PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angehender Läufer auf Schuhsuche



Benny285
12.03.2012, 19:48
Guten Abend Runner´s World Community,
Meine Wenigkeit hat sich hier hilfesuchend registriert, anscheinend kommt man als Lauf-Interessierter nicht um Runner´s World herum ;)

Kurz etwas zu mir, ich bin 19 Jahre alt und gehe schon seit geraumer Zeit ins Fitness-Studio, worüber ich auch mit dem Laufen in Kontakt kam, es stellte sich heraus, dass mir das Laufen Spass macht und ich mir vorstellen konnte diesen Sport intensiver zu betreiben.

Bisher bin ich (als Anfänger) ziemlich unvorbereitet desöfteren meine 5 Kilometer, abundzu 10 Kilometer und eins zwei Male 21 Kilometer gelaufen. Um aber nun ernsthaft als angehender Läufer zu zählen (und ohne Probleme zu laufen) sind passende Schuhe ein muss.
Bisher mussten die 20€ Schuhe hinhalten, die zu starken Problemen an Fuß und Bein führten.

Aus diesem Grund suche ich passende Laufschuhe, was sich aber nach den ersten Artikeln zum Laufschuh-Finden schwieriger als erwartet erweist. Dämpfung, Abrollbewegung, Fußstellung, ... all das womit man sich als Neuling nie beschäftigt hat wird aufeinmal wichtig.
Doch wie stelle ich fest wie es um meine 2 Laufapparate steht? Muss es gleich eine Laufbandanalyse sein die fast an den zu erwartenden Preis der eigentlichen Schuhe heranragt? Denn als Schüler mit geringem Einkommen ist jeder Cent wichtig...

Wie finde ich heraus zu welchem Schuh mein Fuß passt?

Grüße Benny

rono
12.03.2012, 19:56
Wie finde ich heraus zu welchem Schuh mein Fuß passt?

In ein Fachgeschäft gehen, sich beraten lassen und probieren, probieren, probieren.
Das geht auch ohne großartige Analysen.

Theorie gibt es bei Laufschuhkauf.de » Alles zum Thema Laufschuhkauf (http://www.laufschuhkauf.de/)

wiesel
12.03.2012, 22:33
Die "Lightbewegungsanalyse" gibt es in Laufsportfachgeschäften kostenlos. D.h. Laufbandanalyse sowie Begutachtung durch einen hoffentlich erfahrenen Berater. Das sollte im Normalfall reichen und wenn der Berater gut ist gibt es noch weit mehr Infos als nur die Aussage "der Schuh sollte passen." Das richtige Geschäft gewählt wird auch nicht viel Info bei dir vorliegen müssen ABER schaden kann es nie sich mit dem Material ein wenig zu beschäftigen. Vor dem Kauf eines Handys o. ä. werden wochenlang Tests gelesen, 100de Produkte verglichen, ..... für den Laufschuh, der viel relevanter für die Gesundheit ist haben leider viel zu oft die Läufer Null Ahnung was sie sich unter die Füße schnallen. Dann noch genauso gut informiert trainieren und schon ist das gerade lieb gewonnene Hobby schon wieder durch eine Verletzung beendet.

Die Bewegungsanalyse die so viel wie der Schuh kostet würde ich dringend immer dann empfehlen wenn man mit herkömmlichen Mitteln keine Gründe für Verletzungsproblematiken findet die nicht durch "schlechtes" Training oder durch andere außerhalb des Bewegungsablaufs und der Schuhs liegenden Gründen verursacht werden. Wenn das Geld dafür da ist bringt eine aufwendige Bewegungsanalyse (3 Kameraperspektiven usw.) aber auch nochmal eine deutlich klarere Aussage welche Probleme im aktuellen Bewegungsablauf schlummern, welche Ansatzpunkte es zur Verbesserung gibt und welche Schuhe am besten funktionieren sollten (einen gut ausgebildeten Berater setzen wir mal voraus). 1 x investiert kann sie so auch einiges an unnötigen Problemen für die Zukunft ersparen.

Mit laufenden Grüßen Wiesel