PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TRST stellt sich vor!



TRST
03.01.2012, 02:27
Hallo liebe Community, :winken:

ich bin 21 Jahre alt und wohne in Schleswig-Holstein.
Ursprünglich aus Niedersachsen, wog ich mit 12 Jahren um die 85 Kilogramm und fing
dann langsam mit Radfahren, Kampfsport und Fußball an meinen Körper als Nebeneffekt
des Spaßes zu trainieren und abzuhärten.

Mittlerweile haben sich ein paar Sportarten geändert. Ich fahre Rennrad
(ca. 200 Kilometer pro Woche), spiele höherklassig Fußball und trainiere als lizenzsierter
Trainer des DFB eine Jugendmannschaft und die Torspielerjugend.

Das Laufen ansich, um auf den Punkt zu kommen, interessiert mich seit dem ich mit dem
schönsten am Leben in Berührung kam, dem Sport. Allerdings mache ich mich erst seit ein paar Monaten richtig daran regelmäßig zu laufen.
Als sowieso schon Ausdauersportler durch das Rennradfahren und als guter "Sprinter" in den Fußballspielen + 100m Läufe,
denke ich sind gute Voraussetzungen da. Zumal mich mein Ergeiz vor zwei Jahren, 1350 Kilometer und 8 Tage am Stück auf dem Sattel meines Rennrades gekostet hat.

Als Trainer einer übernommenen Jugendmannschaft mit vielen körperlichen und koordinativen
Defiziten fingen meine Jungs und ich unter anderem damit an, ein "Krafttraining" zweimal die Woche für je 5-10 Minuten dafür zu nutzen,
um die Rumpfmuskulatur und die Beinmuskulatur zu stärken. Die Übungsform nennt sich nach Jay Johnson "MYRTL-ROUTINE".
Den Link darf ich hier bestimmt nicht posten, einfach mal googeln.
Meine Jungs konnten davon zunehmenst profitieren. Aber auch konnte mir durch das Myrtln einen enormen Vorteil,
gegenüber meiner Mannschaftkollegen im Herrenbereich abgewinnen.

Nun kaufte ich mir im Herbst 2011 ein Buch namens BORN TO RUN von Christopher McDougall,
was ich schon mehrmals in der städtlichen Buchhandlung gesehen habe, mich aber nie getraut hatte es in die Hand zu nehmen.
Ich muss sagen, das Geld und der Mut, haben sich beide 100fach ausgezahlt. Ein super Buch wie ich finde. Super geschrieben,
mit vielen Momenten, in dennen ich nur laut lachen kann oder zumindestens schmunzeln muss.

Dem Buch habt ihr es nun auch zu verdanken, dass ich mich hier registiert habe. Bereits am 31.12 um 23:50 Uhr ging es für mich in die Laufsachen los. Auf einen gewohnten Trail hier in der Umgebung - um nicht zu sagen einfach nur durch die "Stadt"-, im Slalom um die Menschnmassen herum und deren gezündeten Feuerwerkskörper. Ich hatte mit 0 Euro meinen super Spaß beim 60minütigen Lauf gehabt, leider alleine, aber was solls.
Mit heißer Luft und vielen fragenden Blicken, die auf mich fielen habe ich der Welt was gutes getan. Frei nach dem Motto: "Gebt dem Lärm und Müll keine Chance!" ging es dann ans Duschen, um 2 Uhr morgens.

Angeregt vom Buch bin ich großen willlens, trotz meines schon ausgebuchten Terminkalender, der gefühlt bis 2020 geht, die Praktiken des Laufens zu erkunden. Viele Fragen warten bereits auf euch, die ich an den dafür vorgesehenen Plätzen für euch freigeben werde.

Also, lange rede, kurzer Sinn!
Auf viele anregende Diskussionen und viel Spaß bei und mit Euch! :steinigen:

Gruß, Steven

hardlooper
03.01.2012, 11:15
Hi Steven :winken: ,


Die Übungsform nennt sich nach Jay Johnson "MYRTL-ROUTINE".
Den Link darf ich hier bestimmt nicht posten, einfach mal googeln.


Guter Witz. Ich habe seit längerem den Wunsch, ******** zu posten, darf ich wohl auch nicht, da muss man eben vor dem Fernseher applaudieren, wenn es Kabarettisten vortragen - windige Ferkel, diese.



Nun kaufte ich mir im Herbst 2011 ein Buch namens BORN TO RUN von Christopher McDougall,
was ich schon mehrmals in der städtlichen Buchhandlung gesehen habe, mich aber nie getraut hatte es in die Hand zu nehmen.


Warum denn das? Hast Du hinter dem Titel Schmuddeliges vermutet?



Ich muss sagen, das Geld und der Mut, haben sich beide 100fach ausgezahlt. Ein super Buch wie ich finde.


Das mit dem Geld ist ja eher neutral. Aber das andere: beim Kauf eine Sonnenbrille aufgesetzt oder etwa sogar bloßen Antlitzes den Laden betreten?



Super geschrieben, mit vielen Momenten, in dennen ich nur laut lachen kann oder zumindestens schmunzeln muss.


Ich finde ja eher Begriffe wie MY RTL oder das Myrtln lustig, aber über Geschmack lässt sich ja trefflich streiten :nick: .



:steinigen:



Was bewog Dich zu diesem Statement? Hast Du diesbezügliche Befürchtungen? Oder willst etwa selber zur Tat schreiten?

Knippi