PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuh mit ein wenig mehr Dämpfung für längere Einheiten gesucht, Brooks Ghost 4??



Kompass10
08.11.2011, 15:20
Hallo ,

ich laufe sei einem Jahr den Brooks Ravenna, super Schuh, schnell, gut gedämpft und auch gut, die leichte Pronationsstütze (Ravenna 2 ist schon gekauft).
Nun hätte ich gern für die längeren Einheiten noch einen Schuh der vielleicht ein wenig mehr gedämpfter und komfortabler ist, jedoch auch nicht zu weich. Ich bin ein eher leichter Läufer (65Kg) und benütze auch orthopädische Einlagen.
Gedacht habe ich dabei an den Brooks Ghost 4, der ja ein Neutralschuh ist, keine Stütze hat, jedoch trotz guter Dämpfung direkten Bodenkontakt vermitteln soll.
Kann mir jemand seine Erfahrungen zum Ghost 4 mitteilen, oder sonst Tips geben, wäre wirklich super (Brooks sollte es eigentlich bleiben).

Schon mal Danke vorab

Heinz

Rennsemmel84
08.11.2011, 17:13
Wenn du bei Brooks bleibst, dann würde ich dir auch zum Ghost raten, denn der Glycerin dämpft schon wieder stärker und vermittelt weniger Bodengefühl. Der Ghost hat jedoch noch genügend Dämpfung, so dass man ihn ohne Probleme auch auf sehr langen Läufen verwenden kann.
Bei vielen reicht die orthopädische Einlage aus, weshalb man mit einer Einlage oft auf einen neutralen Schuh umsteigt. Dies kann man allerdings nicht per Ferndiagnose eindeutig sagen.

DanielaN
08.11.2011, 17:18
:daumen:

Jau Ghost ... oder ein Nike Air Pegasus oder vielleicht ein Asics Trainer, wobei der eine leichte und kaum spürbare Stütze hat.

Es wäre aber auch einen Versuch wert den Pure Flow zu testen. Der ist erstaunlich gut gedämpft - gerade wo Du so leicht bist.

Sommerregen
08.11.2011, 17:39
Ich finde den neuen Ghost so weich und wabbelig, kann aber auch sein, dass ich den in viel zu groß anhatte und deswegen dieses Gefühl hatte.
Aber ist ein toller Schuh! :)
Flow fühlt sich wie Sofa an, ist aber auch ein wahnsinnig toller Schuh!

schlussläufer
08.11.2011, 19:23
Schau Dir mal die Mizunos an ( z.B. Precission) oder auch Saucony. Da solltest Du einiges zur Auswahl finden ...

VG

DanielaN
08.11.2011, 19:27
Schau Dir mal die Mizunos an ( z.B. Precission) oder auch Saucony. Da solltest Du einiges zur Auswahl finden ...

VG

Schon aber ein miserables Preis-Leistungsverhältnis.

schlussläufer
08.11.2011, 19:43
Hmm - ist das nicht bei allen aktuellen Schuhen so ? :zwinker5:

VG

Sommerregen
08.11.2011, 20:09
Ja - Vorjahresmodelle bestellen! :daumen:

blade_runner
09.11.2011, 09:06
Ich bin eher ein Schwergewicht (> 85 kg) und würde Dir vom Ghost eher abraten.
Ich habe selbst ein Vorgängermodell getragen und empfand die Dämpfung als too much.
Das sollte für Dich Leichtgewicht noch eher so sein.

Warum nimmst Du den Ravenna nicht auch für die langen Einheiten ?

Ich laufe den selbst und ist einer meiner Lieblingsschuhe für alle Distanzen.

Mein Tipp für ein Hauch mehr Komfort wäre der Saucony Jazz. Imho sehr ähnlich zum Ravenna.

coldfire30
09.11.2011, 09:27
Warum nimmst Du den Ravenna nicht auch für die langen Einheiten ?



Ein sehr guter Punkt ! :daumen:

Warum muss es unbedingt mehr Dämpfung für längere Einheiten sein ? Ich finde es gerade auf den langen Einheiten sehr vorteilhaft, wenn meine aufgewendete Energie auch in Vortrieb umgesetzt wird und nicht in der Dämpfung versumpft... Klar muss man nicht unbedingt mit Racern auf ne 35 KM Runde gehen, aber es steht nirgendwo geschrieben das mehr KM gleichzeitig auch mehr Dämpfung benötigen

Und warum möchtest Du jetzt gestützte Schuhe mit neutralen Schuhen mixen ? Entweder brauchst Du die Stütze im Schuh oder Du brauchst sie nicht.... :confused:

Michi_MUC
09.11.2011, 09:28
Probiere mal den Mizuno Wave Rider aus. Der ist neutral und hat eine straffe (aber nicht so straff wie beim Precision) Dämpfung. Das Gewicht ist auch einigermaßen in Ordnung.

Kompass10
09.11.2011, 15:46
Vielen Dank an Euch alle.
Den Brooks Flow habe ich im Geschäft auch schon gesehen, toller Schuh, ist bestimmt gut für den Wettkampf.

@blade_runner.
Du hast recht, hab gestern meinen neuen Ravenna 2 bekommen und probeglaufen. Ich finde Ihn noch besser als den Ravenna 1. Werd ihn für die längeren Distanzen auch weiter nehmnen.
Hast Du Erfahrungen mit der Haltbarkeit des Ravenna? Ich laufe seit März und Mai abwechselnd (Kurze, lange Distanzen) zwei Paar. Trügt mich der Eindruck, daß die Dämpfung
im Vorfuß nach 400-500 Km etwas nachläßt?

Gruß

Heinz

martin_h
09.11.2011, 17:08
Trügt mich der Eindruck, daß die Dämpfung
im Vorfuß nach 400-500 Km etwas nachläßt?

Nein, der Eindruck trügt dich nicht. Das ist bei jedem Schuh so, nur merkt man es bei dem einen mehr als bei dem anderen - auch je nachdem wie man läuft und wieviel Gewicht man auf den Schuh bringt. Nach etwa 400km hat so ziemlich jede EVA-Mittelsohle den Großteil ihrer Dämpfungseigenschaft verloren. Danach baut sie weiter ab, aber im Normalfall etwas langsamer als auf den ersten 400km. Grund ist die Schäumung.

Kompass10
09.11.2011, 20:46
Nein, der Eindruck trügt dich nicht. Das ist bei jedem Schuh so, nur merkt man es bei dem einen mehr als bei dem anderen - auch je nachdem wie man läuft und wieviel Gewicht man auf den Schuh bringt. Nach etwa 400km hat so ziemlich jede EVA-Mittelsohle den Großteil ihrer Dämpfungseigenschaft verloren. Danach baut sie weiter ab, aber im Normalfall etwas langsamer als auf den ersten 400km. Grund ist die Schäumung.

Danke,
das deckt sich genau mit meiner Empfindung.

Gruß
Heinz

Kompass10
09.11.2011, 20:54
Hat denn Jemand auch schon Erfahrung im Vergleich Ravenna 1 und Ravenna 2 ?
Ich meine wegen der DNA.
Mein Gefühl ist, daß der 2er ingesamt etwas fester und unglaublich variabel zu laufen bei verschiedenen Tempi ist. Liegt das an der DNA oder nur weil er noch neu ist?

Gruß

martin_h
09.11.2011, 23:52
...und unglaublich variabel zu laufen bei verschiedenen Tempi ist. Liegt das an der DNA oder nur weil er noch neu ist?

Wohl beides, wobei das DNA den größeren Anteil ausmachen wird. Das war schließlich die Idee hinter "DNA": variable Dämpfung bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Gewichten. :daumen:

Pali
09.01.2012, 12:25
hi Kompass,

ich bin eigentlich in genau der gleichen Situation wie du :hallo:. Bin ein großer Fan von dem Ravenna 1 bzw. 2. Bisher ist mir noch kein Schuh untergekommen der ein vergleichbares, dynamisches Abrollverhalten hat.
Wie du bin ich ein leichter Überpronierer und trage auch Einlagen (zwecks Spreizfuss). Da die Dämpfung vom Ravenna wirklich relativ hart ist hab ich mich aus den gleichen Gründen wie du nach einem etwas weicheren Schuh umgesehen. Habe den Asics GT-2170 und den Saucony Triumph kurz getestet, bin aber letztendlich doch wieder beim Ghost 4 gelandet.

Trage beide Schuhe abwechselnd und habe bei längeren Strecken keinerlei schlechte Erfahrungen mit dem Ravenna gemacht. Soweit ich irgendwo mal gelesen hab, steigt die Überpronation bei längeren Läufen ja mit der Zeit (Fußmuskular wird schwächer), daher eignet er sich im Vergleich zum Ghost wahrscheinlich sogar etwas besser für längere Läufe.

Übrigens gibts mitlerweile auch schon den Ravenna 3 :daumen:.

Ndiema
09.01.2012, 12:28
ohne jetzt die Kommentare gelesen zu haben. Meiner Meinung nach, reicht da ein Schuh mit wenig Dämpfung. Er sollte einfach nur etwas mehr Stabilität mitbringen, da die Fußmuskulatur bei längeren EInheiten immer müder wird und droht zu überlasten