PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es "läuft" nicht - eine Größe mehr



Niccii
21.03.2012, 00:16
Ich musste neulich meine Brooks adrenalin 11 in die Tonne kippen, da sie einfach völlig abgelaufen waren... Jetzt habe ich die Asics Gel 2070. Also ebenfalls ein Stabilschuh. Ich hatte zunächst das Gefühl, dass sich die beiden Schuhe gleich anfühlten. ABER dann hatte ich riesige Probleme. Ich hab noch nie soviel mit meinem Oberkörper gewackelt. Es war total unrund. Bei meiner letzten Schuhumstellung hatte ich auch erst Probleme, aber nicht solche.
Jetzt musste ich gleichzeitig auch die Schuhgröße ändern. Eine Nummer mehr, da ich bei langen Läufen Probleme hatte. Kann es sein, dass die Schuhgrößenumstellung eine so Große ist? Mir kam es vor als hätte ich da Blöcke an den Füßen. Zu groß, zu schwer, rollen nciht mehr so ab wie früher.... die Wadenmuskeln gespürt wie nie.

Hattet ihr ähnliche Probleme bei einer Schuhgrößenänderung?

DanielaN
21.03.2012, 10:27
Ich empfehle die "Aschenbrödel-Methode". Schönheits-Chirurgen in Osteuropa bieten Fußverkleinerungen an. Dadurch lässt es sich hinterhier wieder viel effizienter laufen.

Total bescheuert, was der Körper sich so an Änderungen einfallen lässt, nur um einen zu ärgern. :klatsch:

rono
21.03.2012, 11:17
... Jetzt habe ich die Asics Gel 2070.

Z.Zt. wird der 2160 als Auslaufmodell angeboten. Aktuelles Modell müßte also der 2170 sein. Hast Du tatsächlich einen 10 Jahre alten Ladenhüter gekauft?:zwinker5:

wiesel
21.03.2012, 20:40
Wenn der Schuh nicht viel zu groß ist (normal wäre 1,5 bis 2 Nummern größer als die Straßenschuhgröße) dann wirst du m. E. wenig davon merken. Von Schuhumstellung kann m. E. bei einem Wechsel von Stabilschuh zu Stabilschuh auch nicht gesprochen werden oder ist das ganze einfach eine Scherzfrage?

heydasbinich
21.03.2012, 22:41
wenn der schuh zu groß gewählt ist wandert die "ballenrolle" richtung zehen und der schuh wirkt kniestreckend, sprich beim kleineren schuh hat die muskulatur weniger zu arbeiten da der schuh sich anfühlt als würde er wie von selbst laufen.

meine stimme für keine scherzfrage :-)

Niccii
22.03.2012, 20:16
beim kleineren schuh hat die muskulatur weniger zu arbeiten da der schuh sich anfühlt als würde er wie von selbst laufen.



Ja, genau so war es mit meinen alten Schuhen. Da hatte ich Größe 41, jetzt eben 42. In normalen Schuhen 40. Es ist ja auch nicht meine erste Schuhumstellung, aber die Größe hab ich bisher nie wechseln müssen. Dann werde ich wohl versuchen meine Wadenmuskulatur zu stärken...

Ich finde die Frage ehrlich gesagt nicht so witzig und es leuchtet mir nicht ein, warum ihr das für eine Scherzfrage haltet.

Und sorry, natürlich sind es die Asics 2170 (wobei die 10 Jahre alten Schuhe sicher um einiges billiger gewesen wären... )

slow_but_steady
22.03.2012, 21:49
Hi,

Meine ersten Schuhe waren ebenfalls Brooks Adrenaline (von dem ich immer noch einige Modelle habe) und neben einem Nike Zoom Triax war Asics 2160 mein zweiter "Fremdschuh".
Von dem Nike hatte ich üble Blasen bekommen, so dass ich ihn fast in die Tonne klopfen wollte - bis ich dann ne Zeitlang nur in den Nike laufen konnte (da ich auswärts war und die Brooks vergessen hatte). Schau an - nachdem ich ein paar Läufe mit den Nike absolvieren "musste", waren die Probleme weg. Vermutlich hatte sich mein Fuß zu sehr an die Brooks gewöhnt und mittlerweile ist der Nike (bzw. sein Nachfolger) einer meiner Lieblingsschuhe..
Insofern ist vielleicht dein Problem in erster Linie die Anpassung an einen bestimmten Schuh?

Davon abgesehen habe ich, wie gesagt, auch ein paar Asics 2160 - und der ist mittlerweile 2.5 Jahre alt und hat immer noch verhältnismäßig wenige Kilometer gesehen. Obwohl ich den mittlerweile problemlos laufen kann, liegt er mir einfach nicht - vom Gefühl her fühlt er sich nicht gut (unrund?) an und gelegentlich nutze ich ihn noch, aber er ist sicher mein vorerst letzter Asic Schuh. Nicht weil die Marke per se schlecht ist, sondern vielmehr weil er mir einfach nicht liegt.

In jedem Fall denke ich nicht, dass es bei dir an der Schuhgröße liegt (zu klein merkt man recht schnell daran, dass die Zehennägel blau werden und abfallen... Hatte ich auch mal...). Von meiner beschränkten Erfahrung her, würde ich schätzen, dass sich entweder deine Füße zu sehr an den Adrenaline gewöhnt haben (das geht dann vielleicht weg), oder dass dir Asics einfach ebenso wenig liegen wie mir...

heydasbinich
22.03.2012, 22:21
In jedem Fall denke ich nicht, dass es bei dir an der Schuhgröße liegt (zu klein merkt man recht schnell daran, dass die Zehennägel blau werden und abfallen... Hatte ich auch mal...). Von meiner beschränkten Erfahrung her, würde ich schätzen, dass sich entweder deine Füße zu sehr an den Adrenaline gewöhnt haben (das geht dann vielleicht weg), oder dass dir Asics einfach ebenso wenig liegen wie mir...

Das stimmt nicht ganz,
durch die "weiche" Zehenbox und weil unsere Füsse bei vielen gar nicht mehr merken wenn wir in die Zehenbox rutschen bzw die Schuh gegen die Fußspitze drückt bekommen wir oft gar nicht mehr mit das uns der Schuh eigentlich drückt.

slow_but_steady
22.03.2012, 22:35
Das stimmt nicht ganz,
durch die "weiche" Zehenbox und weil unsere Füsse bei vielen gar nicht mehr merken wenn wir in die Zehenbox rutschen bzw die Schuh gegen die Fußspitze drückt bekommen wir oft gar nicht mehr mit das uns der Schuh eigentlich drückt.

Na, vielleicht war ich da ein extremer Fall - aber ich hab sehr sicher zwei Zehennägel aufgrund zu kleiner Laufschuhgröße verloren (der Finder mag sich gerne melden). Straßenschuhgröße war und ist so 44-45 und die Laufschuhgröße war in dem Fall 44. Die Schuhe hatte mir übrigens ein doller "Laufexpertenladen" verkauft :-/. Mit größeren Schuhen (Größe 45+) hatte ich dann nie Probleme.

heydasbinich
22.03.2012, 23:08
Ich wollte damit auch nicht ausdrücken das jeder "gefühlsarm" ist und es einfach nicht merkt das er zu kurze Schuhe trägt.

Irisanna
23.03.2012, 08:28
Ich wollte damit auch nicht ausdrücken das jeder "gefühlsarm" ist und es einfach nicht merkt das er zu kurze Schuhe trägt.

Ich melde mich mal. :zwinker5: Ich habe nun jahrelang in meinen normalen Schuhen 38 getragen. Meine ersten (heißgeliebten) Laufschuhe (Asics Landreth 7) trage ich in 40,5. Und nun glaube ich, dass fast alle meine "Normalschuhe" mindestens eine halbe Nummer zu klein sind. :klatsch: Ich trage fast nie hohe Hacken, aber selbst meine Sneaker sind i.d.R. doch eine halbe Nr. zu klein- und ich habe es nicht gemerkt .... jetzt merke ich es. Wozu das Laufen alles gut ist .... :nick:

DanielaN
23.03.2012, 09:34
Laufschuhe grundsätzlich 2 Nummern größer als Straßenschuhe. Muss man da wirklich noch drüber diskutieren ? Das weiss doch jeder, der blaue Zehen und Hühneraugen hat ...

Irisanna
23.03.2012, 09:58
Ja, ich denke, das ist allen klar, dass Laufschuhe 1-2 Nr. getragen werden. Mir ging es nur darum, dass ich durch das Tragen der Laufschuhe (=größer) gemerkt habe, dass ich meine Füße grundsätzlich in zu kleine Schuhe (nicht Laufschuhe) gesteckt habe. :wink:

Meisterdieb
23.03.2012, 18:27
Marathon = 2 Nummern
Halbmarathon = 1 Nummer
10 Km = durchaus in Straßenschuhgröße, insb. bei kurvenreicher Strecke


Tipp: Kurze Zehennägel

wiesel
23.03.2012, 23:50
@ heydasbinich Da keiner den Fuß von Niccii kennt ist das alles so oder so mal Spekulation ABER die größere Größe hat sie gewählt weil sie Probleme bei längeren Läufen hatte. Demnach war der bisherige Schuh wahrscheinlich einfach zu klein. 40 in Straßenschuhen und 42 in Laufschuhen ist eher die Regel als die Ausnahme. Demnach ist deine Theorie v. a. weil wir jetzt auch nicht von viel größeren/kleineren Schuhen reden schon sehr fragwürdig (zumal da die Größe jetzt wohl eher passt). Der biomechanische und orthopädische Zusammenhang leuchtet mir nicht ein.

Meines Erachtens ist einfach der Schuh (aus welchem Grund auch immer) nichts für Niccii. Ein Adrenaline ist eben kein GT 2170. Auch in gleicher Größe nicht. Die Zielgruppe der Schuhe ist relativ ähnlich. Das ist die Gemeinsamkeit. Demnach zurück zum Laden wo der Schuh gekauft wurde und dort die Probleme schildern. Dann ggf. neuen Schuh wählen. Das wird die Probleme beheben. Das Training der Wadenmuskulatur kann nichts schaden aber zielführend dafür ist es eher nicht.

@ Niccii Sorry wenn die Frage ernst gemeint war. Klang für mich aber eben nach Scherz :-)

heydasbinich
24.03.2012, 11:54
Beide Schuhe sind unterschiedlich kontruiert und liegen von der Kontaktfäche der Ferse und des Vorfußes sehr different auf.
Bei gleicher Schuhgrößegröße laufen sich beide Schuhe unterschiedlich, je größer der der Schuh umso größer der Abstand der Kontaktflächen, wandert die Kontaktfläche im Vorfuß noch vorne brauchst du mehr Kraft.

Niccii
24.03.2012, 21:29
So, jetzt habe ich mir die Brooks adrenaline in Größe 42 auch noch gekauft. Mit den Asics hätte ich Freiburg nä Woche nicht überstanden (vllt auch Kopfsache dabei) jedenfalls lief es mit den Brooks wieder viel besser. Die Größe mehr war hier jetzt wirklich kein Problem.
Mir ist heute aufgefallen, dass ich bei den Brooks - warum auch immer - nach dem Abrollen mehr Druck auf den Vorderfuß bekomme und es sich einafch runder anfühlt.
Ich werde jetzt nach Freiburg mit beiden Schuhen trainieren. Vllt werden die Asics dann doch noch meine Freunde...

wiesel
25.03.2012, 23:03
Beruhigt mich, dass es am Schuh und nicht an der (richtigen) Größe liegt :-) Ach so und mit den Asics würde ich nicht allzu lange probieren ....

Mit laufenden Grüßen Wiesel

heydasbinich
25.03.2012, 23:17
Ja du hast sicher recht XD