PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nike Lunarglide+ 3 - Orientierungshilfe



Jan_L
13.03.2012, 22:18
Hallo Zusammen.
Da ich neu hier bin möchte ich mich zunächst vorstellen bevor ich mit der Tür ins Haus platze.
Mein Name ist Jan und ich laufe seit ca. 2 Jahren ziemlich regelmäßig (in den Wintermonaten immer etwas weniger, ansonsten aber je nach Zeit und Trainingsziel 2 bis 4 mal in der Woche).
Ich habe im letzten Jahr zum ersten mal an Volksläufen teilgenommen und dabei die 10 km in 47:58 min und den HM in 1:50 h hinter mich gebracht, in diesem Jahr würde ich gerne meinen ersten Marathon laufen.
Zu diesem Zweck bin ich Mitte Januar wieder ins Training eingestiegen indem ich zunächst 30 min in meinem Wohlfühltempo gelaufen bin (2-3 mal die Woche). Bis jetzt habe ich dies auf 1 h und verschiedene Tempi ausgedehnt.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen:
Seit einigen Läufen habe ich Probleme in dem rechten Mittelfuß, dies äussert sich vor allem in einem leichten Taubheitsgefühl und Schmerzen nach dem Laufen. Zuerst habe ich versucht das ganze durch das ändern des Laufstils zu beheben, dies hilft zwar während dem Lauf aber die Schmerzen zuhause sind geblieben. Ich war damit auch schon beim Orthopäden und dabei hat sich herausgestellt dass ich den rechten Fuss nicht so gerade (sondern etwas nach aussen geöffnet) wie den linken. Mein Arzt rät mir zu Einlagen (die ich mir wohl auch machen lassen werde).
Bis jetzt bin ich mit dem Nike Pegasus 27 gelaufen und habe damit ca 650 - 700 km im letzten Jahr abgespullt und war auch sehr zufrieden mit dem Schuh, allerdings hatte ich in den ersten 2 Wochen ähnliche, wenn auch nicht so ausgeprägte, Probleme wie jetzt. Nun wollte ich mir neue Schuhe kaufen und habe mir den Nike Lunarglide+3 bestellt und ich wüsste gern ob sich jemand damit auskennt bzw. ob die für mich wohl auch noch geeignet sind. Als ich mir die alten Schuhe gekauft habe hat ein Laufbandanalyse ergeben dass ich Neutralschuhe brauche. Aus den ganzen Beschreibungen im Netz werde ich nicht recht schlau und dachte mir dass sich hier vielleicht jemand damit auskennt.
Ich war zwar auch schon im nächsten RP, der Verkäufer machte mir allerdings keinen so guten Eindruck da er meinte meine jetzigen Schuhe wären noch vollkommen in Ordnung, da man mit einem Paar ja bis zu 10000 km laufen könnte (zusätzlich hat er sich gewundert dass ich mit nem 50 km Wochenpensum nen Halbmarathon gelaufen bin, laut ihm müsste man dafür 200 km (!) pro Woche laufen), bin ich lieber wieder ohne etwas zu kaufen aus dem Laden gegangen.
Vielleicht noch einige Daten zu mir: 1,73 m bin ich groß und wiege dabei zur Zeit 75 kg da sich im Winter wieder einiges angesammelt hat.

Sorry dass der Text so lang geworden ist und schonmal vielen Dank fürs lesen ;)

MfG Jan

Dampfsohle
13.03.2012, 23:49
... und habe mir den Nike Lunarglide+3 bestellt und ich wüsste gern ob sich jemand damit auskennt bzw. ob die für mich wohl auch noch geeignet sind. Als ich mir die alten Schuhe gekauft habe hat ein Laufbandanalyse ergeben dass ich Neutralschuhe brauche. .

Hallo Jan,

hatte mir im letzten Jahr den Vorgänger geholt, ein schön gedämpftes Sofa... war für mich damals der optimale Übergangsschuh vom Asisc 21xx weg. Der Schuh hat eine dynamische Pronationsstütze. Jetzt nach einem Jahr ist aufgrund des Abriebs an der Sohle deutich, dass er mich immer noch zuviel gestützt hat. Irgendwie scheint mir auch die dynamische Wirkung der Stütze nach gewisser Zeit nachzulassen (oder das andere Sohnlenmaterial wird weicher... ??) die Stützfunktion im Laufe der Zeit wird also stärker.

Immer noch begeistert bin ich von den Brooks Green Silence und Nike Free, die ich sehr gerne laufe, mein nächster neuer Schuh wird daher sicherlich auch ein Neutralschuh sein.

BG

Wolle

bonnsai
14.03.2012, 09:49
ich hatte als ersten richtigen laufschuh den lunarglide 1 und war sehr zufrieden. es sind auf jeden fall neutralschuhe.

blade_runner
14.03.2012, 10:00
Erstmal willkommen im Forum Jan. Deine RP-Erfahrung ist ja gruselig. Müßte man deren Geschäftsleitung ja eigentlich mal Bericht erstatten. Naja.

Die Empfehlung von Deinem Orthopäden kann richtig muß Sie aber nicht. Ich würde unbedingt nochmal in einen zweiten Laufladen Deines Vertrauens gehen um diese Empfehlung zu bestätigen. Guck doch mal hier zur Orientierung: Lex-Laufexperten (http://www.laufexperten.de/f1.php)

Und wenn schon Einlagen dann bitte welche die Deinen individuellen Laufstil ("rechten Fuss nicht so gerade (sondern etwas nach aussen geöffnet)") berücksichtigen.

Hab ich vor zig Jahren auch schon erlebt, daß ein Orthopäde nur einen Fuß-Abdruck haben wollte.

Aber vielleicht muß das auch gar nicht korrigiert werden oder ein wenig Fußmuskeltraining wäre angezeigt.


Viel glück,
Blade_runner.

sulimo
14.03.2012, 10:33
ich hatte als ersten richtigen laufschuh den lunarglide 1 und war sehr zufrieden. es sind auf jeden fall neutralschuhe.
Meines Wissens nach ist der Lunarglide (http://nikerunning.nike.com/nikeos/p/nikeplus/de_DE/commerce/nikeplus?p=PDP&pid=448545&pgid=408948&cid=102202&ll=de_DE&ct=DE) kein Neutralschuh.

Dampfsohle
14.03.2012, 12:07
In der Version 2 ist es definitiv kein Neutralschuh.

YouTube- Video (http://www.youtube.com/watch?v=zg7hHR2CbB8&feature=relmfu)

Komischerweise hat man "Dynamic Support" beim 3er gestrichen. Wenn ich meine Erfahrung mit dem Schuh betrachte, eine gute Entscheidung!!

Wodurch grenzt sich denn jetzt der Lunarglide von den anderen Lunar-Modellen ab?

bonnsai
14.03.2012, 12:45
die ersten beiden modelle hatten keine "klassische" pronationsstütze, sondern sog. "dynamic support" angeblich passt es sich dem laufstil an :)
der unterschied zu anderen modellen liegt in den bereichen gewicht, stütze und sprengung.
der lunarracer z.b. ist ein schuh für schnelle läufe und wettkämpfe. der luanrglide dagegen ist eher ein allroundschuh, der für training aber auch rennen geeignet ist. lunarelite und lunareclipse liegen wohl dazwischen...sind aber auch nur meine persönlichen erfahrungen :)

mason
14.03.2012, 13:14
Also...:
So weit ich weiss, ist der Lunarglide 3 und auch der kommende 4 definitiv ein Stabilschuh mit Pronationsstütze. Zwar ist der Lunarlon-Schaum anpassungsfähig, aber eine stützende Funktion hat der Lunarglide auf jeden Fall.
Ich bin den 2er gelaufen, bis er durch war. Er wurde mir damals als Neutralschuh verkauft, habe aber bald die leichte Stütze gemerkt. Nach ein paar Läufen hat die allerdings nach und nach nachgelassen bis sie mittlerweile ganz weg ist :confused:!
Die Stütze des 3ers ist allerdings einiges ausgeprägter.

Welcher Lunar ein richtiger Neutralschuh ist, weiss ich mittlerweile auch nicht mehr. Der Lunarswift soll wohl noch relativ neutral sein. Aber auch beim Lunaracer wird eine stützende Funktion beworben, wobei diese sicher zu vernachlässigen sein dürfte.

Hab nen Lunarspider aus Japan - der ist neutral, leicht und flach:nick:!

Jan_L
14.03.2012, 14:51
Also der Schuh ist gerade angekommen. Beim ersten Anprobieren fiel mir direkt auf, dass er im Fersenbereich enger wirkt als mein aktueller Schuh, allerdings hat der ja auch schon ein paar Kilometer auf dem Buckel.
Der 3er hat wohl doch dieses Dynamic Supporter System, steht zumindest drauf. Was mich nur irritiert sind die unterschiedlichen Beschreibungen. Auf der NIke Seite wird er als Schuh für leichte Pronierer beworben, der allerdings je nach Bedarf unterstützt. Auf der RP Seite als Allrounder der für leichte Subprinierer bis leichte Überpronierer geeignet sein soll. Da ich als Student auch auf die Kosten achten muss kam mir dieses Angebot gerade recht, allerdings weiß ich nicht genau ob ich ihn jetzt behalten oder doch zurückschicken soll (da ich ihn in einem Sportshop über amazon bestellt kann ich auch nicht sagen ob die so kulant sind was zb. Testläufe angeht). Seid ihr denn als Neutralläufer damit zurecht gekommen?
Mein Orthopäde hat mir auch zu personalisierten Einlagen geraten (64 € Zuzahlung) die ich definitiv in Betracht ziehe.
Bei dem RP (Dortmund) fühlte ich mich bis jetzt auch immer gut beraten, aber das was der erzählte fand selbst meine, nicht laufende, Freundin merkwürdig.
Ich fänd Nike zwar schon ganz gut da ich die Distanz über das NIke + System mit Sensor messe, aber da gibt es ja bestimmt auch irgendwelche anderen Befestigungsmöglichkeiten für andere Hersteller (eine neues System wäre mir im Moment einfach zu teuer).
Danke für die vielen Antworten, vielleicht hab ihr ja noch weitere Tipps zu dem was ich jetzt geschrieben habe ;)

bonnsai
14.03.2012, 15:07
Also...:
So weit ich weiss, ist der Lunarglide 3 und auch der kommende 4 definitiv ein Stabilschuh mit Pronationsstütze. Zwar ist der Lunarlon-Schaum anpassungsfähig, aber eine stützende Funktion hat der Lunarglide auf jeden Fall.
Ich bin den 2er gelaufen, bis er durch war. Er wurde mir damals als Neutralschuh verkauft, habe aber bald die leichte Stütze gemerkt. Nach ein paar Läufen hat die allerdings nach und nach nachgelassen bis sie mittlerweile ganz weg ist :confused:!
Die Stütze des 3ers ist allerdings einiges ausgeprägter.

Welcher Lunar ein richtiger Neutralschuh ist, weiss ich mittlerweile auch nicht mehr. Der Lunarswift soll wohl noch relativ neutral sein. Aber auch beim Lunaracer wird eine stützende Funktion beworben, wobei diese sicher zu vernachlässigen sein dürfte.

Hab nen Lunarspider aus Japan - der ist neutral, leicht und flach:nick:!

ich glaube die stütze ist eher geringer geworden als mehr. es ist kein kunststoffteil mehr im mittelfussbereich, sondern nur noch ein schaumkeil, was eher für weniger stütze spricht.

der lunaracer ist aber auf jeden fall neutral. er hat keine stützenden elemente in der sohlenkonstruktion.

als neutralläufer bin ich mit dem lunarglide gut zurecht gekommen...ich dneke, da machst du nichts falsch :)

wiesel
14.03.2012, 21:47
Also :-) Der Lunarglide ist auch in der 3. und auch in der 4. Variante ein pronationsgestützter Schuh! Das Dynamik Support Thema ist in gleicher Art und Weise verbaut. Soll heißen in der festeren Zwischensohle liegt ein weicherer Einsatz der außen dicker ist als innen wodurch auf der Schuhinnenseite ein festerer Keil entsteht. Hoffe das ist nachvollziehbar wie ich das beschreibe.

Anderenfalls bei google "dynamik support nike" eingeben und bei den Bildern schauen.

Jedem der keine Stütze benötigt würde ich empfehlen den Schuh nicht zu laufen. Sicherlich greift manche 2. Härte deutlich fester hin ABER von der Sache ansich ist das Dynamik Support auch eine Pronationsstütze. Es ist nur marketingtechnisch toll verpackt. Dynamik Support hört sich ja auch super an :-) Wenn ich keine Stütze benötige, dann benötige ich aber auch nicht das zur Innenseite hin verstärke Material. So nach dem Motto der Schuh gibt nur den Support den der Läufer benötigt funktionieren solch einfach Lösungen nun Mal nicht (vgl. Asics Gel Kinsei).

Ich als Supinierer habe da vielleicht auch sensiblere Antennen als jemand der als leichter Überpronierer mit stabilen Neutrallaufschuhen gut zurechtkommt. Mir verursacht der Schuh Schmerzen in den Knien die ich ansonsten nicht habe (weder mit Wettkampfschuhen, noch mit Neutrallaufschuhen, noch mit Fußtrainern). Zudem spüre ich auch das da was ist was nicht da sein sollte. Demnach rate ich hier zur Vorsicht. Intelligente Schuhe gilt es nicht ....

Mit laufenden Grüßen Wiesel


Ich als Supnierer habe da vielleicht sensiblere Antennen als der ein oder andere der eher zu einer leichten Überpronation neigt und mit stabilen Neutrallaufschuhen zurechtkommt.

Jan_L
15.03.2012, 12:23
Also ich habe die Schuhe gestern noch ein wenig im Haus getragen und dann beschlossen sie wieder zurück zu schicken da sie mir einfach zu eng im Mittelfußbereich waren. Es ist zwar schade drum weil sie ganz schick aussahen aber das nützt mir im Endeffekt ja nichts.

Nochmals vielen Dank für eure Mühen ;)

MichaelB
22.12.2012, 13:21
Moin,

Danke für diesen Thread :hallo:

Gestern bin ich ins örtliche Intersport-Geschäft gegangen um mal zu schaun ob ich kurz vor Geschäftsaufgabe dort vielleicht mit irgend etwas fündig werde... und prompt führte man mich zu den letzten beiden Paaren Lunarglide 3.
Angezogen und sofort gut gefunden weil sie wirklich angenehm am Fuß saßen.
Da ich die aber zum Laufen brauchen würde, waren sie absolut zu klein, d.h. sie passten "saugend" so wie meine im Sommer favorisierten Sneaker mit der Katze am Außenschuh :wink:
Die nächste Größe hatte dann vielleicht einen Zentimeter Luft vorn und war nach Meinug der Verkäuferin der für mich gemachte Schuh :nick:
Auf meinen Hinweis, dass ich auf alle Fälle neutrale Schuhe möchte/brauche/will, kam von der Verkäuferin der Hinweis, dass es sich quasi um Allroundschuhe handele, sie die selber auch trüge beim Joggen und auf dem Laufband - Aaaaaha :teufel:

Ich ließ die Schuhe im Regal und fragte nach Kompressionssocken, woraufhin sie sofort ihr Hosenbein hochkrempelte und beteuerte, dass sie selber welche trägt und die also so schön warm sind und man keine Schweißfüße drin bekäme :zwinker2:

Okai, meine Meinung des ansässigen Sportgeschäfts hat sich bestätigt, die Verkäuferin kann bestimmt irgendwelche Sachen auch gut und ich habe nach wie vor kein drittes Paar Laufschuhe. :klatsch:

Und dann dachte ich beim heutigen Lauf nochmal über die Lunarglide nach... und war fast geneigt, heute nochmal mit dünnen Laufsocken dort hin zu gehen und vielleicht passen sie ja doch besser als mit den dicken Baumwollsocken gestern... und dann habe ich hier mal gelesen und werde dort heute NICHT hinfahren.

Gruß
Michael

Joern
23.12.2012, 14:30
Der Lunarglide 3 ist mittlerweile ein Altmodell, das ist Dir klar, oder? Der Lunarglide 4 ist glaub ich schon seit einem halben Jahr auf dem Markt.

Viele Grüße
Jörn

MichaelB
23.12.2012, 21:08
Moin,

ist mir klar - stört mich aber nicht wenn ein Schuh "alt" ist.

Gruß
Michael