PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tour de France Strecke mit dem Kickbike 2013



Patina
18.11.2011, 23:02
.... da hat jemand Großes vor!

Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - About project (http://www.kickfrance2013.com/en/about-project#!prettyPhoto)[wsgimg]/1/

Maxilainen
04.12.2011, 20:16
Was ist denn das für ein Lenker und eine Technik auf dem ersten Bild? :confused:

jodi2
04.12.2011, 23:39
Steh doch da, ein Hochrad.
Hast Du etwa noch keins??? :D

Maxilainen
05.12.2011, 07:33
Ups, da habe ich den Text wohl zu schnell überflogen. :peinlich:

Stimmt, so was fehlt mir noch in meiner Einrad-Roller-Bike-Sammlung. Das wird aber wohl auch so bleiben.

Nauk
06.12.2011, 10:29
Zur Einstimmung ein Video:
Kick Your Life, Kick France 2013 - Tour de France by Footbike - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=qTQ01SxLybo)

N

jenss
23.12.2011, 18:52
Tolles Video!
j.

jodi2
23.12.2011, 18:58
Oha, stimmt!
Da sagt man spontan "Ich bin dabei!".
Aber ich halte es ehrlich gesagt für nicht machbar, nicht hauen... :peinlich:

Vielleicht kann man den Macher des Videos für den DTRV verpflichten???

jenss
26.12.2011, 03:30
Nur ein Haken: Das Video hat nicht ganz die korrekten Seitenverhältnisse. Sonst super.
j.

GUID0
27.12.2011, 13:29
Es scheint durchführbar, denn offensichtlich meldet sich Alpo wieder zurück! An ihn und seine Leistungen (24h-Rekord und Paris-Brest-Paris) musste ich denken als ich von der irren Idee unserer Tschechischen Freunde erstmals hörte/las.

Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - Blog - The Legend Returns - Alpo Kuusisto kicks with us!!! (http://www.kickfrance2013.com/en/blog/the-legend-returns-alpo-kuusisto-kicks-with-us-7)

Ein Wahnsinns-Vorhaben für jeden Teilnehmer. Ich drücke jetzt schon die Daumen!!

jenss
29.01.2012, 12:00
Die Google-Übersetzung des Projektes aus dem Französischen von der Homepage (http://www.kickfrance2013.com/fr/about-project)....
Das wird mit bis 230 km-Etappen pro Tag wohl ca. doppelt so hart wie die normale Tour de France...


Es scheint durchführbar, denn offensichtlich meldet sich Alpo wieder zurück! An ihn und seine Leistungen (24h-Rekord und Paris-Brest-Paris) musste ich denken als ich von der irren Idee unserer Tschechischen Freunde erstmals hörte/las.

Der wird vielleicht auch der einzige sein, der das durchhält :D (wenn er noch so fit ist wie früher).
j.

EDIT: Argh... die Seite gibt es ja auch in englisch :): Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - About project (http://www.kickfrance2013.com/en/about-project) .


Das Projekt

Im Jahr 2013 wird das berühmte Radrennen Tour de France feiert seinen hundertsten. Bisher haben wir nicht, dass jemand, der einen Roller gemacht hat und deshalb haben wir als die ersten Menschen in der Geschichte dieses Rennens laufen beschloss gehört! Das Ziel unseres Team von vier Personen, ist die berühmte Tour de France auf einem Motorroller durchführen, indem Sie genau die gleiche Strecke zur gleichen Zeit wie die Radfahrer. Pout, wird es nicht nur eine sportliche Leistung, weil wir andere Ziele erreichen wollen ...

Als unser Held und Vorbild Josef Zimovčák, die während der Tour de France in alten Geschichte reiste, wollen wir auch durchführen jedem Schritt einen Tag vor dem Peloton.

Die Route der Tour de France 2013 wird am Anfang des Jahres bekannt sein, aber es kann schon auf dem Weg sein wird länger als 3500 km, wird der Pfad enthält mindestens 22 Schritte und einige werden 230 km. Mit all unseren Willen, überqueren wir die berühmten Bergpässe und Alpengipfeln, die sich bis zu 3000m Pyrenäen, wie Mont Venoux, Galibier, Alpe d'Huez, der Tourmalet, der Aubisque etc.. Beachten Sie, dass beim ersten Start wird in Korsika wie jedes Jahr durchführen, was bedeutet, mehr Meilen und die Berge und in einer Zeit der unerträglichen Hitze.

Weil wir die Härte einer Reise von 200 Kilometern in Roller jeden Tag zu realisieren, begannen wir unsere Vorbereitung für 2011. Wir beabsichtigen, verbringen jeden Tag zwischen 10 und 17 Stunden auf dem Betrieb unserer Roller, in anderen Worten, wir haben nicht viel Zeit zum essen, schlafen und sich erholen. Bei dieser Anstrengung haben wir im Jahr 2012, 5000km um auf Roller zu Fuß und fahren mehrmals in Konzentrationslagern in den Bergen. Wir sind verzweifelt um erfolgreich zu sein!

Das Projekt Kick Your Life, Kick-2013 Frankreich - Tour de France auf einem Roller ist nicht nur der Traum unserer sportlichen Leben zu erfüllen. Dieses Projekt wurde akzeptiert und genehmigt durch die Intenational Vereinigung Sport-Scooter Iksa um den Sport in Europa und unser Team verteilt werden die Sonderbotschafter des Sports hübsch, aber wenig bekannten (weitere Informationen finden Sie auf http gehen : / / IKSA - the world of scooter and kicksled sports (http://www.iksaworld.com/)).

Auch möchten wir Menschen, die nicht gehabt haben in ihrem Leben so gut geht wie uns zu helfen. Wenn wir "begeistern das Leben eines Menschen," würden wir mit großer Freude! (Look in der Rubrik Treten Sie mit Ihrem Leben).

Hoffentlich starten wir schlagen die tar Korsika im Juli 2013 und wenn der Gott aller Sportarten ist bei uns 3 Wochen feiern wir diesen Erfolg unter dem Arc de Triomphe in Paris! Daumen drücken!

GUID0
29.01.2012, 22:07
"jsou dvě týdenní soustředění v kopcích" bedeutet "zweiwöchigen Trainingslager in den Bergen" und bitte NICHT "Konzentrationslagern in den Bergen". Übersetzungs-Roboter kritisch nachprüfen!

Ich will nicht vom Thema abweichen: Es ist ein ganz tolles Unterfangen! Das große Problem ist die Regeneration, da die Belastungsdauer pro Tag weit mehr ist als bei den Profi-Radlern (und diese auch an ihre Grenzen gehen). Soweit ich es verstanden habe, versuchen die Footbiker möglichst viele Etappen zu machen und hoffen auf eine gemeinsame Zieleinfahrt in Paris möglichst vieler Tretrollerfahrer. Perfekter Auftritt bei der 100ten TdF!

jenss
31.01.2012, 14:29
Ich finde die Idee auch super, aber ich denke, das schafft keiner, wohl nicht mal Alpo. Die Profis haben einen Schnitt von ca. 40 km/h die Roller etwa die Hälfte. Da hilft auch kein Windschatten. Doppelte Fahrzeit heißt viel weniger Regenerationszeit... Aber wenn's klappt, wäre da eine verdammt gute Rollerwerbung :daumen:. Mutig ist es in jedem Fall. Wer da mitfährt sollte gerne auch Bergabfahr-Erfahrung haben.
j.

jenss
27.06.2012, 18:55
Im Tour-Magazin wurde die geplante Tretrollerfahrt bei der Tour de France jetzt auch erwähnt. Ist ein Kästchen dazu, glaube auf Seite 8 oder 9.
j.

Teffmann
27.06.2012, 21:27
Danke Jens, ist Seite 9.

Aber leider so klein, dass ich es beim Durchblättern nicht gesehen habe.

Link auf die website ist aber genannt.

xh1
11.07.2012, 20:34
weiß man schon etwas wie es Tretrollerfahren so geht??

Tschüßi

xh1
11.07.2012, 20:36
ziehe meine Frage zurück, lese gerade das erst 2013 die Teilnahme der Tretroller geplant ist

jenss
22.08.2012, 14:21
Das wäre doch auch eine nette Runde für Lance Armstrong und Jan Ullrich. Ob die schon mal gefragt wurden? :)

Ich denke, die werden das ganze nicht wie ein Rennen fahren, wollen "nur" durchkommen. Sie werden sich wohl viel Zeit nehmen für die Strecken. Hoffe, es bleibt noch Zeit zum Schlafen über... Ich hoffe sehr, dass sie es packen, kann es aber nicht so ganz glauben.
j.

jodi2
22.08.2012, 14:27
Nein, ich denke, wenn eine größere Gruppe junger Leute aus ganz Europa zwei Jahre in Training und Orga des Projektes ihre gesamte Freizeit, jedes Weekend in zwei Sommerhalbjahren und viel privates Geld investieren und etliche Sponsoren bemühen und suchen, werden sie sicher noch nicht auf die Idee gekommen sein, bekannte Sportler des großen Events, in dessen Schatten das ganze Projekt abläuft, anzusprechen bzw. zu integrieren, das wäre einfach zu abwegig...:ironie:

jenss
22.08.2012, 15:21
Hmm... wenn da aber Lance und Ulle dabei wäre, hätten sie 1000x mehr Aufmerksamkeit, selbst als Mitfahrer ohne großen Namen. Das würde sicher auch dem Ziel des Projektes (http://www.kickfrance2013.com/en/kick-your-life) dienen. Allerdings könnte der Spaß an der Sache auch wieder darunter leiden, kann man als Nicht-Mitfahrer wohl nicht wirklich einschätzen.
j.

MrVeloC
22.08.2012, 15:40
Hmm... wenn da aber Lance und Ulle dabei wäre, hätten sie 1000x mehr Aufmerksamkeit, selbst als Mitfahrer ohne großen Namen. Das würde sicher auch dem Ziel des Projektes (http://www.kickfrance2013.com/en/kick-your-life) dienen. Allerdings könnte der Spaß an der Sache auch wieder darunter leiden, kann man als Nicht-Mitfahrer wohl nicht wirklich einschätzen.
j.

Klar, aber die Aufmerksamkeit fokussiert sich auf die Promis und nicht auf die eigentlichen Akteure. Das ist eigentlich eher kontraproduktiv!

jodi2
22.08.2012, 15:59
Ich dachte zwar nicht, dass es nötig wäre, aber ich hab noch einen erklärenden Smiley dazugesetzt...:klatsch:

Ob das sinnvoll ist oder nicht mag dahingestellt sein, ich wollte nur sagen, dass man sicher sein kann, dass die Gruppe bei diesem Projekt so etwas schon längst mehr als bedacht haben, kurz nachdenken bitte und sich Dimension des Projektes und Auswirkungen für das eigene Leben mal ausmalen...

jenss
22.08.2012, 16:34
Ah, jetzt klingt das schon anders :D. Ja, ich denke auch, das ist für die keine kleine Sache. Schon bei der WM war ja die Vorstellung des Projektes, 1 Jahr vorher. Die werden sich das schon gut überlegt haben. Bisher ist kein Holländer, Franzose oder Deutscher dabei, wenn ich das richtig erkenne, oder? 1 Finne und 3 Tschechen?
http://www.jenne.vamosaver.de/WM2012/DSC08228.JPG
j.

jodi2
22.08.2012, 16:58
Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - Team (http://www.kickfrance2013.com/en/team)

Hatte allerdings gedacht es wären mehr.

Hennes
22.08.2012, 17:07
Ich nutze mal diesen Thread unerlaubterweise für eine Fachfrage;

Vor ein paar Tagen bin ich einen kleinen Anstieg (Berge gibts hier nicht) hoch gerollert.

Bei den ersten Schritten habe ich das Anschiebebein sehr weit nach hinten "gereicht" und quasi am Schluß mit dem Ballen/Zehenspitzen angeschoben. Hierbei kommt ja eine erhebliche Spannung auf die Fußunterseite, genau Plantarsehne - mein Lieblingskörperteil :motz: :sauer:

Das fiel mir direkt auf und das wollte ich natürlich nicht, dann habe ich den Fuß viel weiter vorne aufgesetzt und sozusagen den Roller nachgezogen - ich hoffe, man versteht mein Gesabbel - das find ich angenehmer, benötigt aber ganz andere Muskulatur.

Was ist richtig allgemein? und für mich kann eigentlich nur die zweite Methode richtig sein oder gibts noch was anderes?


gruss hennes

jenss
22.08.2012, 17:32
Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - Team (http://www.kickfrance2013.com/en/team)

Hatte allerdings gedacht es wären mehr.

Ja, ich finde auch, die brauchen noch einen Deutschen im Team :wink:.
j.

jodi2
23.08.2012, 10:30
Hennes, generell die "Kicks" kürzer und schneller am Berg und häufiger den Fuß wechseln. "Kürzer" heisst bei mit auf Kickbike etwa Vorderfuß etwa auf Höhe des vorderen Ende des Trittbretts aufsetzen und etwa bei der Hinterachse wieder abheben.
Bei normalen/langen Kicks in der eben bei höherem Tempo setze ich eh am hinteren Ende des Trittbrett auf und hebe erst wieder deutlich hinter dem Hinterrad an (evtl. noch mit Absenken und nach hinten drücken des Oberköpers).

Ich selber hatte mit Fußunterseite/.-gewölbe noch keine Probleme, weiss nicht mal genau, was/wo die Plantarsehne ist, aber ich habe schon von mehreren (erfahrenen) Rollerfahrern von Problemen dort gehört und speziell bei intensiven/langem/häufigen Bergauffahren/-trainieren. Grundsätzlich dürfte bergauf kicken daher für diesen Bereich eine höhere Belastung darstellen. Aber ich denke, vor allem bei falscher/zu langer oder auch zu kräftiger Ausführung, wenn es zu steil ist, würde ich nicht mehr mit Gewalt und voller Kraft auf Füße und Sehnen kicken, sondern so ab ca. 12% eher runterhüpfen laufen/joggen.

Und grundsätzlich ist beim Rollern die Methode am besten, die Dir gut tut/bei der Du und Dein Körper sich am besten fühlen und oft braucht es nur eine winzige Variation, um von einer Bewegung mit Beschwerden zu einer ohne zu kommen.

Gruß
Jo

Küppi
23.08.2012, 11:47
Jens for TDF
Ich mach auch deinen mental coach und schreib aufmunternde Kommentare wenn du am Tourmalet platt bist.
Gruß Klaus

Hennes
23.08.2012, 11:54
Jens for TDF
Ich mach auch deinen mental coach und schreib aufmunternde Kommentare wenn du am Tourmalet platt bist.
Gruß Klaus

:unterschreib:

Ich freue mich schon auf die Fotos - leider wird man 4 Monate brauchen um alle anzugucken :daumen:


gruss hennes

jenss
23.08.2012, 12:07
Jens for TDF
Ich mach auch deinen mental coach und schreib aufmunternde Kommentare wenn du am Tourmalet platt bist.
Gruß Klaus

Wir können ja zusammen mit Alpo und Co. mitfahren ;). Danach sind wir beide spindeldürr :D.
Nee, ich hätte eher Lust als Foto-/Videograf dabei zu sein, aber 3-4 Wochen Auszeit und das Finanzielle... geht bei mir sicher nicht.
j.

Teffmann
24.08.2012, 19:56
Das wäre doch auch eine nette Runde für Lance Armstrong und Jan Ullrich. Ob die schon mal gefragt wurden? :)



Wie heute bekannt wurde

Home*| TOUR-MAGAZIN.DE (http://www.tour-magazin.de/)

wird Lance Armstrong keine Radrennen (zuletzt MTB und Jedermann) mehr fahren. Er wird wohl lebenslang gesperrt. Gegen die gegen ihn erhobeben Dopingvorwürfe wird er nicht mehr angehen.

Allerdings möchte die USADA (Dopingbehörde der USA) ihn für alle Sportarten sperren lassen, die den WADA-Code anerkennen. Das wäre dann ggf. auch die IKSA, wenn nicht ausdrücklich, so ggf. doch faktisch.

Einen gesperrten Sportler, der durch die TdF bekannt wurde, dorthin mitzunehmen, gibt bestimmt Aufmerksamkeit aber u.U. schlechte Publicity.

BTW: Mag sein, dass Armstrong gedopt hat, seine Verdienste um die Livestrong Stiftung (Kampf gegen den Krebs) sind unbestritten und wurden durch die TdF Erfolge zumindest begünstigt. Einem Menschen, der viel Zeit und Geld dafür einsetzt, dass schwer kranke Menschen geheilt werden, oder sich ihr Leiden zumindest erträglicher ist, gebührt m.E. großer Respekt.

jenss
24.08.2012, 21:16
Das Bild bei TOUR ist ja sehr passend gewählt :zwinker5:.
Ja, obwohl vermutlich auch die Nächst-Zweitplatzierten gedopt waren, ist Lance' Ruf jetzt richtig am Boden. Gerade bei der Tour De France wäre es nach Aberkennung seiner Titel unmöglich ihn dorthin mitzunehmen.
j.

jodi2
25.08.2012, 06:33
Ich hab vom Radsport und den ganzen Kommissionen dort, sei es die generellen oder für/gegen Doping, wenig Ahnung, aber ich sehe das auch mit gemischten Gefühlen. Das ist so chaotisch und willkürlich, teils wohl einfach Hilflosigkeit gegenüber der Vielzahl an Dopingmöglichkeiten, das Prozedere macht auf Dauern/über Jahre jeden weich, selbst wenn er ehrlich gewesen sein sollte, da würden viele irgendwann sagen, ich kann nicht mehr, genug der Rechtfertigungen, Erklärungen, Untersuchungen, Stellungnahmen, Anschuldigungen. Wenn man da jemand auf dem Kieker hat, findet sich immer was, scheint mir und sei es nur, dass jemand einen Formfehler macht, der ein Jahr vorher noch korrekt war, ich erinnere mich an einen ziemlich nebulösen Fall dieser Art bei Kai Hundertmarck im Triathlon.
Und was soll das, nach 1-1,5 Jahrzehnten kommen die jetzt bei jemand drauf, der ein Jahrzehnt im Rampenlicht stand? Und zufällig finden sich plötzlich Zeugen bzw. Kollegen, die diese 10 Jahre vorher nichts zu sagen hatten/keiner hörte? Sehr komisch...
Jeder Kriminalkommissar würde bei so einem Ermittlungsablauf Versäumnisse von Gericht und gegnerischem Anwalt vorgehalten bekommen...

jenss
25.08.2012, 12:09
So komisch sehe ich das nicht. Die Omerta (http://www.sportticker.net/?p=1327) hat lange gehalten. Von den Top 10 Fahrern sind wohl kaum welche sauber gewesen. Nach 8 Jahren sind Dopingvergehen eigentlich verjährt. Ich dachte, man kann dann nicht mehr alle Siege von Lance annullieren. Anscheinend geht es doch...?
Was besonders übel wäre, ist, wenn sich der Handel mit den Dopingmitteln bestätigen sollte.
j.

KarinB
25.08.2012, 15:43
Wenn gar niemand gedopt hätte, dann hätte Lance wahrscheinlich trotzdem die Tour gewonnen, also wäre im Grunde in der Rangfolge alles gleich geblieben, egal ob gedopt oder nicht. Es ist schade, dass durch die ganzen Dopinggeschichten das Interesse an der TDF zurückging. Auch die deutschen Städte hatten in den letzten Jahren nicht mehr viel Interesse sich um eine Etappe zu bewerben. Ich würde es ziemlich unfair finden, wenn Lance seine Titel aberkannt bekäme und ein anderer würde sie annehmen der genauso gedopt hätte.

Die ersten 4 Etappen der Tour 2013 sind schon bekannt:

1st STAGE
Saturday 29th june
Porto-Vecchio > Bastia : 200 km

2nd stage
Sunday 30th june
Bastia > Ajaccio : 155 km

3rd STAGE
Monday 1st July
Ajaccio > Calvi : 145 km

4th STAGE
Tuesday 2nd July
Nice > team time trial

After the Grand Depart of the 100th Tour de France in Corsica, it is at Nice that the race will make its re-entry to the mainland. The 4th stage will be a team time trial on the streets of the capital of the French Riviera. The starting point is yet to be determined, but the finish, as was the case in 1981, is already booked for the Promenade des Anglais. The length of the stage will be around 20 km.

5th stage
Wednesday 3rd July
Cagnes-sur-Mer > …

The race will kick off at Cagnes-sur-Mer, a town to the west of Nice, playing host to the Tour de France for the first time. The peloton will then head towards...

Ein Problem könnte sein, dass die Straßen einen Tag vor der Tour ja noch nicht gesperrt sind und die 4 Kickbiker dann den vollen Autoverkehr abbekommen. An den berühmten Bergen verstopfen die Wohnmobile die noch einen guten Platz finden wollen dann vielleicht die Straßen. So angenehm stelle ich mir das nicht vor, das heißt die Bedingungen sind schlechter als für die Radprofis.

jenss
25.08.2012, 19:17
Wenn gar niemand gedopt hätte, dann hätte Lance wahrscheinlich trotzdem die Tour gewonnen, also wäre im Grunde in der Rangfolge alles gleich geblieben, egal ob gedopt oder nicht.

Kann man nicht sicher sagen. Manch einer war voller Mittelchen, wie "Mr. 60%" Bjarne Riis (http://www.sueddeutsche.de/sport/radport-riis-war-randvoll-1.714436), andere hatten weniger intus, wenige gar nichts. Erik Zabel konnte kein Epo vertragen.


Ich würde es ziemlich unfair finden, wenn Lance seine Titel aberkannt bekäme und ein anderer würde sie annehmen der genauso gedopt hätte.

Ulle will sie nicht haben :D (http://www.sueddeutsche.de/sport/sperre-gegen-tour-de-france-sieger-jan-ullrich-lehnt-armstrongs-tour-titel-ab-1.1450065).



Ein Problem könnte sein, dass die Straßen einen Tag vor der Tour ja noch nicht gesperrt sind und die 4 Kickbiker dann den vollen Autoverkehr abbekommen.

Stelle ich mir auch nicht so einfach vor. Dafür bekommen sie schon die Aufmerksamkeit von tausenden Leuten am Straßenrand. Es muss wohl schon jemand vorausfahren.
j.

GUID0
14.01.2013, 22:04
Da seit heute die Einladung zum Mitkicken online ist, hier der Link:
Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - Ride with us (http://www.kickfrance2013.com/en/ride-with-us)
Ich selbst trainiere schon jetzt, da ich zumindest drei Etappen mittreten will. Je mehr ich trainiere und je fitter ich werde, desto mehr kommen mir Zweifel, ob ein Mensch wirklich alle Etappen in dieser Zeit fahren kann. Am ehesten von den genannten Herren ist es Alpo. Jedenfalls freue ich mich auf meinen Einstieg irgendwo dazwischen. Ende April wird es für mich dann fix sein, ob, wo und wann ich dabei bin.

Teffmann
14.01.2013, 22:53
Von den Flachetappen 2013 hat keine unter 170 km (bis auf die letzte Etappe nach Paris). Blieben für mich also die drei Zeitfahren (25 km, 33km, 33 km) :-)

jenss
15.01.2013, 00:58
Je mehr ich trainiere und je fitter ich werde, desto mehr kommen mir Zweifel, ob ein Mensch wirklich alle Etappen in dieser Zeit fahren kann.

Ich glaube, das schafft keiner, weil man zu wenig Schlafenszeit hat. Mit Roller fährt man viel länger, in den Abend hinein. Wenn sie die 3500 km schaffen, dann wohl am ehesten ein paar Tage nach den Rennradlern, d.h. sie nehmen vielleicht einen Ruhetag, um die Renner vorbeizulassen. Auch das wäre schon sehr stark. Ich weiß nicht, ob alle zusammenbleiben wollen während der Fahrt, wegen Windschatten. Bin sehr gespannt. Gibt es einen täglich aktualisierten Blog oder eine Seite, wo man den Verlauf verfolgen kann wie beim RAAM?
j.

GregorPB
15.01.2013, 09:35
Der Tag "vor der Radfahrern" ist sicher die einzige Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu bekommen, wird aber auch ein großes Problem werden. Da ist auf allen Strecken die Hölle los, rücksichtslos rangierende Wohnmobile und Aufbautrupps.

jenss
15.01.2013, 10:37
Ich bin auch gespannt, wie und ob überhaupt die Kickbike-Aktion bekannt wird. So oder so ist es aber eine große Sache, über die man noch lange sprechen können wird :).
j.

ich stehe lieber
17.01.2013, 13:47
Ich würde auch soo gerne mit kicken. Doch ich glaube, das wäre doch ein wenig zu viel. :auslach::uah:

Zum Trost roller ich dann halt über die östrerreichischen Berge. Sozusagen "le petit alpe d'huez" Ich denke dann an die Jungs (ich glaub, das ist auch nix für Frauen).

Ich glaube fest daran, dass sie es schaffen. :nick:

Teffmann
19.01.2013, 23:02
In der aktuellen Ausgabe der Tour (erscheint nächste Woche, Abos heute) ist auf Seite 117 ein halbseitiges Interview mit Jan Vlasek zum Tourprojekt. Naja, eigentlich nur 1/4 Seite. Der Rest geht für Foto und Überschrift drauf. Zum Schluss ist der link zur website abgedruckt.

GUID0
21.01.2013, 19:12
In der aktuellen Ausgabe der Tour (erscheint nächste Woche, Abos heute) ist auf Seite 117 ein halbseitiges Interview mit Jan Vlasek zum Tourprojekt. Naja, eigentlich nur 1/4 Seite. Der Rest geht für Foto und Überschrift drauf. Zum Schluss ist der link zur website abgedruckt.

Sag' Stephan, kannst Du uns die 1/4-Seite scannen? Der Beitrag interessiert mich sehr!

Teffmann
21.01.2013, 19:29
Ich habe hier irgendwann mal gelesen, dass der Verlag ggf. Ärger macht, wenn man hier Seiten aus dem Heft veröffentlicht - insbesondere vor dem offiziellen Erscheinungstermin. Die veröffentlichen aber Teile des Heftes ab Mitte der Woche auf der website. Ich behalte das mal im Auge.
Substanziell stand da aber nichts drin. Es ging mir eher darum, dass die Tour es gebracht hat.
Thema war die außerordentliche Herausforderung und die sehr kurzen Regenerationszeiten wegen der im Vergleich zum Rennrad geringeren Durchschnittsgeschwindigkeit.

jenss
12.03.2013, 14:54
Wie läuft das Ganze für die Tretrollerfans? Kommen da welche an den Straßenrand? Ich meine, ein paar Millionen Fans mit Tretroller-T-Shirts oder so? :) Wird es irgendwo einen Treff geben?
j.

speenga
24.03.2013, 21:34
und? fahrt ihr schon alle mit gelben Roller-Trikots (http://www.kickfrance2013.com/en/blog/support-kick-france-2013-footbike-jerseys-and-shirts-available-49) rum?

:zwinker5:

ich stehe lieber
25.03.2013, 10:28
:idee2: Vielleicht kann ich die noch kurzfristig beim Osterhasen ordern. Danke für den Tipp.

RheinBergRoller
25.03.2013, 11:05
und? fahrt ihr schon alle mit gelben Roller-Trikots (http://www.kickfrance2013.com/en/blog/support-kick-france-2013-footbike-jerseys-and-shirts-available-49) rum?
Oh, da war Olaf zu voreilig mit dem orangen Trikot. Dieses passt viel besser zu seinem neuen Roller! :D

MrVeloC
25.03.2013, 11:52
Oh, da war Olaf zu voreilig mit dem orangen Trikot. Dieses passt viel besser zu seinem neuen Roller! :D

Ein schickes, farblich passendes habe ich doch auch schon :baeh:


Aber ihr wisst doch, bunt ist die Kombination des Jahres 2013 :hihi:

Vor allem für Männer :baeh:

ich stehe lieber
25.03.2013, 13:13
...Vor allem für Männer :baeh:
:auslach: :hihi: Man sollte manche Männer wirklich nicht alleine einkaufen gehen lassen! :uah:

jenss
27.03.2013, 08:24
Kann es sein, dass die zeitliche Nähe der TdF zum deutschen EC ein Problem ist bzw. die Leute aufteilt?
IKSA - the world of scooter and kicksled sports (http://www.iksaworld.com/index-worldcalendar.html)
j.

Küppi
27.03.2013, 11:02
Die Tour Fahrer können nicht TDF fahren und Eurocup da muß man sich entscheiden,vielleicht können wir ja videomaterial von den ersten Etappen als Abendprogramm zeigen
Gruß Klaus

jenss
27.03.2013, 21:22
Ja, das wäre prima. Schade, dass Alpo, Jan & Co. nicht nach Deutschland kommen.
Wenn das Tour-Magazin darüber berichtet im Rahmen der TourDeFrance könnte das einen beachtlichen Schub für die Szene bringen, denke ich.

Die haben auch eine Facebookseite: http://www.facebook.com/KickYourLifeKickFrance2013
(das Titelbild soll ein Mr. Fuentes geschossen haben? Wie kommt der da hin?)
j.

GUID0
09.04.2013, 12:49
So, Freunde, jetzt berichte ich ganz kurz von vordester Front, da ich mit den Burschen über Ostern trainieren war. Die Kerle sind hoch motiviert und bewegen sehr viel in Tschechien, allen voran Vasek Liska, der das Gesicht zum Projekt "Kick Fance 2013" ist. Vasek ist Schauspieler und rührt in TV und Printmedien die Werbetrommel. Einige kleine Firmen sponsern mittlerweile das Projekt. Zusätzliche Einnahmen erfolgen durch den Verkauf der Trikots und T-Shirts. Jeder kann das Projekt unterstützen und erhält dafür ein nicht nur hübsches und gutes Trikot, sondern eines, das vor allem bei schlechter Sicht die eigene Sicherheit erhöht, ist es doch nahezu neongelb.

Bestellungen sind unter info@kickfrance2013.com jederzeit möglich. Eine Verkaufsseite gibt es ab 23.4.13. Ein Shirt kostet EUR 45,00. Davon fließen EUR 17,00 in das Projekt.

14500

Nun zum Sportlichen. Wir fuhren über 450 Kilometer in drei Tagen, wobei die wirklich extreme Herausforderung das Wetter war: Schnee, Eis, Wind, Minusgrade. Erprobt wurde das Betreuen mittels Betreuerfahrzeug, das effiziente Pausieren und das Windschattenfahren. Zugleich konnte sich jeder ein wenig an seine persönlichen Grenzen heran tasten.

Nach diesen drei Tagen habe ich eine ungefähre Vorstellung von den Anstrengungen der Tour am Roller und bin unverändert gespannt, ob es irgend einer der sechs Helden schaffen wird, jede Etappe zu fahren. Nach wie vor traue ich es Alpo am ehesten zu. Das wird wirklich kein Kindergeburtstag, auch wenn mit nur 18 km/h gerollert wird. Die Belastungsdauer ist der Knackpunkt.

Noch schreibe ich an meinem persönlichen, ausführlichen Bericht. Der erste Tag ist bereits online nachzuerleben:
Spring Scooter Classics 2013 - 1. Tag (http://www.tritt.at/?Berichte:Guido_Pfeiffermann:SSC_2013_-_1._Tag)

Nicht vergessen:
Kick your life, kick France 2013 - Tour de France 2013 on footbike - About project (http://www.kickfrance2013.com/en/about-project)

14501

14502

Roller-luetti
09.04.2013, 13:17
Na toll. 450 km an einem WE. soviel habe ich bisher im ganzen Jahr geschafft. Na wenn es mit dem Training schon nicht klappt, dann wenigsten supporten: Shirts sind bestellt, die deutsche Version dauert aber noch. Gibt es denn auch eine Version für Ösis? :teufel:

lütti

GUID0
12.04.2013, 16:04
Shirts sind bestellt, die deutsche Version dauert aber noch. Gibt es denn auch eine Version für Ösis? :teufel:

lütti

Deutsche Version? Ö-Version? Davon ist mir nichts bekannt. Ich kenne nur eine und zwischenzeitlich habe ich auch den Link zur Tschechischen Info-Seite:

kick France 2013 - Tour de France 2013: Trikots und Shirts (http://www.kickfrance2013.com/cs/blog/podporte-kick-france-2013-dresy-a-tricka-k-dispozici-49)

Die Trikots mit drei Rückentaschen kosten CZK 1050 (derzeit sind das EUR 40,58)
Die Shirts kosten CZK 650 (derzeit sind das EUR 25,12)

zzgl. Versandkosten. Wichtig: Jedes Trikot und jedes Shirt unterstützt das tolle und dem Tretrollersport förderliche Projekt!

-------------
Wer Interesse und Zeit hat, hier meine ausführlichen Berichte zu jedem Tag:

1. Tag (http://www.tritt.at/?Berichte:Guido_Pfeiffermann:SSC_2013_-_1._Tag)
2. Tag (http://www.tritt.at/?Berichte:Guido_Pfeiffermann:SSC_2013_-_2._Tag)
3. Tag (http://www.tritt.at/?Berichte:Guido_Pfeiffermann:SSC_2013_-_3._Tag)

speenga
12.04.2013, 22:48
Deutsche Version? Ö-Version? Davon ist mir nichts bekannt. Ich kenne nur eine und zwischenzeitlich habe ich auch den Link zur Tschechischen Info-Seite

... da sind 2 Sprach-Varianten abgebildet: eine tschechische, und eine englische mit "I support..." (jeweils Radtrikot / T-Shirt)... wenn ich nicht heimlich oben links auf "eng" geklickt hätte, dann wäre es mir das ganz sicher entgangen :peinlich:
Von deutsch oder sonstigen Fremdsprachen:P wusste ich auch noch nix.

Super Doku deiner tolle Mega-Wochenend-Tour! - für mich wie aus einer anderen Welt :mundauf:

Grüße
speenga

Roller-luetti
13.04.2013, 18:51
MeinFfehler,.klar es gibt "nur" die tschechische und englische Version. Habe Radtrikot und Jersey bestellt. mal sehen wann sie lieferbar sind. Und dann wird gerollert.

VeloC
14.04.2013, 10:09
Super Doku deiner tolle Mega-Wochenend-Tour!
:unterschreib:

Jetzt fühle ich mich nach der Schnee-Roller-Woche an der Ostsee gar nicht mehr als Held... :peinlich:

Kollo
14.04.2013, 18:59
Ich hätte ja gerne noch die Sache mit dem Reifendruck etwas detaillierter erklärt bekommen. Welche Reifen wurden verwendet und so ganz 100%ig sicher bin ich auch nicht, ob der Druck erhöht oder abgesenkt wurde, gehe aber mal davon aus, daß der Druck erhöht wurde.

GUID0
15.04.2013, 23:46
Ich hätte ja gerne noch die Sache mit dem Reifendruck etwas detaillierter erklärt bekommen. Welche Reifen wurden verwendet und so ganz 100%ig sicher bin ich auch nicht, ob der Druck erhöht oder abgesenkt wurde, gehe aber mal davon aus, daß der Druck erhöht wurde.

Der Druck wurde schlicht erhöht. Ich fuhr mein ganzes Rollerleben mit 4,5 bar hinten, da ich es nicht besser wusste. Es sind Welten zwischen 4,5 und 6,0. Das Hinterrad hat ja mehr als 50% der Gesamtlast zu tragen und offenbar nimmt bei Belastung der Rollwiderstand bei einem weicheren Reifen sehr stark zu.

Mir ist es zwischenzeitlich egal, dies akademisch zu untersuchen. Es war der Unterschied jedenfalls mehr als deutlich. Wenn wir eine Minute bergab fuhren, dann war ich schnell um 100 bis 200 Meter hinten bei 4,5 bar. Dann bei 6,0 bar waren wir in etwa gleich auf. Ich habe die originale Kickbike-Bereifung. Ich glaube, es sind Kenda, genaue Bezeichnung weiß ich nicht.

Beim nächsten Rennen will ich nur für das Rennen schnell mal 7,0 bar reinpfeffern. Die Tschechen machen das auch so. In Kurven kann darunter schon einmal der Grip leiden. Da muss man einfach das Risiko abwägen: gut rollen und eventuell wegrutschen in Kurven oder sicher kurven und dafür mehr Rollwiderstand.

Alles eigentlich eine Binsenweisheit. Mir war nur nie der große Unterschied bewusst...

Kollo
16.04.2013, 01:58
Das läßt sich schwer verallgemeinern und hängt halt immer von den Reifen selbst ab. Wenn du aber noch die originalen Kenda Reifen drauf hast, verschenkst Du ganz sicher Energie gegenüber höherwertigen Reifen. Bei Deinem Gewicht kannst Du Dich aber ruhig immer eher an den unteren empfohlenen Reifendrücken für die jeweiligen Reifen orientieren.

Für harte (glatte) Untergründe sind harte Reifen gut, auf weichen (unebenen) Untergründen sind es die weichen (breiten) Reifen, die besser rollen. Momentan fahre ich zum testen hinten einen Marathon Racer mit 4,5 bar und und vorne einen Big Apple mit 3 bar. Für das Training in der Stadt anscheinend optimal. Schnell und komfortabel zugleich. Mit Racer vorne leidet der Komfort dann schon ein klein wenig, weil der etwas weniger gut federt und auch mehr Druck braucht als der Big Apple.

Ich experimentiere selbst noch sehr viel, werde aber wohl vorne bei etwas breiteren und weicheren Reifen bleiben. Nächster Versuch wird 28mm hinten und 35mm vorne sein mit 6,0-6,5 und 4,0 bar (20" Conti Grand Prix oder Durano mit 26" Kojak), aber erst wenn ich den 2. Roller habe, denn dann ist der Roller nicht mehr gut für meine Hundestrecken geeignet.

Schwalbe - Professional Bike Tires - Technik (http://www.schwalbe.de/ger/de/technik_info/luftdruck/?gesamt=74&flash=1&ID_Land=1&ID_Sprache=1&ID_Seite=21&tn_mainPoint=Technik)
Am Ende der Seite ist eine Tabelle, die unabhängig von der Reifenmarke als Anhaltspunkt für den passenden Reifendruck genommen werden kann.

Offen gesagt bin ich erstaunt darüber, daß jemand wie Du, der doch technisch nicht ganz unbedarft ist und auch ein erfahrener Sportler ist, sich nie mit so etwas Wichtigem (und das ist der Reifendruck tatsächlich) beschäftigt hat. :confused:

GUID0
17.04.2013, 23:54
Offen gesagt bin ich erstaunt darüber, daß jemand wie Du, der doch technisch nicht ganz unbedarft ist und auch ein erfahrener Sportler ist, sich nie mit so etwas Wichtigem (und das ist der Reifendruck tatsächlich) beschäftigt hat. :confused:

Ja, da staune ich auch. Obwohl von Berufs wegen Techniker, noch dazu Fahrzeugtechniker *schäm*, befasste und befasse ich mich nur mit meinem Körper, mit dem Motor also. Es ist ja kein schlechter Trainingseffekt, wenn der Fahrwiderstand größer ist, quasi ein stetiges künstliches Bergauf. Im Rennen aber sollte man wohl auch das Maximale aus dem Sportgerät holen. Da bin ich gerade am Umdenken...

Zurück aber zum eigentlichen Thema

Kick France 2013

Heute hatte ich in zwei lange persönlichen Gespräche im ORF-Zentrum (öffentl.-rechtl. Fernsehsender, Österreichweit) bezüglich Tretroller und Kick France 2013. Im Mai wird es voraussichtlich einen Dreht zum Tretroller geben. Noch wird diskutiert und abgewogen, wie dies im TV untergebracht wird: Trendsport, Gesundheitssport, Extremsport, etc. Ich möchte freilich, dass eine breitgefächerte Vorstellung dieses Sports entsteht. Ganz wichtig ist mir, dass während der Tour de France auch die Tretrollerfahrer gefilmt werden und im ORF berichtet wird. Die Gefahr ist wohl, dass der Tretroller an sich falsch verstanden wird, nämlich als Spielzeug spleeniger Extremsportler. Andererseits wäre dieser Gedanke im Kontext zu extremen Radfahrern nicht so falsch. Wichtig ist mir, dass im Mai vor allem der Gesundheitsaspekt beleuchtet wird und die Eignung als Spaß- und Transportmittel für jede Leistungsstufe. Dank an Jens und Joachim für ihr Buch "Tretrollersport". Ein Exemplar ließ ich in der Redaktion. Es wurde mit Begeisterung aufmerksam begutachtet!! Mitunter öffnet mir gerade dieses tolle Buch die Tür zum ORF!!

Das Kickfrance-Team sucht noch weiter Sponsoren. Auch hier bringe ich mich ein und hoffe, Erfolg zu haben. Weiterhin können Shirts und Trikots bestellt werden. Ist für eine gute Sache...!

GUID0
20.05.2013, 22:21
...nur, falls die Verkaufsseite noch gesucht wird:
Kick France 2013 | Oficiální e-shop zna (http://eshop.atexsport.cz/atexsport/eshop/22-1-Kick-France-2013)
:daumen:

RheinBergRoller
29.06.2013, 01:38
Heute beginnt die Tour de France, d. h. Kick de France läuft seit gestern!
https://www.facebook.com/KickYourLifeKickFrance2013

RheinBergRoller
29.06.2013, 11:26
Die Foto der ersten Etappe sind online.
Von den neuen Yedoos ist nichts zu sehen. Alle sind mit Kickbikes unterwegs. Der rote sieht nach Stahlrahmen (G3?) aus.

jenss
30.06.2013, 22:04
Nein, das ist sicher ein übermaltes Alukickbike.
j.

RheinBergRoller
30.06.2013, 23:08
Bei dem roten Renner sehe ich keine zweite Hinterradaufnahme, kann also kein G4 oder AKB sein.

speenga
01.07.2013, 15:59
Bei dem roten Renner sehe ich keine zweite Hinterradaufnahme, kann also kein G4 oder AKB sein.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=546427788749963&set=a.346173298775414.85434.242932542432 824&type=1&relevant_count=1
...ist gelb getarnt...

Auch auf der Seite, wo ihre Ausrüstung beschrieben ist (http://www.kickfrance2013.com/en/footbikes) steht überall RaceMax (18 oder 20).

RheinBergRoller
01.07.2013, 17:50
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=546427788749963&set=a.346173298775414.85434.242932542432 824&type=1&relevant_count=1
...ist gelb getarnt...
Stimmt, auf diesem Foto ist das gut zu erkennen. Hätte mich auch gewundert, wenn da jemand so eine Tour mit nem alten Hündchen unternimmt.


Auch auf der Seite, wo ihre Ausrüstung beschrieben ist (http://www.kickfrance2013.com/en/footbikes) steht überall RaceMax (18 oder 20).
Vom angekündigten Yedoo-Renner ist weit und breit nichts zu sehen.

Küppi
01.07.2013, 18:30
Yeedoo ist nur sponsor
Gefahren wird auf AKB

jenss
01.07.2013, 19:39
Bei dem roten Renner sehe ich keine zweite Hinterradaufnahme, kann also kein G4 oder AKB sein.

Ist es nicht dieser?
http://www.jenne.vamosaver.de/WM2012/DSC09244.JPG
j.

jenss
02.07.2013, 15:22
Live-Ticker wie bei den Rennradprofis gibt es bei den Rollern wohl nicht, aber wo sind denn die aktuellsten Infos zu lesen?
j.

schlichtfraeser
02.07.2013, 17:15
https://www.facebook.com/KickYourLifeKickFrance2013

jenss
02.07.2013, 18:48
Ja, danke. Da scheint das bisher beste zu sein. Eine Übersicht über gefahrene Etappen inkl. Fahrzeit gibt es nicht?
j.

schlichtfraeser
02.07.2013, 19:42
Kick le Tour (http://www.kickletour.com)

DaCube
02.07.2013, 19:49
Alles mit Apfelschorle und Müsliriegel :confused:

ThomasBS
03.07.2013, 06:48
Ich bin über die diversen Lenker und Vorbauformen verwundert. Mal Standard, dann aber auch hoch und steil und einen geschwungenen Cruiserlenker habe ich auch gesehen. Hätte damit gerechnet, dass jeder mit einem flachen und tiefen Cockpit fährt. Vielleicht auch so wie ich mit RR Lenker (passend zu einer RR Veranstaltung).

schlichtfraeser
03.07.2013, 07:28
Moin,

Also Alpo fuhr schon bei der WM mit Cruizer-Lenker.
Er hat ein fast standardmäßiges Kickbike mit 20" Hinterrad.

Annähernd aufrechte Position, er schreibt selber "aerodynamisch etwas schlechter.....

Und damit hat er alle rasiert.....und zwar richtig.
Womit wir wieder beim glorifizieren sind.....aber er war selbst von der Weltspitze ein Stück entfernt, nach oben versteht sich.

Ich kann diesen extrem tiefen Positionen auch nichts abgewinnen......zumindest nicht mit RR-Lenker.
Der Rest der Truppe wohl auch nicht, die fahren alle recht aufrecht.

Gruß,
TOBI

Kollo
03.07.2013, 08:37
Bei den langen täglichen Fahrzeiten dürfte eine tiefe Position eher nachteilig sein. Wenn ich das Event richtig verstanden habe, geht es wohl mehr darum, die Strecke zu bewältigen und nicht so schnell wie möglich zu sein.

ThomasBS
03.07.2013, 08:49
Das habe ich mir auch gedacht. Der Weg ist schon hart genug und dann muss er nicht auch noch den Rücken belasten. Ansonsten ist der tiefe RR Lenker echt schnell. Berg hoch greife ich nach unten und komme recht flott hoch. Auf der Geraden brachte es mir schon mal 2 Km/h mehr.

jenss
03.07.2013, 11:34
Kick le Tour (http://www.kickletour.com)

Cool, die beste Seite!
Sogar mit LiveMap.
j.

jenss
05.07.2013, 18:20
Video:
https://www.facebook.com/video/video.php?v=552218731504202
j.

jenss
08.07.2013, 09:44
Heute werden es harte 193 km:
Ride with us – our schedule | Kick le Tour (http://www.kickletour.com/kick-france-info/ride-with-us-our-schedule/)
Wer wird da wohl als erstes abspringen? Es sind wohl 6 Leute, die da von Anfang an mitfahren, wenn ich mich nicht irre.
j.

jenss
09.07.2013, 16:49
Video im französischen TV: Le Tour de France en trottinette - 05/07 (http://www.bfmtv.com/video/bfmtv/sport/tour-france-trottinette-05-07-134780/)

Video der 10. Etappe: https://www.facebook.com/photo.php?v=554306401295435&set=vb.242932542432824&type=2&theater
j.

jodi2
09.07.2013, 17:15
Ampopo TV: Sind hier eigentlich nur Internutjunkies oder öffentlich-rechtliche-Sender-Verweigerer? Am 28.6. bzw. am Vorabend erhielt unser Sport quasi den Ritterschlag im deutschen Fernsehen, das ZDF berichtete in den 19 Uhr heute Nachrichten am Ende des Sportes zur Eröffnung der Tour von den sechs Tretrollerfahrern inkl. einem vielleicht 30s Video dazu (leider bei recht gemütlichem Trainingskicken, aber immerhin!). Betty und ich waren sprachlos, dass es die Jungs sogar in die öffentlich-rechtlichen Hauptnachrichten bei uns geschafft haben, sogar meine Eltern mit Ihren fast 80 Jahren und mit wenig Verständnis für unseren Sport haben es gesehen und uns darauf angesprochen und ich dachte, so, jetzt überschlagen sich sofort die Beiträge hier. Aber nix, nicht einer hat hier was dazu gesagt, seltsam... Hat das wirklich keiner hier sonst gesehen?

DaCube
09.07.2013, 18:23
Ampopo TV: Sind hier eigentlich nur Internutjunkies oder öffentlich-rechtliche-Sender-Verweigerer? Am 28.6. bzw. am Vorabend erhielt unser Sport quasi den Ritterschlag im deutschen Fernsehen, das ZDF berichtete in den 19 Uhr heute Nachrichten am Ende des Sportes zur Eröffnung der Tour von den sechs Tretrollerfahrern inkl. einem vielleicht 30s Video dazu (leider bei recht gemütlichem Trainingskicken, aber immerhin!). Betty und ich waren sprachlos, dass es die Jungs sogar in die öffentlich-rechtlichen Hauptnachrichten bei uns geschafft haben, sogar meine Eltern mit Ihren fast 80 Jahren und mit wenig Verständnis für unseren Sport haben es gesehen und uns darauf angesprochen und ich dachte, so, jetzt überschlagen sich sofort die Beiträge hier. Aber nix, nicht einer hat hier was dazu gesagt, seltsam... Hat das wirklich keiner hier sonst gesehen?

Doch! Und ich hab kurzzeitig gelacht!

Teffmann
09.07.2013, 20:22
Hallo Jo,

ich hatte von dem Bericht gehört, aber nicht ob ARD oder ZDF. Bin darauf die Mediathek von beiden durchgegangen und habe alle Sportsendungen durchgeklickt - und nichts gefunden.

An die Hauptnachrichten hatte ich nicht gedacht, bzw. das habe ich nicht in Erwägung gezogen.

JANDE
09.07.2013, 21:15
Auch in kolumbien ist die Nachrichtung von die Jungs in Patinetas !!!!! Buscan hacer recorrido de Tour de Francia en híbrido de bici y patineta | Noticiascaracol.com (http://m.noticiascaracol.com/deportes/otrosdeportes/ciclismo/video-294287-buscan-hacer-recorrido-de-tourdefrancia-hibrido-de-bici-y-patineta#)

jenss
10.07.2013, 09:59
Hey, das ist ja cool. Ich meine, genau das war doch auch ein Ziel von Kickfrance, also auf den Tretrollersport aufmerksam zu machen. Habe das leider nicht gesehen und würde mich über den Link zur Mediathek freuen. Kann man dann auch woanders verlinken. Aber es ist wohl schon raus, da der 28.06. zu weit zurückliegt. Hat es jemand vom Monitor abgefilmt?
Wer weiß, ob Kickfrance für den Tretrollersport eine Initialzündung sein wird.
j.

@Jande: Tolles Video!

RheinBergRoller
10.07.2013, 11:44
Habe das leider nicht gesehen und würde mich über den Link zur Mediathek freuen. Kann man dann auch woanders verlinken. Aber es ist wohl schon raus, da der 28.06. zu weit zurückliegt.
Hallo Jens,

die Heute-Sendung ist noch in der Mediathek drin, allerdings ohne Sportnachrichten. :nene:
Ob die sich wohl schämen, so etwas gesendet zu haben? :peinlich:

jenss
10.07.2013, 17:14
Sport scheint da immer zu fehlen. Auf den Suchbegriff "Tretroller" fand ich nur sowas:
Startseite - ZDF Mediathek (http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1875702/Der-neue-Wahnsinn-beim-Tretrollerfahren)
j.

RheinBergRoller
10.07.2013, 18:00
Sport scheint da immer zu fehlen.
Am 27.06. war der Sport drin, am 28. und 29. nicht. Warum auch immer.


Auf den Suchbegriff "Tretroller" fand ich nur sowas:
Startseite - ZDF Mediathek (http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1875702/Der-neue-Wahnsinn-beim-Tretrollerfahren)
Hihi, hab' ich auch gesehen. Und die Autorin des Tretroller-Artikels im Kölner Stadtanzeiger sicher auch. Wie kommt sie sonst dazu, dass bei Tretrollerrennen über Hindernisse gesprungen wird?

jenss
15.07.2013, 01:45
Bei der Mount Ventoux-Etappe kamen sie wohl erst in der Nacht an. (oder haben es aufgeteilt auf Sa.+ So., weil So. ja sonst ein freier Ruhetag wäre)
https://www.facebook.com/photo.php?v=556484187744323&set=vb.242932542432824&type=2&theater
Das wird jetzt hart....
j.

GregorPB
15.07.2013, 08:15
Sonntag werden sie wohl kaum die Etappe fertig fahren können, da ist die Straße gesperrt für die Radfahrer.

Küppi
15.07.2013, 10:55
Doch Plan war So morgens um 4.00h auf den Ventoux zu fahren
Die Rennräder sind erst am Nachmittag dort

HansB
21.07.2013, 20:10
Gerade aus dem Urlaub zurück und nicht annähernd so viele Kilometer gefahren wie die Tour-de-France-Tretrollerfahrer (dafür aber mit mehr Gepäck :-)), lese ich, dass sie es tatsächlich geschafft haben.
Meine Güte, was für eine Leistung. Und verständlich auch der Kommentar des amtierenden Weltmeisters, er werde nach dieser (Tor)Tour möglicherweise für eine gewisse Zeit auf das Rollerfahren verzichten.
Unglaublich, eine tolle physische und organisatorische Leistung - und die Jungs hatten nicht die Unterstützung, die der normale Teilnehmer auf dem Rad genießen kann.

Hans

GUID0
21.07.2013, 20:14
Welch unglaubliche Leistung!!

Sechs Unerschrockene traten an und alle sechs schafften es nach Paris. Jede Etappe der Tour de France wurde in voller Länge gekickt. Ich hatte das unbeschreiblich schöne Vergnügen, an drei Alpen-Etappen (18., 19. und 20.) mitzutretrollern. Etappe 19 hatte 210 Kilometer und sagenhafte 5.500 Höhenmeter, wofür wir 18 Stunden brauchten. An meinem Bericht schreibe ich noch. Es wurde jedenfalls von den sechs Burschen Tretroller-Geschichte geschrieben.

Ich selbst schloss es innerlich aus, dass es irgendjemand schaffen könnte. Am ehesten glaubte ich an Alpo. Dass es alle schafften liegt zu einem Großteil am begeisterten Publikum. Unentwegt wurde man angefeuert und bewundert. Mein Foto ist ein Screenshot eines Videos, das die Stimmung sehr gut zeigt. Empfehlenswert: Alpos Tourblog --> Kick le Tour (http://kickletour.com)

15523

Teffmann
21.07.2013, 23:15
Chapeau allen, die die gesamte TdF oder auch "nur" Teiletappen mit mehreren Tausend hm gefahren sind!

Ihr habt alle meinen höchsten Respekt!

Selbst dem ZDF war das heute eine Notiz wert:

Startseite - ZDF Mediathek (http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/einzelsendung/1947100/Die-SPORTreportage-vom-21Juli-2013)

Sport aus aller Welt anklicken, da ist es der letzte Bericht

KarinB
22.07.2013, 13:09
Herzlichen Glückwunsch an alle. Das ist so eine großartige Sache für den Tretrollersport, man wird sicher noch nach Jahren davon sprechen :respekt2:.

Guido, ich bin schon auf deinen Bericht gespannt. Du hast dir wohl die schwersten 3 Etappen zum Mitfahren ausgesucht. Eine Wahnsinnsleistung, 5500 hm zu fahren. Gratulation.

Eine Frage hätte ich: in welchem Herzfrequenzbereich wurde gefahren? Ich gehe mal davon aus, dass alle mit Herzfrequenzmesser gefahren sind?

jenss
11.06.2014, 17:38
Ich denke, wenn die besten Fahrer ein 4er Team bilden, könnten sie auch das RAAM schaffen.
Ist gerade wieder gestartet: http://www.raceacrossamerica.org/raam/rcrank.php?s_N_category_group=1&s_N_Race_ID=1
j.