PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Asics Cumulus vs. NewBalance 860



Lauf_Alex
05.01.2012, 20:29
Hi Leute, habe beide Schuhe im direkten Vergleich und mir kommt der NB wesentlich härter vor als der Cumulus. Kann das sein? Habt ihr da Erfahrungen mit ( Kenne mich da so gut wie nicht aus).
Gefühlsmäßig finde ich den Cumulus angenehmer, allerdings neige ich zu mittelmäßigem Überpronieren und mir wurde der NB 860 empfohlen, da dieser eine Stütze hat, der Cumulus nicht.

Denkt ihr weiterhin, dass ich dennoch beide Schuhe ( in Abwechslung ) zum Laufen anziehen kann oder wäre das dann ' grob Fahrlässig ' sowas zu machen?
Wie gesagt, Gefühlsmäßig ist der Cumulus wesentlich weicher. ( Aber ich bin auch Fersenläufer, ka wie das bei anderen Laufstilen ist )

Danke und VG
Alex

rono
05.01.2012, 23:32
Denkt ihr weiterhin, dass ich dennoch beide Schuhe ( in Abwechslung ) zum Laufen anziehen kann oder wäre das dann ' grob Fahrlässig ' sowas zu machen?


Ja und nein. Wenn Du künftig regelmäßig läufst, werden sich Muskulatur und Laufstil weiterentwickeln. Dann landest Du sowieso irgendwann bei weniger bis nicht gestützten und gedämpften Schuhen, wie z.B. Lightweightmodellen.

Lauf_Alex
05.01.2012, 23:58
Hallo und danke für die schnelle Antwort!

Wenn ich dich richtig verstehe, dann würde ich derzeit aber auch nichts falsch machen, wenn ich beide Schuhe in Abwechslung benutze, gerade jetzt zu beginn, oder? Hätte nur ungern 90 Euro "einfach so" im Schrank stehen.

VG
Alex

Edit: Wie stark sind die Newbalance Schuhe eigentlich gestützt, im Vergleich mit anderen Modellen? Ist das noch eher eine leichte Stütze oder schon eine größere?

rono
06.01.2012, 00:42
Edit: Wie stark sind die Newbalance Schuhe eigentlich gestützt, im Vergleich mit anderen Modellen? Ist das noch eher eine leichte Stütze oder schon eine größere?

Lt. HP von NB sind die Schuhe für leichte bis mittlere Pronation geeignet. Dann ist die Stütze wohl nicht so stark.

Lauf_Alex
07.01.2012, 14:36
War heute zum Gegencheck mal im Intersport in Hannover und hab dort mal eine zweite Meinung zwecks Laufanalyse eingeholt. Da der Verkäufer selber Marathonkäufer ist ( Bestzeit nach eigenen Angaben 2:31 , respekt! ) denke ich mal, dass er sich mit der Materie auskennt.

Nach seinen Angaben brauch ich absolut keine Pronationsstütze und ein stabiler Neutralschuh ist das Beste für mich. Werde denke ich den NB bei Det umtauschen und mir stattdessen einen altenativen Neutralschuh zulegen.

Was mich dennoch wundert ist, dass da so Schwankungen in den Meinungen auftreten.

martin_h
07.01.2012, 15:49
Was mich dennoch wundert ist, dass da so Schwankungen in den Meinungen auftreten.

Jeder sieht was anderes und jeder hat eine andere Philosophie. Vorallem in Sportfachgeschäften. Hier haben die Verkäufer nicht die Möglichkeiten, die Bewegungsanalytiker haben (und selbst bei letzteren gibt es teilweise noch unterschiedliche Meinungen, wenn das auch seltener ist). Die Kamera beschränkt sich im Sportfachgeschäft auf die Wade plus Fuß. Was sieht man da schon groß?! Das Gesamtsystem Mensch muss betrachtet werden. Wieviele schauen sich deine Bewegung im Laden auch mal in "Realtime" an. Welche Voraussetzungen bringen Verkäufer mit, was haben sie gelernt. Wo haben sie ihr Wissen her. Einer der Marathon läuft, kennt sich im gesamten Laufsport vielleicht besser aus als jemand der nicht aus dem Laufsport kommt, aber hat er deshalb auch das bessere Bewegungssehen? Das bessere Verständnis über die Anatomie des Menschen? Nein.