PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : guter Sportarzt in Karlsruhe?!



sporty0374
17.11.2011, 10:11
Hallo zusammen,

mein Problem besteht schon länger...(mind. 3 Jahre).

Hatte vor drei Jahren einen Ermüdungsbruch im linken Sprunggelenk. Seither versuche ich immer mal wieder zu laufen...

Immer wenn ich momentan laufe beginnt es nach ca. 3 bis 4km im linken Aussenschienbein zu "zwicken", ja sogar zu schmerzen. Das gibt sich während des Laufens aber immer wieder.

Ich habe die letzten Jahre immer mal wieder mit dem Laufen begonnen und aber meist nach ca. 2-3 Monaten wieder damit aufgehört.
Aufgehört habe ich desshalb immer wieder, weil ich in den gestützen Schuhen (damals New Balance 768) noch Einlagen dazu trug (Senk-Spreiz Füße - vom Orthopäden diagnostiziert). Damals konnte ich nur ca. 3km am Stück und ohne Schmerzen laufen.
Nach 3km fing es immer im linken (nur im linken - rechts lief/laufe ich beschwerdefrei) Aussenschienbein zu schmerzen an, der Schmerz geht dann bis hoch ins Kniegelenk, danach habe ich immer abgebrochen und bin nach Hause "gegangen". Das war anscheinend "zuviel gestützt" mit den Einlagen zusammen.

Seit 3 Monaten nun laufe ich 3-4 mal die Woche ohne orthop. Einlagen (mit neuen Laufschuhen Mizuno Wave Inspire 7 - in einem kompetenten Laufgeschäft gekauft, mit vorheriger Videobandanalyse), und habe seither insgesamt sechs 10km-Läufe absolviert.
Das Problem ist nicht mehr "so stark" vorhanden, allerdings schon noch spürbar da.
Ich dehne mich vor und nach dem LAufen, vor dem Laufen reibe ich die Unter- und Oberschenkel zusätzlich mit Franzbranntwein ein.

So weit so gut!
Muss ich einfach nur die "richtige" Muskelgruppe mehrfach dehnen (täglich??) und dadurch kräftigen und stärken?
Muss ich bewusster auf meinen Laufstil achten? (Aufsetzen und Abrollen des Fußes?)
Wobei die Dame im Sportgeschäft meinte "es sieht gut aus, wie ich laufe..."

Wer hat Tipps?

Eigentlich würde ich mich gerne auch mal bei einem fachlich kompetenten Sportarzt vorstellen mit meinem Problem...desshalb auch der Thread hier.
Wer kennt einen kompetenten in Karlsruhe?
Ich weis, in Foren Ärzte zu empfehlen oder auch nicht ist ja nicht so gerne gesehen, desshalb gerne per PN...

Danke euch,
sporty:hallo:

sporty0374
18.11.2011, 06:54
...gar keine Tipps oder Vorschläge?

Sportliche Grüße,
sporty:hallo:

Abitany
18.11.2011, 10:45
Ich habe vor Jahren auch mal nach einem guten Sportarzt in Karlsruhe gesucht - fündig wurde ich leider nicht.

Hast du mal versucht, gänzlich ungestütze Schuhe zu laufen? Vor vielen Jahren, am Anfang meines Laufens, hatte ich auch stark gestützte Laufschuhe, und ich hatte immer wieder Probleme ... mit dem allmählichen Wechsel auf ungestütze Schuhe verlor sich das.

Gruß,
Achim

sporty0374
18.11.2011, 11:26
Hi Achim,

ja, das mit den Schuhen dachte ich mir auch schon...
Ich hatte mal den Brooks Adrenaline an, da fühlte ich mich eigentlich auf Anhieb "sauwohl"...

Naja, die Verkäuferin im Laufsportladen meinte aber nach anschauen der Videoanalyse, dass ich schon noch eine "kleine" Stütze bräuchte (was mir durch ihre Erklärung auch einleuchtete), im Mizuno Wave Inspire 7 fühlte ich mich dann auch gleich wohl, desshalb nahm ich den...
So stark stützt der Mizuno nun ja auch nicht, meinte sie.
Es gäbe andere, mit stärkerer Stütze.
Vielleicht kaufe ich mir einen Neutralen im Frühjahr und versuchs mal damit, irgendwann ist so oder so ein 2. Laufschuh notwendig....

Noch jemand Tipps zum Dehnen/Kräftigen des Aussenschienbeins??

Danke,
sporty