PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerzen Achillessehne nach neuem Schuh



shooter1
16.01.2012, 09:08
Hallo,

vorab: Ich bin neu hier im Forum. Mein Anliegen ist sicher schon öfters vorgebracht worden.
Ich habe auch mir einiges über Google zusammengesucht und so ganz gute Hinweise entdeckt. Ich bin mir aber trotzdem nicht klar, was ich jetzt am besten machen soll.

Ausgangslage: Ich laufe so zwischen 50 und 60 km pro Woche (dies erst seit dem Sommer letzten Jahres, laufe aber schon lange, allerdings vorher kürzere Strecken).

Eigentlich hatte bisher keine Probleme mit Schmerzen in den Füßen (manchmal etwas im rechten Ballen, was aber schnell wieder verging). Mit meinem neuen Paar Asics (Modell weiß ich im Moment nicht genau) mit Pronationsstütze (seit Juli letzten Jahres) ging alles nochmal etwas leichter. Die letzten Monate keine Probleme. Ich habe aber vor kurzem mein altes Paar von Adidas (Modell weiß ich auch nicht mehr, aber auch mit Pronationsstütze) entsorgt, da es auch als gelegentliches Zweitpaar nicht mehr ging.

Ich dachte mir, ich lege mir mal für nur einige Läufe zwischendurch ein neutrales Laufschuhpaar zu (also nicht mal als richtiges Zweitpaar gedacht). Gesagt getan: Wieder von asics Gel-Pulse3, weil ich am besten mit Asics zurechtkomme. Im Laden auf dem Laufband ging das auch gut.

Problem: Nach einem ersten Lauf (ca. 17 km, viel Stadtstrecke, d.h. Asphalt) am Freitag hatte ich (insbesondere am Sa) ziemliche Schmerzen in der Zone der Achillessehe, aber nur rechts. Gestern (So) ging es aber wieder, so dass ich mit meinen "Hauptschuhen" eine ganz ordentliche Runde hingelegt habe, ohne dass dies groß weh tat (schön kalt :) gestern).

Nun hatte ich schon gestern Abend und heute Morgen schlimmere Schmerzen als zuvor, kann kaum richtig gehen, so zieht es.

Meine Fragen:

1. War es grundsätzlich eine blöde Idee, mir einen neutralen Schuh zuzulegen? Sollte ich diese Idee ad acta legen?
2. Oder war die erste Strecke damit nur zu lang und/oder zu asphaltlastig? D.h. kann ich es später nochmal versuchen (mit kleinerer Strecke)?
3. Oder lieber sofort wieder einen Pronationsschuh als Zweitpaar? Könnten Einlagen eine Alternative sein, um den Pronationsausgleich zu erreichen?
4. Was mache ich jetzt mit dem Trainig: Aussetzen, wie lange? Eigentlich wäre morgen früh ein 16-km Lauf dran, aber das kann ich mir gerade gar nicht vorstellen. Anderseits habe ich etwas Angst außer Form zu kommen. Diesen Winter wollte ich eigentlich zum ersten Mal voll durchlaufen (was bisher auch gut klappte, sogar nach Weihnachten).

Bin für jeden Hinweis dankbar

S.

kobold
16.01.2012, 10:50
Hallo Shooter,
weil du in einem anderen Unterforum schon einen Faden zum gleichen Thema (http://forum.runnersworld.de/forum/laufschuhe/70157-schmerzen-achillessehne-nach-neuem-schuh.html#post1381919) eröffnet hast, mach ich hier zu, damit die Diskussion nicht "zerfasert". Wer dir weiterhelfen kann, wird das sicher im anderen Faden tun.

vg und gute Besserung,
kobold