PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkrampft -> Schmerz



Grinsefille
12.11.2011, 17:29
Hallo!

Seit einiger Zeit habe ich Schmerzen beim Laufen, ich versuche mal zu beschreiben wo sie auftreten, wobei das recht unterschiedlich ist!
In der Nähe von meinem Schienbein, aber eher Richtung Beininnenseite fühlt es sich schon nach wenigen Schritten verkrampft an und daraus entsteht dann normalerweise ein ziehender Schmerz, der dann während des Laufes (ca 40 Minuten, leider nicht länger wegen der Schmerzen) auch nicht besser wird.
Heute ist der Schmerz in veränderter Form aufgetreten. Wieder nach wenigen Metern, diesmal allerdings in Fußnähe. Ca dort, wo der Fußübergang ins Bein ist wenn ich von oben direkt auf den Fuß gucke (tut mir Leid ich habe keine Ahnung wie ich es besser beschreiben könnte). Das ganze hat sich so verkrampft, hat geschmerzt und wurde nicht besser, so dass ich noch nicht mal 20 Minuten laufen war und den Rest zurückgehen musste, selbst da hat es bestimmt eine Viertelstunde gedauert bis ich wieder einigermaßen normal gehen konnte und die Schmerzen langsam verschwunden sind.

Irgendwas auffälliges fühlen kann ich nicht. Ich kann auch ausschließen, dass ich mich körperlich überfordere.
Ich bin ziemlich genervt, da ich wirklich gerne laufe, aber momentan macht das ganze keinen Spaß mehr.

Ich weiß, es ist immer schwer, aus der Ferne etwas dazu zu schreiben, aber es wäre schön, wenn jemand einen Tip hätte, was ich tun kann. (Eine einwöchige Pause nutzt schonmal nicht...) Irgendwelche besonderen Lebensmittel, Massagen oder Gels vielleicht??

Vielen Dank,

Grinsefille:D

pinkpoison
12.11.2011, 18:58
Ungefähr dort, wo die roten Zonen (http://www.triggerpoints.net/triggerpoints/Tibialis_Ant.jpg) sind?

Falls ja, mal dort, wo das Kreuz ist nach Muskelverhärtungen suchen und diese mit ordentlich Druck massieren. 3-5 mal tägöich für 30-90s.

Gruß Robert

schlussläufer
12.11.2011, 19:00
Hi,

bist Du in letzter Zeit vielleicht auf Strecken unterwegs gewesen, die schräg zur Seite abfallen.
Ich hatte ähnliche Probleme im Urlaub. Dort bin ich jeden Tag am Strand gelaufen, dort wo
die Ebbe festen Sand hinterließ. Ich war dort halt immer auf einem schräg abfallendem Untergrund
unterwegs. Danach ähnliche Probleme wie bei Dir. Hat auch eine ganze Zeit gedauert, bis das weg war.
Allerdings habe ich nicht pausiert.

VG

Grinsefille
13.11.2011, 16:15
Hallo!

@ pinkpoison
Also die Schmerzen von gestern könnte ich tatsächlich der einen roten Stelle zuordnen, allerdings finde ich in kreuznähe nichts aussergewöhnliches.

@ schlussläufer
ich bin auch nicht auf schräg abfallenden Strecken gelaufen, jedenfalls nicht offensichtlich, habe bei der Strecke noch nichts gesehen.

Wenn ich los laufe, geht es immer den Berg runter, könnte es damit was zu tun haben? Also ich wüsste jetzt nicht wieso das so sein sollte, aber irgendworan muss es ja liegen... laufe hier eigentlich nur auf Asphalt, aber das mache ich eigentlich auch immer, lässt sich hier größtenteils leider nicht vermeiden... mit den Schuhen bin ich auch noch nicht so viele Kilometer gelaufen, also daran kann es auch nicht liegen.
Ich frage mich echt, woran das liegt!!
Morgen versuche ich nochmal zu laufen, wobei ich bezweifel, dass es plötzlich besser ist, hab ja auch so noch ab und zu ein Ziehen beim normalen Gehen :(

Grinsefille

Grinsefille
15.11.2011, 19:24
Wirklich Shin Splints?

Ich war heute beim Arzt und er hat Shin Splints diagnostiziert.
Ich frage mich aber woher das kommt. Ich weiß, dass ich nicht zu viel gemacht habe, meine Schuhe sind auch noch gut, das einzige könnte der Laufuntergrund sein, aber ich bin schon immer größten Teils auf Asphalt gelaufen. Und hier gibt es keine Feldwege :( jedenfalls nicht in Fußnähe..., ich kann zwar alle paar Meter eine kleine Rasenfläche mitnehmen, aber ändert das was?

Wie lange muss ich denn jetzt Pause machen, damit das ganze so verschwindet, dass es nicht wieder kommt?

Ist es nicht auch so: einmal Shin Splints, immer Shin Splints?

Habt ihr Erfahrungen inwiefern man seine Kondition mit dem Hometrainerbike halten kann???
(das wäre dann wohl die Alternative kombiniert mit spazierengehen - auf meine frische Luft will ich nicht verzichten!!)

Gruß
Grinsefille

pinkpoison
15.11.2011, 20:40
Welche Diagnose hättest Du denn erwartet? Wenns dort weh tut, kommt diese Diagnose reflexartig bei 95% aller Ärzte und damit hat das Problem einen Namen und man kann es mit der Kasse abrechnen, unabhängig davon, was die tatsächliche Ursache Deiner Beschwerden ist. Da würde ich mal ganz entspannt bleiben an Deiner Stelle... und vor allem nicht dran zweifeln, dass Du das wieder los werden wirst. Wahrscheinlich aber nicht aufgrund der Therapie eines Orthopäden...


Gruß und gute Besserung!