PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorfußprobleme bei hoher Sprengung?



Michi_MUC
13.03.2012, 11:13
Ich war heute ausnahmsweise mit meinen Mizuno Wave Rider 14 unterwegs, nachdem ich sonst eher zu Nike Lunaracer und Lunarelite gegriffen habe. Ab und an war dann auch mal der Wave Precision dran.

Wenn mich mein Gefühl nicht täuscht, müsste die Reihenfolge von der Sprengung her folgende sein:
- Wave Rider - hohe Sprengung
- Wave Precision
- Nike Lunaracer
- Nike Lunarelite - geringe Sprengung

Was mir auffiel ist, dass ich beim Wave Rider relativ schnell (12 km +) Schmerzen im Vorfuß bekomme. Das dauert beim Wave Precision etwas länger (20 km +) und kommt beim Lunarelite gar nicht vor.

Meine Vermutung ist daher, dass der Druck durch den höheren Absatz nach vorne hin verstärkt wird. Ist das richtig?

wiesel
13.03.2012, 21:35
Das schöne Thema Sprengung :-))) Was sagst du zu 2 mm Unterschied zwischen deinen Schuhen? Demnach eher Theorie dein Ansatz.

Trotzdem ist es eher schwierig aus der Ferne hier Ansätze zu finden. Die Schuhe bei denen es unproblematischer/problemlos ist sind "weichere" Schuhe. Eigentlich würde man eher das Gegenteil vermuten. Die Mizunos haben kein separates Dämpfungskissen im Vorfußbereich. Trotzdem treten die Probleme hier auf ....

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Michi_MUC
14.03.2012, 15:06
Das schöne Thema Sprengung :-))) Was sagst du zu 2 mm Unterschied zwischen deinen Schuhen? Demnach eher Theorie dein Ansatz.

Trotzdem ist es eher schwierig aus der Ferne hier Ansätze zu finden. Die Schuhe bei denen es unproblematischer/problemlos ist sind "weichere" Schuhe. Eigentlich würde man eher das Gegenteil vermuten. Die Mizunos haben kein separates Dämpfungskissen im Vorfußbereich. Trotzdem treten die Probleme hier auf ....

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Vielleicht eher "trotzdem", sondern "eben drum", weil ein stärkeres Gefälle besteht? Wo hast Du die einzelnen Sprengungen her? Ich habe da schon ziemlich rumgesucht und nur zum Lunaracer etwas gefunden (9mm oder?).

Gestern habe ich mal die Sohlen der Schuhe "untersucht". Beim Wave Rider, bzw. Wave Precision ist eine hohe Abnutzung im Vorfußbereich feststellbar. Beim Lunarelite verteilt sich diese recht gleichmäßig über die vorderen 4/5tel der Sohle. Der Lunaracer hat zu wenig Kilometer (ca. 300) drauf, um Rückschlüsse ziehen zu können, bzw. es ist kaum eine Abnutzung festzustellen.

Am Absatz gibt es bei allen Schuhen kaum Abrieb.

Hier mal die präzisierte Liste:
- Wave Rider 14
- Wave Precision 11
- Nike Lunaracer 1
- Nike Lunarelite+ 2

wiesel
14.03.2012, 23:02
Na ja. Rein von der Theorie her erschwert ein Schuh mit einer höheren Sprengung den Mittelfußaufsatz. Demnach sollte der Abrieb dann eher weiter hinten zu finden sein. Je flacher der Schuh desto leichter fällt es den Fußaufsatz flacher und näher am Körperschwerpunkt zu vollziehen. Demnach müsste dann beim flacheren Schuh der Abrieb weiter vorne sein. Ist aber alles Theorie ..... in der Praxis kommen dann Faktoren wie unterschiedlich harte Gummimischungen, insgesamt andere Schuhbauweise, Schuhgewicht, gelaufener Untergrund, usw. hinzu die ebenfalls Einfluss auf Abrollverhalten und v. a. auch Verschleiß haben.

Ausgangspunkt war aber warum treten bei dem einen Schuh Schmerzen auf und beim anderen nicht. Wenn das tatsächlich immer der Fall ist, dann wird es am Schuh liegen. An was genau wird erst Recht aus der Ferne kaum einer sagen können. An die Theorie mit der Sprengung glaube ich allerdings nicht (was aber auch nichts heißen muss).

Mit laufenden Grüßen Wiesel