PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mikala stellt sich vor :-)



Mikala
09.10.2011, 10:08
Hallo zusammen

Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen :)

Bis vor 3 Monaten war ich noch im Sattel unterwegs. Leider musste ich dann Knall auf Fall aus massiven gesundheitlichen Gründen mein geliebtes Pferd verkaufen. Im Juli musste ich Schrauben aus dem Rücken entfernen und bin danach für 4 Wochen in die Sportreha gegangen. Dank dem Reiten habe ich eine gewisse Grundkondition mitgebracht - aber in der Sportreha hat es mir dann definitiv den "Ärmel" reingenommen mit dem Sport :nick: Ich bin in früheren Zeiten schon gerne gelaufen, hatte aber wegen meines intensiven Hobbys nicht wirklich Zeit dazu. Nun sieht alles anders aus - ich habe den Sattel gegen Sportkleider eingetauscht :D

In der Sportreha habe ich mit Ausdauertraining auf dem Ergometer angefangen und seit 3 Wochen laufe ich wieder. Ich wechsle mich nach wie vor mit Lauf- und Fahrkonditionstraining ab. nebenbei mache ich noch Krafttraining und Yoga und gehe 1x die Woche schwimmen :)
Ich fühle mich fiter als je zuvor und kann es mir schon gar nicht mehr vorstellen ohne Sport zu leben :zwinker2: Letzten Freitag hatte ich meinen ersten "Höhepunkt" - ich konnte problemlos und mit tiefen Trainingspuls eine Stunde durchjoggen *freu*

Und sonst zu mir:
Ich bin 31 jährig, Augenoptikerin (arbeite allerdings in der Brillenglasindustrie im IT Bereich), 158 cm klein und 53 kg schwer und wohne in der Schweiz. Neben dem Sport habe ich nun auch noch die Freude am Tanzen gefunden :D Ich mag es gerne lustig und unkompliziert. Zum Ausspannen lese und male ich gerne und verbringe den Rest meiner Freizeig gerne in der Natur (in den Bergen, im Wald, usw.) und damit ich nicht verhungern muss koche ich auch sehr gerne :zwinker2: Und wenn ich Urlaub habe, dann reise ich gerne (im November ists wieder so weit, dann fliege ich nach Florida *freu* ) :)

So, das wärs fürs Erste :hallo:

Liebe Grüsse

d'Oma joggt
09.10.2011, 12:40
:winken:
Herzlich willkommen!
LG Anke:hallo:

Laufschnecke
09.10.2011, 16:00
Du hast ja viel Freizeit:klatsch: herzlich willkommen im Forum und viele Grüße in die Schweiz

Mikala
09.10.2011, 16:50
Danke ihr zwei :hallo:

@Laufschnecke: naja, ich arbeite bei einem normalen 100% Pensum bis 17.30 Uhr am Abend - danach wiedme ich mich dem Sport :zwinker2: Als ich noch Pferdebesitzerin war, verbrachte ich 3 Stunden pro Tag bei meinem geliebten Vierbeiner - jetzt läuft das alles ganz viel entspannter und ich habe trotz des vielen Sportes das Gefühl noch extrem viel Freizeit zu haben :nick::hihi:

SALOLOPP
09.10.2011, 18:52
Willkommen und viel Spass im Forum!
Und nicht übertreiben, auch wenn du schon Ausdauer hast, lieber versuchen weiterhin die Zahl der wöchentlichen Kilometer und Einheiten langsam steigern, damit auch der Rest des Körpers sich auf die neujen Anforderungen einstellen kann. Damit ist dann auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du lange Spass an dem neuen Hobby hast :daumen:
Aber so wie sich das anhört, machst du das eh schon sehr gut und vorausschauend.

Grüße aus Franken

Mikala
09.10.2011, 19:29
Willkommen und viel Spass im Forum!
Und nicht übertreiben, auch wenn du schon Ausdauer hast, lieber versuchen weiterhin die Zahl der wöchentlichen Kilometer und Einheiten langsam steigern, damit auch der Rest des Körpers sich auf die neujen Anforderungen einstellen kann. Damit ist dann auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du lange Spass an dem neuen Hobby hast :daumen:
Aber so wie sich das anhört, machst du das eh schon sehr gut und vorausschauend.

Grüße aus Franken

Danke schön :)

Genau so mache ich das - ich habs in der Sportreha so auch mit meinem Arzt besprochen :zwinker5: Ich schaue vor allem auch dass ich nicht zu einseitig trainiere. Was ich ebenfalls noch mache: einmal die Woche in die TCM Massage, Wirbelsäulenmobilisation und Penzel Massage (ein und die selbe Therapeutin) :) Nebenbei gehe ich nach dem Training jeweils auch noch in die Sauna oder ins Hamam (für den "mentalen" Regenartionsteil) :)

Mikala
10.01.2012, 08:08
:zwinker2:Heieiei, seit meinem letzten Beitrag ist ja mitlerweilen schon sehr viel Zeit vergangen... :peinlich:

Sportlich bin ich noch immer schön brav fleissig und mache regelmässig Ausdauertraining, Krafttraining, etc. Jedoch habe ich immer mal wieder Probleme mit verhärteter Muskulatur im Schulter- Nackenbereich. Dieses Problem jedoch nicht vom Sport her, sondern von meinem Beruf her. Ich gehe regelmässig in die Massage und den Wirbelsäulen - Basis - Ausgleich. Leider nur mit mässigem Erfolg. Als ich im November 3 Wochen Urlaub hatte, waren die Beschwerden wie weggeblasen (und dies, obwohl ich weiterhin Sport machte). Also müssen wir etwas machen, um die Ursache zu beheben... 7 Monate muss ich noch duchhalten - und dann heisst es "Byebye Switzerland - hello bigbig world" :D Dann werde ich nämlich zu meiner 1 jährigen Weltreise aufbrechen - und dann sollte sich eigentlich auch mein Nacken- Schulterproblem lösen :zwinker2::zwinker5:

Zwischenzeitlich habe ich auch meinen ersten Volkslauf hinter mir: Mitte Oktober habe ich den 10km Hallwilerseelauf absolviert und konnte alles durchlaufen *freu* Sicherlich - ich war nicht gerade eine Rackete, aber mit einer Zeit von 1:04 war ich trotzdem mehr als zufrieden und happy (zumal ich Anfangs August noch nicht einmal recht Kraft für den Ergometer hatte *gg*) :zwinker5: Laufen macht Spass :nick:

Im November war ich dann 3 Wochen in Florida und habe mich in den Outletshops mit Laufbekleidung eingedeckt (wow, Florida ist das reinste Shoppingparadies) :zwinker2: Ich habe 2 Paar Asics Kayano für sage und schreibe USD 180.00 gekauft (beide zusammen) :daumen::) Ich liiiebe diese Laufschuhe