PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lahntallauf in Marburg am 03. März 2012 (50km, M, HM, 10km)



nachtzeche
07.02.2012, 18:30
Hallo,

am 03. März steigt in Marburg wieder der Lahntallauf (http://www.ultra-marburg.de/lahntallauf), bei dem Strecken von 10 km bis 50 km gelaufen werden können.

Ich bin da 2009 meinen ersten Ultra gelaufen und werde auch dieses Jahr wieder mit von der Partie sein - diesmal mit dem Ziel, die 50 km erstmals mit einem Kilometerschnitt von unter 5 Minuten pro km zu laufen (sofern das Wetter und das Training mitspielt...)

Ich laufe immer gerne in Marburg, da ich 2004 während meines Studiums dort zu Laufen begonnen habe und eine großer Teil der Strecke auf meiner ehemaligen Hausrunde liegt!

Wer ist noch mit von der Partie?

Liebe Grüße
nachtzeche

laufjoe
08.02.2012, 12:27
:teufel:

Gueng
08.02.2012, 15:09
Wer ist noch mit von der Partie?
Da werde ich wohl die 10 km laufen. Wohne ja nur ca. 1 km Luftline vom Startpunkt entfernt :).

Grüße
Martin

nachtzeche
29.02.2012, 22:53
Wettertechnisch scheinen wir ja wirklich glück zu haben: Im Moment sagt die Glaskugel bis zu 12 Grad und Sonnenschein vorher - bei ganz leichtem Wind. Das klingt doch mehr als hervorragend und nach kurz/kurz!

Von meinen Zielen her habe ich heute nach meinem Trainingslauf wieder alles über den Haufen geworfen. Ursprünglich hatte ich geplant, die 50 km in einem Schnitt mit 4 vorne zu laufen, also eine Zielzeit von unter 4:10 h. Nachdem ich allerdings am Samstag im Training mal eben 80 km gelaufen bin :klatsch: dachte ich da schon, dass das wohl nix wird. Also wenigstens neue Bestzeit (wäre dann sub 4:20).
Aber nach dem Lauf heute, bei dem ich schon mit den 10 km gekämpft habe, weil die Beine einfach noch leer sind, denke ich mal, geht es am Samstag einfach nur ums würdevolle Ankommen! :peinlich:

Bis Samstag
nachtzeche

miatara
01.03.2012, 09:03
Hallo,

ich bin auch in Marburg dabei, allerdings nur beim Bambinilauf (Marathon).

Ich freue mich, Dich wiederzusehen, war ja unsere "Premiere" 2009. Und auf Joe freue ich mich natürlich auch. :P

Siebengebirgsläufer
01.03.2012, 12:35
Hallo zusammen! :hallo:

In Anbetracht des anscheinend endlich mal wieder guten Wetters spiele ich auch mit dem Gedanken mitzulaufen, wenn auch "nur" als langer Trainingslauf im gemütlichen Tempo.

Mal schauen, ob ich mich tatsächlich überwinden kann, die nicht ganz unerhebliche Fahrerei in Angriff zu nehmen... :zwinker2:

Jürgen

Gueng
01.03.2012, 13:36
Bei mir waren die letzten 1,5 Wochen leider läuferisch vollkommen verhagelt.
Hab' mir am vorletzten Sonntag beim Wandern durch Schuhe mit zu harter Fersenkappe eine Knochenhautentzündung am Fersenbein eingehandelt. Seit gestern funktioniert zwar Laufen mit "gebremstem Schaum" wieder, aber seit heute läuft meine Nase wie ein Wasserhahn.
Wenn ich am Sa. mit von der Partie bin, dann nur zu repräsentativen Zwecken oder maximal als Tempomacher.

Grüße
Martin

miatara
01.03.2012, 14:04
Mal schauen, ob ich mich tatsächlich überwinden kann, die nicht ganz unerhebliche Fahrerei in Angriff zu nehmen... :zwinker2:


Hallo Jürgen,

ich fahre in Bad Honnef/Linz auf die A3, ggf. könnte ich Dich mitnehmen. Ich plane ganz gemütliche 4:30h für den Marathon.

Siebengebirgsläufer
01.03.2012, 14:29
Hallo Peter,

danke für das Angebot. :hallo:

Königswinter stimmt übrigens gar nicht mehr, da ich mittlerweile nach Bonn umgezogen bin. Ich plane aber ohnehin von meinen in Limburg wohnenden Schwiegereltern dorthin zu fahren. Da brauche ich nicht gaaaaaanz so früh aufzustehen... :zwinker2:

Wie voll ist es denn bei dem Lauf? Hat man eine eine reelle Chance sich zu treffen? Wäre sicherlich eine schöne Sache! :)

Jürgen

laufjoe
01.03.2012, 14:46
mann dieses jahr wirds besonders voll. :hihi::hihi:

nee, da wird man sich schon öfters sehen:daumen: kaum 200 läufer bis jetzt

Siebengebirgsläufer
04.03.2012, 12:37
Wer war denn nun alles dabei?

Das Wetter fand ich ein wenig frustrierend. Ich hatte mir am Vortag in Anbetracht des progonstizierten Sonnenscheins schon voller Enthusiasmus ein Singlet heraus geholt und dann diese Suppe... :motz:

Ansonsten war ich angenehm überrascht, wie leicht mir der Lauf fiel. Und das obwohl es mein erster Ultra war und mein bis dato längster Trainingslauf in diesem Jahr gerade einmal über 25 km ging. Das Runden laufen war weit weniger schlimm, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich fand es letztlich sogar ganz angenehm zu wissen, was auf den letzten km an Strecke auf mich zukommt. Und die Verpflegung war so natürlich auch toll gelöst. Man konnte bis zu 4 x pro Runde zuschlagen. Da gab es wahrlich nichts zu meckern! :daumen:

Jürgen

dehanauer
04.03.2012, 13:02
Hi,
ich war dieses Mal auf der Marathonstrecke unterwegs und fand die Strecke im Uhrzeigersinn angenehmer zu laufen als vormals entgegengesetzt. Anfangs fällt einem die Orientierung etwas schwer (wer läuft welche Streckenlänge?), doch das Feld leert sich spätestens nach dem Halbmarathon erheblich. Dennoch wusste ich bis 3 km vor dem Ziel (Pendelstrecke) nicht mal ungefähr, wie ich so im Rennen lag und war dann positiv überrascht, dass ich 2. war.
Auch wenn ich es etwas wärmer erwartet hatte, war ich mit dem Wetter (sieht man mal vom Gegenwind auf meienr letzten Runde ab) sehr zufrieden.
Positiv hervorheben möchte ich die sehr moderaten Startgebühren, die gute Verpflegung an der Strecke und die schnelle Ergebnisübermittlung.
Insgesamt eine schöne, unaufgeregte Veranstaltung mit durchwegs freundlichen Teilnehmern, die ohne großes Primborium auskommt. Man merkt eben, dass die Veranstalter selbst aktive Langstreckenläufer und keine "Evenagenturfuzzis" sind.
Gute Erholung allen Teilnehmern!
dehanauer

laufjoe
04.03.2012, 13:52
ja, es war irgendwie ein krampfloser, einfacher lauf gewesen.
optimal für zwischendurch, so als kleines frühstückchen :-)
hat mir sehr gut gefallen!

Hennes
04.03.2012, 14:40
ja, es war irgendwie ein krampfloser, einfacher lauf gewesen.
optimal für zwischendurch, so als kleines frühstückchen :-)
hat mir sehr gut gefallen!

Könntest mal wieder zum Friseur gehen du langhaariges Monster :teufel:

gruss hennes

Gueng
04.03.2012, 15:58
Angesichts Erkältung und Fersenverletzung bin ich mit <51 min (netto) noch passabel durchgekommen. Meine Laufschülerin, der ich eigentlich das Tempo machen wollte, musste ich nach 4,5 km ziehen lassen und bin danach mein eigenes, langsames Ding gelaufen.

Das Wetter fand ich für die Jahrszeit recht gut. Anfang März gibt es ja nicht selten noch tiefkalte Temperaturen und Schnee.
Die Organisation war mal wieder so gut, wie man es von den Marburger Ultras gewohnt ist.

Gruß
Martin

nachtzeche
04.03.2012, 16:19
Ja, war sehr nett! Meine(mal wieder sehr ausführlichen :peinlich:) Gedanken dazu findet ihr hier (http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/71064-als-laeufer-unter-schlaegern-lahntallauf-marburg-03-03-12-a.html#post1398328)!

Liebe Grüße
nachtzeche