PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat auch negative Erfahrung mit dem ON Laufschuh ?



Snitro
04.11.2011, 13:19
Hallo zusammen

Wer von Euch läuft mit dem ON Laufschuh, respektive was für Erfahrungen habt ihr mit Ihm gemacht??
Ich hab mir den ON vor ca. 1 Jahr zugelegt (im Fachhandel nach Laufanalyse). Für kürzere Strecken ganz in Ordnung, aber nach meinem ersten Longjog hatte ich an der Fusssohle (im Gewölbe) eine Entzündung die ich nur mit ärztlicher Hilfe und fast 4 wöchiger Pause losgeworden bin. Nachdem ich wieder laufen konnte hab ich mir in einem anderen Fachgeschäft das fast ausschliesslich Laufschuhe verkauft von einem erfahrenen Orthopäden beraten lassen. Sein Fazit über den On war zerschmetternd, die erste Antwort war“ siehst du hier in diesem Geschäft ein einziges Model davon“ ? Seiner Meinung nach ist der On wegen seiner Instabilität kein richtiger Laufschuh sondern mehr ein Fitnessgerät. Die Instabilität des Schuhs führt dazu, dass Leute wie ich bei längerem Training Sehnen unbewusst überreizten und so Verletzungen hervorrufen. Er hat mir empfohlen den On nur für Läufe unterhalb 20 Minuten zu verwenden oder ihn in der Mülltonne zu entsorgen.
Was ist eure Erfahrung? Bin ich der einzige mit diesen Problemen? Mich wundert es wie viel Läufer ich jeweils an Marathonveranstaltungen mit diesem Schuh laufen sehe und anscheinend überhaupt keine Probleme damit haben.

Gruss der Schweizer

WinfriedK
04.11.2011, 13:53
Was sind denn ON Laufschuhe?

HerbertRD07
04.11.2011, 14:03
Was sind denn ON Laufschuhe?

Interessiert mich jetzt aber auch?!

Google macht schlau...

Laufschuhe: Jogging auf Wolke sieben | FIT APPEAL (http://www.fitappeal.de/jogging/110512-laufschuhe-jogging-auf-wolke-sieben.html)

Hab' ich bis jetzt aber noch nie was von gehört.

Hennes
04.11.2011, 14:06
Manchmal könnte es der erste Treffer von Goolge tun... bevor hier noch mehr Leute vor Neugierde platzen und ich dann hier alleine bin.

gruss hennes

degu
04.11.2011, 14:08
Ich nehme mal an die hier sind gemeint:
On - CloudTecâ„¢ technology (http://www.on-running.com/)

Gäu-Läufer
04.11.2011, 14:16
Mich wundert es wie viel Läufer ich jeweils an Marathonveranstaltungen mit diesem Schuh laufen sehe und anscheinend überhaupt keine Probleme damit haben.
Das ist ganz einfach die sind solche Schuhe gewöhnt und deine Bänder und Muskeln nicht. Ist das gleiche wie beim Nike Free. Je öfter man ihn beim laufen an hat, je länger kann man mit ihm ohne sich Schaden zu zu fügen laufen.

Ich kenne den Schuh auch nicht.

Michi_MUC
04.11.2011, 14:20
Mich wundert es wie viel Läufer ich jeweils an Marathonveranstaltungen mit diesem Schuh laufen sehe und anscheinend überhaupt keine Probleme damit haben.

Gruss der Schweizer

Wie viele Leute haben dann mit dem Schuh in welcher Zeit den Marathon gefinished? :confused:

Snitro
04.11.2011, 14:58
Wundert mich das dieser Schuh euch nicht bekannt ist. Bei uns in der Schweiz ist dieser Schuh in fast allen Sportgeschäften zu haben. Liegt vermutlich daran, dass dieser Schuh mit dem ehemaligen Schweizer spitzen Triathlet Oliver Bernhard entwickelt worden ist.

Hier noch zwei Links zum Produkt:

On - CloudTecâ„¢ technology (http://www.on-running.com/)

http://www.on-running.com/files/on_medieninformation_eth_dt.pdf

DanielaN
04.11.2011, 15:02
Bei den Preisen bist Du aber mit den Brooks Pure Schuhen besser bedient ...

binoho
04.11.2011, 15:08
bei 270 (CHF) = 222,314 EUR werden hier wohl nicht sooo viel damit laufen .

Ich hab noch keinen gesehen

Hennes
04.11.2011, 15:08
dieser Schuh mit dem ehemaligen Schweizer spitzen Triathlet Oliver Bernhard entwickelt worden ist.

Warum sollte der (oder ein anderer Sportler) Ahnung von "Schuhen" haben?

Läuft wohl wie immer: man nimmt einen Namen fürs Marketing und der bekommt $$$ dafür - damit sich das Geschäft auch prächtig entwickelt!

gruss hennes

Alcx
05.11.2011, 15:35
Laufe seit etwas mehr als einem Jahr mit diesen Schuhen und bin nach wie vor begeistert davon (gab schon mal nen Thread darüber hier im Forum vor Langem). Keine Verletzungen, keine Blasen in dieser Zeit, auch keinerlei Probleme bis HM Distanz (weiter bin ich noch nicht).

Das einzige Manko was ich damit habe ist die Lebensdauer. Dem Kostenfaktor von ~150 Euro stehen bei mir 650km Laufen gegenüber (90% Asphalt, Rest Wald und Schotterwege), wo ich das erste Paar aussortieren musste. Da haben sich die hinteren "Rollen" der Sohle fast aufgelöst und ich hatte beim letzten Tempolauf dann leichte Schmerzen rund ums Knie und im unteren Rückenbereich. Sehr schade, da der restliche Schuh noch wie neu aussah.

Da ich aber keinerlei Probleme damit habe, bleibe ich auch dabei. Gesehen bei offiziellen Läufen habe ich auch noch keinen damit :zwinker5: , Bezugsquellen in DE wahrscheinlich nur über Inet.

Snitro
05.11.2011, 16:04
@ Alcx
Das mit der Lebensdauer ist ein bekanntes Thema. Zwei meiner Freunde haben die Schuhe "ohne wenn und aber" ersetzt bekommen, der eine sogar schon zwei mal. Die Schuhe hatten alle über 300 km drauf. Problem war, dass sich die "Wölckchen" zerrissen haben.

Alcx
05.11.2011, 16:57
Bei meinen ist es natürliche Abnutzung, da ist nicht viel mit Tauschen ;) . Ich hoffe jedenfalls das die weiter an der Gummimischung arbeiten, bei dem 2. Paar fängt die starke Abnutzung genau an derselben Stelle wieder an und 650km ist nicht wirklich viel.

11397

11398

schneapfla
05.11.2011, 18:12
Nachdem ich wieder laufen konnte hab ich mir in einem anderen Fachgeschäft das fast ausschliesslich Laufschuhe verkauft von einem erfahrenen Orthopäden beraten lassen. Sein Fazit über den On war zerschmetternd, die erste Antwort war“ siehst du hier in diesem Geschäft ein einziges Model davon“ ?

Was natürlich auch daran gelegen haben könnte, daß er keinen günstigen Lieferanten gefunden hat...

Verkauft er denn Nike Free? Mit denen kann man (ich zumindest) auch längere Strecken (bis 32 km bin ich mit dem 3.0 schon gelaufen) laufen und der ON sieht mir nach einem ähnlichen Prinzip aus...

Snitro
05.11.2011, 18:16
ja da hast du wohl recht, dies sieht sehr nach Abnutzung aus. Bei den Schuhen meiner Freunde sind wie bereits erwähnt die "Wolken" gerissen, bei allen drei paaren jeweils im Vorderfussbereich. Oliver Bernhard der den Schuh mittentwickelt hat hat selbst gesagt, dass sie am Anfang Probleme mit der Gummimischung hatten, darum wurden auch unsere Schuhe ohne grosses hin und her ausgetauscht, jetzt sollte das Problem jedoch behoben sein.

Gruss

Alcx
05.11.2011, 21:03
Um noch mal auf deine Verletzung zurück zu kommen, du hast die Schuhe seit einem Jahr und anscheinend nur Kurzstrecken zurückgelegt, wie weit und oft waren den diese und was war dann die große Steigerung zum "Longjog "?

Ich hatte vorher andere Schuhe und damit bereits nach wenigen Wochen Schmerzen und die erste Verletzung, auch nur kurze Strecken. Nach ein paar Wochen sollte man schon merken ob der Schuh zu einem passt oder nicht.

Desweiteren ist interessant was du für einen "Laufstil" / "Lauftyp" hast, Pronierer , Neutral oder Supinierer. Der On ist ein neutraler Schuh und für Neutral und Supinierer (bin ich) geeignet.

tusemrunner
05.11.2011, 23:12
Bei meinen ist es natürliche Abnutzung, da ist nicht viel mit Tauschen ;) . Ich hoffe jedenfalls das die weiter an der Gummimischung arbeiten, bei dem 2. Paar fängt die starke Abnutzung genau an derselben Stelle wieder an und 650km ist nicht wirklich viel.

11397

11398

*Ironie an* Die Schuhe sind dann ja mal wirklich ihr Geld wert. *Ironie aus*
Ein weiteres Marketing-Opfer. Als könne man so das Ei des Columbus finden. Es gibt bessere schnelle Schuhe, bessere Trainingsschuhe und bessere Fußtrainingsschuhe für deutlich weniger Geld (wohl wissend, dass Schuhe sehr individuell brauchbar sind).

Zurzeit werden die Schuhe aber bei einigen Fachhändlern auch in Deutschland gehypt. Wer's braucht...

Alcx
06.11.2011, 11:29
*Ironie an* Die Schuhe sind dann ja mal wirklich ihr Geld wert. *Ironie aus*


Nach einem Jahr ohne Beschwerden / Blasen / Verletzungen ist es das für mich wert, hat halt jeder so seine Prioritäten :) .

Snitro
07.11.2011, 12:19
Um noch mal auf deine Verletzung zurück zu kommen, du hast die Schuhe seit einem Jahr und anscheinend nur Kurzstrecken zurückgelegt, wie weit und oft waren den diese und was war dann die große Steigerung zum "Longjog "?

Ich habe die Schuhe für Läufe bis 2h ohne nachträglichen Schmerzen getragen. Das Problem ist 2 mal nach einem Longjog von genau 3 h aufgetreten.

Laufstiel ist "neutral"

Alcx
07.11.2011, 18:00
Ich habe mir dein Profil zu spät angeschaut, sonst wäre ich wohl schon eher darauf gekommen was "Longjog" bedeuten könnte ;) . In deinem Profil steht Lauferfahrung "über 1 Jahr", bin seit 1,5 Jahren dabei und "erst" bei HM Distanz.

Vielleicht doch zu schnell, zu weit, zu viel in Verbindung mit der "Instabilität des Schuhes"?

Die 3h werde ich wohl frühestens im Frühling 2013 angehen, eben wegen dem Gesundheitsaspekt, der Marathon läuft mir nicht weg. Eventuell ist der Schuh nichts für Marathondistanzen, ich werde es irgendwann herausfinden.

MichiV
07.11.2011, 19:09
Liegt vermutlich daran, dass dieser Schuh mit dem ehemaligen Schweizer spitzen Triathlet Oliver Bernhard entwickelt worden ist.


Wohl eher vor über 10 Jahren bei Adidas abgeguckt:
Adidas Bounce (http://www.adidasporschedesignshoes.com/images/Adidas%20BOUNCE%20S-2.jpg)


Mich wundert es wie viel Läufer ich jeweils an Marathonveranstaltungen mit diesem Schuh laufen sehe und anscheinend überhaupt keine Probleme damit haben.
Solche Schuhe sind eher als Scherzartikel zu betrachten.

Hab lange hier beim Bremen Marathon zugeguckt. Da ich mich sehr für Laufschuh und Laufstiel interessiere, habe ich viel auf die Füße geguckt, ich habe hier keinen in solchen Scherzartikel den Marathon laufen sehen. Als Superman verkleidet - ja, während des Marathons mit drei Bällen jonglieren - ja, aber niemand war so verrückt, mit den On-Dinger zu laufen ;)

Snitro
08.11.2011, 14:38
Hab lange hier beim Bremen Marathon zugeguckt. Da ich mich sehr für Laufschuh und Laufstiel interessiere, habe ich viel auf die Füße geguckt, ich habe hier keinen in solchen Scherzartikel den Marathon laufen sehen. Als Superman verkleidet - ja, während des Marathons mit drei Bällen jonglieren - ja, aber niemand war so verrückt, mit den On-Dinger zu laufen ;)

Dann komm doch mal in die Schweiz, du wirs staunen wie die Dinger hier beliebt sind

DanielaN
08.11.2011, 15:26
Dann komm doch mal in die Schweiz, du wirs staunen wie die Dinger hier beliebt sind

Das sacht ja nunmal gar nix ... ihr betreibt ja auch eine virtuelle Geisterstadt namens Vicsystem und ich möchte nicht wissen wieviel Schweizer da noch ihr Geld lassen. :hihi:

Alcx
08.11.2011, 16:38
War lange nicht mehr auf der Herstellerseite und habe mich auch so mal umgeschaut, die haben nun ein Model (Cloudrunner) für Langstrecken (was Langstrecke auch immer heißen mag :) ) .

Cloudrunner:
"Der Cloudrunner ist für Läufe mit hoher Intensität gebaut, z.B. lange Trainingsdistanzen, oder Ausdauerläufe."

Cloudsurfer:
Allgemeine Tendenz: "Für kurze bis mittlere Strecken und schnelle Läufe".

Ist auch kein Wunder das man hier in DE keinen damit sieht. Die Schuhe gibt es noch nicht so lange und sind fast ausschließlich übers Inet bestellbar. Es gibt nur sehr wenige Läden wo man den auch mal anprobieren kann.

Mich hat jedenfalls noch keiner auf die Schuhe angesprochen, und falls es doch mal der Fall sein sollte werde ich 100% sagen: "Ist ein Scherzartikel!" :D .

-running-
08.11.2011, 16:45
Aus Post 3:
Laufschuhe: Jogging auf Wolke sieben | FIT APPEAL (http://www.fitappeal.de/jogging/110512-laufschuhe-jogging-auf-wolke-sieben.html)
"In der Bewegung des Jogging entstehen beim Auftreten sowohl vertikale als auch horizontale Kräfte"

Wenn beim Auftreten horizontale Kräft auftreten sollte der Läufer vielleicht erst mal daran arbeiten.
Horizontale Kräfte = Bremskräfte = SCHELCHT :-)

Lieber lernen den Fuß beim Aufsetzen aktiv zurück zu führen und somit die Kräfte zu eliminieren als mit Schuhtechnik versuchen das zu vertuschen

-running-

DanielaN
08.11.2011, 17:03
Ist doch schön ... während alle Hersteller mittlerweile eine puritanische Linie auf den Markt bringen, machen die Schweizer genau das Gegenteil. :hihi: Das belebt das Geschäft.

Wir werden sehen wer Erfolg hat.

Alcx
08.11.2011, 20:16
Wenn beim Auftreten horizontale Kräft auftreten sollte der Läufer vielleicht erst mal daran arbeiten.
Horizontale Kräfte = Bremskräfte = SCHELCHT :-)

Lieber lernen den Fuß beim Aufsetzen aktiv zurück zu führen und somit die Kräfte zu eliminieren als mit Schuhtechnik versuchen das zu vertuschen



- Schotterpiste
- stark abgewölbte Strassen / Fußwege (ja, sowas gibt es bei uns zur Genüge ...)
- Waldwege mit Steinen / Wurzeln / Ästen etc. am besten noch mit Laub darüber
- grobes Kopfsteinpflaster
- Schlaglöcher / Bodenwellen
- Holzbrücken
- schnelle unebene Läufe bergab
- etc.

Das sind Dinge über die ich mir keine Gedanken machen muss :) , bei diesen Dingen nützt mir auch die noch so perfekte Fußtechnik nix, gut bei einem langjährigen Läufer spielt das wohl auch keine so große Rolle. Bei meinen wöchentlichen Läufen habe ich diese gesamte Palette fast immer mit dabei, mit so einem Nike Free könnte ich diese Strecken z.B. nie laufen, das wäre mir zu gefährlich.

Fürs Laufband, oder für Stadionrunden ist der ON sicher nicht gedacht.

MichiV
08.11.2011, 20:45
Dann komm doch mal in die Schweiz, du wirs staunen wie die Dinger hier beliebt sind

Auch in der Schweiz wird die Dinger in 2 Jahren kaum einer mehr kennen.

Wie gesagt,in Deutschland gibt es die On "Lauf"schuhe schon seit mindestens 10Jahren, nur das halt Adidas drauf steht. Anfangs haben die diese Schuhe auch als Laufschuhe vermarktet. Nachdem sich aber raus gestellt hat, dass die den Gelenken beim Laufen zu sehr schaden, vermarktet die Adidas nur noch als FashionSchuhe.


- Schotterpiste
- stark abgewölbte Strassen / Fußwege (ja, sowas gibt es bei uns zur Genüge ...)
- Waldwege mit Steinen / Wurzeln / Ästen etc. am besten noch mit Laub darüber
- grobes Kopfsteinpflaster
- Schlaglöcher / Bodenwellen
- Holzbrücken
- schnelle unebene Läufe bergab
- etc.

Das sind Dinge über die ich mir keine Gedanken machen muss :) , bei diesen Dingen nützt mir auch die noch so perfekte Fußtechnik nix, gut bei einem langjährigen Läufer spielt das wohl auch keine so große Rolle. Bei meinen wöchentlichen Läufen habe ich diese gesamte Palette fast immer mit dabei, mit so einem Nike Free könnte ich diese Strecken z.B. nie laufen, das wäre mir zu gefährlich.

Fürs Laufband, oder für Stadionrunden ist der ON sicher nicht gedacht.

Sehe ich komplett anders. Gut, ein Crosslauf würd auch ich nicht mit dem Nike Free machen, aber bei unebenen Boden, grobes Kopfsteinpflater, Waldwege usw. ist es doch GERADE wichtig, dass der Fuß den Untergrund spüren kann, um sich vor Verletzungen zu schützten. Zwar nicht Nike Free, aber Puma Faas 250 (dünn und flexibel) laufe ich auf solchen Boden und drum brauch ich mir über die von dir genannten Dinge keine Gedanken machen, denn ich laufe Schuhe womit ich den Boden fühlen kann und meine Muskeln können sich so darauf einstellen. Mit so nem On könnte ich diese Strecken nie laufen, das wäre mir zu gefährlich :hallo:

Wenn du einen Schuh suchst, der für den von die genannten Untergrund optimiert ist, dann nimm lieber DIESEN CROSSLAUFSCHUH (http://a1.zassets.com/images/z/1/5/3/1539421-p-2x.jpg)

Alcx
08.11.2011, 21:33
Sehe ich komplett anders. Gut, ein Crosslauf würd auch ich nicht mit dem Nike Free machen, aber bei unebenen Boden, grobes Kopfsteinpflater, Waldwege usw. ist es doch GERADE wichtig, dass der Fuß den Untergrund spüren kann, um sich vor Verletzungen zu schützten. Zwar nicht Nike Free, aber Puma Faas 250 (dünn und flexibel) laufe ich auf solchen Boden und drum brauch ich mir über die von dir genannten Dinge keine Gedanken machen, denn ich laufe Schuhe womit ich den Boden fühlen kann und meine Muskeln können sich so darauf einstellen. Mit so nem On könnte ich diese Strecken nie laufen, das wäre mir zu gefährlich :hallo:

Du schreibst "meine Muskeln können sich so darauf einstellen" und was ist mit den Sehnen und Knochen bei Läufern die noch nicht so lange dabei sind? Ich spüre die Unebenheiten auch deutlich keine Frage, aber erst nachdem die gröbsten Stöße vertikal / horizontal "abgefangen" worden sind.

Das einem langjährigem Läufer der ON nix bringt ist mir schon klar, der braucht so eine Dämpfung nicht mehr, aber auf dem Weg dorthin sehe ich den Schuh sehr praktisch, zumal er in einem Test in derselben Kategorie, eben wegen fehlender Stabilität / Laufunterstützung, wie der Nike Free eingeordnet wurde (Minimalisten Schuhe, war ein englischer Artikel).

Das Thema einen Schuh als "Partygag", oder "Scherzartikel" zu bezeichen ohne diesen jemals ausprobiert zu haben, hatte wir vor ein paar Monaten schonmal :) . Nur weil er so "anders" aussieht, die Werbung dafür "etwas" übertrieben ist, muss er noch lange nicht so schlecht sein wie von dir dargestellt. Der Adidas Bounce sieht ähnlich aus keine Frage, trotzdem ist es eine andere Dämpfung ... und wird nach wie vor als "Running Shoe" angeboten. Über die Laufeigenschaften des Bounce kann ich mir kein Urteil erlauben, eben weil ich diesen noch nie ausprobiert habe :hallo: .

AXel_S
08.11.2011, 21:46
für die Schuhwahl entscheidend ist für mich seit Jahrzehnten die kritische Bewertung der RunnersWorld. Gibt es einen testbericht zu diesem Schuh?

Alcx
08.11.2011, 22:14
für die Schuhwahl entscheidend ist für mich seit Jahrzehnten die kritische Bewertung der RunnersWorld. Gibt es einen testbericht zu diesem Schuh?

Gibt es nicht und jeder soll selber entscheiden welche Schuhe er trägt :) , ist doch ok. Darum ging es hier aber auch nicht.

Einen aktuellen Test gibt es z.B. hier:

http://www.on-running.com/files/09_11_spiridon_schuhtest.pdf

Wobei mir folgende Aussagen nicht so recht passen :D:D:D:

"Für einen schnellen
10-km-Lauf würde ich ihn nie anziehen."

"Geeignet
sind die Schuhe für mittelschwere bis
schwere Läufer, Anfänger und Senioren"

gebi
09.11.2011, 12:45
für die Schuhwahl entscheidend ist für mich seit Jahrzehnten die kritische Bewertung der RunnersWorld. Gibt es einen testbericht zu diesem Schuh?

RunnersWorld! Die allein selig machende Laufschuhbibel...

On Schuhe sieht man in der Schweiz häufig? Nö, den Dingern bin ich an Wettkämpfen in der CH noch nie begegnet (ausser Mal an einem Stand beim Ironman Switzerland). Aber wenn sie passen und sich jemand wohl fühlt damit, soll er sie doch laufen. Auch wenn die selbsternannten Laufschuhexperten was anderes sagen. Wen kratzt das schon.

...und alle die glauben der Laufschuhtest von RunnersWorld sei unfehlbar, sollen sich doch mal den Test vom Triathlon Magazin zu Gemüte führen. Manchmal lohnt es sich über den Tellerrand hinauszublicken.

MichiV
09.11.2011, 18:15
für die Schuhwahl entscheidend ist für mich seit Jahrzehnten die kritische Bewertung der RunnersWorld. Gibt es einen testbericht zu diesem Schuh?
Ich geh mal davon aus, dass das jetzt Satire von dir ist. Ich lese zwar auch gerne die RW, aber die Schuh"tests" sind nichts anderes als Werbeanzeigen. Dir werden nicht objektiv in echt getestet.

LidlRacer
09.11.2011, 18:31
Einen aktuellen Test gibt es z.B. hier:

http://www.on-running.com/files/09_11_spiridon_schuhtest.pdf
...
"Geeignet sind die Schuhe für mittelschwere bis
schwere Läufer, Anfänger und Senioren"

Hm, hier testet ein schwererer Läufer:
Gear Review: Are the new On CloudSurfer running shoes style over substance? - EverymanTri.com (http://www.everymantri.com/everyman_triathlon/2011/11/gear-review-are-the-new-on-cloudsurfer-running-shoes-style-over-substance.html)

Er ist - abgesehen von der Optik - nicht begeistert und vermutet, dass sie eher für leichtere Leute geeignet sind.

Ich vermute: Die braucht kein Mensch. :)

Alcx
09.11.2011, 19:27
Er ist - abgesehen von der Optik - nicht begeistert und vermutet, dass sie eher für leichtere Leute geeignet sind.


Würde mich zu den leichten Läufern zählen und vermute auch das bei schweren Läufern die Dämpfung nicht so zur Geltung kommt. Wegen der Optik, ich finde es sehr schade das es das grau/weiße Modell nicht mehr gibt, das war so schön unauffällig :frown: ...

wiesel
09.11.2011, 20:14
Im Triathlon Laufschuhtest aus FS findet Ihr den Schuh auch im Test von Marquardt und Co. Dort schneidet er auch sehr bescheiden ab. Den Link findet Ihr auf der Startseite von Laufschuhkauf.de.

Abgesehen davon wurde vor einigen Jahren unter dem Namen GLN (wenn ich mich richtig erinnere) schon einmal versucht die Art des Schuhs in Deutschland zu vermarkten. Das dieser Versuch kläglich gescheitert ist merkt ihr schon daran, dass niemand sich daran erinnert. Aber jetzt ist der Schuh natürlich vollkommen anders ..... und hat durch diesen Beitrag schon genügend Aufmerksamkeit bekommen :-)

Mit laufenden Grüßen Wiesel, der sich den Vorrednern anschließt und der Überzeugung ist, dass in 2 Jahren kein Mensch mehr davon spricht. Auch wenn Sport Scheck die Schuhe wohl ins Sortiment bekommt? Aber wer genug bezahlt kommt vermutlich überall hin.

deaken
01.08.2014, 16:03
wie ist denn mittlerweile die erfahrung mit den ON modellen? immernoch so "schlecht" und unbekannt? hab jetzt durch meinen lokalen laufschuhhändler davon gehört und mach mich gerade schlau drüber.
momentan sind die erfahrungen wohl etwas besser.
was sagt ihr dazu?

mtbfelix
01.08.2014, 16:24
Moin,

Ich Laufe den cloudrunner seit einem Jahr.

Die ersten läufe waren gefolgt von einer Überlastung der waden, beidseitig. Lies sich durch langsame Gewöhnung aber beheben. Eine ganze Zeit war er dann mein standardschuh für Distanzen bis HM, und ich war sehr zufrieden damit.

Jetzt hat er 700km runter und die Schlaufen an der ferse werden weich. Er fühlt sich richtig schwammig an, und beim normalen hinstellen des Schuhs (ohne Fuß) stehen die hinteren Schlaufen in der Luft und haben keinen Bodenkontakt.
Werde ihn demnächst entsorgen und auf einen anderen Hersteller wechseln, da mir 700km haltbarkeit bei 120€ zu wenig sind.
Parallel habe ich Brooks und saucony, die halten besser. Einen mizuno konnte ich mal bis 1200km laufen.
Viele grüße!

americo
01.08.2014, 16:48
Ob das mit den ON Laufschuhen nicht ähnlich ist wie mit den MBT's???
Mittlerweile sind die ON Tests ja durchwegs recht positiv...

binoho
01.08.2014, 16:52
Ob das mit den ON Laufschuhen nicht ähnlich ist wie mit den MBT's???
Mittlerweile sind die ON Tests ja durchwegs recht positiv...
Mag sein, aber bei uns sieht man nur noch wenig MBT´s und schon gare keine ON.
Ich war mir gar nicht mehr bewusst, dass es den ON noch gibt.

Alcx
01.08.2014, 18:33
Oha, da hat ja jemand einen alten Beitrag ausgegraben :D, bei dem ich mich aber auch wieder gern beteilige hehe.

Meine Bewertung:
- ich laufe das Modell Cloudsurfer nun seit knapp 4 Jahren

- ich laufe mittlerweile zu 90% den Schuh, bei langen, bergigen oder "schnellen" Läufen 100%

- das Modell Cloudsurfer ist der einzige Schuh mit dem ich mir noch keine Verletzung zugezogen habe, trotz langer Strecken (30km+) oder schnellen Bergab-Läufen etc., laufe sonst noch / bin sonst noch gelaufen mit "Asics Gel Sky Speed 2" / "Nike Zoom Vomero 6" / "Nike Zoom Vomero 7" / "Asics Cumulus", gut möglich dass ich krumme Beine / Füße habe die nicht mit jeder Dämpfung / Schuhen zurecht kommen :D

- mein aktuelles Cloudsurfer Modell hat 1.050 km runter und so wie die hinteren Schlaufen aussehen kann ich den Schuh noch 100-200km tragen, ob sich nun die Gummimischung im Vergleich zu 2011 verbessert hat, oder sich mein Laufstil durch die langen Strecken von Ferse auf Mittelfuß umgestellt hat kann ich nicht beurteilen

- am liebsten laufe ich damit auf Asphalt, dafür sind die optimal von der Dämpfung / vom Laufgefühl her, bei Schotterpisten kommt es gelegentlich vor (Cloudsurfer) dass sich ein großer Stein zwischen den hinteren Schlaufen verkeilt, ist aber selten und schnell behoben

- habe noch nie einen anderen Läufer mit diesen Schuhen gesehen, ob man dieses nun positiv oder negativ sieht sollte jeder für sich beurteilen :D.

Da ich dieses Jahr meine Zeiten auf den Kurzstrecken verbessern will habe ich mir nach sehr langem Überlegen den Cloudracer bestellt, trotz Bedenken wegen der Haltbarkeit (http://forum.runnersworld.de/forum/laufschuhe/91193-cloudracer-erfahrungen.html) und des aus meiner Sicht unmöglich hohen Preises .... die hole ich dann aber auch nur noch bei Wettkämpfen aus dem Schrank... was tut man / zahlt man nicht alles für "gute" Zeiten :D.

So und nun wie damals (es gab noch einen bashigen Beitrag vorher vor diesem hier von 2011) ... könnt ihr wieder voll draufhauen auf den komischen, unmöglichen Bubble Schuh / Hersteller, den es trotz aller Voraussagen von damals heute noch gibt, es ist mir egal, ich bin damit glücklich :hallo: :popcorn: .

deaken
01.08.2014, 19:31
lesenswerte rückmeldungen bisher, danke.

ich tendiere derzeit zum cloudrunner - der soll ja eher für langstrecken sein.
interessant zu lesen das der cloudsurfer auch dafür genutzt wird - wieviel wochenkilometer sind es denn insgesamt @alcx ? und welche anderen schuhe kommen zum einsatz?
sind die ON schuhe eigentlich "wasserfest" - also mal regenschauer geeignet?

Alcx
01.08.2014, 20:32
Im Moment 30-40km pro Woche, Training für kurze Distanzen halt, im Marathon Training waren es teilweise 60-70 km pro Woche. Muss dazu aber sagen das ich eigentlich immer "flott" laufe, langsame Einheiten sind nix für mich...

Den Cloudrunner gibt's leider nicht in meiner Größe, sonst hätte ich den für lange Strecken auch schon mal probiert (er ist sicher schwerer als der Cloudsurfer).

Die Schuhe die ich gelegentlich sonst noch (zur Abwechslung) trage stehen oben.

Die ON Schuhe sind nicht wasserfest, allerdings stauen die auch kein Wasser im Fuß Innenraum. Mit den richtigen Socken ist Nässe keinerlei Problem. Allerdings ist die Sohle nicht unbedingt rutschfest... im Winter kann es damit fies werden ...

Im Alltag / auf Arbeit (bin da viel per Fuß unterwegs) trage ich fast ausschließlich Nike Free Schuhe, auch wenn das nicht wirklich was mit dem Thema hier zu tun hat.

wiesel
01.08.2014, 22:31
Das ist doch gerade der Vorteil von möglichst vielen Laufschuhmarken: Jeder findet "seinen" passenden Schuh :-)

Mit laufenden Grüßen Wiesel

rost66
01.08.2014, 23:29
Das ist doch gerade der Vorteil von möglichst vielen Laufschuhmarken: Jeder findet "seinen" passenden Schuh :-)

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Das hat sich vor drei Jahren aber noch anders angehört ;-)

wiesel
02.08.2014, 23:28
@rost66 Ja durchaus wie oben dokumentiert :-)

Meiner Meinung nach hat sich bei On produktseitig einiges getan und On scheint auch einen ganz guten Vertriebsjob zu machen. Die Schuhe sind selten unter dem Hammer zu finden. Die Preise meiner Wahrnehmung stabiler als die vieler anderer Anbieter. Einer der Gründe dafür ist aber sicherlich auch der folgende Punkt: On ist nach wie vor ein kleiner Nischananbieter ohne nennenswerte Marktbedeutung und damit die Nachfrage und auch die Mengen und Überhänge geringer. In Deutschland haben von Nike, Asics und Adidas sowie im erweiterten Kreis Brooks und dann noch Saucony, Mizuno, New Balance und Salomon abgesehen die meisten Marken keine nennenswerten Marktanteile. Mit den genannten ist der weitaus größte Teil des Kuchens verteilt.

Ich habe die Tage alle Laufschuhhersteller die mir eingefallen sind und mir nach Veröffentlichung der Liste (Linkliste Laufschuhmarken (http://www.laufschuhkauf.de/2014/07/linkliste-laufschuhmarken/)) dankenswerter Weise noch genannt wurden aufgezählt. 50 habe ich gefunden (Discounter habe ich nicht aufgenommen da die kein Sortiment und auch nur temporär "Laufschuhe" anbieten). Wobei nicht jede Marke in Deutschland vertrieben wird, viele kaum erhältlich sind, oft im Handel nicht bei den Laufschuhen zu finden sind, ..... Wer sich berufen fühlt weitere Ergänzungen sind herzlich willkommen.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

deaken
13.08.2014, 12:02
so, habe mir den on cloudsurfer nun auch beim lokalen dealer ;) geholt. die entscheidung war zwischen runner und surfer relativ eng, laut laufband waren beide für mich passend.
der runner ist etwas stabiler, der surfer hingegen etwas "leichter".
beide für meine füße angenehm zu tragen.
die entscheidung viel dann auf den surfer weil er vielleicht etwas flexibler im einsatz und sich im ersten eindruck besser angefühlt hat.
beim runner sind die "clouds" schon sehr groß wenn man sie vergleicht.
die ersten 22km sind auch schon bewältigt und der schuh fühlt sich wirklich sehr gut an. subjektiv auch wirklich eine gut gedämpfte landung und ein harter abstoß (vergleiche hier zwischen new balance 880 undasics gt 2000).
mal sehen wie sie sich weiter entwickeln - bisher war es eine gute entscheidung.

Alcx
13.08.2014, 21:22
Mittlerweile habe ich den Cloudracer bekommen und konnte den auch kurz testen. Der Schuh ist etwas leichter als der Cloudsurfer und fühlt sich sehr direkt an auf dem Untergrund (im Vergleich zum Cloudsurfer, ich habe auch SoleRunner FX Schuhe (2mm Sohle), dagegen natürlich keinerlei Vergleich :D).

Jedenfalls ist die Dämpfung damit auch noch sehr gut, wobei man größere Steine um einiges stärker merkt als beim Cloudsurfer. Auf einer meiner Trainingsstrecken (14 km) habe ich meine Bestzeit mit den Schuhen gleich mal um 50 Sek. verbessert, ob dieses nun ausschließlich an den Schuhen liegt lasse ich mal dahingestellt, diesen Freitag habe ich aber einen Wettkampf und da zählt es für mich, bin echt gespannt :).