders aus. Muss jetzt vielleicht die guten alten Adidas Marathon rausholen, die hat es mir vor 10 Jahren auf Wald- und Kies schon immer dermaßen geshreddert, dass man da eigentlich nach ein paar Wochen Dauerbenutzung einiges gleich deutlicher sehen sollte.
Wäre ja cool, wenn ich auf einmal schuhschonend laufen können sollte :nick:



da kannste dran arbeiten.... Frequenz erhöhen (http://www.lauftipps.ch/laufsport/lauftechnik/optimale-schrittfrequenz/), dann wirds wieder schneller

Ich hatte jetzt die Tage bei 6:20 min/km Schlurchtempo 44 = 176 Frequenzen gezählt und bei 5:00 min/km waren es 48 = 192, das ganze variierte max. um 1 (4) nach oben bei 3maliger Wiederholung.
Was heißt das nun, muss ich im Schlurchtempo die Frequenz erhöhen, oder sollte ich einfach zusehen, das 5:00 bald mein Schlurchtempo wird :hihi:

Im Januar / Februar wird wohl tatsächlich (endlich) wieder ein neues Paar fällig (insgesamt Nr. 12 sollte das dann sein :peinlich:), wenn ich Leipzig und Senftenberg gut überstehe, haben meine Füßchen auch eine Belohnung verdient.
Momentan gucke ich bei Puma, Saucony, K-Swiss ... aber irgendwie kann ich mich nicht so recht entscheiden, entweder zu schwer, zu hoch oder zu was auch immer :nick::confused::verwirrt:

binoho
18.12.2011, 10:17
...
Ich hatte jetzt die Tage bei 6:20 min/km Schlurchtempo 44 = 176 Frequenzen gezählt und bei 5:00 min/km waren es 48 = 192, das ganze variierte max. um 1 (4) nach oben bei 3maliger Wiederholung.
Was heißt das nun, muss ich im Schlurchtempo die Frequenz erhöhen, oder sollte ich einfach zusehen, das 5:00 bald mein Schlurchtempo wird :hihi:

...

........ deine Werte sind schon ideal, denn 176 bei 6:20... kaum zu glauben ....spricht eher für Schrittverlängerung zum schneller werden :noidea:
... schlurchen mit 5:00, kein schlechtes Ziel :zwinker2:

SALOLOPP
18.12.2011, 11:57
........ deine Werte sind schon ideal, denn 176 bei 6:20... kaum zu glauben ....spricht eher für Schrittverlängerung zum schneller werden :noidea:
... schlurchen mit 5:00, kein schlechtes Ziel :zwinker2:

Ja, das stimmt aber mit meiner Wahrnehmung überein, ich merke das im Sprint - bei der Frequenz tut sich kaum was, aber der Abdruck wird kraftvoller und die Beine fliegen mehr und weiter nach vorne. Letztes Jahr im Winter im Schnee war das dafür teilweise so, dass man kaum vorwärts kam, weil die Schritte so kurz wurden...
:zwinker2:

Muss mich aber wirklich mal umsehen, wie ich das mit der Schrittlänge gezielter unterstützen kann. Lauf-ABC sollte ich mal wieder planen, wenn man das nur bei Lust und Laune macht, fällt es zumindest bei mir gerne hinten runter.
Danke dir, jedenfalls ist dieses Thema jetzt auch wieder im Bewußtsein :daumen:

MichiV
18.12.2011, 13:06
Hi MichiV,

Puma ist auch meine Lieblingsmarke, somit greife ich immer gerne auf deine hilfreichen Infos über neue Puma Modelle zurück.

Zum Ryjin hätte ich ein Frage zum Größenvergleich mit dem Eutopia2.
Beim Eutopia trage ich eine UK:9, der fällt ja auch eher klein, im Vergleich zu all meinen anderen Puma Modellen, aus. Wie macht sich da der Ryjin ??

Das kann ich dir leider nicht sagen. Was ich sagen kann ist, dass der FUUJIN noch größer ausfällt, als der Roadracer. Den Fuujin hab ich mir gestern gekauft. (http://files.myopera.com/Roadracer666/albums/6438122/PumaRacingFlats.JPG) Der ist minimal, vielleicht 1mm dicker als der Raodracer, aber noch immer dünner als der recht flache Ryjin.

Und stimmt, der Eutopia war recht klein. Da kam ich in 43 nicht rein, während ich beim Fuujin in 42,5 eine ganze Daumenbreite Platz habe.

hemiga
19.12.2011, 11:17
Das kann ich dir leider nicht sagen. Was ich sagen kann ist, dass der FUUJIN noch größer ausfällt, als der Roadracer. Den Fuujin hab ich mir gestern gekauft. (http://files.myopera.com/Roadracer666/albums/6438122/PumaRacingFlats.JPG) Der ist minimal, vielleicht 1mm dicker als der Raodracer, aber noch immer dünner als der recht flache Ryjin.

Und stimmt, der Eutopia war recht klein. Da kam ich in 43 nicht rein, während ich beim Fuujin in 42,5 eine ganze Daumenbreite Platz habe.

Der Eutopia war wirklich sehr klein geschnitten und du meinst für den Marathon taugt der Fuujin?
Übrigens habe ich mir den Faas 250 geholt, bin aber noch nicht wirklich richtig zum Testen gekommen. Der ist auch zu luftig füe den jetzt doch vorhandenen Winter.

Ich seh schon der Ryjin als auch der Fuujin müssen bei mir ins Regal.

Danke
Grüße
hemiga

MichiV
19.12.2011, 19:23
Der Eutopia war wirklich sehr klein geschnitten und du meinst für den Marathon taugt der Fuujin?
Ja! Dafür ist der konzipiert. Aber ich habe ja bewusst einen deutlich anderen Schuh als den Faas 250 gewählt, Zwecks Abwechslung. Obwohl die Sohle auf den ersten Blick und mit der Hand getestet, von der Seite ähnlich dem Roadracer wirkt, ist der Fuujin doch etwas mehr gedämpft, der Roadracer ist direkter. Die Laufsohle ist jedoch komplett anders konzipiert, eher so wie die des Eutopias, nur ohne Extra Dämpfungselemente wie diese komische DuoCell.


Übrigens habe ich mir den Faas 250 geholt, bin aber noch nicht wirklich richtig zum Testen gekommen. Der ist auch zu luftig füe den jetzt doch vorhandenen Winter.
Stimmt, der Faas 250 hat regelrechte Löcher im Obermaterial. Aber auch hier: Die Sohle wirkt ähnlich dem Roadracer, etwas flexibler und minimal flacher. Aber die ca. 2mm weniger machen sich beim Laufen deutlich bemerkbar. Der Faas 250 ist schon sehr direkt und geil: flach und durchgehend platt, so muss es sein! Der Roadracer ist für MICH perfekt für den Marathon. Den Faas 250 würd ich evtl. auch dafür nehmen. Der Fuujin wäre mir zu weich.

Willst du auf Niveau des Eutopias bleiben, dann würde ich den Ryjin nehmen, zu dem ich aber nichts weiter sagen kann, da ich den nie probegelaufen bin (aber Sabrina Mockenhaupt läuft den im Marathon ;) ). Der Ryjin, auch wenn der als Nachfolger vom Eutopia gilt, ist etwas flacher als der Eutopia und kommt ohne extra DuoCell Dämpfungselemte aus.

Ich bin aber Vorfußläufer. Ob ich die Schuhe als Fersenläufer auch so einschätzten würde, weiß ich nicht.

SALOLOPP
19.12.2011, 22:04
Das kann ich dir leider nicht sagen. Was ich sagen kann ist, dass der FUUJIN noch größer ausfällt, als der Roadracer. Den Fuujin hab ich mir gestern gekauft. (http://files.myopera.com/Roadracer666/albums/6438122/PumaRacingFlats.JPG) Der ist minimal, vielleicht 1mm dicker als der Raodracer, aber noch immer dünner als der recht flache Ryjin.

Und stimmt, der Eutopia war recht klein. Da kam ich in 43 nicht rein, während ich beim Fuujin in 42,5 eine ganze Daumenbreite Platz habe.

Der Fuujin ist der grüne auf dem Bild?
Sieht auch interessant aus - nur wo kann man sowas probieren? Mir fiele da nur Puma in Herzo direkt ein... in Laufläden hab ich, ehrlich gesagt, überhaupt noch keine Pumas gesehen - sieht man mal von den eher "Lifestyletretern" im RP ab... gibts da noch Alternativen? Im Web mach ich bei völliger Unkenntnis nicht so extrem gerne.
Ich bin mit den 300ern Faas auch nen Marathon gelaufen, aber auch mit Vorfuß merkt man irgendwann doch, daß ich mit 95 Kilochen bisschen schwerer bin als der Schnitt :hihi:

hemiga
20.12.2011, 10:08
...
Stimmt, der Faas 250 hat regelrechte Löcher im Obermaterial. Aber auch hier: Die Sohle wirkt ähnlich dem Roadracer, etwas flexibler und minimal flacher. Aber die ca. 2mm weniger machen sich beim Laufen deutlich bemerkbar. Der Faas 250 ist schon sehr direkt und geil: flach und durchgehend platt, so muss es sein! Der Roadracer ist für MICH perfekt für den Marathon. Den Faas 250 würd ich evtl. auch dafür nehmen. Der Fuujin wäre mir zu weich.

Willst du auf Niveau des Eutopias bleiben, dann würde ich den Ryjin nehmen, zu dem ich aber nichts weiter sagen kann, da ich den nie probegelaufen bin (aber Sabrina Mockenhaupt läuft den im Marathon ;) ). Der Ryjin, auch wenn der als Nachfolger vom Eutopia gilt, ist etwas flacher als der Eutopia und kommt ohne extra DuoCell Dämpfungselemte aus.

Ich bin aber Vorfußläufer. Ob ich die Schuhe als Fersenläufer auch so einschätzten würde, weiß ich nicht.

Der 250er Faas ist auch vom Style ansprechender wie die anderen Faas Modelle, wobei das nicht wichtig ist für mich. Ob ich allerdings einen Marathon mit dem Faas laufen würde??
Den Roadracer nehme ich für die HM Distanz und ist auch ok für mich.
Wobei der Trend bei mir über die Jahre auf der Marathon Distanz immer mehr zu den flacheren Modelle geht.

Ich laufe auch auf dem Vorfuß und bin daher natürlich nicht an Schuhen mit Dämpfung XXL im Fersenbereich interessiert.

Übrigens zum Thema Vorfußläufer - sprach mich ein Läufer während eines HM an und fragte mich ob ich von der Bahn sei? :confused:Bis ich kappierte er meinte nicht die Bahn AG sondern die Laufbahn :klatsch:

Grüße
hemiga

MichiV
20.12.2011, 17:11
Der Fuujin ist der grüne auf dem Bild?
Sieht auch interessant aus - nur wo kann man sowas probieren? Mir fiele da nur Puma in Herzo direkt ein... in Laufläden hab ich, ehrlich gesagt, überhaupt noch keine Pumas gesehen -
Wir haben hier ein riesen Puma Outlet. Erst wollte ich den im Internet auf Otto.de bestellen, ist ja im Angebot. Im Outlelt hab ich den dann für 37.50€ gesehen. Gibt es dort aktuell in allen Größen.

Auf Otto.de kann man den seriös und gefahrlos bestellen.


Der 250er Faas ist auch vom Style ansprechender wie die anderen Faas Modelle, wobei das nicht wichtig ist für mich.
Ich find den Faas 250 einfach nur hässlich, aber die Sohle fühlt sich geil an. Ich find diesen Faas (http://www.holabirdsports.com/products/Puma-BOLT-Faas-400-Men-BlackOrange-045014.jpg) optisch geil