PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar WearLink Bluetooth + Android Handy oder doch Pulsuhr



eZpK
13.11.2011, 12:53
Guten Tag zusammen,

möchte nun auch endlich mal meinem Körper was gutes tun und regelmäßig laufen gehen.
Bin nun gerade am informieren über passendes equipment und dabei natürlich auch auf Pulsuhren gestoßen.
Die Preise für eine gute Uhr sind ja doch schon ordentlich und da stellte sich mir natürlich die frage ob sowas nicht auch mit den technisch sehr fortgeschrittenen smartphones möglich ist.

Dabei bin ich dann über einige apps gestoßen die in Verbindung mit dem Bluetooth fahigen WearLink von Polar funktionieren und einem alles wiedergeben was auch die Modelle der polar Pulsuhren können.

Dir frage ist ob eine Pulsuhr somit unnötig ist?
Hat hier jemand schon die Kombination mit smartphone probiert?
Was spricht eurer Meinung, für eine Pulsuhr Variante?

Gruß Marcel

Rennsemmel84
14.11.2011, 15:55
Für die meisten Läufer dürfte schon der Transport eines Smartphones beim Laufen ein absolutes KO Kriterium sein. Eine Uhr befestige ich einfach am Handgelenk, da stört sie dann nicht mehr, egal wie lang ich lauf. Ein Smartphone braucht aber immer eine spezielle Tasche.

Um beim Gurt von Polar zu bleiben - nein die Anwendungen fürs Handy können nicht all das, was die Uhren von Polar können. Die ganzen Zusatzfunktionen der Uhren fallen bei der Anwendung weg - ob man die allerdings verwenden möchte, ist eine andere Frage.

Prinzipiell ist der Gurt identisch, nur der Sender funkt auf einer anderen Frequenz, d.h. der übertragene Puls ist gleich - wie die Anwendung auf dem Handy dies dann darstellt ist eine andere Sache.

Achso, falls du einmal in einen ordentlichen Regen kommst, wirst du vermutlich ziemlich um dein Handy fürchten und das ablesen der Daten während dem Lauf funktioniert mit einem Handy auch nur eingeschränkt (Gerät rauskrammen, draufschauen, wieder wegpacken).

Smartphones können vieles, aber nicht alles ist von praktischen Nutzen

eZpK
14.11.2011, 17:24
Ok der transport mag den ein oder anderen stören, jedoch gibt es auch da spezielle Taschen für den Arm die dann auch einen Schauer überstehen.
Manch einer hat ja beim laufen auch einen Rucksack dabei wo man dieses dann auch verstauen kann.
Funktionstechnisch weiß ich nun nicht genau was einem da fehlen sollte.
Herzfrequenz momentan und durchschnitt, Laufzeit, strecke, Geschwindigkeit in allen Variationen, momentan, durchschnitt, Max, detaillierte Aufzeichnung der laufstrecke, speichern von auswertbaren Diagrammen aufgrund der ermittelten Daten und was weiß ich nicht noch alles.
Bis auf die schwimmtauglichkeit sehe ich irgendwie noch nicht den Grund für eine pulsuhr.
Ablesen ist auch kein Problemen durch die erwähnten armtaschen, zusätzlich kann man sich auch alles per Kopfhörer Ansagen lassen nach persönlich einstellbaren intervallen. warnmeldung bei unter/Überschreitung bestimmter herzfrequenzen.
Zusätzlich hat man direkt einen mp3 player in Form des handys dabei, wo die Musik durch die App bei ansagen automatisch reduziert wird.
Und nicht zu vergessen man hat ein Handy dabei für einen evtl. Notfall.

Rennsemmel84
14.11.2011, 18:24
Du wirst kaum deinen Oberarm während dem laufen so weit drehen können und ihn dann ruhig halten, damit du die Anzeige ablessen kannst. Die Ausgabe der Informationen der Sprachansage ist auch limitiert (zeitlich und vom Umfang her), damit erhält das Handy einen Mehrwert, kann allerdings im tatsächlichen Trainingsalltag nicht das leisten, was man sich erhofft hat - es bleibt eine Spielerei
Die angsprochenen Zusatzfunktionen sind Geschmackssache, braucht man nicht unbedingt, allerdings ist die Ausgabe der aktuellen Geschwindigkeit durch das Handy, ungenauer als die Systeme von Garmin oder Polar.
Ob die Tasche den besagten Schauer aushält, hängt davon ab, bei welchem Wetter du laufen gehst und wie lange. Es kommt doch vor, dass man sich einmal verschätzt hat.

Natürlich spielt es bei der Wahl auch eine Rolle, was du für läuferische Ziele hast und wie das Gerät genützt werden soll. Wobei ca60€ für den Gurt ja auch nicht ohne ist

BuffaloBill
15.11.2011, 18:10
Bin anfangs auch mit Handy am Oberarm gelaufen. An sich recht gut. Aber auf Dauer nervt es. Dann greift man doch zur Uhr. Bin jetzt mit meiner 305er extrem zufrieden.

leloo
15.11.2011, 21:16
ich schließe mich den vorherigen Beiträgen an.

Ausserdem finde ich es nicht besondern schön das meine Daten und meine Laufstrecken bei dritten Anwendern liegen und diese damit machen können was sie wollen. Es gibt eine App die hier ganz besondere Vorgaben macht, im Sinne von "der User hat keine Rechte an seinen Daten".

Sowas stört evtl. nur mich persönlich. War aber u.a. ein Grund wieder auf eine ordentliche Pulsuhr mit Streckenmessung umzusteigen.

Gruß Leloo

calcaneus
09.12.2011, 20:44
Ich laufe mit Andoid Handy und will nichts mehr anderes. Habe in meiner Nike Laufjacke vorne im Brustbereich eine Tasche mit Kopfhörerausgang.
Endomondo Sports Tracker drauf, Musik an, perfekt. Kein extra MP3 Player mehr, keine teure Uhr am Handgelenk. Über Kopfhörer bekomme ich die Zeit des letzten KM und die Gesamtzeit angesagt. Wunderbar.

olauer
12.12.2011, 10:08
Na dann viel Spaß mit deiner Laufjacke im nächsten Sommer :teufel:

d'Oma joggt
12.12.2011, 11:38
Es gibt auch Laufshirts mit Tasche
LG Anke

styria69
08.01.2012, 21:19
Laufe mit Smartphone mit Endomondo App mit Tasche am Oberarm oder Tasche in Jacke und/oder Garmin Forerunner am Handgelenk. Garmin = genauer, Smartphone hält aber der Akku länger und Musik kann ich während des Laufens auch noch hören. Ev. auch noch telefonieren.
Bei langen Läufen hab ich immer ein Handy dabei (für Notfälle), daher ist diese Option sicher sehr sinnvoll.

Dass andere meine Tracks lesen können, kann ich in den Privatsphäre-Einstellungen regeln, von daher muss ich mit niemanden etwas teilen, wenn ich es nicht will.
Aber auf der anderen Seite kann ich das natürlich, was z.B. bei Endomondo sehr toll ist, auch zur Motivation dient und man dadurch auch viele "Gleichgesinnte" kennen lernen kann :-)