PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liegen Einlagen immer von selber richtig im Schuh?



Hennes
24.03.2012, 10:36
Testweise mache ich ab und zu die Einlagen raus und wechsel sie in andere Schuhe - und wenn das noch schlechter ist, dann wieder zurück.

Manchmal habe ich die Eindruck "die liegt jetzt nicht richitig",. Bei mir ist das immer am linken (Problem-)Fuß das ich den Einduck habe die liegt rechts zu hoch, also aufwärts, dementsprechend gehts links nach aussen runter und das ist immer mein Problem.,

Wenn ich die dann rausmache und bewußt deutlich nach links, bzw. sogar fast schräg nach links lege, ist es besser.

Daher meine Frage an die (Berufs-)Expertem hier. Muß man besodere Sorgfalt walten lassen oder "finden die immer von selber den richtigen Platz" <<< ich kanns mir nicht vorstellen. Zumindest in verschiedenen Schuhen können die ja nicht immer gleich optimal liegen.

Jetzt lasse ich die Schuhe immer für ein paar Schritte ungebunden, dann kann sich alles "besser setzen" - denke ich mir. Macht das Sinn? Wobei natürlich die gute Frage wäre, wie kann eine mit 100kg runtergedrückte Einlage sich um Schuh überhaupt noch verändern?

gruss hennes

heydasbinich
24.03.2012, 11:32
Sofern die Schuhe nicht die gleich oder eine ähnliche Brandsohlenform haben kann es durchaus sein das sich die Einlagen nicht richtig setzen sondern auf dem Stoff oder der Verkstärkung der Kappe oder Stütze aufliegen und verdreht im Schuh liegt auseinanderdrückt Das schadet dir weil die Einlage nicht eine andere Wirkung bekommt.

martin_h
25.03.2012, 00:07
Muß man besodere Sorgfalt walten lassen oder "finden die immer von selber den richtigen Platz" <<< ich kanns mir nicht vorstellen. Zumindest in verschiedenen Schuhen können die ja nicht immer gleich optimal liegen.

Das hast du richtig erkannt, dass die nicht überall gleich gut reinpassen. Du solltest schon sehen, dass du sie vernünftig & gerade in die Schuhe bekommst. Ein letzter Rest rückt sich mit dem Draufstehen schon noch in Position (selbst bei meinem Fliegengewicht ist das so). Wo natürlich Material im Weg steht, wie beim schmalen Mittelfuß im Schaftbereich, kannst du das über das Reinlegen nicht ändern, sondern nur durch das Zurechtschleifen. Bei sehr unterschiedlicher Passform oder unterschiedlichem Leisten ist diese Problematik einfach gegeben und lässt sich nicht vermeiden, wenn man auf Einlagen angewiesen ist. In solchen Fällen ist es empfehlenswert bei der Anpassung der Einlagen an Schuhe sich einen "Hauptschuh" (größte Laufleistung) zu wählen und einen Alternativschuh um die Einlage mit einem mittleren Schnitt zu versehen.
Auch ich habe - bei gleichem Hersteller in den Laufschuhen - einen anderen (schmaleren) Leisten in einem meiner "Hauptschuhe", sodass meine Einlagen ebenfalls einen Mittelschnitt haben. Das konnte ich mit meinem Kollegen ja ganz gut absprechen. Das Laufbild sieht trotz allem beide Male so aus, wie es soll, sofern die Einlage auch mit Bedacht eingelegt wurde. Und das tust du ja auch, wenn du feststellst, dass es gefühlsmäßig nicht stimmt.



Jetzt lasse ich die Schuhe immer für ein paar Schritte ungebunden, dann kann sich alles "besser setzen" - denke ich mir. Macht das Sinn?

Puh, gute Frage. Überprüft habe ich das noch nie, da auf die Idee noch niemand gekommen ist. Die meisten meiner Kunden haben allerdings auch nur einen Laufschuh bzw. die, die mehrere haben, haben immer einen Favoriten auf den sie die Einlage anpassen lassen. Da kommen solche Rückfragen nicht. Einfach drauf achten, dass du sie gut einlegst (immer noch ein bisschen nachdrücken oder "rütteln" im Schuh) und der Rest passt dann.

Dave68
25.03.2012, 10:40
Die meisten meiner Kunden haben allerdings auch nur einen Laufschuh bzw. die, die mehrere haben, haben immer einen Favoriten auf den sie die Einlage anpassen lassen. Da kommen solche Rückfragen nicht. Einfach drauf achten, dass du sie gut einlegst (immer noch ein bisschen nachdrücken oder "rütteln" im Schuh) und der Rest passt dann.

So ähnlich halt' ich es auch. Habe mir Einlagen in Neutralschuhe einpassen lassen. Ich hab' dann noch zwei Paar Stabilschuhe, die ich ohne die Einlagen laufe. Die drei Schuhe lauf' ich abwechselnd wobei der Neutrale mein "Hauptschuh" ist und vor allem für die längeren Läufe zum Einsatz kommt.

Das Einlegen war bei mir bislang kein Problem. Ich drücke die Einlagen von Hand rein und schaue dass sie an der Ferse sauber abschließen. Der Rest erledigt sich von selbst.