PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mizuno ronin vs. Musha ?



gregu
09.11.2011, 20:12
Hallo zusammen,

ich habe den Ronin2 Auslaufmodell gekauft und bin begeistert ! 1x10km Lauf und 1x Marathon damit gemacht...

Jetzt sehe ich in der Mizuno Webseite, der Muscha sei AUCH in der Kategorie leichter Pronierer und Wettkampf.

Was ist dann der eigentliche Unterschied zwischen den Beiden? Weiß vielleicht jemand?
Kennt jemand sonst noch Alternativen? (Ich laufe fast nur noch entweder Inspire oder Ronin und möchte meinen Füßen eine gute Alternative bieten)

Viele Grüße aus der Oberpfalz,

Gregu

viermaerker
09.11.2011, 23:44
Der Musha ist ein sehr sanfter Kontrollschuh für milde Pronierer, soweit ich weiß.
Der Ronin ist ein reiner Neutralschuh.

Ich laufe (wenn ich's denn mal wieder darf) auch den Ronin und bin genauso begeisetert wie du.

Walter

gregu
10.11.2011, 21:27
Der Ronin ist ein reiner Neutralschuh.

Walter

Alle Orthopäde wollen mir Einlagen und Kontrollschuhe verkaufen und ich laufe bestens mit Neutralschuh ? bin begeistert !
Musha würde also bestimmt auch nicht schaden, nehme das beste Angebot für Zweitschuhkauf... Hauptsache schnell!

wiesel
10.11.2011, 23:13
Der Ronin hat wie der Musha eine minimal zur Innenseite hin stabilere Stütze. Wenn Du kein Supinierer bist kannst Du diese aber vernachlässigen ...

Mit laufenden Grüßen Wiesel

PS: Die Schuhe sind sehr nah beisammen.

Asenberger
10.11.2011, 23:27
Kennt jemand sonst noch Alternativen? (Ich laufe fast nur noch entweder Inspire oder Ronin und möchte meinen Füßen eine gute Alternative bieten)Evtl. der Kinvara von Saucony: Gleiches Gewicht, etwas mehr Dämpfung, neutral, relativ wenig Schuh und trotzdem voll alltagstauglich

Grüße
Asenberger

schlussläufer
11.11.2011, 06:38
Moin,

ich habe sowohl den Ronin 2 als auch den Musha und bin mit beiden zufrieden.
Der Musha ist noch einen Tick flacher und direkter - ist aber wirklich minimal.
Beide sind sehr leicht und fühlen sich gut an ...

VG

heatric
11.11.2011, 06:58
Mal ne Zwischenfrage.

wie fällt denn der Ronin 2 im Vergleich zu Asics und Brooks aus? Kann jetzt nicht nachschauen, aber ich glaube bei Brooks hab ich 11,5 und 12.
Jemand hier, der einen Verfgeich ziehen kann?
Fällt mir grad noch ein, bei adidas Aegis hab ich 12

Grüße Reinhold

Stormbringer
11.11.2011, 09:24
Der Ronin ist ja super leicht. Ist der überhaupt was für Schwergewichte wie mir? Habe die auch sehr leichten Asics Hyperspeed. In Frankfurt habe ich Lothar Leder gefragt, wie die Asics Tarther im Vergleich zum Hyperspeed sind. Der guckt mich an und sagt: Nix für Dich. Der wäre noch minimalistischer als der Hyperspeed und ich hätte 85 kg (er hat mich optisch korrekt auf den Kilo gewogen:daumen:). Er meint, er könne ihn auch nicht laufen. Ronin ist mindestens so minimalistisch wie Tarther, oder? Erfahrungen?

schlussläufer
11.11.2011, 17:43
Hi,

bei mir ist ein Asics eine halbe Nummer größer als die Mizuno.

@ Stormbringer soo minimalistisch ist der Ronin meines Erachtens gar nicht. Ich bin zwar ein bisschen leichter
als Du und hab auch keine Probleme mit den Schuhen ..........

VG

Asenberger
11.11.2011, 19:24
@stormbringer: Wir liegen gewichtstechnisch gar nicht weit auseinander und noch vor einigen Jahren hätte ich mich auch für zu schwer gehalten. Nachdem ich mir dann irgendwann mal die ersten "unvernünftigen" Schuhe auf "gut Glück" gekauft hatte, stellte ich fest, dass ich mit wenig Schuh gut zurecht komme.

...von daher vielleicht einfach mal das Risiko eingehen und probieren. Ich glaube schon, dass leichtere Schuhe auch für (etwas :wink:) schwerere Läufer nicht grundsätzlich tabu sind. Hängt vielleicht tatsächlich von einem einigermaßen vorhandenen Laustil ab.

Grüße
Asenberger

gregu
03.01.2012, 14:39
Hallo,
erstmals frohes neues Jahr!

Also Ronin ist bei meinen 80kgs kein Problem (Marathon damit gelaufen).

Bei dem Musha (inzwischen auch dazugekauft) habe ich Probleme am Innenknöchel rechts, so wie bei vielen anderen Leichtmodellen. Dabei muß ich mein Fuß extra beim Aufsetzen "kontrollieren" (nach innen drehen und den Pronationsknick verhindern).

Wie gesagt ist bei dem Ronin nichts solches zu sagen (vielleicht also schwerlastgeeignet ?), Ausserdem ist vom Profil her ein tolles Alltagsschuh (auch gut im Schnee).

Bin auf die Lebensdauer noch gespannt... denn, wenn wenig Dämpfung vorhanden ist, kann auch wenig kaputtgehen, oder ? :D

jetzt steuere ich auch Richtung Ronin 3, die gibt's ab 70€

Servus,

Gregu

platinumsoul
03.01.2012, 22:21
Laufe normal Supernova Sequence, also n richtiges Sofa und komme mit dem Ronin 3 bei schnellen Einheiten und im WK super klar. Adidas Adios war mir zu eng.


Lebensdauer vom Ronin ist wie bei den meisten Wettkampfschuhen etwa bei 600km. Also nicht so lange wie Trainingsschuhe.