PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Breite Füsse



jonny68
20.02.2012, 17:13
Hallo in die Runde,

da ich sehr sehr breite Füsse habe, links mehr als rechts,, finde ich nicht leicht einen passenden Schuh. Gibt es eigentlich von jeder Marke extrabreite? Ich hatte bisher 2 Brooks, bekomme aber jetzt nach ca. 800 km Probleme mit Taubheitsgefühl im linken Vorderfuss. Habe Freitag den Nike Vomero 6 und den Brooks Summor 2 ne halbe Stunde anprobiert, ging aber auch nicht wirklich gut.

Kann mir jemand einen Tip geben?

d'Oma joggt
20.02.2012, 17:51
nach 800 km sollten die Schuhe aussortiert werden!!!
LG Anke

jonny68
20.02.2012, 17:55
Will ich, aber ich tu mir schwer mit den Nachfolgern, "meinen" Brooks gibts nicht mehr, und ich bin ziemlich unsicher, was passen könnte, die zwei genannten wurden mir in der Laufboutique empfohlen, und wollte die Meinung einiger erfahrener Läufer hören.

ferbpen
20.02.2012, 19:13
Ich hatte bisher 2 Brooks, bekomme aber jetzt nach ca. 800 km Probleme mit Taubheitsgefühl im linken Vorderfuss.

Interessant. Was für ein Brooks war das? Kenne das vom Ghost 3.

Dweezil
20.02.2012, 19:19
New Balance gibt es in vier Breiten.
4E ist die breiteste Ausführung.
Gruss,
Dweezil

Waldkater
20.02.2012, 23:46
New Balance gibt es in vier Breiten.
4E ist die breiteste Ausführung.
Gruss,
Dweezil
Leider nicht alle Modelle, bzw. das Modell welches man gerade benötigt.
Außerdem gehört New Balance zu den Firmen die sich diesen "Support" - Schuhe für Läufer mit großen & breiten Füßen - recht gut bezahlen lassen. Gut sind die Schuhe wirklich, nur eben verdammt teuer und 4E legt sich kein Händler ins Regal, da muss er schon einige Stammkunden für diese Schuhe haben.

Gruß Stefan

Melrose
21.02.2012, 13:00
Mizuno ist i.d.R etwas breiter geschnitten (zumindest vertragen sie sich mit meinen breiten Füßen recht gut).

Jilocasin
21.02.2012, 13:52
Kann ich Melrose nur zustimmen. Meine Precision haben im Vorfußbereich schon fast zu viel Platz und ich bin auch eher mit breiten Füßen gestraft.

Dweezil
21.02.2012, 16:40
Mizuno ist i.d.R etwas breiter geschnitten (zumindest vertragen sie sich mit meinen breiten Füßen recht gut).
@Melrose hallo,
Läufst du mit neutralen Schuhen oder mit Pronationsstützen?

Gruss,
Dweezil

Tess
21.02.2012, 18:15
Inov-8 haben diverse Modelle, die schön breit ausfallen.

Tessa

wiesel
21.02.2012, 22:33
Problem bei den Weitenschuhen ist, dass sich inzwischen immer weniger Händler diese Schuhe auf Lager legen. Theoretisch wären bei Asics, Brooks und New Balance Schuhe in verschiedenen Weiten auf dem deutschen Markt erhältlich.

Breit, neutral und auch eher leicht erhältlich wären der Asics Gel Fortitude und der Brooks Dyad. Beides sind allerdings Schuhe für schwerere Läufer. Die Frage ist eben wie breit die Schuhe sein müssen. Dazu wäre interesant zu wissen welche Brooks du hattest und wie die von der Breite her waren. Alternativen könnte man dann einfacher nennen.

Ggf. kann auch der Einsatz einer veränderten Schnürung helfen siehe z. B. unter Ratgeber Laufschuh Schnürtechniken - Laufschuhkauf.de » Laufschuhkauf.de (http://www.laufschuhkauf.de/2011/12/ratgeber-laufschuh-schnuertechniken/) Die Frage ist hier ob tatsächlich die Schuhbreite die Probleme verursacht. Das kann natürlich sein, wenn der Schaft/die Zunge auf den Fußrücken drückt muss es aber nicht.

Andererseits könnte es natürlich auch sein, dass der Schuh im Vorfußbereich inzwischen durchgetreten ist und/oder auch vorher schon zu weich (z. B. durch ein eingelegtes Dämpfungskissen) war. Dann kann es passieren, dass sich das Quergewölbe in der Abrollbewegung nach unten durchdrückt (Hängematteneffekt) und dadurch Nerven gequetscht werden was zum Taubheitsgefühl führen kann. In diesem Fall könnten z. B. Schuhe wie die zuvor von meinen Vorrednern empfohlenen Mizunos Abhilfe schaffen da bei Mizuno fast alle Schuhe kein separates Dämpfungskissen im Vorfußbereich haben (und damit einheitlich fest sind). Wenn es nicht die Breite ist und es sich über den Schuh nicht lösen lässt kann zumindest kurzfristig auch eine Einlage mit einer Pelotte die Probleme reduzieren. Ein genaues Abklären der Ursachen wäre aber auf jeden Fall sinnvoll.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Melrose
22.02.2012, 09:41
@Melrose hallo,
Läufst du mit neutralen Schuhen oder mit Pronationsstützen?

Gruss,
Dweezil

Nur mit neutralen Schuhen (sonst schimpfen meine Knie). Von Mizuno laufe ich z.Zt:

Wave Rider 10 (würde ich persönlich nicht mehr kaufen, zu Sofa-artig)
Wave Precision 10 (auch hier leider der Trend zu mehr Schuh)
Wave Precision 8
Wave Aero 8
Wave Musha 2 (mein derzeitiger Liebling für LDL)
Wave Ronin 2 (mein ehemaliger Lieblings-Marathonschuh)
Wave Ronin 3 (mein derzeitiger Lieblings-Marathonschuh)

Rauchzeichen
22.02.2012, 12:09
Hast du mal einen Mizuno Wave Rider o. Wave Precision probiert?

Ich habe auch eher breite Füße und die finde ich ganz angenehm.

jonny68
22.02.2012, 14:40
Ertstmal danke an alle,
@milligramm
Das waren die Dyad 6,

@Wiesel
Theoretisch haben sie mir den Schuh im Laden genau richtig für mich geschnürt, werde aber sicher in die von dir vorgeschlagenen Seiten nachschauen.
Ich hatte "siehe oben", Breite weiss ich aber nicht. Die sind nach anfänglichen Schwierigkeiten auch gut gegangen, habe jetzt die Brooks Summon2 und Nike Vomero 6 einmal probiert, und das tat nach 2-3 km höllisch weh, musste direkt stehen bleiben, um dem Fuss etwas Erholung zu gönnen, raus aus den Schuhen und einige Minuten ruhen lassen.
Vielleicht ist es auch nur die Eingewöhnung, obwohl es letztes Mal nicht so schlimm war.
Was ist eine Pellotte, und kann man die Ursachen in einem Fachgeschäft klären lassen?

Ich weiss, etwas viel auf einmal, bedanke michaber trotzdem, oder gerade deshalb schon im voraus

jonny68
22.02.2012, 14:46
@Wiesel
habe gerade nachgeschaut, habe eigentlich keinen Hohlfuss, aber doch einen hohen Rist, werde mal die von dir vorgeschlagene Schnürtechnik anwenden, sag dann bescheid

Dweezil
22.02.2012, 18:55
@Melrose,
vielen Dank für deine Mitteilung.
Gruss,
Dweezil

wiesel
22.02.2012, 22:45
Na ja wenn der Dyad gut gepasst hat wäre der Nachfolger wie bereits oben geschrieben eine Variante. Asics hätte da auch eine Alternative (gel Fortitude) die im Normalfall in 2E verkauft wird.

Die Frage nach der Ursache: Spreizfußproblematik oder zu schmaler Schuh bleibt? Das solltest du für dich nochmal prüfen.

Eine Pelotte ist eine Erhebung auf einer orthopädischen Einlage im Vorfußbereich, die das Quergewölbe stützt. Das von dir beschriebene Taubheitsgefühl kann auch durch einen Spreizfuß und/oder einen zu weichen Schuh im Vorfußbereich verursacht werden. In einem guten Fachgeschäft solte man dir hier helfen können. Vermutlich wäre auch ein Schuhorthopädiemeister kein schlechter Ansprechpartner.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

jonny68
23.02.2012, 09:26
Hallo,
da habe ich ja noch viel zu tun, werde mal in den nächsten Tagen alles durchprobieren, vom Fachgeschäft über neue Schnürtechnik bis zum Fussorthopäden, ich hoffe sehr das Problem irgendwie zu lösen

Danke für eure Hilfe

wiesel
23.02.2012, 22:22
Schreib mal wie es am Ende gelöst wird. Würde mich interessieren.

jonny68
24.02.2012, 08:12
Gestern war ich kurz mal mit den Nike draussen, 5 km um zu sehen ob es mit dieser neuen Schnürtechnik besser wird, und ich muss sagen es war besser, das Taubheitsgefühl kam ganz leicht, aber kein Schmerz mehr. Alles andere werde ich nächste Woche in der "Laufbouticue abklären, sag dann bescheid.

sulimo
24.02.2012, 09:01
Hallo.

da ich sehr sehr breite Füsse habe...
Ab wann ist denn ein Fuß "breit" ?

jonny68
24.02.2012, 11:50
Ich weiss nicht, ab wann.:confused:
Ich weiss nur, dass ich mit "normal" geschnittenen Schuhen nicht laufen kann, manchmal komm ich mit meinen Füssen nicht mal rein.:gruebel:

Jilocasin
24.02.2012, 11:58
Wenn der große Zeh links von der Sohle rutscht und gleichzeitig der kleine rechts(beim lnken Fuß natürlich umgekehrt):D
Die Frage ist halt, welche Schuhe gelten als normal breit?

jonny68
02.03.2012, 22:22
@wiesel

so, der anfang ist gemacht, habe anscheinend eine leichte entzündung in der fusssohle und leichte probleme in der ferse am beginn der achillessehne, das heisst erstmal mindestens eine woche pause.:sauer:
Grund seien laut physiotherapeut meine billigen freizeitschuhe und meine arbeitsschuhe(von arbetigeber gestellt), die meinen fuss falsch belasten. könnte sogar stimmem, denn die probleme haben zwei wochen nach dem kauf angefangen.:klatsch:
in der laufboutique hat man mir ohne probleme die nike umgetauscht, da für mich als starker vorfussläufer, immer laut physio, nicht geeignet.:confused:
Dafür hat man mir die brooks glycering gegeben, da sie für einen wie mich leichter abrollen.
die brooks summon sollten passen, sobald meine probleme behoben sind.
soweit erstmal die neuigkeiten, in ca 1 woche werde ich's wieder versuchen, wenn das zwicken und ziehen besser geworden ist, und dann wird man ja sehen.

bis dann

Andy4u
03.03.2012, 10:02
Vor 2 Jahren hab ich mal den Glycerin von brooks angehabt, dieser war mir schon zu breit im vorderfußbereich. viellecht ist das was ?
Ich hab nach 10 km laufen auch n Taubheitsgefühl, nur lässt das nach weiteren 10 km wieder nach .

wiesel
03.03.2012, 18:21
Da bin ich mal gespannt. Schreib mal wie du damit zurecht kommst.

Kuriere die Probleme auf jeden Fall vollständig aus. Achillessehne und Plantarsehne können ganz schön zickig sein!

Schnelle und v. a. vollständige Genesung.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

jonny68
18.03.2012, 15:18
Hallo in die Runde,

ich weiss langsam nicht mehr weiter, habe jetzt 2 wochen pausiert und doch ist alles gleich.
war am freitag beim physio, hat mich massiert und mir die kinesiobänder um den fuss und an den unterschenkel geklebt, und sagte ich soll probieren, ob es so besser ist, denn meine fussstellung sei nicht optimal.
bin gestern 70 min gelaufen, und wie immer kam das taubheitsgefühl schon nach wenigen km, es war nicht mehr ganz so schlimm, aber immer noch alles andere als fein und gut. nach 5 km bekam ich leichte schmerzen in den knien, habe dann dieses tapes entfernt und es ging wieder besser, mit den knien, alles andere wir gehabt. was kann ich bloss tun?

heydasbinich
18.03.2012, 20:40
Ich würde mir vielleicht mal die Arbeitsschuhe näher anschauen.
Arbeitsschuhe können je nach Hersteller oder Modell ein graus für Füsse sein zumal sie meist länger und und regelmäßiger getragen werden als Freizeitschuhe.
Der richtige Arbeitsschuh mit Einlagen würde denke ich helfen Entzündungen abklingen zu lassen und Strukturen zu entlasten.
Das Paket Arbeitsschuhe und Einlagen wird übrigends von der Rentenversicherung getragen, bis auf den Arbeitgeberanteil.

jonny68
19.03.2012, 15:18
Ich ziehe jetzt mal für einige Wochen einfach nur mehr meine Freizeitschuhe an, mal schauen, ob was besser wird.
Gestern bin ich nochmal ca. 10 km gejoggt:klatsch:, und heute fühlt sich meine Ferse an, als hielte ich dauernd eine Art Wärmekissen darunter:confused:, es fühlt sich einfach warm an, und es zieht leicht, ist aber nicht schlimmer als sonst.
Mittwoch habe ich einen Termin beim Ortophäden, mal sehen

wiesel
19.03.2012, 23:52
Vielleicht solltest du auch deinen Trainingsaufbau mal anschauen. 70 min. als Wiedereinsteieg nach einer Verletzungspause - hört sich nicht unbedingt nach langsamen Aufbau an. Nur so nebenbei ....

Gute Besserung.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

DanielaN
20.03.2012, 10:55
Was sind Füsse ?

fryTom
20.03.2012, 12:21
schweizerdeutsche:idee:

jonny68
21.03.2012, 14:38
Hallo in die Runde, jetzt brauche ich wirklich eure Hilfe:help:
Ich war heute beim Orthopäden, Befund Haglund-Ferse:klatsch::confused:
Habe in Wikipedia alles gelesen, was ich fand, aber mir wäre die Meinung von ein paar erfahrenen Läufern sehr wichtig.
Sein Vorschlag:als erstes sollte ich mir Einlagen machen lassen, um die Achillessehen zu schonen, da im Moment in der Ferse Reibung entsteht, die zu einer chronsichen Entzündung führt.
Wenn das nicht helfen sollte, was er aber nicht glaubt, wäre der nächste Schritt eine Stosswellentherapie.
Gibt es von eurer Seite alternativ dazu einige Vorschläge, was weiss ich, höhere Sprengung, Laufstil ändern, oder so???

Freue mich über jeden Vorschlag

Danke